Quantcast
Are you the publisher? Claim or contact us about this channel


Embed this content in your HTML

Search

Report adult content:

click to rate:

Account: (login)

More Channels


Showcase


Channel Catalog



Channel Description:

Sapere aude! Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!

older | 1 | .... | 104 | 105 | (Page 106) | 107 | 108 | newer

    0 0
  • 02/11/19--22:51: Die Prioritäten der AfD
  • .

    (Screenshot von PI)

    .

    Das also ist die Mission der AfD?

    In einem Land, in dem deutsche Christen gerade dabei sind, mit ausländischen Kriminellen Krieg gegen das eigene Volk zu führen, ist das die größte Sorge der AfD-Politiker?

    Was unterscheidet die AfD dann von den restlichen Parteien?

    Und wie die Lesbe Weidel sich an Broder klammert, um zu beweisen, wie philosemitisch sie ist… ekelhaft.

    Mut,

    Ehre,

    Wahrheit und

    Gerechtigkeit.

    Das sind die Werte, die ein Volk braucht, die das Leben in einem Staat lebenswert machen.

    Die AfD scheint sich offensichtlich darauf beschränken zu wollen, mit den etablierten Parteien in einen Wettstreit darum zu treten, wer den Juden noch tiefer in den Arsch kriechen kann.

    Jede Debatte, jede politische Rede in dieser Irrenanstalt, die von einem Politiker gehalten wird, kann man so zusammenfassen:

    Juden. Juden, Juden, Juden… Juden.

    Aber auch: Juden. Jüdisches Leben. Juden.

    Nie wieder!

    Antisemitismus. Juden, Juden.

    Juden.

    Juden, Juden, Juden.

    Juden.

    Schutz von jüdischem Leben.

    Juden.

    Juden, Juden, Juden.

    Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit!

    .

    Wer wissen will, wie so etwas in echt klingt, kann sich dieses Video von Donald Trump anschauen. Man muss dazu Trump lediglich durch eine Visage eines deutschen Politikers (z.B. Seehofer, Gauland, Maas, Merkel, McLeyen, Weidel, etc.) ersetzen und „China“ durch „Juden“.

    .

    LG, killerbee

    .

    .


    ki11erbeeki11erbee

    0 0

    .

    .

    .

    Entweder ihr schmeißt diesen Typen aus eurer Partei, oder das war es!

    Bis jetzt hatte ich die AfD noch für das kleinere Übel gehalten und Mitleid gehabt mit denjenigen, die Opfer der christlich-faschistischen Schlägertruppen (Antifa) geworden sind, zum Beispiel Herr Magnitz.

    Aber wenn die AfD nicht aufhört, Lügen über Venezuela zu verbreiten und den völkerrechtswidrigen Kurs der imperialistischen USA zu unterstützen,

    werde ich in Zukunft für jeden mit dem Kantholz verprügelten AfD-Politiker eine Lokalrunde schmeißen, weil es offensichtlich die Richtigen getroffen hat.

    Mit solchen Verbrechern in ihren Reihen ist die AfD keine Alternative zum herrschenden Faschismus, sondern bloß eine Spielart.

    Und wenn dieser Prof. Dr. Lothar Maier repräsentativ für die herrschende Meinung der AfD ist, haben die Antifanten sogar aus Versehen völlig Recht damit, die AfD und ihre Wähler als Faschisten zu bezeichnen.

    Und dann kann es meinetwegen heißen: Knüppel frei!

    Ob es einen von der CSU, der CDU, der SPD, den Grünen oder einen von der AfD trifft, ist mir dann egal.

    Vertreten ja offensichtlich alle dieselbe Meinung in Bezug auf Venezuela oder das Völkerrecht allgemein;

    kann man also alle in einen Sack stecken, mit dem Kantholz dreinschlagen und hat trotzdem immer den Richtigen erwischt!

    Wird mir ein innerer Reichsparteitag sein; wo ich bis jetzt immer dachte:

    „Die armen AfD-Leute sind dem Terror des Merkelregimes schutzlos ausgesetzt“, und Mitleid mit ihnen hatte,

    werde ich in Zukunft auf jedes abgefackelte Auto, auf jeden verprügelten AfD-Plakatekleber und auf jeden Anschlag gegen sie anstoßen.

    .

    Es sei denn, die AfD distanziert sich augenblicklich von Prof. Dr. Lothar Maier, bringt eine Richtigstellung der Tatsachen und schmeißt ihn stante pede aus der Partei!

    .

    LG, killerbee

    .

    .


    ki11erbeeki11erbee

    0 0
  • 02/14/19--22:25: Die Trickser bei der Bild
  • .

    .

    Eines muss man der Bild lassen: das sind wirklich die Besten der Besten.

    Und das meine ich nicht einmal ironisch, sondern im Ernst: dort sitzen mit Sicherheit die besten Psychologen, die man für Geld kaufen kann und überlegen sich täglich, wie sie ihren Zombies mit der 2-Sekunden-Aufmerksamkeitsspanne trotzdem die nötigen transatlantischen Slogans einhämmern können.

    Nur wirklich gute Lügner/Propagandisten bringen es fertig, mit so wenigen Worten trotzdem die gewünschte Reaktion beim Zielpublikum hervorzurufen.

    Hier das perfekte Beispiel:

    Nord-Stream 2 ist, soweit ich informiert bin, eine Gasleitung, durch die Deutschland relativ günstig mit russischem Gas versorgt werden kann.

    Das passt den USA nicht, die ihre eigenen Energieträger (verflüssigtes Fracking-Gas) zu höheren Preisen an die Europäer verkaufen wollen.

    Die Bild als NATO-Postille hat also die Aufgabe, die Leserschaft langsam darauf einzustimmen, daß der Bezug von günstigem, russischen Gas schlecht und der Kauf von teurerem, amerkanischen Gas gut sei.

    Und, wie lösen sie das?

    So:

    .

    Wirklich, ausgemachte Füchse.

    Einfach die objektive Bezeichnung „Nord-Stream 2“ in Putin-Pipeline geändert und schon werden die gewünschten Verkettungen im Gehirn der Bild-Leser aktiviert.

    Putin ist ja bekanntlich böse, der hilft dem Fassbomben-werfenden Assad, hat eine große Villa und ist gegen Schwule.

    Sobald also Gas durch die Putin-Pipeline geleitet wurde, wird es genau so böse wie Putin selbst.

    Wenn man also russisches Gas kauft, hat man quasi das Blut syrischer Babies, russischer Schwuler und sonstiger Oppositioneller an seinen Händen kleben, die Putin in seinen Folterkellern quält.

    Ne, dann doch lieber das saubere, demokratische Gas aus den USA, auch wenn es ein bisschen teurer ist, gell?

    Man hat dann einfach ein besseres Gewissen!

    (Er kann zufrieden mit seinen Komplizen beim Springer-Verlag sein)

    .

    LG, killerbee

    .

    .


    ki11erbeeki11erbee

    0 0

    Freija's Thing

    von Jan Walter

    Robert Poujade, Ministerpräsident der Umwelt (1971-1974), fand bereits im Jahr 1975 erschütternde Worte und bezeichnete sein Departement als Ministerium der Unmöglichkeit. Frustriert verwies er auf

    „die Kapazität der Blockade und die Kraft der Trägheit der traditionellen Verwaltungen“.

    Mehr als vierzig Jahre später sind die Worte zwar anders, aber die Vorwürfe sind gleich geblieben, als Nicolas Hulot, Minister für ökologische Transformation und Solidarität, am 28. August 2018 mit seinem Rücktritt für haushohe Wellen sorgte.


    „Ich weiß, dass ich nicht erfolgreich sein werde. (…) Ich habe ein wenig Einfluss, ich habe keine Macht „, bedauerte er, „die Anwesenheit von Lobbys in den Machtkreisen“. „Es ist ein Problem der Demokratie. Wer hat die Macht, wer regiert“, fragte er sich zu Recht.

    Das Timing war perfekt, denn nur kurze Zeit nach seinem Abgang platzte die nächste Bombe. Das Register für Missbildungen der Region Rhône-Alpes schlug am 6. September Alarm.

    (dt. Warnung…

    Ursprünglichen Post anzeigen 860 weitere Wörter


    Featured Image -- 18535ki11erbeeFeatured Image -- 18535ki11erbee

    0 0
  • 02/17/19--10:05: Vladimir Putin / Russland
  • .

    .

    .

    Und aktuell:

    .

    Bildergebnis für putin bin salman gif

    .

    .

    Immer wieder muss ich an diese eine Aussage denken:

    Das Gehirn des Monsters, das versucht die Menschheit zu versklaven, ist zionistisch, sein Herz sind die Nachfahren der Kreuzritter Europas.

    Sein rechter Arm sind die USA, der linke ist Russland.

    .

    Man könnte es also mit einem globalen „Good Cop-Bad Cop“-Spiel zu tun haben, wobei sich einfach seit dem Ende des kalten Krieges die Positionen vertauscht haben.

    Sehen wir z.B. Syrien aus einer höheren Perspektive, so war es bis zu Beginn des Krieges relativ eigenständig.

    Dann griffen die USA/Israel/die EU mit ihren IS-Terroristen an („Bad Cop“) und Russland spielte den „Good Cop“, der nun den Syrern dabei half, die IS-Terroristen zu bekämpfen.

    Dabei achtet Russland peinlich genau darauf, daß seinen wahren Verbündeten, also USA und Israel, nichts passiert.

    Was ist das Ende vom Lied?

    Das einst souveräne Syrien ist nun aufgeteilt in verschiedene Einflussbereiche: russische, US-amerikanische, israelische, türkische (und vielleicht noch andere).

    .

    Kommen wir wieder zurück zu der These, daß Russland und die USA zwei Arme desselben Monsters sind, so hat es ganz Syrien erobert.

    Letztlich ist es ihm egal, ob es Syrien mit seinem rechten Arm, seinem linken Arm oder mit beiden Armen kontrolliert.

    .

    Ich halte es darum für grundlegend falsch, irgendwelche Hoffnungen auf die USA oder Russland zu setzen.

    Abgesehen davon sind die schlimmsten Probleme in Deutschland eh hausgemachter Natur und wenn das deutsche Volk seinen Rassismus ablegen und mal die Augen aufmachen würde, würde es auch seinen wahren Feind im Inneren erkennen.

    Weder Putin noch Trump noch sonstwer hat irgendwen dazu gezwungen, diese Politik in Deutschland zu machen.

    Und würde Deutschland wieder etwas mehr Politik für das eigene Volk machen, hätten weder Putin noch Trump noch sonstwer irgendwas dagegen.

    Oder glaubt hier jemand ernstlich, daß Putin oder Trump oder Xi Deutschland bekämpfen würden, weil ausländische Kriminelle abschreckend bestraft werden, statt immer wieder freigelassen zu werden?

    .

    Die „alternativen“ Medien sind voll mit Regierungstrollen, die immer behaupten, irgendwer würde die Politiker dazu zwingen, so zu handeln und sie hätten gar keine andere Wahl, weil sonst wieder Krieg gegen Deutschland geführt würde.

    Das sind Lügen.

    Wer soll denn Krieg führen?

    Und weswegen?

    Weil „Flüchtlinge“ keine Einfamilienhäuser mehr gebaut bekommen?

    .

    Wenn ihr mal die Augen aufmacht, dann erkennt ihr, daß alles Böse innerhalb der EU aus Deutschland kommt.

    Wer hat denn am lautesten geschrieen, als die Balkan-Route zugemacht wurde?

    Deutschland.

    Wer schreit denn am lautesten nach Fachkräften?

    Deutschland.

    Wer betreibt denn die ganzen Schlepperboote im Mittelmeer?

    Deutschland.

    .

    Darum ist das für mich alles Karma.

    Aber wie bescheuert und verblendet ist ein Volk, dessen Elite in aller Öffentlichkeit Krieg führt, das aber immer wieder angelaufen kommt und diese Verbrecher entschuldigt, sie sogar zu Opfern macht, die von irgendwem dazu gezwungen würden?

    Deutschland wird nicht gezwungen, Deutschland zwingt.

    Das deutsche Volk ist kein Opfer, sondern Täter.

    Es leidet zwar unter bestimmten Umständen, hat diese aber selber zu verantworten.

    .

     

    (Wer sich Dämonen als Führer wählt, braucht sich nicht zu wundern, wenn er zum Teufel geht)

    .

    LG, killerbee

    .

    .


    ki11erbeeBildergebnis für putin bin salman gifki11erbeeBildergebnis für putin bin salman gif

    0 0

    .

    .

    Das christlich-faschistische Merkelregime hat aus Deutschland genau dasjenige Land gemacht, das die Mehrheit der Deutschen will.

    Darum  habe ich extra in der Überschrift den Begriff „Shithole-People“ verwendet, denn wenn man nur sagt, Deutschland sei zu einem 4. Welt Shithole verkommen, dann ist das unpräzise.

    Fakt ist, daß das Land Deutschland am allerwenigsten dafür kann, wie es aussieht.

    Ich finde Deutschland sogar ein sehr schönes Land, mit seinen Flüssen, Seen, seinen vielfältigen Landschaften.

    Das Land hat sich nicht verändert, es sind die darin lebenden Menschen, die aufgrund ihrer Handlungen/Unterlassungen/Werte das Land verändert haben.

    Deutschland ist also das unschuldige Opfer des deutschen Volkes, von daher ist es nachgerade eine Unverschämtheit, das Land zu beleidigen.

    Es ist das deutsche Volk, das beleidigt werden muss und das diese Beleidigungen auch verdient.

    .

    Denn niemand anders als Deutsche haben dieses Land zu dem gemacht, was es jetzt ist.

    Klar, wenn man ein gehirnamputierter scheiß Konservativer ist, dann sieht man nur den ausländischen Messerstecher und ruft mit Schnappatmung „Islam! Islam!“

    Aber wer nur einen Schritt weiter zurücktritt, der erkennt sofort, daß es Deutsche sind, die genau diesen Zustand hier gefordert haben und von ihm profitieren.

    .

    .

    Besonders entlarvend ist immer, wann jemand spricht und wann jemand schweigt, denn Schweigen bedeutet Zustimmung.

    Ihr erinnert euch sicherlich noch an den Mord in Chemnitz, woraufhin Steinmeier, alle Parteien, Gewerkschaften und natürlich auch die Wirtschaftsverbände ganz empört waren, weil die Menschen verängstigt Schutz forderten.

    Das heißt also: wenn der Arbeiter keine Lust hat, irgendwo im Vorbeigehen erstochen zu werden, kommt die Wirtschaft und sagt:

    „Du, Du, Du! So geht das aber nicht, du kleiner Drecksack! Einfach von uns zu fordern, daß man dich nicht abstechen darf, ist eine Unverschämtheit! Was das wieder kostet!“

    .

    Andererseits, nach diesem „Messer-Wochenende“, wo sind da die Wirtschaftsverbände?

    Wo sind da die Gewerkschaften?

    Wo sind da die Ministerpräsidenten und Innenminister?

    Wo ist da der Bundespräsident?

    Wo sind da die Parteien?

    .

    Schweigen bedeutet Zustimmung.

    Jeder Mensch mit Hirn für 5 Cent kann nicht mehr leugnen, was hier passiert:

    .

    Das ist der Grund, warum sich kein deutscher Verantwortlicher zu einer Stellungnahme bezüglich der Kriminalität herablässt, denn sie ist gewünscht.

    Das ist der Grund, warum man die Kriminalität nicht unterbindet, denn sie ist gewünscht.

    Das ist der Grund, warum keine abschreckenden Strafen verhängt werden, denn Kriminalität und Nachahmungstäter sind gewünscht.

    .

    Hätte ein normaler Mensch wie ihr oder ich das Sagen, dann gäbe es klipp und klar eine Ansage:

    Wer jemand anderen mit einem Messer verletzt/tötet, sitzt lebenslänglich.

    Und lebenslänglich heißt: bis er irgendwann im Knast an Altersschwäche stirbt.

    Egal ob er 10 Jahre, 18 Jahre, 28 oder 88 Jahre alt ist.

    Und jeder, der bei einer Kontrolle mit einem Messer erwischt wird, bekommt einen Monat Knast, im Wiederholungsfall 2 Monate.

    .

    So einfach.

    Urteile können binnen einer Woche gesprochen werden.

    Dann Berichterstattung über ein bis zwei Urteile im Fernsehen und der Drops ist gelutscht.

    Nach zwei Monaten wird es keine Messermorde mehr geben!

    .

    Aber genau das passiert nicht.

    Verfahren werden jahrelang in die Länge gezogen, es wird revidiert, Einspruch eingelegt, Zeugen werden bedroht, ändern ihre Geschichte, man muss das Alter genau feststellen, Bla Bla Bla.

    Hier wird also alles, was abschreckend wirken könnte, verhindert,

    während andererseits indirekt kommuniziert wird, daß Täter ruhig weitermachen können und nichts zu befürchten haben.

    Und die einzige Erklärung dafür ist eben die, daß genau diese Kriminalität gewollt ist, weil ein verängstigtes Volk leichter zu manipulieren ist.

    .

    Aber wie gesagt: das Problem ist nicht das Land Deutschland.

    Das Problem ist das deutsche Volk.

    Die Elite ist bösartig und extrem intelligent.

    Das Volk ist mehrheitlich dämlich und hat keinerlei Werte mehr außer „Arbeit“.

    Na, was soll denn anderes dabei rauskommen als ein Shithole?

    Shithole-People erzeugen nun mal ein Shithole-Country.

    Ein Volk, das keinen Wert auf Gerechtigkeit legt, lebt halt in einem Land, in dem es keine Gerechtigkeit gibt.

    Ein Volk, das keinen Wert auf Mitsprache legt, lebt halt in einem Land, in dem es nicht gefragt wird.

    Ein Volk, das zu doof ist, Wahrheit von Lügen zu unterscheiden, sollte sich nicht beschweren, wenn es dauernd angelogen wird.

    Ein Volk, das sich Dämonen als Führer wählt, braucht sich nicht beschweren, wenn es zum Teufel geht.

    .

    LG, killerbee

    .

    .


    ki11erbeeki11erbee

    0 0

    .

    .

    Im letzten Artikel ging es darum, daß Deutschland zweifelsohne zu einem „Shithole“, einem korrupten, kriminellen 4. Welt-Drecksloch verkommen ist.

    Die Frage ist: Warum?

    Nun, die Antwort ist einfach: es muss am deutschen Volk liegen.

    Das Land selber, also Erde, Luft, Flüsse, Seen, Pflanzen, Tiere, etc. hat damit nichts zu tun.

    Das Land verkommt zusehends, weil das deutsche Volk genauso verkommen ist.

    Genauso, wie ein fauler Mensch, der keinen Wert auf Hygiene, Kleidung, sein Aussehen, etc. legt, natürlich irgendwann als verwahrloster, stinkender Affe durch die Gegend rennt,

    das Äußere also ein Resultat seiner inneren Einstellung ist,

    so ist auch die Verkommenheit Deutschlands nicht vom Himmel gefallen, sondern ein Resultat der Verkommenheit des eigenen Volkes.

    .

    Wenn man jedoch mit Deutschen normal zu tun hat, sind sie eigentlich recht umgänglich, nett, zuvorkommend, gastfreundlich.

    Natürlich gibt es auch bösartige Deutsche, wie in jedem Volk, aber ich würde ihren Anteil nicht höher einschätzen als anderswo.

    Verkommenheit ist also nur ein Aspekt, der zum desolaten Zustand Deutschlands geführt hat, es muss noch andere Eigenschaften geben.

    Zu diesem Zweck habe ich den Artikel bei PI, der sich mit dem „Blut-Wochenende“ befasst, genauer analysiert und habe zweifelsohne ein weiteres Merkmal entdeckt, das zum Status quo beiträgt und das ist die überdurchschnittliche

    DUMMHEIT

    des deutschen Volkes.

    .

    Das sage ich übrigens nicht einfach so, um jemanden zu beleidigen, sondern ich habe wasserdichte Beweise dafür, daß die Deutschen mit Sicherheit das dümmste Volk sind, das man sich vorstellen kann.

    Dumm wie ein Sack Steine.

    Wir sollten dabei übrigens nicht den Fehler machen, Klugheit mit Intelligenz zu verwechseln, denn daß die Deutschen ein hochintelligentes Volk sind, steht außer Frage.

    Komplizierte Gleichungen lösen, Mathematik, Ingenieurskunst, Entwicklung von Motoren, etc., darin sind Deutsche sehr sehr gut.

    Aber bei den einfachsten, elementarsten und wichtigsten Fragestellungen, deren Lösungen völlig offensichtlich sind, versagen Deutsche grandios.

    Und gerade der Kommentarbereich bei PI ist ein hervorragendes und auch repräsentatives Beispiel für die unendliche Dummheit des deutschen Volkes, weil dort bestimmt über 100.000 Deutsche lesen und kommentieren.

    .

    Gehen wir systematisch an die Sache heran.

    Natürlich ist man emotional aufgewühlt, wenn man davon hört, daß an einem Wochenende fast ein Dutzend tödliche Messerattacken durchgeführt worden sind, mit Toten und schwer Verletzten.

    Trotzdem muss man seinen Verstand mal einschalten und sich fragen, in welchen Teilbereich des Staates, bzw. seiner Aufgaben, diese Ereignisse fallen.

    Ihr werdet mit sicherlich zustimmen, daß sie dem Bereich „Innere Sicherheit“ zuzuordnen sind.

    Daraufhin stellt sich die nächste Frage: Wer ist in diesem Land für die „innere Sicherheit“ verantwortlich, wer hat sie zu gewährleisten, wer muss Gegenmaßnahmen ergreifen, wenn sie gefährdet ist?

    Und auch dort werdet ihr mir ohne zu zögern die richtige Antwort nennen können:

    Der Innenminister.

    .

    Was haben wir systematisch gemacht?

    Wir haben die Ereignisse kategorisiert und danach zwei einfache Fragen gestellt.

    Daraufhin sind wir zu der Erkenntnis gelangt, daß der Innenminister, der für die innere Sicherheit in Deutschland verantwortlich ist,

    für die innere Sicherheit in Deutschland verantwortlich ist.

    Absolut simpel.

    Mathematisch gesprochen: a = a

    Der Innenminister, der für die innere Sicherheit verantwortlich ist,

    ist für die innere Sicherheit verantwortlich.

    Jeder Idiot kann sowas, bzw. im Umkehrschluß: wie dumm muss jemand sein, um so etwas nicht zu begreifen?

    .

    Nun, nimmt man den Kommentarbereich bei PI als Maßstab, der aufgrund seiner großen Leserzahl durchaus repräsentativ ist, so muss es in Deutschland Millionen Menschen geben, die dümmer als der dümmste Vollidiot sind.

    Weil selbst der einfache Zirkelschluß:

    der Innenminister, der für die innere Sicherheit in Deutschland verantwortlich ist,

    ist für die innere Sicherheit in Deutschland verantwortlich

    ihren intellektuellen Horizont offensichtlich bei weitem überschreitet.

    Damit habe ich übrigens nichts über die Intelligenz dieser Leute ausgesagt!

    Ich bin sicher, die Leser und Kommentatoren dort sind tlw. hervorragende Handwerker, Meister, können Mathe, Deutsch, Chemie, entwickeln vielleicht Motoren bei BMW oder Daimler, sind Physiker oder arbeiten in der Raumfahrttechnik.

    Hochintelligent!

    Hochintelligent, aber trotzdem dumm.

    Weil sie das Einfache nicht verstehen.

    .

    Der PI-Artikel hat über 279 Kommentare und damit zweifelsohne das Interesse vieler Leser und Kommentatoren getroffen.

    Benutzt man nun die Suchfunktion und schaut, wie häufig der Begriff „Seehofer“, also der Name des deutschen Bundesinnenministers genannt wird, so erhält man

    NULL TREFFER

    .

    (Facepalm)

    .

    Das muss man sich mal vorstellen!

    Wir reden hier von einem Volk, das die ganze Zeit behauptet, klug, fleißig, intelligent, etc. zu sein.

    Nun frage ich: wenn die Deutschen so klug sind, warum kommt dann von 279 Kommentatoren, die wiederum repräsentativ für 100.000 Leser, die wiederum repräsentativ für Millionen Deutsche sind,

    nicht ein einziger auf die Idee, mal den Namen des verantwortlichen Ministers zu nennen?

    Und die Antwort ist:

    das liegt daran, daß die Deutschen zu dumm sind zu verstehen, daß der Innenminister, der für die innere Sicherheit in Deutschland zuständig ist,

    für die innere Sicherheit in Deutschland zuständig ist.

    Da brennt bei Deutschen schon die Leitung durch, ihr Gehirn ist überlastet und sie machen dicht.

    .

    Ich habe viel mit Deutschen zu tun.

    Ich habe herausgefunden, wie Deutsche denken, bzw. wie sie zu denken glauben.

    Deutsche denken emotional, sie sind im Stadium eines Dreijährigen stehengeblieben.

    Wenn etwas Unangenehmes passiert, schauen sie nicht, wer dafür verantwortlich ist, sondern sie konstruieren nun in ihrem Gehirn irgendein Szenario, daß derjenige, den sie nicht mögen, dafür verantwortlich ist.

    Wenn also z.B. Horst Seehofer durch die Stadt ginge und allen CSU-Wählern in ihre fette, doofe, bayrische Fresse rotzen würde,

    auf wen würden sie schimpfen?

    Auf Seehofer?

    Nein, der ist ja von der CSU.

    Sie würden sich irgendwelche Szenarien ausdenken, daß in Wirklichkeit Linke, Grüne, Kommunisten, Maoisten, Russen oder sonstwer dahinter stecken, die Seehofers Tochter bedrohen oder ihn einer Gehirnwäsche unterzogen haben, so daß er so handeln musste.

    Jede noch so idiotische Phantasie ist ihnen lieber als sich damit auseinandersetzen zu müssen, daß sie gerade von Horst Seehofer angespuckt wurden, weil sie so sehr an ihrem Weltbild hängen.

    .

    Und das wiederum ist ein untrügliches Zeichen für Dummheit.

    Nicht in der Lage sein, die Wirklichkeit zu sehen, seine Freunde von seinen Feinden zu unterscheiden.

    Ich habe dann spaßeshalber in die Suchfunktion den Begriff „links“ eingegeben und erhielt etwa 44 Treffer.

    Auch für den Begriff „grün“ erhielt ich über 40 Treffer.

    Und damit ist meine These über die Denkweise von Deutschen bestätigt.

    Deutsche können nicht Denken!

    Deutsche können komplexe, schwierige Arbeiten ausführen, das stimmt.

    Aber Denken? Ne, da ist nichts zu machen.

    .

    Wenn Deutsche denken könnten und sie mit der Feststellung konfrontiert, daß an einem Wochenende in Deutschland über 10 Messerangriffe durchgeführt wurden,

    dann würde in 279 Kommentaren auch 279 Mal der Name „Horst Seehofer“ auftauchen,

    weil der nämlich als Bundesinnenminister für die innere Sicherheit verantwortlich ist und offenbar versagt oder diese Messerangriffe begrüßt.

    Daß in 279 Kommentare nicht ein einziges Mal der Name des amtierenden Innenministers genannt wird, zeigt hingegen eindeutig, daß Deutsche eben größtenteils nicht denken können und sie bereits mit der einfachen Erkenntnis:

    „Der Innenminister ist für die innere Sicherheit zuständig“

    absolut überfordert sind.

    Und die Tatsache, daß sie stattdessen anfangen, über „Linke“ und „Grüne“ zu schimpfen, offenbart weiterhin, daß sie offenbar nicht einmal den Unterschied zwischen Regierung und Opposition begriffen haben.

    Denn wie viele Ministerposten haben derzeit die Linken? NULL

    Wie viele Ministerposten haben derzeit die Grünen? NULL

    Wie können Parteien, die im Bundeskabinett nicht einmal einen Minister stellen, für die innere Sicherheit verantwortlich sein?

    .

    Die Antwort auf diese rhetorische Frage habe ich bereits oben gegeben.

    Deutsche, insbesondere deutsche Konservative, sind dumm wie ein Sack Steine und in ihrer Hirnentwicklung in etwa bei einem 3-jährigen stehengeblieben.

    Würde er wahrheitsgemäß auf diese Frage antworten, würde er einen anbrüllen:

    „WEIL ICH DIE NICHT MAG!!!“

    .

    Tja, und nun seht ihr das Dilemma.

    Das deutsche Volk ist mehrheitlich bescheuert.

    Nicht einmal die einfachsten politischen Gegebenheiten können sie verstehen und wenn man sie fragt, wen sie für verantwortlich halten, schimpfen sie genau wie Kleinkinder einfach auf denjenigen, den sie am wenigsten mögen.

    Unabhängig davon, daß derjenige überhaupt keine Macht oder Weisungsbefugnisse hat (Claudia Roth).

    Aber egal: Hauptsache mal wieder auf die „versifften Linksrotgrünen“ geschimpft, dann kann man wieder Schweinefleisch fressen, Bier saufen und hat sein Tagewerk vollbracht.

    .

    Aber das ist letztlich der Grund, warum Deutschland immer weiter verkommt.

    Weil die Verantwortlichen nicht verantwortlich gemacht werden.

    Stellt euch mal vor, wie glücklich Seehofer sein muss!

    10 Messerangriffe an einem Wochenende und er ist der Innenminister.

    Aber das Volk macht ihn nicht verantwortlich.

    Selbst beim „größten politischen Blog Europas“ kommt von 100.000 Lesern keiner auch nur auf die Idee, seinen Namen zu nennen.

    An Seehofers Stelle würde ich mich kaputtlachen über dieses idiotische Volk!

    .

    In jedem Negerstaat in der dritten Welt müsste nämlich der Innenminister aufgrund des Druckes zurücktreten, wenn auf einmal Ausländer anfangen würde, die Einheimischen anzugreifen und diese Angriffe von Woche zu Woche immer schlimmer werden.

    Die Neger können zwar nicht Mathe und auch keine tollen Motoren bauen, aber daß der Innenminister gerade Scheiße baut und gehen muss, das erkennen sie dann doch.

    Darum bin ich mittlerweile der Meinung, daß die Bezeichnung „3. Welt Drecksloch“ für Deutschland noch ein Kompliment ist.

    Denn selbst in der 3. Welt verfügen die Menschen über mehr Verstand als die Deutschen, die sich ironischerweise für die Klügsten und Besten halten…

    .

    LG, killerbee

    .

    PS

    Hat sich Seehofer eigentlich zu den Vorfällen geäußert?

    Warum wohl nicht…

    Seehofer ist nämlich im Gegensatz zu den meisten Deutschen wirklich schlau!

    .

    .


    ki11erbeeki11erbee

    0 0
  • 02/20/19--23:56: „Indirekte Herrschaft“
  • .

    .

    Hier ein Kommentar, der so erhellend bezüglich dieser Methode ist, daß ich ihn gleich zitiere:

    Bei mir auf der Arbeit verhält es sich ähnlich. Der Betriebsleiter(deutschen Blutes) hat sich einen Deutschrussen als Kettenhund zugelegt. Der Kettenhund erledigt die unangenehmen Aufgaben des Betriebsleiters und noch viel mehr. Er verhält sich im wahrsten Sinne wie eine Bestie, die für ihre Beute(Geld) alles macht.
    Der Hit ist aber, das genau das passiert was Killerbee hier gerade mal wieder super beschrieben hat.

    98 von 100 Arbeitskollegen wettern gegen den arroganten Russen, der bei ihnen nicht einmal den Lokus säubern dürfte.

    Sie schwadronieren wie dumm und naiv unser Betriebsleiter und der Chef doch sind, gerade diesem Vollidioten mit so einer Position zu bekleiden.

    Sie schnallen es einfach nicht, daß er genau deswegen auf diesen Posten gesetzt wurde.

    Der Deutschrusse ist glücklich, weil er sich als was besseres fühlt und Chef und Betriebsleiter sind glücklich, weil keiner die wahren Täter durchschaut.

    Es gibt neben mir, wirklich nur einen der dieses Spiel durchschaut hat und der ist in unserer Multikultibude ein, unglaublich aber wahr, ethnisch Deutscher.

    .

    .

    Man sollte sich klarmachen, daß Politiker völlig andere Sorgen haben als wir.

    Während wir also über Sachen nachdenken wie Kredite, finanzielle Probleme, Krankheit, unangenehme Chefs und sonstiges,

    brauchen sich Politiker aufgrund ihrer guten Versorgungslage darüber keine Gedanken zu machen.

    Was sie stattdessen umtreibt, sind andere Überlegungen.

    Wie kann ich meine Position halten, verbessern, ausbauen?

    Mit anderen Worten:

    Wie kann ich meine Herrschaft über die Menschen behaupten?

    .

    Und dann kommt man eben auf solche Prinzipien, auf solche Taktiken.

    Man tritt nicht selber in Erscheinung, sondern lässt die direkte Unterdrückung von anderen Untergebenen erledigen.

    So wie ein Schäfer die Schafe nicht selber zusammentreibt, sondern dafür seine Schäferhunde hat.

    Diese Taktik ist um so wirkungsvoller, je geringer die Schnittmenge zwischen „Schäfer“ und „Schäferhund“ ist, weil die Schafe einige Zeit brauchen, dieses Prinzip zu erkennen.

    .

    .

    Nehmen wir als Beispiel das faschistische Chile unter Pinochet.

    Er hatte eine Militärdiktatur etabliert, sein Volk und Land an die USA verraten und das Volk durch Folter und Terror („Verschwindenlassen“) beherrscht.

    Jedes Opfer und dessen Angehörige wussten, daß die Terrorbrigaden auf Anordnung von Pinochet handelten.

    Während also die Methode an sich geeignet war, um die eigene Herrschaft zu sichern, so gab es keine Möglichkeit, die Täterschaft plausibel zu leugnen.

    .

    Angela Merkel, und das ist ihre grandiose politische Leistung, hat den Faschismus dank ihrer Intelligenz auf ein neues Level gehoben.

    Die Verfeinerung ihrer Strategie besteht darin, keine staatlichen Terrorbrigaden zu benutzen, um das eigene Volk in einen leicht beherrschbaren Angstzustand zu versetzen,

    sondern sich ausländischer „Kettenhunde“ zu bedienen.

    (Keiner kommt auf die Idee, daß dieser Moslem in Wirklichkeit die Drecksarbeit für deutsche Christen macht. Am wenigsten er selber…)

    .

    Solcher, die mit den eigentlichen Herrschern keinerlei Gemeinsamkeiten haben und die noch nicht einmal selber verstehen, für wen sie eigentlich gerade ihren Terror verbreiten.

    Es gibt auch keine direkte Kommunikation zwischen der Politik und ihren Kettenhunden; also kein Brief, in dem Merkel und andere schreiben:

    „Mustafa, bitte gehe heute mit deinen Kumpels durch die Straßen der Stadt und töte Stefan Müller, der um 2.00 Uhr von der Party kommt und alleine auf den Bus wartet“

    .

    Die Kommunikation erfolgt indirekt, durch Gerichtsurteile und deren medialer Verbreitung.

    Auch wenn Deutsche in ihrer Arroganz Ausländer für dumm halten, Ausländer sind nicht dumm.

    Wenn also die Gerichte ständig argumentieren, das Opfer sei durch den Sturz auf das harte Straßenpflaster gestorben, hatte eh eine Vorschädigung der Blutgefäße, man könne bei einer Gruppe nicht den tödlichen Tritt/Schlag feststellen und müsse darum alle freilassen und daß Jugendliche eh mit Samthandschuhen angefasst werden,

    dann muss man keine Genie sein, um daraus die entsprechenden Schlußfolgerungen zu ziehen.

    Außerdem ist es den Christdemokraten egal, ob ihre Kettenhunde Stefan Müller oder Hans Meier oder Walter Schmidt totschlagen.

    Genauso, wie es den Schäfer nicht interessiert, welches Schaf von den Schäferhunden „gezwickt“ wird, solange die Schafherde in Angst und damit lenkbar bleibt.

    .

    (Immer, wenn Christdemokraten diese lieblichen Kerzen, Blumen und Skulpturen mit den „Warum?“-Schildchen an den Tatorten ihrer Söldner sehen, geht ihnen das Herz auf und sie lachen sich insgeheim einen ab. Denn offensichtlich haben die Deutschen immer noch nicht begriffen, was hier passiert. Hätten sie es begriffen, würden sie nämlich nicht so doof „Warum?“ fragen.)

    .

    Der Clou bei Merkels Methode besteht zusätzlich darin, daß sie ihre ausländischen Terroristen durch den Vorwurf des „Rassismus“ schützen kann, was z.B. bei Pinochets Terrorbrigaden nicht möglich war, weil es sich bei ihnen um Einheimische handelte.

    Wenn man also in Deutschland von Merkels ausländischen Terrorgangs angegriffen wird, dann hat man zusätzlich das Problem, von den eigenen Leuten angegangen zu werden, man sei Rassist, es seien ja nicht alle so und man verschaffe damit „den Rechten“ Stimmen.

    .

    Der weitere Vorteil besteht natürlich darin, daß Merkel um den weit verbreiteten Rassismus des deutschen Volkes weiß.

    Sie weiß, daß wenn ein Deutscher die Wahl hat, entweder auf einen Herrn Dr. Weber von der CDU zu schimpfen,

    oder auf einen kriminellen Türken, der mit 2 Frauen und 9 Kindern seit seiner Geburt von Transferleistungen lebt,

    sich der Deutsche IMMER auf den „scheiß Kuffnucken“ einschießen wird, während der christliche, deutsche Herr Dr. Weber von der CDU völlig aus seinem Blickfeld gerät.

    .

    („Scheiß Ausländer! Alle raus!!!“)

    .

    Genau das ist gewollt.

    Das deutsche Volk ist der Stier, Merkel ist der Torero und die kriminellen Ausländer sind das rote Tuch, das ständig von den Medien hin und her gewedelt wird:

    „Ali B. wieder auf Bewährung draußen“

    „King Bongo schlägt wieder zu“

    „Soviel kosten uns die Ausländer“

    „Intensivtäter schlagen wieder zu“

    „Deutsche Polizei machtlos“

    .

    (Die Deutschen sind der Stier.)

    .

    Denkt mal drüber nach.

    Denkt mal drüber nach, wie bösartig, wie intelligent, wie raffiniert und wie ausgeklügelt jemand sein muss, um das System der „indirekten Herrschaft“ derart zu verfeinern!

    Merkel bzw. die Herrschenden benutzen diese Taktik in Abwandlungen seit Jahrzehnten.

    Und obwohl es eigentlich offensichtlich ist, reagieren die meisten Deutschen noch genau so, wie mein Kommentator es im Eingangsbeispiel beschrieb.

    Sie sehen die Verbindung zwischen Chef und Vorabeiter nicht, zwischen Schäfer und Schäferhund, zwischen deutschen, christlichen Politikern und ihren ausländischen, islamischen Kriminellen.

    Sie wollen nicht wahrhaben, daß es eine Verbindung zwischen dem nach Knoblauch stinkenden Messer-Kuffnucken und dem ehrwürdigen christlichen Dr. Weber von der CSU gibt, der einen immer so seriös und vertrauenserweckend von den Wahlplakaten anlächelt.

    Also erfinden sie irgendwelche idiotischen Szenarien, daß die Politiker zu naiv, zu dumm oder zu realitätsfern seien; „die wissen gar nicht, wie es auf der Straße aussieht“.

    Fakt ist:

    die wissen sehr wohl, wie es auf der Straße aussieht,

    denn es sieht so auf der Straße aussieht, wie sie wollen.

    Und auch Merkel, die Polizisten und Richter werden nicht von ihren ausländischen Schützlingen (richtiges Wort!) bedroht und zu ihren Handlungen gezwungen,

    sondern die ausländischen Schützlinge machen genau das, was Merkel, deutsche Polizisten, Richter und sonstige Bonzen von ihnen wollen:

    ihre Herrschaft sichern.

    Klar bekommen sie dafür ein paar Brocken ab (Luxuslimousine trotz offiziellem HartzIV-Status), aber so läuft nun mal das System.

    Auch der Schäferhund, der seinen Job am besten macht, bekommt vom Schäfer bei der Fütterung einen Fleischbrocken extra.

    .

    Nur die ganz Dummen glauben, Merkel sei dumm.

    Im Gegenteil ist es die höchste Form der Intelligenz, so klug zu handeln, daß niemand den wahren Hintergrund ihrer Handlungen erkennt.

    Planvolles Handeln wie Zufall erscheinen zu lassen ist die höchste Form der Herrschaft.

    („Ach, die Merkel ist schon in Ordnung. Die kocht gerne Kartoffelsuppe. Sie ist bloß ein bisschen naiv und tollpatschig und weiß gar nicht, wie es auf der Straße aussieht.“)

    .

    LG, killerbee

    .

    PS

    Hier seht ihr eine weitere Anwendung des Prinzips:

    .

    Man setzt die gewünschte Agenda nicht direkt um, sondern über Bande.

    Was glaubt ihr, wer die ganzen Moslem-, Schwulen- und Umweltverbände steuert?

    Natürlich die Regierung.

    Die fordern immer genau das, was sie fordern sollen.

    So kann sich die Regierung als das arme Opfer hinstellen, das von bösen NGOs und naiven Richtern zu etwas ganz Schlimmem gezwungen wird, was sie gaaaaar nicht wollen!

    Was glaubt ihr, welchen Sinn die Grünen und die berüchtigte Claudia Roth haben?

    Zu Sagen haben die nämlich nichts, die sitzen in der Opposition, warum also hält man denen dauernd das Mikro unter die Nase?

    Damit sie genau das fordern, was die Regierung vorhat.

    So denken die Wähler der Regierungsparteien, die Regierung habe dem Druck der Opposition nachgegeben und werden so in ihrer Entscheidung bestärkt, die Regierungsparteien weiter zu wählen, um sie weiterhin zu stärken, damit sie sich in Zukunft vielleicht gegen die Opposition durchsetzen können.

    (LOL! „Sich gegen die Opposition durchsetzen“. Die Regierung muss sich nicht gegen die Opposition durchsetzen, sie kann regieren. Darum heißt sie so: REGIERUNG.)

    .

    .


    ki11erbeeki11erbee

    0 0
  • 02/21/19--22:12: Shithole Deutschland
  • .

    Nur zwei Meldungen.

    Erstens:

    .

    .

    Zweitens:

    .

    .

    Beweismaterial „verschwindet“ nicht in Deutschland.

    Niemals.

    Wenn Beweismaterial „verschwindet“, dann nur deshalb, weil „von oben“, also in diesem Fall vom CDU-Innenminister, angeordnet wurde, daß es verschwinden soll.

    Einfache Frage:

    Warum wohl hat ein CDU-Innenminister die Anordnung dazu gegeben?

    Weil die Täter/Kunden Verbindungen zur CDU haben.

    Man muss sich klarmachen, daß die CDU als christlich-faschistische Organisation mit genau denselben Mitteln arbeitet wie die katholische Mafia in Italien.

    Dazu gehört natürlich, kompromittierendes Material zu wichtigen Personen zu sammeln oder zu generieren, um sie so erpressen zu können.

    Insbesondere Staatsanwälte/Richter, Polizisten und Geschäftsleute.

    Es ist kein Zufall, daß auch im „Sachsensumpf“ unter einem CDU-Ministerpräsidenten (Biedenkopf) und einem CDU-Innenminister (De Maiziere) zuerst die sächsischen Justizbeamten eine Freikarte in den Kinderpuff „Jasmin“ bekommen haben, während zumindest ein Polizist für die Beschaffung der Mädchen verantwortlich war.

    Indem also Herr Reul als Innenminister von der CDU seine schützende Hand über die Kunden in diesem Kindesmissbrauchsfall hält, schulden die Kunden der CDU einen Gefallen.

    Das ist das Prinzip, so entstehen Seilschaften.

    Überall, wo die CDU/CSU ist, ist Sumpf.

    .

    .

    Zum zweiten Fall muss man eigentlich auch nicht groß etwas schreiben.

    Polizisten, die ein Jahr nach der Tat ein Fahndungsvideo der Täter veröffentlichen, die rotzen metaphorisch den Bürgern in die Fresse.

    Von ganz unten.

    Wäre das hier ein etwas zivilisierteres Land, also ein 3. Welt-Land irgendwo in Afrika, dann würden die Neger die Polizeiwache stürmen und die Polizisten zusammenschlagen.

    Da Deutschland jedoch ein 4. Welt-Shithole ist, also noch nicht einmal das Zivilisationsniveau von Afrika erreicht hat, zucken die Leute nur mit den Schultern und reden sich ein, daß es anderswo bestimmt schlimmer sei.

    .

    Deutschland, bzw. das deutsche Volk zum jetzigen Zeitpunkt vergleiche ich mit einer Person, die bis zur Unterlippe in einer Jauchegrube steht.

    Man ruft ihr zu: „Hey, du musst da nicht drinstehen! Geh doch raus!“

    Und der andere antwortet: „Ne, anderswo isses bestimmt noch schlimmer“

    Was kann schlimmer sein, als bis zur Unterlippe in einer Jauchegrube zu stehen?

    Aber naja, wenn die Deutschen meinen.

    .

    .

    Ich schließe diesen kurzen Artikel mit dem Zitat des letzten Reichskanzlers:

    Der Herrgott hat noch niemals einem Faulen geholfen, er hilft auch keinem Feigen.

    Er hilft auch keinem Volk, das sich nicht selber helfen will.

    Deutsches Volk, hilf dir selbst!

    .

    Wer nach diesen beiden exemplarischen Fällen glaubt, daß dieser Staat oder seine Bediensteten ein Interesse daran hätten, unsere körperliche Unversehrtheit zu gewährleisten, der ist zweifelsohne wahn-sinnig.

    Auch dieses Wort, „wahn-sinnig“, ist korrekt und absolut treffend.

    Es bedeutet, daß die Sinne, insbesondere der Verstand, nicht mehr normal arbeiten und die Person stattdessen unter Wahnvorstellungen leidet.

    Zum Beispiel, daß ein Innenminister, auf dessen Anordnungen hin Beweismittel zu einem Kinderschänderskandal verschwinden, an Aufklärung interessiert sei.

    Oder, daß Polizisten, die ein Jahr lang Fahndungsbilder zurückhalten, auf der Seite des Volkes stehen.

    Derjenige, dessen Verstand noch normal arbeitet, kommt dieses Land betreffend nur noch zu einem Schluß:

    .

    LG, killerbee

    .

    .


    ki11erbeeki11erbee

    0 0

    .

    (Screenshot von PI)

    .

    Deutschland hat genug Probleme.

    Wirkliche Probleme.

    Dazu zählen: korrupte Polizisten, die Kinderschänder schützen.

    Eine korrupte Justiz, die sich auf Schandurteile gegen Deutsche spezialisiert.

    Medien, die nur noch Lügen, Hetze und Propaganda verbreiten.

    Ein Bildungssystem, in dem systematisch Dummheit gefördert wird.

    Fahndungsfotos, die Monate oder Jahre nach der eigentlichen Tat veröffentlicht werden.

    Die Vergiftung unserer Lebensgrundlagen.

    Politiker, die offen den biologischen Fortbestand des deutschen Volkes ablehnen.

    Baustellen, die bloß noch dazu dienen, Steuergeld in den Rachen der Wirtschaftsbonzen zu transferieren, ohne daß eine adäquate Gegenleistung geliefert wird.

    Etc.

    .

    Überhaupt kann man sagen, daß die derzeitige BRD auf „Werten“ aufbaut, die unweigerlich den Zusammenbruch jedes Gemeinwesens bedeuten:

    Gier

    Egoismus

    Intoleranz

    Dummheit

    Neid

    Missgunst

    Lüge

    Betrug

    Verrat

    .

    Schaut euch einfach um und realisiert, was alles schief läuft.

    Und dann werdet ihr sehen, daß der Grund dafür genau in diesen „Werten“ begründet ist.

    Es gibt also durchaus genug, was man in einer Bundestagsrede thematisieren könnte und auch positive Akzente, die man setzten könnte.

    Eben z.B., daß man sich wieder auf andere Werte / Einstellungen zurückbesinnen könnte, die das Zusammenleben erträglicher machen könnten:

    Gemeinnutz ist Eigennutz

    Mut

    Ehre

    Wahrheit

    Gerechtigkeit

    .

    Nichts davon macht Bystron.

    Ich habe mir das Video von ihm übrigens nicht angeschaut.

    Mir reicht die Überschrift.

    Claudia Roth.

    Ja, die wichtigste Person in dieser Republik ist sicherlich Claudia Roth.

    Keine Weisungsbefugnisse gegenüber irgendwem, eine popelige Stimme im Bundestag, kein Ministerposten und in der Opposition.

    An der kann man sich gefahrlos abarbeiten, weil man damit den gehirnamputierten Konservativen einen Gefallen tut, die gerade mit ihrem Bier vor dem Monitor sitzen und sich darauf einen runterholen können:

    „Hahaha! Jaa! Gibs der dummen Sau! Die ist nämlich hässlich und hat ne Warze!

    Nur die Afd!“

    .

    .

    Eines muss man der AfD lassen: sie versteht es, die Emotionen ihrer Klientel zu bedienen.

    Es gibt wohl einfach einen gewissen Prozentsatz an dummen Vollidioten in Deutschland, also sagen wir etwa 80%, die nicht in der Lage sind, rational zu denken.

    Die einfach ihr ganzes Leben damit verbringen wollen, auf diejenigen zu schimpfen, die sie nicht mögen und darauf zu warten, daß jemand sie rettet.

    Genau das ist die Aufgabe der AfD.

    Auf Claudia Roth schimpfen und mit zweideutigen Sprüchen („Einwanderung braucht klare Regeln“) zu suggerieren, daß man die Sorgen dieser Leute ernst nimmt, obwohl man sie in Wirklichkeit verachtet und nur ihre Stimmen will.

    .

    Übrigens: nicht genug, daß der gehypede Bystron (der sieht für mich irgendwie so aus wie Jens Stoltenberg von der NATO) sich an dem toten Pferd „Claudia Roth“ abarbeitet,

    es ist auch bemerkenswert, was er ihr denn konkret vorwirft:

    Mit den Mullahs im Iran paktiert zu haben!

    .

    Oha!

    Auweia!

    Wirklich, unverzeihlich.

    Die Mullahs im Iran!

    Was sagt denn diese dumme Sau Bystron dazu, daß die CDU/CSU/SPD/FDP mit den Kopfabschneidern aus Saudi-Arabien paktieren?

    Die schon seit Jahren Krieg gegen Jemen führen?

    .

    Aber da hält dieser Widerling von der AfD natürlich schön sein Maul.

    Nein, die Saudis sind in Ordnung, sind ja die besten Freunde von Israel.

    Nur der Iran, gegen den muss man als „Philosemit“ ständig hetzen, um einen evtl. Krieg gegen „die Mullahs“ vorzubereiten.

    .

    Wirklich: die AfD ist eine Partei für die Mülltonne.

    Nur verkommenes Verräter-Geschmeiß im Vorstand, das auf Bildzeitungsniveau gegen die Länder hetzt, die als nächstes auf der „To Do Liste“ von USA und Israel stehen.

    Und ist es nicht bezeichnend, daß sowohl die AfD als auch die Grünen, CDU, CSU und SPD im Bezug auf Venezuela dieselbe Meinung vertreten?

    Wenn jemals eine demokratische Militärdiktatur in Deutschland entstehen sollte, so könnte deren erste Aufgabe darin bestehen, all die Leute dorthin zu schicken, wo ihre wahre Loyalität ist.

    Die Transatlantiker in die USA,

    die AfD nach Israel.

    Bystron kann sich ja beschneiden lassen und dann im israelischen Parlament gegen „die Mullahs“ hetzen, während sich Deutschland um die dringenderen Probleme im eigenen Land kümmern kann.

    .

    LG, killerbee

    .

    PS

    Ich kann es nun nicht mehr mit meinem Gewissen vereinbaren, weiter zur Wahl der AfD aufzurufen.

    Was ist denn die AfD?

    Eine Partei, die Claudia Roth doof findet, mehr für die deutschen Bonzen tun will und ansonsten die Interessen Israels in Deutschland vertritt.

    Braucht kein Schwein, sowas; davon haben wir schon mehr als genug.

    Nach dem Prinzip „Balance of Power“ sollte man derjenigen Partei die Stimme geben, die sicher die 5%-Hürde schafft und von allen Feinden der schwächste ist.

    Ich glaube, ich werde bei der nächsten Wahl wieder „Die Linke“ wählen.

    Bundeskanzlerin Wagenknecht… das hätte was!

    Kröten schlucken muss man bei jeder Wahl und da erscheint mir mittlerweile „Die Linke“ als die kleinste.

    Wer jetzt sagt: „Aber die Linke hasst das deutsche Volk und will es vernichten!“,

    dem kann ich entgegnen: „Ja, genau wie die AfD“.

    Und wer mir sagt, daß bei den Linken nur Lumpen und Verräter sitzen, dem kann ich auch da entgegnen: „Ja, genau wie in der AfD“.

    Vielleicht fragt ihr euch, warum man dann überhaupt wählen gehen sollte?

    Nun, weil der Nichtwähler die größte Kröte frisst.

    Denn seine Enthaltung wird nicht als Protest, sondern als „mir egal“ gewertet.

    Als Parabel:

    Wenn ihr in einem Restaurant nur die Wahl zwischen einer Erbsensuppe und Hundscheiße habt, was würdet ihr wählen?

    Ich würde die Erbsensuppe nehmen.

    Denn was glaubt ihr, wird der Koch dem Gast servieren, der sagt: „Ist mir egal“?

    Das Problem im jetzigen System ist leider, daß die Nichtwähler nicht als Protest eingerechnet werden und entsprechend viele Plätze im Parlament leer bleiben,

    sondern daß einfach die prozentuale Verteilung der Wähler extrapoliert wird.

    Wenn also bei der nächsten Bundestagswahl 80 Millionen Wähler aus Protest zuhause bleiben und nur noch 100 Leute zur Wahl gehen, die alle ihr Kreuz bei der CDU machen, dann bricht nicht etwa das System zusammen, sondern man hat im Bundestag 100% CDU-Leute sitzen, die einfach weiter regieren wie vorher.

    Es gibt keine „Mindest-Wahlbeteiligung“ und Leute, die zur Nichtwahl aufrufen, sind grundsätzlich als Agenten des Systems zu sehen.

    Denn die Idioten gehen immer wählen und wenn die Unzufriedenen „aus Protest“ zuhause bleiben, führt das nur dazu, daß die Idioten keinerlei Gegenstimmen fürchten müssen.

    .

    .


    ki11erbeeki11erbee

    0 0

    .

    LINK

    .

    LG, killerbee

    .

    .


    ki11erbeeki11erbee

    0 0
  • 02/25/19--02:16: „Freedom and Democracy“
  • .

    .

    Diese Gegenüberstellung bringt den Charakter des Christentums und des Kapitalismus auf den Punkt.

    Kapitalismus lebt davon, Sachen/Völker zu zerstören, zu versklaven, ihre Ressourcen zu stehlen.

    Kapitalismus ist die perpetuierte Krise, vor allem in den USA, wo der militärisch-industrielle Komplex die größte Wirtschaftsmacht hat und darum Kriege braucht.

    Das Christentum in seiner jetzigen Form ist die ideale Ergänzung zum Kapitalismus, denn es ist eine „jenseitige“ Religion.

    „Sorge nicht jetzt für Gerechtigkeit, das macht später Gott beim jüngsten Gericht“

    „Wehre dich jetzt nicht, im Himmel wirste belohnt“

    „Sei nicht traurig, daß es dir jetzt schlecht geht, im Paradies gehts dir besser“

    Etc.

    .

    Das Christentum hat den lebenden Menschen nichts zu bieten.

    Zumindest nicht in der Form, wie es jetzt ausgelegt wird.

    Auch ich habe lange gebraucht, bis ich die Punkte verbunden habe und feststellte, daß es keine Koinzidenz, sondern Kausalität ist, daß ausgerechnet die schlimmsten Phasen der Menschheit mit der Herrschaft des Christentums übereinstimmen.

    Also nicht:

    „Im Mittelalter waren die Lebensbedingungen in Europa hart und zufällig hatte das Christentum genau zu dem Zeitpunkt seine größte Macht“

    sondern

    WEIL das Christentum soviel Macht hatte, waren die Lebensbedingungen hart für die Menschen.

    .

    .

    Auch die größten Massaker der Geschichte, z.B. Magdeburg im 30-jährigen Krieg, Dresden im 2. Weltkrieg, Hiroshima und Nagasaki… immer waren es Christen.

    Die Ausrottung der nordamerikanischen Indianer: Christen.

    Und wenn sie dann ihren Machtbereich ausgedehnt haben, bricht nicht etwa Wohlstand für alle aus, sondern dann beginnt der Beutezug.

    Das Gold, die Ressourcen, das Land wandern in den Besitz der christlichen Oberschicht, während alle anderen verarmen.

    Gerade der letzte Artikel zeigt deutlich, daß Christen, vor allem deutsche Christen, neben den christlichen Angelsachsen (ethnisch auch Germanen) die schlimmste Plage auf diesem Planeten sind.

    Es reicht ihnen nicht, daß die Situation schlimm ist.

    Sie setzen sich nicht zusammen und überlegen, wie man etwas besser machen kann.

    Nein, ihre ganzen Überlegungen sind darauf ausgerichtet, wie sie noch mehr Elend für andere und noch mehr Reichtum für sich selber generieren können.

    Als wenn das HartzIV-System nicht schon schlimm genug wäre, als wenn die Löhne noch nicht tief genug wären… nein, man muss das System so „reformieren“, daß es für die Betroffenen nicht besser, sondern noch schlechter wird.

    .

    (Ratet mal, welche Konfession Herr Müntefering hat!)

    .

    Man wird unschwer leugnen können, daß die größten Verschlimmerungen in Deutschland während Merkel passierten, mit Gauck als Bundespräsident.

    Merkel ist eine Pfarrerstochter.

    Gauck ist selber Pfaffe.

    Und die derzeitige Politik findet die größte Unterstützung bei den Kirchen; denkt an ihre Aktionen: lautes Glockenläuten während Demos, Licht ausschalten, das „Flüchtlingsboot“ in der Kirche oder Papst Franziskus, der jungen, gesunden, gut gekleideten „Flüchtlingen“ die Füße wäscht.

    Die „Lifeline“ mit ihrem satanischen Kapitän (man schaue sich nur sein Gesicht an) wird von der Kirche unterstützt.

    Es ist also wieder kein Zufall, daß ausgerechnet jetzt, in dieser Konstellation, die größte Verschlechterung für das Volk resultiert, während umgekehrt natürlich die deutsche, christliche Elite ein Leben in absoluter Sorglosigkeit und im Wohlstand führt.

    („Na, ist das nicht ein Land, in dem WIR gut und gerne leben?“)

    .

    Christentum ist die Religion für Sklaven, die Religion der Zerstörung, die Religion, die aus Menschen dummes, duldsames Vieh macht.

    Es ist auch kein Zufall, warum die Japaner trotz ähnlicher Situation wie Deutschland (2. Weltkrieg verloren, kein Friedensvertrag, US-Basen im Land, Besatzungszustand) trotzdem in einem lebenswerteren Land leben; es gibt in Japan

    weniger als 1% Christen!

    Klar, auch dort benehmen sich die US-Soldaten auf Okinawa wie der Abschaum, der sie sind.

    Aber wenigstens sind die Japaner so ehrenhaft und sprechen das offen aus.

    Würde hier in Deutschland ein US-Soldat eine Deutsche vergewaltigen und töten, würde das Merkelregime vermutlich einen Deutschen beschuldigen, bei ihm Beweise platzieren und die Bild-Zeitung würde dabei mithelfen.

    So ehrlos und verkommen ist die Regierung dieses Volkes.

    Achja, ich habe noch eine wichtige Person im Merkel-Regime vergessen, die auch absolut exemplarisch ist:

    Herr Seibert, dessen Aufgabe es ist, als Sprecher der Regierung („Saurons Mund“) die Dogmen/Wahrheiten zu verkünden, die das Volk gefälligst zu glauben hat.

    Was für eine Konfession hat Seibert nochmal?

    Richtig.

    Und zwar nicht einfach so, sondern er wurde zuerst evangelisch getauft und ist dann erst nachträglich als Erwachsener zum Katholizismus konvertiert.

    (Katholisch aus Überzeugung. Die ideale Religion für Berufslügner, Kinderschänder und andere Verbrecher: einfach am Sonntag zur Beichte laufen und die Weste ist wieder weiß)

    .

    LG, killerbee

    .

    .


    ki11erbeeki11erbee

    0 0
  • 02/26/19--00:46: Webasto Standheizungen
  • .

    .

    LINK

    .

    Es gibt wirklich eine Konstante in der deutschen Geschichte.

    Und zwar die, daß aufgrund des naiven, gutmütigen und dummen Charakters des deutschen Volkes die deutschen Bonzen dazu ermutigt werden, die Grenzen immer weiter auszutesten.

    Die Verschlechterung in diesem Land erfolgt also immer dadurch, daß reiche Deutsche den Hals nicht vollkriegen können.

    Egoismus und Gier sind die wahren Triebkräfte des Verfalls.

    Überlegt mal:

    Warum wurde HartzIV eingeführt?

    Weil reiche Deutsche noch mehr bei Lohnkosten sparen wollten und ein Druckmittel gegen die Arbeiter generieren wollten (Sanktionen, Auflösung von Versicherungen, etc.)

    .

    Warum krähen die deutschen Bonzen seit Jahren, Deutschland müsse mehr Ausländer ansiedeln?

    Weil durch das Lohndrücken im selben Maße der Binnenkonsum, also der Umsatz wegbricht. Also musste man Ausländer ansiedeln, die den Konsumwegfall der verarmten Deutschen durch steuerfinanzierten Konsum kompensieren.

    .

    (Als Merkel 2015 die Siedlungspolitik massiv forcierte, unter Missachtung von dutzenden nationalen Gesetzen und auch internationalen Abkommen, wie haben die deutschen Wirtschaftsverbände darauf reagiert? Mit Kritik oder mit Lob? Das verrät die wahren Drahtzieher. Wenn der Staat nur noch die Interessen einer kleinen, verbrecherischen Clique von Superreichen vertritt, dann nennt man das Staatlichen Monopolkapitalismus oder ganz einfach: Faschismus)

    .

    Warum verhätschelt die deutsche Justiz/Politik besonders kriminelle Ausländer?

    Weil das ihre Waffen gegen das eigene Volk sind.

    Es fällt einem anfangs instinktiv schwer, einen ungebildeten, kriminellen, islamischen Messer-Türken als Werkzeug eines gut gebildeten deutschen Christen mit blonden Haaren und blauen Augen zu begreifen, aber immer mehr Menschen verstehen, was hier passiert.

    Wenn man also die ganzen „Warum?“-Schildchen, die an den Tatorten von Vergewaltigungen und Morden aufgestellt werden, rational beantworten wollte, so würde man sagen:

    Das Opfer musste leiden/sterben, weil reiche Deutsche noch reicher werden wollen und sie ihren Reichtum nur dann unbeschwert genießen können, wenn die übrigen Deutschen sich abends nicht mehr auf die Straßen trauen.

    .

    .

    Ich komme also wieder zurück auf das Bild des Toreros.

    Das deutsche Volk ist der Stier.

    Die deutsche Oberschicht, die dem Stier die Speere in die Seite rammt, ist der Torero.

    Das rote Tuch sind die islamischen, kriminellen Ausländer, über die man sich gerne aufregt, weil es einfach Spaß macht, über „scheiß Kuffnucken“ zu schimpfen, die „nach Knoblauch stinken“ und „alles in den Arsch geschoben bekommen“.

    .

    Was sind in diesem Zusammenhang PI, Oliver Flesch, „tagesschlau“ und die ganzen anderen „alternativen Medien“?

    Ich würde sie vergleichen mit Taschenlampen, die ständig auf das rote Tuch leuchten, um es so noch „interessanter“ für den Stier zu machen und seine ablenkende Wirkung zu verstärken.

    „Da! Guck mal! Claudia Roth hat aber gesagt!“

    „Und wieder: Islam!“

    „Sure 08/15 ist ganz schlimm!“

    „Wieder eine vergewaltigt. Bestimmt Moslem!“

    „Wieder einer totgeschlagen. Verdammter Islam, verdammte Claudia Roth!“

    „Islam!“

    „Verdammte 68er Maoisten…“

    „Sozialismus!“

    „Aber auch: Islam!“

    „Claudia Roth ist doohoof, Claudia Roth ist doohoof!“

    .

    („Kuck ma da! Islam!“)

    .

    Im Grunde geht es bei den alternativen Medien nicht um Aufklärung, sondern um Schutz der deutschen Verantwortlichen.

    Sie liefern den Unzufriedenen ein Ziel, auf das sie gerne und wirkungslos schimpfen können.

    Solange man das rote Tuch für das größte Problem hält und immer wieder mit Scheuklappen darauf losgeht,

    kann der Torero dem Stier weiter ungefährdet die Lanzen in den Körper rammen.

    Solange man verängstigt zuhause sitzt, um die Gesundheit seiner Kinder fürchtet und das Jobcenter die Sanktionspeitsche schwingt,

    kommt kein Arbeiter auf die Idee, den deutschen Personalchef oder die deutsche Personalchefin bei webasto als die eigentlichen Ausbeuter, Feinde und Ursache der Verschlechterung zu erkennen.

    .

    LG, killerbee

    .

    .


    ki11erbeeki11erbee

    0 0

    .

    (Dauer: 2:28 Min)

    .

    Hervorragendes Video!

    Klar, seinen Soldaten gegenüber, die eher simpel gestrickt sind und auf das Ausführen von Befehlen gedrillt sind, muss man in einfachen Worten die Wahrheit sagen.

    Alles andere verstehen sie nicht.

    .

    LG, killerbee

    .

    .


    ki11erbeeki11erbee

    0 0

    .

    .

    Während die Kameras laufen, vertreten US-Amerikaner und Russen entgegengesetzte Standpunkte im Bezug auf Venezuela und werfen sich gegenseitig Lügen vor.

    Sind die Kameras nicht auf sie gerichtet bzw. wähnen sie sich unbeobachtet, sieht man, daß sie hinter den Kulissen dicke Freunde sind und sich sogar Küsschen geben (als Nikki Haley noch für die USA in der UN saß):

    .

    .

    Mal ne Frage nebenbei:

    Haltet ihr Putin für dumm?

    Haltet ihr Putin für jemanden, der einfach nur so rumlabert, ohne daß seine Worte eine Bedeutung haben?

    Oder glaubt ihr, Putin ist nicht in der Lage, seine eigene Muttersprache zu beherrschen?

    .

    OK, niemand von uns denkt irgendetwas davon; wir wissen, daß Putin hochintelligent aber zugleich undurchsichtig ist und seine Worte wohlüberlegt wählt.

    Es gibt etwas, was mir seit Jahren bei Putin auffällt, nämlich wie er die USA bezeichnet, wenn er von ihnen redet.

    Er benutzt immer denselben Begriff:

    „Unsere amerikanischen Partner

    .

    Warum benutzt er dieses Wort?

    Warum sagt er nicht einfach „Die US-Amerikaner“, ohne irgendeinen Zusatz?

    Sicher nicht, weil er dumm ist, sondern weil das die Wahrheit ist.

    Putin gibt also für jeden, der genau hinhört, den wahren Charakter der russisch-amerikanischen Beziehungen an; es handelt sich offenbar um eine Partnerschaft.

    Aber Partnerschaft wofür?

    Was ist das gemeinsame Ziel, das sowohl Russland, als auch die USA eint?

    Es muss ein gemeinsames Ziel geben, denn sonst wären die beiden Länder keine Partner.

    .

    Und da fällt mir wieder das denkwürdige Zitat ein:

    „Das Hirn des Monsters, das versucht die Menschheit zu versklaven, ist zionistisch,

    sein Herz sind die Nachfahren der Kreuzfahrer Europas.

    Sein rechter Arm sind die USA, sein linker Arm ist Russland.“

    .

    (Wenn mich nicht alles täuscht, sind auf den blauen Kutten in Gold die Freimaurer-Symbole Zirkel und Winkelmaß aufgebracht. Hat eigentlich Russland jemals die offizielle Darstellung der Ereignisse vom 11. September angezweifelt?)

    .

    LG, killerbee

    .

    .


    ki11erbeeki11erbee

    0 0
  • 02/27/19--13:44: JAfD? KAfD!
  • .

    .

    Mitleser schreibt:

    Heidenheim – „Meuthen hat uns der Antifa vor die Füße geworfen und uns zum Freiwild erklärt!“ Mit diesen Worten macht die AfD-Abgeordnete Christina Baum ihrem Ärger über den unglücklich verlaufenden Landesparteitag der baden-württembergischen AfD Luft. Die Gründerin von „Kandel ist überall“ und Initiatorin des „Stuttgarter Aufrufes“ war zusammen mit anderen Parteimitgliedern des nationalkonservativen Lagers vom neugewählten Vorsitzenden Bernd Gögel als „Schädlinge“ – sprich Ungeziefer – bezeichnet worden, dass vom „Kammerjäger“ beseitigt werden müsse.

    Mehr noch bringt die Zahnärztin der Satz des AfD-Bundesvorsitzenden Meuthen in Rage der laut JF folgenden Wortlaut hat: „Wer hier seine gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit ausleben möchte, dem sage ich ganz klar: Sucht euch ein anderes Spielfeld für eure Neurosen!“

    „Mit dem Ausdruck – gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit – hat Meuthen einen Kampfbegriff der Linken verwendet. Damit hat er uns zum Freiwild erklärt. Allein aus Sicherheitsgründen ist das ein Skandal.“ Sie und ihre Mitstreiter waren auf Demonstrationen immer wieder von gewalttätigen Linken bedroht, blockiert und angegriffen worden. „Man will uns rausekeln“, sagt die Frontfrau von „Kandel ist überall“ resigniert.

    In der Tat belässt es die Partei nicht nur bei Verbalattacken.

    So wurden mit einem internen Spionagenetzwerk engagierte Mitglieder, die zum Beispiel der Identitären Bewegung nahestehen und auf einer Demo gesichtet wurden, fotografiert und verloren nach einem Jahr ihre Mitgliedschaft.

    Quelle:
    Jouwatch

    https://www.journalistenwatch.com/2019/02/26/afd-parteitag-bawue/

    Ich sah dieser Tage ein Video von Meuthens Rede, in der er irgendeinen Stuss bzgl. eines „abstrusen Geschichtsbilds einiger Mitglieder“ absonderte, welches in der AfD nichts zu suchen hätte.

    Mit anderen Worten sollte dies etwa so viel heißen wie:
    „Unsere Eltern- und Großeltern waren widerliche Judenmörder und wir lassen uns unseren Schuldkult nicht nehmen. Wer etwas anderes denkt, soll die Partei verlassen“.

    Bezeichnend: Es gab mächtig viel Applaus dafür.

    Die AfD ist mit Systemlingen durchsetzt, ist halt so.
    Sie ist nur noch eine KAfD (Keine Alternative für D)

    .

    .

    Ich sehe die AfD mittlerweile auch als KAfD, sie ist keine Alternative, sondern eine neoliberale, kapitalistisch-faschistische Bonzentruppe, die die Ausbeutung des deutschen Volkes weiter vorantreiben und mit ein bisschen „Moslembashing“ die konservativen Idioten von den Stammtischen abholen will.

    Ansonsten frage ich mich, wozu sie eigentlich explizit eine „JAfD“ gründen will?

    Es gibt meiner Meinung nach schon genug Parteien, denen das Wohlergehen der Juden offensichtlich ein Herzensanliegen ist, da braucht man keine weitere.

    .

    .

    Hat Gauland nicht auch sinngemäß gesagt, daß es die Pflicht der Deutschen sei, für jüdische Interessen zu leben, zu arbeiten, zu kämpfen und notfalls auch zu sterben?

    Warum redet Gauland nicht für sich alleine; soll er doch für die Juden in den Krieg ziehen!

    Warum sollte ich so dumm sein, AfD zu wählen, wenn es im Endeffekt doch dasselbe wie SPD, CDU, CSU, Grüne oder Linke ist?

    .

    Besser, diese Partei verschwindet schnellstmöglich im Orkus; egal ob „AfD“ oder „MAfD“ oder „JAfD“ oder was für einen Buchstaben auch immer sie sich noch vor ihren dämlichen Parteinamen setzen wollen.

    Das Ganze hat ja mittlerweile schon komödiantische Züge angenommen, so wie die „Judäische Volksfront“ oder die „Volksfront von Judäa“…

    Können ja nach Israel auswandern, wenn sie Juden so mögen.

    Aber ich befürchte, die Juden wollen dieses Pack auch nicht;

    man liebt zwar den Verrat, aber nicht den Verräter!

    .

    LG, killerbee

    .

    .


    ki11erbeeki11erbee

    0 0

    .

    .

    Sicherlich habt ihr schon von dem Fall gehört, daß der Bürgermeister der Stadt Ahlen, Herr Dr. Berger, aufgrund von Steuerschulden einer Familie einfach deren Hund pfändete und ihn bei ebay versteigern ließ.

    PI berichtet weiter:

    „Die 2015 gespürte Energie des bereitwilligen Willkommens wandelte sich 2016 in integrative Kraft“, jubelte er [Herr Dr. Berger] 2017 in einer Neujahrsansprache über seine Stadt des „solidarischen Miteinanders“.

    Es gab 30 Kurse für 800 Geflüchtete u.a. im Talentcampus.

    .

    Wer weiß, wieviel Euros für die Kurse fließen (sicher 1.000 Euro pro Monat und Teilnehmer), der weiß auch, daß die Stadt Ahlen nicht wegen ein paar Hundert Euros einen Hund pfänden muss.

    Ich nenne derartiges Verhalten „Benehmen nach Gutsherrenart“.

    Es ist durchaus kein Spaß, wenn ich schreibe, daß die Christen Deutschland zurück ins Mittelalter katapultieren wollen.

    Vielleicht erinnert ihr euch, daß Deutschland damals über das komplizierte „Lehenssystem“ wie ein Flickenteppich aussah, total zersplittert, mit Dutzenden Fürstentümern, die sich alle ihren Untertanen gegenüber benahmen wie der Sonnenkönig und über sie verfügten wie über Leibeigene.

    Auch wenn das Lehenssystem so natürlich nicht zurückkehrt, die Einstellung dieses Herrn Dr. Berger zu seinen Bürgern und deren Eigentum weist frappierende Ähnlichkeit mit mittelalterlichen Zuständen auf.

    Offensichtlich sieht er sich als „Bürgermeister“ nicht in der Pflicht, in demokratischer Weise die Wünsche seiner Mitbewohner umzusetzen und die Stadt zu einem schönen Lebensraum zu machen,

    sondern in Gutsherrenart wähnt er sich als „Stadt-Herrscher“, der über Leben und Eigentum (inkl. Haustiere) seiner Untergebenen herrscht und entscheidet, als seien sie sein Privatbesitz, seine Sklaven, bloße Objekte seiner Herrschaft.

    .

    Man sagt:

    „Wenn Du Dich zum Schaf machst, frisst Dich der Wolf“,

    und natürlich stimmt das.

    Das Problem in Deutschland derzeit besteht darin, daß die verkommensten Subjekte die Machtpositionen besetzen und sich untereinander decken: Kirche, Justiz, Polizei, Politik, Geheimdienste, Medien.

    Welche objektive Möglichkeit hätte denn die Familie, diesem Staat gegenüber nicht wie ein Schaf aufzutreten?

    Tatsache ist, daß dieser Staat hier über Jahrzehnte, Jahrhunderte die Bürger wirklich zu Schafen gemacht hat, indem er ihnen stückweise die Rechte nahm, bis sie gar nichts mehr dürfen.

    Man kann gepfändet werden, man kann enteignet werden, die Kinder können ins Jugendheim verschleppt werden und es gibt nichts, was man dagegen tun kann.

    Denn es findet sich immer ein Richter, der das Vorgehen der Obrigkeit für rechtens erklärt, eine Zeitung, die Lügen über den Sachverhalt verbreitet, einen Gerichtsvollzieher, der „nur seinen Job macht“, eine Bank, die einem das Konto kündigt und ein 12-köpfiges SEK, das einem nachts um halb 4 die Tür eintritt und die Wohnungseinrichtung demoliert.

    Und es gibt tatsächlich NICHTS, was man dagegen tun kann.

    Die einzige Möglichkeit, diesem verkommenen Staat zu entkommen, besteht darin, nach seinen Regeln zu spielen und ihm keine Vorwände zu liefern.

    Ansonsten bleibt bloß die Flucht ins Exil.

    .

    Wie gesagt: Deutschland ist verkommen, weil eine verkommene Elite hier das Sagen hat, über alle Machtmittel verfügt und das Volk entweder desinteressiert, dumm, machtlos oder genauso verkommen ist.

    Ich sage es ungern, aber mit „demokratischen“ Mitteln ist hier nichts mehr zu machen.

    Das einzige, wie man hier binnen weniger Monate wieder einen lebenswerten Staat errichten könnte, wäre mit einer kompromisslosen, aber dennoch gerechten Militärdiktatur.

    Logisch: wenn eine Gruppe über alle bewaffneten Organe (Polizei, Geheimdienste, Militär) verfügt, dann muss die Gegenseite auch darüber verfügen, ansonsten ist der Kampf von Anfang an aussichtslos.

    Also entweder putscht eines dieser Organe, was ich nicht glaube, oder es betritt ein anderer „Spieler“ das Spielfeld, welcher ebenfalls über bewaffnete Truppen verfügt, die den deutschen zumindest ebenbürtig, bestenfalls jedoch meilenweit überlegen sind.

    Und dann kann das Aufräumen beginnen.

    Es geht jetzt nicht darum, massenhaft irgendwelche CDU-Politiker oder Pfaffen zu foltern, zu exekutieren oder „Verschwinden zu lassen“, wie sie selber es gerne machen.

    Auf dieses Niveau sollte man nicht fallen, sondern man muss Unrecht mit Recht beantworten, also im konkreten Fall:

    Ein Offizier nimmt sich 20 Mann mit Gewehren und schlägt im Ahlener Rathaus auf.

    Er geht zum Empfang: „Bitte sagen Sie Herrn Dr. Berger und seinem Vize, daß wir sie sprechen wollen. Unverzüglich.“

    Die beiden werden kommen.

    Man geht in ein Zimmer und sagt: „Herr Dr. Berger, bitte machen Sie Ihre Anordnungen den Hund betreffend rückgängig!“

    Herr Dr. Berger wird es machen.

    Nachdem er die Anrufe getätigt hat, sagt man: „Herr Dr. Berger, vielen Dank für Ihre Kooperation. Wir hoffen, daß Sie sich in Zukunft anständig benehmen und keine ähnlichen Entscheidungen mehr treffen.

    Falls doch, werden Sie Ihres Amtes enthoben, sämtliche Pensionsansprüche verfallen und Ihr Vize bekommt den Posten.

    Guten Tag.“

    .

    So geht das.

    Es ist alles einfach, wenn man Macht hat, wenn man dem Gegenüber demonstriert „Wir können auch anders“

    Hätte Herr Dr. Berger in meinem fiktiven Beispiel nicht kooperiert, geht der Offizier einfach zu ihm und verpasst ihm eine Backpfeife, daß die Brille fliegt.

    Stammelt er dann etwas von „Anwalt“, bekommt er noch eine gescheuert.

    Danach sitzt er bloß noch da und heult.

    Man muss nicht massenhaft Menschen töten, um sie zu beherrschen oder eine Verhaltensänderung zu erreichen.

    Man muss ihnen nur zeigen, daß man es problemlos könnte und ihnen zugleich glaubhaft machen, daß man dies nicht will, wenn der andere kooperativ ist.

    .

    Tja, das ist nur eine Phantasie.

    Aber ich sage euch, daß diese Phantasie, dieser Weg, der einzige ist, wie man ohne Blutvergießen, nur mit ein paar Backpfeifen und Drohgebärden, binnen weniger Monate wieder alles korrigieren kann.

    Aber es braucht eben Macht.

    Ohne Macht für die Anständigen wird es hier von Tag zu Tag schlimmer, weil keiner den Verkommenen Einhalt gebieten kann.

    Ich vergleiche Deutschland im Moment mit einem Körper, in dem die einzelnen Zellen sich nicht mehr dem Gemeinwohl unterordnen, sondern ihre eigene Agenda verfolgen, sich egoistisch verhalten.

    Nennt man: KREBS

    Beim Krebs gibt es auch nur wenige Ergebnisse:

    a) es gelingt den gesunden Abwehrzellen, die Krebszellen zu vernichten

    b) es gelingt dem Körper irgendwie, den Krebs abzukapseln

    c) jemand kommt von Außen mit dem Messer und schneidet ihn raus

    .

    Falls weder a), b) oder c) passiert, wird der Krebs einfach weiterwuchern und dabei letztlich den ihn versorgenden Organismus töten.

    Der Krebs stirbt dann zwar auch, aber das ist ja kein Trost für den Patienten.

    .

    Was in der Medizin gültig ist, gilt eben auch für ein Volk, in dem Teile des Volkes nur noch ihre eigenen Interessen (ewiges Wachstum, genau wie beim Krebs!) verfolgen.

    Der jetzige Kurs kann nur im Zusammenbruch des Staates enden, wenn nicht von Innen oder Außen gegengesteuert wird.

    Der Vorteil, den wir im Staat haben, ist Einsicht.

    Die Körperzellen verfügen über keinerlei Intelligenz und spulen nur ihr Programm ab.

    Vielleicht würden Krebszellen sich anders verhalten, wenn man ihnen sagt, daß der Tod des Organismus zugleich ihren eigenen Tod bedeutet?

    Es besteht also Hoffnung für die Politiker zu erkennen, daß sie im selben Moment, in dem sie ihr Volk und diesen Staat hier zerstört haben, sie auch keinerlei Macht und Lebensgrundlage mehr für sich selber haben.

    Denn wer sollte sie nehmen, wohin können sie gehen, wer sollte freiwillig Verräter versorgen?

    Die USA haben kein Interesse, eine von der Leyen, eine Göring-Eckardt oder einen Scholz zu versorgen, nachdem sie ihren Job in Deutschland getan haben.

    Die USA brauchen Verräter in ihren Kolonien, sie brauchen keine Verräter bei sich selber!

    Oder würdet ihr euch freiwillig lebendige Krebszellen in euren Körper injizieren?

    .

    LG, killerbee

    .

    .


    ki11erbeeki11erbee

    0 0

    .

    (Dauer: 3:20 Min)

    .

    Dieses Video bitte mit Vorsicht anhören.

    Darin wird viel Wahres gesagt, aber es wird vom Ersteller durch bestimmte Einblendungen impliziert, daß primär“die Juden“ hinter allem stecken.

    Das ist falsch.

    Es sind primär die eigenen Leute, die das Volk ausbeuten, ohne daß eine „jüdische Verschwörung“ dahinterstehen würde.

    Oder glaubt ihr, z.B. die Hartz-IV-Gesetzgebung stammt von Juden?

    Oder der Webasto-Chef, der seine Stammbelegschaft nun billiger als Leiharbeiter ausbeuten möchte, habe dazu Anordnung von einem Juden bekommen oder sei selber einer?

    Es gibt genügend egoistische Arschlöcher im eigenen Volk, die zwanglos den status quo erklären.

    .

    (Gier und Ausbeutung sind keine spezifisch jüdischen Eigenschaften, sondern in jedem Volk zu finden)

    .

    Begriffe werden oft falsch benutzt bzw. in sie wird etwas hinein-interpretiert, was sie gar nicht aussagen.

    Zum Beispiel der Begriff der „Herrenmenschen“ ist meines Wissens nach nie von Hitler benutzt worden; ebensowenig der Begriff „Untermenschen“.

    Es handelt sich bei der Ideologie des National-Sozialismus einfach um den Gedanken, daß das Volk sich wie eine Volks-Gemeinschaft verhält, in der Gemeinnutz über Eigennutz steht, weil Gemeinnutz letztlich auf Eigennutz hinausläuft.

    Das Volk sollte also im Großen so organisiert sein wie eine gesunde Familie im Kleinen.

    Zwar hat dort jedes Mitglied, vom Säugling bis zur Großmutter, andere Fähigkeiten und entsprechend andere Aufgaben, aber dennoch ist das übergeordnete Prinzip, daß das Wohl der Familie die Handlungen bestimmt.

    Es ist in einer gesunden Familie auch niemand weniger wert als der andere, sondern jeder wird trotz seiner Unterschiede als gleichwertig wahrgenommen.

    Selbst die Großmutter, die jetzt nicht mehr in der Lage ist, körperlich zu arbeiten und einen Beruf auszuüben, verdient Achtung, denn ihre Leistung liegt in der Vergangenheit und sie kann immer noch ihr Wissen weitervermitteln.

    .

    .

    Das inhärente Problem einer Gemeinschaft besteht natürlich darin, daß es ein „Wir“ und ein „Ihr“ gibt.

    Der Vater in der Familie benutzt das verdiente Geld, um seine Familie zu versorgen.

    Nicht den Nachbarn unter oder über ihm, nicht die armen Neger in Afrika und auch nicht die Pinguine in der Antarktis.

    Das können Idioten ihm natürlich als „Rassismus“ auslegen, aber es ist kein Rassismus.

    Man kann halt nicht jeden versorgen und zuerst kommt immer die eigene Familie.

    .

    Überträgt man diese Denkweise auf eine national-sozialistische Gesellschaft, so kann man auch ihr vorwerfen, daß sie „rassistisch“ sei, denn im national-sozialistischen Deutschland war natürlich das Wohl des deutschen Volkes die übergeordnete Maxime.

    Nicht das Wohlergehen der Massai, der Mongolen, der Juden, der Franzosen oder der Engländer.

    Gut, eigentlich sollte das kein Problem sein, denn es wäre verlogen zu behaupten, daß diese Völker sich bei ihrer Politik darüber Gedanken machen, ob es den Deutschen dabei gut geht!

    Wenn also die französische Regierung zuerst das Wohl Frankreichs und des französischen Volkes im Sinn hat, ebenso jedes andere Volk auf der Erde ebenfalls zuerst seine eigenen Interessen vertritt,

    dann kann es aber auch kein Verbrechen sein, wenn in Deutschland dasselbe passiert.

    .

    Der einzige Unterschied zwischen Deutschland und den anderen Völkern bestand darin, daß Deutschland nach dem verlorenen 1. Weltkrieg unter der Knute der Siegermächte stand und darum nicht mehr Politik für sich selber machen sollte, sondern nur noch für die Interessen der Sieger.

    Man wollte mit Deutschland quasi ein Nutztier schaffen, das sich die ganze Zeit darum Gedanken machen sollte, daß es seinen Ausbeutern gut geht.

    Indem nun unter Hitler die Idee des National-Sozialismus, also der „Volksgemeinschaft“ Form annahm, endete zwangsläufig die Ausbeutung.

    Denn nun standen die Siegermächte nicht mehr einem zersplitterten Volk gegenüber, das in einzelne Klassen und Partikularinteressen gegliedert war,

    sondern einer Gemeinschaft, die sich gegenseitig half und unterstützte.

    .

    Ein weiterer wichtiger Punkt, warum der National-Sozialismus von anderen Systemen bekämpft werden musste, war seine Vorbildfunktion.

    Sowohl Feudalismus, Kapitalismus und Kommunismus sind letztlich nur verschiedene Ausprägungen faschistischer Herrschaftssysteme, die in Form einer Pyramide aufgebaut sind:

    oben hat man diejenigen, die vom leistungslosen Einkommen leben; sei es, weil sie Zinsen/Dividende, also Kapital haben, weil sie Grundbesitz haben oder weil sie Macht haben.

    Darunter kommen die Institutionen, die ihre Macht sichern: einerseits die dahinterstehenden Ideologien wie Christentum, Hinduismus, etc. und andererseits die Armee/Polizei/Justiz, die die Bevölkerung zur Not mit Waffengewalt unterdrückt.

    Und ganz unten dann die Arbeiter, die ihr Leben lang arbeiten können, aber dennoch nie zu Besitz kommen.

    .

    (Diese Pyramide zeigt nicht nur das kapitalistische, sondern auch das kommunistische und das feudalistische System. Lediglich die Bezeichnungen variieren.)

    .

    Der National-Sozialismus war anders.

    Er war die bisher einzige bekannte Gesellschaftsform, in der nicht mehr nur der Lebensstandard einer privilegierten Bevölkerungsschicht im Mittelpunkt stand, sondern der Staat sich ebenso darum bemühte, für ALLE eine Verbesserung der Verhältnisse zu erschaffen.

    Eigentlich eine simple Idee.

    Aber gefährlich, denn wenn die Arbeiter in Frankreich, England, Russland, den USA sehen würden, daß die ganzen Gewinne nicht unbedingt beim Chef landen müssen, sondern man sie auch unter der Belegschaft verteilen kann, so daß es möglichst vielen Leuten gut geht, kommen sie natürlich auf die Idee, dasselbe zu fordern.

    Immer wieder lese ich, daß die „Kraft durch Freude“-Kreuzfahrtschiffe, die deutschen Arbeitern für kleines Geld schöne Ferien ermöglichten, in England ein striktes Anlegeverbot hatten.

    Ich kann das nicht bestätigen, aber halte es für absolut plausibel.

    Man stelle sich vor, wie ein englischer Hafenarbeiter, der sein Leben von einem Hungerlohn fristet, mit einem deutschen Arbeiter ins Gespräch kommt und ihn fragt, wie er sich denn diesen ganzen Luxus leisten könne.

    Der deutsche Arbeiter sagt: „Na, das zahlt uns der Staat!“

    Und der englische Arbeiter fragt sich dann: „Wenn das kleine Deutschland, ohne Kolonien es schafft, seinen Arbeitern einen solchen Lebensstandard zu ermöglichen, warum müssen dann wir englischen Arbeiter, die die ganze Welt beherrschen, so miserabel leben?“

    .

    Sozialismus funktioniert.

    Aber er funktioniert nur, wenn man diejenigen egoistischen Elemente im eigenen Volk in die Schranken weist, die immer wieder mit Wühlarbeit versuchen, ihren eigenen Profit auf Kosten anderer zu mehren.

    („Pfui! Das ist gegen die Freiheit!“)

    .

    Und man muss sich darüber im Klaren sein, daß ein funktionierender, sozialistischer Staat rigoros von anderen Staaten mittels Sanktionen und zur Not mit Krieg bekämpft wird; siehe Kuba, Libyen, Venezuela, Syrien, etc.

    Frau Göring-Eckardt hat also Recht, wenn sie sagt, daß die Nationalsozialisten für die Zerstörung der Frauenkirche in Dresden verantwortlich sind.

    Wäre Deutschland nicht national-sozialistisch geworden, sondern hätte sich weiterhin von den Siegermächten ausbeuten lassen wie in der Zeit vor 1933, hätte auch niemand Dresden bombardiert.

    .

    LG, killerbee

    .

    .

     


    ki11erbeeki11erbee

    0 0

    .

    .

    Vor Kurzem haben Wissenschaftler ein Experiment gemacht, dessen Ausgang keinen von uns überraschen sollte.

    Dazu haben sie Leuten aus verschiedenen Teilen des politischen Spektrums völlig erfundene Meldungen vorgelegt und diese sollten dann daraufhin beurteilt werden, ob es sich bei ihnen um die Wahrheit oder um „Fake News“ handelt.

    Das Ergebnis war wenig überraschend.

    Jeder hielt genau die Meldungen für wahr, die seinem Weltbild entsprachen und diejenigen für falsch, die nicht mit den eigenen Paradigmen übereinstimmten.

    .

    Das ist auch der Grund, warum blogs im Grunde nichts ändern und ihre Leserzahl irgendwann stagniert.

    Man liest in seiner Freizeit nicht irgendwas, sondern das, was einem Spaß macht.

    Und es macht eben am meisten Spaß zu lesen, daß man Recht hat.

    .

    Wenn also Menschen alle nur an ihren eigenen Meinungen festhalten und aus dem Medienangebot nur diejenigen Medien „konsumieren“, die die eigene Meinung bestätigen, wie ist dann Änderung oder Aufklärung möglich?

    .

    Zuerst sollte man sich klarmachen, daß es von der Persönlichkeit und der Intelligenz des Gegenübers abhängt.

    Der Idiot, dessen ganze Quellen die Bildzeitung und die Nachrichten sind, und der den Rest seines Tages mit Fußball, Fernsehen und Saufen verbringt, ist von Vornherein ein verlorener Fall.

    Und zwar in doppelter Hinsicht.

    Erstens setzt Aufklärung INTERESSE voraus und wer sich für nichts interessiert, der wird nichts hinterfragen, kein Quellenstudium betreiben, nichts lesen, nichts schauen.

    Wenn ihr euch die Mühe macht, so einer Person einen Zettel in die Hand zu drücken, mit einem Dutzend Links zu wikipedia, metapedia, Dokus, etc.,

    wird derjenige euch nett anlächeln und den Zettel zuhause wegschmeißen.

    Schade um die schöne Zeit!

    Und selbst wenn man es euch gelänge, einen derartigen Menschen zum Nachdenken zu bewegen, was habt ihr davon?

    Er wird dann zwar vielleicht ein oder zwei Positionen von euch übernehmen, aber bleibt ansonsten weiterhin der Bild-Zeitung treu, schaut brav Fernsehen und verbringt seine Zeit weiter mit Fußball und Saufen.

    Was wollt ihr mit so einem Penner in eurem erweiterten Bekanntenkreis?

    Ist doch nur peinlich.

    .

    Nehmen wir aber an, wir haben es mit einem anständigen, kritischen, gebildeten und neugierigen Menschen zu tun, der es wert wäre, aufgeklärt zu werden.

    Was macht man da?

    Nun, vielleicht sollte man sich dazu erinnern, wie die Aufklärung bei einem selber ablief.

    Man hatte Paradigmen im Bezug auf bestimmte Themen.

    Dann, auf einmal, kam eine Person und brachte sie ins Wanken, indem sie einfach sagte: „Das stimmt nicht, in Wahrheit ist es soundso“.

    Was macht man?

    Man lacht ihn aus!

    „Haha, bist Du doof, das weiß doch jeder, daß es so ist!“

    .

    Es vergehen, Wochen, Monate.

    Und irgendwann, wenn man es gar nicht ahnt, kommt man mit anderen wieder auf das besagte Thema zu sprechen.

    Plötzlich ist da wieder so einer, der exakt dieselbe Meinung vertritt wie der Außenseiter beim letzten Mal.

    Und nun?

    Vielleicht lacht man wieder.

    Aber man lacht erstens leiser und im Hintergrund ist da eine Stimme, die sagt: „Hmm, vielleicht ist da doch was dran?“

    .

    Wenn man dann interessiert ist, beginnt man im Internet zu suchen, nach anderen Quellen und irgendwann kommt man dann zum Schluß, daß die beiden Außenseiter wirklich Idioten sind, oder aber, daß sie doch die besseren Argumente auf ihrer Seite haben.

    Das heißt also im Klartext:

    Wir Menschen als soziale Wesen neigen dazu die Meinungen zu vertreten, die auch in der Mehrheit sind.

    Je häufiger diesen Meinungen jedoch von verschiedenen Menschen widersprochen wird, desto mehr nehmen die Zweifel zu.

    .

    Der Knackpunkt ist hierbei, daß es verschiedene Menschen sein müssen!

    Es bringt also nichts, wenn man selber immer wieder auf jemanden einredet, den man überzeugen will, sondern derjenige muss von vielen verschiedenen Personen dasselbe hören, um ins Zweifeln zu kommen.

    Wenn ihn das Thema wirklich interessiert, wird er sich an euch erinnern und nachfragen.

    Wenn er nicht nachfragt, hat es ihn sowieso nicht interessiert oder er ist noch nicht soweit.

    .

    Daraus folgt also sogleich die Strategie der Aufklärung.

    Auf Leute einzureden und ihnen immer wieder dasselbe zu erzählen, ist kontraproduktiv.

    Es reicht, einmal die Wahrheit zu sagen.

    Fragt der andere nach, gut.

    Lacht der andere euch aus: auch gut, dann geht man halt weiter.

    Entweder er kommt in Zukunft auf euch zu, oder eben nicht.

    .

    Man sollte sich übrigens auch keinen Illusionen hingeben:

    die meisten Menschen wollen einfach nur Recht haben.

    Ihnen zu widersprechen wird also keine Denkprozesse in Gang bringen, sondern im Gegenteil bloß dafür sorgen, daß ihr von eurer Umgebung gemieden werdet.

    Am besten ist also, man hält einfach seinen Mund und hört sich an, was andere erzählen.

    Wenn sie Recht haben, kann man ihnen Recht geben.

    Wenn sie Unsinn erzählen, kann man kurz seine Gegenposition klarmachen.

    Sieht der andere es ein, gut.

    Sieht er es nicht ein, ist er entweder zu blöd oder zu stur und es ist unklug, seine Zeit mit Blöden oder Sturen zu vergeuden.

    Man geht dann einfach weiter.

    .

    Übrigens, dieses Prinzip, daß man etwas dann für wahr hält, wenn möglichst viele Leute unabhängig voneinander dasselbe behaupten, machen sich natürlich die Medien zunutze.

    Die Täuschung besteht dabei darin, daß sie eben nicht unabhängig voneinander sind, sondern alle vom Regime kontrolliert werden.

    Sprich:

    wenn sowohl Bild, Focus, Welt, FAZ, Spiegel, taz, heute und tagesschau dasselbe behaupten,

    dann denkt ein naiver Mensch, daß es stimmen muss, weil ja so viele Medien alle zum selben Ergebnis gekommen sind.

    Wir hingegen wissen, daß die gleichlautenden Meinungen nichts mit dem Wahrheitsgehalt zu tun haben, sondern bloß eine Folge davon sind, daß alle Medien unter derselben Knute stecken und dieselbe Agenda vorantreiben.

    Es ist also Aufgabe der „Medienvielfalt“, den Menschen falsche Mehrheitsverhältnisse vorzutäuschen und sie hoffen so, daß ihre Leser dem Herdentrieb folgen und nicht weiter hinterfragen.

    Wer jedoch erst einmal das System begriffen hat, der ist für diese Art der Manipulation verloren und glaubt den Medien gar nichts mehr.

    Ein guter Hinweis auf einen anständigen Menschen ist also heutzutage, daß er keinen Fernseher mehr besitzt und sich keine Tageszeitungen oder Journale kauft.

    Umgekehrt ist das Lesen der Bild-Zeitung oder sonstiger Regionalblättchen von vornherein ein Ausschlußkriterium.

    .

    LG, killerbee

    .

    PS

    Ich werde das Artikelschreiben in Zukunft etwas einschränken; u.a. aus genau den im Artikel angegebenen Gründen.

    Euch brauche ich nicht aufzuklären und wenn mir jemand nicht zustimmt, kann ich auch nichts daran ändern, indem ich den 20. Artikel zu dem Thema schreibe.

    .

    .


    ki11erbeeki11erbee

    0 0
  • 03/03/19--23:14: Die OSZE und Racak
  • .

    .

    Das erste Opfer im Krieg ist immer die Wahrheit.

    LINK

    .

    Besonders bemerkenswert ist eigentlich die Rolle der OSZE.

    Man neigt dazu, internationalen Organisationen eher Glauben zu schenken, weil man sie für unparteiisch hält.

    Großer Fehler.

    Zeigt sich immer wieder, auch was die UN, Unicef, das Rote Kreuz, Blauhelme, Amnesty International, Ärzte ohne Grenzen und dergleichen angeht.

    Je älter man wird, desto mehr erkennt man, daß die Welt auf Lügen aufgebaut ist.

    Und diejenigen, die am lautesten schreien, daß sie die Wahrheit wissen, sind die größten Lügner.

    .

    LG, killerbee

    .

    .


    ki11erbeeki11erbee

older | 1 | .... | 104 | 105 | (Page 106) | 107 | 108 | newer