Quantcast
Are you the publisher? Claim or contact us about this channel


Embed this content in your HTML

Search

Report adult content:

click to rate:

Account: (login)

More Channels


Showcase


Channel Catalog



Channel Description:

Sapere aude! Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!

older | 1 | .... | 73 | 74 | (Page 75) | 76 | 77 | .... | 108 | newer

    0 0

    .

    merkel friends

    (Die Profiteure der Siedlungspolitik auf einem Bild: die Bonzen aus Politik und Wirtschaft.)

    .

    Wie zum Beispiel anhand dieses Artikels gesehen werden kann, sind es immer Deutsche aus der Wirtschaft, die die Siedlungspolitik forcieren.

    Ich habe noch nie einen Türken, Kroaten oder Russen gesehen, der mit „Refugees Welcome“-Teddybären am Bahnhof stand oder erlebt, daß einer von denen die Ansiedlung von mehr Ausländern in Deutschland gefordert hätte.

    Warum wird dann eigentlich immer auf „die Ausländer“ geschimpft und so getan, als steckten die dahinter?

    In Wirklichkeit sind es doch die deutschen Bonzen.

    Bereits 2011 haben Wirtschaftsforscher übrigens die Ansiedlung von mindestens 500.000 Ausländern jährlich gefordert.

    .

    sarrazin-zimmermann

    .

    Auf den ersten Blick ist es natürlich komisch, daß die deutschen Bonzen die Steigerung der Binnen-Nachfrage, und um nichts anderes geht es, ausschließlich durch eine völkerrechtswidrige Siedlungspolitik umsetzen wollen.

    Es gäbe natürlich auch andere Möglichkeiten, z.B.:

    Mehr Geld für Deutsche Familien

    Anhebung von HartzIV, Renten und zugleich Zuschüsse für Arbeiter, um den finanziellen Abstand zu gewährleisten

    .

    Geld ist genug da, denn Geld verschwindet nicht.

    Im Jahr 2003 hat der Staat genug Einnahmen gehabt, um die Menschen gut zu versorgen.

    Mit der Einführung von HartzIV hat der Staat immer noch dieselben Einnahmen, aber bedeutend weniger Ausgaben.

    Da die Geldmenge konstant geblieben ist, bedeutet dies, daß der Staat seit 2004 gar nicht weiß, wo er das ganze Geld hinschmeißen soll!

    Könnt ihr euch noch an den Tsunami im Jahr 2004 erinnern?

    Mir ist da vor allem in Erinnerung geblieben, daß Deutschland 500 Millionen Euro gespendet hat, zusätzlich zu den privaten Spenden.

    Warum?

    Wegen HartzIV.

    Die „christlichen“ Faschisten wussten einfach nicht, was sie mit den ganzen Einnahmen machen sollten.

    .

    Es ist also durchaus keine Phrase, was man immer wieder lesen kann:

    Deutschland ist ein Problem, weil die Deutschen fleissiger, disziplinierter und begabter als der Rest Europas sind. Das wird immer wieder zu ‚Ungleichgewichten‘ führen.

    Dem kann aber gegengesteuert werden, indem so viel Geld wie nur möglich aus Deutschland herausgeleitet wird.

    Es ist vollkommen egal, wofür.

    Es kann auch radikal verschwendet werden – Hauptsache, die Deutschen haben es nicht.

    Schon ist die Welt gerettet.

    .

    Wer es gesagt hat, ist irrelevant.

    Wichtig ist, daß diese Politik bevorzugt von den „Christen“ betrieben wird.

    Ist ja auch logisch:

    Die Herrscher brauchen ein notleidendes Volk.

    Deutschland wird niemals wirkliche Not leiden, weil die Produktivität der Deutschen immens ist.

    Also muss man künstlich Not erschaffen.

    Wie?

    Indem man die Geldmenge verknappt, was nur dann geht, wenn man Geld aus Deutschland hinausleitet.

    Wenn die Geldmenge in einem Land schrumpft, ist es völlig egal, wieviel die Menschen produzieren:

    es hat ja keiner mehr Geld, um sich die Sachen zu kaufen.

    Man kann also „sekundäre Not“ in einem Land erschaffen, völlig unabhängig von der Produktivität.

    Die Regale biegen sich mit Waren, täglich werden tonnenweise Lebensmittel weggeschmissen und Leute hungern.

    .

    milchprodukte

    (Sekundäre Not: es wird zwar genug produziert, aber die Geldmenge reicht nicht)

    .

    Das ist eben der Unterschied zur primären Not in anderen Ländern:

    Dort ist das Geld nichts wert, weil es einfach nichts zu kaufen gibt.

    Hier hingegen gibt es genug zu kaufen, aber das Geld wird von den Faschisten des CDU-Regimes immer nur von unten nach oben verteilt.

    .

    Es gibt also einen ganz klaren Zusammenhang zwischen HartzIV und allen anderen Übeln der letzten Zeit.

    Warum wurde HartzIV gemacht?

    Um Geld in andere Bereiche, vor allem in irgendwelche Auslandseinsätze pumpen zu können.

    Um Leute dazu zu zwingen, jede nur erdenkliche Arbeit annehmen zu müssen.

    HartzIV soll nicht zum Leben reichen; das war nie seine Aufgabe.

    HartzIV war von vornherein immer nur ein Folterinstrument der „christlichen“ Bonzen in Deutschland, um Krieg gegen die verhassten Deutschen führen zu können.

    .

    Das damit verbundene Problem ist aber der Einbruch der Binnen-Nachfrage.

    Und nun kommen wir zur Siedlungspolitik, denn sie erfüllt wirtschaftlich keinen anderen Zweck, als die weggebrochene Kaufkraft der Arbeitslosen irgendwie zu kompensieren.

    Wie gesagt: Geld ist genug da.

    Man kann es nur nicht den Deutschen geben, indem man die Unterstützung für Arbeitslose, Rentner, etc. erhöht, weil dann ja HartzIV seine Funktion nicht mehr erfüllen könnte.

    Nochmal:

    HartzIV soll nicht zum Leben reichen!

    Es ist eine Art „schonende Dezimierung“, wobei man den Leuten einfach ein bisschen weniger gibt, als sie zum Leben eigentlich benötigen würden.

    .

    brecht

    (All das ist die Art, wie die „Christen“ in Deutschland gerade Krieg gegen ihr eigenes Volk führen. Nur das Messerstechen übernehmen sie nicht selber; dafür haben sie vor allem islamische Ausländer hergeholt und weigern sich, sie einzusperren, damit die Herde in Angst bleibt)

    .

    Das ist übrigens auch der Grund, warum Maas natürlich völlig Recht hat.

    Er sagte: „Die Ausländer nehmen niemandem etwas weg“

    Richtig.

    Die meisten denken, die Steuergelder würden vollständig für Deutsche ausgegeben und wenn nun Ausländer dazu kommen, dann müssen Deutsche ja zwangsläufig weniger bekommen.

    Wie ihr seht, ist das falsch.

    Der Grund, warum Deutsche so wenig Unterstützung vom Staat erhalten, ist nicht fehlendes Geld.

    Der Grund, warum Deutsche so wenig Unterstützung vom Staat erhalten, ist der Hass der Faschisten auf Deutsche.

    Es ist völlig egal, ob die Steuereinnahmen sich in Zukunft verdoppeln, verdreifachen, verzehnfachen oder verhundertfachen:

    deswegen geben die Politiker den Deutschen doch nichts ab.

    Deswegen werden trotzdem keine deutschen Familien gefördert.

    Deswegen werden trotzdem keine höheren Renten gezahlt.

    .

    Die Ausländer nehmen den Deutschen also tatsächlich nichts weg.

    Sie werden nur von dem Geld versorgt, das reichlich vorhanden ist, das die „Christen“ den Deutschen aber absichtlich vorenthalten, weil sie eben umso besser regieren können, je größer die Not im Volk ist.

    Und Not erschafft man dadurch, daß man die Geldmenge verknappt; in diesem Fall besonders die Geldmenge für Deutsche, die „nicht mehr benötigt werden“:

    Kranke, Alte, Arbeitslose.

    Im Grunde haben wir es also mit einer wirtschaftlichen Spaltung des Volkes zu tun:

    a) der deutsche Arbeiter wird zwar für die Produktion benötigt, aber er fällt für die Binnen-Nachfrage aus, weil sein Gehalt so gering wie möglich gehalten werden soll, um ihn besser kontrollieren zu können

    b) der hier angesiedelte Ausländer wird nicht für die Produktion benötigt, sondern nur für die Binnen-Nachfrage, so daß er finanziell so gut wie möglich gestellt werden soll

    .

    umverteilung3

    (Die Ausländer sind ein Vehikel, um Steuergeld in die Taschen deutscher Bonzen umzuverteilen)

    .

    Das ist übrigens auch aus dem Grunde sinnvoll, um das Volk zu beschäftigen!

    Denn viele Deutsche sehen nur, daß die Ausländer in neue renovierte Wohnungen einziehen und immer Geld im Portemonnaie haben, obwohl sie nicht arbeiten.

    Deshalb schieben viele Deutschen einen Hass auf sie.

    Umso besser für die deutschen Bonzen!

    Denn: wenn sich zwei streiten, freut sich der Dritte.

    .

    Übrigens ist das jetzige kapitalistisch-faschistische System inklusive Siedlungspolitik natürlich auch Karma.

    So wie alles.

    Fragt doch mal einen Deutschen, was das wichtigste für ihn ist!

    „Dass es der Wirtschaft gut geht!“

    Nun denn, genau dieser Wunsch hat sich erfüllt.

    Das ganze System ist optimiert dafür, daß es der Wirtschaft gut geht:

    minimierte Lohnkosten durch Auslagerung aufs Amt

    maximierte Binnen-Nachfrage durch steuerfinanzierten Konsum der hier angesiedelten Ausländer

    Und die Bonzen aus der Wirtschaft müssen keine Angst haben, daß irgendjemand ihre Strategie durchschaut, weil alle viel zu beschäftigt damit sind, auf Ausländer, den Islam oder „Linksrotgrüne“ zu schimpfen.

    Außerdem gilt für die Deutschen ab Einbruch der Dunkelheit eh Ausgangssperre, weil da die ausländischen Söldner der deutschen Bonzen durch die Stadt patroullieren und sporadisch Frauen vergewaltigen oder Leute an Bushaltestellen tottreten.

    Die „Christen“ freut sowas.

    Ihr Plan ist aufgegangen.

    .

    merkel-lacht

    („Wieder ein scheiß Deutscher totgeschlagen. Hihihi. Meine Söldner machen ihren Job gut! Und das Beste: wir lassen die Erschlagenen über Steuern ihren Mördern den Lebensunterhalt finanzieren!“)

    .

    LG, killerbee

    .

    PS

    Letztlich läuft es also auf zwei verschiedene Systeme hinaus.

    Entweder die Wirtschaft dient dem Volk und es ist ihre Aufgabe, die Bedürfnisse der Menschen zu befriedigen.

    Oder das Volk dient der Wirtschaft und es ist seine Aufgabe, die Profite der Bonzen zu generieren.

    In Deutschland ist Variante zwei umgesetzt, der wirtschaftliche Liberalismus/Faschismus.

    Um zu einem lebenswerten Land zurückzukommen, müssen wir erstmal den Gedanken in unsere Köpfe bekommen, daß die Wirtschaft sekundär, also Diener des Volkes ist.

    Die Hauptsache ist, daß es UNS gut geht, nicht daß irgendwelchen Bonze mit 50.000 Euro monatlich jedes Jahr noch mehr bekommen!

    .

    .



    ki11erbeemerkel friendssarrazin-zimmermannmilchproduktebrechtumverteilung3merkel-lachtki11erbeemerkel friendssarrazin-zimmermannmilchproduktebrechtumverteilung3merkel-lacht

    0 0
  • 01/08/17--22:00: NSU-Teaser
  • .

    NSU schwarzweiß

    („I am just a patsy!“)

    .

    Einfach mal auf

    DIESEN LINK 

    klicken.

     

    .

    LG,  killerbee

    .

    .



    ki11erbeeNSU schwarzweißki11erbeeNSU schwarzweiß

    0 0

    .

    killerbee

    .

    Ihr habt sicherlich gehört, daß das kapitalistisch-faschistische Regime in Berlin den Paragraphen 80, der sich mit den „Vorbereitungen eines Angriffskrieges“ befasste, gestrichen hat.

    Im Wortlaut hieß es dort:

    § 80. Vorbereitung eines Angriffskrieges.

    Wer einen Angriffskrieg (Artikel 26 Abs. 1 des Grundgesetzes), an dem die Bundesrepublik Deutschland beteiligt sein soll, vorbereitet und dadurch die Gefahr eines Krieges für die Bundesrepublik Deutschland herbeiführt, wird mit lebenslanger Freiheitsstrafe oder mit Freiheitsstrafe nicht unter zehn Jahren bestraft.

    .

    Eigentlich ein gutes Gesetz, denn die Deutschen waren und sind ein friedliebendes Volk.

    Aber leider auch naiv, dumm und feige.

    Andererseits ist die deutsche Elite Abschaum und ihre Juristen sind korrupt.

    Von daher sind deutsche Gesetze nie das Papier wert, auf dem sie stehen, denn es fehlt den Deutschen der Mut und der Wille, sie auch gegen die Mächtigen anzuwenden.

    Zudem wisst ihr ja sicher, daß in Deutschland die Staatsanwälte uneingeschränkt weisungsgebunden sind; d.h. der Justizminister oder natürlich die Kanzlerin bestimmen, in welchen Fällen die Staatsanwaltschaft ermittelt bzw. sie können auch anordnen, die Ermittlungen einzustellen.

    Die Weisung ist nicht einmal an die Schriftform gebunden, d.h. es reicht bereits, wenn Herr Maas in der Kantine dem Generalbundesanwalt auf die Schulter klopft und sagt:

    „Ich habe gehört, sie wollen gegen uns ermitteln. Machen Sie das mal besser nicht.“

    Siehe offizieller wikipedia-Artikel; Abschnitt „Stellung“.

    .

    Viele Leute wissen das nicht und glauben, die Staatsanwaltschaft würde „von sich aus aktiv werden“.

    Nun, in Rechtsstaaten ist das so, denn die haben eine Gewaltenteilung.

    Deutschland hingegen wird von „christlichen“ Faschisten regiert und daß die natürlich alle Gewalten kontrollieren wollen, dürfte klar sein.

    In der jetzigen Konstellation ist es daher schlicht unmöglich, daß die Staatsanwaltschaft gegen die Regierung ermittelt,

    weil die Regierung ja der Staatsanwaltschaft gegenüber weisungsbefugt ist.

    Sprich: falls die Regierung der BRD aus Verbrechern bestehen sollte,

    bräuchte es genau deren Zustimmung,

    daß die Staatsanwaltschaft gegen sie ermittelt.

    Wie wahrscheinlich ist es, daß die Verbrecher in der Politik den Staatsanwälten die Erlaubnis erteilen, ehrlich und ergebnisoffen gegen sie zu ermitteln?

    Eine rhetorische Frage.

    Wer darum auf dem Rechtsweg, also per Anzeige, versuchen möchte, gegen die Regierung ermitteln zu lassen, ist entweder ein Blender, der Aktivität vorheucheln möchte oder ein Dummkopf, der die wahren Verhältnisse in Deutschland nicht kennt.

    Die typischen Manöver der CSU, mit irgendwelchen „Klagen“ zu drohen, sind darum nichts weiter als Affentheater für ihre gehirnamputierte Klientel.

    Natürlich tun sie öffentlich so, als würde ihnen an der Einhaltung der Gesetze etwas liegen.

    Aber dann reicht im Endeffekt ein Anruf vom Seehofer beim Justizminister, der die Weisung dann an seine Staatsanwälte weitergibt, in dem Fall „nichts herauszufinden“.

    Wie gesagt: solange die Staatsanwaltschaft der Politik unterstellt ist, ist jedes Ermitteln gegen verbrecherische Politiker innerhalb der Regierung ein einziges Affentheater.

    .

    hammer-kopf

    („Ich warte darauf, daß die Staatsanwaltschaft gegen die Regierung ermittelt!“ Da kannste aber lange warten, mein Freund!)

    .

    Doch zurück zum Thema „Angriffskrieg“.

    § 80 ist zwar weggefallen, aber dafür gilt nun § 13 des Völkerstrafgesetzbuches.

    Es heißt dort nicht „Angriffskrieg“, sondern „Verbrechen der Aggression“

    Die ersten beiden Absätze sind dem weggefallenen § 80 sehr ähnlich und ich stimme ihnen uneingeschränkt zu.

    Hier könnt ihr den Gesetzestext selber lesen: LINK.

    Das entscheidende ist jedoch, daß es dort einen weiteren Absatz gibt, welcher der eigentliche Knackpunkt ist.

    Es heißt darin:

    Beteiligter einer Tat nach den Absätzen 1 und 2 kann nur sein, wer tatsächlich in der Lage ist, das politische oder militärische Handeln eines Staates zu kontrollieren oder zu lenken.

    .

    Im  Grunde haben sich die Faschisten, die letztlich immer auch Feiglinge sind, selber einen Persilschein ausgestellt.

    Ihr wisst ja, worin Deutsche besonders gut sind: Sich als Opfer von irgendjemand anderem darzustellen und selber „nur Befehle befolgt zu haben“.

    Was liegt also näher, als gegen Russland zu hetzen und anschließend zu plärren:

    „Ich kann doch nichts dafür, ich habe bloß Befehle befolgt, ich musste doch machen, was mein Chef mir gesagt hat!“

    Merkel könnte z.B. argumentieren, daß in Deutschland immer noch Besatzungsrecht gilt und daß sie so niemals wirklich in der Lage war, das politische oder militärische Handeln zu kontrollieren.

    Auch von der Leyen und andere können sich auf dieser Schiene von allem reinwaschen, weil sie einfach darauf verweisen können, daß sie innerhalb der NATO-Struktur die Befehle von den USA bekommen haben.

    .

    Münchner Sicherheitskonferenz

    (Na Uschi, wie schmeckt denn der Arsch von Kissinger?)

    .

    Wenn die Deutschen ein amoralisches Volk von Feiglingen sind, fallen sie auf das Manöver rein.

    Ein anständiger Mensch hingegen begreift, daß es eben die Pflicht eines wirklichen Menschen ist, bestimmte Befehle zu verweigern.

    Abgesehen davon gehen die Handlungen der CDU-Faschisten ja weit über die Befehlsebene hinaus.

    Man kann Befehle auch lustlos, nachlässig oder fehlerhaft ausführen.

    Die CDU führt die Befehle aber über-gewissenhaft und penibel aus; sie macht sogar mehr, als von ihr gefordert wird.

    Warum?

    Weil sie natürlich selber davon profitieren.

    Glaubt ihr wirklich, die USA hätten Merkel befohlen, alle Grenzkontrollen abzuschaffen und Kriminelle mit zig Vorstrafen frei rumlaufen zu lassen?

    Nein, haben sie nicht.

    Können sie gar nicht.

    Die CDU macht es deshalb, weil sie eine faschistische Partei ist, die im Grunde zurück zu mittelalterlichen Feudalstrukturen will, wo sie selber nach Gutsherrenart wie kleine Sonnenkönige frei von Pflichten und verantwortungslos regieren können.

    Dazu braucht man eben ein verängstigtes Volk, das nach Sicherheit plärrt und genau deshalb befinden sich die Asylantenheime oft in der Nähe von Kindergärten und Grundschulen.

    Darum können die Polizisten „leider auch nichts machen“, wenn ihr von einem Wiederholungstäter terrorisiert werdet, aber sie rücken in Mannschaftsstärke mit Rammbock und MGs an, wenn ein Deutscher mal zurückschlägt oder wenn 5 Deutsche unbewaffnet durch die Straßen patroullieren, um die Sicherheit ihrer Familien zu gewährleisten.

    .

    wahrheit2

    (Hier hat mal jemand die Wahrheit an eine Hauswand gesprüht!)

    .

    .

    Warum schreibe ich so viel zu diesem weggefallenen Paragraphen 80 und den neuen „Persilschein“?

    Weil bald ein gewaltiges NATO-Manöver an Russlands Westgrenze stattfinden soll.

    Epoch-Times schreibt:

    Das Aufrüsten gegen Russland geht weiter: Am Sonntag traf erneut eine Ladung mit schwerem Kriegsmaterial in Bremerhaven ein.

    Insgesamt wurden 446 Kettenfahrzeuge und 907 Radfahrzeuge der US-Army angelandet, darunter 87 Kampfpanzer vom Typ M1 Abrams, 144 Bradley-Schützenpanzer und 18 Paladin-Haubitzen, berichtet RT unter Berufung auf den Militäranalysten Thomas Wiegold.
    .
    Hier der Link zum Artikel mit sehr vielen Bildern und Videos zum selber schauen.

    Wenn man sich diese gewaltigen Mengen von Kriegsmaterial ansieht, dann macht es schon sehr viel Sinn, daß ausgerechnet jetzt die Gesetzesänderungen zum Angriffskrieg erfolgten.

    Ihr wisst ja, daß in der Politik nichts zufällig geschieht.

    Und ich brauche auch niemandem zu erzählen, daß natürlich Berlin ein primäres Ziel für russische Vergeltungsangriffe ist; auch nukleare.

    Es ging ja mal vor Kurzem ein Bericht durchs Internet, wonach S21, der Berliner Flughafen und andere Großprojekte nichts weiter als Tarnung sind, um damit in Wirklichkeit Geld abzuzweigen und luxuriöse Bunkeranlagen für die „Elite“ zu finanzieren.

    Auch wenn manche Details übertrieben oder fehlerhaft sein könnten, daß es diese Bunkeranlagen gibt und sie auf dem neuesten Stand sind, steht wohl außer Frage.

    Dumm ist die deutsche Elite nicht.

    Sprich: die werden keine Aggression gegen Russland starten, wenn sie nicht genau wissen, daß sie selber sich schützen können.

    Was mit dem deutschen Volk oder dem Land passiert, war den Bonzen ja schon seit jeher scheißegal.

    .

    schlageter

    (Einer der größten Deutschen, der jemals gelebt hat. Kein Wunder, daß die meisten nie von ihm gehört haben.)

    .

    Beenden möchte ich diesen Artikel aber positiv.

    Es gibt eine Umfrage beim Focus, wo man erkennen kann, wie die Bundestagswahl unter der dortigen Leserschaft ablaufen würde:

    LINK

    Problem:

    Es gehen ja nicht nur Focus-Leser zur Wahl, sondern es gibt die alten Omis und Opis, die schon aus Gewohnheit der CDU ihre Stimme geben, oder weil ihre Kandidaten auf den Plakaten so adrett aussehen.

    Und dann gibt es noch die Nichtwähler, die dafür sorgen, daß sich die Stimmen der Faschisten noch stärker auswirken können.

    Immer daran denken:

    50% Nichtwähler sorgen dafür, daß aus 20% CDU-Wählern 40% CDU-Wähler werden!

    .

    Wer also Leute mit dummen Sprüchen von der Wahl abhalten will, der tut das einzig aus dem Grunde, um dafür zu sorgen, daß die Stimmen der Wähler stärker ins Gewicht fallen.

    Wer etwas anderes erzählt, ist ein Dummkopf oder ein Lügner.

    .

    nie-wieder-cdu

    .

    LG, killerbee

    .

    .



    ki11erbeekillerbeehammer-kopfMünchner Sicherheitskonferenzwahrheit2schlageternie-wieder-cduki11erbeekillerbeehammer-kopfMünchner Sicherheitskonferenzwahrheit2schlageternie-wieder-cdu

    0 0
  • 01/11/17--01:36: Versager oder Verbrecher?
  • .

    gauck-indien

    .

    Immer wieder hört man auf pseudo-oppositionellen Blogs etwas von einem „Staats-Versagen“, was impliziert, daß die Eliten „Versager“ seien.

    Ich schreibe deshalb von pseudo-oppositionell, weil es sich in Wirklichkeit um Honigtöpfe des Systems handelt, um die Emotionen der etwas kritischeren Leute doch wieder in für das System nützliche Bahnen zu lenken.

    Dazu gehört insbesondere die „Achse des Guten“ oder jedes Medium, das in seinem Namen den Begriff „frei“ oder „Freiheit“ trägt.

    Die Leute, die dort schreiben, sind allesamt Lügner und Betrüger.

    Gewiss, ab und zu schreiben sie mal etwas Richtiges.

    Aber nur, um es sofort mit etwas Falschem zu vermengen und so die Gedanken der Menschen zu verwirren; insbesondere Broder und Lengsfeld arbeiten strikt nach diesem Schema.

    .

    Gehen wir doch mal ganz sachlich die Begriffe an.

    Was ist ein „Versager“?

    Jemand, der etwas versucht, aber aus irgendwelchen Gründen scheitert.

    Das könnte z.B. jemand sein, der sich Silvester vorgenommen hat, mit dem Rauchen aufzuhören.

    Einen Tag hat er es ausgehalten, noch einen, aber am dritten waren die Entzugserscheinungen so stark, daß er einfach nicht mehr konnte und wieder zu Rauchen begann.

    Dieser Mensch ist ein Versager; er hat dabei versagt, sein Vorhaben in die Tat umzusetzen.

    .

    Nun übertragen wir diese Erkenntnis auf die Elite in Deutschland und ihre Politik.

    Erkennt ihr da irgendwo „Versagen“?

    Ich nicht.

    Glaubt ihr wirklich, Merkel hatte vor, ihre politische Macht so einzusetzen, daß es den Deutschen in Deutschland besser geht?

    Glaubt ihr wirklich, Gauck hatte vor, sein Amt zum Nutzen des deutschen Volkes einzusetzen?

    Glaubt ihr wirklich, de Maizieres Hauptanliegen war es, die Sicherheit für Otto Normalbürger zu gewährleisten?

    LOL!

    .

    misere Kinderschänder

    .

    Keiner in der Elite hat „versagt“.

    Merkel hat genau das gemacht, was sie machen wollte.

    Gauck hat genau das gemacht, was er machen wollte.

    Und auch de Maiziere, Maas und alle anderen machen genau das, was sie von Anfang an geplant hatten.

    .

    Glaubt ihr wirklich, wenn Merkel dauernd wiederholt, es gäbe keine Obergrenze, daß sie dann „versagt“?

    Glaubt ihr, die Anweisungen an Polizisten, Staatsanwälte und Richter sind „Versagen“?

    Und die von der Politik in Auftrag gegebenen Löschorgien bei facebook, youtube, etc… „Versagen“?

    Warum wohl ist Gauck durch die Welt gejettet und hat allen Leuten erzählt, es gäbe in Deutschland viel Platz?

    Weil er ein „Versager“ ist?

    Warum wohl hat es den Zensus 2011 gegeben, wo explizit nach Wohnraum in Deutschland gefragt wurde?

    Ganz gewiss deshalb, weil schon 2011 niemand geplant hat, eine Siedlungspolitik in Deutschland durchzuführen, gell?

    .

    gauck-soeldner

    .

    Wir sehen also, daß „Versagen“ der völlig falsche Begriff ist, um das Verhalten der deutschen Elite zu beschreiben.

    Diese Leute brechen die Gesetze nicht deshalb, weil sie an irgendetwas scheitern oder die Umstände sie dazu zwingen,

    sondern

    diese Leute hatten niemals vor, die Gesetze einzuhalten!

    Und wie nennt man jemanden, der vorsätzlich Gesetze bricht, um seine egoistischen Motive zu befriedigen?

    Ist jemand, der eine Bank überfällt ein „Versager“?

    Ist eine Frau, die ihren Mann vergiftet, um an das Erbe zu kommen, eine „Versagerin“?

    Nein.

    Das sind VERBRECHER!

    .

    Gauck, Merkel, de Maiziere, Maas, von der Leyen, etc. sind schlicht und ergreifend Verbrecher.

    Sie brechen Gesetze vorsätzlich und aus Eigennutz.

    Die Siedlungspolitik in Deutschland ist nicht auf ein „Versagen“ der Elite zurückzuführen,

    sondern stellt die Umsetzung eines Verbrechens dar, das von langer Hand geplant war, um für bestimmte Gruppen in diesem Land hier Profite zu erzielen.

    Die Bonzen bekommen mehr Steuergeld zugeschanzt,

    die Eliten bekommen über die hier angesiedelten Verbrecher ein verängstigtes Volk

    und die EU kommt ihrem „Superstaat“ näher, weil der Anteil von ethnischen Deutschen in Deutschland prozentual abgenommen hat.

    .

    Ihr seht, hier hat niemand versagt.

    Jeder „Entscheidungsträger“ hat genau seine Position im Uhrwerk eingenommen, um die Verbrechen des faschistischen Merkelregimes zu ermöglichen:

    die Politiker haben brav mitgestimmt

    die Busfahrer/Piloten/Zugführer haben brav die Ausländer aus sicheren Drittstaaten abgeholt

    die Verfassungsrichter haben brav die Schnauze gehalten, obwohl jeder Laie erkennt, daß das Verhalten gegen das GG verstößt

    die Polizisten haben brav Statistiken gefälscht und uns angelogen, aber andererseits die Leute zusammengeschlagen und schikaniert, die lediglich die Einhaltung bestehender Gesetze gefordert haben

    die Medien verbreiten weiter ihre Lügen und schreiben davon, wie dringend wir doch „Einwanderung“ bräuchten

    Etc.

    .

    merkel-lacht

    („Die Deutschen glauben, ich hätte „versagt“… Mann, sind die doof!“)

    .

    Der Begriff „Versagen“ ist also völlig falsch.

    Und so schlau wie ich sind die Schreiberlinge auf anderen Blogs auch.

    Wenn jemand absichtlich falsche/irreführende Begriffe benutzt, dann ist derjenige ein Lügner, der die Leser manipulieren will.

    Wer mich manipulieren will, ist mein Feind.

    .

    Die einzigen, denen man seit 2011 „Versagen“ unterstellen kann, sind diejenigen, die von Berufs wegen eigentlich dazu verpflichtet wären, die Anordnungen des verbrecherischen Merkel-Regimes zu verweigern.

    Die Medien, die Polizei, die Justiz, die allesamt wissen, was hier für Verbrechen ablaufen, versagen.

    Und zwar aus oben genanntem Grunde:

    die Oberen dort sind Verbrecher, die gar nicht vorhatten, die Gesetze einzuhalten

    und den Unteren fehlt durch Abhängigkeitsverhältnisse der Mut.

    .

    Wer aber keinen Mut hat, das richtige zu tun, ist trotzdem ein Versager.

    Die größten Versager in diesem Lande aber sind diejenigen, die aus freien Stücken die Faschisten in der Regierung unterstützen;

    namentlich die Wähler von CDU/CSU/SPD/FDP.

    Sie versagen nämlich dabei zu erkennen, was diese Politik für Folgen für sie haben wird und daß es eben nicht „Versagen“ der Elite ist, was aus Deutschland ein korruptes, kriminelles Drecksloch auf vierte Welt-Niveau gemacht hat,

    sondern die penible und gewissenhafte Umsetzung eines Planes.

    Wenn der „Intensivtäter“ zum 100. Mal freigelassen wird, dann versagt nicht der Richter, sondern der Richter benutzt den Intensivtäter als Werkzeug, um das Volk zu verängstigen.

    Wenn hier jedem Ausländer „Asyl“ gewährt wird, dann versagt nicht der Staat, sondern er ändert die ethnische Zusammensetzung der Menschen in Deutschland.

    Wenn die Polizei euch nicht beschützt, dann versagt sie nicht etwa, sondern sie terrorisiert euch, damit ihr dem Staat mehr Macht und Befugnisse gebt.

    .

    Die Leute, die ständig von einem „Versagen“ schwadronieren, sind ebenfalls Verbrecher, denn sie waschen andere Verbrecher von ihrer Schuld frei und implizieren, man müsse irgendetwas ändern, um ein weiteres „Versagen“ zu verhindern.

    Zum Beispiel mehr Überwachung, mehr Polizei, mehr Befugnisse für die Polizei, weniger Privatsphäre für alle, weniger Rechte für das Volk.

    .

    kari1

    (Glaubt ihr, wenn die Polizei besser bewaffnet ist, werden die Verbrecher in der Regierung auf einmal zahmer? Im Gegenteil: mit einer besser bewaffneten Schlägertruppe sind sie doch in der Lage, das Volk noch besser zu drangsalieren! Oder glaubt ihr im Ernst, die Polizisten würden dann auf einmal uns schützen? LOL! Polizisten sind immer die Todfeinde des Volkes, die Leibwächter der Bonzen, die sich für etwas besseres halten)

    .

    LG, killerbee

    .

    .

     



    ki11erbeegauck-indienmisere Kinderschändergauck-soeldnermerkel-lachtkari1ki11erbeegauck-indienmisere Kinderschändergauck-soeldnermerkel-lachtkari1

    0 0

    .

    bananenrepublik-1

    .

    Das haben die „Christen“, vor allem die katholischen aus Bayern, aus Deutschland gemacht.

    LINK (danke an smnt)

    .

    Darum Bayern unbedingt abspalten und jeglichen Kontakt zu diesen Leuten abbrechen.

    Das sind alles „falsche Fuffziger“; lügen einem direkt ins Gesicht und laufen dann am Sonntag zur Beichte, wo ihnen der (CSU-)Pfarrer alle Sünden erlässt.

    .

    Aber auch in Sachsen-Anhalt richten die „Christen“ mit ihrem angeborenen Lug und Trug nur Schaden an:

    LINK (danke an Luisa)

    .

    Deutschland ist nur noch ein korruptes 4. Welt-Land, dabei spielt es übrigens überhaupt keine Rolle, wieviel Geld in dem Land ist.

    Nicht Geld entscheidet über den Lebensstandard, sondern die Menschen, die in dem Land leben.

    Und in Deutschland kann man wirklich 90% der Leute als asozialen, kriminellen, geldgierigen Abschaum bezeichnen;

    die schlimmsten sind die deutschen Polizisten und andere Staatsbedienstete, die uns aber gerne anlügen, wie sehr sie doch auf unserer Seite stehen.

    Meine typische Reaktion darauf:

    .

    ohren-zuhalten

    („Ja, ist ja gut, ihr Verbrecher steht eigentlich auf unserer Seite und nur die Linksrotgrünen sind an allem schuld…“)

    .

    Zum Schluß noch eine kleine Meldung für die Leute, die sich gerne mit dem Geldsystem befassen.

    Es heißt bei der epoch-Times:

    Schäuble erwirtschaftet 2016 einen 7 Milliarden Überschuss

    .

    Wer das Geldsystem verstanden hat, kann über soviel Schwachsinn wirklich nur den Kopf schütteln; die Aussage ist gleich in mehrfacher Hinsicht völlig falsch.

    Schafft es jemand, den Satz so umzuformulieren, daß er sachlich richtig wird?

    .

    ratter

    .

    LG, killerbee

    .

    .



    ki11erbeebananenrepublik-1ohren-zuhaltenratterki11erbeebananenrepublik-1ohren-zuhaltenratter

    0 0

    .

    heilige

    .

    Um die Überschrift zu verstehen, muss ich mit einer kleinen Parabel anfangen.

    Nehmen wir ein glückliches, frisch verliebtes Paar in einem Lokal.

    Auf einmal stellt sich ein Fremder zu dem Mann und flüstert ihm ins Ohr:

    „Pass auf, gib deiner Freundin mal vor allen Leuten eine schallende Ohrfeige!

    Ich übernehme auch die Verantwortung!“

    Wird der Mann es tun?

    Nein, warum sollte er?

    Er liebt seine Frau, er ist glücklich mit ihr, warum sollte er ihr eine runterhauen, nur weil irgendein Fremder ihm das sagt?

    Nur weil er angeblich „die Verantwortung übernimmt“, ist das doch keine Rechtfertigung, seine Frau zu schlagen!

    .

    Nun nehmen wir ein nicht so glückliches Paar im Lokal.

    Die beiden sind völlig zerstritten, haben sich gegenseitig schon oft betrogen und hassen sich eigentlich.

    Wieder stellt sich der Fremde zu dem Mann und flüstert ihm ins Ohr:

    „Gib deiner Freundin mal vor allen Leuten eine schallende Ohrfeige!

    Ich übernehme auch die Verantwortung!“

    Dieses Mal geht der Mann auf das Angebot des Fremden ein.

    Er verpasst seiner Freundin vor allen Leuten eine Ohrfeige und als man ihn fragend anschaut, sagt er:

    „Was schaut ihr denn mich so an? Der da drüben hat mir gesagt, daß ich das tun soll!

    Der trägt die Verantwortung!“

    .

    Nun kommen wir zur alles entscheidenden Frage, nämlich der Rolle des Fremden.

    Ist der Fremde gut oder böse?

    Meiner Meinung nach weder noch.

    Er ist ein „Versucher“, ein „Verstärker“, der jedoch keine Gefühle erzeugt, die nicht vorher schon dagewesen wären.

    Durch seinen Trick, „die Verantwortung“ für die Taten von anderen zu übernehmen, können diese ihre geheimsten Fantasien und Wünsche ausleben.

    Siehe das zweite Beispiel:

    Auf eigene Faust traut sich der Mann nicht, seine Frau zu ohrfeigen.

    Aber wenn jemand anders „die Verantwortung“ übernimmt, lässt er alle Hemmungen fallen.

    .

    adam-eva

    (Hat die Schlange Eva verführt oder hat sie sie nur entlarvt?)

    .

    Im Grunde ist der Fremde also lediglich jemand, der Menschen entlarvt.

    Ein anständiger, guter Mensch hat vor ihm nichts zu befürchten; er wird niemals etwas Schlechtes tun, nur weil jemand „die Verantwortung übernimmt“.

    Bei einem Verbrecher jedoch sieht die Sache schon ganz anders aus.

    All das, was der Verbrecher eigentlich tun will, er sich aber nur nicht traut, weil er keine Verantwortung für seine eigenen Taten übernehmen will, kommt dann zum Vorschein, wenn jemand anders sich dazu bereit erklärt.

    .

    Definiert man den Fremden in meiner Parabel in seiner Rolle als Versucher, so entspricht dem natürlich das Rollenbild des Teufels.

    Aber mal ganz im Ernst:

    was macht der Teufel denn Schlimmes?

    Gar nichts. Er macht nur Angebote.

    Daß die Leute seine Angebote annehmen und sich dadurch zu seinem Werkzeug machen, ist doch nicht seine Schuld.

    Sie hätten schließlich auch „Nein“ sagen können.

    Und ganz konkret:

    Wer hat denn Jesus ermordet?

    Etwa der Teufel?

    Der Teufel hat ihm in der Wüste lediglich ein Angebot gemacht, Jesus hat abgelehnt und der Teufel verschwand.

    Sache erledigt.

    Ermordet wurde Jesus nicht vom Teufel oder von Dämonen, sondern von Menschen, die in seinen Lehren eine Gefahr sahen.

    Er fragte nämlich: „Hat Gott den Sabbat für die Menschen gemacht oder die Menschen für den Sabbat?“

    also indirekt die Frage: „Stehen die Gesetze über den Menschen oder der Mensch über den Gesetzen?“

    Wenn aber die Menschen über den Gesetzen stehen, haben diejenigen, die die Gesetze machen oder auslegen, ihre Macht verloren.

    Darum mussten gewisse Leute Jesus eliminieren; der Teufel hat damit mal gar nichts zu tun gehabt.

    .

    Die Kernaussage der Parabel ist also, daß derjenige, der ein „unmoralisches Angebot“ macht, nicht eigentlich böse ist.

    Denn nur durch ein Angebot ändert sich die Realität nicht.

    Erst dann, wenn schließlich jemand das Angebot annimmt und das Böse tut, kommt es in die Welt.

    Aber das ist doch die Schuld des Täters!

    Schließlich ist niemand verpflichtet, Angebote anzunehmen.

    .

    ast

    („Merkel hat mir gesagt, ich solle den Ast absägen, auf dem ich sitze. Wenn ich runterfalle und mir was breche, ist sie schuld! Ich bin fein raus, denn ich habe nur gemacht, was sie gesagt hat und trage darum keine Verantwortung“)

    .

    Betrachten wir nun unter diesem Aspekt Angela Merkels Rolle.

    Mir ist immer noch schleierhaft, wieso Leute auf die Frau schimpfen und sie als „böse“ bezeichnen.

    Wirklich: was macht sie denn?

    Richtet sie etwa die Turnhallen für „Flüchtlinge“ her?

    Fährt sie etwa die „Flüchtlinge“ mit Bussen nach Deutschland ein?

    Nimmt sie etwa gerade an dem NATO-Manöver an Russlands Grenze teil?

    Hat sie die NSU-Lüge in die Welt gesetzt bzw. wer hat die anderen, die es besser wissen, davon abgehalten, ihr zu widersprechen?

    Hat sie den PEGIDA-Demonstranten Pfefferspray ins Gesicht gesprüht?

    Zwingt sie die Jobcenter-Schergen dazu, Leute durch Sanktionen zu ermorden?

    .

    Die Wahrheit ist doch, daß die Antwort auf alle Fragen lautet:

    Merkel macht nichts!

    Gar nichts.

    .

    Wenn Merkel aber nichts macht, warum wird sie dann von Vielen so sehr gehasst, daß sie „Merkel muss weg!“ schreien?

    Weil Merkel diesen Leuten, also dem deutschen Volk, den Spiegel vorhält.

    Sie zeigt dem deutschen Volk, was es alles zu tun bereit ist, solange jemand anderes die Verantwortung übernimmt.

    Sie kehrt dessen dunkle Seite nach oben, so daß jeder die wahren Fratzen seiner Mit-Deutschen erkennen kann.

    Nehmen wir zum Beispiel die Antifa, die Demonstranten mit Steinen bewirft:

    .

    pegida-frankfurt

    .

    Hat Merkel etwa den Stein geworfen? Nö, die war gar nicht da.

    Hat Merkel die Antifanten dazu gezwungen, mit Steinen zu werfen? Nö.

    Was hat Merkel dann damit zu tun?

    Ganz einfach: Merkel hat durch ihre Handlungen klargemacht, daß den Antifanten nichts passiert, wenn sie mit Steinen werfen!

    .

    Aber nun wieder zurück zur Ausgangsfrage:

    Nur weil jemand einem anbietet, daß man straflos mit Steinen auf Leute werfen kann, die eine andere Meinung haben, muss man es deswegen tun?

    Oder anders gefragt:

    Würde ein anständiger Mensch andere mit Steinen bewerfen, nur weil er weiß, daß er nicht dafür bestraft wird?

    .

    .

    Ihr versteht jetzt vielleicht, warum ich Merkel als ein Gottesgeschenk bezeichne und finde, daß man ihr ein Denkmal setzen sollte.

    Sie hat wie kein anderer Mensch vor ihr die Deutschen entlarvt.

    Sie hat der ganzen Welt gezeigt, was Deutsche sind.

    Deutsche sind nichts weiter als gewissenloser Abschaum, die ohne jegliche Skrupel bereit sind, jedes noch so perfide Verbrechen auszuführen, wenn man ihnen nur „die Verantwortung“ abnimmt.

    Deutsche sehen zwar so aus wie Menschen, aber es sind keine.

    Es sind Sachen, Werkzeuge.

    Weil es ein Kennzeichen von Menschen ist, eben nicht jede Anordnung zu befolgen, sondern sich vorher zu fragen, ob die Handlung sich mit ihrem Gewissen vereinbaren lässt.

    Wer nicht mehr auf sein Gewissen hört, hat sich selbst ent-menschlicht.

    .

    pforzheim-rentnerin

    (Menschen werfen keine Rentnerinnen aus ihren Häusern, um Fremde darin zu versorgen. Deutsche hingegen tun das. Also sind Deutsche keine Menschen.)

    .

    Wie gesagt, für die Welt ist Angela Merkel ein Geschenk, weil nun endlich jeder sehen kann, was Deutsche wirklich sind.

    Für Deutsche hingegen ist Merkel der selbst gewählte Untergang.

    Dabei muss man für Deutsche jedoch keinerlei Mitleid empfinden.

    Denn sie gehen ja nicht an der Bosheit anderer, sondern an ihrer eigenen zugrunde.

    Niemand zwingt die Deutschen, Merkels Angebote anzunehmen.

    Niemand zwingt die Deutschen, sie zu wählen.

    Um es mit Thomas Mann zu sagen:

    „Euer Gehorsam ist grenzenlos, und er wird, daß ich es euch nur sage, von Tag zu Tag unverzeihlicher.“

    .

    Keine Sorge, Herr Mann.

    Die Strafe der Deutschen für ihren Gehorsam ist die von ihnen selbst geschaffene Hölle des Faschismus, in der sie und ihre Kinder zur Strafe leben müssen.

    .

    leben

    (Das Leben ist ein kleiner Mann mit einem großen Hammer, der so lange zuschlägt, bis man versteht, daß man das erntet, was man z.B. durch seinen Gehorsam Verbrechern gegenüber gesät hat. Wer allerdings zu doof ist, das zu begreifen und weitermacht, der wird irgendwann von dem Hammer erschlagen…)

    .

    LG, killerbee

    .

    .



    ki11erbeeheiligeadam-evaastpegida-frankfurtpforzheim-rentnerinlebenki11erbeeheiligeadam-evaastpegida-frankfurtpforzheim-rentnerinleben

    0 0
  • 01/13/17--13:16: 1+1 = ?
  • .

    ratter

    .

    Hier zwei Meldungen, die ihr nur addieren müsst:

    1) Am 22. September 2016 hat der Ministerpräsident von Brandenburg folgende Kategorisierung von Straftaten bestätigt:

    Bei der Polizei wird jeder Übergriff, bei dem nicht erwiesen ist, dass er keine rechtsextreme Motivation hat, in die Statistik hineingezählt.

    .

    2) Am 3. Januar 2017 konnte man in der Zeit folgendes lesen:

    Das Land Brandenburg schiebt geduldete Flüchtlinge, die Opfer rechter Gewalt wurden, nicht mehr ab.

    Ein entsprechender Erlass des Innenministeriums wurde im Internet veröffentlicht.

    Laut den Potsdamer Neuesten Nachrichten ist das Bundesland das einzige mit einer solchen Regelung.

    .

    Na, könnt ihr auch 1+1 zusammenzählen?

    Was muss man als „Flüchtling“ also einfach machen, um in Brandenburg nicht abgeschoben zu werden?

    Glaubt ihr immer noch, in der Politik würden Dummköpfe sitzen, die nicht im Voraus planen?

    .

    merkel-lacht

    („Ich setze eiskalt meinen Plan um und die Deppen glauben, ich würde „versagen“… Was bin ich froh, daß die Deutschen so dämlich sind!“)

    .

    LG, killerbee

    .

    .

     



    ki11erbeerattermerkel-lachtki11erbeerattermerkel-lacht

    0 0
  • 01/14/17--13:05: Merkels Rechtsbruch? Video
  • .

    .

    Auf PI habe ich dieses Video gefunden, aber mir nicht angeschaut.

    Ich stelle es bloß ein, damit man weiß, worum es geht.

    Das wichtige ist, daß bei PI und auch anderswo die Leute einfach einen Fakt nicht verstanden haben:

    Die Staatsanwaltschaft in Deutschland ist WEISUNGSGEBUNDEN und die Weisunggebenden sind nicht einmal an die Schriftform gebunden.

    Siehe dieser wikipedia-Artikel; Unterpunkt: „Stellung“.

    .

    Bedeutet im Klartext, daß z.B. der Justizminister, aber nicht nur der, dem ermittelnden Staatsanwalt einfach in der Kantine auf die Schulter klopfen kann und sagen:

    „Finden Sie da mal besser nichts raus“, dann ist der Drops gelutscht.

    Wenn er diese Weisung seines Vorgesetzten ignorieren sollte, dann bedeutet das für ihn EDEKA (Ende der Karriere), denn dieser Vorgesetzte entscheidet ja über die weitere Laufbahn des Staatsanwaltes!

    .

    Die Annahme also, daß im jetzigen System die Justiz gegen die Regierung ermittelt, ist komplett utopisch,

    weil die Regierenden die VORGESETZTEN der Staatsanwälte sind!

    Klingt komisch, ist aber so!

    Und dann wird auf einmal alles erklärbar, oder?

    .

    .

    Wenn also irgendjemand sagt: „Ach, das hat schon alles seine Richtigkeit, sonst würde ja die Justiz ermitteln“,

    dann gibt es genau zwei Möglichkeiten:

    a) derjenige ist selber uninformiert, weiß also nicht um die Verhältnisse in Deutschland

    oder

    b) er er ist ein Lügner, der mit dieser Aussage die Verbrechen des CDU/CSU-Regimes Laien gegenüber als „legal“ darstellen will, weil die Justiz ja nichts tut.

    .

    Übrigens: es gibt in diesem Land nicht nur Staatsanwälte, sondern auch Zigtausend andere Beschäftigte in der Justiz.

    Und wenn selbst mir als kleinem Licht klar ist, daß im jetzigen System die Regierung de fakto eine faschistische Diktatur etablieren kann, ohne auch nur das Geringste vor der Justiz befürchten zu müssen, dann wissen das Verfassungsrichter, pensionierte Richter, Rechtsanwälte, etc. schon lange.

    Warum muss ich als Mikro-Blogger eigentlich immer die Arbeit dieser Leute machen, die ihr Leben lang vom Volk versorgt wurden, aber brav ihren Mund halten, wenn die größten Verbrechen begangen werden?

    Angst um ihr schönes Geld?

    .

    Wirklich: die deutschen Juristen geben ein so erbärmliches Bild ab, daß es einen schaudert.

    Aber dann wiederum passt alles zusammen:

    ein Volk, das die Einhaltung seiner Gesetze von Feiglingen überwachen lässt, wird natürlich in einem Zustand völliger Rechtlosigkeit und Willkür landen,

    weil Feiglinge eben nicht den Mut haben, auch den Mächtigen gegenüber die Einhaltung der Gesetze einzufordern.

    Anders gesagt:

    Das, was wir jetzt haben, ist der Zustand, wenn man Feiglinge und Verbrecher zu Richtern macht.

    Richter brauchen dringendst die Kontrolle durch das Volk, wie so vieles hier.

    Die laufen nämlich schon seit Jahrzehnten mit ihren Roben Amok und üben bloß noch Selbstjustiz bzw. sprechen die Urteile, die die Politik ihnen vorgibt.

    Hat mit einem echten Rechtsstaat genau NULL zu tun.

    Sollte man wissen.

    Deutschland ist nämlich nicht einmal formal ein Rechtsstaat mit Gewaltenteilung, sondern von Beginn an lediglich als Arbeitslager zum Wohle der deutschen Bonzen konzipiert gewesen, das seinen Insassen gegenüber Rechtsstaatlichkeit und Demokratie vorheuchelt.

    In letzter Zeit verzichtet man aber selbst darauf und die Fratze des Faschismus tritt immer offener hervor.

    .

    goetzl

    .

    LG, killerbee

    .

    .



    ki11erbeegoetzlki11erbeegoetzl

    0 0

    Kann ich zu 99% unterschreiben.

    Bitte unbedingt den Artikel GANZ lesen.

    Den Anfang kann man überfliegen, die wichtigsten Aussagen kommen im Mittelteil!

    Tagebuch eines Deutschen

    Achtung-Manipulaton.jpg

    Die Suggestion ist ist eines meiner Lieblingsthemen, weil sie eine der wichtigsten Waffen der Manipulation ist.

    Was genau versteht man eigentlich unter „Suggestion„:

    Der Begriff Suggestion bezeichnet die manipulative Beeinflussung einer Vorstellung oder Empfindung mit der Folge, dass die Manipulation nicht wahrgenommen wird oder zumindest zeitweise für das Bewusstsein nicht abrufbereit ist. Etymologisch ist er zurückführbar auf das lateinische Substantiv suggestio, -onis, was so viel bedeutet wie Hinzufügung, Eingebung oder Einflüsterung, oder auf das lateinische Verb suggerĕre (zuführen, unterschieben).

    Die Psychologie versteht unter Suggestion eine Beeinflussungsform von Fühlen, Denken und Handeln.

    Wer diese Art der unterbewußten Manipulation beherrscht, ist in der Lage Menschen in ihrem Denken und Handeln zu beeinflussen, ohne daß sie es bemerken bzw. glauben, daß durch diese Manipulation entstandene Meinung ihre eigene sei.

    Auf der anderen Seite, ist derjenige, der diese Manipulations-„Werkzeuge“ kennt, nicht mehr empfänglich für diese Art der Beeinflussung, weil ihm klar ist…

    Ursprünglichen Post anzeigen 1.435 weitere Wörter



    ki11erbeeki11erbee

    0 0

    .

    killerbee

    .

    Denn die Pforte ist weit, und der Weg ist breit, der zur Verdammnis abführt;

    und ihrer sind viele, die darauf wandeln.

    .

    Was ist damit gemeint, wenn es heißt: „der Weg ist breit“?

    Daß es leicht ist, auf ihm zu gehen, daß es auf ihm wenig Widerstand gibt.

    Und was erfordert mehr Widerstand: bergauf zu gehen oder bergab?

    Natürlich bergab.

    Interessant ist also, daß die umgangssprachliche Redewendung: „Von da an ging es bergab“ im Grunde eine Abwandlung dieses Zitates darstellt.

    Verknüpft man beides, so kann man also sagen:

    „Mit jemandem, der immer nur den Weg des geringsten Widerstandes geht, geht es bergab“

     

    .

    Was ist eigentlich so schlimm daran, den „breiten Weg“ zu gehen?

    Warum führt er „zur Verdammnis“?

    Weil das zugrunde liegende Problem nicht ursächlich bekämpft wurde.

    Wenn jemand z.B. ein Melanom entwickelt und ein Muttermal größer wird, juckt, anfängt zu bluten, etc.

    dann kann man es sich frühzeitig rausoperieren lassen, um ein Streuen des Tumors zu verhindern.

    Das ist mit Schmerzen, Risiko und Aufwand verbunden.

    Man kann aber auch einfach eine Salbe gegen das Jucken verwenden und das Muttermal mit Make-Up abdecken.

    Keine Schmerzen, kein Risiko, wenig Aufwand.

    Aber nur weil man den Krebs mit Make-Up kaschiert, ist er doch nicht weg!

    .

    ast

    („Ich bin nicht schuld, ich trage keine Verantwortung, ich mache einfach nur, was man mir sagt…“)

    .

    Ihr werdet mir sicherlich zustimmen, daß es mit dem deutschen Volk rapide bergab geht und daß es sich bei den meisten, insbesondere bei denen im Staatsdienst, nur noch um korrupte Verbrecher handelt.

    Wenn es aber mit den Deutschen bergab geht, so folgt aus der anfänglichen Logik, daß es sich dabei um das Resultat von Handlungen/Unterlassungen der Deutschen handelt, die „den breiten Weg“ bevorzugt haben.

    Untersuchen wir einmal, ob wir Argumente für diese These finden können.

    Ich werde euch einfach ein paar (rhetorische) Fragen stellen und die Antwort darauf liegt eigentlich klar auf der Hand.

    .

    Was ist einfacher: Sich mal eine halbe Stunde täglich mit Politik zu beschäftigen, sich selber zu informieren, kritisch zu hinterfragen, misstrauisch zu sein

    oder

    abends die Glotze anmachen und am nächsten Tag geistlos das nachplappern, was die Nachrichtensprecher erzählt haben?

    .

    Ist es einfacher, bei Wahlen die „Etablierten“ zu wählen, die so adrett auf den Plakaten aussehen

    oder

    mal etwas Neues zu versuchen und seine Stimme den Linken, der NPD oder der AfD zu geben?

    .

    Ist es einfacher, eine Lüge nachzubeten, die von allen akzeptiert wird und für die man Schulterklopfen erhält,

    oder

    eine unangenehme Wahrheit zu verteidigen, auch wenn man dafür von allen gemieden und verspottet wird?

    .

    tinfoil-hat1

    .

    Ich habe extra mit allgemeinen Fragestellungen begonnen, um zu zeigen, daß viele von uns durch ihr Verhalten ebenfalls dazu beigetragen haben, die jetzigen Zustände zu erschaffen.

    Es ist also zu einfach, bloß auf „die Politiker“ oder „die Medien“ zu zeigen und ihnen die Schuld an allem zu geben, denn ohne unser Zutun sind auch sie nicht erfolgreich.

    Unser Zutun besteht darin, aus Bequemlichkeit/Faulheit und Feigheit die Angebote dieser Leute anzunehmen.

    .

    Gehen wir nun wirklich in die Politik.

    Betrachten wir anhand einiger prominenter Fälle, ob auch hier das Prinzip des „breiten Weges“ gewählt wurde.

    Beginnen wir mit dem NSU.

    Viele von euch wissen, daß die Indizien/Beweise dafür sprechen, daß es sich bei der „Dönermordserie“ in Wirklichkeit um Morde des türkischen Geheimdienstes handelte, wobei den „Grauen Wölfen“ und anderen türkischen Organisationen (Ditib-Moscheen) die Aufgabe zukam, die späteren Opfer auszuspionieren.

    Das faschistische BRD-Regime deckte die Morde, legte falsche Spuren und ging wichtigen Hinweisen nicht nach, weil sowohl BRD als auch Türkei Bündnispartner in der NATO sind.

    Was ist zielführender, leichter, bequemer und politisch nützlicher:

    Öffentlich zuzugeben, daß man 9 Morde des türkischen Geheimdienstes in Deutschland unterstützt hat und so einen NATO-Partner öffentlich bloßzustellen,

    oder

    zwei V-Leute (Uwe&Uwe) umzubringen, im Schutt ihres gesprengten Hauses eine Ceska zu „finden“ und anschließend zu sagen: „Die Nazis ausm Osten warens!“

    .

    zwickau-brand

    .

    Gehen wir zum Fall Kiesewetter, der ermordeten Polizistin in Heilbronn.

    Hier spricht einiges dafür, daß in Wirklichkeit „die lieben Kollegen“ bis zur Halskrause drinstecken, weil die Ermittlungen von Anfang an aus dem Inneren des Polizeiapparates sabotiert wurden.

    Man muss also davon ausgehen, daß die wahren Mörder von Kiesewetter entweder Polizisten waren oder aber mit Polizisten zusammen arbeiteten; warum sonst sollten die Polizisten sie decken?

    Wieder eine einfache Frage:

    Ist es leichter, eine unvoreingenommene Untersuchung in diesem Fall einzusetzen, wobei ein Skandal die Folge sein könnte, der selbst die naivsten Schlafschafe aufrütteln könnte („WAS? Deutsche Polizisten sind Mörder?!“)

    oder

    im Wohnwagen der beiden Uwes die angeblichen Dienstwaffen von Kiesewetter und ihrem Kollegen Arnold zu deponieren und zu sagen: „Da! Schon wieder die Nazis ausm Osten!“

    .

    nazi

    (Nazis, überall Nazis…)

    .

    Bleiben wir noch beim Fall Kiesewetter.

    Am 16.9. 2013 wollte der 21-jährige Florian Heilig beim LKA zu dem Fall aussagen.

    Dazu kam es leider nicht, weil man genau an diesem Tag seine verbrannte Leiche fand; zusätzlich soll er noch einen üblen Medikamentencocktail in seinem Magen gehabt haben, so daß er zum Zeitpunkt des Brandes ziemlich sicher handlungs-unfähig war.

    Die daraus resultierende Frage lautet also:

    Warum sollte jemand, der eh schon einen tödlichen Medikamentenmix intus hat, sich noch anzünden?

    Und vor allem: Wie kann ein Bewusstloser Feuer legen?

    Auch hier gibt es einen beschwerlichen und einen leichten Weg.

    Man kann den Fall als Mord klassifizieren und dann vielen Hinweisen nachgehen, die darauf hindeuten, daß die Mörder von Florian Heilig-oder zumindest deren Komplizen- mal wieder bei der Stuttgarter Polizei zu suchen sind.

    Man kann aber auch einfach alle Indizien/Beweise beiseite wischen, das ganze als Selbstmord deklarieren und die Akte schließen.

    Dreimal dürft ihr raten, welcher Weg gegangen wurde…

    .

    „Selbstmord“ ist überhaupt etwas sehr praktisches.

    Uwe Mundlos und Uwe Böhnhardt: Selbstmord mit anschließender Selbstverbrennung.

    Florian Heilig: Selbstmord mit begleitender Selbtsverbrennung („Sicher ist sicher!“)

    Kirsten Heisig; erhängt in Berlin aufgefunden („Es wird mir einfach alles zuviel“)

    Uwe Barschel; ertrinkt in der Badewanne, nachdem er sich offenbar selber verprügelt hat

    Gundolf Köhler (Deutschlands erster Selbstmord-Attentäter; noch lange vor den Moslems)

    Boris Floricic alias „Tron“; erhängt in Berlin aufgefunden.

    Heinz Lembke (GLADIO-Lagerverwalter); erhängt in seiner Zelle am Tag der geplanten Aussage aufgefunden.

    Andreas Baader, Gudrun Ensslin, Jan-Carl Raspe; kollektiver Selbstmord in der „Todesnacht von Stammheim“

    Rudolf Heß; erhängt sich angeblich in seiner Zelle in Berlin.

    Lars Oliver Petroll; erhängt in Berlin aufgefunden.

    Jaber Albakr („der Terror Syrer“): wird von einer Auszubildenden im Hochsicherheitstrakt tot aufgefunden; hat sich mit seinem Pullover erhängt

    .

    facepalm-four

    („Oh nein, nicht schon wieder…“)

    .

    Ein besonders lustiges Beispiel für die deutsche Art der Problemlösung des „geringsten Aufwandes“ hat PI geliefert:

    .

    hamburgschule

    .

    Lustig, oder?

    Die Schüler sind jetzt zwar nicht schlauer als vorher, aber immerhin haben sie jetzt bessere Noten!

    Schließlich zählt in Deutschland nicht, was jemand kann, sondern was auf seinem Zeugnis steht.

    Übrigens:

    so eine Aktion gibt es noch nicht einmal in der 3. Welt.

    Und vom Bildungssystem in sozialistischen Staaten (Jugoslawien, UdSSR, Nordkorea, Deutsches Reich) wollen wir erst gar nicht anfangen.

    Ich bestreite übrigens nicht, daß das Bildungssystem in der DDR ungerecht war, weil es z.B. Leute mit politisch unliebsamen Meinungen ausschloss.

    Aber ich glaube, daß der durchschnittliche Schüler in der DDR nach 8 Schuljahren auf einem Niveau war, das vermutlich heutige Abiturienten nicht erreichen.

    (Ende Teil 1)

    .

    LG, killerbee

    .

    .



    ki11erbeekillerbeeasttinfoil-hat1zwickau-brandnazifacepalm-fourhamburgschuleki11erbeekillerbeeasttinfoil-hat1zwickau-brandnazifacepalm-fourhamburgschule

    0 0

    .

    sklerose

    .

    In obigem Artikel lesen wir, daß die Ursache von „Arterienverkalkung“ vermutlich Infektionen sind.

    Diese Infektionen können durch Bakterien, Viren, aber auch durch FEINSTAUB ausgelöst werden.

    Die Arterienverkalkung wiederum ist der Verursacher von Herzinfarkt und Schlaganfällen.

    Zusammengenommen ergibt sich also, daß Feinstaub das Risiko für Herzinfarkt und Schlaganfälle erhöht.

    .

    Feinstaub sind natürlich auch die in Chemtrails ausgebrachten Nano-Partikel; also Aluminium, Barium, Strontium, etc.

    Indem wir mit diesen Sachen besprüht werden, erhöht man also nicht nur die Wahrscheinlichkeit

    für Lungenerkrankungen wie COPD und Asthma,

    für neurodegenerative Erkrankungen (Alzheimer, Parkinson)

    sondern auch für Erkrankungen der Gefäße.

    .

    ct7

    .

    Alles in allem kann man also sagen, daß die Sprüh-Aktionen auch dazu dienen, unsere Lebenserwartung drastisch zu reduzieren.

    Warum macht das aus Sicht der Elite Sinn?

    Weil Rentner für den Kapitalismus völlig sinnlos sind.

    Gewiss, sie tragen zum Konsum bei.

    Aber das machen aktive Arbeiter genauso.

    .

    Wie ihr alle wisst, braucht ein spezialisiertes Volk eine gewisse Menge umlaufendes Geld, um seine Waren austauschen zu können.

    Nehmen wir Deutschland mit 80 Mio Einwohnern und setzen wir 1000 €uro pro Person an, so sind wir bei 80 Milliarden Euro.

    Gehen wir nun von zwei verschiedenen Fällen aus.

    Nehmen wir Deutschland in seiner jetzigen Altersstruktur, so haben wir viele Alte, die zwar mitversorgt werden, jedoch selber nichts mehr leisten.

    Nun nehmen wir an, durch Maßnahmen zur Reduzierung der Lebenserwartung wird der Großteil nicht älter als 50 Jahre, während das Renteneintrittsalter bei 70 Jahren liegt.

    Was hat man dadurch erreicht?

    Daß die Ausgaben für Rentner praktisch auf Null gefahren werden können und das freiwerdende Geld für andere Sachen (z.B. Boni für Banker, höhere Pensionen, Rettung von Firmen, höhere Diäten, Auslandseinsätze, etc.) verwendet werden kann.

    .

    ratter

    .

    Aus wirtschaftlicher Sicht ist also ein Volk, bestehend aus 80 Millionen, die jedoch alle nicht älter als 50 werden,

    bedeutend produktiver und wettbewerbsfähiger als ein Volk bestehend aus 80 Millionen, die die jetzige Altersstruktur aufweisen.

    Politiker, die das Ausbringen von Feinstaub anordnen, um so die Lebenserwartung der Bevölkerung zu senken,

    könnten also aus dieser Sichtweise heraus sagen, daß die Chemtrails dazu dienen, Deutschland wettbewerbsfähiger zu machen.

    Weil einfach der prozentuale Anteil der Bevölkerung, die am Produktionsprozess teilnimmt, größer wird und der Staat die sozialen Ausgaben für Rentner reduzieren kann.

    Der Chemtrail Pilot tut seinen Job also „für Deutschland!“

    .

    Chemtrails haben mit der „Klimaveränderung“ im Sinne von Wetter/Erderwärmung überhaupt nichts zu tun.

    Oder wurde im Winter nicht gesprüht?

    Es ist also mMn viel wahrscheinlicher, daß das primäre Ziel der Agenda ist, die Lebenserwartung der Bevölkerung zu senken.

    Aber tröstet euch:

    wenn eure Eltern bereits frühzeitig neurologische Symptome entwickeln,

    bei euch ein Lungentumor diagnostiziert wird

    und

    eure Kinder Asthma und unerklärliche Allergien haben,

    dann ist das letztlich gut für die deutsche Wirtschaft!

    Und für das Wohl der deutschen Wirtschaft nimmt man doch auch kleinere Opfer in Kauf, nicht?

    Das ist doch der Götze, den die Deutschen jeden Tag anbeten: „die Wirtschaft!“

    .

    Wozu braucht man denn in einem Volk Rentner, die lange leben?

    Wir müssen doch konkurrenzfähig sein gegenüber China!

    Und wozu braucht die Pharma-Industrie Menschen, die gesund sind?

    Hauptsache ist doch, daß es der Wirtschaft gut geht, denn dann gehts uns allen gut!

    .

    lunge

    (Offenbar nicht nur Rauchen, sondern auch der Feinstaub in den Chemtrails…)

    .

    LG, killerbee

    .

    .



    ki11erbeesklerosect7ratterlungeki11erbeesklerosect7ratterlunge

    0 0
  • 01/20/17--09:33: „Deutsches Rotes Dach“
  • .

    drk

    .

    Währenddessen in Suhl:

    .

    suhl2

    .

    Wie viele „Flüchtlinge“ haben in diesem Jahr in Deutschland frieren müssen?

    Wie viele Deutsche haben in diesem Jahr in Deutschland frieren müssen?

    Habe ich schon erwähnt, daß es keine größeren Heuchler gibt als die deutschen „Christen“?

    .

    LG, killerbee

    .

    .



    ki11erbeedrksuhl2ki11erbeedrksuhl2

    0 0
  • 01/21/17--11:50: Grundlagen der Politik
  • .

    killerbee

    .

    Eines der wichtigsten Zitate über die Politik stammt von Franklin Delano Roosevelt und lautet:

    In der Politik geschieht nichts zufällig.

    Wenn etwas geschieht, kann man sicher sein, dass es auch auf diese Weise geplant war.

    .

    Es ist zwar nicht ausgeschlossen, daß auch in der Politik unvorhergesehene Ereignisse eintreten.

    Aber dann ist es wichtig, auf die Reaktion der Politik zu schauen.

    Versucht sie, das Ereignis rückgängig zu machen?

    Wenn dies nicht der Fall ist, kann man sicher davon ausgehen, daß dieses Ereignis von der Politik herbeigeführt wurde oder den Herrschenden nutzt.

    .

    Die Überlegungen bisher sind glaube ich sehr einfach und für jeden nachzuvollziehen.

    Was aber bedeuten sie in der Praxis, wie sollten sie unser Denken beeinflussen?

    Einfach.

    Wenn tatsächlich alles, was passiert, von der Politik absichtlich herbeigeführt wurde, dann sind auch sämtliche „Begründungen“ für Veränderungen lediglich konstruierte Vorwände.

    Die Politik hat also immer absichtlich die Krise geschaffen, die sie brauchte, um das zu rechtfertigen, was sie schon seit Jahr(zehnt)en geplant hatte.

    Wir müssen bei jeder Aussage Ursache und Wirkung umkehren, um die Wahrheit zu sehen!

    .

    Idee

    .

    Ich möchte diese Umkehrung an ein paar einfachen Beispielen verdeutlichen:

    Offiziell: Die USA führen im Nahen Osten Kriege, weil man auf sie Terror-Anschläge verübt hat (9/11).

    Richtig: Die USA haben Terror-Anschläge vorgetäuscht, weil sie Kriege im Nahen Osten führen wollten.

    .

    Offiziell: Deutschland befindet sich im Ausnahmezustand, weil es eine Flüchtlingskrise gibt.

    Richtig: Deutschland hat eine Flüchtlingskrise ausgelöst, weil die Politiker den Ausnahmezustand wollten.

    .

    Offiziell: Die EU soll mit ihren Streitkräften im Nahen Osten aktiv werden, weil es in Paris Anschläge gab.

    Richtig: Es gab in Paris Anschläge, weil jemand die EU-Streitkräfte im Nahen Osten haben wollte.

    .

    Offiziell: Die Wirtschaft will Abweichungen vom Mindestlohn, weil es so viele „Flüchtlinge“ gibt.

    Richtig: Man hat so viele „Flüchtlinge“ angesiedelt, weil die Wirtschaft Abweichungen vom Mindestlohn will.

    .

    Offiziell: Die USA sind damals in den 2. Weltkrieg eingetreten, weil Japan Pearl Harbor angegriffen hat.

    Richtig: Die USA haben den Angriff auf Pearl Harbor provoziert und nicht verhindert, weil sie in den 2. Weltkrieg eintreten wollten.

    .

    Offiziell: Die Bürgerrechte werden von der Politik eingeschränkt, weil es eine Terrorgefahr gibt.

    Richtig: Man hat eine Terrorgefahr herbeigeführt, weil man Bürgerrechte einschränken wollte.

    .

    Offiziell: Man leitet Milliarden an die Banken um, weil Griechenland angeblich pleite ist.

    Richtig: Man betreibt in Griechenland Insolvenzverschleppung, um Milliarden an Banken leiten zu können.

    .

    Offiziell: Griechenland soll Volkseigentum privatisieren, weil es pleite ist.

    Richtig: Man hat Griechenland pleite gehen lassen, weil man sein Volkseigentum privatisieren wollte.

    .

    Offiziell: Die Leute müssen Angst haben, weil die Politik die öffentliche Sicherheit nicht mehr gewährleisten kann.

    Richtig: Die Politik gewährleistet die öffentliche Sicherheit nicht mehr, weil sie den Leuten Angst machen will.

    Denn für die Feste der Bonzen (G7, Bilderberger, etc.) gibt es komischerweise immer mehr als genug Polizisten, um deren Sicherheit zu gewährleisten.

    .

    maschi

    gut

    (Die „Elite“ bei „Bild100“ versammelt. Schon gewusst, daß der immer wieder aufgewärmte „konservative Hoffnungsträger“ Friedrich Merz (oben im Bild) im Moment der Vorsitzende der Atlantik Brücke ist?)

    .

    .

    Ich bin sicher, daß ihr dieses Schema verstanden habt.

    Wann immer die Politik uns ihr Handeln als eine „Reaktion“ auf eine „Krise“ verkaufen möchte, können wir sicher sein, daß diese „Krise“ absichtlich herbeigeführt wurde und die Pläne für die  „Reaktion“ schon seit mindestens 5 Jahren in der Schublade lagen.

    Ein wichtiges Indiz dafür, daß die jetzige Siedlungspolitik des kapitalistisch-faschistischen CDU-Regimes schon seit Jahren geplant war, liefern die Fragen des „Zensus 2011“, wo es um Wohnraum, Toiletten, etc. ging.

    Alles sehr nützliche Informationen, wenn man vorhat, die Bevölkerungsstruktur in Deutschland durch die massenhafte Ansiedlung von Ausländern zu verändern, findet ihr nicht?

    Und es konnte ja nun wirklich gar keiner ahnen, daß sich Zigtausende Menschen auf den Weg nach Deutschland machen, wenn das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) einen Werbefilm für Asyl in Albanisch, Arabisch, Russisch, Arabisch, Dari, Farsi, Patschu und Serbisch verbreitet.

    […] Er schildert in 17 Minuten die fiktive Fluchtgeschichte eines jungen Asylsuchenden aus Irak, gespielt von einem Schauspieler, und wird laut Homepage des Produzenten überall in Deutschland zur Beratung von Asylsuchenden eingesetzt. Im weltweiten Netz wird er zum Werbefilm für das gelobte Deutschland.

    (Quelle)

    .

    Es ist darum wichtig zu begreifen, daß die ganzen „Krisen“ nur Show sind.

    Die Politiker haben nach wie vor alles unter Kontrolle, absolut alles verläuft nach Plan.

    Wenn es einen Anschlag gibt, dann nur darum, weil er auf genau diese Weise stattfinden sollte.

    Wenn es einen wahren Ansturm von Asylsuchenden gibt, dann nur darum, weil es ihn geben sollte.

    Wenn Kriminelle mit 50 Vorstrafen frei rumlaufen, dann nur darum, weil sie es sollen.

    Wenn die öffentliche Ordnung zusammenbricht, dann nur darum, weil sie es soll.

    Es ist alles Teil des Planes.

    .

    rockefeller

    .

    Daraus wiederum können wir logisch eine Gegenstrategie entwickeln.

    Man sollte als Grundregel immer das genaue Gegenteil dessen machen, was uns der Feind vorschlägt.

    Die Politik in Deutschland will alle gegeneinander hetzen: Deutsche gegen Ausländer, Frauen gegen Männer, Alte gegen Junge, Hartzer gegen Aufstocker.

    Also müssen wir diese scheinbaren Gegensätze überwinden und zu einer gesunden, solidarischen Volksgemeinschaft werden, die sogar Ausländer beinhalten kann, solange sie dem Volkswohl nützlich sind oder ihm zumindest nicht schaden.

    Mir persönlich ist ein anständiger und ehrlicher Ausländer, der sich an die Gesetze hält, tausend Mal lieber als ein CDU-Politiker wie Kauder oder ein feiger Polizist, die zwar beide ur-deutsch sind, aber das deutsche Volk tausend Mal mehr hassen und ihm tausend Mal mehr Schaden zufügen, als der Ausländer, der hier einfach nur in Ruhe leben will wie die Einheimischen.

    Es sind übrigens nicht die Ausländer, die hier schon seit Jahrzehnten leben, von denen der Wunsch ausging, noch mehr Ausländer aufzunehmen!

    Warum sollte ein Pole wollen, daß Deutschland Syrer aufnimmt?

    Warum sollte ein Türke wollen, daß Deutschland Kenianer aufnimmt?

    Warum sollte ein Kurde mehr Eritreer wollen?

    .

    hammer kopf

    .

    Die Politik will uns in Angst und Schrecken versetzen, darauf müssen wir mit Mut und Entschlossenheit reagieren.

    Die Politik will uns systematisch verblöden (Schule) und unsere Gehirne mit ihrer Propaganda verseuchen, also müssen wir unsere Bildung selber in die Hand nehmen und anfangen, selber zu denken.

    Die Politik will uns in Unmündigkeit halten wie kleine Kinder, darum müssen wir Verantwortung für unsere Taten übernehmen und auf unseren Verstand und unser Gewissen hören.

    .

    Das „Schmanckerl“, welches den eindeutigen Beweis dafür liefert, daß sämtliche „Krisen“ in Deutschland vom kapitalistisch-faschistischen CDU-Regime absichtlich herbeigeführt wurden, habe ich mir für den Schluß aufgehoben:

    .

     

    Wer einen jugendlichen Flüchtling in der Familie betreut, erhält einen Zuschuss von 700 Euro vom Kreis Segeberg pro Monat.

    (Quelle)

    .

    Wieviel Kindergeld bekommt eine deutsche Familie für die Versorgung eines deutschen Kindes?

    200 €uro?

    Warum ist ein jugendlicher Nicht-Deutscher dem Staat das 3,5-fache wert?

    Weil Deutschland unter Merkel zu einem faschistischen Apartheidsstaat geworden ist, deshalb.

    .

    Ihr seht hier eindeutig, daß der deutsche Staat das deutsche Volk seit Jahrzehnten verarscht hat.

    Der Staat hatte immer Geld, wieso auch nicht?

    Geld verschwindet nicht durchs Ausgeben, sondern wird lediglich umverteilt und fließt durch die Steuern letztlich wieder zum Staat zurück.

    Die Geldmenge war immer gleich.

    Wenn der Staat also sagte: „Das können wir uns nicht leisten, kein Geld“

    dann hat er schlicht gelogen.

    Er wollte das Geld dem deutschen Volk nicht geben, weil der Staat von seiner Einstellung her anti-deutsch ist.

    Nichts ist den deutschen Politikern mehr zuwider, wie wenn es Deutschen gut geht und sie Kinder bekommen.

    Niemand hasst deutsche Familien mehr als die CDU, die sich natürlich nach außen hin das Image der familienfreundlichen Volkspartei umhängt.

    .

    volkstod3

    (Die von der CDU unterstützte Antifa trägt das Motto der CDU vor sich her)

    .

    Um wieder das obige Schema anzuwenden:

    Offiziell: Deutschland braucht Einwanderung von Ausländern, weil die Deutschen kaum noch Kinder bekommen.

    Richtig: Das CDU-Regime hält Deutsche davon ab Kinder zu bekommen, weil es einen Vorwand brauchte, um Ausländer anzusiedeln.

    .

    Und warum?

    Darum:

    .

    wahrheit2

     

    .

    LG, killerbee

    .

    PS

    Der Artikel ist die Überarbeitung eines etwas älteren Artikels, aber alle Links sind nach wie vor abrufbar und entsprechen der Wahrheit.

    .

    .



    ki11erbeekillerbeeIdeemaschigutrockefellerhammer kopfvolkstod3wahrheit2ki11erbeekillerbeeIdeemaschigutrockefellerhammer kopfvolkstod3wahrheit2

    0 0
  • 01/22/17--05:12: Trumps Antrittsrede
  • .

    trump1

    .

    Viele Menschen hören nur das, was sie hören wollen bzw. interpretieren in das Gesagte etwas hinein, was sie gerne hätten.

    Oftmals hat darum das, was Menschen verstehen, ziemlich wenig damit zu tun, was der andere wirklich gesagt hat.

    Insbesondere bei Leuten, in denen man irgendwelche „Heilsbringer“ sehen will, z.B. Höcke, Petry, Gauland oder auch Trump ist daher die Versuchung ihrer Anhänger und „Fans“ besonders groß, etwas misszuverstehen.

    Schauen wir uns deshalb mal ganz unaufgeregt und sachlich die Antrittsrede von Trump an.

    Vorneweg: abgesehen von ein paar kleinen Lichtblicken erkenne ich in der Rede keinerlei Ankündigungen für eine Verbesserung

    Und selbst diese Lichtblicke sollte man realistisch betrachten:

    nur weil jemand etwas SAGT, heißt das doch noch lange nicht, daß er es auch wirklich TUN will.

    Oftmals LÜGT derjenige einfach.

    Obama hat schließlich auch gelogen; hätte er in seiner Amtszeit das gemacht, was er vorher großspurig angekündigt hatte, wäre ich sein größter Fan.

    Aber er war eben ein Lügner und ich sehe keinen Grund, warum nicht auch Trump ein Lügner sein sollte.

    .

    Beginnen wir; natürlich werde ich nicht jeden Satz auseinander nehmen, sondern mich auf für mich wichtige Aussagen beschränken.

    Wir, die Bürger Amerikas, sind vereint in einer großen nationalen Kraftanstrengung, um unser Land wieder aufzubauen – und sein Versprechen für alle Bürger wiederherzustellen.

    Ihr Land wieder aufbauen? Häh? Wer hat es denn zerstört?

    Im Gegensatz zu Ländern wie Irak, Syrien, Libyen, Deutschland, Afghanistan wurden die USA noch niemals von feindlichen Nationen bombardiert, also gibt es auch nix aufzubauen.

    Und was ist mit der Aussage gemeint: „sein Versprechen für alle Bürger wiederherzustellen“?

    Ein Versprechen kann man halten oder brechen.

    Aber „ein Versprechen wiederherstellen“ ist eine komplette Null-Aussage, sinnloses Gelaber, das aber irgendwie toll klingt.

    .

    Zusammen werden wir den Kurs Amerikas und der Welt auf Jahre hinaus bestimmen.

    Das ist der dritte Satz der Rede und er deutet an, daß die USA genau auf dieselbe Art weiter Politik machen wollen, wie sie es schon immer tun.

    Sie bestimmen den Kurs der WELT!

    Ist das nicht genau das, was wir eben nicht wollen?

    Ich will nicht, daß Trump den Kurs der Welt bestimmt, denn die Welt besteht halt nicht nur aus den USA.

    Im Grunde ist das eine Ansage Trumps, daß sich die USA auch weiterhin in die inneren Angelegenheit anderer Länder einmischen wollen.

    Warum immer der Größenwahn der US-Amerikaner, „der Welt“ einen Kurs vorherzubestimmen?

    .

    usa

    .

    Dann kommt ein Teil, der meiner Meinung nach wirklich großartig ist und den jeder von uns so unterschreiben könnte:

    […] heute übertragen wir nicht nur die Macht von einer Regierung auf die andere, von einer Partei zur anderen – vielmehr nehmen wir Washington, DC, die Macht – und geben sie euch zurück, dem amerikanischen Volk.

    Zu lange hat eine kleine Gruppe in der Hauptstadt unserer Nation die Früchte der Regierungsarbeit geerntet, während das Volk die Kosten tragen musste. Washington florierte – doch das Volk hatte keinen Anteil an diesem Reichtum.

    Politikern ging es gut, aber die Arbeitsplätze gingen ins Ausland, und die Fabriken wurden geschlossen. Das Establishment schützte sich selbst, aber nicht die Bürger dieses Landes. […]

    .

    Alles top, Trump macht hier den Eindruck eines echten Demokraten, insbesondere seine Sätze:

    Wirklich wichtig ist nicht, welche Partei an der Regierung ist – sondern die Frage, ob unsere Regierung vom Volk kontrolliert wird.

    Der 20. Januar 2017 wird in Erinnerung bleiben als der Tag, an dem das Volk wieder zum Souverän wurde.

    müssten so in jedem politischen Buch über Demokratie stehen!

    .

    Aber nun kommt ein Teil, der mMn vor Lügen und Unwahrheiten nur so strotzt:

    Jahrzehntelang haben wir die Wirtschaft im Ausland bereichert, auf Kosten der amerikanischen Wirtschaft.

    Wie bitte? Ich glaube, ich habe mich verhört!

    Ja, die armen US-Aktionäre nagen alle am Hungertuch.

    .

    Wir haben das Militär anderer Länder unterstützt, während wir es zuließen, dass unser eigenes Militär abgebaut wurde.

    Was soll man dazu schreiben?

    Das ist schlicht gelogen.

    Militärs anderer Länder unterstützt?

    Die US-Amerikaner haben überall auf der Welt Angriffskriege geführt und natürlich die Rüstungsausgaben massiv aufgestockt; das ist doch die Wahrheit.

    .

    Wir haben die Grenzen anderer Länder verteidigt und uns gleichzeitig geweigert, dasselbe mit unseren eigenen Grenzen zu tun.

    Echt? Die Grenzen welchen Landes haben die USA denn verteidigt?

    Sagt ihr mir die Antwort!

    Mir fällt nämlich beim besten Willen kein Land ein, auf das diese Aussage passen würde.

    Im Gegenteil:

    die USA haben die Grenzen anderer Länder missachtet, Putsche inszeniert (Ukraine, Venezuela, Brasilien), Kriege angeheizt (Syrien, Libyen, Irak) und Millionen ins Unglück gestürzt!

    Wenn Trump kein Dummkopf ist, dann hat er sich hier als absoluter Heuchler geoutet.

    .

    my-lai2

    (Die USA. Seit jeher bekannt dafür, anderen Ländern dabei zu helfen, ihre Grenzen zu schützen)

    .

    Und wir haben Billionen in Übersee ausgegeben, während die Infrastruktur Amerikas auseinanderfiel und verrottete.

    Lüge.

    Wenn das so wäre, dann würde ja jeder von uns einen Haufen US-Dollar im Portemonnaie haben.

    Tatsache ist doch folgendes:

    Die USA haben anderen Ländern über ihre Banken Kredite (= Schulden) aufgeschwatzt und das ihnen geliehene Geld gleich wieder an amerikanische Rüstungsfirmen umgeleitet.

    Das Geld wurde also nicht „in Übersee ausgegeben“, sondern zugunsten von US-Firmen umverteilt.

    Aber ist natürlich leicht für Donald zu behaupten, „das böse Ausland“ habe den Amerikanern das ganze Geld weggenommen, obwohl es in Wirklichkeit die ganze Zeit im Lande blieb und nur zugunsten der dortigen Millionäre und Milliardäre umverteilt wurde.

    .

    Wir haben andere Länder reich gemacht, während der Reichtum, die Stärke und das Selbstvertrauen unserer Nation hinter dem Horizont verschwanden.

    Ja, Afghanistan, Syrien, Irak, die Ukraine, Libyen etc. schwimmen alle in Dollars.

    Meine Güte, was für ein dummer Schwachsinn…

    .

    Unserem Mittelstand wurde der Wohlstand entrissen und über die ganze Welt verteilt.

    Nö, das Geld blieb in Amerika.

    Ich habe langsam das Gefühl, diese ganzen Lügen von wegen: „die Welt hat uns das Geld geklaut und darum sind wir arm“ soll den Nährboden für weitere Aggressionen legen.

    Nach dem Motto: „Wir holen uns jetzt mit Gewalt das Geld zurück, das die Welt uns die letzten Jahre geklaut hat!“

    .

    Wir alle erlassen heute ein Gebot, das in jeder Stadt, in jeder fremden Hauptstadt und in jedem Regierungssitz gehört werden soll.

    Von diesem Tag an wird eine neue Vision die Geschicke unseres Landes bestimmen.

    Von diesem Moment an heißt es ausschließlich: Amerika zuerst.

    Als ich das gelesen habe, musste ich wirklich laut lachen!

    Ihr nicht?

    Wo ist denn da bitteschön die Neuerung?

    Wessen Interessen haben die USA denn die letzten 200 Jahre vertreten? Die von Papua Neuguinea?

    Oder nicht doch die eigenen?

    Dieses arrogante Gelaber ist doch genau das, was die Welt seit Jahrzehnten ins Chaos gestürzt hat, nämlich daß die US-Amerikaner auf andere Länder pfeifen und ausschließlich das tun, was ihnen nutzt.

    Und jetzt mal ganz ehrlich:

    wie blöde muss ein Nicht-US-Amerikaner sein, der einem solchen Präsidenten Respekt zollt und ihn bewundert?

    Der sagt der ganzen Welt offen ins Gesicht: „Wir scheißen auf euch und eure Interessen!“ und die Leute reagieren darauf mit einem „Wow, guter Mann! Da haben wir ja echt Glück gehabt, daß der Präsident geworden ist!“

    .

    Wir werden neue Straßen und Highways bauen, und Brücken und Flughäfen und Tunnel und Eisenbahnschinien quer durch unser wundervolles Land.

    Wir werden unserem Volk wieder Wohlstand und Arbeit bringen – unser Land wieder aufbauen mit amerikanischer Arbeitskraft.

    Großer und weit verbreiteter Denkfehler, bzw. eine weitere Lüge von Trump.

    Leute denken, wenn man arbeite, komme damit auch finanzieller Wohlstand, was leider falsch ist.

    Fakt ist, daß der Gütermenge und die Geldmenge zwei getrennte Größen sind.

    Wenn der Hauptteil des amerikanischen Geldes auf den Konten von Multimilliardären liegt, dann fehlt es logischerweise allen anderen.

    Ob und wieviel die Leute arbeiten, hat auf die Menge des Geldes keinerlei Einfluss.

     

    Wenn die Omma vom Staat nur 200 Euro Rente bekommt, dann ist es egal, ob die Arbeiter 20, 30, 50 oder 100 Stunden die Woche arbeiten.

    Arbeit erzeugt kein Geld!

    Nichts erzeugt Geld, es wird immer nur vorhandenes Geld umverteilt.

    Auch Kredite erzeugen kein Geld, weil dem verliehenen Geld gleich hohe Schulden gegenüberstehen; zusätzlich zu den Zinsen, die aus der bereits vorhandenen Geldmenge bedient werden müssen!

    .

    flaschenpfand

    (Der Staat zahlt der Oma nicht genügend Rente. Frage: hat die Oma mehr Geld, wenn ihr doppelt so viel arbeitet?)

    .

    Es gibt nur zwei Möglichkeiten, das finanzielle Ungleichgewicht zu beheben:

    a) ein Steuersystem, das den Reichtum der Reichen wieder zugunsten der Ärmsten umverteilt

    b) der Staat schafft Geld, ohne Schulden in gleicher Höhe aufzunehmen und erhöht dadurch die Geldmenge, ohne das Geld der Reichen anzutasten

    .

    Ich habe nicht das Gefühl, daß Trump einen der beiden wirklich zielführenden Wege beschreiten wird.

     

    .

    Damit möchte ich die Besprechung der Trump-Rede beenden.

    Fazit:

    Ich traue Trump nicht und das, was er sagt, ist für mich eher ein Hinweis auf weitere Kriege von USA/NATO, wobei lediglich die Finanzierung mehr von den Vasallenstaaten übernommen werden soll.

    Also eher eine Verschlimmerung als eine Verbesserung.

    Aber wir werden sehen.

    .

    LG, killerbee

    .

    .



    ki11erbeetrump1usamy-lai2flaschenpfandki11erbeetrump1usamy-lai2flaschenpfand

    0 0
  • 01/23/17--01:47: Wie Polizisten uns sehen
  • .

    kari1

    .

    Auf vitzlis blog finden wir einen Link zu einem Aritkel der Jungen Freiheit, in dem endlich aus berufenem Munde genau das bestätigt wird, was wir alle instinktiv fühlen.

    Ein gewisser Christoph Kluse schildert dort als Polizist die Stimmung:

    Wir können viele andere Aufgaben nicht mehr leisten.

    Wir fahren weniger Streife, und die Präventionsarbeit findet kaum noch statt.

    Vieles bleibt liegen.

    Das Schlimmste aber ist, daß wir den normalen Bürger als „Störfaktor“ wahrnehmen.

    Das klingt hart, aber es ist so, und das belastet uns, denn dieser kommt ja zur Polizei, um Hilfe zu bekommen.

    Wenn zu uns jemand auf die Wache kommt, der Opfer einer Straftat wurde, dann haben wir eigentlich keine Zeit mehr für ihn.

    Wir sind durch die Asylkrise kräftemäßig am Anschlag.

    .

    Oooh, eine Runde Mitleid für die arme, arme Polizei!

    Sie sind leider nicht mehr in der Lage, ihren eigentlichen Job zu tun, weil sie damit beschäftigt sind, Verbrechen zu begehen!

    Oder wie nennt man es, wenn man als Komplize bei einer menschenrechtswidrigen Siedlungspolitik fungiert?

    Die arme Polizei hat leider keine Zeit, sich um Straftaten zu kümmern, weil sie zu beschäftigt ist, alte Omis aus ihren Häusern zu schmeißen!

    Die arme Polizei hat keine Zeit, sich um Straftaten zu kümmern, weil sie mit 100 Mann gegen einen Reichsbürger vorgehen muss!

    Die arme Polizei hat keine Zeit, sich um Straftaten zu kümmern, weil sie gegen Leute vorgehen muss, die auf Facebook „Heitspietsch“ gemacht haben!

    Die arme Polizei hat keine Zeit, sich um Straftaten zu kümmern, weil sie die Bonzen bei ihren Festen beschützen muss!

    .

    Oligarchie

    maschi

    .

    Komisch; ich sehe die Polizisten immer noch bei Burger King, an der Pommesbude und beim Bäcker!

    Warum haben sie denn dafür Zeit, wenn doch die armen, armen Polizisten so sehr „am Anschlag“ sind?

    Warum haben die Polizisten für ihre ständigen Blitzmarathons Zeit?

    Warum haben die Polizisten Zeit, solche Lügen zu verbreiten und Bücher zu schreiben, wie schlimm doch alles ist?

    .

    .

    Ich möchte auf ein grundlegendes Problem aufmerksam machen und dabei den Begriff „Treue“ diskutieren.

    Zunächst einmal dieses Schema:

    .

    treue

    .

    Ich unterscheide systematisch drei Arten von Treue.

    Die erste ist die dem Vorgesetzten gegenüber, diese nenne ich Gehorsam.

    Die zweite ist die Treue untereinander, diese nenne ich Solidarität.

    Die dritte ist die Treue Untergebenen/Schutzbefohlenen gegenüber, diese nenne ich Loyalität.

    .

    In einem funktionierenden Staat, wo Eigenwohl und Gemeinwohl dasselbe sind, gibt es keinerlei Konflikte, weil alle drei Arten der Treue in Synergie funktionieren.

    Der Herrscher ist seinem Volk gegenüber loyal weil er versteht, daß es ihm nur dann gut geht, wenn es seinen Untergebenen gut geht; schließlich erzeugen sie ja die Produkte, von denen er lebt.

    Die Leute sind solidarisch untereinander weil sie verstehen, daß jeder zum Gesamtwohl und damit zum Eigenwohl beiträgt.

    Wenn ich z.B. meinem Arbeitskollegen schade, dann schade ich mir selber, weil ich ja dann zusätzlich dessen Arbeit übernehmen muss.

    Und niemand in diesem Staat hat ein Problem, dem Vorgesetzten gehorsam zu sein, weil jeder versteht, daß die Anordnungen des Vorgesetzten ebenfalls dem Gemeinwohl dienen.

    .

    Ein Problem ergibt sich dann, wenn eine gewisse Gruppe im Staat die Macht hat, die ihr Eigenwohl auf Kosten des Gemeinwohls mehren will; wenn die „Elite“ also aus Schmarotzern besteht:

    siggi

    .

    Diese Leute sind natürlich prinzipiell illoyal, weil ja deren Eigenwohl darin besteht, das Gemeinwohl zu reduzieren;

    es geht ihnen umso besser, je schlechter es allen anderen geht.

    .

    Nehmen wir ein Beispiel mit Bezug auf den Anfang.

    In einem gesunden Staat sorgt die Elite für die Sicherheit der Bürger/Arbeiter, weil ein glücklicher Arbeiter produktiver ist und bessere Produkte herstellt.

    Dort würde niemand jemals auf die Idee kommen, potentiell gefährliche Ausländer anzuwerben und ohne Kontrolle einreisen zu lassen, alleinstehende Männer in der Nähe von Schulen und Kindergärten anzusiedeln oder sie auch dann noch frei rumlaufen zu lassen, nachdem sie mehrmals straffällig geworden sind.

    In einem solchen Staat gibt es nur eine Anordnung für die Polizei:

    „Gewährleisten Sie die Sicherheit des Volkes!“

    .

    In einem faschistischen Staat sieht die Sache ganz anders aus.

    Weil die Elite dort aus Schmarotzern besteht, die dem Wirtsorganismus („Volk“) feindlich gegenüber steht, hat sie genau entgegengesetzte Ambitionen.

    Ein geschwächter Wirt ist ein leichteres Opfer und darum zielt das Handeln der Elite darauf ab, das Volk so ängstlich, schwach und beschäftigt wie möglich zu halten.

    In einem solchen Staat ist es völlig logisch, daß die Elite potentiell gefährliche Ausländer anwirbt und ohne Kontrolle einreisen lässt, alleinstehende Männer in der Nähe von Schulen und Kindergärten ansiedelt und sie auch dann frei rumlaufen lässt, obwohl sie ihre kriminellen Ambitionen deutlich unter Beweis gestellt haben.

    Hier lautet die übergeordnete Anweisung für die Polizei:

    „Tun Sie nichts, was die Sicherheit des Volkes gewährleisten könnte!“

    .

    wahrheit2

    .

    Ob eine aus Schmarotzern bestehende Elite Erfolg hat, ist vom Rest des Volkes abhängig.

    Es ist klar, daß ein volksschädigender Befehl („Lassen Sie kriminelle Ausländer wieder laufen“) in einem gesunden Menschen einen Konflikt auslöst.

    Befolgt der Polizist den Befehl, ist er zwar gehorsam, aber nicht mehr loyal.

    Verweigert der Polizist den Befehl, ist er zwar ungehorsam, aber loyal.

    .

    Nun der Knackpunkt:

    In einem gesunden Volk ist die Loyalität immer größer als der Gehorsam.

    IMMER.

    Sonst ist es kein gesundes Volk.

    .

    .

    Das gesundeste Volk, das ich kenne, sind die Juden.

    Wenn ihr die Berichte über Juden über die letzten Jahrtausende lest, so kristallisiert sich eines klar heraus:

    Sie haben sich niemals wirklich untergeordnet, sie waren ungehorsam, sie hielten an ihren eigenen Werten und Zielen fest.

    Sie waren unbeherrschbar, stattdessen gelang es ihnen oft, den Staat zu unterwandern und ihn für ihre eigenen Zwecke zu benutzen.

    Was der Herrscher ihnen befahl, war ihnen im Grunde gleichgültig, auch wenn sie „pro forma“ natürlich versuchten, sich zu integrieren.

    Aber in Wahrheit gibt es für Juden eine einzige Maxime des Handelns, die alles andere bei weitem überstrahlt:

    „Nutzt es den Juden?“

    .

    Bei Juden gibt es keine Illoyalität.

    Mit solchen Leuten machen sie kurzen Prozess und sie werden aus der Gemeinschaft ausgestoßen.

    Über die Generationen blieb daher nur der „harte Kern“ der Juden als solche übrig, während die anderen „weggemischt“ wurden.

    .

    RNPS IMAGES OF THE YEAR 2009 MEA

    (Hätten die Deutschen nur 1% der Loyalität und der Solidarität der Juden, wären sie nicht so am Arsch wie jetzt. Deutsche sind aber leider nur gehorsam und das reicht eben nicht)

    .

    Der Grund für den Hass vieler Leute auf die Juden ist also schlicht und ergreifend NEID.

    Die Juden machen den anderen Völkern vor, wie ein gesundes Volk aussieht und was es als solches erreichen kann.

    Natürlich bevorzugen Juden ihresgleichen, was der Grund ist, warum die entscheidenden Stellen des Staates bald von ihnen besetzt sind.

    Darüber kann man jammern, aber man kann sich stattdessen fragen, warum andere Völker nicht dasselbe tun?

    Wer hindert denn Deutsche daran, in ihrem Staat die Machtpositionen nur an Deutsche zu vergeben?

    Ja, viele Redakteure bei deutschen Zeitungen vertreten jüdische Interessen oder sind Juden.

    Nur: wer hindert Deutsche daran, ihre eigenen Interessen zu formulieren?

    .

    Zum Schluss komme ich wieder zum Anfang zurück und bitte euch, in Gedanken ein kleines Experiment durchzuführen.

    Beobachtet euch und die Reaktion eurer Landsleute bei der Äußerung des Polizisten, der sagt, die deutschen Opfer von Straftaten würden als „Störfaktor“ wahrgenommen.

    Die meisten nehmen es mit einem Schulterzucken zur Kenntnis, viele werden sogar die armen Polizisten in Schutz nehmen, die ja „nur Befehle befolgen müssen“.

    .

    Nun versetzen wir das Szenario nach Israel.

    In einer israelischen Zeitung sagt ein Polizeivertreter, daß jüdische Opfer von ihnen als „Störfaktor“ wahrgenommen würden, weil sie viel zu beschäftigt sind, Ausländer nach Israel zu holen.

    Ich weiß nicht, ob dieser Polizeivertreter seine Äußerung überleben würde; wahrscheinlich würden die Journalisten ihn bereits an Ort und Stelle windelweich prügeln.

    Ich weiß nicht, ob der jüdische Innenminister nach einer Stunde oder einem Tag zurücktreten müsste; länger wird es auf keinen Fall dauern.

    Ich weiß auch nicht, ob 1 oder 2 Millionen Juden auf die Straße gehen würden, aber weniger werden es auf keinen Fall sein.

    .

    Seht ihr, das ist eben der Unterschied zwischen einem gesunden Volk und Egoisten, die einfach nur zufällig auf einem Haufen leben.

    Gehorsam kann jeder, das ist keine Kunst.

    Aber einen Staat zum Wohle aller erhält man nur mit Loyalität und Solidarität.

    .

    Eine kleine Logelei am Ende:

    „Kann ein Volk überleben, das seinen Vorgesetzten auch dann gehorsam ist, wenn diese ihm den Selbstmord befehlen?“

    .

    Nein.

    Wir haben also die Wahl: ungehorsam und loyal weiterleben,

    oder als gehorsamer Speichellecker und Verbrecher am eigenen Volk in den unausweichlichen Untergang.

    .

    ast

    („Ich befolge brav alle Befehle der Obrigkeit und wenn ich anderen oder sogar mir selber dabei schade, trage ich wenigstens keine Verantwortung!“)

    .

    LG, killerbee

    .

    .



    ki11erbeekari1Oligarchiemaschitreuesiggiwahrheit2RNPS IMAGES OF THE YEAR 2009 MEAastki11erbeekari1Oligarchiemaschitreuesiggiwahrheit2RNPS IMAGES OF THE YEAR 2009 MEAast

    0 0

    .

    vendetta

    .

    Vielleicht kennen einige von euch den Film „V wie Vendetta“, in dem die Hauptperson mit Messern gegen ein faschistisches System kämpft und dabei eine Guy Fawkes-Maske trägt.

    In Erinnerung ist vielleicht der Endkampf geblieben und wie er zuletzt das englische Parlament in die Luft jagt, sowie seine komische Art zu sprechen.

    Das eigentlich interessante im Film ist jedoch etwas anderes.

    Es gelingt dem Komissar während des Filmes, die Machtergreifung der jetzt absolut und faschistischen herrschenden Regierungspartei nachzuvollziehen.

    Es lief wie folgt ab:

    a) Die Regierung führte Tests mit biologischen Waffen durch.

    b) Mehrere Mitglieder der Regierung waren Großaktionäre einer Pharmafirma, die das Gegenmittel zu diesen biologischen Waffen herstellte.

    c) Die Regierung verübte einen Anschlag gegen das eigene Volk, indem sie diese Biowaffen ins Wassersystem einbrachte.

    d) Als Sündenböcke wurden dem Volk „Islamisten“ präsentiert.

    e) Nach Ausbruch der Seuche verteilte die Regierung das vorher bereits hergestellte Gegenmittel an das Volk.

    f) Die anschließende Zustimmung für die Regierungspartei war so gewaltig, daß sie praktisch allein regieren konnte.

    g) Die Mitglieder der Regierung, die an der Pharmafirma beteiligt waren, schwammen anschließend im Geld.

    .

    Dieses Szenario ist sehr plausibel und geht nach dem in der Politik üblichen Schema vor, ein selbst erschaffenes Problem (Seuche) zu lösen (Gegenmittel) und es optimal zu instrumentalisieren (Zustimmung steigt, „die bösen Moslems warens“, finanzieller Gewinn, mehr Machtbefugnisse).

    Interessant ist, welche Partei es im Film gewesen ist, die diesen perfiden Anschlag mit Biowaffen gegen das eigene Volk verübte:

    es war die christlich-konservative Partei!

    .

    sicherheit

    .

    Mit diesem Wissen im Hinterkopf sieht man folgende Meldung vom BKA mit ganz anderen Augen:

    Bundesregierung und Bundeskriminalamt (BKA) warnen vor der Gefahr von Terroranschlägen mit Chemikalien. […]

    Islamistisch motivierte Täter seien willens und in der Lage, „größere Mengen Chemikalien zu beschaffen und diese auch einzusetzen“, schreibt das BKA in dem Papier, das „Bild“ vorliegt.

    Als „realistische Option“ werde ein Chemie-Anschlag auf die Trinkwasserversorgung zum Beispiel von Mehrfamilienhäusern oder Lebensmittel angesehen.

    .

    Das Szenario, vor dem gewarnt wird, ist fast 1:1 das Szenario, mit dem sich  die christlich-konservative Partei im Film „V wie Vendetta“ in England an die Macht geputscht hat.

    Der einzige Unterschied ist der, daß es sich im Film um einen biologischen, nicht um einen chemischen Kampfstoff handelt.

    Jeder von uns sollte sich also eine Frage stellen:

    „Haltet ihr es für möglich, daß deutsche Geheimdienste im Auftrag des faschistischen Merkel-Verbrecherregimes einen Anschlag mit Chemiewaffen gegen das eigene Volk verüben, um so einen Ausnahmezustand herbeizuführen und Merkels Macht zu festigen?“

    .

    kauder

    (Traut ihr diesem Menschen zu, für Geld und Macht unschuldige Frauen und Kinder zu vergiften?)

    .

    Machen wir uns doch nichts vor: die meisten Ausländer wollen hier einfach nur schön leben, sind nicht besonders begabt und ihre Kriminalität beschränkt sich auf Prügeleien, Messerattacken, Vergewaltigungen, Raub, Drogendealen, etc.

    Ja, ihr habt Recht, das ist natürlich schlimm genug.

    Aber unbemerkt große Mengen hochgefährlicher Chemikalien herzustellen und diese dann ins Wassernetz zu bringen- nein.

    Glaube ich nicht.

    Warum sollten sie das denn tun?

    Was haben sie bei so einem Anschlag zu gewinnen?

    Falls sich ein solches Szenario ereignen sollte, bin ich mir 100% sicher, daß gewisse „Dienste“ den Sündenböcken tatkräftig zur Seite gestanden haben, um diesen Anschlag zu ermöglichen.

    Keiner ohne Zugang zu einem High-Tech-Labor ist in der Lage, große Mengen hochgefährlicher Stoffe zu produzieren, weil er diesen Stoffen ja selber ausgesetzt ist und sich davor schützen muss!

    Außerdem bin ich mir sicher, daß es auffällt, wenn eine Person bestimmte Chemikalien in großer Menge einkauft.

    .

    Einen kleinen Seitenhieb bei der Meldung kann ich mir übrigens nicht verkneifen:

    Das BKA warnt also davor, daß böse Menschen unser Wasser mit Chemikalien vergiften könnten.

    Hat das BKA eigentlich auch vor, gegen böse Menschen vorzugehen, die unsere Luft mit Chemikalien vergiften?

    .

    ct7

    .

    Achso, das ist was anderes.

    Die Kriminellen, die unsere Luft vergiften, sind die Vorgesetzten des BKA; gegen die wird nicht ermittelt.

    Kennt ihr übrigens den lustigen Paragraphen, zu kriminellen Vereinigungen in Deutschland?

    Es handelt sich um §129 StGB:

    (1) Wer eine Vereinigung gründet, deren Zwecke oder deren Tätigkeit darauf gerichtet sind, Straftaten zu begehen, oder wer sich an einer solchen Vereinigung als Mitglied beteiligt, für sie um Mitglieder oder Unterstützer wirbt oder sie unterstützt, wird mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.

    .

    Bis hierhin ist noch alles in Ordnung.

    Nun kommt der Pferdefuss:

    (2) Absatz 1 ist nicht anzuwenden, wenn

    a) die Vereinigung eine politische Partei ist, die das Bundesverfassungsgericht nicht für verfassungswidrig erklärt hat,

    b) die Begehung von Straftaten nur ein Zweck oder eine Tätigkeit von untergeordneter Bedeutung ist

    .

    Ihr seht also, daß es sich nach geltender Rechtslage bei den Parteien, die unsere Luft und vielleicht auch bald unser Wasser vergiften, NICHT um kriminelle Vereinigungen handelt, weil gleich beide Ausschlusskriterien zutreffen:

    a) CDU/CSU/SPD sind politische Parteien, die nicht vom BVerfG als verfassungswidrig erklärt wurden

    b) Das Vergiften der Bevölkerung stellt einen Zweck dar

    Der Zweck besteht darin, den Ausnahmezustand in Deutschland herbeizuführen und durch die kontinuierliche Vergiftung der Luft die Lebenserwartung der Menschen soweit zu reduzieren, daß das Durchschnittsalter in Deutschland sinkt, was wiederum der Produktivität zugute kommt.

    Eigentlich erfüllen die Politiker sogar wörtlich ihren Amtseid, in dem sie ja schwören:

    „den Nutzen des deutschen Volkes zu mehren“

    was etwas ganz anderes ist, als „dem deutschen Volke zu nutzen“.

    Wollt ihr mir etwa widersprechen, daß der Nutzen des deutschen Volkes (für die Wirtschaft) sich vergrößert, wenn der Staat keine Renten mehr zahlen muss und das eingezahlte Geld stattdessen anderweitig verwenden kann?

    .

    ratter

    (Politiker sagen fast immer die Wahrheit. Man muss sie nur richtig verstehen!)

    .

    LG, killerbee

    .

    .



    ki11erbeevendettasicherheitkauderct7ratterki11erbeevendettasicherheitkauderct7ratter

    0 0
  • 01/25/17--07:23: (Weiblicher) Machtmissbrauch
  • .

    (Dauer 3:23 Min)

    .

    Schaut euch bitte zunächst kurz dieses Video an; ihr werdet sehr schnell begreifen, worum es eigentlich geht und was das zugrunde liegende Problem ist.

    Werde bei Gelegenheit selber noch mal etwas dazu schreiben, weil es so absolut exemplarisch für das Verhalten gewisser Menschen (überaus häufig: FRAUEN) ist.

    Im Ernst:

    Ich würde an Stelle der AfD dazu übergehen, es so zu machen wie Trump und alle Mitteilungen bloß noch auf der eigenen Homepage oder über Twitter veröffentlichen.

    Alles andere hat keinen Zweck.

    Im Parlament muss man natürlich für die Abstimmungen anwesend sein, aber es gibt mit den anderen offenbar keinerlei Gesprächsgrundlage mehr.

    Die wollen einen nur bekämpfen, wofür ihnen jedes Mittel Recht ist und solange sie am längeren Hebel sitzen, sollte man diesen Kämpfen einfach aus dem Wege gehen.

    .

    LG, killerbee

    .

    .



    ki11erbeeki11erbee

    0 0

    .

    gedankenspiel

    .

    Ein Stier verhält sich anders als ein Ochse oder eine Kuh.

    Ein Hahn verhält sich anders als eine Henne.

    Ein Gorilla-Männchen verhält sich anders als ein Gorilla-Weibchen.

    Es ist also nur logisch anzunehmen, daß auch Männer und Frauen gravierende Unterschiede in ihrem Verhalten, ihrem Wesen, ihren Strategien, etc. aufweisen.

    .

    Natürlich sind Menschen im Gegensatz zu Tieren dazu in der Lage, zu reflektieren, weshalb die Unterschiede zwischen den Geschlechtern nicht ganz so ausgeprägt sind wie im Tierreich.

    Aber daß es sie geben muss und gibt, ist völlig offensichtlich.

    Nehmen wir als Beispiel die Demonstrationen „Women against Trump“, also „Frauen gegen Trump“.

    Warum nicht „Menschen gegen Trump“, dann hätte man doch viel mehr Leute mobilisieren können, oder?

    Warum diese Beschränkung?

    Warum gibt es zwar „Pussy Riot“, aber kein „Penis Riot“?

    Wieso ist die Quote von Frauen bei der Antifa so hoch, während sie z.B. beim Focus oder auf meinem blog bedeutend geringer ist?

    Warum waren so viele Frauen unter den Bahnhofsklatschern und „Freiwilligen“, aber verhältnismäßig wenige Männer?

    Wenn es keine Unterschiede zwischen den Geschlechtern gäbe, dann müsste doch immer ungefähr das Verhältnis 1:1 resultieren, oder?

    .

    fragezeichen1

    .

    Machen wir uns nichts vor: uns als Laien ist durch Beobachtung und Überlegung völlig klar, daß es Verhaltens-Unterschiede zwischen Mann und Frau geben muss.

    Was wir wissen, wissen Psychologen schon lange und hundertmal besser; sie lassen sich nur nicht in die Karten schauen.

    Natürlich haben die seit Jahrzehnten auf das Genaueste untersucht, wie man Frauen und Männer am besten manipulieren kann und darum geschlechtsspezifische Strategien der Beeinflussung entwickelt.

    Das beste Anschauungsmaterial liefert da sicherlich die Werbung für geschlechtsspezifische Produkte wie z.B. Tampons oder Männerparfüms.

    Ein Werbespot für eine Frau ist ganz anders aufgebaut als der für einen Mann; er setzt ganz andere Mittel ein.

    Genauso wie ein Werbespot für Süßigkeiten anders aufgebaut ist als für Lebensversicherungen.

    Eben darum, weil Kinder keine Erwachsenen und Männer keine Frauen sind.

    .

    Kommen wir nach dieser langen erklärenden Einleitung zu meiner Hauptthese, die erklären soll, warum insbesondere Frauen dazu neigen, ihre Macht zu missbrauchen.

    Das letzte Video der Landtagspräsidentin lieferte das perfekte Anschauungsmaterial und jedem von uns fielen bestimmt mehrere Frauen ein, die sich EXAKT so verhielten.

    Die Lehrerin/Direktorin der Grundschule.

    Die Fallmanagerin beim Jobcenter.

    Die Angestellte im Finanzamt.

    Die Betreuerin einer „Maßnahme“.

    .

    Bundeskabinett beschließt Jobcenter-Reform

    .

    Daß ein Mann sich ähnlich herablassend verhält, mag sicherlich vorkommen, aber ist deutlich weniger oft der Fall.

    Es muss sich also um einen geschlechtsspezifischen Grund halten, der Frauen so agieren lässt.

    Und der Grund ist meiner Meinung nach der, daß Frauen bei jeglichen Diskussionen nicht in den Kategorien:

    „Richtig und Falsch“ 

    sondern

    „Gut und Böse“ denken.

    .

    Das fällt mir immer wieder auf und liefert letztendlich den tieferliegenden Grund für den Machtmissbrauch von Frauen.

    Wenn Männer sich über ein Thema unterhalten und verschiedene Ansichten haben, dann können sie bestenfalls einander zustimmen, daß es keine Einigung gibt.

    Jeder wähnt sich im Recht und hält den anderen vielleicht für einen Idioten, weil er nicht in der Lage ist, die eigenen Argumente zu verstehen oder richtig zu gewichten.

    Man geht sich dann in Zukunft aus dem Weg oder meidet das entsprechende Thema.

    .

    Frauen ticken anders.

    Eine Frau ist nicht nur überzeugt davon, daß sie Recht hat, sondern zusätzlich, daß ihre Meinung „gut“ und zwar im Sinne von „moralisch“ ist.

    Als Folge davon ist der andere, der ihre Meinung nicht teilt, nicht einfach nur ein Dummkopf, sondern „böse“.

    Durch diese Emotionalisierung reagieren Frauen bei Meinungsverschiedenheiten auch bedeutend intoleranter.

    Der andere ist also nicht einfach jemand mit einer anderen Ansicht, sondern ein böser Mensch, ein Verbrecher.

    .

    antifa-wunsiedel

    .

    Jetzt müsste es bei euch Klick gemacht haben, warum so viele Frauen bei der Antifa sind!

    Was ist denn ein gängiger Slogan der Antifa?

    „Faschismus ist keine Meinung, sondern ein Verbrechen“

    Das entscheidende ist hier die Frage, was denn „Faschismus“ sein soll.

    Nun, in der Denke der Antifanten sind sie ja anti-faschistisch,

    was logisch zwingend bedeutet, daß jeder, der nicht so denkt wie sie,

    ein Faschist ist und somit ein Verbrecher sein muss.

    Der Spruch der Antifa lässt sich also vereinfachen zu:

    „Wer unsere Meinung nicht teilt, ist ein Verbrecher“

    .

    Mit anderen Worten ist also die Antifa perfekt auf die Denkweise von Mädchen/Frauen zugeschnitten.

    Indem sich ein Mädchen der Antifa anschließt, wird sie darin bestärkt, auf der richtigen, guten Seite zu sein und alle anderen als Faschisten/Verbrecher sehen zu können.

    Verbrecher haben übrigens weniger Rechte als andere Menschen.

    Und wenn man Verbrecher bekämpft, dann tut man nur seine Bürgerpflicht.

    Wer also die Häuser von AfD-Abgeordneten mit Farbbeuteln bewirft, Autos von AfD-Wählern anzündet, PEGIDA-Demonstranten anspuckt oder mit Steinen bewirft, etc. der tut ein gutes Werk.

    Der moralisch höhere Zweck heiligt letztlich die illegalen Mittel.

    .

    pegida-frankfurt

    (Opfer der deutschen Antifa. Der Antifant selber ist zu 100% überzeugt, ein guter Mensch zu sein, denn sein Opfer ist ein Verbrecher, weil es eine andere Meinung hatte als er.)

    .

    Wenn ihr diesen Knackpunkt, nämlich die „weibliche“ Denkweise „gut-böse“ statt „richtig-falsch“ verstanden habt, wird sofort klar, warum Frauen in Machtpositionen sich so ähnlich sind und eher zu Machtmissbrauch neigen als Männer.

    Sie sind überzeugt, selber „gut“ zu sein und wollen ihre Macht nutzen, um „Gutes“ zu tun.

    In ihren Augen heiligt der Zweck die Mittel und ihr Endzweck ist „der Kampf gegen das Böse“.

    Schaut euch doch diese Frau Bretschneider an!

    Wenn man ihr ein Wahrheitsserum einflößen würde, sie würde immer noch behaupten, daß sie nur Gutes tut.

    Denn der Abgeordnete von der AfD ist ein Verbrecher, ein Hasser, ein Hetzer, ein abgrundtief böser Mensch, dessen Handlungen wieder zu Millionen Toten führen werden, wenn man ihm nicht ständig sein Lügenmaul stopft.

    Indem sie ihm also unter nichtigsten Vorwänden ständig das Wort entzieht, ihn abkanzelt wie einen kleinen Schuljungen, rettet sie indirekt Millionen Menschen das Leben!

    Na, wenn das keine gute Tat ist…

    .

    harris

    (Moderne Samariterin. Stellt ihren Körper in den Dienst einer guten Sache)

    .

    Denken wir umgekehrt.

    Wenn man verstanden hat, wie Frauen denken, dann versteht man auch, wie man sie am besten manipulieren kann.

    Frauen sind nämlich durch ihre Denkweise die perfekte Waffe, um einen Rechtsstaat auszuhebeln!

    Wie?

    Indem man ihnen einredet, ihr illegales Handeln sei GUT!

    .

    Das beste Beispiel dafür liefert das Jobcenter seit Einführung von „HartzIV“.

    Ich hoffe inständig, daß ihr niemals mit diesen Leuten zu tun habt, aber falls doch, geht mal durch die Flure und schaut euch die Büros an.

    „Frau Müller“, „Frau Schulze“, „Frau Meier“, „Frau Schmidt“, „Frau Schwarz“, „Frau Grün“, „Frau Weiß“, etc.

    Glaubt ihr, das ist Zufall?

    Nein, es ist kein Zufall, sondern hat seine Begründung genau in der leichteren Manipulierbarkeit.

    Ihr wisst, daß viele Sanktionen rechtswidrig sind und daß mit wirklich den miesesten Tricks/Lügen gearbeitet wird, um den ärmsten Schweinen dieses Landes ihr Existenzminimum (!!) zu kürzen.

    Zum Beispiel behauptet man einfach, derjenige sei nicht zu einem Termin erschienen oder irgendein Papier sei noch nicht angekommen.

    .

    Ich frage euch: was ist moralisch „gut“ daran, einen anderen Menschen hungern/frieren zu lassen in einem Land, in dem täglich tonnenweise Lebensmittel in abgeschlossenen Containern verfaulen und in dem „Flüchtlinge“ in Luxushotels einquartiert werden?

    Was ist „gut“ daran, jemanden zum Obdachlosen zu machen, wo er vielleicht krank wird und letztlich stirbt?

    Nichts.

    Gar nichts.

    Das ist wirklich das Letzte.

    .

    flaschenpfand

    .

    Wie also schaffen es die meist männlichen Chefs der Jobcenter, ihre meist weiblichen Sachbearbeiter dazu zu bringen, anderen Menschen so etwas anzutun?

    Mit genau dem Trick.

    Sie erzählen den Frauen, daß die scheiß Hartzer alles faule Schweine sind, die noch im Bett liegen, wenn sie schon arbeiten müssen.

    Die scheiß Hartzer gehen im Sommer ins Freibad, während sie im Büro sitzen müssen.

    Die scheiß Hartzer tun nichts und liegen in der sozialen Hängematte.

    Wenn die scheiß Hartzer nicht wären, müssten die Leute weniger Steuern zahlen.

    Die scheiß Hartzer leben von den Steuern der Sachbearbeiterin, sie finanziert sie!

    Wenn alle HartzIV bekommen würden und es keine Anreize zum Arbeiten gäbe, dann wäre ja das Geld alle!

    Wenn sie die Hartzer nicht schikanieren würden, dann ginge es denen ja besser als den Arbeitern.

    .

    All diese Propaganda, die natürlich von den Massenmedien mit den üblichen Klischees befeuert werden, sind eine extrem effektive Gehirnwäsche.

    Die Sachbearbeiterin sieht im Hartzer keinen Menschen mehr, sondern einen Verbrecher.

    Einen bösen Menschen, der ihr Geld stiehlt und sie schamlos ausnutzt.

    Indem sie diesen Verbrecher in eine Zeitarbeitsfirma zwangsvermittelt oder ihn in Dauerpraktika verheizt, ist sie ein guter Mensch.

    Wenn sie ihn sanktioniert, ist sie ein guter Mensch.

    Sogar wenn ihre Sanktionen dazu führen sollten, daß die Person obdachlos wird und letztlich stirbt, ist sie ein guter Mensch.

    Denn:

    Der Staat muss nun weniger Geld ausgeben und es ist doch etwas Gutes, wenn der Staat Geld spart, oder?

    .

    prolet

    .

    Die Landtagspräsidentin, die dem AfD-Abgeordneten ständig das Mikro abstellt,

    die Antifantin, die euch mit Steinen bewirft

    und die Sachbearbeiterin im Jobcenter, die hilfsbedürftige Menschen schikaniert oder sogar ermordet,

    sind alle dieselbe Sorte Mensch.

    Menschen, denen man eingeredet hat, daß ihre illegalen und schädlichen Handlungen etwas „Gutes“ seien.

    Und es ist kein Zufall, daß an diesen Stellen sehr oft Frauen sitzen, denn diese sind offenbar für diese Manipulationen empfänglicher als Männer.

    Darum „Pussy Riot“, darum „Women against Trump“.

    Und darum haben die Griechen schon vor zweitausend Jahren gesagt, daß Frauen in der Politik nichts zu suchen haben,

    während andererseits Systeme, die von der Manipulation profitieren, alles tun, um den Frauenanteil an entscheidenden Stellen zu erhöhen.

    .

    LG, killerbee

    .

    PS

    Es geht bei diesem Artikel natürlich um Trends und nicht um den Einzelfall.

    Siehe z.B. Frau Hannemann oder andere mutige Frauen, die sich eben nicht instrumentalisieren lassen, sondern die Mißstände im System anprangern.

    Aber auch ihre Motivation ist die Überzeugung, das Richtige, das Gute, zu tun.

    .

    hartziv-kaempferin

    .

    .



    ki11erbeegedankenspielfragezeichen1Bundeskabinett beschließt Jobcenter-Reformantifa-wunsiedelpegida-frankfurtharrisflaschenpfandprolethartziv-kaempferinki11erbeegedankenspielfragezeichen1Bundeskabinett beschließt Jobcenter-Reformantifa-wunsiedelpegida-frankfurtharrisflaschenpfandprolethartziv-kaempferin

    0 0

    .

    killerbee

    .

    Meine erfahrenen Leser haben mit Sicherheit gemerkt, daß ich mich im Laufe der Zeit verändert habe.

    Angefangen habe ich als PI-Leser, der „den Islam“ für die schlimmste Religion und „die Moslems“ für die größte Gefahr hielt.

    Mittlerweile habe ich ein ganz anderes Weltbild und glaube, daß die schlimmsten und bösesten Menschen auf der Welt die „Christen“, vor allem die katholischen, sind.

    Mag sein, daß ich durch dieses Vorurteil dazu neige, nur Meldungen wahrzunehmen, die mich darin bestärken.

    Ich möchte euch aber hier einige Beispiele dafür liefern, daß ich durchaus gute Gründe habe, die katholischen Christen in Deutschland für die größten Verbrecher zu halten.

    .

    Die klassischen katholischen Bundesländer, in denen auch die „christlichen“ Parteien über Jahrzehnte unangefochten regierten, sind Bayern und Baden-Württemberg.

    Und irgendwie habe ich das Gefühl, daß sich die größten und schlimmsten Verbrechen genau auf diese beiden Bundesländer konzentrieren:

    Das Oktoberfest-Attentat 1980, wahrscheinlich in Wirklichkeit vom deutschen Geheimdienst verübt: München

    .

    staatsterrorismus

    .

    NSU-Prozess: in München

    Die 9 Opfer der „Dönermordserie“: Erstes, zweites und sechstes Opfer in Nürnberg, viertes und siebtes Opfer in München

    .

    Viele Indizien sprechen dafür, daß es sich bei den „Dönermorden“ in Wirklichkeit um Bestrafungsaktionen des NATO-Partners Türkei handelte, der hier mit seinen Grauen Wölfen und Geheimdienstkillern vor allem Kurden ermordete.

    Und so schlau wie ein paar Spiegel-Reporter sind die Kriminalpolizisten auch.

    Wer war eigentlich der erste, der die Lüge in die Welt setzte, es handele sich vielleicht um einen Einzeltäter, der aus Hass gegen Türken handelte?

    Ich zitiere aus dem bekannten Spiegel-Artikel (Ausgabe 8/2011) :

    Die Nürnberger Mordermittler, die das Verfahren leiten, glauben dagegen an einen Einzeltäter, der wegen seines Hasses auf Türken tötet.

    .

    Aha, also waren es mal wieder die Bayern, die die falsche Fährte im Fall der „Dönermorde“ legten!

    .

    seehofer-ude

    (Prost!)

    .

    Gut, verlassen wir Bayern und wenden wir uns dem ebenfalls katholischen Baden-Württemberg zu.

    Thematisch bleiben wir noch beim NSU, gehen aber nun zum Fall Kiesewetter, die ja angeblich auch von den beiden Uwes ermordet worden sein soll.

    Ich möchte euch nicht mit Details langweilen, aber fatalist hat sehr gute Hinweise dafür, daß Kiesewetter sehr wahrscheinlich von ihren eigenen Kollegen ermordet wurde, weil die Ermittlungen von Anfang an aus dem Polizeiapparat selber sabotiert wurden.

    Dafür gibt es nur zwei denkbare Erklärungen:

    a) Die Polizei ist in die Ermordung Kiesewetters verstrickt und schützt sich selber

    b) Jemand, der der Polizei gegenüber weisungsbefugt ist, war bei der Ermordung Kiesewetters beteiligt

    .

    Kurz bevor man den „NSU“ für alles verantwortlich machte, fand der Chefermittler im Fall Kiesewetter heraus, daß

    a) die Leiche von Kiesewetter „umgelagert“ wurde

    b) ein Haufen Polizisten, die dort nichts zu suchen hatten, am Tatort herumwuselten, ihre Spuren am Tatort hinterließen und absolut nicht kooperativ waren

    .

    wattestaebchen-phantom

    .

    Das sogenannte „Wattestäbchen-Phantom“, das mit dem Kiesewetter-Mord in Verbindung steht, ist übrigens auch so ein Witz.

    Jeder, der sich etwas mit Laborarbeit auskennt, wird euch bestätigen, daß das eine Lüge ist.

    Natürlich werden bei „eigenartigen“ Ergebnissen auch die Untersuchungsmaterialien wie Wattestäbchen, Handschuhe etc. überprüft, um zu schauen, ob diese vielleicht dafür verantwortlich sein könnten.

    Das weiß jeder Lehrling im 1. Ausbildungsjahr und ganz sicher auch die Kriminalisten in den Labors mit Jahrzehnten Erfahrung.

    Daß die Kriminalisten „aus Versehen“ jahrelang mit verunreinigten Materialien DNA-Proben gezogen haben, ohne es zu merken, können sie jemandem erzählen, der sich die Hose mit der Kneifzange anzieht.

    Ich bin sicher, daß dieses „Wattestäbchen-Phantom“ darum aus dem Hut gezaubert wurde, um bestimmte Ergebnisse, die auf Polizisten als Verdächtige hindeuten, in den Papierkorb legen zu können.

    .

    Das viel größere Verbrechen im Zusammenhang mit dem Kiesewetter-Mord ist allerdings das mysteriöse Zeugensterben, natürlich ebenfalls in Baden-Württemberg.

    Da haben wir zunächst einen jungen Mann namens Arthur Christ, einen Deutschrussen, der eine sehr große Ähnlichkeit mit dem Phantombild einer Person aufwies, die am Tatort des Kiesewetter-Mordes gesehen wurde.

    Vielleicht hat er die Ermordung Kiesewetters gesehen und wurde deshalb von der Polizei gesucht, um einen lästigen Mitwisser loszuwerden?

    Fakt ist: der 18-jährige Arthur Christ verbrannte im Jahr 2009 in seinem Auto.

    .

    christ

    .

    Am 16. September 2013 gab es einen weiteren Toten im Zusammenhang mit dem Kiesewetter-Mord:

    Florian Heilig.

    Eigentlich wollte er an diesem Tag im LKA Stuttgart aussagen, doch dazu kam es nicht.

    Denn Florian Heilig, übrigens zu dem Zeitpunkt auch ein Lehrling, verbrannte in seinem Auto.

    .

    heilig-auto

    .

    Als der Vater die Habseligkeiten seines qualvoll ermordeten Sohnes von der Polizei abholte, bewiesen die deutschen, vermutlich katholisch-christlichen Polizisten sehr viel Fingerspitzengefühl:

    sie überreichten ihm die Schuhe seines Sohnes und sagten: „Können sie noch putzen und auftragen!“

    Das ist sicherlich genau das, was man als trauernder Vater von einem Polizisten hören möchte.

    .

    Ich brauche wohl nicht zu erwähnen, daß es von offizieller Seite natürlich niemals Ermittlungen gab, weil der Tod von Florian Heilig als „Selbstmord“ klassifiziert wurde.

    Die Ex-Freundin von Florian Heilig, Melisa Marijanovic segnete übrigens im Jahr 2015 das Zeitliche, nachdem sie vor dem Untersuchungsausschuß ausgesagt hatte.

    Sie erreichte das biblische Alter von 20 Jahren und starb an einer Lungenembolie, die von einer Knieprellung herrührte, die sie sich beim Moto-Cross-Rennen zugezogen hatte.

    .

    melisa

    .

    Logisch.

    Täglich sterben tausende ansonsten völlig gesunde 20-Jährige an einer Knieprellung, wobei Melisa sogar extra noch deswegen zum Arzt gegangen ist, der eine Thrombose-Prophylaxe bei ihr durchführte.

    Aber wen der arge Schnitter im Visier hat, dem nützt auch eine Anti-Thrombose Spritze nichts mehr…

    .

    tod

    .

    Nur ein halbes Jahr später, im Februar 2016 starb übrigens der Verlobte von Melisa Marijanovic, der im Verhältnis zu den anderen Opfern mit seinen 31 Jahren nahezu ein Methusalem ist.

    Sein Name: Sascha Winter.

    Es war zweifelsfrei Selbstmord; er hat einen „elektronischen Abschiedsbrief“ hinterlassen, dessen Inhalt keiner kennt.

    Naja, glauben wir einfach mal der Staatsanwaltschaft in Baden-Württemberg, die wird schon nicht lügen.

    .

    rofl

    .

    Puh, nun habe ich so viel zum „NSU“ geschrieben, daß ich die anderen „dicken Dinger“, die in meinen „Lieblings“-Bundesländern Bayern und Ba-Wü passiert sind, nur im Schnelldurchlauf behandeln kann:

    da wäre noch der Amoklauf von Winnenden, bei dem es auch ziemlich viele Ungereimtheiten gibt, die sehr auf einen zweiten Schützen, also einen „False Flag“ hindeuten.

    Für Ortsunkundige: Winnenden liegt 20 km nordöstlich von Stuttgart, im schönen katholischen Baden-Württemberg

    Und wo fand letztes Jahr nochmal die McDonalds-Schießerei statt, wo der liebe Herr Gutjahr rein zufällig vor Ort war (wie in Nizza, als er vom Balkon seines Hotels beobachtete, wie ein LKW angeblich 84 Leute totfuhr):

    Ach, in München!

    Ist München nicht in Bayern?

    .

    .

    Ihr könnt mir natürlich vorwerfen, daß ich mittlerweile eine selektive Wahrnehmung habe.

    Aber wenn zwei Lehrlinge in ihrem Auto verbrennen, die beide etwas mit dem Kiesewetter-Fall zu tun haben, dann ist das für mich kein Zufall mehr, sondern ein roter Faden.

    Und dieser rote Faden heißt „Christentum“ bzw. „Katholizismus“.

    Seit dem Mittelalter verbrennen die „Christen“ ihre Feinde auf dem Scheiterhaufen und irgendwie scheint sich das in ihre Gene eingebrannt zu haben.

    Uwe Mundlos und Uwe Böhnhardt haben sich ja noch angezündet, als sie schon tot waren

    und auch im angeblichen Haus des Trios in Zwickau hat es gebrannt.

    .

    zwickau-brand

    (Wenn es an irgendeinem Tatort brennt, kann ein Christ nicht weit sein…)

    .

    Bei mir gibt es also ein paar ganz eindeutige Hinweise, die auf (katholische) Christen als Täter deuten:

    Kinderschändung (mit anschließendem Mord der Opfer)

    suizidale Zeugen mit Hang zur Selbstverbrennung

    => Sucht die Christen!

    .

    Achja, kennt ihr die News von Heute?

    Das Bundeskriminalamt suchte mit einer öffentlichen Fahndung diesen Mann. Er soll ein 8- bis 9-jähriges Mädchen schwer sexuell missbraucht und die Aufnahmen seiner abscheulichen Tat auf einer kinderpornografischen Plattform im Darknet verbreitet haben.

    Die Videos sollen schweren Missbrauch in mindestens 26 Fällen zeigen. Die Aufnahmen stammen vermutlich aus dem Zeitraum von Juni 2014 bis August 2015 und wurden in einer möblierten Wohnung in Deutschland gemacht. Es ist nicht auszuschließen, dass es mehrere Opfer des Täters gibt bzw. gegeben hatte.

    Quelle

    .

    Mittlerweile haben sie das Schwein.

    Ist übrigens ein bayrischer Familienvater.

    .

    Und auch aus dem schönen Baden-Württemberg gibt es heute wieder Schlagzeilen:

    pfullendorf

    .

    .

    Wirklich: ich frage mich langsam aber sicher, mit welchem Recht irgendwelche scheiß „Christen“, insbesondere so bayrische Katholiken wie der mutmassliche V-Mann Stürzenberger, durch die Gegend rennen und mit dem Finger auf die bösen Moslems und den bösen Islam zeigen!

    Die „Christen“ sollen mal lieber schön vor ihrer Türe kehren, da liegen genug verbrannte Leichen und geschändete Kinder rum.

    Und auch die Politiker, die seit letztem Jahr teilweise kriminellen Moslems ohne Kontrolle einreisen lassen,

    die Richter, die sie nicht einsperren,

    und die Polizisten, die „leider auch nichts tun können“,

    sind alles schöne deutsche „Christen“.

    Am liebsten würde ich dem nächsten „Christen“, der sein Maul aufmacht, um über die schlimmen Moslems zu schimpfen, selbiges stopfen; so sehr geht mir ihre widerliche Heuchelei auf die Nerven!

    .

    LG, killerbee

    .

    .



    ki11erbeekillerbeestaatsterrorismusseehofer-udewattestaebchen-phantomchristheilig-automelisatodroflzwickau-brandpfullendorfki11erbeekillerbeestaatsterrorismusseehofer-udewattestaebchen-phantomchristheilig-automelisatodroflzwickau-brandpfullendorf

    0 0

    .

    welcome

    (Wie hat die CDU es geschafft, daß sich deutsche Frauen quasi wie Freiwild irgendwelchen Ausländern an den Hals werfen, die sie noch nie gesehen haben?)

    .

    Nachdem ich bei meinen letzten Artikeln auf ein paar Unterschiede von Männern und Frauen bezüglich ihrer Denkweise eingegangen bin, kommt nun die Praxis.

    Denn daraus, daß Männer eher rational, Frauen eher emotional Entscheidungen treffen, folgen ja logischerweise verschiedene Strategien, wenn man sie manipulieren will.

    Gehen wir von folgender Situation aus:

    Ihr seid ein Landrat und wollt möglichst viele Freiwillige dazu bringen, ehrenamtlich Turnhallen für „Flüchtlinge“ herzurichten.

    Wie geht ihr vor?

    Das kommt ganz darauf an, ob man es mit Männern oder Frauen zu tun  hat!

    Stellen wir uns zuerst einen Saal mit 1.000 Männern vor.

    Ihr sagt: „Ich brauche Freiwillige, die dabei helfen, Turnhallen herzurichten!“

    Es dauert keinen Augenblick und aus irgendeiner Ecke wird jemand fragen:

    „Was kriegen wir denn dafür?“

    Sagt ihr: „Nichts, ist ehrenamtlich“, dann ist binnen 2 Minuten die Halle leer.

    .

    Um Männer zu manipulieren, muss man verstehen, wie Männer ticken.

    Die wichtigsten 3 Fragen, die man beantworten muss, wenn man einen deutschen Mann zu etwas bringen will, sind:

    a) Was krieg ich dafür?

    b) Was passiert, wenn ich es nicht tue?

    c) Wer übernimmt die Verantwortung, wenn was schiefgeht?

    .

    Wäre ich also ein Landrat und wollte ich möglichst viele Männer dazu bewegen, etwas zu machen, so wäre meine Ansage folgende:

    „Ich brauche Leute, die mir helfen, Turnhallen für Flüchtlinge herzurichten.

    Jeder Teilnehmer bekommt 50 Euro, wer sich weigert, muss mit einer Strafzahlung in Höhe von 500 Euro rechnen.

    Keine Angst, Sie werden genauestens eingewiesen und ich übernehme die Verantwortung, falls etwas passiert“

    .

    DIGITAL CAMERA

    (Viele Leute sind ihr Leben lang auf der Suche nach jemandem, der ihnen die Verantwortung abnimmt. Insbesondere CDU-Wähler. Diese Menschen nennt man „unmündig“)

    .

    So, und nur so, bekommt ihr Männer dazu, etwas zu tun!

    Klare Ansagen,

    Belohnung bei Befolgung,

    Bestrafung bei Ungehorsam,

    Übernahme der Verantwortung.

    .

    .

    OK, nun kommen die Frauen an die Reihe.

    Vor euch stehen 1.000 Frauen und ihr wollt möglichst viele dazu bringen, als „Flüchtlingshelfer“ zu arbeiten.

    Was macht ihr?

    Dasselbe wie bei den Männern?

    Könnt ihr versuchen, aber das wirkt nicht.

    Frauen denken anders, also muss man auch anders mit ihnen reden.

    Frauen haben vor nichts soviel Angst, wie aus der Gesellschaft ausgegrenzt zu werden, sie sind immer bemüht, anderen zu gefallen.

    Sie wollen etwas „Gutes“ tun, aber nach Möglichkeit auch selber profitieren, wobei sie das jedoch stets zu verschleiern versuchen, weil sie ja sonst „egoistisch“ wären.

    Ehrlich gesagt: ich würde gar nicht großartig mit den Frauen reden, ich brauche lediglich einen Dia-Projektor.

    Dann projiziere ich nacheinander diese 3 Bilder an die Wand:

    .

    Erstes Bild:

    darfur

    Reaktion bei den Frauen:

    „Schock, die armen Schwarzen, Krieg, Hunger, Tod, denen geht es so schlecht. “

    .

    Zweites Bild:

    zigeuner-in-duisburg

    Reaktion bei den Frauen:

    „Oooh, wie süß! Flüchtlingskinder! Große Augen, kleine Hände, schmutzige Füße!

    Denen muss man einfach helfen!“

    .

    Drittes Bild:

    neues

    Reaktion bei den Frauen:

    druck

    Würden sie aber natürlich nie zugeben…

    .

    .

    Um Frauen zu manipulieren, braucht man keine rationalen Argumente.

    Man braucht etwas, was bei ihnen Gefühle auslöst und am besten dafür sind Bilder geeignet.

    Einfach die drei obigen Bilder in besagter Reihenfolge 1.000 Frauen zeigen und sie werden sich darum prügeln, für die „Flüchtlinge“ da zu sein.

    Sie werden bei Wind und Wetter mit „Refugees Welcome“-Schildern am Bahnhof stehen und jeden als „Nazi“ beschimpfen, der sie kritisiert.

    .

    Schaut euch doch einfach mal Werbespots für Frauen an!

    Da geht es immer nur um „Gefühle“.

    „Ein sauberes Gefühl“, „Ich fühl mich gut mit Jade“, „Ich fühl mich wohl“, etc.

    Glaubt ihr, die Werbefuzzis sind Idioten?

    Die kennen uns und unsere Psyche besser als wir selber!

    Wenn ihre Werbung ihre Wirkung verfehlen würde, wären sie nämlich ihren Job los.

    Und glaubt ihr nicht auch, daß das faschistische CDU-Regime mit seinen unbegrenzten finanziellen Mitteln die Besten der Besten anheuert, um uns zu manipulieren?

    Natürlich, und ganz offenbar haben sie genau den richtigen Nerv getroffen, wie man leicht sehen konnte:

    .

    Knicks

    .

    Warum habe ich diesen Artikel geschrieben?

    Weil man Manipulation nur dann verhindern kann, wenn man sie als solche überhaupt erkennt.

    Unsere Feinde, die Faschisten von der CDU, sind keine Anfänger und keine Idioten.

    Das sind hochintelligente Leute, die uns immer drei Schritte voraus sind.

    Während ich gerade dabei bin, die Werbeaktion des letzten Jahres zu analysieren und festzustellen, daß sie einfach perfekt auf das weibliche, emotionale Denkmuster zugeschnitten wurde, werden vermutlich schon die Plakate für 2018 gedruckt!

    Hier passiert rein gar nichts „zufällig“; es gibt hier keine Fehler, es gibt keine Irrtümer, sondern nur die penible Umsetzung eines Planes, der Jahre, vielleicht sogar Jahrzehnte im Voraus perfekt ausgearbeitet wurde.

    Sein Name:

    Siedlungspolitik

    .

    Jeder, der ein anderes Wort benutzt, ist entweder ein Dummkopf oder ein Lügner.

    Insbesondere trifft das auf diejenigen zu, die zwar hochintelligent sind und sich ansonsten sehr präzise ausdrücken,

    aber bei der Siedlungspolitik des kapitalistisch-faschistischen Regimes behaupten,

    es würde sich um eine „islamische Invasion“ handeln, deren Urheber „die Linksrotgrünen“ seien.

    Falsch.

    Es handelt sich um die Umsetzung einer Siedlungspolitik, deren Nutznießer größtenteils in der deutschen Elite aus Wirtschaft und Politik zu suchen sind;

    die deutschen Arbeiter, die eigentlichen Linken also, sind im Gegenteil diejenigen, die den Profit der Bonzen durch ihre Verarmung überhaupt erst ermöglichen,

    weil die Geldmenge natürlich immer konstant ist.

    Es kann also nur einer reicher werden, wenn jemand anderes um denselben Betrag ärmer wird.

    Da die Ausländer hier ohne einen Cent ankommen, muss der Profit der Firmen und das Wachstum also von dem Geld stammen, das seit jeher hier war.

    .

    merkel friends

    .

    Ganz zum Schluß möchte ich noch einmal klarstellen, daß die Feststellung, Frauen und Männer würden unterschiedlich denken, keine Wertung beinhaltet.

    Beide Arten haben ihre Vor- und Nachteile.

    Wer emotional ist, der ist antriebsstärker, impulsiver und vielleicht sogar leistungsfähiger.

    Wer rational ist, ist schwer zu motivieren, weil er immer nur über irgendwelche Sachen nachgrübelt, die schiefgehen könnten.

    Andererseits ist der rationale Typ weniger anfällig für Manipulationen.

    Die Perfektion ist natürlich die Kombination aus beidem; es hat schon seinen Grund, warum Männer und Frauen unterschiedlich sind:

    weil sie sich ergänzen sollen!

    Männer und Frauen sind nicht gleich, sondern total unterschiedlich, aber gleichwertig!

    Genauso wie ein Schlüssel und ein Schloss nicht gleich sind, aber erst zusammen ein funktionierendes Ganzes ergeben.

    Nur Ying-Yang ergibt das Ganze; nicht Ying-Ying und auch nicht Yang-Yang.

    .

    ying-yang

    .

    Dieser Artikel soll Frauen also nicht niedermachen und sagen, daß sie durch ihre Emotionalität extremen Schaden anrichten,

    sondern sie vielmehr dazu ermutigen, innezuhalten und sich zu fragen, ob sie wirklich das erreicht haben, was sie erreichen wollten!

    In einem funktionierenden Staat würde man die Kreativität und den emotionalen Antrieb der Frauen so nutzen, daß er wirklich dem Volk hilft.

    Aber hier, in einem diabolischen, faschistischen Staat, ist leider alles umgekehrt.

    Die CDU hat aus Gut böse und aus Böse gut gemacht.

    Ein unverzeihliches Verbrechen, den guten Willen der Menschen auszunutzen und sie zu Werkzeugen zu machen, um die eigenen bösen Pläne in die Tat umsetzen zu können.

    Ich glaube wirklich, daß nach dem Zusammenbruch die Deutschen jedes CDU/CSU-Büro im ganzen Land schleifen werden, wenn ihnen das Ausmaß der Verbrechen bewusst wird.

    Die Strategie der deutschen Faschisten von der CDU scheint darin zu bestehen, das Land komplett vor die Wand zu fahren und dann diktatorisch zu regieren, bevor eine kritische Masse in der Aufklärung erreicht wird.

    Glaube nicht, daß dieser Plan funktioniert…

    .

    nie-wieder-cdu

    .

    LG, killerbee

    .

    .



    ki11erbeewelcomeDIGITAL CAMERAdarfurzigeuner-in-duisburgneuesdruckKnicksmerkel friendsying-yangnie-wieder-cduki11erbeewelcomeDIGITAL CAMERAdarfurzigeuner-in-duisburgneuesdruckKnicksmerkel friendsying-yangnie-wieder-cdu

older | 1 | .... | 73 | 74 | (Page 75) | 76 | 77 | .... | 108 | newer