Quantcast
Are you the publisher? Claim or contact us about this channel


Embed this content in your HTML

Search

Report adult content:

click to rate:

Account: (login)

More Channels


Showcase


Channel Catalog



Channel Description:

Sapere aude! Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!

older | 1 | .... | 23 | 24 | (Page 25) | 26 | 27 | .... | 108 | newer

    0 0

    .

    killerbee

    .

    Es gibt ein paar Scherzkexe, die von einem “Nürnberg 2.0″ faseln und davon träumen, daß die jetzt herrschende Klasse in einem rechtsstaatlichen Verfahren von einem Volksgerichtshof nach geltendem Recht zur Verantwortung gezogen wird.

    Irgendjemand hat sich dann tatsächlich die Mühe gemacht, die Namen von Politikern/Richtern/Journalisten/etc. einzutragen.

    Spart euch die Mühe.

    Klickt einfach auf diesen Link, da stehen sie alle. 

    (Achtet auch darauf, wie parteiübergreifend die Personen rekrutiert wurden)

    .

    LG, killerbee

    .

    PS

    Das Geschwätz von wegen: “Wir stellen die Herrschenden vor Gericht” ist natürlich absoluter Nonsens.

    Die gesamte BRD ist in allen tragenden Strukturen, also Politik/Justiz/Polizei/Militär/Medien komplett gleichgeschaltet und durchseucht.

    Wer oder was soll denn eine Gegenelite aufbauen?

    Woher sollen denn in einem korrupten System ehrliche Richter/Polizisten/etc. kommen, die die jetzigen Verbrecher zur Rechenschaft ziehen?

    Und warum sollte eine Elite, die die alleinige Macht über das gesamte System hat, auf einmal geschlossen zurücktreten und sich einer machtlosen Minderheit unterwerfen?

    Wirklich lächerlich.

    “Eines Tages ziehen wir die Politiker zur Rechenschaft” gehört in dieselbe Kategorie wie:

    “Wir können ja viel ertragen, aber irgendwann knallts!”

    Dummes Gelaber von fetten CDU/AfD-wählenden Schweinen am Stammtisch, die einen Vorwand brauchen, warum sie JETZT nichts machen können:

    Weil sie ja SPÄTER was machen werden.

    Falsch.

    Die werden nie etwas machen.

    Außer neue Ausreden erfinden.

    .

    Deutscher

    .

    .



    ki11erbeekillerbeeDeutscherki11erbeekillerbeeDeutscher

    0 0

    .

    USS_Liberty_Hour

    .

    Der Grund für diesen Artikel ist der Jahrestag des Überfalls der Juden auf die USS-Liberty.

    Ich verweise euch einfach auf einen Artikel beim Rassistenblog “As der Schwerter”; daß sich dort überwiegend Rassisten herumtreiben, ändert nichts daran, daß sie historische  Fakten richtig darstellen.

    Es ist lediglich die Interpretation der Fakten, die einen Rassisten von anderen Menschen unterscheidet.

    .

    Man kann den Angriff der Juden auf die Amerikaner nur dann schlüssig erklären, wenn man das Verhältnis der Juden zu Nichtjuden versteht.

    Ob also jüdische U-Boote/Flieger amerikanische Söldner ermorden oder ob man eine Fliege totschlägt, ist in deren Augen dasselbe.

    Nichtjuden sind Vieh.

    Und daß die Juden bei der anschließenden Untersuchung der Ereignisse ohne das geringste Schamempfinden lügen, ist ebenfalls verständlich, wenn man den Wortlaut des “Kol Nidre” kennt:

    .

    Alle Gelübde, Verbote, Bannsprüche, Umschreibungen und alles was dem gleicht, Strafen und Schwüre, die ich gelobe, schwöre, als Bann ausspreche, mir als Verbot auferlege von diesem Jom Kippur an, bis zum erlösenden nächsten Jom Kippur, alle bereue ich, alle seien ausgelöst, erlassen, aufgehoben, ungültig und vernichtet, ohne Rechtskraft und ohne Bestand.

    Unsere Gelübde seien keine Gelübde, unsere Schwüre keine Schwüre.“

    .

    (Sprich: Wenn ein Jude etwas schwört, ist es wertlos.

    Wenn ein Jude etwas verspricht, kann man es vergessen.

    Wenn ein Jude den Mund aufmacht, lügt er sehr wahrscheinlich.)

    .

    Nein, mein Fokus liegt ganz woanders; auf der zweiten Seite.

    Die wirkliche Schweinerei war nicht, daß die Juden Nichtjuden für ihre Zwecke ermordeten, das ergibt sich zwanglos aus ihrem Anspruch, selber das “auserwählte” Volk zu sein, während alle anderen gar keine Menschen, sondern nur “Vieh”, also goyim sind.

    Die wirkliche Schweinerei war der Umgang der amerikanischen Regierung mit diesem Vorfall, denn anstatt sich auf die Seite der toten und verwundeten Söldner zu stellen und die Wahrheit ans Licht zu bringen, hat die Regierung ihre Söldner verraten und den Überlebenden einen Maulkorb verhängt.

    Der damalige Präsident Johnson war es, der benachbarte Schiffe zurückgepfiffen hat, um die jüdische Aggression nicht zu gefährden; ein Zeuge der damaligen Ereignisse beschreibt es so:

    .

     “[...]This time President Johnson ordered the recall with the comment that he did not care if every man drowned and the ship sank, but that he would not embarrass his allies.[...]“

    (Dieses Mal befahl Präsident Johnson den Rückzug mit der Bemerkung, daß es ihn nicht interessiert, ob jeder Mann dort ertrinkt und das Schiff sinkt, weil er seine Verbündeten nicht in eine peinliche Lage bringen will)

    .

    Ihr seht, es sind nicht nur Juden, für die die Leben von Söldnern unwichtig sind.

    Scheinbar gibt es auch unter den Nichtjuden Kollaborateure, die das Leben von Juden wichtiger als das Leben derer erachten, die ihr Leben für sie aufs Spiel setzen.

    Söldner erfüllen so oder so ihren Zweck:

    Leben sie, dann kämpfen sie für meine Sache.

    Sterben sie, kann ich mich mit Krokodilstränen an den Sarg stellen und das Volk weiter aufhetzen, um bei meinen Angriffskriegen mitzumachen.

    .

    Söldner, oder das Volk allgemein, sind also nicht nur in den Augen der Juden Vieh.

    Ich bin mir sicher, daß Merkel, Schäuble, Barroso, Steinbrück, Friedrich, von der Lügen, Kristina Schröder, etc. ebenfalls dieselbe Meinung über uns haben.

    Wenn wir lebend einen Nutzen abwerfen ist das gut.

    Wenn wir tot nützlicher sind, bringt man halt ein paar Millionen bei einem Krieg um, bei dem Waffenindustrie profitiert.

    .

    kissinger

    .

    (“Soldaten sind dämliche, bescheuerte Viecher, die man als Bauern in der Außenpolitik benutzt.”)

    Wie dumm muss man sein, um für solche Menschen seine Gesundheit und sein Leben zu riskieren?

    Es ist eine Frage der Ehre, eben NICHT beim jetzigen Söldnerhaufen “Bundeswehr” anzuheuern!

    .

    Münchner Sicherheitskonferenz

    .

    Mein Mitleid hält sich daher arg in Grenzen, denn Söldner müssen damit rechnen, daß der Vorgesetzte mit dem Leben der Söldner das macht, was ihm gefällt.

    Sind sie tot nützlicher, dann haben sie halt Pech gehabt!

    Und wenn sich die Besatzung der USS-Liberty tatsächlich an den Maulkorb der Regierung hält, dann haben sie auch nichts besseres verdient, als geopfert zu werden.

    .

    LG, killerbee

    .

    PS:

    Kritik am Judentum ist nicht gleichzusetzen mit Kritik an Juden. Es gibt (hoffe ich mal) auch Juden, die sich von diesem archaischen Kult distanzieren; ich habe nur einfach keine Zeit und keine Lust, diese zu suchen. Und da ich wie gesagt in keinster Weise den Juden irgendwelche Vorschriften machen kann oder will und auch keine negativen Gefühle gegen sie habe, ist doch alles in Ordnung.

    Juden machen in ihrem Land was sie wollen, wir machen in unseren Ländern, was wir wollen.

    Die nationalistische Lösung ist die beste und friedlichste.

    .

    .



    ki11erbeeUSS_Liberty_HourkissingerMünchner Sicherheitskonferenzki11erbeeUSS_Liberty_HourkissingerMünchner Sicherheitskonferenz

    0 0
  • 06/09/14--02:58: Das ist Deutschland
  • .

    Michael Paul

    .

    Auch der Bundestagsabgeordnete Michael Paul (CDU) fordert ein höheres Flaschenpfand für Ein- und Mehrweg-Flaschen – als Möglichkeit des Zuverdiensts für sozial schwache Bürger. Der CDU-Politiker sagte der “Bild”:

    “Viele Menschen kommen mit ihren Niedriglöhnen oder ihren geringen Renten nicht aus.

    Eine große Zahl davon bessert daher mit dem Sammeln von Pfandflaschen ihren Lebensunterhalt auf.

    Sie könnten von der Pfanderhöhung direkt profitieren.”

    .

    Pforzheim Rentnerin

    .

    wahlheimat

    .

    Laschet

    .

    Köln Hotel

    .

    .

    Kurz zusammengefasst:

    Die CDU schlägt vor, daß Deutsche, deren Einkommen nicht zum Leben reicht, sich darüber finanzieren sollen, daß sie den Müll nach Pfandflaschen durchsuchen, weil der Staat scheinbar “kein Geld” hat.

    Deutsche Rentner haben innerhalb von 3 Wochen ihre Wohnung zu verlassen, weil das BRD-Regime im Rahmen seiner Siedlungspolitik Ausländer dort einquartieren will.

    Wenn man genauer hinschaut erkennt man aber, daß der Staat offensichtlich sehr wohl Geld hat; warum sonst sollten CDU-Politiker derart aggressiv für eine Einbürgerung werben?

    Auch die Stadt Köln scheut offenbar keine Kosten und Mühen, daß die vom Regime gewünschten Siedler sich in ihrer neuen Heimat wie zu Hause fühlen.

    Ich wette mit euch, daß dieselben Politiker, die mal eben 6 Mio und 100.000 € monatlich für die Ausländer ausgeben, einem hilfebedürftigen Deutschen nicht einmal 50 Cent gegeben hätten.

    Wenn das kein Rassismus ist, was ist dann Rassismus?
    .

    Wie kann man die Politik des BRD-Regimes ändern?

    Nun, eine Möglichkeit, etwas zu ändern, sind sicherlich Wahlen, weil durch Wahlen die Zusammensetzung des Parlaments bestimmt wird.

    Es macht einen extremen Unterschied, ob die CDU 40% oder 4% der Wählerstimmen hat.

    Doch die Deutschen sind Gewohnheitswähler, die einfach ihre Augen vor der Realität verschließen und das wählen, was sie schon immer gewählt haben.

    Typische Sprüche von Gewohnheitswählern sind:

    “Ach, die anderen sind doch auch nicht besser”

    “Was soll man denn sonst wählen”

    “Auf uns hört ja doch keiner”

    “Was können wir schon machen”

    “Hauptsache, ich bekomme noch meine Rente und in 20 Jahren bin ich eh tot”

    .

    Wenn ihr solche Leute in eurem Bekanntenkreis habt und wirklich etwas ändern wollt, eliminiert sie aus eurem Bekanntenkreis.

    Diese Leute werden NIE, NIE, NIE auch nur das geringste ändern.

    Es ist absolute Zeitverschwendung, auch nur eine Sekunde mit ihnen zu verbringen.

    Erst dann, wenn sie selber betroffen sind, weil ihre Tochter vergewaltigt, ihr Sohn abgestochen oder sie selber finanziell ruiniert sind, könnt ihr sie noch einmal besuchen.

    Geht hin und lacht sie aus!

    Fragt sie, warum sie heulen, wenn sie doch nur das bekommen haben, was sie Jahrzehnte lang bestellt haben!

    Wenn sie dann lauter heulen, lacht lauter.

    Kein Mitleid mit den Leuten, die durch ihr Desinteresse und ihre  Unterlassungen die Schuld an der jetzigen Situation tragen.

    .

    Gewaltopfer

    (“Kein Mensch ist illegal” und “Kriminelle darf man auf keinen Fall einsperren”. Wenn man dann selber durch die hausgemachte Kriminalität auf die Fresse bekommt, ist das Geschrei groß und man will Mitleid! Nix gibts.)

    .

    Was kann man sonst noch tun?

    Nun, der Grund für die Arroganz der Herrschenden ist natürlich deren “Uns kann keiner!” Einstellung.

    Die Politiker geben die Gesetze vor, nach denen die Richter urteilen müssen.

    Die Polizisten wiederum überwachen die Einhaltung dieser Gesetze.

    Die Medien benutzen ihre Propagandamaschinerie, um Widerstand zu kriminalisieren.

    Mit diesen Institutionen im Rücken wissen die Verantwortlichen, daß ihnen keine Gefahr vom Volk droht.

    Man kann die Köpfe des Widerstandes vom Geheimdienst ermorden lassen, man kann Widerständler in der Psychiatrie verrotten lassen (Mollath), man kann sie finanziell und gesellschaftlich ruinieren, man kann sie einfach ins Gefängnis werfen.

    .

    Oligarchie

    .

    Doch die Verantwortlichen irren.

    Jedes ungerechte Willkürsystem hat das Problem, daß etwa 20% Profiteuren 80% Ausgebeutete gegenüberstehen.

    Die Macht des Volkes liegt in seiner schieren Masse; außerdem braucht die Elite uns viel mehr, als wir die Elite.

    Wenn morgen mein Bäcker, mein Metzger, mein Hausarzt, mein Müllmann und mein Straßenbahnfahrer sterben, habe ich ein Problem.

    Wenn morgen Merkel, Gauck, Dobrindt, Gabriel und von der Leyen sterben, wirkt sich das nicht im Geringsten auf mein Leben aus.

    .

    Der Trick der Herrschenden besteht darin, sich selber als “unentbehrlich” darzustellen, während sie den wirklich Unentbehrlichen einreden, sie seien nutzlos.

    Wenn ihr also konkret wissen wollt, wie ihr zum Beispiel gegen die Aktion in Köln vorgehen könnt, hier meine Anleitung:

    Ihr braucht etwa 10.000 Mann, die wirklich etwas ändern wollen.

    Diese fahren zum Rathaus, stellen dort kreuz und quer ihre Fahrzeuge ab und machen eine Sitzblockade.

    Die Polizei wird keine Chance haben, 10.000 Mann in Gefängnisse zu sperren.

    Wenn man euch ins Gefängnis sperrt, geht ins Gefängnis. Leistet keine Widerstand.

    Wenn ihr deswegen euren Job verlieren werdet: egal.

    Wenn ihr deswegen von eurem Nachbarn schief angeguckt werdet: egal.

    Alles ist egal, wichtig ist nur eines: Daß die Politiker unter eurem Druck zerbrechen.

    Und ihr geht nicht eher weg, bis nicht eure Forderung umgesetzt wurde.

    .

    Ihr werdet sagen: “Das ist eine Utopie!” und ihr habt Recht.

    1) Ihr bekommt keine 10.000 Mann in Köln zusammen; ihr bekommt nicht einmal 10 Mann zusammen.

    2) Wenn ihr versucht, Leute zu organisieren, bekommt ihr Besuch vom Geheimdienst. Was glaubt ihr, warum die Geheimdienste das Internet überwachen?

    Damit es nicht dazu genutzt werden kann, die Leute zu organisieren! Was ihr nicht versteht: Für die Herrschenden ist jeder ein Terrorist, der ihre Macht in Frage stellt.

    WIR sind in den Augen der Herrschenden die potentiellen Terroristen, darum werden WIR überwacht!

    3) Ihr findet in Deutschland niemanden, der bereit wäre, für seine Ideale seinen Job aufs Spiel zu setzen und sogar ins Gefängnis zu gehen.

    .

    Fazit: es besteht keinerlei Möglichkeit, den von mir dargestellten Vorschlag umzusetzen. NULL.

    Dennoch ist es die einzige Möglichkeit, die akzeptabel ist: gewaltloser Widerstand, der den Herrschenden weh tut.

    Leistet ihr Widerstand, der nicht weh tut, könnt ihr gleich zu Hause bleiben.

    Seid ihr nicht bereit, ins Gefängnis zu gehen, lasst es bleiben.

    .

    Ihr werdet vielleicht sagen: “Hey, NIEMAND würde das machen!”, doch das ist falsch.

    .

    salt march

    .

    Das Bild zeigt Gandhi auf seinem “Salzmarsch”.

    80.000 Inder wurden laut englischem wikipedia-Artikel von den Engländern verhaftet.

    Achtzigtausend!

    Ich wette mit euch, jeder verhaftete Inder hatte eine Familie.

    Und eben darum haben sie es gemacht, für ihre Familie!

    Damit ihre Kinder nicht unter dem Joch der Briten leben müssen, sondern frei sein können.

    Und ich wette mit euch, die Gefängnisse in Indien im Jahr 1930 waren bedeutend gefährlicher, als die Gefängnisse im Jahr 2014 in der BRD.

    .

    Letztlich ist es so, daß man für einen effektiven Widerstand Leute braucht, die bereit sind, etwas zu riskieren.

    Diese Bereitschaft wird natürlich umso größer, je mehr Leute sich der Bewegung anschließen.

    In Deutschland haben wir zwei Probleme:

    Niemand ist bereit, etwas zu riskieren.

    Jede Bewegung wird vom Staat professionell unterwandert und zerstört.

    Trotzdem muss gewaltloser Widerstand der Weg sein, man muss trotzdem eine Bewegung gründen und man muss die Leute sammeln, die bereit sind, etwas zu riskieren.

    .

    Die einfachste Art des Widerstandes, die jeder leisten kann, ist die Verbreitung der Wahrheit und die Verweigerung der Teilnahme.

    Wenn also die Stadt sagt: “Wir bauen dort eine Moschee” und ihr seid der Bauarbeiter, sagt ihr: “Nein, ich baue dort keine Moschee”

    “Dann werfen wir dich raus!”

    “Trotzdem”

    Wer nicht den Mut hat “trotzdem” zu sagen, soll mir bitte nichts von “Werten” erzählen.

    .

    LG, killerbee

    .

    PS:

    .

    Der Unterdrücker hat weiter nichts als die Macht, die Ihr ihm zugesteht, um Euch zu unterdrücken.

    Woher hat er genügend Augen, Euch auszukundschaften, wenn Ihr sie ihm nicht selbst liefert?

    Woher soll er die vielen Arme haben, Euch zu schlagen, wenn er sie sich nicht von Euch ausborgt?

    Wo bekommt er die Füße her, Eure Städte niederzutrampeln, wenn es nicht Eure eigenen sind?

    Wie kann er Gewalt über Euch haben, wenn nicht durch Euch selbst?

    Wie könnte er es wagen, Euch zu überfallen, wenn nicht mit Eurer eigenen Mitwirkung?”

    Etienne de la Boetie

    .

    Kein Volk kann auf Dauer unterjocht werden, wenn es nicht irgendwie an seiner Unterjochung teilnimmt.

    Gandhi

    .

    .



    ki11erbeeMichael PaulPforzheim RentnerinwahlheimatLaschetKöln HotelGewaltopferOligarchiesalt marchki11erbeeMichael PaulPforzheim RentnerinwahlheimatLaschetKöln HotelGewaltopferOligarchiesalt march

    0 0

    .

    Idiotie

    .

    Zu diesem Themenkomplex ist offenkundig alles gesagt und auch bei 99,9% aller Bundesbürger bekommt ihr immer den gleichen Gesprächsverlauf.

    “Die Nazis haben 6 Millionen Juden umgebracht. Die Juden wurden in Gaskammern ermordet und dann verbrannt.”

    Und wie lief so eine Vergasung ab?

    “Die Opfer sind in einen Duschraum geführt worden und aus den Duschköpfen kam dann das Zyklon B raus. Weiß doch jeder, kann man bei Schindlers Liste sehen, da kann doch keiner dran zweifeln, nur diese verrückten “Holocaustleugner”!”

    .

    Zyklon B

    .

    Was ihr hier seht, ist das original Zyklon B. 

    Es handelt sich dabei um ein Gipsgranulat, welches mit der Flüssigkeit “Blausäure”, dem eigentlichen Wirkstoff, getränkt ist.

    Das “B” in Zyklon B steht für Blausäure.

    (Für die chemisch interessierten hier ein wikipedia Artikel zu den Eigenschaften von Blausäure.)

    Die Blausäure ist wie gesagt bei Raumtemperatur gerade noch flüssig, geht jedoch schon bei 26°C in den Gaszustand über.

    Es ist also klar, daß die Blausäure auch bei Raumtemperatur schon aus dem Gipsgranulat ausdünstet.

    Anschaulich:

    Stellt euch einfach vor, ihr würdet auf die oben gezeigten Gipskörnchen ein Schnapsgläschen Parfüm geben und diese würden sich damit vollsaugen.

    Auch das Parfüm ist bei Raumtemperatur flüssig, aber trotzdem werden ständig Dämpfe aus dem Granulat entweichen.

    Nur daß die ausdünstende Blausäure im Gegensatz zum Parfüm tödlich ist.

    .

    Der Grund, warum man die Blausäure an Gipskörnchen gebunden hat, ist die bessere Handhabbarkeit eines Feststoffes, verglichen mit einer Flüssigkeit.

    Würde man die extrem giftige Blausäure als Flüssigkeit in Fässern/Flaschen transportieren, braucht es nur ein kleines Leck zu geben, der Behälter läuft leer und der ganze Raum wäre verseucht.

    In Form des festen Granulats Zyklon B jedoch ist der Umgang viel sicherer.

    Auch wenn man verschüttetes Quecksilber aufsammeln möchte, benutzt man ein festes Trägermaterial: das selbe Prinzip.

    .

    Warum schreibe ich so viel über Zyklon B, warum ist das wichtig?

    Einfach. Es ist offensichtlich ein FESTSTOFF.

    Und dieser Feststoff kann unmöglich durch irgendwelche “Gasleitungen” und Duschköpfe austreten!

    Die Aussage man habe “Zyklon B”-Gas durch Duschköpfe in Duschräume geleitet, kann nicht stimmen, schlicht weil Zyklon B kein Gas ist.

    .

    gaskammer

    .

    Dieses Foto zeigt die original Gaskammer von Auschwitz, in der zigtausende, vielleicht sogar Millionen Menschen mittels Zyklon B ermordet worden sein sollen.

    Es ist offensichtlich kein Duschraum und zu keinem Zeitpunkt gab es irgendwelche als Duschvorrichtungen getarnte Gasleitungen, weil sie völlig unbrauchbar wären, um mit Blausäure getränkte Gipskörnchen zu den Opfern zu schicken.

    Wie also lautet der offizielle, auch bei wikipedia nachlesbare Verlauf einer “Vergasung” mit Zyklon B?

    Es heißt, daß man das Zyklon B-Granulat durch Löcher im Dach in “Drahtsäulen” geschüttet habe.

    Der Maschendraht dieser Säulen hielt die Gipskörnchen zurück, aber die Blausäure konnte natürlich ungehindert aus ihnen ausdünsten, wurde von den Opfern eingeatmet und tötete sie.

    Das folgende Foto zeigt eines dieser “Zyklon-B-Einwurflöcher”, insgesamt gibt es vier davon auf dem Dach der Gaskammer:

    .

    Auschwitz Einwurfstutzen

    .

    Pietätslos gesprochen handelt es sich bei der Gaskammer in Auschwitz also um einen stinknormalen Raum mit zwei Holztüren und vier Löchern im Dach.

    .

    Wenn man fragt, warum die Nazis im Gegensatz zu bewährten Methoden des Massenmordes ausgerechnet die Methode mittels Giftgas benutzten, bekommt man im allgemeinen die Antwort, daß man damit schnell und einfach viele Leute ermorden kann; außerdem wird die Vergiftung als besonders grausam angesehen.

    Ich will überhaupt nicht bestreiten, daß man mit Giftgas eine große Anzahl Menschen in relativ kurzer Zeit (verglichen mit Verhungernlassen oder Zwangsarbeit) ermorden kann, aber wenn man einen Vergasungsprozess konsequent zu Ende denkt, ist die Tötung mit Gas mit Sicherheit die aufwändigste Methode, um jemanden zu ermorden, und zwar aus einem ganz einfachen Grund:

    .

    Das tödliche Giftgas befindet sich doch auch nach dem Tod der Opfer immer noch im Raum!

    .

    Wenn man die Leichen der Opfer aus dem Raum holt, muss man Gasmaske und Schutzanzug tragen, weil Blausäure auch durch die Haut aufgenommen wird und die Leichen selber giftig geworden sind.

    Gut, das ist sicherlich das geringere Problem, verglichen mit der Fragestellung “Wie werde ich das verdammte Giftgas in der Gaskammer los?!”

    Drinlassen geht nicht, denn wenn die nächsten Opfer die Gaskammer betreten, fallen die ersten ja schon tot um, wenn sie die Tür öffnen.

    Sollen dann die Nachfolgenden mit Gewalt über die Leichen ihrer Vordermänner in die Kammer getrieben werden?

    Oder sollte man den Opfern sagen: “Alle mal die Luft anhalten und dann schnell in den Raum reinlaufen”?

    Dann hätte man die Opfer auch gleich erschießen können.

    Es ist also offensichtlich, daß man das Giftgas nach jedem Vergasungsvorgang aus der Gaskammer entfernen muss, doch wohin?  Und womit?

    Es gibt in der Gaskammer keine Ventilations- oder Filtervorrichtungen, die dazu geeignet wären, die durch die Vergasungen freigesetzten Mengen Giftgas sicher zu entsorgen.

    Also einfach nach jeder Vergasung stoßlüften?

    Klar und dann alle Nebenräume ebenfalls mit tödlichem Blausäuregas verseuchen; super Idee!

    Achja, habe ich erwähnt, daß sich in direkter Nähe zur Gaskammer das SS-Krankenrevier befand?

    Wie plausibel ist es, daß man kranke SS-Leute in der Nähe eines Gebäudes einquartiert, das im Dauerbetrieb Giftgas in die Umwelt bläst?

    Wenn ich wirklich vorhätte, Leute mit Giftgas zu ermorden, dann würde ich den Ort dafür in einem Gebäude auf offenem Gelände wählen, weit, weit weg von mir.

    .

    Neben diesen eher theoretisch-logischen Überlegungen, die viele zu Zweifeln an der Mordmethode “Vergasen”  führen, gibt es auch einen chemisch-praktischen.

    Es ist auch von offizieller Seite unbestritten, daß Zyklon-B hauptsächlich als Insektenvernichtungsmittel verwendet wurde, um den Ausbruch von Seuchen (z.B. Typhus) zu verhindern, die von diesen Insekten übertragen wurden.

    Hier seht ihr so eine “Entwesungskammer”, in der Kleidung/Bettwäsche/etc. mit Zyklon B durchgast wurde, im Gebrauch:

    .

    Entlausungskammern

    .

    Man sieht ganz klar luftdicht schließende Türen und Gasleitungssysteme.

    Dort, wo das Blausäuregas mit dem Mauerwerk in Berührung kam, ging es mit dem dort enthaltenen Eisen eine stabile, blaue Farbverbindung ein (“Preussisch Blau”).

    Dieser Farbstoff ist so stabil, daß er selbst den Witterungseinflüssen von Jahrzehnten trotzt und heute immer noch nachgewiesen werden kann.

    Der Chemiker Germar Rudolf hat diese Färbung dokumentiert und für seine Diplomarbeit an verschiedenen Stellen und in verschiedenen Gebäuden Proben entnommen, die er dann auf ihren Blausäuregehalt hin überprüft hat.

    .

    Auschwitz Blausäure Farbstoff

    .

    Überraschend stellte sich heraus, daß in den Proben der Menschen-Gaskammer von Auschwitz keinerlei Cyanid nachzuweisen ist, während die Cyanidwerte in den Entwesungskammern extrem hoch waren.

    Mir fallen mehrere Möglichkeiten ein, dieses Ergebnis zu interpretieren:

    1) In der Gaskammer wurden keine Menschen vergast; es ist schlicht eine Propagandalüge der Alliierten.

    2) Das Wandmaterial der Gaskammer unterscheidet sich von dem der Entwesungskammern.

    3) Die Konzentrationen waren andere.

    4) Die Reaktionsbedingungen waren andere.

    5) Die echte Gaskammer wurde vernichtet und die jetzige ist lediglich eine Attrappe, die im Nachhinein aufgebaut wurde.

    .

    Die Reaktion des “Zentralrats der Juden” und der BRD auf die Forschungsergebnisse von Germar Rudolf liefert ein Indiz dafür, welche dieser Thesen wohl am ehesten zutrifft:

    Statt einer wissenschaftlichen Diskussion um seine Forschungsergebnisse wurde er von der BRD verfolgt, siedelte dann in die USA um, wurde von den USA an die BRD ausgeliefert und bekam zweieinhalb Jahre Gefängnis ohne Bewährung.

    .

    Wichtig ist, folgendes zu verstehen:

    Der Begriff Holocaustleugner im juristischen Sprachgebrauch bedeutet, die jeweils gültige offizielle Darstellung der BRD nicht zu akzeptieren.

    Und zur jetzigen Darstellung gehören ZWINGEND Gaskammern, in denen Menschen vergast wurden.

    Wenn also jemand sagt:

    “Die armen Juden tun mir so leid, ihnen ist schreckliches Unrecht geschehen und 6 Millionen sind von den bösen Nazis ermordet worden. Allerdings nicht in Gaskammern, die gab es meiner Meinung nach nicht.”

    dann ist auch diese Person ein “Holocaustleugner”.

    Man muss ALLES glauben und darf NICHTS hinterfragen.

    Das ist der status quo.

    Das sollte man wissen.

    Die Behandlung des Holocausts in der BRD kann am besten mit den Begriffen “Tabu” oder “Dogma” umschrieben werden.

    .

    LG, killerbee

    .

    .



    ki11erbeeIdiotieZyklon BgaskammerAuschwitz EinwurfstutzenEntlausungskammernAuschwitz Blausäure Farbstoffki11erbeeIdiotieZyklon BgaskammerAuschwitz EinwurfstutzenEntlausungskammernAuschwitz Blausäure Farbstoff

    0 0
  • 06/11/14--00:25: Doppelmoral
  • .

    Kerry

    .

    Das schlimme bei Kerry ist, daß er ein pathologischer Lügner ist.

    Wann immer er den Mund aufmacht, lügt er; er kann nicht mehr anders.

    Denn bei der “Krimkrise” ist folgendes passiert:

    Die Bevölkerung der Krim hat sich in einer Volksabstimmung mit 96% für den Anschluss an Russland ausgesprochen, bei einer Wahlbeteiligung von über 80%.

    Wo oder wann genau ist irgendjemand in ein anderes Land “eingefallen”?

    Was genau war in diesem Szenario gegen das Völkerrecht?

    .

    Die Herrscher des Westens sind Faschisten und die ganzen Gesetze sind letztlich nur ein Tarnmantel, um zu verschleiern, daß seit etwa 2001 nur noch deren Willkür regiert.

    Wenn darum irgendetwas nicht in ihrem Interesse ist, sagen sie einfach: “Das ist illegal” oder “Das erkennen wir nicht an”

    Gutes Beispiel sind auch die Wahlen in der Ukraine und Syrien.

    Die USA/EU/Deutschland haben in der Ukraine einen Bürgerkrieg entfesselt, währenddessen eine Wahl stattfindet.

    Die USA/EU/Deutschland haben in Syrien einen Krieg entfesselt, und auch dort fanden gerade Wahlen statt.

    In der Ukraine wurde der Favorit des Westens gewählt: Poroschenko, ein korruptes Drecksschwein

    In Syrien wurde mit überwältigender Mehrheit Assad gewählt, der sein Volk von den BRD-unterstützten Massenmördern beschützt und sie erfolgreich bekämpft hat.

    Folge: Wahlergebnis in der Ukraine wird vom Westen gelobt.

    Wahlergebnis in Syrien wird “nicht anerkannt”.

    Begründung: “Weil da Krieg herrscht”

    Wahre Begründung: “Weil wir mit dem Ergebnis nicht einverstanden sind”

    .

    Abstimmungen Ukraine

    .

    .

    (Wenn das Endergebnis stimmt, ist es “demokratisch”. Auch, wenn es überhaupt nicht dem Willen des Volkes entspricht)

    .

    Daß der verlogene Westen “Legalität”, “Menschenrechte” und “Demokratie” immer nur dann bemüht, wenn es um die Durchsetzung eigener Interessen geht, sollte mittlerweile jedem klar sein.

    Ich habe keinen Einfluss auf Merkels Heuchelei und ich habe auch keinen Einfluss auf die imperialistische Politik der USA.

    Aber ich habe Ohren, Augen, Verstand und einen Mund.

    Es ist nicht zuviel verlangt, wenn jeder Mensch die Wahrheit sagt und den hässlichen Kriegshetzern die Maske von deren Fratze reißt.

    Wessen Mut noch nicht einmal dazu reicht, der soll sich nicht beschweren, daß er in einem beschissenen Land lebt.

    .

    Warum ist denn Deutschland so heruntergewirtschaftet?

    Weil statt ehrenhafter Menschen, die für ihre Werte einstehen, nur noch egoistische, opportunistische Feiglinge die Machtpositionen bekleiden.

    Deutschland ist, wie jedes Land, ein Spiegelbild seiner Bewohner.

    Wer ein mutiges, ehrenhaftes Deutschland will, der braucht mutige, ehrenhafte Deutsche.

    Man muss bei sich selber anfangen.

    Das ekelerregende Geschmeiß, das im deutschen Bundestag sitzt, würde man in Korea auf offener Straße totschlagen.

    In Deutschland wird es von 80% der Bürger gewählt.

    .

    Handkuss

    .

    Nicht die Politiker sind das Problem, sondern die Deutschen.

    Das Problem hat sich aber wie gesagt bald gelöst, in weniger als 25 Jahren sind die Deutschen in der Minderheit und haben somit ihr Land verloren.

    Ist aber ehrlich gesagt kein großartiges Problem.

    Schaut euch einfach mal an, wer im Bundestag als einziger den Mut hat, die Heuchelei der Regierung klar zu benennen:

    Sevim Dagdelen (Türkin)

    Sahra Wagenknecht (Halb-Iranerin)

    .

    .

    Wo sind die Deutschen mit Ehre, Moral, Gewissen?

    Offenbar gibt es keine; die normalen fiebern gerade der WM entgegen und “die Elite” ist in der CDU/CSU/SPD, von denen keiner das Maul aufmacht.

    Im Gegenteil, das sind die Täter, die Wagenknecht mit Zwischenrufen stören, weil sie die Wahrheit nicht mehr ertragen können.

    .

    Ich bin ein wenig zerrissen.

    Auf der einen Seite tut es mir leid, daß das deutsche Volk in weniger als 100 Jahren vollkommen vergessen sein wird.

    Aber wenn ich mir anschaue, was dieses Volk hier als “Elite” hervorbringt, denke ich mir:

    “Sogar wenn hier nur noch Afghanen, Iraker und Türken leben, ist der moralische Standard gestiegen. Denn kein Afghane würde eine 75-jährige Omi des eigenen Volkes aus ihrer Wohnung schmeißen, um dort irgendwelche Ausländer anzusiedeln. Die Afghanen in ihrer Gesamtheit sind also moralisch bessere Menschen als die Deutschen von 2014. Obwohl die Afghanen Moslems sind und die Deutschen angeblich nächstenliebende Christen”

    .

    Pforzheim Rentnerin

    .

    Köln Hotel

    .

    LG, killerbee

    .

    .



    ki11erbeeKerryAbstimmungen UkraineHandkussPforzheim RentnerinKöln Hotelki11erbeeKerryAbstimmungen UkraineHandkussPforzheim RentnerinKöln Hotel

    0 0
  • 06/11/14--11:40: Kurzes NSU-Update
  • .

    phantombild köln

    .

    Vielleicht habt ihr unterschwellig mitbekommen, daß es beim NSU-Schandprozess aktuell um den Bombenanschlag in Köln geht, den das BRD-Regime dem “NSU” zur Last legen möchte.

    Das Problem dabei ist das Eingangsbild:

    Es stellt das Phantombild desjenigen dar, der die Bombe im Laden deponiert hat.

    Offensichtlich hat es weder Ähnlichkeit mit Uwe Böhnhardt, Uwe Mundlos oder Beate Zschäpe.

    Was resultiert nun daraus?

    Ich zitiere aus PPQ:

    [...] Die Bundesanwaltschaft hat scharf und klar auf die Täterbeschreibungen der Opferfamilie reagiert. Die Darstellungen seien “aus dem Ermittlungsverfahren schon bekannt”. Die Anklage sei aber weiterhin davon überzeugt, “dass der Anschlag von den mutmaßlichen NSU-Mitgliedern Uwe Mundlos und Uwe Böhnhardt verübt worden ist”.

    Nach dem bisherigen Verlauf der Ermittlungen und den Ereignissen aus dem Prozess folgt die abschließende Auskunft eines Sprechers der Behörde beinahe zwangsläufig: Die Aussagen von Vater und Tochter könnten keine “andere Bewertung begründen”. [...]

    .

    Tja, das passiert in einem Land, in dem das Volk sich überhaupt nicht mehr für Wahrheit und Gerechtigkeit interessiert, sondern sich seit Jahrzehnten sagt:

    “Ach, lass die mal machen, die wissen schon, was sie tun”

    Die Herrschenden werden arrogant.

    Sie spucken den Leuten mitten ins Gesicht, weil sie wissen, daß für sie keinerlei Konsequenzen drohen.

    Ich meine, man muss sich das mal vorstellen:

    Da verdächtigt man Leute einfach so eines Anschlags.

    Und obwohl die Opfer sagen: “Also nein, SO sahen die wirklich nicht aus, das können wir sicher ausschließen, daß die das waren”

    sagt die Bundesanwaltschaft: “Scheiß drauf. Wir sagen, daß die das waren, also waren die das.”

    .

    Mal ganz ehrlich: wozu braucht es in diesem Land überhaupt noch Phantombilder, wenn der Staat offenbar vollkommen willkürlich die Täterschaft festlegen kann?

    Welchen Garantie habt ihr, daß dieser Staat nicht irgendwann noch mehr durchdreht (falls das noch möglich ist) und euch irgendeiner Straftat beschuldigt?

    Welche Möglichkeiten der Verteidigung habt ihr noch in diesem Staat?

    Ihr könntet sagen: “Schauen Sie, Herr Wachtmeister, ich passe doch gar nicht zur Täterbeschreibung! Das sollte eine 20-jährige blonde Frau sein, ich bin ein 50-jähriger Mann mit Glatze” und der Wachtmeister sagt:

    “Egal. Wir bestrafen Sie trotzdem!”

    “Aber warum?”

    “Weil wir es können”

    .

    Interessant ist noch eine andere Information, ich zitiere von fatalists blog:

    Die Anklage behauptet, Andre Eminger habe ein Wohnmobil angemietet, in dem die Uwes nach Köln fuhren, um “wenige Tage vor Weihnachten” die Christstollen-Bombe im iranischen Geschäft in Köln zu hinterlassen.

    Behaupteter Ausleihzeitraum laut Anklage: 19.12.2000 bis 21.12.2000.

    .

    Nun ist jedoch der Mietvertrag aufgetaucht, der die Behauptung der Anklage (mal wieder) als plumpe Lüge entlarvt:

    .

    Mietvertrag Womo

    (Ausleihzeitraum vom 30.11. bis 1.12.2000)

    .

    Das ist das Problem beim ganzen “NSU”.

    Die Polizei lügt.

    Die Staatsanwaltschaft lügt.

    Die Politiker lügen.

    Die obduzierenden Ärzte lügen.

    Alle lügen.

    .

    Es ist ein verflixtes Puzzle, man muss wirklich von den Fakten ausgehen und an die Aussagen derjenigen Leute gelangen, die keinen Grund zum Lügen haben (zum Beispiel die Anwohner in Stregda) oder die noch nicht vom Staat unter Druck gesetzt werden konnten.

    Wenn also die Anwohner sagen: “Wir haben keine Schüsse gehört” und die Polizisten sagen: “Wir haben drei Schüsse gehört”, dann weiß zumindest ich sofort, wer die Wahrheit sagt und wer lügt.

    Dieser Staat ist böse.

    Dieser Staat lügt.

    Und wenn man ihn der Lüge überführt hat, kommt er halt mit ner neuen Lüge daher, und noch einer, und noch einer.

    Eigentlich ist es sowieso sinnlos, diesem Staat seine Lügen um die Ohren zu schlagen, weil es ihn letztlich doch nicht juckt; siehe oben:

    “OK, der Bombenleger sieht überhaupt nicht aus wie die Uwes, aber sie warens trotzdem. Warum? Weil wir das sagen.”

    .

    Dieser Staat kann nicht mehr gerettet werden, weil das gesamte Personal in den Machtstrukturen komplett durchseucht ist.

    Dieser Staat kann nur noch fallen.

    Und dann kann man auf dessen Trümmern versuchen, etwas Besseres zu errichten.

    .

    LG, killerbee

    .

    .



    ki11erbeephantombild kölnMietvertrag Womoki11erbeephantombild kölnMietvertrag Womo

    0 0
  • 06/12/14--05:24: “Psychologie Grundkurs”
  • .

    killerbee

    .

    Es ist eine Tatsache, daß das Verhalten von Menschen nicht von zukünftigen, sondern von zeitnahen Konsequenzen bestimmt wird.

    Das ist der Grund, warum die allermeisten krankhaft übergewichtigen Leute keine Diät beginnen, wenn man ihnen mit einem Herzinfarkt in 30 Jahren droht.

    Sie denken: “Hey, 30 Jahre sind lange hin, bis dahin kann ich schon einen Autounfall gehabt haben”

    Und wenn sie wieder ihre gewohnte Nahrung zu sich nehmen, sind sie sofort satt und fühlen sich gut.

    Sie haben also die Wahl gehabt zwischen:

    “Jetzt hungern und dafür in 30 Jahren vielleicht keinen Herzinfarkt bekommen”

    und

    “Jetzt schlemmen und dafür in 30 Jahren vielleicht einen Herzinfarkt bekommen”

    Völlig logisch, daß sie auf das, was vielleicht in 30 Jahren sein könnte, pfeifen und einfach so weitermachen wie bisher.

    .

    Natürlich bin ich nicht der einzige, der über diese Prinzipien informiert ist, es ist ja auch nicht schwer zu verstehen, weil wir diese Einstellung bei uns selber beobachten können, wenn wir darauf achten.

    Sie liefert aber die Erklärung für viele Phänomene, die sonst unverständlich bleiben.

    Nehmen wir als Beispiel die Kriegshetze in den Medien, die sogar zu einem thermonuklearen Weltkrieg der Supermächten führen könnte.

    .

    atompilz

    .

    Es gibt einen Artikel von ernstzunehmenden Forschern, die bereits beim Einsatz von lediglich 1% der vorhandenen Nuklearwaffen die Ausrottung der Menschheit vorhersehen.

    Zum einen gehen sie davon aus, daß eine Unmenge Staub in die Atmosphäre gelangt, welcher dann zum sogenannten “nuklearen Winter” führt.

    Die Sonneneinstrahlung wird teilweise reflektiert, andererseits wird die Ozonschicht zerstört, was zu höherer UV-Belastung führt.

    Die Temperaturen in Europa sinken permanent auf den Gefrierpunkt und selbstverständlich geht die gesamte Ernte zugrunde.

    Pflanzen wachsen nun mal nicht, wenn 3 Jahre lang keine Sonne mehr scheint…

    Als nächstes kommt natürlich noch hinzu, daß einige Atomkraftwerke in den betroffenen Ländern havarieren könnten.

    Wir haben dann nicht ein Tschernobyl, sondern 20 in Frankreich, 10 in Polen, 20 in England, etc.

    Daß die Überlebenden eines nuklearen Weltkrieges nichts mehr zu verlieren haben und die öffentliche Ordnung zusammenbricht, steht außer Frage.

    .

    Es dürfte klar sein, daß ein popeliger Journalist im Schwäbischen Tagblatt mit Sicherheit nicht zu der globalen Elite gehört, die meint, einen nuklearen Weltkrieg in ihren Bunkern überleben zu können.

    Warum um alles in der Welt beteiligt er sich dann an der Hetze zu einem Krieg, dem er selber zum Opfer fallen wird?

    Ganz einfach:

    Wenn er sagt, er lehnt diese Hetze ab, bekommt er JETZT Ärger von seinem Vorgesetzten und verliert seinen Job.

    Ein Krieg hingegen ist lediglich eine Option, die SPÄTER einmal Wirklichkeit werden könnte.

    Das ist der Grund.

    Den meisten Leuten ist es lieber, JETZT ihren Job zu behalten, als SPÄTER einen Krieg zu verhindern.

    Idiotisch, oder?

    Aber so ticken wir.

    Konsequenzen in der Zukunft haben so gut wie keinerlei Einfluss auf das jetzige Handeln der Menschen.

    .

    Hiroshima Opfer

     

    (Atomkrieg? Ach, wird schon nicht so schlimm!)

    .

    Das Zukünftige kann man verdrängen, es sich schönreden und denken: “Ach, mich betrifft das bestimmt nicht!”

    Klassische Ausprägung, die jeder kennt: “Ach, der Onkel Ernst hat gesoffen wie ein Loch, geraucht wie ein Schlot und ist trotzdem 80 Jahre alt geworden!”

    Ihr kennt jetzt sicherlich alle die Omi in Eutingen, die jetzt vermutlich schon aus ihrer Wohnung rausgeschmissen wurde.

    Ich wette mit euch, wenn bei ihr vor 2 Monaten ein paar nette Menschen vorbeigekommen wären und um eine Unterschrift gebeten hätten, daß Deutschland doch bitte mehr Flüchtlinge aufnehmen solle, hätte sie sofort unterschrieben.

    Sie hätte nicht gedacht, daß ausgerechnet sie vom Amt rausgeschmissen wird.

    Und es wäre ihr in dem Moment wichtiger gewesen, daß die netten Menschen gut über sie denken und sie nicht als “rechte Ausländerfeindin” beschimpfen würden.

    .

    bleiberecht

    .

    Auch bei der Polizei finden wir dieses Verhaltensmuster.

    Über Jahre, vielleicht sogar Jahrzehnte, sorgen sie durch ihre Unterlassungen dafür, daß ein deutscher Stadtteil zu einem kriminellen Drecksloch wird, in dem sich die Bürger abends nicht mehr heraustrauen.

    “Da können wir leider auch nichts machen” ist der Standardspruch der deutschen Polizisten.

    Doch es ist logisch, daß die Kriminellen irgendwann auch den Respekt vor der Polizei verlieren und ihnen das Leben zur Hölle machen.

    Dann, ERST DANN, laufen die Polizisten weinend durch die Gegend und jammern:

    “Buhuu! Die bösen Kriminellen! Die haben keinen Respekt vor uns, beschimpfen uns, bespucken uns, verprügeln uns! Buhuu!”

    Komisch, wenn man als normaler Bürger zur Polizei ginge und sich darüber beschwert, daß man von Kriminellen beschimpft, bespuckt und verprügelt wurde, erntete man ein desinteressiertes Schulterzucken.

    Aber wenn mal einem Polizisten das widerfährt, was das normale Volk schon seit Jahren erdulden muss, dann geht scheinbar die Welt unter.

    Warum?

    Ist ein Polizist mehr wert als ein normaler Bürger?

    Von mir gibts dasselbe, was ich von den Polizisten bekommen habe.

    Ein Schulterzucken und “Tja, da kann ich leider auch nichts machen!”

    .

    Oligarchie

    .

    Die Polizisten haben schon lange gewählt.

    Sie stehen auf der Seite der Bonzen und kosten ihre Macht aus, um auf dem Volk herumzutrampeln.

    Warum sollte mich das Gejammer meiner Feinde rühren?

    Die Polizisten gehören nicht zum Volk, das war ihre Entscheidung.

    Dann sollen sie jetzt nicht beim Volk um Mitleid betteln, sondern bei denen, denen sie dienen.

    Sollen sie Merkel fragen, ob die ihnen hilft!

    .

    Der Grund für das Verhalten der Polizisten ist klar:

    Wenn sie den Befehl eines ihrer Vorgesetzten befolgen, bekommen sie JETZT Lob und müssen irgendwann später vielleicht mit den negativen Konsequenzen leben.

    Wenn sie sich hingegen auf die Seite des Volkes stellen, bekommen sie JETZT Ärger vom Boss und es ist fraglich, ob sie überhaupt etwas erreichen.

    Darum steht die Polizei IMMER auf Seiten der Obrigkeit und niemals auf Seiten des Volkes.

    .

    gepixelt

    (“Die Polizei, dein Freund und Helfer”. Veröffentlichte allen Ernstes acht Monate nach einem Überfall in München dieses verpixelte Fahndungsfoto mit der Frage: “Kennen Sie diesen Mann?”. Offensichtlich ist die Hauptaufgabe der Polizei, das deutsche Volk wehrlos zu halten und zu verhöhnen. Verpixelte Fahndungsfotos, ich glaub es schneit…)

    .

    Das ist unser Dilemma.

    Wir wollen etwas ändern, aber auf friedlichem Wege, durch Einsicht und durch eine Massenbewegung.

    Doch die Herrschenden haben uns gegenüber den entscheidenden Vorteil, daß sie Ungehorsam SOFORT bestrafen können, während wir als Alternative nur anbieten können, daß es so nicht weitergeht und wir irgendwann in Zukunft ein besseres Land haben werden.

    Daran ist auch nichts zu ändern, damit müssen wir leben.

    Unser einziger Trumpf ist die Zeit.

    Während man vor 20 Jahren wirklich noch sagen konnte: “Hey, die Auswirkungen meiner Handlungen bekomme ich eh nicht mehr mit”, sieht das 2014 schon ganz anders aus.

    Im Jahr 2035 werden die Deutschen ihr Land verloren haben, weil sie dann nur noch die Minderheit darstellen werden, zudem die älteren Bevölkerungsgruppen.

    Wenn ihr also jetzt eine junge deutsche Frau seht, die ganz stolz einen Kinderwagen mit ihrem Kind vor sich her schiebt und denkt, sie müsse sich um gar nichts kümmern, sollte euch klar sein, daß ihr Kind im Erwachsenenalter keine Heimat mehr haben wird.

    Das ist so sicher wie das Amen in der Kirche.

    Wenn das Volk weiterhin eine Siedlungspolitik in diesem Ausmaße zulässt.

    .

    Laschet

    .

    Es liegt immer nur an den Deutschen selber, wie ihr Land aussehen wird.

    Meine Erfahrung im Ruhrgebiet lässt mich zu dem Schluss kommen, daß die Deutschen es einfach zulassen werden und Maulaffen feil halten.

    Und wenn sie sich doch wehren sollten, werden ihnen die Augen aufgehen, wer sie am stärksten bekämpfen wird:

    Nicht die Türken, nicht die Zigeuner, nicht die Libanesen.

    Nein, die aggressivsten Verfechter der deutschen Ausrottungspolitik werden Deutsche sein.

    .

    ANtifa vergewaltigung

    .

    LG, killerbee

    .

    .



    ki11erbeekillerbeeatompilzHiroshima OpferbleiberechtOligarchiegepixeltLaschetANtifa vergewaltigungki11erbeekillerbeeatompilzHiroshima OpferbleiberechtOligarchiegepixeltLaschetANtifa vergewaltigung

    0 0

    .

    Handkuss

    .

    Zuerst müssen wir eine vernünftige, kurze Definition eines Sklaven finden.

    Für mich lautet sie:

    .

    “Ein Sklave ist eine Person, die nicht “Nein” sagen kann”

    .

    Im Rückschluss folgt daraus, daß eine Person, die “Nein” sagen kann, bereits frei ist.

    .

    Welche Anhaltspunkte gibt es für meine Behauptung, daß das deutsche Volk nur noch ein ehrloser Haufen von Sklaven ist?

    Ganz einfach:

    Indem man schaut, worüber sie sich beschweren.

    Ein Mensch mit einer Sklavenmentalität, der also nicht “Nein” sagen kann, wird sich IMMER über denjenigen beschweren, der etwas fordert.

    Denn weil er nicht “Nein” sagen kann, muss er die Forderungen erfüllen, ob er will oder nicht.

    Ein freier Mensch, der “Nein” sagen kann, hat gar keinen Grund, sich über die Forderungen anderer zu beschweren.

    Er lehnt einfach ab.

    .

    Wenn ihr mal durch Deutschland geht und den Leuten zuhört, werdet ihr feststellen, daß sie die Schuld für alles immer nur bei anderen suchen.

    “Die EU ist schuld, daß es uns so schlecht geht, weil die von uns Geld fordert”

    “Die Zigeuner sind schuld, weil die dieses fordern”

    “Die Türken sind schuld, weil sie jenes fordern”

    “Die Juden sind schuld, weil sie etwas fordern”

    “Der Zentralrat der Türken ist schuld, weil der etwas fordert”

    “Amerika ist schuld, weil es etwas von uns fordert”

    etc.

    .

    Ein Koreaner tickt völlig anders. Niemals würde er auch nur im Traum auf die Idee kommen, einen Fordernden für irgendetwas verantwortlich zu machen, weil er genau weiß, daß er auch “Nein” sagen kann.

    Wenn ich einem Deutschen sage:

    “Die Türken in Buxtehude wollen ein Minarett”

    dann flippt der Deutsche schon aus und schimpft “Diese verdammten Türken!”

    Dem Deutschen kommt nicht einmal mehr im Traum der Gedanke, daß er eine Forderung auch ablehnen kann!

    Ein Koreaner hingegen versteht noch nicht einmal das Problem.

    “Die Türken fordern etwas. Ja und? Lass sie doch fordern.”

    Für ihn ist sonnenklar, daß eine Forderung noch lange nicht bedeutet, daß sie deswegen auch umgesetzt werden muss.

    .

    Wenn Buxtehude dann sein Minarett bekommen hat, ist das Geschrei der Deutschen groß.

    “Buhuu! Nun haben wir ein Minarett! Die bösen Türken sind schuld! Die haben das nämlich gefordert!”

    Der Koreaner schaut der Heulsuse eine Weile zu und sagt dann:

    “Ich verstehe dich nicht. Wie können die Türken schuld am Minarett sein? Die haben es doch nur gefordert. Ihr hättet “Nein” sagen müssen, wenn ihr es nicht wollt.”

    Dann fängt der Deutsche noch mehr an zu heulen.

    “Buhuuu! Wir können nichts dafür! Die Türken haben das gefordert! Verstehst du nicht? Die haben das gefordert!”

    “Doch, ich habe dich sehr gut verstanden. Ich frage mich nur, warum ihr Forderungen erfüllt, wenn ihr gar nicht mit ihnen einverstanden seid.”

    “Was sollen wir denn sonst machen? Wir können doch nicht ablehnen.”

    “Und was können die Türken dafür, daß ihr zu feige seid, abzulehnen?”

    “Wenn die Türken das nicht gefordert hätten, hätten wir es ja nicht zu machen brauchen, also sind die Türken schuld! Die sollen aufhören zu fordern! Buhu!”

    .

    Spätestens dann würde ein normaler Koreaner abwinken und weggehen, weil er keine Zeit für Irre hat.

    Zu schwach und zu feige, die eigenen Interessen zu vertreten und stattdessen darüber plärren, daß man von allen ausgenutzt wird.

    Der normale Mensch erkennt, daß nicht die Türken, die Juden, die Zigeuner oder sonstwer das Problem sind, sondern die Feigheit der Deutschen.

    Aber sagt das mal nem Deutschen!

    Auf einmal wird die Heulsuse pampig und aggressiv und sagt: “Nein, wir können nichts dafür, die anderen sind schuld! Wir sind nie schuld! Sonst wirft der Ami wieder Bomben!”

    .

    Das ist übrigens das Hauptargument von deutschen Feiglingen und Kriechern.

    Sie reden sich ihre Feigheit schön und behaupten einfach, daß sie keine andere Wahl hätten.

    Indirekt haben sie natürlich Recht: der Feigling hat nie eine Wahl, weil ihm der Mut für die Alternativen fehlt.

    Leider muss ich euch enttäuschen, es gibt durchaus Länder, die ihre eigenen Interessen vertreten, obwohl sie nicht stärker sind als Deutschland.

    Ein Beispiel wäre die Schweiz.

    Das winzige Island.

    Polen.

    Ein anderes Beispiel wäre England.

    Und unvergessen bleibt mir persönlich die Episode, als Erdogan sich beim niederländischen Staatschef über irgendwas beschweren wollte und dieser einfach sagte: “Nö, machen wir trotzdem nicht”

    Die Niederlande sind keine Atommacht, die Niederlande sind geopolitisch gesehen ein Witz.

    Und trotzdem haben die Leute dort viel mehr Mut, als das reiche, große Deutschland, wo sich Millionen Deutsche schon in die Hose machen, weil sie Angst vor einer erneuten Forderung der Türken haben.

    Ihr seht, die Niederländer brauchen keine Angst vor den Türken zu haben.

    Warum sollten sie? Sie sagen einfach “Nein”.

    .

    Echt, schaut mal mit offenen Augen und wachem Verstand durch die Foren.

    Ihr werdet dort meine These bestätigt sehen, die Deutschen schimpfen IMMER nur über die Leute, die etwas fordern.

    Weil sie Sklaven sind, die in 1000 Jahren nicht mehr auf die Idee kommen, eine Forderung auch ablehnen zu können.

    Sagt mal nem Deutschen, daß er auch ablehnen kann und achtet auf dessen Gesichtsausdruck!

    “Ähh… wie jetzt… hääh? Versteh ich nicht! Einfach ablehnen? Darf ich das denn? Ist das erlaubt? Bekomm ich dann nicht Ärger?”

    “Klar bekommst du Ärger! So ist nun mal die Welt. Du musst es aber TROTZDEM machen!”

    .

    Daher mein Hinweis:

    Den Feind könnt ihr nicht ändern, ihr könnt nur euch selber ändern.

    Ihr werdet nie verhindern können, daß irgendjemand von euch etwas fordert, was ihr nicht wollt.

    Aber ihr könnt und müsst selber MUT entwickeln, so daß ihr euch vor den Forderungen anderer nicht mehr zu fürchten braucht.

    Dann sehen U-Boot-Deals mit Israel in Zukunft so aus:

    “Wir fordern von Deutschland die Lieferung von 2 U-Booten!”

    “Was kriegen wir denn dafür?”

    “Nichts”

    “Dann machen wir es nicht”

    “Dann bekommt ihr Ärger!”

    “Scheiß drauf. Wir machen es trotzdem nicht”

    .

    So würde ein Gespräch verlaufen, wenn Israel U-Boote von Korea geschenkt haben wollte.

    Und Korea ist auch keine Atommacht.

    .

    Wenn die Deutschen ihr Land und sich selber retten wollen, sollten sie sich in erster Linie darum bemühen, endlich den Wert

    MUT

    wiederzubeleben.

    Ohne Mut seid ihr nur die Sklaven anderer.

    Und ihr braucht gar keinen offensiven Mut.

    Ihr braucht nur den Mut, “Nein” zu sagen, das reicht vollkommen!

    .

    ketten-sprengen

    .

    Fazit:

    Wenn ihr Angst vor den Forderungen anderer habt, sind nicht die das Problem, sondern ihr selber!

    Wenn ihr mutig genug seid, die Forderungen anderer abzulehnen, braucht ihr auch keine Angst mehr vor ihnen zu haben.

    .

    LG, killerbee

    .

    .



    ki11erbeeHandkussketten-sprengenki11erbeeHandkussketten-sprengen

    0 0
  • 06/15/14--03:41: Völkermord?
  • .

    Pforzheim Rentnerin

    .

    Wer das Wort Völkermord hört, der denkt an Massengräber, Internierungslager, Gewaltmärsche, Hungertote und dergleichen.

    Das jedoch ist nur die offensichtlichste und schnellste Art des Völkermordes, denn das Ziel, nämlich eine Umstrukturierung der Bevölkerungszusammensetzung bzw. das Ausrotten einer Volksgruppe, lässt sich auch mit völlig unscheinbaren, friedlichen Mitteln erreichen.

    Man bedient sich dazu folgender Methoden:

    .

    wahlheimat

    .

    1) Siedlungspolitik

    Es ist ein offenes Geheimnis, dass die Ansiedlung von Ausländern in der EU nach Kräften gefördert wird.

    Der Vorteil dieser Methode:

    Man schafft Fakten. Wer da ist, bleibt da und lässt sich im Allgemeinen nicht mehr zum Wegzug bewegen.

    Wo soll er denn hin?

    Die Wohnung in der Heimat hat er aufgegeben, Jobs gibt es dort eh nicht, die Kinder haben sich hier eingelebt, warum sollte er zurück?

    Es ist für einen Ausländer nach ein paar Jahren in Deutschland sinnvoller, für einen Verbleib in Deutschland zu kämpfen, als wieder bei Null in seiner Heimat anzufangen.

    Außerdem ändert sich Zusammensetzung des Volkes und das ist das Entscheidende.

    Wer “zuerst da war”, ist völlig unwichtig.

    Auch die Indianer waren zuerst in Nordamerika, können die jetzt alle Nicht-Indianer mit dem Verweis darauf wieder nach England/Deutschland/Holland/etc. zurückschicken?

    Und welche Mittel haben im Jahr 2035 40 Millionen alte, schwache, unbewaffnete Deutsche, um 40 Millionen junge, vernetzte, bewaffnete Ausländer wegzuschicken, die zudem

    von der deutschen Polizei,

    dem deutschen Militär,

    den deutschen Geheimdiensten,

    den deutschen Medien,

    den deutschen Politiker

    und den deutschen Gerichten geschützt werden?

    Macht euch bitte nicht lächerlich; Revolutionen gehen von der Jugend aus und die deutsche Jugend ist so schwach und dumm, die eigene Ausrottung zu fordern.

    .

    bomber-harries-do-it-again

    .

    2) Geburtenverhinderung beim auszurottenden Volk, während alle möglichen Maßnahmen zur Geburtenförderung bei den erwünschten Siedlern durchgesetzt werden.

    Die deutsche Mutter soll so schnell wie möglich wieder an die Arbeit gehen.

    Auch die Propaganda von der “Selbstverwirklichung der Frau”, indem sie 8 Stunden an der Kasse bei “kik” sitzt und “piep” macht, trägt ihren Teil dazu bei.

    Es ist doch de fakto so, daß die Aneinanderreihung von Praktika und Zweijahresverträgen bei hochspezialisierten Arbeitskräften eine Familienplanung und ein Familienleben unmöglich macht.

    Paare werden auseinander gerissen, sehen sich nur noch am Wochenende und wenn man mit 25 die Ausbildung abgeschlossen hat, dann zum ersten Mal einen Job hat, wird man natürlich nicht sofort schwanger.

    Es ist auch grotesk, dass auf der einen Seite der Zuzug von türkischen “Importbräuten” wegen des “Schutzes der Familie” erlaubt und gefördert wird, während andererseits den deutschen Arbeitern gesetzlich vorgeschrieben wird, JEDEN Job anzunehmen, egal wo, egal wie lange, weil sonst Hartz IV gekürzt wird.

    Offensichtlich steht die deutsche Familie nicht mehr unter dem Schutz des Grundgesetzes!

    Sprich: der normal ausgebildete Deutsche wird in der jetzigen BRD mit einem ausgefeilten Regelwerk dazu gebracht ein Arbeitsnomade zu werden, der wegen der ständigen Unsicherheit keine Familie mehr gründen kann,

    während die neue, erwünschte Bevölkerung allen möglichen Schutz von Seiten des BRD-Regimes erhält, sich ausschließlich auf die Fortpflanzung zu konzentrieren, um die Bevölkerungsstruktur im Sinne der Machthaber zu verändern.

    .

    Zigeuner in Duisburg

    .

    Seid keine Heuchler!

    Die hier angesiedelten Ausländer sind lediglich das rote Tuch, das euch davon ablenken soll, daß es natürlich die deutsche Regierung ist, die deren Ansiedlung überhaupt erst möglich macht.

    Ohne deren Unterstützung würden die gar nichts auf die Reihe kriegen; woher sollen sie eine tolle Wohnung bekommen, wenn nicht das deutsche Amt sie zahlen würde?

    Wie sollen die Ausländer hier einen Job finden, wenn es Millionen arbeitslose Deutsche gibt, die besser ausgebildet sind?

    Wie sollen die Ausländer sich hier finanzieren, wenn nicht deutsche Ämter ihnen Kindergeld/Sozialhilfe zahlen würden?

    .

    Laschet

    (Laschet sagt implizit: “Lasst euch einbürgern, dann habt ihr Anrecht auf Geld und keiner kann euch mehr abschieben!” Das ist der wahre Grund für die ganzen Plakatierungsaktionen zur Einbürgerung: die Siedler sollen BLEIBEN)

    .

    Gauck hat übrigens völlig Recht mit seiner Bemerkung, kein Deutscher solle denken, die Ausländer würden ihm etwas wegnehmen.

    Es sind ja nicht die Ausländer, die hier mit Panzern über die Grenze kommen und Geschäfte plündern.

    Haben die gar nicht nötig!

    Macht alles die deutsche Regierung für sie; die Ausländer müssen hier nur leben und Kinder kriegen; das ist ihr eigentlicher Zweck.

    Und was können die Ausländer dafür, daß 90% der Deutschen so doof sind, Parteien zu wählen, die eine derartige Politik machen?

    .

    Köln Hotel

    .

    3) Zerstörung der Kultur

    Wir alle kennen die Methoden, die China anwendet, um mit den Tibetern fertigzuwerden:

    Die Schrift wird verboten, die Sprache wird verboten und in der Schule bekommen die Kinder Lehrbücher in denen steht, daß es immer nur China gab, Tibet existiert gar nicht. Wenn also nun ein tibetisches Kind mit den Chinesen aufwächst, so ist er zwar dem Ursprung nach Tibeter, aber de fakto ein Chinese, weil seine ganze Kultur ausgelöscht wird.

    Man kann ein ganzes Volk vernichten, indem man seine Kultur in den Köpfen der nachwachsenden Generation auslöscht und muss dazu keinem auch nur ein Haar krümmen.

    Das kommt uns bekannt vor, nicht wahr?

    “Es gibt keine deutsche Kultur”, “Die Deutschen haben kein Recht auf ihr Land” (ergibt sich logisch daraus, daß die Forderung “Deutschland den Deutschen” den Staatsschutz auf den Plan ruft) und wenn ihr mal in die Grundschule oder in den Kindergarten geht, singen die Kinder dort keine deutschen Lieder mehr, sondern afrikanische.

    .

    gauckler-zuhause

    .

    Da die UNO nicht doof war, hat sie damals auch diese gewaltlosen Arten des Völkermordes unter Strafe gestellt, denn der Straftatbestand beinhaltet auch:

    - die absichtliche Unterwerfung unter Lebensbedingungen, die auf die völlige oder teilweise physische Zerstörung der Gruppe abzielen

    - die Anordnung von Maßnahmen zur Geburtenverhinderung

    - die gewaltsame Überführung von Kindern der Gruppe in eine andere Gruppe

    .

    Und auch die jetzigen Völkermörder der CDU/CSU/FDP/SPD/Grüne sind nicht doof, denn sie überführen die deutschen Kinder ja nicht mit vorgehaltenem Gewehr in eine Schulklasse, die aus lauter Türken besteht, sondern sie siedeln einfach so viele Türken an, dass die deutschen Kinder gewaltlos in die Gruppe der türkischen Kinder überführt werden.

    Wir sollten nun nicht annehmen, dass die deutschen Politiker aus “Unwissen” oder “Naivität” so handeln, nein, es ist tatsächlich beabsichtigter Völkermord an den Deutschen.

    Als Beweis dafür mag folgender Bundestagsbeschluß von 1996 gelten, hier im Wortlaut:

    „Im Hinblick darauf, daß die Tibeter sich in der gesamten Geschichte eine eigene ethnische, kulturelle und religiöse Identität bewahrt haben, verurteilt der Bundestag die Politik der chinesischen Behörden, die im Ergebnis in bezug auf Tibet zur Zerstörung der Identität der Tibeter führt, insbesondere mit Ansiedlung und Zuwanderung von Chinesen in großer Zahl, Zwangsabtreibungen, politischer, religiöser und kultureller Verfolgung und Unterstellung des Landes unter eine chinesisch kontrollierte Administration.“

    Interessant, nicht wahr?

    Die ungewollte Ansiedlung von Chinesen wird vom Bundestag verurteilt, weil dies die kulturelle, ethnische und religiöse Identität der Tibeter zerstört,

    aber die ungewollte Ansiedlung von Ausländern in Europa wird mit allen Mitteln vorangetrieben, indem man den Kindern einprägt, dass die deutsche Kultur minderwertig ist, es “den Deutschen” gar nicht mehr gibt, sondern nur noch “Menschen in Deutschland” und dass jeder Hans und Franz in der Welt genau dasselbe Recht hat, in Deutschland zu leben wie die Deutschen.

    Komischerweise würde niemand auf die Idee kommen, von Nigerianern, Tibetern oder Kongolesen zu verlangen, jedes Jahr eine Million Ausländer auf Kosten der Urbevölkerung anzusiedeln.

    .

    bleiberecht

    .

    Besonders grotesk ist die Tatsache, daß der deutsche Bundestag auch das Unterstellen der Tibeter unter eine chinesische Administration bemängelt,

    während im eigenen Land Quotenregelungen dafür sorgen, daß möglichst viele Siedler ungeachtet ihrer Qualifikation  in administrative Positionen (Minister, Polizei, Bundeswehr etc.) befördert werden!

    .

    Wie nennt man es also, wenn man eine Politik betreibt, die den Anteil einer Bevölkerungsgruppe von 90% (1975) auf unter 50% (2035) drückt?

    Das ist die Definition eines Völkermords!

    Es soll keiner sagen, er habe nicht gewußt, was gerade in Deutschland passiert; wir sehen es doch mit eigenen Augen und doch verschließen wir sie, weil Konsequenzen impliziert werden, die wir nicht ziehen wollen.

    Die meisten wollen weiter jammern, nichts tun, und die Verantwortung für ihr Leben anderen Menschen übertragen (den Politikern), so dass sie irgendwann als Entschuldigung vorbringen können:

    “Wir konnten nichts dafür, das haben alles die Politiker gemacht!”

    Jaja, nicht mal anders wählen konnten wir, denn dann würde man ja Ärger bekommen….

    Es wird irgendwann als Treppenwitz der Geschichte eingehen, dass ein Volk von 80 Millionen innerhalb von 60 Jahren ohne Gegenwehr sein Land verloren hat!

    .

    siedlungspolitik

    .

    Die Deutschen sind salopp gesagt die “Palästinenser Europas”, mit ein paar wichtigen Unterschieden:

    1) Die Siedlungspolitik, die die Deutschen innerhalb der nächsten 25 Jahre zur Minderheit machen wird, wird von den eigenen Leuten betrieben.

    2) Die auszurottenden Deutschen sprechen sich in Wahlen regelmässig mit über 90% dafür aus, ausgerottet zu werden.

    3) Anstatt die Siedlungspolitik, die der heutigen Jugend ihre Heimat nehmen wird, zu bekämpfen, ist die deutsche Jugend deren stärkster Befürworter.

    .

    deutschland-verrecke1

    .

    LG, killerbee

    .

    PS

    Natürlich handelt es sich bei der derzeitigen Siedlungspolitik NICHT um einen Völkermord, weil stillschweigend vorausgesetzt wird, daß das Volk seine Ausrottung ablehnt.

    Wenn ein Volk jedoch von sich aus, aus eigenem Antrieb, beschließt, sein Land aufzugeben und dort stattdessen Ausländer anzusiedeln, wo liegt der Straftatbestand?

    Es ist doch nicht verboten, seine Heimat aufzugeben!

    Das ist der Hauptgrund, warum die deutschen Politiker so ehrlich sind; es ist gewissermaßen Selbstschutz.

    Wenn ihnen ein unabhängiges Gericht den Straftatbestand des Völkermordes vorwerfen würde, könnten die deutschen Politiker sagen:

    “Wir haben offen gesagt, was wir vorhaben und wurden stets von 90% des Volkes in unserem Kurs bestätigt! Die Wahlen in der BRD waren frei und geheim. Wenn das deutsche Volk in diesen Wahlen regelmässig den Parteien das Mandat erteilt, die eine aggressive, zu Lasten der Deutschen gehenden Siedlungspolitik propagieren, so mussten wir dies akzeptieren. Es wäre im Gegenteil gegen das Selbstbestimmungsrecht der Völker, wenn wir versucht hätten, das deutsche Volk gegen seinen Willen zu erhalten.”

    Kein Richter kann einen Politiker dafür verurteilen, das Selbstbestimmungsrecht des deutschen Volkes umgesetzt zu haben.

    .

    Ethnozid

    .

    .



    ki11erbeePforzheim Rentnerinwahlheimatbomber-harries-do-it-againZigeuner in DuisburgLaschetKöln Hotelgauckler-zuhausebleiberechtsiedlungspolitikdeutschland-verrecke1Ethnozidki11erbeePforzheim Rentnerinwahlheimatbomber-harries-do-it-againZigeuner in DuisburgLaschetKöln Hotelgauckler-zuhausebleiberechtsiedlungspolitikdeutschland-verrecke1Ethnozid

    0 0
  • 06/16/14--14:42: Phosphorbomben in Slawjansk
  • .

    Slawjansk Kinder

    .

    Ich verlinke hier einen Artikel von “Alles Schall und Rauch”.

    Beim Lesen des Artikels bitte den inflationär benutzten Begriff “Nazi” jedes Mal durchstreichen.

    Die Nationalsozialisten haben bei ihrer Kriegsführung und Planung niemals primär an Flächenbombardements gedacht; die Deutschen haben sich im 2. Weltkrieg an die Genfer Konvention gehalten.

    Diese sieht vor, daß Zivilisten und zivile Einrichtungen nach Möglichkeit von Kriegshandlungen verschont werden.

    Der Beweis dafür liegt in den Flugzeugen selber: STURZKAMPFBOMBER

    Es handelte sich dabei um Flieger, die im Sturzflug die Bomben präzise auf punktuelle, militärische Ziele werfen sollten (Schienen/Brücken/vorrückende Panzer/etc.).

    Es gab in der deutschen Luftwaffe keine Flugzeuge, die Bombenteppiche abwerfen konnten.

    Es gibt keinen einzigen dokumentierten Fall, daß die Deutschen in irgendeiner von ihnen angegriffenen Stadt bewusst einen Feuersturm entfachen wollten.

    .

    Die Angelsachsen hingegen haben NUR und AUSSCHLIESSLICH hoch fliegende Langstreckenbomber gebaut, deren Aufgabe es war, die deutschen Städte anzugreifen und dort Feuerstürme zu entfachen.

    (Hier ein guter Artikel aus dem Spiegel dazu)

    Militärische Einrichtungen haben die Angelsachsen überhaupt nicht interessiert.

    Allein aus diesem Grund war klar, daß die Alliierten den Krieg gewinnen mussten, denn hätten sie den Krieg verloren, hätte man die gesamte Royal Air Force und deren Kommandanten standrechtlich erschießen müssen.

    Und zwar völlig zu Recht, weil DAS nämlich die wahren Kriegsverbrecher des 2. Weltkrieges waren!

    Auch die militärisch überhaupt nicht mehr nötigen Atombombenabwürfe über 2 japanischen Städten, die fast so viele Tote forderten wie der Massenmord in Dresden (mindestens 250.000!), zeigen, daß der größte Abschaum dieses Planeten die Angelsachsen waren und vermutlich immer noch sind.

    .

    Befreiung1

    .

    “Die Amerikaner sind eine ausgelaugte, moralisch besiegte Armee, zusammengesetzt aus dem, was sich auf amerikanischen Straßen gerade noch so aus der Gosse aufraffen konnte, um in Rekrutierungsbüros zu kriechen.”

    Michael Winkler

    .

    Wenn ihr Fussball schaut, achtet mal auf die Zuschauerzahlen in den Stadien.

    Oft hört ihr Zahlen um die 50.000.

    Stellt euch dann fünfmal so ein voll belegtes Stadion vor, um ein Gefühl dafür zu bekommen, wie viel 250.000 Menschen sind.

    Und dann macht euch klar, daß an nur einem einzigen Tag, nämlich am 13. Februar 1945, mindestens so viele Menschen von den Angelsachsen ermordet wurden.

    Jetzt versteht man, warum es eine Ewigkeit geben muss, denn wenn Churchill (gespuckt sei auf den Namen und die Kreatur) und Bomber Harris weniger als eine Ewigkeit in der Hölle brennen würden, gäbe es keine Gerechtigkeit.

    .

    Dresden 1945

    .

    Ganz ehrlich, wenn ich Merkel im Stadion sehe, wie sie den deutschen Fußballern zujubelt, während parallel dazu wieder Zivilisten in Bombenteppichen verbrennen, bekomme ich eine Stinkwut.

    Aber hey, was kann Merkel dafür, daß sie von 40% der Deutschen gewählt wurde?

    Nicht Merkel ist das Problem, sondern die Leute, die sie gewählt oder gar nicht gewählt haben.

    Was solls; das Karma ist schnell unterwegs.

    Die Ukraine wird zerbombt, kommt in die EU, wird wieder aufgebaut und einmal dürft ihr raten, wer

    a) das bezahlt

    b) die “Flüchtlinge” aufnimmt

    .

    Ich wäre ja aus Gründen der Gerechtigkeit dafür, daß man zuerst die Ersparnisse und Wohnungen von CDU/CSU/SPD/Grünen-Wählern und Nichtwählern dafür benutzt.

    .

    LG, killerbee

    .

    .



    ki11erbeeSlawjansk KinderBefreiung1Dresden 1945ki11erbeeSlawjansk KinderBefreiung1Dresden 1945

    0 0

    .

    Bergen Belsen

    .

    “Der Holocaust ist doch perfekt dokumentiert. Es gibt tausende Beweise, es gibt Zeugenaussagen, es gibt Geständnisse, Fotos… wie kann man daran zweifeln?”

    Habe ich auch gedacht.

    Beginnen wir mit dem schockierenden Titelbild.

    Es zeigt die Opfer einer Typhus-Epidemie im Konzentrationslager Bergen-Belsen.

    Warum hat die Presse aus Bergen-Belsen Auschwitz gemacht?

    Gab es etwa nicht genug schockierende Bilder aus Auschwitz, dem schlimmsten Ort der Welt?

    Hier ein echtes Bild aus dem Konzentrationslager Auschwitz, gemacht von den Russen bei der Befreiung der Gefangenen:

    .

    Auschwitz Foto

    .

    Ganz klar hatten die Russen im Jahr 1945 Fotoapparate und sie hatten natürlich ein Interesse daran, die Verbrechen ihrer Feinde zu dokumentieren.

    Man würde also erwarten, daß es auch Aufnahmen aus der Original-Gaskammer gibt und deren Wirkungsweise dokumentiert wurde.

    Tatsache ist, es gibt keine.

    Wirklich nicht; wenn ihr welche findet, könnt ihr sie gerne im Kommentarbereich posten.

    Interessant ist auch, was die Russen, welche das Lager zuerst betraten, berichteten:

    Wie eine Untersuchung der Alliierten kurz nach der Besetzung Auschwitz’ durch die Rote Armee im Januar 1945 festgestellt haben will, sollen Millionen Opfer in der „Todesfabrik Auschwitz“ durch Elektroschocks auf Fließbändern oder in Gaskammern getötet und danach auf dem elektrisch betriebenen Fließband automatisch direkt in Schachtöfen transportiert worden sein. Außerdem habe es spezielle Einrichtungen zum Töten kleiner Kinder gegeben.

    Im Mai 1945 war dann von den Fließbändern und den Kindertötungseinrichtungen keine Rede mehr und stattdessen fand die Außerordentliche Staatliche Kommission der Sowjets heraus, daß „die Deutschen im Lager Auschwitz über vier Millionen“ Menschen hauptsächlich „durch Erschießungen und ungeheurerliche Folterung vernichteten“ [...]

    .

    Wo ist das Foto von dem Fließband, auf dem die Opfer mit Elektroschocks getötet wurden?

    Es gibt keines.

    Wo ist das Foto der Schachtöfen, zu denen die Fließbänder führen?

    Es gibt keines.

    .

    Bemerkenswert ist der Bericht einer jüdischen Ärztin, die in Auschwitz war, über den Vorgang des Vergasens:

    „ [... ]Er sah aus wie die Dusch- oder Waschräume, die wir im Lager hatten.

    Er hatte viele Brauseköpfe überall an der Decke, in parallelen Reihen.

    All die Leute, die hineingingen, bekamen ein Handtuch und ein Stück Seife ausgehändigt, damit sie den Eindruck bekämen, sie gingen in ein Bad, aber jeder, der sich den Fußboden ansah, konnte erkennen, daß das nicht so war, denn es gab dort keinen Ablauf. [... ]

    Es gab dann noch einen weiteren Raum, einige Stufen oberhalb des vorigen, mit einer sehr niedrigen Decke und ich bemerkte zwei Rohre, die, wie man mir sagte, das Gas enthielten.

    Es gab auch noch zwei riesige Metallbehälter, die Gas enthielten.“

    .

    Da haben wir also den Waschraum, die Brauseköpfe und die riesigen Gasbehälter, die über Rohrsysteme das Gas in den Raum leiten.

    Steht völlig im Widerspruch zur jetzigen Darstellung mit den Drahtsäulen.

    Fotos von den Gasleitungsrohren und den Metallbehältern, die das Gas enthielten?

    Fehlanzeige.

    .

    Elie-Wiesel-Quotes-1

    (Noble, wahre Worte. Wo war Eli Wiesel eigentlich bei den letzten Aggressionen der Amerikaner gegen: Vietnam, Korea, Laos, Grenada, Syrien, Lybien, Irak, Chile, Venezuela, Ukraine, … ? Heuchler!)

    .

    Der Friedensnobelpreisträger Elie Wiesel, der in mehreren Konzentrationslagern interniert war, hat seine Erlebnisse 1958 in einem Buch verarbeitet.

    Problem: er schreibt nichts von einer Gaskammer.

    Stattdessen berichtet er davon, wie Menschen in gewaltige Verbrennungsgruben geworfen wurden, wo sie “stundenlang” mit dem Tode rangen.

    Hier gibt es mehrere Probleme:

    a) der Grundwasserspiegel in Auschwitz soll so hoch sein, daß die Verbrennung in Gruben nicht funktioniert, weil diese mit Wasser voll laufen würden

    b) Menschliche Körper brennen bekanntlich nicht von selber, sondern man muß sie mit Koks/Kohle/Benzin oder dergleichen verbrennen. Es ist für mich kaum glaubhaft, daß während des Krieges in Konzentrationslagern riesige Mengen an wertvollen Brennstoffen für die Tötung von Menschen benutzt worden sein sollen, während man nachweislich nicht genügend Treibstoff für die Panzer hatte

    .

    Aber der eigentliche Knüller des Wiesel-Buches kommt am Schluss:

    Gegen Ende seines Buches berichtet Elie Wiesel, wie er und sein Vater die letzten Tage im KZ Auschwitz  erlebten: Als es nur noch eine Frage der Zeit war, bis die Sowjetarmee das Lager erreichen würde, beschloß die SS, das Lager aufzugeben.

    Die Insassen wurden vor die Wahl gestellt, im Lager zu bleiben und auf die Sowjetarmee zu warten oder mit der Wachmannschaft gen Westen zu ziehen.
    Nach kurzer Beratung mit seinem Vater beschloß Elie Wiesel – wie zigtausend andere Lagerinsassen – mit ihren Bewachern nach Deutschland zu gehen, statt auf die sowjetischen Befreier zu warten.

    .

    Spätestens da gerät des Weltbild jedes rational denkenden Menschen ins Wanken.

    .

    Überhaupt muss man sich von jeglicher Logik und allen Naturgesetzen verabschieden, wenn es um “Zeugenaussagen” betreffend die Konzentrationslager geht.

    Hier ist ein Link zu einem Artikel, der einige dieser Geschichten erzählt, mit den dazugehörigen Quellen-Nachweisen.

    Gäbe es keine Quellen-Angaben, würde ich glauben, daß mich jemand veralbern will.

    Meine Favorit sind die Erlebnisse von Yitzhak Ganon:

    .

    Yitzhak Ganon hat 65 Jahre keinen Arzt besucht, weil er, nachdem der „Todesengel von Auschwitz“ ihm ohne Betäubung eine Niere entfernte, geschworen hatte, nie wieder zu einem Arzt zu gehen. An die Operation kann er sich noch gut erinnern:

    „Ich sah die Niere in seiner Hand pulsieren und schrie wie ein Verückter. Ich brüllte das ‚Schma Jisrael‘. Ich bettelte um den Tod, damit das Leiden aufhöre.“

    Direkt danach mußte er, ohne Schmerzmittel zu erhalten, arbeiten. Und einmal mußte er eine ganze Nacht in einem mit eiskaltem Wasser gefüllten Bad zubringen, weil der Todesengel seine Lungenfunktion testen wollte. Als die Nazis keinen Nutzen mehr in ihm sahen, haben sie ihn in die Gaskammer geschickt. Er überlebte nur durch ein Wunder: Die Gaskammer faßte lediglich 200 Menschen und er war Nummer 201!

    .

    Die Niere ist eines der am besten durchbluteten Organe des Körpers, die Nierenarterien zweigen direkt von der Körper-Hauptschlagader (Aorta) ab.

    Wenn ich jemandem einfach mal so die Niere rausschneide, verliert er nach wenigen Sekunden das Bewußtsein und ist nach weniger als einer Minute verblutet.

    Eine Niere pulsiert übrigens auch nicht, weil es dort keine Muskelfasern gibt.

    .

    Niere Blutversorgung

    .

    Auch nicht schlecht ist folgende Geschichte:

    Steve Ross alias Szmulek Rozental, der Gründer des New England Holocaust Memorial, war in zehn verschiedenen Konzentrationslagern, in denen er u. a. aufgehängt wurde, eine Wache ihm den Rücken brach, Tuberkulose seinen Körper zerstörte und seine Eltern sowie sechs seiner Geschwister ermordet wurden.

    Um zu überleben hat Rozental andere Häftlinge aufgegessen und ist einmal sogar in einer Latrine bis zum Hals in Fäkalien untergetaucht. [...]

    Sein Beitrag, kleine Kinder den „Holocaust“ zu lehren, besteht unter anderem darin, auf Vorträgen Erinnerungsstücke aus seiner Zeit in den Lagern vorzuzeigen, wie bspw. die Tierfiguren, die er aus den Knochen toter Juden geschnitzt hat, oder die Schüssel, die er damals zum Essen, Waschen und zur Darmentleerung benutzte. [...]

    .

    Insgesamt bot sich mir nach der Beschäftigung mit vielen Original-Quellen folgendes Bild zum Holocaust:

    Ja, die Juden wurden verfolgt, interniert und zur Arbeit gezwungen.

    Ja, es gab Misshandlungen, Folterungen und Morde an Gefangenen.

    Aber es gibt auch einen Haufen Trittbrettfahrer, die auf den Zug “Holocaust” aufgesprungen sind und irgendwelchen Müll erfunden haben, um daraus selber primitive Vorteile wie Ruhm oder Geld zu ziehen.

    Am bekanntesten ist die Entlarvung von Binjamin Wilkomirski, zu dem es sogar bei wikipedia einen Artikel gibt.

    .

    Den Revisionisten, zu denen ich natürlich nicht gehöre, wird vorgeworfen, sie würden die Opfer verhöhnen.

    Ich meine, daß die Suche nach Wahrheit niemals eine Verhöhnung der Opfer darstellen kann, denn warum sollte sich ein wahres Opfer vor der Wahrheit fürchten?

    Die eigentliche Verhöhnung erkenne ich eher darin, daß bestimmte Leute zusätzlich zu den tatsächlichen Ereignissen in den Konzentrationslagern noch irgendwelche Stories erfinden und so die Glaubwürdigkeit der echten Opfer untergraben.

    .

    Wer es ernst damit meint, eine Verhöhnung der Opfer der NS-Regierung zu verhindern, muss sich für die Wahrheit einsetzen und diesen unverschämten Lügengeschichten einen Riegel vorschieben.

    Da dies nicht der Fall ist, sondern einfach alles zu einer “Offenkundigkeit” erklärt wird, setzt sich die Bundesregierung dem Verdacht aus, die Opfer selber zu instrumentalisieren und damit zu verhöhnen.

    Es ist nichts weiter als ein Trick, eine angenehme Lüge moralisch zu schützen, indem man Leuten, die nach der Wahrheit suchen, eine Verhöhnung der Opfer vorwirft.

    Bei 9/11 finden wir das exakt selbe Schema und natürlich ist es so, daß es die Hinterbliebenen der Opfer sind, die am stärksten gegen die Lügen der US-Regierung kämpfen, weil sie finden, daß die Opfer die Wahrheit verdienen!

    .

    LG, killerbee

    .

    .



    ki11erbeeBergen BelsenAuschwitz FotoElie-Wiesel-Quotes-1Niere Blutversorgungki11erbeeBergen BelsenAuschwitz FotoElie-Wiesel-Quotes-1Niere Blutversorgung

    0 0

    .

    USS_Liberty_Hour

    .

    Der Grund für diesen Artikel ist der Jahrestag des Überfalls der Juden auf die USS-Liberty.

    Ich verweise euch einfach auf einen Artikel beim Rassistenblog “As der Schwerter”; daß sich dort überwiegend Rassisten herumtreiben, ändert nichts daran, daß sie historische  Fakten richtig darstellen.

    Es ist lediglich die Interpretation der Fakten, die einen Rassisten von anderen Menschen unterscheidet.

    .

    Man kann den Angriff der Juden auf die Amerikaner nur dann schlüssig erklären, wenn man das Verhältnis der Juden zu Nichtjuden versteht.

    Ob also jüdische U-Boote/Flieger amerikanische Söldner ermorden oder ob man eine Fliege totschlägt, ist in deren Augen dasselbe.

    Nichtjuden sind Vieh.

    Und daß die Juden bei der anschließenden Untersuchung der Ereignisse ohne das geringste Schamempfinden lügen, ist ebenfalls verständlich, wenn man den Wortlaut des “Kol Nidre” kennt:

    .

    Alle Gelübde, Verbote, Bannsprüche, Umschreibungen und alles was dem gleicht, Strafen und Schwüre, die ich gelobe, schwöre, als Bann ausspreche, mir als Verbot auferlege von diesem Jom Kippur an, bis zum erlösenden nächsten Jom Kippur, alle bereue ich, alle seien ausgelöst, erlassen, aufgehoben, ungültig und vernichtet, ohne Rechtskraft und ohne Bestand.

    Unsere Gelübde seien keine Gelübde, unsere Schwüre keine Schwüre.“

    .

    (Sprich: Wenn ein Jude etwas schwört, ist es wertlos.

    Wenn ein Jude etwas verspricht, kann man es vergessen.

    Wenn ein Jude den Mund aufmacht, lügt er sehr wahrscheinlich.)

    .

    Nein, mein Fokus liegt ganz woanders; auf der zweiten Seite.

    Die wirkliche Schweinerei war nicht, daß die Juden Nichtjuden für ihre Zwecke ermordeten, das ergibt sich zwanglos aus ihrem Anspruch, selber das “auserwählte” Volk zu sein, während alle anderen gar keine Menschen, sondern nur “Vieh”, also goyim sind.

    Die wirkliche Schweinerei war der Umgang der amerikanischen Regierung mit diesem Vorfall, denn anstatt sich auf die Seite der toten und verwundeten Söldner zu stellen und die Wahrheit ans Licht zu bringen, hat die Regierung ihre Söldner verraten und den Überlebenden einen Maulkorb verhängt.

    Der damalige Präsident Johnson war es, der benachbarte Schiffe zurückgepfiffen hat, um die jüdische Aggression nicht zu gefährden; ein Zeuge der damaligen Ereignisse beschreibt es so:

    .

     “[...]This time President Johnson ordered the recall with the comment that he did not care if every man drowned and the ship sank, but that he would not embarrass his allies.[...]“

    (Dieses Mal befahl Präsident Johnson den Rückzug mit der Bemerkung, daß es ihn nicht interessiert, ob jeder Mann dort ertrinkt und das Schiff sinkt, weil er seine Verbündeten nicht in eine peinliche Lage bringen will)

    .

    Ihr seht, es sind nicht nur Juden, für die die Leben von Söldnern unwichtig sind.

    Scheinbar gibt es auch unter den Nichtjuden Kollaborateure, die das Leben von Juden wichtiger als das Leben derer erachten, die ihr Leben für sie aufs Spiel setzen.

    Söldner erfüllen so oder so ihren Zweck:

    Leben sie, dann kämpfen sie für meine Sache.

    Sterben sie, kann ich mich mit Krokodilstränen an den Sarg stellen und das Volk weiter aufhetzen, um bei meinen Angriffskriegen mitzumachen.

    .

    Söldner, oder das Volk allgemein, sind also nicht nur in den Augen der Juden Vieh.

    Ich bin mir sicher, daß Merkel, Schäuble, Barroso, Steinbrück, Friedrich, von der Lügen, Kristina Schröder, etc. ebenfalls dieselbe Meinung über uns haben.

    Wenn wir lebend einen Nutzen abwerfen ist das gut.

    Wenn wir tot nützlicher sind, bringt man halt ein paar Millionen bei einem Krieg um, bei dem Waffenindustrie profitiert.

    .

    kissinger

    .

    (“Soldaten sind dämliche, bescheuerte Viecher, die man als Bauern in der Außenpolitik benutzt.”)

    Wie dumm muss man sein, um für solche Menschen seine Gesundheit und sein Leben zu riskieren?

    Es ist eine Frage der Ehre, eben NICHT beim jetzigen Söldnerhaufen “Bundeswehr” anzuheuern!

    .

    Münchner Sicherheitskonferenz

    .

    Mein Mitleid hält sich daher arg in Grenzen, denn Söldner müssen damit rechnen, daß der Vorgesetzte mit dem Leben der Söldner das macht, was ihm gefällt.

    Sind sie tot nützlicher, dann haben sie halt Pech gehabt!

    Und wenn sich die Besatzung der USS-Liberty tatsächlich an den Maulkorb der Regierung hält, dann haben sie auch nichts besseres verdient, als geopfert zu werden.

    .

    LG, killerbee

    .

    PS:

    Kritik am Judentum ist nicht gleichzusetzen mit Kritik an Juden. Es gibt (hoffe ich mal) auch Juden, die sich von diesem archaischen Kult distanzieren; ich habe nur einfach keine Zeit und keine Lust, diese zu suchen. Und da ich wie gesagt in keinster Weise den Juden irgendwelche Vorschriften machen kann oder will und auch keine negativen Gefühle gegen sie habe, ist doch alles in Ordnung.

    Juden machen in ihrem Land was sie wollen, wir machen in unseren Ländern, was wir wollen.

    Die nationalistische Lösung ist die beste und friedlichste.

    .

    .



    ki11erbeeUSS_Liberty_HourkissingerMünchner Sicherheitskonferenzki11erbeeUSS_Liberty_HourkissingerMünchner Sicherheitskonferenz

    0 0
  • 06/09/14--02:58: Das ist Deutschland
  • .

    Michael Paul

    .

    Auch der Bundestagsabgeordnete Michael Paul (CDU) fordert ein höheres Flaschenpfand für Ein- und Mehrweg-Flaschen – als Möglichkeit des Zuverdiensts für sozial schwache Bürger. Der CDU-Politiker sagte der “Bild”:

    “Viele Menschen kommen mit ihren Niedriglöhnen oder ihren geringen Renten nicht aus.

    Eine große Zahl davon bessert daher mit dem Sammeln von Pfandflaschen ihren Lebensunterhalt auf.

    Sie könnten von der Pfanderhöhung direkt profitieren.”

    .

    Pforzheim Rentnerin

    .

    wahlheimat

    .

    Laschet

    .

    Köln Hotel

    .

    .

    Kurz zusammengefasst:

    Die CDU schlägt vor, daß Deutsche, deren Einkommen nicht zum Leben reicht, sich darüber finanzieren sollen, daß sie den Müll nach Pfandflaschen durchsuchen, weil der Staat scheinbar “kein Geld” hat.

    Deutsche Rentner haben innerhalb von 3 Wochen ihre Wohnung zu verlassen, weil das BRD-Regime im Rahmen seiner Siedlungspolitik Ausländer dort einquartieren will.

    Wenn man genauer hinschaut erkennt man aber, daß der Staat offensichtlich sehr wohl Geld hat; warum sonst sollten CDU-Politiker derart aggressiv für eine Einbürgerung werben?

    Auch die Stadt Köln scheut offenbar keine Kosten und Mühen, daß die vom Regime gewünschten Siedler sich in ihrer neuen Heimat wie zu Hause fühlen.

    Ich wette mit euch, daß dieselben Politiker, die mal eben 6 Mio und 100.000 € monatlich für die Ausländer ausgeben, einem hilfebedürftigen Deutschen nicht einmal 50 Cent gegeben hätten.

    Wenn das kein Rassismus ist, was ist dann Rassismus?
    .

    Wie kann man die Politik des BRD-Regimes ändern?

    Nun, eine Möglichkeit, etwas zu ändern, sind sicherlich Wahlen, weil durch Wahlen die Zusammensetzung des Parlaments bestimmt wird.

    Es macht einen extremen Unterschied, ob die CDU 40% oder 4% der Wählerstimmen hat.

    Doch die Deutschen sind Gewohnheitswähler, die einfach ihre Augen vor der Realität verschließen und das wählen, was sie schon immer gewählt haben.

    Typische Sprüche von Gewohnheitswählern sind:

    “Ach, die anderen sind doch auch nicht besser”

    “Was soll man denn sonst wählen”

    “Auf uns hört ja doch keiner”

    “Was können wir schon machen”

    “Hauptsache, ich bekomme noch meine Rente und in 20 Jahren bin ich eh tot”

    .

    Wenn ihr solche Leute in eurem Bekanntenkreis habt und wirklich etwas ändern wollt, eliminiert sie aus eurem Bekanntenkreis.

    Diese Leute werden NIE, NIE, NIE auch nur das geringste ändern.

    Es ist absolute Zeitverschwendung, auch nur eine Sekunde mit ihnen zu verbringen.

    Erst dann, wenn sie selber betroffen sind, weil ihre Tochter vergewaltigt, ihr Sohn abgestochen oder sie selber finanziell ruiniert sind, könnt ihr sie noch einmal besuchen.

    Geht hin und lacht sie aus!

    Fragt sie, warum sie heulen, wenn sie doch nur das bekommen haben, was sie Jahrzehnte lang bestellt haben!

    Wenn sie dann lauter heulen, lacht lauter.

    Kein Mitleid mit den Leuten, die durch ihr Desinteresse und ihre  Unterlassungen die Schuld an der jetzigen Situation tragen.

    .

    Gewaltopfer

    (“Kein Mensch ist illegal” und “Kriminelle darf man auf keinen Fall einsperren”. Wenn man dann selber durch die hausgemachte Kriminalität auf die Fresse bekommt, ist das Geschrei groß und man will Mitleid! Nix gibts.)

    .

    Was kann man sonst noch tun?

    Nun, der Grund für die Arroganz der Herrschenden ist natürlich deren “Uns kann keiner!” Einstellung.

    Die Politiker geben die Gesetze vor, nach denen die Richter urteilen müssen.

    Die Polizisten wiederum überwachen die Einhaltung dieser Gesetze.

    Die Medien benutzen ihre Propagandamaschinerie, um Widerstand zu kriminalisieren.

    Mit diesen Institutionen im Rücken wissen die Verantwortlichen, daß ihnen keine Gefahr vom Volk droht.

    Man kann die Köpfe des Widerstandes vom Geheimdienst ermorden lassen, man kann Widerständler in der Psychiatrie verrotten lassen (Mollath), man kann sie finanziell und gesellschaftlich ruinieren, man kann sie einfach ins Gefängnis werfen.

    .

    Oligarchie

    .

    Doch die Verantwortlichen irren.

    Jedes ungerechte Willkürsystem hat das Problem, daß etwa 20% Profiteuren 80% Ausgebeutete gegenüberstehen.

    Die Macht des Volkes liegt in seiner schieren Masse; außerdem braucht die Elite uns viel mehr, als wir die Elite.

    Wenn morgen mein Bäcker, mein Metzger, mein Hausarzt, mein Müllmann und mein Straßenbahnfahrer sterben, habe ich ein Problem.

    Wenn morgen Merkel, Gauck, Dobrindt, Gabriel und von der Leyen sterben, wirkt sich das nicht im Geringsten auf mein Leben aus.

    .

    Der Trick der Herrschenden besteht darin, sich selber als “unentbehrlich” darzustellen, während sie den wirklich Unentbehrlichen einreden, sie seien nutzlos.

    Wenn ihr also konkret wissen wollt, wie ihr zum Beispiel gegen die Aktion in Köln vorgehen könnt, hier meine Anleitung:

    Ihr braucht etwa 10.000 Mann, die wirklich etwas ändern wollen.

    Diese fahren zum Rathaus, stellen dort kreuz und quer ihre Fahrzeuge ab und machen eine Sitzblockade.

    Die Polizei wird keine Chance haben, 10.000 Mann in Gefängnisse zu sperren.

    Wenn man euch ins Gefängnis sperrt, geht ins Gefängnis. Leistet keine Widerstand.

    Wenn ihr deswegen euren Job verlieren werdet: egal.

    Wenn ihr deswegen von eurem Nachbarn schief angeguckt werdet: egal.

    Alles ist egal, wichtig ist nur eines: Daß die Politiker unter eurem Druck zerbrechen.

    Und ihr geht nicht eher weg, bis nicht eure Forderung umgesetzt wurde.

    .

    Ihr werdet sagen: “Das ist eine Utopie!” und ihr habt Recht.

    1) Ihr bekommt keine 10.000 Mann in Köln zusammen; ihr bekommt nicht einmal 10 Mann zusammen.

    2) Wenn ihr versucht, Leute zu organisieren, bekommt ihr Besuch vom Geheimdienst. Was glaubt ihr, warum die Geheimdienste das Internet überwachen?

    Damit es nicht dazu genutzt werden kann, die Leute zu organisieren! Was ihr nicht versteht: Für die Herrschenden ist jeder ein Terrorist, der ihre Macht in Frage stellt.

    WIR sind in den Augen der Herrschenden die potentiellen Terroristen, darum werden WIR überwacht!

    3) Ihr findet in Deutschland niemanden, der bereit wäre, für seine Ideale seinen Job aufs Spiel zu setzen und sogar ins Gefängnis zu gehen.

    .

    Fazit: es besteht keinerlei Möglichkeit, den von mir dargestellten Vorschlag umzusetzen. NULL.

    Dennoch ist es die einzige Möglichkeit, die akzeptabel ist: gewaltloser Widerstand, der den Herrschenden weh tut.

    Leistet ihr Widerstand, der nicht weh tut, könnt ihr gleich zu Hause bleiben.

    Seid ihr nicht bereit, ins Gefängnis zu gehen, lasst es bleiben.

    .

    Ihr werdet vielleicht sagen: “Hey, NIEMAND würde das machen!”, doch das ist falsch.

    .

    salt march

    .

    Das Bild zeigt Gandhi auf seinem “Salzmarsch”.

    80.000 Inder wurden laut englischem wikipedia-Artikel von den Engländern verhaftet.

    Achtzigtausend!

    Ich wette mit euch, jeder verhaftete Inder hatte eine Familie.

    Und eben darum haben sie es gemacht, für ihre Familie!

    Damit ihre Kinder nicht unter dem Joch der Briten leben müssen, sondern frei sein können.

    Und ich wette mit euch, die Gefängnisse in Indien im Jahr 1930 waren bedeutend gefährlicher, als die Gefängnisse im Jahr 2014 in der BRD.

    .

    Letztlich ist es so, daß man für einen effektiven Widerstand Leute braucht, die bereit sind, etwas zu riskieren.

    Diese Bereitschaft wird natürlich umso größer, je mehr Leute sich der Bewegung anschließen.

    In Deutschland haben wir zwei Probleme:

    Niemand ist bereit, etwas zu riskieren.

    Jede Bewegung wird vom Staat professionell unterwandert und zerstört.

    Trotzdem muss gewaltloser Widerstand der Weg sein, man muss trotzdem eine Bewegung gründen und man muss die Leute sammeln, die bereit sind, etwas zu riskieren.

    .

    Die einfachste Art des Widerstandes, die jeder leisten kann, ist die Verbreitung der Wahrheit und die Verweigerung der Teilnahme.

    Wenn also die Stadt sagt: “Wir bauen dort eine Moschee” und ihr seid der Bauarbeiter, sagt ihr: “Nein, ich baue dort keine Moschee”

    “Dann werfen wir dich raus!”

    “Trotzdem”

    Wer nicht den Mut hat “trotzdem” zu sagen, soll mir bitte nichts von “Werten” erzählen.

    .

    LG, killerbee

    .

    PS:

    .

    Der Unterdrücker hat weiter nichts als die Macht, die Ihr ihm zugesteht, um Euch zu unterdrücken.

    Woher hat er genügend Augen, Euch auszukundschaften, wenn Ihr sie ihm nicht selbst liefert?

    Woher soll er die vielen Arme haben, Euch zu schlagen, wenn er sie sich nicht von Euch ausborgt?

    Wo bekommt er die Füße her, Eure Städte niederzutrampeln, wenn es nicht Eure eigenen sind?

    Wie kann er Gewalt über Euch haben, wenn nicht durch Euch selbst?

    Wie könnte er es wagen, Euch zu überfallen, wenn nicht mit Eurer eigenen Mitwirkung?”

    Etienne de la Boetie

    .

    Kein Volk kann auf Dauer unterjocht werden, wenn es nicht irgendwie an seiner Unterjochung teilnimmt.

    Gandhi

    .

    .



    ki11erbeeMichael PaulPforzheim RentnerinwahlheimatLaschetKöln HotelGewaltopferOligarchiesalt marchki11erbeeMichael PaulPforzheim RentnerinwahlheimatLaschetKöln HotelGewaltopferOligarchiesalt march

    0 0

    .

    Idiotie

    .

    Zu diesem Themenkomplex ist offenkundig alles gesagt und auch bei 99,9% aller Bundesbürger bekommt ihr immer den gleichen Gesprächsverlauf.

    “Die Nazis haben 6 Millionen Juden umgebracht. Die Juden wurden in Gaskammern ermordet und dann verbrannt.”

    Und wie lief so eine Vergasung ab?

    “Die Opfer sind in einen Duschraum geführt worden und aus den Duschköpfen kam dann das Zyklon B raus. Weiß doch jeder, kann man bei Schindlers Liste sehen, da kann doch keiner dran zweifeln, nur diese verrückten “Holocaustleugner”!”

    .

    Zyklon B

    .

    Was ihr hier seht, ist das original Zyklon B. 

    Es handelt sich dabei um ein Gipsgranulat, welches mit der Flüssigkeit “Blausäure”, dem eigentlichen Wirkstoff, getränkt ist.

    Das “B” in Zyklon B steht für Blausäure.

    (Für die chemisch interessierten hier ein wikipedia Artikel zu den Eigenschaften von Blausäure.)

    Die Blausäure ist wie gesagt bei Raumtemperatur gerade noch flüssig, geht jedoch schon bei 26°C in den Gaszustand über.

    Es ist also klar, daß die Blausäure auch bei Raumtemperatur schon aus dem Gipsgranulat ausdünstet.

    Anschaulich:

    Stellt euch einfach vor, ihr würdet auf die oben gezeigten Gipskörnchen ein Schnapsgläschen Parfüm geben und diese würden sich damit vollsaugen.

    Auch das Parfüm ist bei Raumtemperatur flüssig, aber trotzdem werden ständig Dämpfe aus dem Granulat entweichen.

    Nur daß die ausdünstende Blausäure im Gegensatz zum Parfüm tödlich ist.

    .

    Der Grund, warum man die Blausäure an Gipskörnchen gebunden hat, ist die bessere Handhabbarkeit eines Feststoffes, verglichen mit einer Flüssigkeit.

    Würde man die extrem giftige Blausäure als Flüssigkeit in Fässern/Flaschen transportieren, braucht es nur ein kleines Leck zu geben, der Behälter läuft leer und der ganze Raum wäre verseucht.

    In Form des festen Granulats Zyklon B jedoch ist der Umgang viel sicherer.

    Auch wenn man verschüttetes Quecksilber aufsammeln möchte, benutzt man ein festes Trägermaterial: das selbe Prinzip.

    .

    Warum schreibe ich so viel über Zyklon B, warum ist das wichtig?

    Einfach. Es ist offensichtlich ein FESTSTOFF.

    Und dieser Feststoff kann unmöglich durch irgendwelche “Gasleitungen” und Duschköpfe austreten!

    Die Aussage man habe “Zyklon B”-Gas durch Duschköpfe in Duschräume geleitet, kann nicht stimmen, schlicht weil Zyklon B kein Gas ist.

    .

    gaskammer

    .

    Dieses Foto zeigt die original Gaskammer von Auschwitz, in der zigtausende, vielleicht sogar Millionen Menschen mittels Zyklon B ermordet worden sein sollen.

    Es ist offensichtlich kein Duschraum und zu keinem Zeitpunkt gab es irgendwelche als Duschvorrichtungen getarnte Gasleitungen, weil sie völlig unbrauchbar wären, um mit Blausäure getränkte Gipskörnchen zu den Opfern zu schicken.

    Wie also lautet der offizielle, auch bei wikipedia nachlesbare Verlauf einer “Vergasung” mit Zyklon B?

    Es heißt, daß man das Zyklon B-Granulat durch Löcher im Dach in “Drahtsäulen” geschüttet habe.

    Der Maschendraht dieser Säulen hielt die Gipskörnchen zurück, aber die Blausäure konnte natürlich ungehindert aus ihnen ausdünsten, wurde von den Opfern eingeatmet und tötete sie.

    Das folgende Foto zeigt eines dieser “Zyklon-B-Einwurflöcher”, insgesamt gibt es vier davon auf dem Dach der Gaskammer:

    .

    Auschwitz Einwurfstutzen

    .

    Pietätslos gesprochen handelt es sich bei der Gaskammer in Auschwitz also um einen stinknormalen Raum mit zwei Holztüren und vier Löchern im Dach.

    .

    Wenn man fragt, warum die Nazis im Gegensatz zu bewährten Methoden des Massenmordes ausgerechnet die Methode mittels Giftgas benutzten, bekommt man im allgemeinen die Antwort, daß man damit schnell und einfach viele Leute ermorden kann; außerdem wird die Vergiftung als besonders grausam angesehen.

    Ich will überhaupt nicht bestreiten, daß man mit Giftgas eine große Anzahl Menschen in relativ kurzer Zeit (verglichen mit Verhungernlassen oder Zwangsarbeit) ermorden kann, aber wenn man einen Vergasungsprozess konsequent zu Ende denkt, ist die Tötung mit Gas mit Sicherheit die aufwändigste Methode, um jemanden zu ermorden, und zwar aus einem ganz einfachen Grund:

    .

    Das tödliche Giftgas befindet sich doch auch nach dem Tod der Opfer immer noch im Raum!

    .

    Wenn man die Leichen der Opfer aus dem Raum holt, muss man Gasmaske und Schutzanzug tragen, weil Blausäure auch durch die Haut aufgenommen wird und die Leichen selber giftig geworden sind.

    Gut, das ist sicherlich das geringere Problem, verglichen mit der Fragestellung “Wie werde ich das verdammte Giftgas in der Gaskammer los?!”

    Drinlassen geht nicht, denn wenn die nächsten Opfer die Gaskammer betreten, fallen die ersten ja schon tot um, wenn sie die Tür öffnen.

    Sollen dann die Nachfolgenden mit Gewalt über die Leichen ihrer Vordermänner in die Kammer getrieben werden?

    Oder sollte man den Opfern sagen: “Alle mal die Luft anhalten und dann schnell in den Raum reinlaufen”?

    Dann hätte man die Opfer auch gleich erschießen können.

    Es ist also offensichtlich, daß man das Giftgas nach jedem Vergasungsvorgang aus der Gaskammer entfernen muss, doch wohin?  Und womit?

    Es gibt in der Gaskammer keine Ventilations- oder Filtervorrichtungen, die dazu geeignet wären, die durch die Vergasungen freigesetzten Mengen Giftgas sicher zu entsorgen.

    Also einfach nach jeder Vergasung stoßlüften?

    Klar und dann alle Nebenräume ebenfalls mit tödlichem Blausäuregas verseuchen; super Idee!

    Achja, habe ich erwähnt, daß sich in direkter Nähe zur Gaskammer das SS-Krankenrevier befand?

    Wie plausibel ist es, daß man kranke SS-Leute in der Nähe eines Gebäudes einquartiert, das im Dauerbetrieb Giftgas in die Umwelt bläst?

    Wenn ich wirklich vorhätte, Leute mit Giftgas zu ermorden, dann würde ich den Ort dafür in einem Gebäude auf offenem Gelände wählen, weit, weit weg von mir.

    .

    Neben diesen eher theoretisch-logischen Überlegungen, die viele zu Zweifeln an der Mordmethode “Vergasen”  führen, gibt es auch einen chemisch-praktischen.

    Es ist auch von offizieller Seite unbestritten, daß Zyklon-B hauptsächlich als Insektenvernichtungsmittel verwendet wurde, um den Ausbruch von Seuchen (z.B. Typhus) zu verhindern, die von diesen Insekten übertragen wurden.

    Hier seht ihr so eine “Entwesungskammer”, in der Kleidung/Bettwäsche/etc. mit Zyklon B durchgast wurde, im Gebrauch:

    .

    Entlausungskammern

    .

    Man sieht ganz klar luftdicht schließende Türen und Gasleitungssysteme.

    Dort, wo das Blausäuregas mit dem Mauerwerk in Berührung kam, ging es mit dem dort enthaltenen Eisen eine stabile, blaue Farbverbindung ein (“Preussisch Blau”).

    Dieser Farbstoff ist so stabil, daß er selbst den Witterungseinflüssen von Jahrzehnten trotzt und heute immer noch nachgewiesen werden kann.

    Der Chemiker Germar Rudolf hat diese Färbung dokumentiert und für seine Diplomarbeit an verschiedenen Stellen und in verschiedenen Gebäuden Proben entnommen, die er dann auf ihren Blausäuregehalt hin überprüft hat.

    .

    Auschwitz Blausäure Farbstoff

    .

    Überraschend stellte sich heraus, daß in den Proben der Menschen-Gaskammer von Auschwitz keinerlei Cyanid nachzuweisen ist, während die Cyanidwerte in den Entwesungskammern extrem hoch waren.

    Mir fallen mehrere Möglichkeiten ein, dieses Ergebnis zu interpretieren:

    1) In der Gaskammer wurden keine Menschen vergast; es ist schlicht eine Propagandalüge der Alliierten.

    2) Das Wandmaterial der Gaskammer unterscheidet sich von dem der Entwesungskammern.

    3) Die Konzentrationen waren andere.

    4) Die Reaktionsbedingungen waren andere.

    5) Die echte Gaskammer wurde vernichtet und die jetzige ist lediglich eine Attrappe, die im Nachhinein aufgebaut wurde.

    .

    Die Reaktion des “Zentralrats der Juden” und der BRD auf die Forschungsergebnisse von Germar Rudolf liefert ein Indiz dafür, welche dieser Thesen wohl am ehesten zutrifft:

    Statt einer wissenschaftlichen Diskussion um seine Forschungsergebnisse wurde er von der BRD verfolgt, siedelte dann in die USA um, wurde von den USA an die BRD ausgeliefert und bekam zweieinhalb Jahre Gefängnis ohne Bewährung.

    .

    Wichtig ist, folgendes zu verstehen:

    Der Begriff Holocaustleugner im juristischen Sprachgebrauch bedeutet, die jeweils gültige offizielle Darstellung der BRD nicht zu akzeptieren.

    Und zur jetzigen Darstellung gehören ZWINGEND Gaskammern, in denen Menschen vergast wurden.

    Wenn also jemand sagt:

    “Die armen Juden tun mir so leid, ihnen ist schreckliches Unrecht geschehen und 6 Millionen sind von den bösen Nazis ermordet worden. Allerdings nicht in Gaskammern, die gab es meiner Meinung nach nicht.”

    dann ist auch diese Person ein “Holocaustleugner”.

    Man muss ALLES glauben und darf NICHTS hinterfragen.

    Das ist der status quo.

    Das sollte man wissen.

    Die Behandlung des Holocausts in der BRD kann am besten mit den Begriffen “Tabu” oder “Dogma” umschrieben werden.

    .

    LG, killerbee

    .

    .



    ki11erbeeIdiotieZyklon BgaskammerAuschwitz EinwurfstutzenEntlausungskammernAuschwitz Blausäure Farbstoffki11erbeeIdiotieZyklon BgaskammerAuschwitz EinwurfstutzenEntlausungskammernAuschwitz Blausäure Farbstoff

    0 0
  • 06/11/14--00:25: Doppelmoral
  • .

    Kerry

    .

    Das schlimme bei Kerry ist, daß er ein pathologischer Lügner ist.

    Wann immer er den Mund aufmacht, lügt er; er kann nicht mehr anders.

    Denn bei der “Krimkrise” ist folgendes passiert:

    Die Bevölkerung der Krim hat sich in einer Volksabstimmung mit 96% für den Anschluss an Russland ausgesprochen, bei einer Wahlbeteiligung von über 80%.

    Wo oder wann genau ist irgendjemand in ein anderes Land “eingefallen”?

    Was genau war in diesem Szenario gegen das Völkerrecht?

    .

    Die Herrscher des Westens sind Faschisten und die ganzen Gesetze sind letztlich nur ein Tarnmantel, um zu verschleiern, daß seit etwa 2001 nur noch deren Willkür regiert.

    Wenn darum irgendetwas nicht in ihrem Interesse ist, sagen sie einfach: “Das ist illegal” oder “Das erkennen wir nicht an”

    Gutes Beispiel sind auch die Wahlen in der Ukraine und Syrien.

    Die USA/EU/Deutschland haben in der Ukraine einen Bürgerkrieg entfesselt, währenddessen eine Wahl stattfindet.

    Die USA/EU/Deutschland haben in Syrien einen Krieg entfesselt, und auch dort fanden gerade Wahlen statt.

    In der Ukraine wurde der Favorit des Westens gewählt: Poroschenko, ein korruptes Drecksschwein

    In Syrien wurde mit überwältigender Mehrheit Assad gewählt, der sein Volk von den BRD-unterstützten Massenmördern beschützt und sie erfolgreich bekämpft hat.

    Folge: Wahlergebnis in der Ukraine wird vom Westen gelobt.

    Wahlergebnis in Syrien wird “nicht anerkannt”.

    Begründung: “Weil da Krieg herrscht”

    Wahre Begründung: “Weil wir mit dem Ergebnis nicht einverstanden sind”

    .

    Abstimmungen Ukraine

    .

    .

    (Wenn das Endergebnis stimmt, ist es “demokratisch”. Auch, wenn es überhaupt nicht dem Willen des Volkes entspricht)

    .

    Daß der verlogene Westen “Legalität”, “Menschenrechte” und “Demokratie” immer nur dann bemüht, wenn es um die Durchsetzung eigener Interessen geht, sollte mittlerweile jedem klar sein.

    Ich habe keinen Einfluss auf Merkels Heuchelei und ich habe auch keinen Einfluss auf die imperialistische Politik der USA.

    Aber ich habe Ohren, Augen, Verstand und einen Mund.

    Es ist nicht zuviel verlangt, wenn jeder Mensch die Wahrheit sagt und den hässlichen Kriegshetzern die Maske von deren Fratze reißt.

    Wessen Mut noch nicht einmal dazu reicht, der soll sich nicht beschweren, daß er in einem beschissenen Land lebt.

    .

    Warum ist denn Deutschland so heruntergewirtschaftet?

    Weil statt ehrenhafter Menschen, die für ihre Werte einstehen, nur noch egoistische, opportunistische Feiglinge die Machtpositionen bekleiden.

    Deutschland ist, wie jedes Land, ein Spiegelbild seiner Bewohner.

    Wer ein mutiges, ehrenhaftes Deutschland will, der braucht mutige, ehrenhafte Deutsche.

    Man muss bei sich selber anfangen.

    Das ekelerregende Geschmeiß, das im deutschen Bundestag sitzt, würde man in Korea auf offener Straße totschlagen.

    In Deutschland wird es von 80% der Bürger gewählt.

    .

    Handkuss

    .

    Nicht die Politiker sind das Problem, sondern die Deutschen.

    Das Problem hat sich aber wie gesagt bald gelöst, in weniger als 25 Jahren sind die Deutschen in der Minderheit und haben somit ihr Land verloren.

    Ist aber ehrlich gesagt kein großartiges Problem.

    Schaut euch einfach mal an, wer im Bundestag als einziger den Mut hat, die Heuchelei der Regierung klar zu benennen:

    Sevim Dagdelen (Türkin)

    Sahra Wagenknecht (Halb-Iranerin)

    .

    .

    Wo sind die Deutschen mit Ehre, Moral, Gewissen?

    Offenbar gibt es keine; die normalen fiebern gerade der WM entgegen und “die Elite” ist in der CDU/CSU/SPD, von denen keiner das Maul aufmacht.

    Im Gegenteil, das sind die Täter, die Wagenknecht mit Zwischenrufen stören, weil sie die Wahrheit nicht mehr ertragen können.

    .

    Ich bin ein wenig zerrissen.

    Auf der einen Seite tut es mir leid, daß das deutsche Volk in weniger als 100 Jahren vollkommen vergessen sein wird.

    Aber wenn ich mir anschaue, was dieses Volk hier als “Elite” hervorbringt, denke ich mir:

    “Sogar wenn hier nur noch Afghanen, Iraker und Türken leben, ist der moralische Standard gestiegen. Denn kein Afghane würde eine 75-jährige Omi des eigenen Volkes aus ihrer Wohnung schmeißen, um dort irgendwelche Ausländer anzusiedeln. Die Afghanen in ihrer Gesamtheit sind also moralisch bessere Menschen als die Deutschen von 2014. Obwohl die Afghanen Moslems sind und die Deutschen angeblich nächstenliebende Christen”

    .

    Pforzheim Rentnerin

    .

    Köln Hotel

    .

    LG, killerbee

    .

    .



    ki11erbeeKerryAbstimmungen UkraineHandkussPforzheim RentnerinKöln Hotelki11erbeeKerryAbstimmungen UkraineHandkussPforzheim RentnerinKöln Hotel

    0 0
  • 06/11/14--11:40: Kurzes NSU-Update
  • .

    phantombild köln

    .

    Vielleicht habt ihr unterschwellig mitbekommen, daß es beim NSU-Schandprozess aktuell um den Bombenanschlag in Köln geht, den das BRD-Regime dem “NSU” zur Last legen möchte.

    Das Problem dabei ist das Eingangsbild:

    Es stellt das Phantombild desjenigen dar, der die Bombe im Laden deponiert hat.

    Offensichtlich hat es weder Ähnlichkeit mit Uwe Böhnhardt, Uwe Mundlos oder Beate Zschäpe.

    Was resultiert nun daraus?

    Ich zitiere aus PPQ:

    [...] Die Bundesanwaltschaft hat scharf und klar auf die Täterbeschreibungen der Opferfamilie reagiert. Die Darstellungen seien “aus dem Ermittlungsverfahren schon bekannt”. Die Anklage sei aber weiterhin davon überzeugt, “dass der Anschlag von den mutmaßlichen NSU-Mitgliedern Uwe Mundlos und Uwe Böhnhardt verübt worden ist”.

    Nach dem bisherigen Verlauf der Ermittlungen und den Ereignissen aus dem Prozess folgt die abschließende Auskunft eines Sprechers der Behörde beinahe zwangsläufig: Die Aussagen von Vater und Tochter könnten keine “andere Bewertung begründen”. [...]

    .

    Tja, das passiert in einem Land, in dem das Volk sich überhaupt nicht mehr für Wahrheit und Gerechtigkeit interessiert, sondern sich seit Jahrzehnten sagt:

    “Ach, lass die mal machen, die wissen schon, was sie tun”

    Die Herrschenden werden arrogant.

    Sie spucken den Leuten mitten ins Gesicht, weil sie wissen, daß für sie keinerlei Konsequenzen drohen.

    Ich meine, man muss sich das mal vorstellen:

    Da verdächtigt man Leute einfach so eines Anschlags.

    Und obwohl die Opfer sagen: “Also nein, SO sahen die wirklich nicht aus, das können wir sicher ausschließen, daß die das waren”

    sagt die Bundesanwaltschaft: “Scheiß drauf. Wir sagen, daß die das waren, also waren die das.”

    .

    Mal ganz ehrlich: wozu braucht es in diesem Land überhaupt noch Phantombilder, wenn der Staat offenbar vollkommen willkürlich die Täterschaft festlegen kann?

    Welchen Garantie habt ihr, daß dieser Staat nicht irgendwann noch mehr durchdreht (falls das noch möglich ist) und euch irgendeiner Straftat beschuldigt?

    Welche Möglichkeiten der Verteidigung habt ihr noch in diesem Staat?

    Ihr könntet sagen: “Schauen Sie, Herr Wachtmeister, ich passe doch gar nicht zur Täterbeschreibung! Das sollte eine 20-jährige blonde Frau sein, ich bin ein 50-jähriger Mann mit Glatze” und der Wachtmeister sagt:

    “Egal. Wir bestrafen Sie trotzdem!”

    “Aber warum?”

    “Weil wir es können”

    .

    Interessant ist noch eine andere Information, ich zitiere von fatalists blog:

    Die Anklage behauptet, Andre Eminger habe ein Wohnmobil angemietet, in dem die Uwes nach Köln fuhren, um “wenige Tage vor Weihnachten” die Christstollen-Bombe im iranischen Geschäft in Köln zu hinterlassen.

    Behaupteter Ausleihzeitraum laut Anklage: 19.12.2000 bis 21.12.2000.

    .

    Nun ist jedoch der Mietvertrag aufgetaucht, der die Behauptung der Anklage (mal wieder) als plumpe Lüge entlarvt:

    .

    Mietvertrag Womo

    (Ausleihzeitraum vom 30.11. bis 1.12.2000)

    .

    Das ist das Problem beim ganzen “NSU”.

    Die Polizei lügt.

    Die Staatsanwaltschaft lügt.

    Die Politiker lügen.

    Die obduzierenden Ärzte lügen.

    Alle lügen.

    .

    Es ist ein verflixtes Puzzle, man muss wirklich von den Fakten ausgehen und an die Aussagen derjenigen Leute gelangen, die keinen Grund zum Lügen haben (zum Beispiel die Anwohner in Stregda) oder die noch nicht vom Staat unter Druck gesetzt werden konnten.

    Wenn also die Anwohner sagen: “Wir haben keine Schüsse gehört” und die Polizisten sagen: “Wir haben drei Schüsse gehört”, dann weiß zumindest ich sofort, wer die Wahrheit sagt und wer lügt.

    Dieser Staat ist böse.

    Dieser Staat lügt.

    Und wenn man ihn der Lüge überführt hat, kommt er halt mit ner neuen Lüge daher, und noch einer, und noch einer.

    Eigentlich ist es sowieso sinnlos, diesem Staat seine Lügen um die Ohren zu schlagen, weil es ihn letztlich doch nicht juckt; siehe oben:

    “OK, der Bombenleger sieht überhaupt nicht aus wie die Uwes, aber sie warens trotzdem. Warum? Weil wir das sagen.”

    .

    Dieser Staat kann nicht mehr gerettet werden, weil das gesamte Personal in den Machtstrukturen komplett durchseucht ist.

    Dieser Staat kann nur noch fallen.

    Und dann kann man auf dessen Trümmern versuchen, etwas Besseres zu errichten.

    .

    LG, killerbee

    .

    .



    ki11erbeephantombild kölnMietvertrag Womoki11erbeephantombild kölnMietvertrag Womo

    0 0
  • 06/12/14--05:24: “Psychologie Grundkurs”
  • .

    killerbee

    .

    Es ist eine Tatsache, daß das Verhalten von Menschen nicht von zukünftigen, sondern von zeitnahen Konsequenzen bestimmt wird.

    Das ist der Grund, warum die allermeisten krankhaft übergewichtigen Leute keine Diät beginnen, wenn man ihnen mit einem Herzinfarkt in 30 Jahren droht.

    Sie denken: “Hey, 30 Jahre sind lange hin, bis dahin kann ich schon einen Autounfall gehabt haben”

    Und wenn sie wieder ihre gewohnte Nahrung zu sich nehmen, sind sie sofort satt und fühlen sich gut.

    Sie haben also die Wahl gehabt zwischen:

    “Jetzt hungern und dafür in 30 Jahren vielleicht keinen Herzinfarkt bekommen”

    und

    “Jetzt schlemmen und dafür in 30 Jahren vielleicht einen Herzinfarkt bekommen”

    Völlig logisch, daß sie auf das, was vielleicht in 30 Jahren sein könnte, pfeifen und einfach so weitermachen wie bisher.

    .

    Natürlich bin ich nicht der einzige, der über diese Prinzipien informiert ist, es ist ja auch nicht schwer zu verstehen, weil wir diese Einstellung bei uns selber beobachten können, wenn wir darauf achten.

    Sie liefert aber die Erklärung für viele Phänomene, die sonst unverständlich bleiben.

    Nehmen wir als Beispiel die Kriegshetze in den Medien, die sogar zu einem thermonuklearen Weltkrieg der Supermächten führen könnte.

    .

    atompilz

    .

    Es gibt einen Artikel von ernstzunehmenden Forschern, die bereits beim Einsatz von lediglich 1% der vorhandenen Nuklearwaffen die Ausrottung der Menschheit vorhersehen.

    Zum einen gehen sie davon aus, daß eine Unmenge Staub in die Atmosphäre gelangt, welcher dann zum sogenannten “nuklearen Winter” führt.

    Die Sonneneinstrahlung wird teilweise reflektiert, andererseits wird die Ozonschicht zerstört, was zu höherer UV-Belastung führt.

    Die Temperaturen in Europa sinken permanent auf den Gefrierpunkt und selbstverständlich geht die gesamte Ernte zugrunde.

    Pflanzen wachsen nun mal nicht, wenn 3 Jahre lang keine Sonne mehr scheint…

    Als nächstes kommt natürlich noch hinzu, daß einige Atomkraftwerke in den betroffenen Ländern havarieren könnten.

    Wir haben dann nicht ein Tschernobyl, sondern 20 in Frankreich, 10 in Polen, 20 in England, etc.

    Daß die Überlebenden eines nuklearen Weltkrieges nichts mehr zu verlieren haben und die öffentliche Ordnung zusammenbricht, steht außer Frage.

    .

    Es dürfte klar sein, daß ein popeliger Journalist im Schwäbischen Tagblatt mit Sicherheit nicht zu der globalen Elite gehört, die meint, einen nuklearen Weltkrieg in ihren Bunkern überleben zu können.

    Warum um alles in der Welt beteiligt er sich dann an der Hetze zu einem Krieg, dem er selber zum Opfer fallen wird?

    Ganz einfach:

    Wenn er sagt, er lehnt diese Hetze ab, bekommt er JETZT Ärger von seinem Vorgesetzten und verliert seinen Job.

    Ein Krieg hingegen ist lediglich eine Option, die SPÄTER einmal Wirklichkeit werden könnte.

    Das ist der Grund.

    Den meisten Leuten ist es lieber, JETZT ihren Job zu behalten, als SPÄTER einen Krieg zu verhindern.

    Idiotisch, oder?

    Aber so ticken wir.

    Konsequenzen in der Zukunft haben so gut wie keinerlei Einfluss auf das jetzige Handeln der Menschen.

    .

    Hiroshima Opfer

     

    (Atomkrieg? Ach, wird schon nicht so schlimm!)

    .

    Das Zukünftige kann man verdrängen, es sich schönreden und denken: “Ach, mich betrifft das bestimmt nicht!”

    Klassische Ausprägung, die jeder kennt: “Ach, der Onkel Ernst hat gesoffen wie ein Loch, geraucht wie ein Schlot und ist trotzdem 80 Jahre alt geworden!”

    Ihr kennt jetzt sicherlich alle die Omi in Eutingen, die jetzt vermutlich schon aus ihrer Wohnung rausgeschmissen wurde.

    Ich wette mit euch, wenn bei ihr vor 2 Monaten ein paar nette Menschen vorbeigekommen wären und um eine Unterschrift gebeten hätten, daß Deutschland doch bitte mehr Flüchtlinge aufnehmen solle, hätte sie sofort unterschrieben.

    Sie hätte nicht gedacht, daß ausgerechnet sie vom Amt rausgeschmissen wird.

    Und es wäre ihr in dem Moment wichtiger gewesen, daß die netten Menschen gut über sie denken und sie nicht als “rechte Ausländerfeindin” beschimpfen würden.

    .

    bleiberecht

    .

    Auch bei der Polizei finden wir dieses Verhaltensmuster.

    Über Jahre, vielleicht sogar Jahrzehnte, sorgen sie durch ihre Unterlassungen dafür, daß ein deutscher Stadtteil zu einem kriminellen Drecksloch wird, in dem sich die Bürger abends nicht mehr heraustrauen.

    “Da können wir leider auch nichts machen” ist der Standardspruch der deutschen Polizisten.

    Doch es ist logisch, daß die Kriminellen irgendwann auch den Respekt vor der Polizei verlieren und ihnen das Leben zur Hölle machen.

    Dann, ERST DANN, laufen die Polizisten weinend durch die Gegend und jammern:

    “Buhuu! Die bösen Kriminellen! Die haben keinen Respekt vor uns, beschimpfen uns, bespucken uns, verprügeln uns! Buhuu!”

    Komisch, wenn man als normaler Bürger zur Polizei ginge und sich darüber beschwert, daß man von Kriminellen beschimpft, bespuckt und verprügelt wurde, erntete man ein desinteressiertes Schulterzucken.

    Aber wenn mal einem Polizisten das widerfährt, was das normale Volk schon seit Jahren erdulden muss, dann geht scheinbar die Welt unter.

    Warum?

    Ist ein Polizist mehr wert als ein normaler Bürger?

    Von mir gibts dasselbe, was ich von den Polizisten bekommen habe.

    Ein Schulterzucken und “Tja, da kann ich leider auch nichts machen!”

    .

    Oligarchie

    .

    Die Polizisten haben schon lange gewählt.

    Sie stehen auf der Seite der Bonzen und kosten ihre Macht aus, um auf dem Volk herumzutrampeln.

    Warum sollte mich das Gejammer meiner Feinde rühren?

    Die Polizisten gehören nicht zum Volk, das war ihre Entscheidung.

    Dann sollen sie jetzt nicht beim Volk um Mitleid betteln, sondern bei denen, denen sie dienen.

    Sollen sie Merkel fragen, ob die ihnen hilft!

    .

    Der Grund für das Verhalten der Polizisten ist klar:

    Wenn sie den Befehl eines ihrer Vorgesetzten befolgen, bekommen sie JETZT Lob und müssen irgendwann später vielleicht mit den negativen Konsequenzen leben.

    Wenn sie sich hingegen auf die Seite des Volkes stellen, bekommen sie JETZT Ärger vom Boss und es ist fraglich, ob sie überhaupt etwas erreichen.

    Darum steht die Polizei IMMER auf Seiten der Obrigkeit und niemals auf Seiten des Volkes.

    .

    gepixelt

    (“Die Polizei, dein Freund und Helfer”. Veröffentlichte allen Ernstes acht Monate nach einem Überfall in München dieses verpixelte Fahndungsfoto mit der Frage: “Kennen Sie diesen Mann?”. Offensichtlich ist die Hauptaufgabe der Polizei, das deutsche Volk wehrlos zu halten und zu verhöhnen. Verpixelte Fahndungsfotos, ich glaub es schneit…)

    .

    Das ist unser Dilemma.

    Wir wollen etwas ändern, aber auf friedlichem Wege, durch Einsicht und durch eine Massenbewegung.

    Doch die Herrschenden haben uns gegenüber den entscheidenden Vorteil, daß sie Ungehorsam SOFORT bestrafen können, während wir als Alternative nur anbieten können, daß es so nicht weitergeht und wir irgendwann in Zukunft ein besseres Land haben werden.

    Daran ist auch nichts zu ändern, damit müssen wir leben.

    Unser einziger Trumpf ist die Zeit.

    Während man vor 20 Jahren wirklich noch sagen konnte: “Hey, die Auswirkungen meiner Handlungen bekomme ich eh nicht mehr mit”, sieht das 2014 schon ganz anders aus.

    Im Jahr 2035 werden die Deutschen ihr Land verloren haben, weil sie dann nur noch die Minderheit darstellen werden, zudem die älteren Bevölkerungsgruppen.

    Wenn ihr also jetzt eine junge deutsche Frau seht, die ganz stolz einen Kinderwagen mit ihrem Kind vor sich her schiebt und denkt, sie müsse sich um gar nichts kümmern, sollte euch klar sein, daß ihr Kind im Erwachsenenalter keine Heimat mehr haben wird.

    Das ist so sicher wie das Amen in der Kirche.

    Wenn das Volk weiterhin eine Siedlungspolitik in diesem Ausmaße zulässt.

    .

    Laschet

    .

    Es liegt immer nur an den Deutschen selber, wie ihr Land aussehen wird.

    Meine Erfahrung im Ruhrgebiet lässt mich zu dem Schluss kommen, daß die Deutschen es einfach zulassen werden und Maulaffen feil halten.

    Und wenn sie sich doch wehren sollten, werden ihnen die Augen aufgehen, wer sie am stärksten bekämpfen wird:

    Nicht die Türken, nicht die Zigeuner, nicht die Libanesen.

    Nein, die aggressivsten Verfechter der deutschen Ausrottungspolitik werden Deutsche sein.

    .

    ANtifa vergewaltigung

    .

    LG, killerbee

    .

    .



    ki11erbeekillerbeeatompilzHiroshima OpferbleiberechtOligarchiegepixeltLaschetANtifa vergewaltigungki11erbeekillerbeeatompilzHiroshima OpferbleiberechtOligarchiegepixeltLaschetANtifa vergewaltigung

    0 0

    .

    Handkuss

    .

    Zuerst müssen wir eine vernünftige, kurze Definition eines Sklaven finden.

    Für mich lautet sie:

    .

    “Ein Sklave ist eine Person, die nicht “Nein” sagen kann”

    .

    Im Rückschluss folgt daraus, daß eine Person, die “Nein” sagen kann, bereits frei ist.

    .

    Welche Anhaltspunkte gibt es für meine Behauptung, daß das deutsche Volk nur noch ein ehrloser Haufen von Sklaven ist?

    Ganz einfach:

    Indem man schaut, worüber sie sich beschweren.

    Ein Mensch mit einer Sklavenmentalität, der also nicht “Nein” sagen kann, wird sich IMMER über denjenigen beschweren, der etwas fordert.

    Denn weil er nicht “Nein” sagen kann, muss er die Forderungen erfüllen, ob er will oder nicht.

    Ein freier Mensch, der “Nein” sagen kann, hat gar keinen Grund, sich über die Forderungen anderer zu beschweren.

    Er lehnt einfach ab.

    .

    Wenn ihr mal durch Deutschland geht und den Leuten zuhört, werdet ihr feststellen, daß sie die Schuld für alles immer nur bei anderen suchen.

    “Die EU ist schuld, daß es uns so schlecht geht, weil die von uns Geld fordert”

    “Die Zigeuner sind schuld, weil die dieses fordern”

    “Die Türken sind schuld, weil sie jenes fordern”

    “Die Juden sind schuld, weil sie etwas fordern”

    “Der Zentralrat der Türken ist schuld, weil der etwas fordert”

    “Amerika ist schuld, weil es etwas von uns fordert”

    etc.

    .

    Ein Koreaner tickt völlig anders. Niemals würde er auch nur im Traum auf die Idee kommen, einen Fordernden für irgendetwas verantwortlich zu machen, weil er genau weiß, daß er auch “Nein” sagen kann.

    Wenn ich einem Deutschen sage:

    “Die Türken in Buxtehude wollen ein Minarett”

    dann flippt der Deutsche schon aus und schimpft “Diese verdammten Türken!”

    Dem Deutschen kommt nicht einmal mehr im Traum der Gedanke, daß er eine Forderung auch ablehnen kann!

    Ein Koreaner hingegen versteht noch nicht einmal das Problem.

    “Die Türken fordern etwas. Ja und? Lass sie doch fordern.”

    Für ihn ist sonnenklar, daß eine Forderung noch lange nicht bedeutet, daß sie deswegen auch umgesetzt werden muss.

    .

    Wenn Buxtehude dann sein Minarett bekommen hat, ist das Geschrei der Deutschen groß.

    “Buhuu! Nun haben wir ein Minarett! Die bösen Türken sind schuld! Die haben das nämlich gefordert!”

    Der Koreaner schaut der Heulsuse eine Weile zu und sagt dann:

    “Ich verstehe dich nicht. Wie können die Türken schuld am Minarett sein? Die haben es doch nur gefordert. Ihr hättet “Nein” sagen müssen, wenn ihr es nicht wollt.”

    Dann fängt der Deutsche noch mehr an zu heulen.

    “Buhuuu! Wir können nichts dafür! Die Türken haben das gefordert! Verstehst du nicht? Die haben das gefordert!”

    “Doch, ich habe dich sehr gut verstanden. Ich frage mich nur, warum ihr Forderungen erfüllt, wenn ihr gar nicht mit ihnen einverstanden seid.”

    “Was sollen wir denn sonst machen? Wir können doch nicht ablehnen.”

    “Und was können die Türken dafür, daß ihr zu feige seid, abzulehnen?”

    “Wenn die Türken das nicht gefordert hätten, hätten wir es ja nicht zu machen brauchen, also sind die Türken schuld! Die sollen aufhören zu fordern! Buhu!”

    .

    Spätestens dann würde ein normaler Koreaner abwinken und weggehen, weil er keine Zeit für Irre hat.

    Zu schwach und zu feige, die eigenen Interessen zu vertreten und stattdessen darüber plärren, daß man von allen ausgenutzt wird.

    Der normale Mensch erkennt, daß nicht die Türken, die Juden, die Zigeuner oder sonstwer das Problem sind, sondern die Feigheit der Deutschen.

    Aber sagt das mal nem Deutschen!

    Auf einmal wird die Heulsuse pampig und aggressiv und sagt: “Nein, wir können nichts dafür, die anderen sind schuld! Wir sind nie schuld! Sonst wirft der Ami wieder Bomben!”

    .

    Das ist übrigens das Hauptargument von deutschen Feiglingen und Kriechern.

    Sie reden sich ihre Feigheit schön und behaupten einfach, daß sie keine andere Wahl hätten.

    Indirekt haben sie natürlich Recht: der Feigling hat nie eine Wahl, weil ihm der Mut für die Alternativen fehlt.

    Leider muss ich euch enttäuschen, es gibt durchaus Länder, die ihre eigenen Interessen vertreten, obwohl sie nicht stärker sind als Deutschland.

    Ein Beispiel wäre die Schweiz.

    Das winzige Island.

    Polen.

    Ein anderes Beispiel wäre England.

    Und unvergessen bleibt mir persönlich die Episode, als Erdogan sich beim niederländischen Staatschef über irgendwas beschweren wollte und dieser einfach sagte: “Nö, machen wir trotzdem nicht”

    Die Niederlande sind keine Atommacht, die Niederlande sind geopolitisch gesehen ein Witz.

    Und trotzdem haben die Leute dort viel mehr Mut, als das reiche, große Deutschland, wo sich Millionen Deutsche schon in die Hose machen, weil sie Angst vor einer erneuten Forderung der Türken haben.

    Ihr seht, die Niederländer brauchen keine Angst vor den Türken zu haben.

    Warum sollten sie? Sie sagen einfach “Nein”.

    .

    Echt, schaut mal mit offenen Augen und wachem Verstand durch die Foren.

    Ihr werdet dort meine These bestätigt sehen, die Deutschen schimpfen IMMER nur über die Leute, die etwas fordern.

    Weil sie Sklaven sind, die in 1000 Jahren nicht mehr auf die Idee kommen, eine Forderung auch ablehnen zu können.

    Sagt mal nem Deutschen, daß er auch ablehnen kann und achtet auf dessen Gesichtsausdruck!

    “Ähh… wie jetzt… hääh? Versteh ich nicht! Einfach ablehnen? Darf ich das denn? Ist das erlaubt? Bekomm ich dann nicht Ärger?”

    “Klar bekommst du Ärger! So ist nun mal die Welt. Du musst es aber TROTZDEM machen!”

    .

    Daher mein Hinweis:

    Den Feind könnt ihr nicht ändern, ihr könnt nur euch selber ändern.

    Ihr werdet nie verhindern können, daß irgendjemand von euch etwas fordert, was ihr nicht wollt.

    Aber ihr könnt und müsst selber MUT entwickeln, so daß ihr euch vor den Forderungen anderer nicht mehr zu fürchten braucht.

    Dann sehen U-Boot-Deals mit Israel in Zukunft so aus:

    “Wir fordern von Deutschland die Lieferung von 2 U-Booten!”

    “Was kriegen wir denn dafür?”

    “Nichts”

    “Dann machen wir es nicht”

    “Dann bekommt ihr Ärger!”

    “Scheiß drauf. Wir machen es trotzdem nicht”

    .

    So würde ein Gespräch verlaufen, wenn Israel U-Boote von Korea geschenkt haben wollte.

    Und Korea ist auch keine Atommacht.

    .

    Wenn die Deutschen ihr Land und sich selber retten wollen, sollten sie sich in erster Linie darum bemühen, endlich den Wert

    MUT

    wiederzubeleben.

    Ohne Mut seid ihr nur die Sklaven anderer.

    Und ihr braucht gar keinen offensiven Mut.

    Ihr braucht nur den Mut, “Nein” zu sagen, das reicht vollkommen!

    .

    ketten-sprengen

    .

    Fazit:

    Wenn ihr Angst vor den Forderungen anderer habt, sind nicht die das Problem, sondern ihr selber!

    Wenn ihr mutig genug seid, die Forderungen anderer abzulehnen, braucht ihr auch keine Angst mehr vor ihnen zu haben.

    .

    LG, killerbee

    .

    .



    ki11erbeeHandkussketten-sprengenki11erbeeHandkussketten-sprengen

    0 0
  • 06/15/14--03:41: Völkermord?
  • .

    Pforzheim Rentnerin

    .

    Wer das Wort Völkermord hört, der denkt an Massengräber, Internierungslager, Gewaltmärsche, Hungertote und dergleichen.

    Das jedoch ist nur die offensichtlichste und schnellste Art des Völkermordes, denn das Ziel, nämlich eine Umstrukturierung der Bevölkerungszusammensetzung bzw. das Ausrotten einer Volksgruppe, lässt sich auch mit völlig unscheinbaren, friedlichen Mitteln erreichen.

    Man bedient sich dazu folgender Methoden:

    .

    wahlheimat

    .

    1) Siedlungspolitik

    Es ist ein offenes Geheimnis, dass die Ansiedlung von Ausländern in der EU nach Kräften gefördert wird.

    Der Vorteil dieser Methode:

    Man schafft Fakten. Wer da ist, bleibt da und lässt sich im Allgemeinen nicht mehr zum Wegzug bewegen.

    Wo soll er denn hin?

    Die Wohnung in der Heimat hat er aufgegeben, Jobs gibt es dort eh nicht, die Kinder haben sich hier eingelebt, warum sollte er zurück?

    Es ist für einen Ausländer nach ein paar Jahren in Deutschland sinnvoller, für einen Verbleib in Deutschland zu kämpfen, als wieder bei Null in seiner Heimat anzufangen.

    Außerdem ändert sich Zusammensetzung des Volkes und das ist das Entscheidende.

    Wer “zuerst da war”, ist völlig unwichtig.

    Auch die Indianer waren zuerst in Nordamerika, können die jetzt alle Nicht-Indianer mit dem Verweis darauf wieder nach England/Deutschland/Holland/etc. zurückschicken?

    Und welche Mittel haben im Jahr 2035 40 Millionen alte, schwache, unbewaffnete Deutsche, um 40 Millionen junge, vernetzte, bewaffnete Ausländer wegzuschicken, die zudem

    von der deutschen Polizei,

    dem deutschen Militär,

    den deutschen Geheimdiensten,

    den deutschen Medien,

    den deutschen Politiker

    und den deutschen Gerichten geschützt werden?

    Macht euch bitte nicht lächerlich; Revolutionen gehen von der Jugend aus und die deutsche Jugend ist so schwach und dumm, die eigene Ausrottung zu fordern.

    .

    bomber-harries-do-it-again

    .

    2) Geburtenverhinderung beim auszurottenden Volk, während alle möglichen Maßnahmen zur Geburtenförderung bei den erwünschten Siedlern durchgesetzt werden.

    Die deutsche Mutter soll so schnell wie möglich wieder an die Arbeit gehen.

    Auch die Propaganda von der “Selbstverwirklichung der Frau”, indem sie 8 Stunden an der Kasse bei “kik” sitzt und “piep” macht, trägt ihren Teil dazu bei.

    Es ist doch de fakto so, daß die Aneinanderreihung von Praktika und Zweijahresverträgen bei hochspezialisierten Arbeitskräften eine Familienplanung und ein Familienleben unmöglich macht.

    Paare werden auseinander gerissen, sehen sich nur noch am Wochenende und wenn man mit 25 die Ausbildung abgeschlossen hat, dann zum ersten Mal einen Job hat, wird man natürlich nicht sofort schwanger.

    Es ist auch grotesk, dass auf der einen Seite der Zuzug von türkischen “Importbräuten” wegen des “Schutzes der Familie” erlaubt und gefördert wird, während andererseits den deutschen Arbeitern gesetzlich vorgeschrieben wird, JEDEN Job anzunehmen, egal wo, egal wie lange, weil sonst Hartz IV gekürzt wird.

    Offensichtlich steht die deutsche Familie nicht mehr unter dem Schutz des Grundgesetzes!

    Sprich: der normal ausgebildete Deutsche wird in der jetzigen BRD mit einem ausgefeilten Regelwerk dazu gebracht ein Arbeitsnomade zu werden, der wegen der ständigen Unsicherheit keine Familie mehr gründen kann,

    während die neue, erwünschte Bevölkerung allen möglichen Schutz von Seiten des BRD-Regimes erhält, sich ausschließlich auf die Fortpflanzung zu konzentrieren, um die Bevölkerungsstruktur im Sinne der Machthaber zu verändern.

    .

    Zigeuner in Duisburg

    .

    Seid keine Heuchler!

    Die hier angesiedelten Ausländer sind lediglich das rote Tuch, das euch davon ablenken soll, daß es natürlich die deutsche Regierung ist, die deren Ansiedlung überhaupt erst möglich macht.

    Ohne deren Unterstützung würden die gar nichts auf die Reihe kriegen; woher sollen sie eine tolle Wohnung bekommen, wenn nicht das deutsche Amt sie zahlen würde?

    Wie sollen die Ausländer hier einen Job finden, wenn es Millionen arbeitslose Deutsche gibt, die besser ausgebildet sind?

    Wie sollen die Ausländer sich hier finanzieren, wenn nicht deutsche Ämter ihnen Kindergeld/Sozialhilfe zahlen würden?

    .

    Laschet

    (Laschet sagt implizit: “Lasst euch einbürgern, dann habt ihr Anrecht auf Geld und keiner kann euch mehr abschieben!” Das ist der wahre Grund für die ganzen Plakatierungsaktionen zur Einbürgerung: die Siedler sollen BLEIBEN)

    .

    Gauck hat übrigens völlig Recht mit seiner Bemerkung, kein Deutscher solle denken, die Ausländer würden ihm etwas wegnehmen.

    Es sind ja nicht die Ausländer, die hier mit Panzern über die Grenze kommen und Geschäfte plündern.

    Haben die gar nicht nötig!

    Macht alles die deutsche Regierung für sie; die Ausländer müssen hier nur leben und Kinder kriegen; das ist ihr eigentlicher Zweck.

    Und was können die Ausländer dafür, daß 90% der Deutschen so doof sind, Parteien zu wählen, die eine derartige Politik machen?

    .

    Köln Hotel

    .

    3) Zerstörung der Kultur

    Wir alle kennen die Methoden, die China anwendet, um mit den Tibetern fertigzuwerden:

    Die Schrift wird verboten, die Sprache wird verboten und in der Schule bekommen die Kinder Lehrbücher in denen steht, daß es immer nur China gab, Tibet existiert gar nicht. Wenn also nun ein tibetisches Kind mit den Chinesen aufwächst, so ist er zwar dem Ursprung nach Tibeter, aber de fakto ein Chinese, weil seine ganze Kultur ausgelöscht wird.

    Man kann ein ganzes Volk vernichten, indem man seine Kultur in den Köpfen der nachwachsenden Generation auslöscht und muss dazu keinem auch nur ein Haar krümmen.

    Das kommt uns bekannt vor, nicht wahr?

    “Es gibt keine deutsche Kultur”, “Die Deutschen haben kein Recht auf ihr Land” (ergibt sich logisch daraus, daß die Forderung “Deutschland den Deutschen” den Staatsschutz auf den Plan ruft) und wenn ihr mal in die Grundschule oder in den Kindergarten geht, singen die Kinder dort keine deutschen Lieder mehr, sondern afrikanische.

    .

    gauckler-zuhause

    .

    Da die UNO nicht doof war, hat sie damals auch diese gewaltlosen Arten des Völkermordes unter Strafe gestellt, denn der Straftatbestand beinhaltet auch:

    - die absichtliche Unterwerfung unter Lebensbedingungen, die auf die völlige oder teilweise physische Zerstörung der Gruppe abzielen

    - die Anordnung von Maßnahmen zur Geburtenverhinderung

    - die gewaltsame Überführung von Kindern der Gruppe in eine andere Gruppe

    .

    Und auch die jetzigen Völkermörder der CDU/CSU/FDP/SPD/Grüne sind nicht doof, denn sie überführen die deutschen Kinder ja nicht mit vorgehaltenem Gewehr in eine Schulklasse, die aus lauter Türken besteht, sondern sie siedeln einfach so viele Türken an, dass die deutschen Kinder gewaltlos in die Gruppe der türkischen Kinder überführt werden.

    Wir sollten nun nicht annehmen, dass die deutschen Politiker aus “Unwissen” oder “Naivität” so handeln, nein, es ist tatsächlich beabsichtigter Völkermord an den Deutschen.

    Als Beweis dafür mag folgender Bundestagsbeschluß von 1996 gelten, hier im Wortlaut:

    „Im Hinblick darauf, daß die Tibeter sich in der gesamten Geschichte eine eigene ethnische, kulturelle und religiöse Identität bewahrt haben, verurteilt der Bundestag die Politik der chinesischen Behörden, die im Ergebnis in bezug auf Tibet zur Zerstörung der Identität der Tibeter führt, insbesondere mit Ansiedlung und Zuwanderung von Chinesen in großer Zahl, Zwangsabtreibungen, politischer, religiöser und kultureller Verfolgung und Unterstellung des Landes unter eine chinesisch kontrollierte Administration.“

    Interessant, nicht wahr?

    Die ungewollte Ansiedlung von Chinesen wird vom Bundestag verurteilt, weil dies die kulturelle, ethnische und religiöse Identität der Tibeter zerstört,

    aber die ungewollte Ansiedlung von Ausländern in Europa wird mit allen Mitteln vorangetrieben, indem man den Kindern einprägt, dass die deutsche Kultur minderwertig ist, es “den Deutschen” gar nicht mehr gibt, sondern nur noch “Menschen in Deutschland” und dass jeder Hans und Franz in der Welt genau dasselbe Recht hat, in Deutschland zu leben wie die Deutschen.

    Komischerweise würde niemand auf die Idee kommen, von Nigerianern, Tibetern oder Kongolesen zu verlangen, jedes Jahr eine Million Ausländer auf Kosten der Urbevölkerung anzusiedeln.

    .

    bleiberecht

    .

    Besonders grotesk ist die Tatsache, daß der deutsche Bundestag auch das Unterstellen der Tibeter unter eine chinesische Administration bemängelt,

    während im eigenen Land Quotenregelungen dafür sorgen, daß möglichst viele Siedler ungeachtet ihrer Qualifikation  in administrative Positionen (Minister, Polizei, Bundeswehr etc.) befördert werden!

    .

    Wie nennt man es also, wenn man eine Politik betreibt, die den Anteil einer Bevölkerungsgruppe von 90% (1975) auf unter 50% (2035) drückt?

    Das ist die Definition eines Völkermords!

    Es soll keiner sagen, er habe nicht gewußt, was gerade in Deutschland passiert; wir sehen es doch mit eigenen Augen und doch verschließen wir sie, weil Konsequenzen impliziert werden, die wir nicht ziehen wollen.

    Die meisten wollen weiter jammern, nichts tun, und die Verantwortung für ihr Leben anderen Menschen übertragen (den Politikern), so dass sie irgendwann als Entschuldigung vorbringen können:

    “Wir konnten nichts dafür, das haben alles die Politiker gemacht!”

    Jaja, nicht mal anders wählen konnten wir, denn dann würde man ja Ärger bekommen….

    Es wird irgendwann als Treppenwitz der Geschichte eingehen, dass ein Volk von 80 Millionen innerhalb von 60 Jahren ohne Gegenwehr sein Land verloren hat!

    .

    siedlungspolitik

    .

    Die Deutschen sind salopp gesagt die “Palästinenser Europas”, mit ein paar wichtigen Unterschieden:

    1) Die Siedlungspolitik, die die Deutschen innerhalb der nächsten 25 Jahre zur Minderheit machen wird, wird von den eigenen Leuten betrieben.

    2) Die auszurottenden Deutschen sprechen sich in Wahlen regelmässig mit über 90% dafür aus, ausgerottet zu werden.

    3) Anstatt die Siedlungspolitik, die der heutigen Jugend ihre Heimat nehmen wird, zu bekämpfen, ist die deutsche Jugend deren stärkster Befürworter.

    .

    deutschland-verrecke1

    .

    LG, killerbee

    .

    PS

    Natürlich handelt es sich bei der derzeitigen Siedlungspolitik NICHT um einen Völkermord, weil stillschweigend vorausgesetzt wird, daß das Volk seine Ausrottung ablehnt.

    Wenn ein Volk jedoch von sich aus, aus eigenem Antrieb, beschließt, sein Land aufzugeben und dort stattdessen Ausländer anzusiedeln, wo liegt der Straftatbestand?

    Es ist doch nicht verboten, seine Heimat aufzugeben!

    Das ist der Hauptgrund, warum die deutschen Politiker so ehrlich sind; es ist gewissermaßen Selbstschutz.

    Wenn ihnen ein unabhängiges Gericht den Straftatbestand des Völkermordes vorwerfen würde, könnten die deutschen Politiker sagen:

    “Wir haben offen gesagt, was wir vorhaben und wurden stets von 90% des Volkes in unserem Kurs bestätigt! Die Wahlen in der BRD waren frei und geheim. Wenn das deutsche Volk in diesen Wahlen regelmässig den Parteien das Mandat erteilt, die eine aggressive, zu Lasten der Deutschen gehenden Siedlungspolitik propagieren, so mussten wir dies akzeptieren. Es wäre im Gegenteil gegen das Selbstbestimmungsrecht der Völker, wenn wir versucht hätten, das deutsche Volk gegen seinen Willen zu erhalten.”

    Kein Richter kann einen Politiker dafür verurteilen, das Selbstbestimmungsrecht des deutschen Volkes umgesetzt zu haben.

    .

    Ethnozid

    .

    .



    ki11erbeePforzheim Rentnerinwahlheimatbomber-harries-do-it-againZigeuner in DuisburgLaschetKöln Hotelgauckler-zuhausebleiberechtsiedlungspolitikdeutschland-verrecke1Ethnozidki11erbeePforzheim Rentnerinwahlheimatbomber-harries-do-it-againZigeuner in DuisburgLaschetKöln Hotelgauckler-zuhausebleiberechtsiedlungspolitikdeutschland-verrecke1Ethnozid

    0 0
  • 06/16/14--14:42: Phosphorbomben in Slawjansk
  • .

    Slawjansk Kinder

    .

    Ich verlinke hier einen Artikel von “Alles Schall und Rauch”.

    Beim Lesen des Artikels bitte den inflationär benutzten Begriff “Nazi” jedes Mal durchstreichen.

    Die Nationalsozialisten haben bei ihrer Kriegsführung und Planung niemals primär an Flächenbombardements gedacht; die Deutschen haben sich im 2. Weltkrieg an die Genfer Konvention gehalten.

    Diese sieht vor, daß Zivilisten und zivile Einrichtungen nach Möglichkeit von Kriegshandlungen verschont werden.

    Der Beweis dafür liegt in den Flugzeugen selber: STURZKAMPFBOMBER

    Es handelte sich dabei um Flieger, die im Sturzflug die Bomben präzise auf punktuelle, militärische Ziele werfen sollten (Schienen/Brücken/vorrückende Panzer/etc.).

    Es gab in der deutschen Luftwaffe keine Flugzeuge, die Bombenteppiche abwerfen konnten.

    Es gibt keinen einzigen dokumentierten Fall, daß die Deutschen in irgendeiner von ihnen angegriffenen Stadt bewusst einen Feuersturm entfachen wollten.

    .

    Die Angelsachsen hingegen haben NUR und AUSSCHLIESSLICH hoch fliegende Langstreckenbomber gebaut, deren Aufgabe es war, die deutschen Städte anzugreifen und dort Feuerstürme zu entfachen.

    (Hier ein guter Artikel aus dem Spiegel dazu)

    Militärische Einrichtungen haben die Angelsachsen überhaupt nicht interessiert.

    Allein aus diesem Grund war klar, daß die Alliierten den Krieg gewinnen mussten, denn hätten sie den Krieg verloren, hätte man die gesamte Royal Air Force und deren Kommandanten standrechtlich erschießen müssen.

    Und zwar völlig zu Recht, weil DAS nämlich die wahren Kriegsverbrecher des 2. Weltkrieges waren!

    Auch die militärisch überhaupt nicht mehr nötigen Atombombenabwürfe über 2 japanischen Städten, die fast so viele Tote forderten wie der Massenmord in Dresden (mindestens 250.000!), zeigen, daß der größte Abschaum dieses Planeten die Angelsachsen waren und vermutlich immer noch sind.

    .

    Befreiung1

    .

    “Die Amerikaner sind eine ausgelaugte, moralisch besiegte Armee, zusammengesetzt aus dem, was sich auf amerikanischen Straßen gerade noch so aus der Gosse aufraffen konnte, um in Rekrutierungsbüros zu kriechen.”

    Michael Winkler

    .

    Wenn ihr Fussball schaut, achtet mal auf die Zuschauerzahlen in den Stadien.

    Oft hört ihr Zahlen um die 50.000.

    Stellt euch dann fünfmal so ein voll belegtes Stadion vor, um ein Gefühl dafür zu bekommen, wie viel 250.000 Menschen sind.

    Und dann macht euch klar, daß an nur einem einzigen Tag, nämlich am 13. Februar 1945, mindestens so viele Menschen von den Angelsachsen ermordet wurden.

    Jetzt versteht man, warum es eine Ewigkeit geben muss, denn wenn Churchill (gespuckt sei auf den Namen und die Kreatur) und Bomber Harris weniger als eine Ewigkeit in der Hölle brennen würden, gäbe es keine Gerechtigkeit.

    .

    Dresden 1945

    .

    Ganz ehrlich, wenn ich Merkel im Stadion sehe, wie sie den deutschen Fußballern zujubelt, während parallel dazu wieder Zivilisten in Bombenteppichen verbrennen, bekomme ich eine Stinkwut.

    Aber hey, was kann Merkel dafür, daß sie von 40% der Deutschen gewählt wurde?

    Nicht Merkel ist das Problem, sondern die Leute, die sie gewählt oder gar nicht gewählt haben.

    Was solls; das Karma ist schnell unterwegs.

    Die Ukraine wird zerbombt, kommt in die EU, wird wieder aufgebaut und einmal dürft ihr raten, wer

    a) das bezahlt

    b) die “Flüchtlinge” aufnimmt

    .

    Ich wäre ja aus Gründen der Gerechtigkeit dafür, daß man zuerst die Ersparnisse und Wohnungen von CDU/CSU/SPD/Grünen-Wählern und Nichtwählern dafür benutzt.

    .

    LG, killerbee

    .

    .



    ki11erbeeSlawjansk KinderBefreiung1Dresden 1945ki11erbeeSlawjansk KinderBefreiung1Dresden 1945

older | 1 | .... | 23 | 24 | (Page 25) | 26 | 27 | .... | 108 | newer