Quantcast
Are you the publisher? Claim or contact us about this channel


Embed this content in your HTML

Search

Report adult content:

click to rate:

Account: (login)

More Channels


Showcase


Channel Catalog



Channel Description:

Sapere aude! Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!

older | 1 | .... | 97 | 98 | (Page 99) | 100 | 101 | .... | 108 | newer

    0 0

    .

    (Dauer 43:48 Min)

    .

    Dieses Interview und auch viele andere machen deutlich, daß es nichts mehr zu bereden gibt.

    Es gibt keine Konversation zwischen einem hungrigen Wolf und einem friedlichen Lamm,  und wenn der hungrige Wolf es zu einem „Gespräch“ einlädt, dann nur darum, um es in eine Falle zu locken.

    Das ganze Gespräch war eine Falle, es war eine Art Tribunal, bei der Berry Kosky 43 Minuten lang Zeit hatte, Nikolai Nerling mit Lügen und Dreck zu bewerfen und ihn vor allen Leuten anzuklagen.

    Der Volkslehrer hat sich freiwillig zu diesem Tribunal begeben, aber nochmal:

    es gibt nichts mehr zu bereden!

    Es gibt keine Argumente, keine Fakten, kein Statement, welches Herrn Kosky dazu hätte bringen können, seine Meinung über Nikolai Nerling zu ändern.

    Höchstens, wenn er unter Tränen abgeschworen und sich ihm zu Füßen geworfen hätte, seine Hände geküsst und ihn um Verzeihung angefleht hätte, dann vielleicht.

    So aber:

    welchen Sinn macht es, wenn zwei Leute, die völlig verschiedene Interessen haben, miteinander reden?

    Ist für mich Zeitverschwendung.

    .

    Ich habe das Video nur so lange geschaut, wie es für mich erträglich war und das war genau bis Minute 1:43.

    Denn die Einleitung zu diesem Interview war:

    „Herr Nerling, sie agitieren fast täglich mit selbst produzierten Videos auf ihrem youtube-Kanal gegen den Staat, Regierung, Ausländer und gegen alles, was politisch linker ist als Sie.

    Was ist ihre Motivation hierfür?“

    .

    Mal im Ernst: was gibt es denn da noch zu reden?

    Das ist der Moment, wo ein Mensch mit Selbstachtung aufsteht und geht.

    Denn bereits zu diesem Zeitpunkt ist völlig offensichtlich, wer mir da gegenüber sitzt und was seine Motivation ist.

    .

    Man sieht hier übrigens ein ganz wichtiges Prinzip aus der Psychologie: der Anfang und das Ende einer Sendung sind am wichtigsten; sie bleiben haften.

    Indem nun Herr Kosky die Einleitung formulieren darf, wird genau das vorgegeben, was beim Zuschauer hängen bleiben wird:

    der VL agitiert, er ist gegen den Staat, er ist gegen die Regierung und er ist gegen Ausländer

    Punkt.

    Und alles, was Herr Nerling im Anschluß auf diese Anklagen sagen kann, sind Richtigstellungen, Verteidigungen, Erklärungen,

    denen aber keiner mehr zuhört!

    .

    Was jemand zuerst hört, das bleibt hängen.

    Was der andere dazu sagt, wie er sich rechtfertigt, interessiert keinen.

    Drehen wir den Spieß mal um!

    Stellen wir uns vor, wir würden mit denselben perfiden Methoden ein Interview mit Herrn Kosky machen, wie würde das aussehen?

    Ich würde die Anmoderation etwa so gestalten:

    „Herr Kosky, Sie gehören einem Staat an, der sich auf geraubtem Gebiet befindet, Sie unterdrücken und ermorden täglich palästinensische Frauen und Kinder, Sie verteidigen einen Staat, der nicht besser, sondern vielleicht sogar noch schlimmer ist als das damalige Apartheids-Regime in Südafrika.

    Schämen Sie sich eigentlich nicht?“

    .

    Was glaubt ihr, würde Herr Kosky oder jeder Jude machen, dem man in einem Interview zuerst so eine Frage stellt?

    Genau: aufstehen und gehen.

    .

    LG, killerbee

    .

    .


    ki11erbeeki11erbee

    0 0

    .

    (Dauer: 44 Sekunden, gefunden bei vitzli)

    .

    Das obige Video ist sehr gut, denn es zeigt eine Situation, die nun fast jedem fast überall so passieren kann.

    Die deutschen „Christen“ haben massiv seit 2015 bevorzugt kriminelle Subjekte in Deutschland angesiedelt und deutsche Richter/Polizisten haben ihnen seitdem klar gemacht, daß sie hier absolute Narrenfreiheit genießen.

    Wir haben es hier also mit dem historisch einmaligen Phänomen zu tun, daß die Elite eines Landes (die Bonzen aus Wirtschaft, Politik und Medien) Krieg gegen ihr eigenes Volk führt und kriminelle Ausländer als Söldner einsetzt.

    Die dahinter stehende Logik ist klar:

    a) die meisten Leute sehen die Verbindung zwischen kriminellen Negern/Moslems und deutschen Christen nicht, weshalb sie zwar auf die Kriminellen schimpfen, aber nur schwer erkennen, daß sie im Auftrag von Deutschen handeln

    b) nur die Verwendung krimineller Ausländer als Söldner ermöglicht es, Leute, die gegen den Terror aufstehen, als „Rassisten“ zu brandmarken

    .

    (Die Polizei als Exekutive der deutschen Elite setzt kriminelle Ausländer und die Antifa als Kettenhunde gegen das eigene Volk ein. Die Justiz und die Medien unterstützen sie natürlich dabei.)

    .

    Vielen Dank an alle Wähler von CDU/CSU/SPD/FDP/Grünen/Linken und allen Nichtwählern, die sich entschieden haben, aus Deutschland ein kriminelles 4. Welt Scheißloch zu machen.

    Aber hey: Hauptsache ist doch, daß es der Wirtschaft gut geht und die Wirtschaft kann gar nicht genug von diesen Leuten haben.

    Schließlich machen die Neger in obigem Video genau das, was die deutsche Elite von ihnen will: das deutsche Volk terrorisieren und dezimieren.

    .

    LG, killerbee

    .

    .


    ki11erbeeki11erbee

    0 0

    .

    .

    Die CSU-Fraktion hat den Sanktionen gegen Ungarn zugestimmt.

    .

    Mehr muss man nicht wissen.

    Alles, was im EU-Parlament sitzt und sich irgendwie „christlich“ nennt, ist über alle Maßen verkommen.

    Da gibt es keinen einzigen mehr, der auch nur noch einen Funken Anstand besitzen würde, sondern da hat sich über Jahrzehnte der gesamte korrupte und kriminelle Abschaum Europas angesammelt.

    Und der schlimmste kommt dabei leider aus Deutschland.

    .

    Als wenn die Verkommenheit der „christlichen“ Deutschen nicht schon schlimm genug wäre, kommen dazu auch noch Lügen und Heuchelei.

    In der Beziehung macht der CSU auf der ganzen Welt niemand etwas vor.

    Die CSU hat es perfektioniert, ihre Wähler seit Jahrzehnten zu betrügen, aber pünktlich zu den Wahlen werden die Lederhosen ausgepackt und man macht wieder einen auf „volksnah“, indem man ein paar Sprüche auf Stammtischniveau ablässt, Bier aus einem großen Krug säuft und Schweinshaxen frisst.

    So sollen die Wähler den Politikern „vergeben“ und ihnen erneut ihre Stimme schenken, denn eigentlich sind die Verräter ja „welche von uns“.

    .

    Mit dem Internet ist es möglich, diesen simplen Trick zu durchschauen.

    Jetzt ist es möglich, die Politiker nicht mehr nur aufgrund ihrer Aussagen, sondern wirklich aufgrund ihrer Taten zu messen.

    Taten, das sind Abstimmungen.

    .

    Ich frage darum ganz einfach:

    Wie ist es möglich, daß die CSU sich angeblich für das Volk, seine Interessen, seine Sicherheit, etc. einsetzen will,

    aber zugleich Sanktionen gegenüber Ungarn zustimmt, welches wirklich die Interessen seiner Bürger vertritt?

    .

    Die CSU, das sind Lügner.

    „Christliche“ Bayern, überwiegend katholisch.

    Irgendetwas hat es mit dem katholischen Glauben auf sich, daß er das widerlichste Geschmeiß anzieht; warum sonst wäre der Regierungssprecher Steffen Seibert, der evangelisch aufwuchs, sonst im Jahr 2007 freiwillig zum Katholizismus konvertiert?

    Warum ist die italienische Mafia katholisch?

    Warum sind so viele Kinderschänder katholisch?

    Es muss daran liegen, daß man im Katholizismus seine Sünden beichten kann und sie einem vergeben werden, was es sonst bei keiner anderen Religion gibt.

    So jemand wie Seibert, der morgens aufsteht und dann bis zum Schlafengehen nichts anderes macht, als Leute anzulügen, würde normalerweise irgendwann durchdrehen und an seinen Lügen ersticken.

    Indem er aber katholisch ist, geht er wohl jedes Wochenende zur Beichte, betet 3 Vaterunser und sein Gewissen ist wieder blütenweiß, weil ihm ja vergeben wurde.

    .

    .

    Doch zurück zur CSU.

    Die ist schlicht unwählbar.

    Wenn sie wirklich die Interessen der Deutschen vertreten wollte, hätte sie auch keine Probleme, mit der AfD zu koalieren.

    Da sie dies kategorisch ausschließt, ist das der Beweis dafür, daß sie gar kein Interesse an einem Stopp der Siedlungspolitik hat.

    Die CSU ist ganz verschlagen: da sie der „Juniorpartner“ der CDU ist, kann sie sich quasi als „Opposition innerhalb der Regierung“ aufspielen, die zwar gerne die Interessen des Volkes vertreten würde, aber dann leider, leider doch immer von der großen CDU überstimmt wurde.

    Fakt ist:

    Die CSU hat nie gegen die CDU gestimmt!

    Sie tut immer nur so, als wäre sie dagegen, stimmt aber dann doch einstimmig dafür.

    Es sind einfach Lügner und nur die Dümmsten haben das bisher noch nicht gemerkt.

    Das Abstimmungsverhalten im Bezug auf Ungarn im EU-Parlament macht das mehr als deutlich.

    Es wird Zeit, daß sich die Bayern aus ihrem korrupten und verfilzten Sumpf erheben und das geht am einfachsten über Wahlen.

    Einfach zur Wahl gehen und dann sein Kreuz bei der AfD machen.

    Und sich nicht von den Lügen der feisten Bonzen täuschen lassen.

    Allein darum ist es sinnvoll, die AfD zu wählen; es geht um die personelle Schwächung von Netzwerken, darum, daß CSU-Leute ihren Posten verlieren und auf einmal mit anderen Parteien koalieren müssen.

    Um Änderung zu erzeugen, braucht es Druck und Druck erzeugt man am leichtesten über Angst.

    Solange die Politiker wissen, daß die Wähler zwar mosern, aber am Ende doch wieder ihr Kreuz bei den Etablierten machen oder sie durch Wahlenthaltung unterstützen, haben sie keine Angst und alles geht weiter wie bisher.

    Darum:

    Wir gehen wählen!

    Nie wieder CDU, nie wieder CSU, nie wieder SPD!

    .

    LG, killerbee

    .

    PS

    Es gibt auch noch andere, tiefer liegende Gründe, warum kein anständiger Mensch die CSU wählen darf.

    Ich meine damit das Verhalten der Unionsfraktionen im Bezug auf z.B. den Krieg in Syrien, wo in den letzten Jahren zigtausende Unschuldige insbesondere durch das Wirken der CDU/CSU ermordet wurden.

    Selbst jetzt, nachdem jeder wissen kann, daß es sich bei den Giftgasanschlägen immer um Inszenierungen westlicher Geheimdienste handelte, um danach Angriffe der verkommenen vier (USA, GB, F, D) zu legitimieren,

    überlegen die „christlichen“ Fraktionen, nach einem „Giftgasanschlag“ in Idlib Syrien mit Maschinen der Bundeswehr zu bombardieren!

    KARMA kann warten, aber irgendwann schlägt es zu.

    Das, was das deutsche Volk bei anderen gutheißt und unterstützt (z.B. Palästina und Syrien), wird ihm irgendwann selber widerfahren.

    Denn mit welchem Gericht ihr richtet, werdet ihr gerichtet werden, und mit welchem Maß ihr meßt, wird euch gemessen werden.

    Darum finde ich es übrigens auch so verlogen, wie manche Konservativen einerseits die deutschen Söldner der Bundeswehr in Afghanistan, Mali, Syrien, Irak, etc. bei Besatzungsaufgaben unterstützen, aber sie andererseits darüber jammern, daß Deutschland nicht souverän sei.

    Solange deutsche Soldaten dabei helfen, andere Länder/Völker zu unterdrücken, hat kein Deutscher das Recht, sein Drecksmaul aufzumachen und darüber zu schimpfen, daß Deutschland besetzt ist.

    Erst wenn die Deutschen selber sich anständig verhalten, also die Souveränität anderer Völker respektieren (Syrien, Irak, Afghanistan, etc.), haben sie das moralische Recht dazu, für sich selber ebenfalls die Souveränität zu verlangen.

    Vorher nicht.

    Denn mit welchem Gericht ihr richtet, werdet ihr gerichtet werden,

    und mit welchem Maß ihr meßt, wird euch gemessen werden.

    .

    .


    ki11erbeeki11erbee

    0 0
  • 09/17/18--00:04: Ein Volk, das sich…
  • .

    … Dämonen als Führer wählt, sollte sich nicht wundern, wenn es zum Teufel geht.

    .

    .

    LG, killerbee

    .

    .


    ki11erbeeki11erbee

    0 0
  • 09/17/18--04:53: Maaßen und das Karma
  • .

    (Hans-Georg Maaßen)

    .

    Die Machtergreifung Angela Merkels fällt auf einen ganz genau bestimmbaren Termin:

    den 4. November 2011.

    Das war der Tag, an dem ein Wohnmobil in Flammen aufging und eine Wohnung in Zwickau gesprengt wurde.

    Im Wohnmobil fand man die Leichen von Uwe Mundlos und Uwe Böhnhardt, angeblich die Dienstwaffen von Michele Kiesewetter und ihrem Partner.

    Im Brandschutt von Zwickau fand man eine Ceska mit Schalldämpfer, die angeblich für die „Dönermordserie“ benutzt wurde.

    .

    Das war Merkels Putsch.

    Es ist davon auszugehen, daß Uwe Mundlos, Uwe Böhnhardt und Beate Zschäpe in Wirklichkeit V-Leute des Verfassungsschutzes waren, deren Aufgabe darin bestand, die rechte Szene auszuhorchen.

    Das ist der Grund, warum sie direkt nach dem „Abtauchen“ bei einem V-Mann unterkamen.

    Das ist der Grund, warum sie echte falsche Papiere hatten; also Papiere mit falscher Identität, die aber von staatlichen Behörden (Bundesdruckerei) ausgestellt wurden.

    Das ist der Grund für ihr Überwachungsequipment.

    Das ist der Grund, warum sie 13 Jahre (!!!!) im „Untergrund“ lebten, aber niemand wirklich ernsthaft nach ihnen suchte.

    Erst als die beiden Uwes tot waren und Zschäpe im Gefängnis saß, entblödete sich das Regime nicht, auf einmal „Fahndungsplakate“ quer durch die Republik zu tapezieren, so daß sich jeder die Gesichter der 3 bösen Neonazi-Terroristen einprägen konnte.

    .

    (Zwei sind tot, eine sitzt im Knast. Was gibts da zu fahnden?)

    .

    Gehen wir also davon aus, daß Mundlos, Böhnhardt und Zschäpe für den Staat arbeiteten und mit der Dönermordserie nichts zu tun hatten, wofür auch die Beweislage spricht (keine objektiven Spuren, keiner hat sie an einem Tatort gesehen, DNA der Täter weist keine Übereinstimmungen mit dem Trio auf).

    Dann gibt es nur ein mögliches Szenario:

    Das faschistische CDU/CSU/FDP-Regime, welches 2011 regierte, hat die beiden Uwes ermorden lassen und bei ihnen die Beweise platziert, um sie posthum als Täter für diverse Verbrechen darzustellen.

    Und natürlich geschah das mit Wissen des Verfassungsschutzes, denn wenn die These stimmt, daß es sich bei den Dreien um V-Leute handelte, so werden die wahre Aktenberge über deren Tätigkeiten haben, die unter anderem auch Alibis für die Dönermorde beinhalten.

    Wer z.B. auf einem Rechtsrock-Konzert in Brandenburg herumspitzelt, der kann nicht gleichzeitig in Nürnberg einen Türken erschießen.

    Das ist der wahrscheinlichste Grund, warum so viele Akten beim Verfassungsschutz (angeblich) geschreddert wurden: nichts soll und darf darauf hinweisen, daß die drei in Wirklichkeit für den Staat arbeiteten.

    .

    Indem Frau Merkel also mittels Polizei/Geheimdiensten die Lüge „NSU“ in die Welt setzte, führte dies zu einer Polarisierung der Elite.

    Nehmt an, ihr seid Mitarbeiter des Verfassungsschutzes, auf mittlerer Ebene.

    Natürlich wisst ihr, daß es keinen „NSU“ gab und natürlich wisst ihr, daß Merkel Mist erzählt.

    Ihr habt jetzt genau zwei Möglichkeiten:

    Schnauze halten und mitspielen.

    Oder versuchen, die Wahrheit zu verbreiten.

    .

    Nun, die meisten würden sich für die erste Variante entscheiden, denn wie kann man die Wahrheit verbreiten, wenn einem keiner zuhört?

    Es ist auch nicht augeschlossen, daß Merkel ihre Geheimdienste losschickt um das Leck zu stopfen, sprich: Selbstmord mit 3 Schüssen in den Hinterkopf; als Nachricht an andere.

    Der einzige, der damals die Macht hätte, Merkels Lüge auffliegen zu lassen, war der Verfassungsschutz oder ganz dicke Hunde wie der Generalbundesanwalt.

    Aber die taten es nicht, sondern deckten sie und erzählten selber Lügen (z.B. die „Rußlungenlüge“, um den angeblichen Selbstmord der beiden Uwes zu bestätigen).

    .

    .

    Ihr seht: um einen Putsch durchzuziehen, braucht ihr keine Panzer, ihr braucht keine Gewalt, ihr müsst nicht 3 Wolkenkratzer in die Luft sprengen und 4 Flugzeuge entführen.

    Es reicht, eine Lüge zu erzählen.

    Eine offensichtliche Lüge.

    Schon wird sich die Gesellschaft in zwei Lager spalten:

    Diejenigen, die die Lüge unterstützen.

    Diejenigen, die die Lügen bekämpfen wollen.

    Die ersten werden vom Regime belohnt und machen einen Karrieresprung.

    Die zweiten werden aussortiert, kaltgestellt, ermordet.

    Schon hat man es geschafft, eine Verschwörung umzusetzen, mit Tausenden, mit Hunderttausenden Beteiligten, ohne daß man sich mit ihnen absprechen müsste.

    Und irgendwann ist die Zahl derer, die von der Lüge profitieren, größer als die Zahl derer, die ein Interesse an der Wahrheit haben.

    Von da an wird es ein Selbstläufer, denn nun kostet es das Regime weniger Mühe, eine profitable Lüge aufrecht zu erhalten, als eine unangenehme Wahrheit zu verbreiten.

    Zumal nun jeder Profiteur auch im Eigeninteresse alles tun wird, um die Verbreitung der Wahrheit zu bekämpfen, weil die Lüge ja die Basis seines Profites ist.

    Überlegt nur, wie viele Leute von der „NSU“-Lüge profitiert haben und wie tief sie fallen würden, wenn die Wahrheit ans Tageslicht käme!

    .

    Kommen wir nun zu Hans-Georg Maaßen.

    Zugegeben: er war nicht Präsident des Verfassungsschutzes, als der „NSU“ kreiert wurde; das war Heinz Fromm.

    Aber Hans-Georg Maaßen wurde am 1.August 2012 Nachfolger von Heinz Fromm und vertrat beim ersten Bundestags-NSU-Untersuchungsausschuß die Bundesregierung, also ihre Lügen.

    Hätte Maaßen damals nicht die Lügen von Merkel verteidigt, sondern mit 10 Leuten eine Pressekonferenz gegeben, die die Wahrheit gesagt hätte, wäre Merkel natürlich politisch mausetot gewesen und hätte evtl. sogar das Land verlassen müssen.

    So gesehen war es also Maaßen, der durch sein Verhalten die Macht Merkels ausgebaut hatte und ihrer Verschwörung zum Sieg verhalf.

    Tja, und nun wird Maaßen ein Opfer derjenigen Frau, der er überhaupt erst zu ihrer Macht verholfen hat.

    Bei der Entlassung Maaßens muss ich an einen Spruch aus der französischen Revolution denken:

    „Die Revolution frisst ihre eigenen Kinder.“

    Oder anders:

    Maaßen wird ein Opfer der Lüge, die er mithalf in die Welt zu setzen.

    .

    .

    Bei PI fand ich einen interessanten Kommentar, nämlich daß Maaßen angeblich ein Buch plant, wo er die Wahrheit zum NSU schreiben möchte.

    Ich zitiere den Kommentator:

    mir ist heute durch gestochen worden, dass VfS Chef Maaßen angeblich bereits an einem Buch schreibt: „NSU Fälschung und Wahrheit“. Antifa Zeckenschiss soll angeblich das „NSU Video“ erstellt haben mit Unterlagen und Bildern die von Behörden stammen

    .

    Kann da etwas dran sein?

    Absolut.

    Denn es gibt eine ganz entscheidende Szene beim sogenannten „NSU“-Bekennervideo, bei dem ein echtes Tatort-Foto eingearbeitet wurde:

    Dieses wird unter anderem als Beweis dafür gesehen, daß der/die Macher des Bekennervideos entweder die Täter waren oder aber mit ihnen in Kontakt standen.

    Nun der Knackpunkt:

    Auch die Polizei hat zwei Fotos von dem Tatort gemacht, wie folgender Akteneintrag belegt:

    .

    Sollte sich nun herausstellen, daß das im Bekennervideo verwendete Tatort-Foto identisch mit einem der beiden Polizeifotos ist,

    so ist der unwiderlegbare Beweis erbracht, daß die Macher des Bekennervideos Zugriff auf Polizeiakten hatten!

    Und das würde beweisen, daß das Bekennervideo von staatlichen Stellen erstellt wurde, womit der gesamte NSU als Fake auffliegen würde.

    .

    Falls Sie diesen Weg gehen wollen, Herr Maaßen, so empfehle ich Ihnen, sich dringend Personenschützer zuzulegen und sich ansonsten nur noch hinter Panzerglas aufzuhalten, bis der Dämon Merkel und ihre Legion entmachtet sind!

    .

    LG, killerbee

    .

    .


    ki11erbeeki11erbee

    0 0

    .

    .

    Kai Orak hat in einem seiner letzten Videos darauf aufmerksam gemacht, wie die „Elite“ mit Fotos kommuniziert und dabei versteckte Botschaften an ihresgleichen sendet.

    Der normale Leser sieht bloß ein Foto, aber eingeweihte Kreise lesen es ganz anders.

    Als bestes Beispiel für eine Botschaft, die über öffentliche Kanäle von Elite zu Elite geht, fällt mir immer noch Merkels „Wir schaffen das!“ ein, welche 2015 die Runde machte.

    Der Uneingeweihte liest diese Nachricht und denkt, mit „Wir“ sei das deutsche Volk und somit er selber gemeint.

    Falsch.

    Mit „Wir“ war natürlich nur die Elite gemeint und dieser Slogan auf dem Höhepunkt der Siedlungspolitik 2015 war eine Mitteilung an andere Mitglieder der Elite, daß sie sich keine Sorgen zu machen brauchen, sondern der Plan, Hunderttausende Ausländer in Deutschland anzusiedeln, wird von Frau Merkel erfolgreich umgesetzt.

    „Wir schaffen das“

    .

    So, nun zu den Fotos.

    Ich war zunächst geneigt, die Aussage als Spinnerei abzutun, denn wenn man will, kann man in allem eine geheime Botschaft sehen: in Handzeichen, der Krawattenfarbe, der Gürtelschnalle, dem Fußboden, der Farbe der Gardinen, etc.

    Aber gerade im Bezug auf die jetzige „Krise“ mit Maaßen sind mir Fotos aufgefallen, die extrem ungewöhnlich sind!

    Kein Mensch würde derartige Fotos schießen und wenn doch, würde er sie in den Müll werfen, weil sie einfach nicht vorzeigbar sind.

    Ich denke dabei an dieses:

    .

    Das ist doch wohl ein Witz!

    Kein Mensch würde in einer respektablen Zeitung ein derartiges Foto platzieren, bei dem die Hauptperson von einem schwarzen Nichts eingerahmt ist und ein roter Punkt ein Fünftel des Gesamtbildes ausmacht.

    Es sei denn, es handelt sich wirklich um eine Botschaft und sowohl das „schwarze Nichts“ als auch der „rote Punkt“ sind Symbole mit einer bestimmten Bedeutung.

    Und selbst wenn es sich bei dem Foto von Maaßen um einen Gag gehandelt haben sollte, so machte mich spätestens heute dieses Foto stutzig:

    .

    Wieder dieselbe Machart:

    die eigentliche Hauptperson ist an den Rand gedrängt, auf der einen Seite das „schwarze Nichts“ und wieder dieser riesige rote Punkt!

    .

    Ganz ehrlich: ich bin nicht eingeweiht und ich kann euch nicht sagen, was das ganze bedeutet.

    Aber daß es etwas bedeutet, da bin ich mir jetzt sicher, denn sonst würde man nicht so komische Fotos veröffentlichen, die man eigentlich unter normalen Umständen nie verwenden würde.

    Was denkt ihr?

    .

    LG, killerbee

    .

    .


    ki11erbeeki11erbee

    0 0

    .

    .

    .

    .

    Tja, was soll man dazu noch schreiben?

    Die Elite führt Krieg gegen ihr eigenes Volk und kriminelle Ausländer sind ihre Söldner.

    Deren Sold muss die Elite dabei gar nicht aus der eigenen Tasche zahlen, sondern dazu verwenden sie das Steuergeld, dessen Verteilung sie als Politiker steuern können.

    Ihre Söldner im Gefängnis zu lassen, ist aus ihrer Sicht doppelt kontraproduktiv:

    Erstens könnte es Nachahmungstäter abhalten, was nicht gewünscht ist.

    Ganz im Gegenteil soll eine möglichst weiche Justiz so viele Nachahmungstäter wie möglich erzeugen, denn die deutschen Christ- und Sozialdemokraten hassen das Volk und wollen es dezimieren.

    Sich selber die Hände schmutzig machen wollen sie aber auch nicht, darum die kriminellen Ausländer, die (unbewusst) die Drecksarbeit für deutsche „Christen“ machen.

    Und zweitens: wer im Gefängnis sitzt, kann keine Deutschen mehr abstechen.

    Kleiner Gag am Rande: warum sitzt eigentlich Beate Zschäpe seit fast 7 Jahren in U-Haft? Sie hätte doch nur sagen müssen, daß sie es nicht war und schon hätte man sie bestimmt freigelassen.

    Dabei gibt es sogar bedeutend mehr Hinweise, die für die Unschuld von Beate Zschäpe sprechen, so sieht beispielsweise das Phantombild derjenigen Person, die kurz vor der Explosion des Hauses in Zwickau gesehen wurde, so aus:

    (Das Phantombild links hat meiner Meinung nach bedeutend mehr Ähnlichkeit mit Frau Eminger rechts, als mit Beate Zschäpe in der Mitte)

    .

    Darum hat es aus Sicht der deutschen Elite allergrößte Priorität, daß jeder Ausländer, der im Sinne der deutschen Wirtschaft gehandelt hat, nämlich einen Deutschen ermordet, möglichst bald wieder auf freiem Fuß ist.

    Und der arme Pole Krystian, Bekannten zufolge ein äußerst liebenswerter Mensch, der gerade mal 20 Jahre alt wurde, ist das nächste Opfer im Krieg deutsche Bonzen gegen das deutsche Volk geworden.

    .

    Solange das deutsche Volk blind und blöd durch die Gegend läuft und diesen Sachverhalt nicht erkennt, wird es so weitergehen.

    Wer glaubt, kriminelle Ausländer wären das größte Problem, hat nichts, aber auch gar nichts, verstanden.

    Der wahre Feind steht innen.

    Und den kann man z.B. relativ gefahrlos durch Wahlen bekämpfen:

    Unbedingt wählen gehen, aber keine Stimme für CDU/CSU/SPD.

    .

    LG, killerbee

    .

    PS

    Gerade die Auswahl der Opfer liefert einen eindeutigen Beweis, wer hier gegen wen kämpft. Welcher Schicht, welcher Klasse gehören sie denn fast immer an?

    Der Arbeiterklasse.

    Rentner, Azubis, Arbeiter.

    Praktisch nie erwischt es Politiker oder die Bonzen aus der Wirtschaft.

    Ist es nicht allein von diesem Gesichtspunkt her eindeutig zu erkennen, daß es sich ganz offenbar um rechten Terror handelt?

    Um Terror von oben gegen unten?

    Wenn die Bonzen reicher werden, die Armen ärmer und sie zudem noch von den Leuten terrorisiert werden, die auf Wunsch der deutschen Wirtschaftsbonzen hereingeholt und beschützt werden, dann handelt es sich natürlich um rechten Terror.

    .

    .


    ki11erbeeki11erbee

    0 0
  • 09/20/18--03:52: Schweigen
  • .

    .

    Wir achten natürlich besonders darauf, wenn jemand etwas sagt.

    Genauso wichtig, vielleicht sogar noch wichtiger, ist es jedoch, darauf zu achten, wenn jemand schweigt.

    Und das trifft ganz besonders dann zu, wenn derjenige normalerweise an allem und jedem etwas auszusetzen hat und dauernd Forderungen stellt.

    .

    Wenn eine solche Person oder Organisation schweigt, so ist das als Zustimmung zu sehen, denn es ist Abwesenheit von Kritik.

    Ich möchte an dieser Stelle auf etwas eingehen, was kaum thematisiert wird, nämlich das Schweigen der Wirtschaft(sverbände) bei bestimmten Ereignissen.

    Zunächst fällt ja auf, daß diese sich in alles mögliche einmischen: zuerst die Verteilung von Steuergeldern, weil sie Subventionen abgreifen wollen, aber auch Außenpolitik, Innenpolitik, bis hinein in Bildungs-und sogar Familienpolitik.

    Immer haben sie etwas zu mäkeln, etwas zu fordern, sind nicht zufrieden.

    „Die Märkte sind beunruhigt!“

    .

    .

    Kommen wir nun zum Thema kriminelle Ausländer, die derzeit pro Woche etwa 2-3 Deutsche ermorden.

    Aber nicht irgendwelche, sondern fast immer nur deutsche ARBEITER:

    Daniel Hillig war glaube ich Tischler,

    Krystian war Fliesenleger,

    die in Berlin war auch irgendwo angestellt,

    der damals wegen 20 Cent totgetreten wurde war Arbeiter

    und auch Azubis gehören oft zu den Opfern.

    .

    Versetzt euch mal in die Rolle des Arbeitgebers, wenn er davon erfährt, daß sein Arbeiter oder Azubi gestern Abend abgestochen wurde.

    Also ich wäre stinkend sauer!

    Es handelt sich um einen Menschen, der etwas für mich getan hat.

    Er hat für mich gearbeitet, die Kunden waren mit seiner Arbeit zufrieden und haben weiter bei mir bestellt; also ist dieser Arbeiter die Quelle meines Einkommens.

    Ich habe ihn ausgebildet, ihm also Erfahrungen vermittelt und diese sind nun weg; ich muss nun auf die Suche nach einem neuen Mitarbeiter gehen und diesen anlernen.

    Und ganz abgesehen von diesen finanziellen/praktischen Aspekten, gibt es auch noch den menschlichen.

    Ich habe ihn ja nicht nur eingestellt, weil er gut arbeitet, sondern auch, weil er mir als Mensch sympathisch war.

    Vielleicht hat man gemeinsam mit ihm etwas erlebt, z.B. wie er Vater geworden ist oder ähnliches.

    Und jetzt ist er tot.

    Anlasslos im Vorbeigehen erstochen und in einer Blutlache auf der Straße krepiert.

    .
    Man würde also erwarten, daß die Wirtschaftsverbände/Arbeitgeber sich angesichts der immer mehr ausweitenden Kriminalität hinter ihre Arbeiter stellen.

    Ihre Argumente wären nachvollziehbar:

    „Der Staat hat gefälligst für die Sicherheit unserer Beschäftigten zu sorgen!

    Es kann doch nicht angehen, daß hier jeden Tag einer unserer Arbeiter erstochen wird; die Leute trauen sich ja abends schon gar nicht mehr vor die Tür!“

    .

    Und nun frage ich euch:

    Habt ihr jemals davon gehört?

    Sagt mir unter den Tausenden „Wirtschaftsexperten“, die sonst zu allem und jedem ihr Drecksmaul aufreißen, auch nur EINEN, der diese Kriminalität als ein Problem sieht!

    Es gibt keinen.

    Hans-Werner Sinn? Wo ist seine Kritik, daß hier dauernd Arbeiter abgeschlachtet werden?

    Gibt es nicht.

    Was ist mit den Vertretern von DIHK, BDI, BDA?

    Wo ist deren Forderung nach mehr Sicherheit für die Arbeiter?

    Gibt es nicht.

    Und ironischerweise: nicht einmal Angestelltenverbände oder Gewerkschaften, die eigentlich zuvorderst die Interessen der Arbeiter vertreten sollten, thematisieren die Kriminalität, denen ihre Mitglieder zum Opfer fallen.

    .

    Gibt es dafür eine Erklärung?

    Natürlich.

    Leute wie Hans-Werner Sinn scheißen auf den deutschen Arbeiter!

    Es ist Hans-Werner Sinn, Josef Ackermann, Zetsche, Wollseifer, etc. vollkommen egal, wie viele Arbeiter von ihren Söldnern abgestochen werden;

    es interessiert sie nicht die Bohne!

    .

    Damit ist übrigens auch das ständige Gelaber vom „Fachkräftemangel“ entlarvt, denn wenn es in Deutschland diesen Mangel tatsächlich gäbe, würden sich die Arbeitgeber ja noch mehr ins Zeug legen, um ihre wertvollen Arbeitskräfte zu schützen.

    Das machen sie aber nicht.

    Und die einzige logische Erklärung ist die, daß es eben keinerlei „Fachkräftemangel“ gibt.

    Arbeiter in Deutschland sind ersetzbar, rechtlos, unwichtig und massenhaft vorhanden.

    Da interessiert es keinen Arbeitgeber, ob da täglich einer oder zehn abgestochen werden; im Gegenteil:

    der Arbeitgeber wird vielleicht versuchen, die Arbeit auf die anderen abzuwälzen und ihnen unbezahlte Überstunden aufbrummen, damit er noch mehr Gewinn machen kann.

    .

    Um dem ganzen noch die Krone aufzusetzen, schauen wir nicht nur auf das Schweigen der Wirtschaftsverbände, sondern zusätzlich auf ihr Reden!

    Ich zitiere:

    Für Marcel Fratzscher, den Präsidenten des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung, hat der Rechtsruck in Teilen Ostdeutschlands auch ökonomische Konsequenzen. Talentierte Arbeitskräfte würden diese Regionen meiden.

    .

    Ihr seht also:

    wenn in Dresden einfach so ein Arbeiter wie Daniel Hillig abgeschlachtet wird und die Täter teilweise schon wieder auf freiem Fuß sind- das ist für den Präsidenten des deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung nicht der Rede wert.

    Aber wenn die Leute auf die Straße gehen, weil sie etwas dagegen haben, abgestochen zu werden: DAS ist für ihn ein Problem.

    Ist es nicht eher umgekehrt?

    Ich würde doch viel eher meinen, daß eine Region Probleme hat, talentierte Arbeitskräfte zu bekommen, wenn man dort einfach so abgeschlachtet werden kann und die Täter ein paar Tage später gleich wieder frei rumlaufen!

    Aber nein, für die Wirtschaft ist es genau umgekehrt:

    der ermordete Arbeiter ist unwichtig.

    Der Arbeiter, der Sicherheit fordert, ist ein Problem!

    .

    Gibt es einen besseren, klareren Beweis dafür, daß die kapitalistische Wirtschaft und ihre Bonzen die Todfeinde des Volkes sind?

    Sie haben kein Problem damit, wenn ihre Arbeiter getötet werden.

    Im Gegenteil, sie freuen sich darüber und fordern die Ansiedlung von noch mehr kriminellen Ausländern.

    Aber wenn sich die Arbeiter gegen den Terror zur Wehr setzen, läuft die Wirtschaft entsetzt zu ihren Komplizen von der Politik und verlangt, diese soll jetzt eingreifen.

    „Die Märkte! Die Märkte sind beunruhigt! Die bösen Arbeiter haben etwas dagegen, von unseren Söldnern abgestochen zu werden! Tut endlich was; das kann so nicht weitergehen!“

    .

    LG, killerbee

    .

    .


    ki11erbeeki11erbee

    0 0
  • 09/26/18--08:57: Es geschah am hellichten Tag
  • .

    .

    Catchet schreibt:

    Baubonbonze Bruno will mehr kassieren, denn Schnulze sagte, „Wertvoller als Gold“
    Von Oma Paffen bekommt er monatlich 500 Euro Miete.
    Von der Stadt würde er 2500 Euro Miete bekommen, wenn er die Wohnung an dirngend benötigte Fachkräfte vermietet.
    Also meldet er Eigenbedarf an und will Oma Paffen rausklagen.
    Als Baubonze kann er sich die teuersten Anwälte leisten. Oma Paffen kann sich nicht einmal die billigsten Anwälte leisten.
    Na, wer wird wohl gewinnen?
    Im Namen des Volkes und der Gerechtigkeit wird Oma Paffen rausgeklagt.
    Polizeiwache.
    Oberpolizist teilt Dienste ein.
    „Schulz und Meier, ihr lasst das Videomaterial verschwinden, auf dem zu sehen ist, wie wir eine wehrlose Frau vermöbeln. Und manipuliert ein wenig an der Kamera, damit es so aussieht, als ob ein technischer Defekt vorlag.“
    „Klaus und Horst, ihr überwacht die Hauptverkehrsstraße und kassiert von Dieselfahrern ab. Der Staat ist pleite und die dringend benötigten Fachkräfte müssen am Kacken gehalten werden.“
    „Ali Baba und Ali Mente, ihr werft diese GEZ Verweigerer heute ins Gefängnis.“
    „Schröder und Fischer ihr überwacht den Alexanderplatz.“
    Schröder und Fischer: „Das ist uns da aber zu gefährlich.“
    Oberpolizist: „Haha, ich habe euch reingelegt. Ne, da gehen wir besser nicht hin. Soll das Pack selbst zusehen, wie die da überleben. Für euch habe ich eine ganz besonders schöne Aufgabe. Ihr dürft eine 70 Jährige Rentnerin aus ihrer Wohnung schmeißen. Kein Risiko. So macht die Arbeit Spaß.“
    Unterwegs zur Rentnerin halten Polizisten Schröder und Fischer noch beim Schlüsseldienst.
    Der Schlüsseldienst kommt freudig mit, da er gerne ein paar zusätzlich Euro verdient.
    Wenig später ist die Polizei vor der Wohnung von Oma Paffen. Da Oma Paffen nicht die Türe öffnet, bohrt der Schlüsseldienst die Türe auf.
    Die Polizei betritt die Wohnung.
    Beide Polizisten sehen noch Oma Paffen, wie sie auf dem Geländer des Balkons sitzt.
    Kurz darauf springt sie aus dem 7. Stock.
    Platsch.
    Schröder und Fischer gehen zum Balkon und sehen runter.
    Da liegt sie nun die Oma Paffen in einer Blutlache.
    Schröder: „Sieh dir das mal an, der Schädel ist geplatzt wie eine Wassermelone.“
    Fischer: „Toll, ich sehe in der Blutlache ein glitzerndes Einhorn.“
    Schröder: „Und ich dem Mann im Mond.“
    Beide lachen.
    Dieses Grabgemüse. Jetzt müssen wir den Abdecker rufen und jede Menge Papierkram erledigen.
    Ja, die Schabracke hat das bestimmt gemacht um uns zu ärgern.
    Ich räume die Schweinerei nicht weg.
    Dafür gibt es den Abdecker.
    Ja, die Alten rauben dir die letzten Nerven.
    Ob wir einen Orden bekommen, weil wir Rente eingespart bekommen?
    Hoffentlich.
    Hast du ein schlechtes Gewissen?
    Nö, du?
    Nö, ich auch nicht.
    Dienst ist Dienst und Befehl ist Befehl.
    Niemand wird die Olle vermissen.

    .

    Klick für Quelle

    .

    Für das, was das deutsche Volk seit Merkel macht, gibt es keine Entschuldigung, kein Vergeben und kein Vergessen.

    Es ist ein verkommener Haufen geworden, wie es ihn die Welt noch nicht erlebt hat und das Karma wird die Betroffenen einen nach dem anderen einholen.

    Das deutsche Volk ist auf Generationen hin verflucht und ich kann nur jedem raten, so schnell wie möglich dieses Land mit seinem menschlichen Abschaum zu verlassen,

    andernfalls wird er für die Untaten der anderen mitbüßen.

    .

    .

    LG, killerbee

    .

    .


    ki11erbeeki11erbee

    0 0
  • 09/28/18--07:52: Die eigenen Medien als Feind
  • .

    (Dauer 6:42 Min)

    .

    Deutschland dürfte das einzige Land sein, bei dem die eigenen Journalisten sich bemühen, das eigene Volk zu denunzieren.

    Normalerweise müsste hier die Staatsanwaltschaft tätig werden, aber da die deutschen Juristen ein genauso verkommenes und ehrloses Pack sind wie die deutschen Journalisten, ist eine Anzeige Zeitverschwendung.

    In Deutschland führen die Bonzen aus Wirtschaft, Politik, Medien, Justiz und natürlich auch die Kirchen einen Krieg gegen das eigene Volk.

    .

    Die Frau in dem Video macht übrigens einen typisch deutschen Fehler:

    sie erkennt nicht, daß sie belogen wird.

    Der gesamte Spiegel-Artikel, den sie zitiert, ist von vorne bis hinten erstunken und erlogen und darum gibt es auch keine „Silvia“, die eine derartige Aussage jemals getätigt hätte.

    „Ich muss gegen jemanden sein, und bei denen ist es einfach“

    Sowas sagt kein Mensch auf dieser Welt.

    Das spielt sich alles nur in der Fantasie von geisteskranken deutschen Redakteuren ab, die sich darin übertreffen wollen, das eigene Volk mit Dreck zu bewerfen.

    .

    LG, killerbee

    .

    PS

    Ich meine, daß es sich bei diesen böswilligen Lügen um

    diesen Straftatbestand

    handelt.

    Wann hat es das schon einmal gegeben?

    Nicht einmal in der DDR, nicht einmal in den abgewracktesten Negerstaaten gibt es das.

    Die jetzigen Deutschen sind wirklich das Letzte.

    .

    .


    ki11erbeeki11erbee

    0 0
  • 09/28/18--23:51: Es mannichelt sehr…
  • .

    (Daniel Rapp, der Held von Ravensburg)

    .

    Der Fokus schreibt:

    Ein Mann hat in der Innenstadt von Ravensburg drei Menschen mit einem Messer verletzt, einen davon lebensgefährlich. Wie ein Polizeisprecher sagte, konnte der Angreifer nach dem Vorfall am Freitag gefasst werden.

    Was war passiert?

    Wie die „Schwäbische Zeitung“berichtet, habe der junge Mann wild durch die Gegend gefuchtelt, immer wieder auf die Uhr gezeigt und geschrien. Wie die Zeitung weiter schreibt, sei es der Ravensburger Oberbürgermeister Daniel Rapp gewesen, der den Mann persönlich gestellt habe.

    Weil Zeugen „völlig aufgelöst“ zu ihm gerannt seien, sei er zum Tatort gegangen, sagte Rapp der Nachrichtenagentur dpa. „Dann stand plötzlich der Täter direkt vor mir mit dem blutüberströmten Messer und hat mich bedroht“, erzählte der 46-Jährige. „Ich habe dann gesagt, er soll das Messer auf den Boden legen.“ Das habe der Mann getan.

    .

    Jetzt versteh ich das erstmal!

    Da hätte man ja auch drauf kommen können, oder?

    Wenn man von jemandem mit einem blutüberströmten Messer bedroht wird, dann muss man  ihm einfach sagen, daß er es auf den Boden legen soll und das macht er dann.

    Ist doch wohl logisch!

    Daran sollten wir uns ein Beispiel nehmen und diese Taktik bei der Verbrechensbekämpfung einsetzen.

    Wenn wir zum Beispiel Zeuge eines Bankraubes werden, dann gehen wir zum Täter hin, der schon 3 Geiseln erschossen hat und sagen:

    „Komm, jetzt hör ma auf hier! Leg die Pistole sofort auf den Boden und warte auf die Polizei!“

    Wie wird der Bankräuber reagieren?

    Natürlich wird er die Pistole auf den Boden legen und ganz friedlich bis zum Eintreffen der Polizei warten.

    Vielleicht trinkt er solange noch nen Kaffee und erzählt einen Schwank aus seiner Jugend.

    Was soll er auch sonst tun?

    Wenn man ihm sagt, er soll die Pistole auf den Boden legen, dann muss er es tun; er hat ja gar keine andere Wahl.

    .

    Es wird aber noch besser!

    Den Angreifer beschrieb der Bürgermeister als „jungen, eher schmächtigen Mann“. Die Tatwaffe war Rapp zufolge eine Art Fleischermesser. Und: „In dem Moment machte er auch mich einen unsicheren Eindruck.“

    Wenig später sei die Polizei gekommen – und habe den Mann festgenommen.

    Einem Beamten sei das Funkgerät hingefallen, erinnert sich Rapp. „Ich habe es genommen, reingesprochen und gesagt: ‚Wir brauchen Verstärkung, wir brauchen mehr Leute.’“

    Und die Verstärkung kommt: Nach Angaben der Polizei in Ravensburg sind am Ende alle zur Verfügung stehenden Beamten am Tatort.

    .

    Klar, den zuerst eintreffenden Polizisten fällt natürlich vor Schreck das Funkgerät hin und es liegt wieder am CDU-Bürgermeister Daniel Rapp, hier für Ordnung zu sorgen und die Verstärkung anzufordern.

    Ehrlich gesagt glaube ich noch nicht einmal, daß dem Polizisten das Funkgerät „hinfällt“ und selbst wenn, dann wird es natürlich der betreffende Polizist selber aufheben und mit Sicherheit nicht irgendeinen Zivilisten reinsprechen lassen!

    .

    Dieser Herr Rapp scheint ein echter Supermann zu sein.

    Bringt einen Messer-Angreifer einfach durch die Macht seiner Worte zur Aufgabe und fordert Verstärkung von der Polizei an, während den Polizisten die Funkgeräte runterfallen.

    Vielleicht kann er auch Blinde sehend machen?

    Er geht einfach zu ihm und sagt: „Jetzt mach mal die Augen auf!“ und schon kann er wieder sehen.

    Ich sehe es schon vor mir, wie Daniel Rapp demnächst durch die Stadt geht und die Alten und Kranken versuchen, seinen Mantel zu berühren, um sich von ihren Gebrechen heilen zu lassen…

    .

    Das hätte übrigens auch Mannichl damals beim Angriff des Messer-Nazis mit dem Schlangentattoo machen sollen:

    ihm einfach sagen, daß er das Messer auf den Boden legen und dann auf das Eintreffen der Polizei warten soll.

    .

    Ne, mal im Ernst:

    Was für ein Haufen Gülle!

    Ich glaube kein Wort.

    Will die CDU in ihrer Verzweiflung einen aus der zweiten Reihe zum schwäbischen Supermann hochpushen?

    Der allein mit der Macht des Wortes die Messer-Angriffe beendet?

    Die CDU ist wirklich nur noch eine Partei, die von vergreisten Alzheimer-Patienten oder Gehirnamputierten gewählt wird.

    Über diese Hanswurstiade lachen doch die Hühner!

    .

    LG, killerbee

    .

     


    ki11erbeeki11erbee

    0 0
  • 10/01/18--12:49: „Revolution Chemnitz“
  • .

    .

    Mehr brauche ich dazu eigentlich nicht zu schreiben.

    Nur noch eine kurze Anmerkung zu den sogenannten „Waffenfunden“:

    es handelt sich dabei um eine trickreiche Formulierung der Polizei, die ein Besitzverhältnis zu demjenigen implizieren soll, bei dem der Gegenstand gefunden wurde.

    Fakt ist, daß der Staat selber schon bei diversen Gelegenheiten, z.B. beim „Celler Loch“, beim Attentat auf Rohwedder und natürlich beim „NSU“ Beweise platziert hat.

    Im Allgemeinen geht dieser verkommene Staat mit seinen Bütteln nach folgendem Schema vor:

    Zuerst kommt eine Gruppe, die die Beweise platziert.

    Kurze Zeit später kommt dann eine zweite Gruppe, die diese Beweise „findet“.

    So können die Beamten der zweiten Gruppe wahrheitsgemäß aussagen, daß sie die Beweise gefunden haben.

    (Einer von beiden ist schon an seinen Lügen verreckt. Beim zweiten ist es auch nur eine Frage der Zeit.)

    .

    Der Beschuldigte wird dann vor Gericht aussagen, daß die Sachen gar nicht ihm gehören und er auch nicht weiß, wie sie dort hin gekommen sind.

    Aber wer wird ihm schon glauben, wo doch die Polizei die Sachen bei ihm „gefunden“ hat; beim NSU konnten die Hauptbeschuldigten ja gar nichts mehr sagen, weil sie von deutschen Polizisten ermordet wurden.

    (Ausschnitt aus der Untersuchung der Schmauch-Anhaftungen von Uwe Böhnhardt. Vier Sorten Schmauch wurden gefunden; eine davon stammt von Polizeimunition. Wie kommt Schmauch von Polizeimunition an die Leiche von Uwe Böhnhardt? Am wahrscheinlichsten  doch dadurch, daß ihn ein Polizist aus nächster Nähe erschossen hat.)

    .

    Diesen Staat und die jetzige Elite könnt ihr vergessen, hier ist alles nur noch Lüge und Betrug.

    Da ist nichts mehr zu machen; man kann nur so gut es geht versuchen, sich aus allem raus zu halten und bei der nächstbesten Gelegenheit das Land zu verlassen.

    Soll es zum Teufel gehen.

    Für die Deutschen, die jetzt in diesem Land leben, wäre kein Wehrmachtssoldat in den Krieg gezogen; mir tut es nur um die wenigen Anständigen leid, die das Land aus irgendwelchen Gründen nicht verlassen können.

    Aber die anderen können meinetwegen für alle Zeiten in der Hölle schmoren, die sie selbst errichtet haben, ihren „Wirtschaftsstandort“, wo die Hauptsache ist, daß die deutschen Bonzen gute Gewinne machen und der Müll ordentlich getrennt wird.

    Wie ein Volk innerhalb von 2-3 Generationen so degenerieren kann, ist mir ein Rätsel; aber wenn es in dem Tempo noch 2 Generationen so weitergeht, werden sich die Deutschen mit Grunzlauten verständigen und sich gegenseitig mit Kot bewerfen, wie im Affenkäfig.

    .

    LG, killerbee

    .

    .


    ki11erbeeki11erbee

    0 0
  • 10/02/18--03:09: Endlich!
  • .

    (Aus BILD-online)

    .

    Das ist der Moment, auf den wir alle gewartet haben, das dringendste Problem in Deutschland wird gelöst.

    Endlich können Handwerker und Köche aus aller Welt nach Deutschland kommen!

    Wahrscheinlich werden die Christ- und Sozialdemokraten ein paar Hunderttausend einfliegen lassen; kostet ja nicht ihr Geld.

    .

    LG, killerbee

    .

    .


    ki11erbeeki11erbee

    0 0

    .

    .

    In Gesprächen wird oft die Meinung vertreten, die Wirtschaft bestimme den Lauf der Politik, weil sie schließlich die Leute versorgt, die Arbeitsplätze schafft und die Leute so ihr Einkommen erhalten.

    Man stellt sich also gemeinhin vor, daß z.B. der Chef von Daimler dem Ministerpräsidenten von BaWü die Konditionen vorgeben kann, weil er schließlich ein großer „Arbeitgeber“ und „Steuerzahler“ ist.

    Nach dem Motto:

    „Wenn ihr von der Politik nicht spurt, dann haue ich ab und eröffne ein Werk in China! Dann könnt ihr sehen, was ihr mit den ganzen Arbeitslosen macht!

    ICH schaffe hier schließlich die Arbeitsplätze!“

    .

    Wir auf dem blog hier sind hier aber keine Konservativen mit Schrumpfhirn, die Weißbier saufend am Stammtisch die Lügenparolen deutscher Bonzen herausrülpsen.

    Wir sind anständige Linke mit echten Werten und Verstand.

    Und darum überlegen wir jetzt ganz genau:

    Wer schafft und wer erhält wirklich die Arbeitsplätze?

    .

    Und wenn wir diese Frage richtig beantwortet haben, dann erkennen wir die tatsächliche Macht des Daimler-Chefs oder jedes anderen „Arbeitgebers“, der glaubt, die Politik beeindrucken oder beeinflussen zu können.

    Auflösung folgt!

    .

    LG, killerbee

    .

    PS

    Bei bestimmten Jahrestagen (z.B. gestern) werde ich eventuell einen älteren Artikel hervorholen und „anpinnen“. Nicht, daß ihr euch wundert, warum ein „neu erschienener“ Artikel schon Kommentare hat.

    Wenn der Jahrestag vorbei ist, mache ich das „Anpinnen“ wieder rückgängig und er verschwindet dann quasi wieder im Archiv, während die aktuellen wieder oben sind.

    .

    .


    ki11erbeeki11erbee

    0 0

    .

    .

    Es freut mich, daß so viele Leser mittlerweile die richtige Antwort kennen.

    Der „Arbeitgeber“ hat überhaupt nichts mit der Sicherheit von Arbeitsplätzen zu tun.

    Er „gibt“ auch keine Arbeit, sondern stellt dem Arbeiter lediglich eine Möglichkeit zur Verfügung, zu arbeiten; einen Arbeitsplatz.

    Man sieht hier, daß die scheiß deutschen Bonzen sich sehr gut darauf verstehen, mit Worten zu spielen und sie in ihrer Bedeutung umzudrehen.

    Denn in Wirklichkeit ist der „Arbeitgeber“ natürlich der Arbeitnehmer, denn er nimmt ja die Arbeit des Arbeiters.

    Und der „Arbeitnehmer“ ist der wahre Arbeitgeber, denn er gibt ja seine Arbeit an das Unternehmen ab.

    .

    Betrachten wir also die Geldströme am einfachen Beispiel einer Brotfabrik mit einem Chef (Besitzer) und 100 Arbeitern.

    Die Arbeiter stellen die Waren her und die umliegenden Geschäfte lassen sie sich liefern.

    Monatlich kommt so ein gewisser Betrag (Umsatz) zusammen, der dann vom Besitzer der Fabrik nach dessen Gutdünken verteilt wird.

    .

    Wenn der Arbeiter also am Ende des Monats seinen Gehaltsscheck in Händen hält, dann handelt es sich bei diesem Geld nicht um das Geld des Chefs, sondern um einen Teil des Geldes, das die Käufer dem Chef bezahlten.

    Das heißt also im Klartext: der Chef zahlt nicht das Gehalt, sondern die Käufer zahlen das Gehalt.

    Der Chef verteilt nur am Ende des Monats das Geld der Käufer um.

    Ein richtiges Zitat von Henry Ford dazu:

    Es ist nicht der Unternehmer, der die Löhne zahlt — er übergibt nur das Geld (der Käufer).

    .

    Wenn man das begriffen hat, und es ist ja eigentlich ganz einfach, dann schwindet sofort jegliches Erpressungspotential „der Wirtschaft“.

    Denn solange das Produkt weiterhin qualitativ gleich gut ist (die Arbeiter also genauso arbeiten wie immer), dann gibt es absolut keinen Grund, warum Arbeitsplätze verloren gehen sollten, nur weil der Chef wechselt.

    Der Chef hat nämlich keinen Einfluß auf die Kaufkraft der Kundschaft und solange diese konstant bleibt, bleibt natürlich auch die Nachfrage und somit die Arbeitsplätze der Belegschaft stabil.

    Der „Arbeitgeber“ hat nichts, absolut gar nichts, mit der Schaffung von Arbeitsplätzen zu tun, sondern lediglich die Arbeiter mit ihrer Leistung und die Kunden/Käufer mit ihrer Nachfrage.

    .

    Um es ganz klar zu machen, stellen wir uns vor, daß aus irgendwelchen Gründen die Konsumenten in meinem Beispiel das Brot dieses Unternehmens nicht mehr kaufen.

    Die Bestellungen der Geschäfte bleiben aus und was passiert als nächstes?

    Geht nun etwa der Inhaber zum Pfandhaus, verkauft er seine Immobilien und nimmt er einen Kredit bei der Bank auf, um seinen geliebten Arbeitern weiterhin ihren Lohn zahlen zu können?

    Lächerlich.

    Er schmeißt die Belegschaft raus und macht seinen Laden dicht.

    Der Arbeitgeber zahlt keine Löhne.

    Der Arbeitgeber verteilt nur das Geld der Käufer um.

    Gibt es keine Käufer, gibt es keine Löhne.

    So einfach.

    .

    Nun gehen wir in die Politik.

    Stellt euch vor, ihr wäret der Ministerpräsident von BaWü und nun steht da Herr Zetsche von Daimler vor euch und verlangt irgendetwas, eine Gesetzesänderung zu seinen Gunsten, was ihr aber nicht machen könnt und erst Recht nicht wollt.

    Als nächstes droht Herr Zetsche:

    „Ich bin der Chef von Daimler! Wenn ich nicht mehr bin, dann habt ihr Tausende Arbeitslose!

    ICH bin der größte Arbeitgeber in der Region!“

    .

    Wie reagiert ihr?

    Nun, ich weiß, wie ich reagieren würde:

    ein Anruf bei der Staatsanwaltschaft und Herr Zetsche sitzt in Untersuchungshaft.

    Wege Anstiftung zu irgendwas, wegen Bedrohung, wegen Nötigung, wegen Beleidigung… den Juristen wird schon was einfallen.

    Als nächstes wird Gebrauch gemacht von Artikel 14, Satz 2 des Grundgesetzes, in dem es heißt:

    Eigentum verpflichtet. Sein Gebrauch soll zugleich dem Wohle der Allgemeinheit dienen.

    .

    Da Herr Zetsche sein Eigentum offensichtlich nur zur privaten Bereicherung, nicht jedoch zum Wohle der Allgemeinheit verwendet, kann man ihn zur Not enteignen.

    Wenn er dann droht, nach China zu gehen:

    soll er doch nach China gehen.

    Die Firma kann er ja nicht mitnehmen, sondern müsste sie dort neu aufbauen.

    Und auf so ein Arschloch wie den haben die Chinesen bestimmt gewartet…

    .

    Stellen wir uns also weiter vor, Herr Zetsche ist uneinsichtig, hat das Land verlassen und die Firma ist nun in Besitz des Landes Baden-Württemberg übergegangen.

    Glaubt ihr, das ändert irgendwas am Umsatz?

    Es ist doch nichts weiter als ein Besitzerwechsel; aus den privaten Daimler-Werken werden dann halt die staatlichen Daimler-Werke.

    Solange die Arbeiterschaft dort nicht gewechselt hat und sie weiterhin dieselbe Qualität produziert, warum sollte die Nachfrage nach deren Produkten abnehmen?

    Nur weil ein Herr Zetsche nicht mehr Chef ist?

    Hat der etwa die ganzen Autos gekauft?

    .

    Als Ministerpräsident von BaWü fahrt ihr also nach der Enteignung Zetsches zu den Daimler-Werken und lasst die Belegschaft zusammenkommen.

    Es herrscht große Spannung, alle erwarten eine riesen Ankündigung.

    Und ihr stellt der versammelten Arbeiterschaft nur eine einfache Frage:

    „Wissen Sie noch, was Sie gestern hier gearbeitet haben?“

    Unruhe.. Gemurmel… schließlich sagt einer: „Na klar!“

    Und ihr antwortet:

    „Na, dann machen Sie heute einfach dasselbe!“

    .

    Ende.

    Der Bonze, insbesondere der deutsche, christliche Bonze, ist ein Lügner.

    Er hat keine Macht.

    Er schafft keine Arbeitsplätze.

    Er erhält keine Arbeitsplätze.

    Und er zahlt auch keine Löhne.

    Warum also sollte man sich von so jemandem erpressen lassen?

    Soll er doch nach China gehen; die Firmen kann er doch nicht mitnehmen, die gehen in Staatsbesitz über und solange die Arbeiter weiterhin gute Arbeit leisten, warum sollte die Nachfrage einbrechen?

    Warum sollten Löhne kleiner werden, warum sollten Arbeitsplätze wegfallen?

    Alles Schwachsinn.

    Die Bonzen arbeiten nur mit Angst und Lügen, um die Menschen gefügig zu halten.

    Die Lüge vom „Arbeitgeber“, der den Leuten „Arbeit und Brot“ gibt, ist gewaltig.

    Es ist der Käufer des Produktes, der den Leuten „Arbeit und Brot“ gibt, niemand anders.

    .

    LG, killerbee

    .

    .


    ki11erbeeki11erbee

    0 0

    .

    .

    Auch wenn meine Artikel, die über „die Wirtschaft“ zum Denken anregen sollen, nicht so viele Leser haben, so ist es dennoch wichtig, sie immer wieder zu veröffentlichen.

    In obiger „Pyramide“ erkennt ihr sehr deutlich, daß gleich unter den Herrschern („We rule you“) die christlichen Pfaffen kommen, die uns mit Lügen und Propaganda täuschen („We fool you“).

    Die Täuschung gelingt umso besser, je ungebildeter/ängstlicher die Masse ist, darum ist es eben wichtig, so viel wie möglich zu verstehen, um unempfänglicher für die Manipulationen der Herrscherkaste und ihrer Prediger zu sein.

    .

    Die Christen regieren Europa seit Jahrhunderten nach einem simplen Prinzip:

    ANGST

    War es im Mittelalter die Angst vor der Hölle und dem Fegefeuer, für das die Christen dann gottlob die Ablassbriefe erfanden,

    .

    so regieren sie in der Neuzeit mit moderneren Ängsten.

    Im kalten Krieg war es die Angst vor den Kommunisten und dem Terrorismus, aber letztendlich stellte sich heraus, daß hinter den angeblich „kommunistischen“ Anschlägen z.B. der „Brigate Rosse“ in Italien mal wieder katholische Christen standen, die sich ihre Terrorgruppen selber bastelten.

    Christen können nicht anders, sie fallen immer wieder in dieselben Denkschemata zurück.

    „Willst Du jemanden regieren, mache ihm Angst!“

    .

    Und neuerdings, nach dem Zusammenbruch der UdSSR, haben sich zwar die Sachen geändert, vor denen wir Angst haben sollen, aber nicht das Herrschaftsprinzip der Christen.

    Heute haben wir Angst vor:

    Verlust des Arbeitsplatzes

    Schwere (teure) Erkrankung

    Altersarmut

    „Intensivtätern“, die immer wieder auf das wehrlose Volk losgelassen werden

    Meinungsäußerung, weil die falsche Meinung sanktioniert wird

    .

    Es ist kein Zufall, daß immer dort, wo Christen regieren, die Angst regiert, denn nichts verstehen sie besser, als Leuten Angst zu machen.

    Christen haben den Menschen nichts zu bieten; niemals sorgt ein Christ dafür, daß es den Arbeitern besser geht, denn davon hat er nichts.

    Sie leben von der Angst der Leute, wie emotionale Vampire und darum ist ihr gesamtes Handeln darauf ausgerichtet, Leuten Angst zu machen.

    (Christen sind wie Vampire, die sich von der Angst der Menschen ernähren)

    .

    Was glaubt ihr, wozu der Verfassungsschutz und die Geheimdienste in Deutschland da sind?

    Um das Volk zu schützen?

    Nein, um das Volk zu spalten und ihm Angst zu machen!

    .

    Wer kontrolliert die Antifa? Die Regierung.

    Wer kontrolliert die Hooliganszene? Die Regierung.

    Wer kontrolliert die Salafisten? Die Regierung.

    Wer kontrolliert die HoGeSa? Die Regierung.

    Wer kontrolliert die Neonazi-Szene? Die Regierung.

    .

    In einem normalen Staat würde man das Steuergeld verwenden, um es irgendwie dem Volkswohl zugute kommen zu lassen, z.B. Erholungsreisen für Arbeiter, für Mütter, gute Versorgung von Alten und Kranken.

    In diesem von Christen regierten Arbeitslager wird Geld nur verwendet, um die Machtbasis der Herrscher zu erhalten: die Angst.

    Der Staat sorgt dafür, daß jeder etwas hat, wovor er sich fürchten kann:

    die 7 Sachsen, die die BRD mit dem Luftgewehr stürzen wollten,

    die Antifa, die einem das Haus mit Farbballons bewirft,

    die Libanesen/Türkengangs, die abends durch die Gegend streifen,

    die Neonazis, die mit Baseballschlägern Leute verprügeln,

    die IS-Rückkehrer

    etc.

    .

    Überlegt einfach mal, wie hoch der Lebensstandard für die Deutschen wäre, wenn die gesamten Summen, die zum „Angstmachen“ ausgegeben werden, stattdessen monatlich auf die Bevölkerung verteilt würden!

    Und dabei habe ich noch gar nicht den Faktor „Chemtrails“ angesprochen; die Piloten fliegen nicht ehrenamtlich und das gesprühte Zeug wird auch nicht ehrenamtlich von den Firmen wie Monstanto/Bayer zur Verfügung gestellt.

    Glaubt ihr nicht, daß ein Zusammenhang zwischen dem „Geo-Engineering“ einerseits und den sozialen Einsparungen andererseits besteht?

    Mich würde wirklich brennend interessieren, wie hoch die Ausgaben für diesen Spaß pro Monat sind; eine Milliarde?

    Das sind 1.000 Millionen.

    Würden die Flieger also am Boden bleiben, könnte man jeden Monat 1.000 Schulen/Universitäten/Altersheime/etc. zu je eine Million Euro modernisieren.

    Was glaubt ihr, was das für ein Boost für die Wirtschaft wäre; aber nein:

    stattdessen benutzen die Christen das Geld, um uns zu vergiften und die Profite für die beteiligten Firmen zu erhöhen!

    .

    Dieses Verbrechen, wenn es eines Tages ans Licht kommt, wird dafür sorgen, daß man weiße Christen auf offener Straße totschlägt wie räudige Köter.

    So hoffen die Christen denn, daß es ihnen gelingt, möglichst viele Leute zu ermorden, so daß am Ende nicht mehr genügend da sind, die sie für ihre Verbrechen zur Rechenschaft ziehen können.

    Aber das wird ihnen nicht gelingen: zur Not wird sich die Welt verbünden und die Verantwortlichen für dieses Verbrechen bestrafen.

    „Chemtrails“, das ist der „Point of No Return“.

    Einfach großflächig das ganze Land mit Gift zu besprühen, das kann nicht vergeben werden und es wird nicht vergeben werden.

    Dafür werden die Kirchen brennen.

    .

    Ihr fragt euch sicherlich, warum ich so sehr auf Christen fixiert bin, aber es ist nun einmal die Wahrheit.

    Die Piloten, die Hersteller, die Leute, die das ganze Programm erdacht haben:

    das sind kein Moslems, das sind keine Neger.

    Das sind stets weiße Christen, weil nur diese über die nötige Intelligenz und zugleich die nötige Skrupellosigkeit verfügen.

    .

    Doch zurück von den Chemtrails und ihren Auswirkungen zum eigentlichen Thema:

    „Der Feigling und sein Meister“

    Die CSU in Bayern stürzt rapide ab und als christliche, katholische Partei fällt diesen Verbrechern natürlich nur ein Gegenmittel ein:

    MEHR ANGST!

    .

    Herr Söder schreibt seinen Komplizen in den Verbänden:

    […] Wir müssen diese Zahlen nutzen, um wachzurütteln: Die Umfrage ist ein Alarmzeichen. Es drohen Unregierbarkeit und instabile Regenbogenkoalitionen gegen die CSU.

    Der Erfolgsweg Bayerns ist akut in Gefahr, Bayern droht zu kippen.

    Deshalb müssen wir in den verbleibenden zehn Tagen des Wahlkampfes ganz deutlich machen: Nur eine CSU-Stimme kann Stabilität für Bayern garantieren. Wer eine andere Partei wählt, weiß nicht, was er am Ende bekommt. […]

    .

    Ihr erkennt das Motiv?

    Macht den Leuten Angst!

    Bayern kippt! (Wohin?)

    Bayern wird instabil! (Häh?)

    Bayern wird unregierbar! (Echt?)

    Nur eine CSU-Stimme garantiert Stabilität!

    Wer was anderes wählt, weiß nicht, was er am Ende bekommt! (Unsicherheit/Angst)

    .

    Was ist denn die Wahrheit?

    Die Wahrheit ist doch, daß es die gottverdammten Christdemokraten waren, die mit ihrer Aktion 2015 die größte Instabilität seit Bestehen der BRD hervorgerufen haben!

    Die Wahrheit ist, daß die einzigen Konstanten unter der Herrschaft von Christen sind:

    Kinderschändung

    Mord

    Drogenhandel

    Prostitution

    False-Flags

    Lügen

    Korruption

    Die Armen werden ärmer, die Bonzen werden reicher

    .

    Und da sage ich: danke nein.

    Auf diese Stabilität ist geschissen.

    Oder anders:

    Ob es besser wird, wenn es anders wird, weiß ich nicht.

    Aber ich weiß, daß es anders werden muss, damit es besser werden kann!

    .

    In diesem Sinne:

    Geht bitte wählen, wenn ihr könnt.

    Und lasst euch keine Angst machen.

    Wenn ihr glaubt, eure Arbeitsplätze seien in Gefahr, nur weil die CSU nicht mehr den MP stellt, dann lest noch mal den letzten Artikel.

    Es ist weder der Arbeitgeber, noch die Politik, die unsere Arbeitsplätze sichern, sondern es sind die Käufer mit ihrem Geld.

    Wer also wirklich Arbeitsplätze sichern will, der erhöht Einkommen/Gehälter/Renten!

    Also genau das Gegenteil dessen, was die Christen seit Jahrzehnten machen, die immer nur Geld von unten nach oben umverteilen und dann die gesunkene Binnennachfrage durch die Ansiedlung von Ausländern ankurbeln, denen man das Geld eimerweise zur Verfügung stellt.

    .

    (Diese Frau hat es geschafft. Sie hat das Joch der Angst, mit dem die Christen regieren, abgeworfen)

    .

    Wer im Jahr 2018 immer noch die Christdemokraten wählt, ist ein verfluchter Feigling.

    Und das meine ich wirklich so!

    Ein Feigling ist er, weil die Angst seine Entscheidungen beeinflusst.

    Und verflucht ist er, weil er und seine Nachkommen verflucht sind, für diese Entscheidung zu büssen.

    .

    LG, killerbee

    .

    PS

    Mir ist klar, daß die jetzigen Christen mit der Lehre von Christus nichts zu tun haben und daß Jesus gerade kein Interesse daran hatte, folgsame Feiglinge zu erzeugen.

    Jesus war mutig.

    Wer will, kann sich also jedes Mal im Text Christen mit Anführungszeichen denken, weil es eigentlich keine Christen, sondern eher Anti-Christen sind, die gegen alles verstoßen, was Jesus gelehrt hat.

    .

    .


    ki11erbeeki11erbee

    0 0
  • 10/08/18--10:23: AfD-Spaltung in Sicht?
  • .

    .

    Die AfD, das ist Lumpenpack.

    Verräter und Lügner durch und durch, kontrollierte Opposition.

    Der gesamte Vorstand ist unterwandert von neoliberalem Geschmeiß, die Gründer waren alle langjährige CDU-Mitglieder.

    Lucke, Gauland, Petry, Weidel, Meuthen; das sind alles CDU oder FDP- U-Boote.

    Schaut euch obiges Bild nochmal genau an!

    Es zeigt den Moment, als Petry nach der Bundestagswahl und ihrem Direktmandat die Partei verließ.

    Was für einen Eindruck machen Gauland, Weidel und Meuthen?

    Überrascht? Bestürzt?

    Wenn ihr nur für 5 Cent Verstand und Menschenkenntnis besitzt, dann erkennt ihr, daß es sich bei Petrys Weggang natürlich um eine abgesprochene Aktion handelte und alle waren im Bilde.

    Man kann sagen: Auf dem Bild erkennt man 4 Verräter und einer von ihnen geht gerade.

    .

    Die AfD will eigentlich gar nicht regieren.

    Die AfD ist ein Überdruckventil, von der CDU geschaffen, um die Stimmen der Unzufriedenen zu sammeln und diese dann sinnlos an irgendwelchem Scheiß verpuffen zu lassen:

    Islam, Islam, Islam.

    Kopftücher, Moscheen, Sure 08/15, Blablabla.

    Am liebsten wäre es der Elite natürlich, die AfD hätte so knapp über 5%, so daß man sie mit etwas Trickserei wieder auf 4,9999999% runterrechnen kann.

    Denn das „Überdruckventil“ hat einen gravierenden Nachteil:

    Die Plätze im Parlament sind begrenzt.

    Und für jeden von der AfD sitzt einer von den anderen draußen.

    Das ist das Problem; natürlich werden die von der AfD niemandem direkt wehtun mit ihrem hohlen Gelaber.

    Aber indirekt tun sie es doch, denn sie nehmen ja den anderen Parteien die Mandate weg, sind also doch Konkurrenten am Futtertrog.

    .

    Doch auch dafür gibt es eine Lösung.

    Sie lautet: Spaltung.

    Im Grunde gibt es wegen der 5% Hürde eine ganz einfache Taktik.

    Bekommt die Partei etwa 7%, so arbeitet man mit Wahlfälschung, um sie unter die 5% Hürde zu drücken.

    Bekommt die Partei deutlich über 10%, so spaltet man sie auf, so daß wieder zwei Parteien mit etwa gleich großem Stimmanteil resultieren, die man dann wieder jeweils mit ein wenig Trickserei unter die 5% Hürde drücken kann.

    .

    (Die Strippenzieher hinter der bevorstehenden Spaltung der AfD: Beatrix von Storch und das langjährige CDU-Mitglied Steinbach als graue Eminenz dahinter. Offenbar wurde Steinbach von der CDU als weiteres U-Boot zur Unterwanderung/Überwachung der AfD abkommandiert)

    .

    Nichts anderes ist die JAFD, die ich erst gar nicht für bare Münze genommen habe, die aber wohl ein Projekt der Elite ist, um rechtzeitig zur nächsten BTW mit zwei AfDs anzutreten, die sich dann gegenseitig die Stimmen klauen sollen.

    War ja mit Luckes „Alfa“ nix anderes und auch Petry wollte sich ja ihren „AfD-Ableger“ basteln, von dem man aber auch nichts mehr hört.

    Was für ein Affentheater.

    Schätzungsweise werden dann Höcke/Elsässer die Chefs der „konservativen AfD“, irgendein Schlomo wird Chef der JAFD, Weidel macht dann ne lesbisch-neoliberale AfD auf und Gauland/Meuthen führen eine Senioren AfD an.

    Erinnert wirklich stark an den Monty Python Sketch mit der judäischen Volksfront und der Volksfront von Judäa.

    Möchte jemand ein paar Otternasen zu diesem Schauspiel?

    (Auch den Genderdreck hat Monty Python schon karikiert, als es ihn noch gar nicht gab! Oder vielleicht hat sich die Elite ihre Inspirationen von Monty Python geholt?)

    .

    LG, killerbee

    .

    .


    ki11erbeeki11erbee

    0 0
  • 10/09/18--06:19: Erkenne die Lüge!
  • .

    .

    Hoffentlich erkennt ihr nun auch, daß Sarrazin ein Systemling, ein „falscher Fuffziger“ ist.

    Wenn nicht, dann habt auch ihr die typisch deutsche Eigenart, Feinde für Freunde zu halten und so blind für deren Verrat zu sein; mit den unausweichlichen Folgen.

    .

    („Ach, der Hagen wird mir schon nichts tun, das ist mein Freund“)

    .

    LG, killerbee

    .

    .


    ki11erbeeki11erbee

    0 0
  • 10/09/18--23:43: Logik spart Zeit!
  • .

    (Dauer: 18:42 Min)

    .

    Kai Orak hat obiges Video über die Volksabstimmung in Hessen gemacht, die parallel zur Landtagswahl abläuft.

    Dabei geht es um die Änderung der Verfassung Hessens in 15 Punkten.

    Kai nimmt nun einige Punkte, die ihm wichtig sind, und bespricht ihre vorauszusehenden Effekte.

    Ich kann das Fazit vorwegnehmen: man sollte jede Änderung ablehnen!

    .

    Im Grunde braucht man das Video von Kai nicht zu sehen, um zum selben Schluß zu gelangen; mit Logik kommt man nämlich in kürzerer Zeit zum selben Ergebnis.

    Die Bonzen aus Politik und Wirtschaft führen Krieg gegen das eigene Volk.

    Wenn jemand Krieg gegen mich führt, mir und meiner Familie den größtmöglichen Schaden zufügen will, dann ist er mein Todfeind.

    Stellt euch vor, ihr steht auf dem Schlachtfeld eurem Todfeind gegenüber, der euch mit Schwertern die Glieder abschneiden möchte, euch mit Dolchen die Augen ausstechen, euch mit Kanonenkugeln zerfetzen.

    Doch kurz vor der Schlacht kommt ein berittenes Kommando des Feindes mit weißen Fahnen angeritten und bittet euch um ein Gespräch.

    In diesem Gespräch schlägt euch der Feind, der euch und eure Kinder töten will, vor, einige Regeln der Kriegsführung zu ändern.

    Stimmt ihr ihnen zu oder nicht?

    .

    Vielleicht sagt ihr: „Na, das kommt auf den Einzelfall an, das muss man genau überlegen“, laber, laber.

    Falsch!

    Da gibt es nichts zu überlegen!

    Der Feind ist der Feind.

    Der Feind will mir schaden.

    Und wenn er von mir die Zustimmung über die Änderung bestimmter Regeln haben will, dann sage ich NEIN!

    Denn warum glaubt ihr, will mein Todfeind diese Regeln ändern?

    Um MIR einen Vorteil zu verschaffen, oder um SICH einen Vorteil zu verschaffen?

    Dumme Frage, oder?

    Ein Mensch, der bestehende Regeln ändern will, tut das natürlich nur, um sich selber einen Vorteil zu verschaffen.

    Der Vorteil meines Feindes ist jedoch zwangsläufig ein Nachteil für mich; es kann ja gar nicht anders sein.

    .

    Mit dem Wissen über dieses Prinzip im Hinterkopf ist es also sehr leicht, jegliche Volksabstimmung sinnvoll zu meistern.

    Denn die bestehenden Gesetze kommen teilweise aus einer Zeit, in der es wirklich noch um das Volkswohl ging.

    Die jetzige Regierung vertritt jedoch nur noch die Interessen globaler Konzerne, denen es um Profitmaximierung und Entrechtung der Menschen geht, bei völliger Straffreiheit für sich selber.

    Wenn also die Regierung bestehende Gesetze ändern will, dann nur, um eine Verschlechterung für das Volk und eine Verbesserung für sich und ihre Komplizen herbeizuführen.

    Genau darum lehnt man jegliche Änderung des Status quo ab, denn der Vorschlag kommt vom Feind.

    Glaubt ihr, die Politiker haben sich monatelang zu Hunderten in ihren Gremien zusammengesetzt und diskutiert, wie sie eine Verschlechterung für sich selber herbeiführen können?

    Nein, sie haben sich natürlich überlegt, wie sie eine Verbesserung für sich herbeiführen können!

    Aber alles, was meinem Feind hilft, schadet mir.

    Pure Logik.

    .

    Erst wenn irgendwann einmal eine Regierung, die wirklich das Volkswohl im Auge hat, Änderungen vorschlagen würde, sollte man überlegen.

    Aber Vorschläge von CDU/CSU/SPD/FDP/Grüne/Linke…. da kann man jegliche Änderung unbesehen ablehnen, denn was die vorhaben, das haben sie oft genug offen ausgesprochen:

    „Den Antrag, den biologischen Fortbestand des deutschen Volkes zu bewahren, lehnen die demokratischen Parteien aufs Schärfste und entschieden ab“

    Stefanie Drese (SPD) unter dem Beifall von CDU/CSU/SPD/Linke/FDP/Grüne, Arbeitgeberverbänden, Kirchen und Gewerkschaften

    Damit ist doch alles gesagt.

    Wer den biologischen Fortbestand des deutschen Volkes ablehnt, der fordert und fördert den Tod des deutschen Volkes.

    Und wer meinen Tod will und die Spielregeln ändern will, der will sie nicht ändern, um mir bessere Chancen zu geben, sondern nur, um mich noch leichter zu töten.

    .

    LG, killerbee

    .

    .


    ki11erbeeki11erbee

    0 0

    .

    (Dauer 2:16 Min)

    .

    Danke an Martin für das Video!

    .

    LG, killerbee

    .

    .


    ki11erbeeki11erbee

older | 1 | .... | 97 | 98 | (Page 99) | 100 | 101 | .... | 108 | newer