Quantcast
Are you the publisher? Claim or contact us about this channel


Embed this content in your HTML

Search

Report adult content:

click to rate:

Account: (login)

More Channels


Showcase


Channel Catalog



Channel Description:

Sapere aude! Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!

older | 1 | .... | 86 | 87 | (Page 88) | 89 | 90 | .... | 108 | newer

    0 0

    .

    .

    Die Geschichte mit den fünf für über 1.000 Millionen Euro geleasten Heron-Drohnen ist übrigens nur ein Teil der Rüstungsgeschäfte mit Israel.

    Bei „Alles Schall und Rauch“ ist zu lesen, daß die faschistischen Christ- und Sozialdemokraten außerdem noch vier Korvetten der Sa’ar-Klasse an Israel liefern, die einen Wert von 430 Millionen Euro haben, allerdings bekommt Israel Erlass, so daß Deutschland bloß 315 Mio erhält.

    Erst in der Addition der beiden Geschäftchen wird das ganze Ausmaß des Verrats durch deutsche Politiker deutlich!

    Was bekommt Israel? 

    Vier Schiffe im Wert von 430 Mio Euro und 1.000 Millionen Euro.

    .

    Was muss Israel liefern/bezahlen?

    5 Drohnen und 315 Mio Euro.

    .

    Verrechnet man die beiden Geldsummen, so bleibt für Israel ein Plus in Höhe von 685 Mio Euro.

    Salopp gesagt ist das Ergebnis dieses tollen „Deals“ aus israelischer Sicht:

    Wir leihen den Deutschen 5 Drohnen, bekommen dafür 4 Schiffe im Wert von 430 Mio Euro und 685 Mio Euro in bar.

    Aus deutscher Sicht:

    Wir sind vier Schiffe im Wert von 430 Mio Euro und 685 Mio Euro in bar losgeworden,

    aber dafür dürfen wir immerhin 5 israelische Drohnen testen.

    Mal im Ernst:

    Wer macht solche Deals?

    .

    Glaubt ihr, auch nur ein Politiker würde privat ein ähnliches Geschäft abschließen?

    Im Leben nicht!

    Aber mit dem Geld der deutschen Steuerzahler, da ist man freigiebig!

    Es geht den deutschen Christen ja schließlich darum, die Geldmenge in Deutschland zu reduzieren, denn je weniger Geld, desto weniger Nachfrage, desto mehr Arbeitslosigkeit, desto kleinere Renten, etc.

    Alles Sachen, die die Christen gut gebrauchen können, denn Leute, die sich viel fürchten, lassen sich gut lenken.

    Daß die Steuern mal dazu eingesetzt werden, um dem Volkswohl zu dienen: nein, sowas können die deutschen Christen wirklich nicht wollen.

    .

    MMn ist das ganze „demokratische Prinzip“ in Deutschland komplett pervertiert.

    Eine kleine Clique von Faschisten hat die gesamte Macht über das Geld des Volkes, die Geheimdienste, das Militär, die Polizei, die Medien,

    und der Großteil des Volkes ist damit beschäftigt, durch seine Arbeit Werte zu schaffen, damit das Geld der Bonzen überhaupt etwas wert ist.

    Aber Mitsprache/Kontrolle für den Bürger gibt es keine.

    Allein die Definition des Abgeordneten ist schon ein Hohn!

    Jeder normale Mensch würde fordern, daß der Abgeordnete als Repräsentant verpflichtet ist, regelmäßig das Volk oder seinen Wahlkreis zu fragen, wie die Meinungen zu bestimmten Themen sind, so daß er diese dann repräsentieren kann.

    In Deutschland hingegen, wo alles so schon frei ist, ist der Abgeordnete lediglich seinem „Gewissen“ verpflichtet.

    .

    Sowas affiges!

    Statt Gewissen kann man genausogut das Wort „Gutdünken“ verwenden.

    Das „demokratische Prinzip“ in Deutschland sieht also so aus, daß das Volk alle wichtigen Entscheidungen in die Hände von jemand anderem legt, der über der Gerichtsbarkeit steht (Immunität) und nach seinem Gutdünken urteilen soll.

    Klingt für mich ehrlich gesagt nicht nach „Demokratie“, sondern nach Feudalismus.

    Da war man ja auch dem Gutdünken seines Lehensherren ausgeliefert, der Kläger, Richter und Henker in einer Person war.

    Daß so ein Staat natürlich für die Feudalherren das Ideal ist, weshalb sie in den höchsten Tönen davon schwärmen („Für ein Land, in dem WIR gut und gerne leben“; „Der freieste Staat auf deutschem Boden“), das ist sehr verständlich.

    Nur für das Volk ist so ein Staat nichts; denn die Freiheit der Bonzen ist teuer erkauft mit der Unfreiheit des Volkes.

    (Christlicher Feudalismus: die beliebteste Staatsform für die europäischen Bonzen; von einer Pfarrerstochter und einem Pfaffen in Deutschland wiederbelebt)

    .

    Zum Schluß noch einmal zurück zum Rüstungsgeschäft zwischen der BRD und Israel.

    Mir fällt da immer ein alter Witz ein:

    Iwan möchte sich besaufen und zu diesem Zweck einen Gulden beim Dorfjuden leihen.

    Sie machen die Bedingungen aus: Iwan will erst im Frühling zurückzahlen, und zwar das Doppelte.

    Inzwischen deponiert er sein Beil als Pfand.

    Als Iwan weggehen will, ruft ihm der Jude nach:

    „Iwan, warte noch, mir ist etwas eingefallen. Im Frühling wird es dir schwerfallen, zwei Gulden aufzutreiben. Ist es nicht besser, wenn du die Hälfte jetzt anzahlst?“

    Das leuchtet Iwan ein, er gibt den Gulden zurück. Ein Weilchen geht er sinnend vor sich hin, dann murmelt er:

    „Merkwürdig: der Gulden ist weg, das Beil ist weg, einen Gulden bin ich obendrein schuldig- und der Jude hat doch recht!“

    .

    .

    LG, killerbee

    .

    .


    ki11erbeeki11erbee

    0 0
  • 02/11/18--02:48: Gesetze nach Gutsherrenart
  • .

    .

    Gerade habe ich gelesen, daß irgendein AfD-Mann Probleme bekommt, weil er in einer mail die Bundeskanzlerin als „Merkelnutte“ und „Dirne der Fremdmächte“ bezeichnet haben soll.

    Ich dachte:

    „Hmm, ist ja schön und gut, aber seit wann ist es eigentlich üblich, daß in Deutschland jede email gelesen und bei Bedarf veröffentlicht werden kann?

    Gibt es nicht so etwas wie ein grundgesetztlich verankertes Postgeheimnis?“

    .

    Gut, ich bin ein Idiot.

    Ich hätte besser wissen müssen, wie es in diesem faschistischen Arbeitslager namens BRD läuft.

    In Artikel 10, Satz 1 des Grundgesetzes steht tatsächlich:

    Das Briefgeheimnis sowie das Post- und Fernmeldegeheimnis sind unverletzlich.

    .

    Soweit, so gut.

    Aber es gibt noch einen zweiten Satz in Artikel 10:

    Beschränkungen dürfen nur auf Grund eines Gesetzes angeordnet werden. Dient die Beschränkung dem Schutze der freiheitlichen demokratischen Grundordnung oder des Bestandes oder der Sicherung des Bundes oder eines Landes, so kann das Gesetz bestimmen, daß sie dem Betroffenen nicht mitgeteilt wird und daß an die Stelle des Rechtsweges die Nachprüfung durch von der Volksvertretung bestellte Organe und Hilfsorgane tritt.

    .

    Man kann sagen, daß der zweite Satz den ersten praktisch vollständig negiert.

    Und genau das ist das Prinzip, was man in diesem Land immer findet:

    zuerst findet man Gesetze/Aussagen, die total toll sind!

    Menschenwürde, Verbot von Zwangsarbeit, Niemand darf wegen seiner politischen Meinung bevorzugt oder benachteiligt werden, Mindestlohn, etc.

    Aber wenn man dann genauer hinschaut, sieht man, daß diese hochtrabenden Werte nichts weiter als Floskeln sind, die bei Gelegenheit von den christlichen Faschisten nach Bedarf aufgrund anderer Bestimmungen jederzeit ausgehebelt werden können.

    .

    Sollte ich jemandem die wirkliche Bedeutung der beiden Sätze von Art.10 des Grundgesetzes in Kurzform erklären, so würde ich sagen:

    „Eigentlich darf niemand deine Post, deine Mails, deine SMS, deine Telefongespräche etc. abhören oder gar deren Inhalt veröffentlichen.

    Aber sie dürfen es trotzdem.“

    .

    Ich glaube, die Deutschen waren schon immer solche Heuchler, nur unter Merkel ist es offensichtlich geworden.

    „Wir haben eigentlich tolle Gesetze und sind total rechtstreue Bürger!

    Aber uneigentlich scheißen wir drauf; was soll uns denn passieren?“

    .

    .

    LG, killerbee

    .

    .


    ki11erbeeki11erbee

    0 0
  • 02/12/18--11:04: Polnische Propaganda
  • .

    .

    Die Grafik erinnert mich an irgendein Computerspiel.

    Schon geschickt, daß die Polen sich in diesem Cllip auf dieselbe Stufe mit den Juden (also den ultimativen Opfern) stellen; dann kann ihnen keiner mehr was.

    Aber warum eigentlich so einseitig?

    Die unschuldigen Polen wurden doch auch vom Osten her von der UdSSR angegriffen!

    Warum keine Anklagen an das heutige Russland?

    .

    Übrigens ist diese Propaganda ein ganz hervorragendes Beispiel für ein „Mem“:

    offenbar hat die polnische Regierung gerade ein großes Interesse daran, mittels dieser Kampagne die Idee (das Mem) von unschuldigen Polen in den Köpfen der Menschen zu verankern, die die Opfer von bösen Nazi-Deutschen wurden.

    Die Wahrheit ist aber leider genau andersherum.

    In Wirklichkeit sind Hunderttausende Volksdeutsche, die sich wegen des Versailler Vertrages auf einmal im neu gegründeten „Polen“ wiederfanden, die Opfer böser katholischer Polen geworden.

    Ich verlinke euch einfach mal als Gegenbeispiel ein anderes historisches Dokument; eine Wochenschau kurz vor Kriegsbeginn 1939.

    Ihr entscheidet selber, wem ihr glauben wollt:

    Den Deutschen von 1939 oder den Polen von 2018.

    .

    Scheinbar steigt die Chuzpe der Lügner mit dem Abstand zum eigentlichen Ereignis, weil es keine Zeitzeugen mehr gibt, die den Lügnern widersprechen könnten.

    Diesen polnischen Propaganda-Rotz dann auch noch mit „Today, we still stand on the side of truth“ zu betiteln, ist eine bodenlose Unverschämtheit.

    Richtiger wäre:

    Die Polaken stehen heute genauso auf der Seite der Wahrheit wie damals:

    nämlich gar nicht!

    Wer stiehlt, der lügt auch.

    Und die Polen haben ihren Ruf als Diebe wohl nicht zu Unrecht!

    .

    Wer sich mal fundierter über die Großmanssucht der Polaken informieren will, dem lege ich die Seite „Vorkriegsgeschichte“ sehr ans Herz.

    LINK

    Dort erfährt man z.B., daß das „fried- und wahrheitsliebende“ katholischen Polen

    […]zwischen 1918 und 1938 mit der Sowjetunion, mit Deutschland, Litauen und der Tschechoslowakei Kriege anfängt, um sich nach allen Seiten auszudehnen. Desgleichen sieht man die Unterdrückungspolitik der Polen gegenüber den Ukrainern, Weißrussen, Juden und Deutschen […]

    .

    Echt, und ausgerechnet diese Polen haben jetzt den Nerv, sich als Friedensengel aufzuspielen!

    Genau wie der jetzt anlaufende Film „Die dunkelste Stunde“, wo ausgerechnet Churchill, gespuckt sei auf den Namen und die Kreatur, als Held dargestellt wird!

    Wie kaputt, degeneriert und geschichtsvergessen muss ein Volk sein, das ausgerechnet am Jahrestag der Bombardierung Dresdens am 13. Februar 1945 so ein diabolisches Lügenmachwerk in seinen Kinos toleriert?

    Die Leute, die sich diesen Film anschauen, kann man in die Tonne treten, bis sie irgendwann mal geläutert sind!

    .

    LG, killerbee

    .

    .


    ki11erbeeki11erbee

    0 0

    .

    Dresden 1945

    .

    Hier ein LINK zu einem anderen guten Artikel!

    (Lediglich den letzten Abschnitt des Artikels hätte ich komplett gestrichen, weil er wie üblich durch das „Dreiecksschema“ die Täter zu entschuldigen versucht, indem er sie zu „Marionetten“ von bösen „Drahtziehern“ erklärt.

    Fakt ist: wir sind Menschen und es ist unsere Aufgabe, auf unser Gewissen zu hören und diesen angeblichen Drahtziehern „NEIN“ zu sagen.

    Wer glaubt, seine Taten würden dadurch entschuldigt, daß ja jemand anders den Befehl dazu gegeben hat, wird eine Ewigkeit im Höllenfeuer darüber nachdenken können, warum dies eben nicht der Fall ist, und warum das auch gut so ist!)

    .

    Am 13. Februar 1945 wurde der schlimmste Massenmord in der Geschichte der Menschheit verübt.

    Mindestens 250.000 Menschen wurden an diesem und den darauffolgenden Tagen ermordet; das übersteigt die Summe der Opfer der Atombombenabwürfe von Hiroshima und Nagasaki.

    Die Mörder waren Engländer und Amerikaner.

    .

    Die Leute denken heutzutage, daß die Flächenbombardierung von Städten in Kriegen „ganz normal“ sei.

    FALSCH!

    Erst seit dem 2. Weltkrieg ist diese Masche „normal“ geworden, vorher war es so, daß Soldaten an bestimmten Orten gekämpft haben und die Zivilisten in Ruhe ließen.

    Daß Zivilisten Opfer kriegerischer Auseinandersetzungen waren, blieb nicht aus (marodierende Soldateska), aber es war die Ausnahme und wurde von allen Seiten geächtet/verfolgt.

    Erst die Angelsachsen haben die Ausnahme zur Regel gemacht und ihre Kriege IMMER darauf ausgerichtet, die Zivilbevölkerung des Gegners maximal zu schädigen; dazu gehörte z.B. die berüchtigte Hungerblockade im 1. Weltkrieg gegen Deutschland/Österreich oder die erstmalige Errichtung von KZs im Burenkrieg, wo man Frauen und Kinder gezielt verhungern ließ, um die männlichen Burenkrieger zu demoralisieren.

    Den Krieg nicht vorrangig gegen Soldaten, sondern gegen die Zivilbevölkerung zu führen, also einen totalen Krieg gegen den Feind zu führen, ist mit dem Namen einer Person verbunden:

    Winston Churchill

    Gespuckt sei auf den Namen und die Kreatur, die von Ewigkeit zu Ewigkeit in der tiefsten Hölle brennt.

    Denn weniger als eine Ewigkeit Schmerzen wären zu wenig für dieses miese Stück Dreck in Menschengestalt.

    .

    churchill

    (Churchill war offenbar auch Prophet, der sein eigenes Schicksal vorausgesehen hat. Keep going through hell, Winston! Eine Ewigkeit dauert verdammt lange; vor allem gegen Ende…)

    .

    Selbstverständlich stellt die Bombardierung von Städten des Gegners ein Kriegsverbrechen dar; eigentlich hätte man bei den Nürnberger Prozessen die gesamte englische/amerikanische Führungsschicht standrechtlich erschießen müssen und natürlich auch jeden Bomberpiloten, der nicht glaubhaft nachweisen kann, daß er selber erschossen worden wäre, wenn er die Bombardierung nicht ausgeführt hätte.

    Und diejenigen US-Piloten, die nach der Bombardierung Dresdens noch auf den Elbwiesen mit ihren Jagdmaschinen auf deutsche Zivilisten schossen, hätten selbstverständlich hingerichtet werden müssen; da gibt es nun überhaupt gar keine Diskussion.

    .

    Dresden war Lazarett-Stadt, ohne auch nur ein einziges Flak-Geschütz, ohne Militär und ohne jegliche militärische Einrichtung.

    Dresden diente zur Aufnahme der Flüchtlinge, die vor der Roten Armee aus dem Osten geflohen waren.

    Die Dächer waren mit dem ROTEN KREUZ markiert.

    Die Bombardierung Dresdens war Massenmord an Frauen, Kindern, Greisen und Verwundeten.

    Selbst der Tag wurde genau geplant; man hatte abgewartet, daß möglichst viele Flüchtlinge aus dem Osten in der Stadt sein sollten!

    Die Art, wie die Menschen ermordet wurden, war über die Entfachung eines „Feuersturms“:

    Zuerst wurden „Christbäume“ abgeworfen, die das Zielgebiet markierten.

    Anschließend wurden Sprengbomben geworfen, deren Aufgabe es war, die Dächer zu zerschlagen sowie Fenster und Türen durch die Druckwelle aufzusprengen, so daß das anschließende Feuer sich die Luft von überall her ansaugen konnte.

    Die Sprengbomben wurden teilweise mit verschiedenen Zeitzündern versehen, die die Aufgabe hatten, möglichst viele Rettungskräfte zu ermorden.

    Danach wurden tausende kleine „Stabbrandbomben“ abgeworfen, die für sich relativ harmlos waren.

    Allerdings waren so viele kleine Brandherde entstanden, daß sie unmöglich zu löschen waren.

    .

    .

    Die kleinen Brandherde vereinigten sich zu einem einzigen, gewaltigen Feuer, das sich seinen Sauerstoff aus der Umgebung ansog wie ein Kamin.

    Die heiße Luft erreichte Orkangeschwindigkeit (75 Meter pro Sekunde) und riss Menschen in die Höhe; oft wurden nach einem Feuersturm Leichen in den Baumwipfeln gefunden.

    Es gibt Berichte von Menschen am Rande der Stadt, die sich auf den Boden werfen mussten, um nicht in die Stadt hineingesogen zu werden.

    .

    Auch Phosphorbomben wurden abgeworfen, die selbst unter Wasser weiterbrannten.

    Aufgrund der Veränderungen im Gestein ist nachweisbar, daß Temperaturen von etwa 1.600° C geherrscht haben müssen; Flüchtende versanken auf den Straßen in kochendem Asphalt oder wurden in den Kellern ausgedörrt und lebendig gebacken.

    .

    feuersturm

    .

    Dresden besaß keinerlei Luftabwehr und war randvoll mit Flüchtlingen aus dem Osten, die vor der anrückenden Roten Armee geflohen waren.

    Die 250.000 Toten in Dresden sind also eine äußerst konservative Schätzung, selbst das doppelte oder dreifache sind realistisch, weil die Überreste vieler Opfer bei den Temperaturen rückstandslos verbrannten und die Flüchtlinge aus dem Osten nicht mehr registriert wurden.

    Die Menschen, die den Bomben-Holocaust glücklicherweise überlebten, sammelten sich bei den Elbwiesen, wo sie von amerikanischen Tieffliegern mit Maschinengewehren niedergemäht wurden.

    .

    Jeder Tiefflieger und jeder Bomberpilot brennt von Ewigkeit zu Ewigkeit in der tiefsten Hölle.

    Dort hört man nur ihr Geschrei und einen Satz:

    „Aber ich habe doch nur Befehle befolgt! Gnade!“

    Aber es gibt für sie keine Gnade.

    Weil es für ihre Opfer auch keine Gnade gab.

    .

    Dresden Krankenhaus

    (Szene in einem Dresdener Krankenhaus nach der Bombardierung)

    .

    LG, killerbee

    .

    PS:

    Wer meint, die Deutschen hätten das irgendwie „verdient“, weil sie ja den 2. Weltkrieg anfingen, hat keine Ahnung von Geschichte.

    Die Engländer/Amerikaner hatten schon lange vor dem offiziellen Beginn des Krieges mit der Produktion ihrer Bomben angefangen, anders ist die ihnen zur Verfügung stehende Menge gar nicht erklärbar.

    Ihre Bomber waren auf Flächenbombardements, also Feuerstürme, ausgelegt, während die Deutschen Sturzkampfbomber bauten, die dafür gänzlich ungeeignet waren.

    Die Amerikaner waren sogar besonders gründlich: sie bauten in der Wüste modellhaft deutsche und japanische Städte um zu erforschen, wie man sie am besten in Brand setzt.

    Ist alles bewiesen, hier der dazugehörige Spiegel-Artikel.

    Um die moralische Verkommenheit der Amerikaner auf den Punkt zu bringen ein Zitat aus diesem Artikel:

    .

    Die Planer des heraufziehenden Luftkriegs gegen Japan waren hoch interessiert daran, welche Wirkung neue Brandstoffe, darunter Napalm und sogar eine „Fledermausbombe“, die hunderte lebender, mit winzigen Brandsätzen präparierter Fledermäuse enthielt, beim Einsatz gegen japanische Häuser haben würden. […]

    .

    Es ist wirklich nicht übertrieben zu sagen, daß die Angelsachsen der größte Abschaum sind, der jemals auf diesem Planeten herumkroch.

    Und es verwundert nicht, daß die Angelsachsen von ihrer Abstammung her Germanen sind, denn die schlimmsten Verbrecher sind immer die, die „einfach nur Befehle befolgt haben“.

    .

    Befreiung1

    .

    “Die Amerikaner sind eine ausgelaugte, moralisch besiegte Armee, zusammengesetzt aus dem, was sich auf amerikanischen Straßen gerade noch so aus der Gosse aufraffen konnte, um in Rekrutierungsbüros zu kriechen.”

    Michael Winkler

    .

    .


    ki11erbeeDresden 1945churchillfeuersturmDresden KrankenhausBefreiung1ki11erbeeDresden 1945churchillfeuersturmDresden KrankenhausBefreiung1

    0 0
  • 02/14/18--07:50: Dresden 1945
  • MORGENWACHT

    Die Frauenkirche in Dresden vor dem 13./14. Februar 1945.

    Von Thomas Goodrich, übersetzt von Deep Roots. Das Original Dresden, 1945 erschien am 12. Februar 2014 auf Counter-Currents Publishing/North American New Right.

    Anmerkung von Greg Johnson:

    Der folgende Bericht über die Zerstörung von Dresden in der Nacht vom 13. zum 14. Februar 1945 ist ein Auszug aus Kapitel 10 von Hellstorm: The Death of Nazi Germany, 1944-1947 (Sheridan, Colorado: Aberdeen Books, 2010), das sich vorwiegend mit dem Schicksal unschuldiger Deutscher, hauptsächlich Frauen, Kinder, Alte und Kranke, im letzten Jahr des Zweiten Weltkriegs und in der Zeit danach befaßt.

    Fasching ist ein jährliches deutsches Ereignis ähnlich der lateinischen Feier von Mardi Gras. An diesem besonderen Fastnachtsdienstag legen normalerweise biedere, zurückhaltende Teutonen seltsame Kostüme an, gesellen sich zu Freunden oder völlig Fremden, schwärmen in Bars, Restaurants und Theater aus und beteiligen sich dann mehrere Stunden lang an sinnlosen, aber harmlosen…

    Ursprünglichen Post anzeigen 8.184 weitere Wörter


    ki11erbeeki11erbee

    0 0
  • 02/15/18--02:21: „Brennende Menschen“
  • .

    .

    Es gibt ein weit verbreitetes Mißverständnis was die „Brennbarkeit“ von uns Menschen angeht:

    zwar ändert sich der Wassergehalt des Körpers im Verlauf des Lebens (Säuglinge/Kinder haben mehr Wasser als ein alter Mensch),

    aber man kann als Richtwert davon ausgehen, daß ein Mensch mit 80 kg etwa 55 Liter Wasser enthält (natürlich nicht pur, sondern mit darin gelösten Stoffen).

    Und Wasser brennt halt einfach nicht!

    .

    Wenn ein menschlicher Körper mit Feuer in Berührung kommt, dann werden Haut, Haare, etc. durch die äußere Hitzeeinwirkung versengt,

    aber das Feuer breitet sich nicht auf den gesamten Körper aus!

    Menschliche Körper sind aufgrund ihres hohen Wassergehaltes kein brennbares Material.

    Wir unterscheiden uns in unserem Verhalten Feuer gegenüber nicht wesentlich von einem Stück Fleisch aus dem Supermarkt.

    Um einen menschlichen Körper zu verbrennen, muss man ihm also die ganze Zeit Energie zuführen, indem man ihn gemeinsam mit wirklich brennbaren Stoffen wie z.B. Holz oder Kohle verbrennt.

    Auch bei den bekannten „Hexenverbrennungen“ hat man ja nicht einfach ein Streichholz an die Füße des Opfers gehalten, das dann in Flammen aufging, sondern große Holzhaufen angezündet, auf denen das Opfer dann stand und mit denen es „mitverbrannt“ wurde, weil es selber überhaupt nicht brennbar ist.

    (Hexenverbrennung: nicht der Körper der Hexe selber ist das brennbare Material, sondern die Holzscheite, auf denen sie steht)

    .

    Ihr werdet jetzt vielleicht fragen:

    „Ja, schön und gut, aber wieso ist das jetzt so wichtig und was hat das auf dem blog hier zu suchen?“

    Es ist deshalb wichtig, weil das tatsächliche Verhalten von menschlichen Körpern im Falle eines Brandes/Feuers im krassen Widerspruch zu dem steht, was uns manchmal als „Tathergang“ von offizieller Seite „präsentiert“ oder besser „zugemutet“ wird.

    So wird z.B. bei bestimmten Massenmorden, wenn man nach dem Verbleib der Opfer fragt, mit der Geschichte abgespeist, daß diese halt einfach „verbrannt“ wurden und darum keine Spuren mehr von ihnen zu finden seien.

    Wenn man dann fragt, wie dieses Verbrennen denn nun konkret vonstatten gegangen sein soll, bekommt man die abenteuerlichsten Geschichten aufgetischt:

    man habe hunderte oder gar tausende Leichen in riesige Gruben gelegt und dann dort einfach „verbrannt“.

    .

    Wenn ihr euch noch einmal das Verhalten des stark wasserhaltigen menschlichen Körpers klar macht, dann wisst ihr sofort, daß derjenige einfach Mist erzählt, weil unser Körper zum größten Teil kein brennbares Material ist.

    Wir brauchen, um diese These zu überprüfen, übrigens gar nicht menschliche Leichen zu verwenden, tierische tun es auch!

    Stellt euch einfach die Kadaver von 500 ausgewachsenen Schweinen vor, die ihr jetzt rückstandslos beseitigen wollt (es werden übrigens in der Tat oft Schweinekörper verwendet, um das Verhalten von menschlichen Körpern im Fall von Bränden zu imitieren, weil der Wasser/Fett/Knochengehalt/etc. sehr ähnlich ist!).

    Wenn ihr glaubt, es würde ausreichen, einfach einen großen Graben zu buddeln, dort die Schweine reinzulegen und ein paar Streichhölzer oder brennende Holzstücke dazu zu legen, dann könnt ihr das schlicht vergessen.

    Sobald das Holz verbrannt ist, ist das Feuer aus!

    Die Schweinekadaver werden das Feuer nicht weiterbrennen lassen.

    Auch wenn man statt Holz Benzin oder andere Brennstoffe wie Koks/Kohle nimmt, ändert sich am Prinzip nichts:

    man muss große Mengen brennbares Material verwenden, um den an sich nicht brennbaren Tier- oder Menschenkörper mit zu verbrennen; er selber brennt nicht.

    .

    Hier ein schockierendes Bild von einem Opfer, das man im Mai 2014 im Gewerkschaftshaus von Odessa fand:

    .

    Man erkennt, daß in diesem Fall offensichtlich der Kopf/das Gesicht und die Hände „verschmort“ sind, während der Rest des Körpers und die Kleidung völlig unversehrt sind.

    Zusammen mit den Blutspuren am Boden lässt sich also herleiten, daß diese Person sehr wahrscheinlich mit der herumliegenden „Picke“ erschlagen wurde (liegt bei der Blutpfütze in der Nähe der Wand), der Tote dann am Boden entlanggeschleift wurde und anschließend Kopf und Hände mit irgendeinem Brandbeschleuniger angezündet wurden.

    Wichtig:

    Das Feuer breitete sich NICHT auf den ganzen Körper aus,

    sondern blieb lediglich auf die Stellen beschränkt, wo der Brandbeschleuniger aufgetragen wurde.

    Eben weil der menschliche Körper nicht von sich aus brennbar ist.

    .

    Gut, ich glaube, ich habe meinen Punkt nun klar gemacht und ihr könnt meine Gedankengänge nachvollziehen.

    Wenn ihr nun z.B. beim Fall „Oury Jalloh“ eine komplett „angeröstete“ Leiche seht

    und die offizielle Erklärung lautet, er habe mit einem Feuerzeug hantiert und dann „Feuer gefangen“,

    dann ist das einfach BULLSHIT!

    Weil der menschliche Körper aufgrund seiner Zusammensetzung gar nicht „Feuer fangen “ kann.

    Die Wahrheit zum Fall Oury Jalloh kommt ja langsam raus: er wurde erst von deutschen Polizisten, vermutlich CDU-Wählern, totgeschlagen und der Körper dann verbrannt (wahrscheinlich in mehreren Versuchen und unter Zuhilfenahme von Brandbeschleunigern), um eben genau diese Gewalteinwirkungen zu verschleiern und es offiziell als „Selbstmord“ zu den Akten legen zu können.

    .

    Ich komme auch deshalb auf den Fall Jalloh zurück, weil sich nämlich just in NRW ein ähnlicher Fall ereignet haben soll:

    (Artikel von PI)

    .

    Ist das nicht komisch?

    Wir haben zigtausende Strafgefangene in Deutschland.

    Keiner von denen legt Feuer in seiner Zelle.

    Und ausgerechnet der Neger, der damals die eine Camperin vergewaltigt hat, legt Feuer und ist nun im künstlichen Koma, weil große Teile seiner Haut verbrannt sind.

    .

    Natürlich, kann man glauben.

    Man kann auch an unsichtbare rosa Einhörner und fliegende Spaghettimonster glauben.

    Man kann aber auch mal seinen Verstand einschalten und überlegen, ob es nicht auch ganz anders sein kann….

    Fakt ist, daß ein derartiger Prozess mediale Aufmerksamkeit mit sich bringt und die Bevölkerung natürlich auf das Urteil und die Begründung desselben gespannt ist.

    Ihr wisst ja, daß Ausländer im „Wirtschaftsstandort Deutschland“ grundsätzlich keine Morde mehr begehen können, wenn sie zu fünft mit dem Kopf eines deutschen Opfers Fußball spielen, weil

    a) das Opfer evtl. eine angeborene Schwäche/Vorschädigung der Blutgefäße aufwies

    b) das Opfer sich die zum Tode führende Verletzung beim Sturz auf das harte Kopfsteinpflaster zugefügt haben kann

    c) nicht nachzuweisen ist, wer von den fünf denn nun die tödliche Verletzung verursacht hat (in dubio pro reo!)

    d) das Opfer sowieso irgendwann gestorben wäre

    .

    („Im Auftrag der Bonzen ergeht im Wirtschaftsstandort BRD folgendes Urteil“)

    .

    Bei diesem Fall der Vergewaltigung haben es die deutschen Justizhuren aber extrem schwer, den Vergewaltiger wieder frei zu lassen, weil

    a) das Opfer den Vergewaltiger eindeutig identifizieren kann

    b) Spermaspuren von ihm nachweisbar sind

    c) auch andere Zeugen beweisen können, daß es sich um eine Vergewaltigung und nicht etwa ein „Missverständnis“ gehandelt hat, weil die Frau nicht deutlich genug „Nein“ gesagt hat

    .

    Versetzt euch nun mal bitte in die Rolle der Regierung.

    Wozu haben die Christen denn die ganzen (kriminellen) Ausländer in Deutschland angesiedelt?

    Damit sie das Volk mit ihren Taten in Angst und Schrecken versetzen.

    Wenn nun ein Vergewaltiger medienwirksam aufgrund des Drucks im Volke eine richtig abschreckende Strafe aufgebrummt bekäme, dann ist das aus Sicht der Christdemokraten der „WORST CASE“!

    Die CDU/CSU haben doch die Ausländer hergeholt, DAMIT sie Straftaten begehen und die ganze Justiz ist darauf ausgelegt, sie durch ihre Urteile immer weiter zu ermutigen.

    Würde der Neger 10 Jahre Knast bekommen und überall darüber berichtet werden, würde das Nachahmungstäter evtl. abhalten.

    „Bestrafe einen, erziehe Tausend“

    Und genau das ist von der CDU nicht gewollt.

    (Welchen Nutzen haben die ausländischen Soldaten für die deutschen Wirtschafts- und Politbonzen, wenn sie aus Angst vor Strafe nicht mehr das tun, was sie tun sollen?)

    .

    Wenn ihr also mich fragt, und das ist nur so eine Theorie, dann stinkt die ganze Sache.

    Da hat irgendwer ein Brand im Zimmer gelegt, damit der Angeklagte erst mal „nicht verhandlungsfähig“ ist und somit die Justiz um einen Prozess und somit ein Urteil herumkommt.

    Es ist sogar möglich, daß es dem Vergewaltiger total gut geht, er keinerlei Verbrennungen hat und uns nur ERZÄHLT wird, es habe dort einen Brand gegeben und er läge im künstlichen Koma!

    Vielleicht ist er in Wirklichkeit nach Hause abgeschoben worden und bald heißt es, er sei an seinen schweren Verletzungen gestorben.

    .

    Was wir uns viel zu selten klarmachen, ist die Quelle unserer Informationen.

    WER hat uns denn die Informationen zu diesem Fall geliefert?

    Deutsche Polizisten und deutsche Medien!

    Also genau dieselben Leute, die uns seit mindestens 10 Jahren offen ins Gesicht lügen!

    (Übrigens sehr geschickter Begriff: „Waffenfunde“. Damit ist nämlich keinesfalls ausgeschlossen, daß die „gefundenen“ Waffen 5 Minuten vorher von den späteren „Findern“ dort deponiert wurden; es wird durch den Begriff „Fund“ kein Besitzverhältnis zum Fundort impliziert)

    .

    Um es auf den Punkt zu bringen:

    Warum soll die Information „Eric X hat in seiner Zelle Feuer gelegt und ist nun im künstlichen Koma“

    glaubwürdiger sein als

    „Herr Mundlos hatte Ruß in seiner Lunge“

    „Herr Barschel ist in der schweizer Badewanne ersoffen“

    „die Russen wollten die Bundestagswahl hacken“

    „wir sind ein reiches Land“

    „die Annexion der Krim“

    „Zuwanderung entlastet die Rentenkasse“

    etc.

    .

    Schaut mal: es sind DIESELBEN Leute!

    Dieselben Leute, die mir noch gestern erzählten, in Dresden seien beim Massaker im Februar 1945 „etwa 20.000 Menschen ums Leben gekommen“

    erzählen mir 5 Minuten später einen von „Zellenbrand“ und „künstlichem Koma“.

    Nennt mir nur einen einzigen Grund, warum ich denen auch nur ein Wort glauben sollte!

    Nennt mir nur einen einzigen Grund, warum diese Meldung keine Lüge sein soll!

    Könnt ihr nicht.

    Kann keiner.

    Grundsätzlich gilt im seit 2011 in Deutschland etablierten Faschismus, daß ALLE Meldungen Lügen sein können.

    Und letztlich ist es eine Frage der Wahrscheinlichkeit.

    Ist es wahrscheinlicher, daß von zigtausend Gefangenen in Deutschland ausgerechnet bei einem medienbekannten schwarzen Vergewaltiger ein Feuer in seiner Zelle ausbricht,

    oder

    daß die Christdemokraten einen Vorwand suchten, um eben keinen Prozess gegen ihn führen zu müssen, weil das ihren Plänen zuwider ist?

    Ihr entscheidet!

    .

    LG, killerbee

    .

    .


    ki11erbeeki11erbee

    0 0
  • 02/15/18--11:51: Andre Poggenburg von der AfD
  • .

    .

    Meine Güte, was labert der Typ für eine gequirlte Scheiße…

    Genau zugeschnitten auf das Niveau der enthirnten konservativen Schweinshaxenfresser, die jeden Tag hören wollen, daß „Linksrotgrüne“ und „Sozis“ die Macht im Land ergriffen haben und daß ihre abgöttisch verehrte „Wirtschaft“ darunter leidet.

    Die Wahrheit ist, daß die CDU/CSU/SPD allesamt faschistische, rechtsextreme Parteien sind, die eine stete Umverteilung des Volksvermögens (Geld und Sachwerte) zugunsten der Bonzenklasse durchführen,

    während sie selbst elementarste Menschenrechte wie Meinungsfreiheit, Verbot von Zwangsarbeit, Folter, etc. einfach mit rhetorischen Taschenspielertricks aushebeln.

    Wer in diesem Arbeitslager Wirtschaftsstandort immer noch der Meinung ist, daß wir unbedingt mehr für die Wirtschaft tun sollten und es den Arbeitern noch viel zu gut geht, dem kann man eh nicht mehr helfen.

    Wisst ihr, woran mich das Gehabe von Poggenburg gleich erinnert hat?

    An dieses Video hier (startet an der richtigen Stelle):

    .

    Der Sprecher namens „Dienel“ war natürlich V-Mann und arbeitete für den Verfassungsschutz, der ja bekanntermaßen nach der Wende die gesamte „Neonazi-Szene“ im Osten aufgebaut hat.

    Zur Erinnerung: im sogenannten „Thüringer Heimatschutz“ (THS), in dem auch Zschäpe, Mundlos und Böhnhardt Mitglieder waren, gab es bei einer Gesamtmitgliederzahl von 100 Leuten

    VIERZIG 

    Spitzel für den Verfassungsschutz!

    Diese Zahl dürfte übrigens um mindestens drei zu niedrig sein, denn jeder mit Verstand ist mittlerweile zu der Überzeugung gekommen, daß Mundlos/Böhnhardt und Zschäpe sehr wahrscheinlich ebenfalls V-Leute waren, was zwanglos ihre „echten falschen Papiere“, ihre „13 unentdeckten Jahre im Untergrund“ und die angeblichen Schredderorgien bei den Verfassungsschutzämtern erklärt.

    .

    Doch zurück zu Andre Poggenburg.

    Wenn der nicht auch für den Verfassungsschutz arbeitet, fresse ich nen Besen!

    Genau derselbe Habitus wie Dienel, genauso falsch, genauso widerlich, genauso gekünstelt.

    Ich kanns auf den Tod nicht ausstehen, wenn irgendein Fremder mich als „lieben Freund“ oder „Kamerad“ bezeichnet.

    Der spielt einfach eine Rolle; und das nichtmal gut.

    Und offensichtlich ging es bei der Rede darum, mal wieder Angriffspunkte zu liefern, so daß wieder irgendwelche Türkenverbände dagegen klagen können, die Konservativen können sich wieder über Türken aufregen, laber, rhabarber.

    Affentheater für Zurückgebliebene; Teile und Herrsche, Beschäftigung auf Nebenschauplätzen.

    Nix anderes als was die ebenfalls vom Verfassungsschutz kontrollierte NPD regelmäßig macht, um mal wieder Zwietracht im Volk zu säen:

    (Natürlich arbeitet auch Udo Voigt für den Verfassungsschutz, denn einen solchen Slogan zur Europawahl rauszugeben, so dumm kann kein Mensch sein!)

    .

    Wenn die AfD mal wirklich einen wunden Punkt ansprechen wollte, wie wäre es mit dem Rüstungsgeschäft mit Israel?

    Ihr wisst schon: 5 Drohnen für 1.000 Millionen Euro leasen und zusätzlich noch Lieferung von 4 Kriegsschiffen mit 25% Rabatt an einen „Staat“, der regelmäßig aufs Völkerrecht pfeift und z.B. Angriffe auf syrisches Gebiet fliegt.

    Es ist ebenfalls bekannt, daß islamische Terroristen, die überhaupt erst den Krieg in Syrien entfacht haben, Unterstützung von Israel in Form von Rückzugsgebieten, medizinischer Versorgung und Luftangriffen erhalten haben.

    .

    Wie verlogen und heuchlerisch muss man eigentlich sein, einerseits auf böse „islamistische Terroristen vom IS“ zu schimpfen, aber andererseits „fest an der Seite Israels zu stehen“, die diesen IS überhaupt erst erschaffen haben?

    Aber naja, mit Hirn sind deutsche Konservative, vor allem PI-Leser, ja nicht gerade gesegnet; darum können sie auch ohne große Anstrengung widersprüchliche Thesen vertreten, ohne daß ihnen das irgendwie zu Denken geben würde.

    .

    .

    Mir ist es darum mittlerweile auch völlig egal, in welcher Parteien-Konstellation deutsche Bonzen weiterhin Krieg gegen ihr eigenes Volk führen.

    Im Bundestag sitzen jetzt 7 Parteien (wenn ich mich nicht irre), denen das Volkswohl der Deutschen am Arsch vorbeigeht, die sich die Taschen vollstopfen und ansonsten das Steuergeld mit vollen Händen aus dem Land herausleiten, um die Armut in Deutschland zu vergrößern.

    Die AfD ist nur im Parlament, um über irgendwelche Nebenthemen wie Kopftücher, Moscheen und irgendwelchen belanglosen Firlefanz zu labern;

    alles Blendgranaten und Verräter.

    Man schaue sich nur an, in welchen Clubs Gauland und Weidel Mitglieder sind/waren und was sie für menschenverachtenden Dreck ablassen.

    Der BONZE ist immer der Todfeind des Volkes, auch wenn er im Gewand einer neuen Partei daherkommt.

    .

    LG, killerbee

    .

    .

     


    ki11erbeeki11erbee

    0 0

    .

    (Brav Pfötchen heben, die Medien brauchen Munition!)

    .

    Daß es in der deutschen Politik bestimmte Reizthemen und Reizworte gibt, Tabus, das brauche ich hier wohl keinem zu erklären.

    Man täte als Politiker also gut daran, diese Klippen zu umschiffen und seinen Finger in andere Wunden zu legen, derer es genügend gibt.

    Es sei an irgendwelche „10-Punkte Pläne“ erinnert, bei denen PEGIDA irgendetwas gefordert hat, was ich schon längst wieder vergessen habe.

    Statt 10 Punkten bräuchte es mMn lediglich einen Punkt, um aus diesem Land einen Staat zu machen, statt eines Arbeitslagers Wirtschaftsstandortes zum Wohle des Profites deutscher Bonzen:

    „Auch die Regierung muss sich an geltendes Recht halten!“

    .

    Dieser läppische eine Punkt hätte völlig ausgereicht, um VIELES, was in der letzten Zeit geschehen ist, zu verhindern.

    Das Problem bei der Sache ist natürlich, daß wir derzeit von einer christlichen Faschistenbrut regiert werden, die die Mehrheitsverhältnisse im Bundestag/Bundesrat dafür ausnutzt, Gesetze (also Recht) so umzuschreiben, daß ihre Verbrechen formal legal sind.

    Aber dennoch ist es so, daß immer noch die meisten Gesetze aus einer anderen Zeit stammen, so daß viele Handlungen der jetzigen Politiker NOCH gegen geltendes Recht verstoßen.

    .

    Zurück von dieser Theorie zu Herrn Poggenburg und seiner gestrigen Steilvorlage für Türkenverbände, Staatsanwaltschaft, Medien, etc.

    Wie bescheuert muss man sein, um vor laufenden Kameras und Mikrofonen die größte Minderheit in Deutschland, die Türken, als „Kümmelhändler“ und „Kameltreiber“ zu bezeichnen, die „zurück an den Bosporus“ zu ihren „Vielweibern“ gehen sollen?

     

    Eine interessante Frage.

    Vielleicht finden wir eine Antwort darauf, wenn wir ein bisschen in Andre Poggenburgs Lebenslauf wühlen und die Puzzleteile zu einem stimmigen Ganzen zusammensetzen!

    Die ersten beiden Informationen stammen von metapedia, wo wiederum auf andere Quellen verwiesen wird.

    a) Ende Januar 2016 vermeldeten Medien, daß es gegen Poggenburg mehrere Haftbefehle wegen nicht geleisteter Offenbarungseide erwirkt worden waren. Poggenburg wollte nicht öffentlich machen wie viele es waren und versuchte es damit zu begründen, daß seine Post mehrmals geplündert wurde, was allerdings wenig glaubwürdig erscheint – selbst wenn es tatsächlich mehrmals zum Aufbruch eines Unternehmensbriefkastens kam –, denn diesen Haftbefehlen gehen in der Regel zahlreiche Mahnungen voraus.

    Er gestand allerdings ein, daß gegen ihn im Jahr 2009 auch ein „Strafverfahren wegen des Verdacht der Steuerhinterziehung“ geführt worden sei. Dieses sei später gegen eine Zahlung von 500 Euro eingestellt worden.

     

    b) Im Januar/Februar 2016 wurde zum wiederholtem Male in Poggenburgs Abwesenheit eingebrochen und randaliert. Diesmal beschränkte sich dies zwar „nur“ mal wieder auf den Briefkasten, auf den Außenbereich und den Lackierraum des Betriebes, weitere Geschäfts- und Privaträume wurden diesmal verschont, aber dafür wurde seine schwarze Schäferhündin „Halie“ entführt, die Tage später ohne Halsband, sieben Kilometer entfernt, überfahren auf der Autobahn aufgefunden wurde.

     

    c) Am 14. Februar 2018 spricht Poggenburg beim „politischen Aschermittwoch“ von „Kümmelhändlern“, „Kameltreibern“ und bringt den ganzen Saal dazu, „Abschieben! Abschieben!“ zu gröhlen.

    .

    andre-poggenburg-afd-tuerkei

    .

    Na, könnt ihr diese 3 Fakten so zusammensetzen, daß sie einen Sinn ergeben?

    Poggenburg ist nicht bescheuert, er ist auch nicht verrückt.

    Er ist vermutlich etwas ganz anderes und sein Werdegang bzw. die eingesetzten Mittel, um Poggenburg zu manipulieren, sind absolut klassisch.

    .

    Insbesondere das ständige Einbrechen in seine Wohnung während seiner Abwesenheit, aber vor allem das Entführen seiner Hündin, die man später überfahren auf der Autobahn auffindet, ist absolut klassisch für eine bestimmte Mischpoke.

    Wahrscheinlich bin ich nicht der einzige, der bei diesem „Hinweis“ an den Mafia-Film denken muss, bei dem einer den abgetrennten Kopf seines Rennpferdes bei sich im Bett vorfand und diese Warnung dann richtig verstand.

    Na, welche Konfession hat denn die italienische Mafia?

    Römisch-katholisch.

    Und welche Konfession ist in Sachsen-Anhalt dominierend?

    Römisch-katholisch.

    Ähnliche Leute denken eben ähnlich und begehen darum ähnliche Verbrechen, wobei sie zu ähnlichen Mitteln greifen…

    Sachlich falsch, in Sachsen-Anhalt sind die Katholiken nicht in der Mehrheit.

    killerbee

    .

    Ihr seht, wenn man die Puzzleteile von Poggenburg richtig zusammensetzt, dann ergibt sich ein stimmiges Bild, warum ausgerechnet er ausgerechnet jetzt ausgerechnet diese Aktion abzieht.

    Wisst ihr, was ich glaube?

    Poggenburg hat die Rede gar nicht selber geschrieben.

    Er bekommt seine Reden geschrieben und seine Aufgabe ist bloß, diese glaubhaft vorzutragen.

    Jede Wette, daß die Medien, die Türkenverbände und der im Beitrag interviewete „Experte“ Hajo Funke diese Rede schon vor Wochen bei sich auf ihrem Schreibtisch liegen hatten, damit sie pünktlich und zeitnah ihre vorformulierten Stellungnahmen dazu abgeben konnten.

    Poggenburgs Aufgabe war lediglich, diese Rede im Stile eines Dr. Josef Goebbels vorzutragen und „den Saal zum Kochen zu bringen“, damit Hajo Funke davon schwadronieren konnte, daß sie ihn an Goebbels erinnere.

    .

    Politik in Deutschland, das ist Theater für Dumme.

    Hier hat die Regierung überall ihre V-Leute, die bei Bedarf übersteuert werden, um beizeiten den passenden Skandal hervorzurufen; sei es bei PEGIDA, bei der AfD, bei der Antifa, der NPD, den Fussballfans (der HoGeSa-Gründer war Mitarbeiter für den Verfassungsschutz), den Salafisten, etc.

    Poggenburg ist einer davon.

    99,999999999999999 %.

    .

    .

    LG, killerbee

    .

    .


    ki11erbeeandre-poggenburg-afd-tuerkeiki11erbeeandre-poggenburg-afd-tuerkei

    0 0
  • 02/16/18--00:52: Gauland sagt die Wahrheit
  • .

    .

    Keine Angst, das Video geht nur 20 Sekunden.

    Hört es euch bitte an und verbreitet es!

    Keiner kann behaupten, er habe nicht wissen können, was die AfD vom deutschen Volk hält und wie sie das deutsche Volk sieht:

    Als Kanonenfutter/Opfergabe für Israel.

    Was unterscheidet die AfD da von der CDU, der CSU oder der SPD?

    .

    LG, killerbee

    .

    .


    ki11erbeeki11erbee

    0 0
  • 02/17/18--00:52: Meme (1)
  • .

    (Die Larve des Sacculina-Krebses sowie das später im Wirt heranwachsende Geflecht sind gelb eingezeichnet)

    .

    Im „Sacculina-Artikel“ habe ich einen unheimlichen Parasiten beschrieben: einen Krebs, der über keinerlei Gehirn, Panzer, etc. mehr verfügt, sondern sich als Larve in eine Krabbe injiziert, diesen Wirt dann als ein Geflecht durchwuchert und ihm über chemische Botenstoffe ein bestimmtes Verhalten aufzwingt, das ausschließlich auf das Wohlergehen des Parasiten ausgerichtet ist.

    Im Intro zu diesem Artikel stellte ich die Frage, welche beiden „Werte“ ein Parasit dem Wirt einimpfen muss, damit er den maximalen Nutzen aus ihm ziehen kann.

    MMn sind es zwei Werte:

    Der erste ist sicherlich TOLERANZ

    Ein normaler, gesunder Organismus funktioniert ausschließlich durch Intoleranz.

    Der Grund, warum wir überhaupt leben, ist Intoleranz.

    Überlegt es euch!

    Unser Blut z.B. ist das perfekte Nährmedium für Bakterien oder Parasiten allgemein: angenehm warm, perfekte Sauerstoff-Sättigung, schöner Zuckergehalt, etc.

    Hätten wir keinerlei Abwehr, sondern würde unser Körper nach dem Prinzip „Leben und leben lassen“ funktionieren, würden wir keinen einzigen Tag überleben.

    Wie nennt man es denn, wenn es Bakterien schaffen, in unseren Blutkreislauf einzudringen und sich dort zu vermehren?

    „Multikulti“? „Toleranz“?

    Nein, das nennt man eine Sepsis, umgangssprachlich „Blutvergiftung“.

    Führt binnen weniger Stunden zum Tode.

    Nochmal:

    unser ganzer Körper, unsere ganze Existenz, ist nur darum möglich, weil unser Körper INTOLERANT ist!

    Weil er es eben nicht hinnimmt, daß Bakterien, Viren, Pilze, Einzeller, Würmer oder sonstige Parasiten sich in unserem Körper einnisten und dann von uns leben.

    Weil er strikt zwischen „Selbst“ und „Fremd“ bzw. „nützlich“ und „schädlich“ unterscheidet.

    (Dauernd wird uns gesagt, wir sollten unsere „Abwehrkräfte“ stärken, um gesund zu bleiben. Aber ist das nicht intolerant? Haben andere Lebewesen wie Bakterien, Pilze oder Würmer etwa weniger Rechte, in unserem Körper zu leben als unsere eigenen Zellen? Ist das nicht „rassistisch“?)

    .

    Der perfekt an den Wirt angepasste Parasit muss den Wirt also an erster Stelle dazu bringen, ihn zu „tolerieren“, ihn eben nicht zu bekämpfen, wofür Parasiten in der Natur vielerlei Taktiken entwickelt haben: z.B. daß sie innerhalb unserer Zellen leben, so daß sie von der Körperabwehr schwerer erkannt werden.

    Nachdem der Parasit in den Wirt eingedrungen ist und ihn durch welche Tricks auch immer dazu gebracht hat, ihn zu tolerieren, muss der Wirt bloß noch eines machen:

    ARBEITEN

    Denn das ist schließlich das Wesen des Parasitismus; daß der Parasit an den Leistungen eines anderen Lebewesens schmarotzt, ohne selber allzu großen Aufwand tätigen zu müssen.

    Der Aufwand des Parasiten besteht nicht mehr darin, sich selber durch Arbeit Nahrung zu besorgen, sondern den Wirt dahingehend zu manipulieren, daß dieser durch seine Arbeit Nahrung für den Parasiten heranschafft.

    .

    Die beiden Werte, die ein Parasit einem Wirt also einimpfen muss, sind

    TOLERANZ und ARBEIT

    Und diese beiden Werte sind mMn genau die, die uns in diesem Land bereits von Kindesbeinen an vermittelt werden!

    Dabei sind es gar keine Werte.

    Wie ich oben bereits beschrieben habe, beruht unser ganzes Leben auf INTOLERANZ, also darauf, daß wir uns eben nicht von allem und jedem widerstandslos ausnutzen lassen.

    Toleranz hingegen:

    Und Arbeit? Was soll an Arbeit ein Wert sein?

    Klar, wir alle müssen in irgendeiner Form arbeiten, um das zu erzeugen, was wir zum Leben brauchen.

    Also Obst, Gemüse, Getreide, Fleisch, Fisch, Energie, Dienstleistungen, etc.

    Aber mal im Ernst: wären wir nicht alle glücklich, wenn wir bloß noch die Hälfte der Zeit bräuchten, um die Arbeit zu erledigen?

    Oder wenn Maschinen alle Arbeiten für uns erledigen würden und unsere Aufgabe nur noch wäre, diese Maschinen zu bauen, zu warten und mit Energie zu versorgen?

    .

    Ich verstehe es darum ehrlich gesagt nicht, wenn irgendwelche Politiker es als „großen Fortschritt“ oder gar als „Leistung“ anpreisen, daß sie soundsoviel neue Arbeitsplätze geschaffen haben!

    Ist nicht das Gegenteil richtig?

    Wäre es nicht eine viel größere Leistung, wenn sich ein Politiker hinstellen und sagen würde:

    „Wir haben es durch die Maschinisierung/Digitalisierung erreicht, daß wir dieselbe Produktivität bloß noch mit der Hälfte oder einem Drittel an menschlicher Arbeitszeit erreichen. Darum ist es uns möglich, das Renteneintrittsalter auf 50 Jahre und die wöchentliche Arbeitszeit auf 25 Stunden zu senken- selbstverständlich bei vollem Lohnausgleich.“

    .

    Arbeit, schlimmstenfalls unnütze, zu erzeugen, das ist keine Kunst.

    Das kann jeder Idiot.

    Zur Not fangen wir wieder an, Menschen im Pyramidenbau zu beschäftigen oder 10 Millionen Leute buddeln in der Frühschicht Löcher und 10 Millionen andere buddeln in der Spätschicht die Löcher aus der Frühschicht wieder zu.

    Haben wir 20 Millionen Arbeitsplätze geschaffen.

    Aber sind wir wirklich dazu auf die Welt gekommen?

    Um Steine zu Pyramiden zu stapeln oder um sinnlos Löcher zu schaufeln, nur damit wir „Arbeit“ haben?

    Nein, Arbeit EINZUSPAREN und so Zeit zu schaffen, um die erzeugten Werte zu genießen, DAS ist eine Leistung, danach sollte ein Volk und ein Staat streben!

    Was hat denn ein Leiharbeiter bei Daimler oder BMW davon, wenn er 30 Jahre lang Autos zusammenschraubt, die er sich selber niemals leisten kann?

    Oder welchen Sinn hatte ein Staat Arbeitslager wie die DDR für sein Volk, das 80% oder mehr der eigenen Produktion zu Dumpingpreisen für Devisen oder als Reparationsleistungen ins Ausland verschleuderte, während die Arbeiter von minderwertigem Dreck leben mussten?

    (Schweineschnitzel und Rindersteaks für Devisen ins Ausland, Biberfleisch fürs eigene Volk. So sieht „Sozialismus“ für deutsche Bonzen aus. Ich hingegen nenne das Ausbeutung und Faschismus: eine Staatsform, wo Viele zum Nutzen Weniger arbeiten!)

    .

    Meine Meinung ist darum, daß die in der BRD so hoch gepriesenen Werte „Toleranz und Arbeit“ ein untrügliches Zeichen dafür sind, daß die Machtpositionen hier von Parasiten besetzt werden, die uns täglich genau diese Ideen, diese „Meme“ einpflanzen.

    Geht doch mal zu gesunden Völkern!

    Geht mal zu Juden und fragt die nach ihren Werten!

    Da wird keiner „Toleranz und Arbeit“ sagen, sondern die werden erwidern, daß sie mit möglichst wenig Arbeit möglichst gut leben wollen.

    Und daß sie es eben auf keinen Fall tolerieren, wenn irgendjemand sie ausnutzt, angreift oder über den Tisch zieht!

    Ein „Rüstungsdeal“ wie der von von der Leyen, daß die Bundeswehr ein paar Drohnen für das zigfache des Kaufpreises lediglich mietet, das würde kein Jude mit sich machen lassen.

    Weil er dem Betrug gegenüber intolerant ist, weil er Betrüger nicht duldet, sondern sie bekämpft, verjagt oder aus der Gruppe ausschließt.

    .

    Am Ende des Artikels möchte ich euch zeigen, daß wir alle in jeder Sekunde unseres „Wach-Seins“ dem Angriff von Memen ausgesetzt sind.

    Zum Beispiel diesem hier:

    .

    DAS ist ein Mem!

    Eine von der Firma „McDonalds“ in die Welt gesetzte Information (in diesem Fall lediglich ein Bild), die bei uns eine Verhaltensänderung herbeiführen soll.

    Nämlich daß wir unser Geld nehmen, zu McDonalds gehen und sagen: „Einmal das belegte Brötchen, das so heißt wie das, was ich in der Werbung gesehen habe“

    .

    Wir sind umgeben von Memen, von Informationen, die Verhaltensänderungen herbeiführen sollen.

    Werbung ist das einfachste Beispiel, aber im Grunde gibt es unzählige Meme, die uns in der Schule, bei der Arbeit, während des Radiohörens, beim Zeitungslesen, etc. eingepflanzt worden sind und immer noch werden.

    Gerne auch subliminal, also ohne daß wir uns unseres „Manipuliert werdens“ überhaupt bewusst werden.

    (Ende Teil 1)

    .

    LG, killerbee

    .

    .

     


    ki11erbeeki11erbee

    0 0
  • 02/18/18--11:02: Analyse des neuen Faschismus
  • .

    merkel vampir

    .

    Zuerst einmal möchte ich den Begriff „Faschismus“ bzw. „faschistischer Staat“ definieren.

    Für mich ist er die Endform eines gescheiterten Staates, in dem alles nur noch negativ angetrieben wird.

    In dem es nur noch negative Emotionen wie Hass, Neid, Missgunst, Mord, Terror, Gewalt, Angst, Lüge, Hetze, Unrecht, Willkür, etc. gibt.

    Der faschistische Staat ist also ein „diabolischer Staat“, in dem alles genau umgekehrt wurde:

    Nicht Wirtschaft für die Bedürfnisse des Volkes, sondern ein Volk für die Bedürfnisse der Wirtschaft.

    Nicht die Politiker für das Volk, sondern das Volk Pack muss sich den Wünschen der „Eliten“ anpassen.

    Statt Gerechtigkeit Willkür.

    Statt Wahrheit Lüge.

    Statt Sicherheit Kriminalität.

    Statt Zuversicht Angst.

    Statt Wohlstand Armut.

    Statt Vertrauen Überwachung.

    .

    Ich möchte nun das Augenmerk auf eine Strategie Merkels lenken, die einfach genial und absolut meisterhaft ist; ich halte sie wirklich für die beste Politikerin, die jemals gelebt hat.

    Es ist klar, daß ein faschistischer Staat gegen den Willen der Mehrheit durchgesetzt werden muss und sich dazu ausgeklügelter Mechanismen zur Niederhaltung des Volkes bedienen muss.

    In der DDR gab es die Stasi und Erziehungslager.

    Bei Pinochet gab es Foltergefängnisse, in denen Tausende „verschwunden“ sind.

    In der UdSSR gab es den KGB und Gulags.

    In den USA gibt es die allmächtigen Geheimdienste mit ihren „Black Sites“ (außerhalb der USA betriebene Foltergefängnisse).

    Aber jedem Menschen war klar, daß diese Strukturen von der eigenen Regierung betrieben werden;

    allen war klar, daß die Gulags auf Stalins Befehl betrieben wurden, daß die Terroristen in Chile auf Befehl Pinochets folterten und mordeten, daß die Stasi ihre Anordnungen von Honecker/Mielke bekam.

    .

    Die Genialität Merkels liegt nun darin, den Faschismus „outzusourcen“, das heißt zu „privatisieren“.

    Sie agiert stets nur indirekt, über Organisationen, die die Menschen nicht mit ihr in Verbindung bringen.

    Sie hat den Faschismus in drei Bereiche unterteilt:

    1) Sie braucht eine Organisation, die für allgemeine Angst im Volk sorgt.

    2) Sie braucht eine Organisation, die gegen den politischen Gegner vorgeht.

    3) Sie braucht eine Organisation, die das Volk wehrlos hält.

    .

    Und für jeden dieser 3 Aspekte unterhält sie eine eigene Gruppe:

    schutz_1

    1) Für die allgemeine Angst sind vor allem die ausländischen „Intensivtäter“ zuständig, die am Wochenende vergewaltigen, Leute ins Koma treten oder ihnen das Messer in den Bauch stecken. Einfach so. Zufällig. Wahllos.

    Keiner würde Merkel dafür verantwortlich machen, kein „Intensivtäter“ würde jemals auf die Idee kommen, daß er in Wirklichkeit Merkels Söldner ist.

    Aber Tatsache ist, daß diese „Intensivtäter“ nur deshalb soviel Angst verbreiten können, weil der Staat ihnen durch bestimmte „Signale“ klarmacht, daß sie nichts zu befürchten haben:

    Jemanden wegen 20 Cent totgetreten? Bewährung, wäre das Opfer nicht auf das harte Kopfsteinpflaster gefallen, würde es vielleicht noch leben.

    Jemandem zu 5t auf dem Kopf rumgesprungen? Bewährung, leider lässt sich nicht mehr nachvollziehen, welcher Tritt gegen den Kopf zum Tode führte.

     

    etc.

    Natürlich gibt es keine niedergeschriebenen Anweisungen für die Ausländer, daß sie Deutsche terrorisieren sollen; die Faschisten von der CDU/CSU sind doch nicht blöde und hinterlassen schriftliche Beweise!

    Aber jedes Kind kann anhand des Verhaltens des Staates sehen, daß genau dieses Verhalten der Kriminellen erwünscht ist und gefördert wird.

    .

    deutschland-verrecke1

    2) Für den politischen Gegner sind die antideutschen Faschisten, die sich scherzhaft „Antifa“ nennen, zuständig.

    Kein Antifant der untersten Ebene würde auf die Idee kommen, daß er in Wirklichkeit in Merkels Auftrag handelt und das ist ja gerade das Geniale.

    Die oberste Schicht der Antifa besteht natürlich aus V-Leuten.

    Keiner bringt die AntiFa mit der CDU/CSU und dem Verfassungsschutz in Verbindung, dabei ist die AntiFa in Wirklichkeit der wichtigste Stoßtrupp der CDU-Regierung gegen unliebsame politische Meinungen; die Antifa definiert sozusagen die Grenzen der Meinungsfreiheit in diesem Land.

    .

    3) Für die Wehrlosigkeit des Volkes ist die Polizei zuständig.

    Es würde auffallen, wenn die Polizei selber Azubis absticht oder auf Demos mit Steinen wirft, daher lässt man das lieber die kriminellen Ausländer und die AntiFa machen.

    Die Polizei ist nur dafür da, diese Gruppen zu schützen und dafür zu sorgen, daß sie leichtes Spiel mit dem Volk haben.

     

    Nur ein völlig verblendeter Konservativer vertritt heutzutage noch die Meinung, daß die Polizei „auf Seiten des Volkes steht“, denn zu offensichtlich ist ihr total widersprüchliches Verhalten.

    Immer auf der Seite der Kriminellen, immer nur auf Unbewaffnete und Wehrlose einprügeln, keine Ehre, kein Interesse an Gerechtigkeit.

    Wenn z.B. im Grenzgebiet ausländische Diebesbanden auf Raubtour sind, gibt es leider nicht genügend Polizisten, um die Verbrechen zu verfolgen.

    Wenn dann die Bürger im Grenzgebiet selber patroullieren und eine „Bürgerwehr“ auf die Beine stellen, kommt sofort eine Hundertschaft an und reißt euch eure Bratpfannen aus der Hand.

    Wie passt so etwas zusammen?

    Gar nicht.

    Also haben uns die Polizisten einfach angelogen.

    .

    (Die deutschen Polizisten sind die Leibgarde der deutschen Bonzen und sie benutzen die Antifa und kriminelle Ausländer als Kettenhunde gegen das eigene Volk. Parallel dazu lügen sie das Volk an, sie stünden auf seiner Seite, was ihnen aber natürlich kein normaler Mensch mehr glaubt.)

    .

    In Merkel-Deutschland gibt es also nicht EINE Organisation, die für den Faschismus zuständig ist.

    Nein, sie hat den Faschismus in DREI Teile gegliedert:

    1) Intensivtäter (vor allem ausländische) für die allgemeine Bedrohung

    2) AntiFa für den politischen Gegner

    3) Polizei, um das Volk den Intensivtätern und der AntiFa wehrlos auszuliefern und diese vor dem Volk zu schützen

    Und das Geniale ist, daß kein normaler Bürger dieses Dreigestirn aus

    a) kriminellen Ausländern

    b) Antifa

    c) Polizei

    als funktionale Einheit des neuen Faschismus erkennt!

    .

    Den eigentlichen Clou habe ich mir für zuletzt aufgehoben.

    Wisst ihr, warum Merkel ausgerechnet ausländische, oft islamische Kriminelle benutzt, um Terror unter den Einheimischen zu verbreiten?

    Zwei Gründe:

    a) dies steigert die Akzeptanz für die völkerrechtswidrigen, aggressiven Auslandseinsätze der „Bundeswehr“.

    Wenn es hier keinen einzigen Afghanen gäbe, der irgendwem was tut, wie soll man dem Volk erklären, daß wir in Afghanistan gegen Terroristen vorgehen müssten?

    Darum ist es gut, hier einige tausend Afghanen herzuholen, vor allem die kriminellen, um so dem Volk die Aggression der BRD gegen Afghanistan als eine Reaktion auf afghanische Terroristen darzustellen.

    .

    Söldner1

    (Die Faschisten von der CDU/CSU holen sich die Vorwände für ihre aggressive Außenpolitk selber ins Land. Sehr geschickt!)

    .

    b) Nur durch die Verwendung ausländischer Krimineller kann man die Rassismus-Keule gegen die Leute einsetzen, die sich gegen den Terror des Merkel-Regimes aussprechen!

    Stellt euch vor, es würden Gruppen von deutschen bewaffneten Kriminellen Terror verbreiten.

    Keiner könnte euch einen Maulkorb anlegen, wenn ihr das kritisieren würdet.

    Aber indem die Faschisten von der CDU/CSU eben ausländische „Flüchtlinge“ als Terrorbrigaden gegen das deutsche Volk einsetzen, können sie jedem Opfer den Vorwurf machen, es sei rassistisch oder würde „der AfD Stimmen besorgen“, etc.

    Wie oft hört ihr, daß deutsche Opfer Straftaten nicht zur Anzeige bringen, um „den Rechten“ keine Stimme zu bringen?

    Würden sie das auch machen, wenn sie Opfer von deutschen Kriminellen geworden wären?

    Nein, unmöglich.

    Seht ihr, so genial haben die lieben „Christen“ ihren Faschismus aufgezogen!

    Ausländische Terrorbrigaden, bezahlt von den Steuern der Terrorisierten, und zugleich hat das Volk nicht nur Angst vor den Kriminellen, sondern traut sich nicht einmal mehr zur Polizei zu gehen, weil man ja kein „Rassist“ sein möchte.

    .

    Glaubt ihr immer noch, Merkel sei doof?

    Ihre Regierungsform ist so genial, darauf ist noch keiner vor ihr gekommen.

    .

    („Die Deutschen halten mich für ein „überfordertes, naives Dummchen“, dabei habe ich in Wirklichkeit auf ganzer Linie gesiegt!“)

    .

    LG, killerbee

    .

    .


    ki11erbeemerkel vampirschutz_1deutschland-verrecke1Söldner1ki11erbeemerkel vampirschutz_1deutschland-verrecke1Söldner1

    0 0
  • 02/19/18--02:00: Der Volkslehrer in Dresden
  • .

    Ich möchte euch zunächst drei Bilder zeigen.

    Die ersten beiden zeigen ein paar derjenigen, die dem Aufruf des Volkslehrers nach Dresden gefolgt sind:

    .

    Im Hintergrund erkennt ihr bereits, daß diese Leute von allen Seiten von Polizeifahrzeugen umstellt sind, die dicht an dicht geparkt wurden, so daß die Leute den Platz nicht mehr verlassen konnten.

    So etwas wird im Polizeijargon ein „Kessel“ genannt, die Leute wurden „eingekesselt“.

    So sieht der Kessel von vorne aus:

     

    .

    Seitlich standen also die Polizeifahrzeuge und versperrten den Teilnehmern den Weg, einem gegenüber stand der schwarze Block der deutschen, christlichen Faschisten.

    Ich finde, daß diese Fotos sehr zum Denken anregen und sich bestimmte Fragen geradezu aufzwingen.

    Die erste Frage ist sicherlich:

    Was ist von einem Staat zu halten, der solche Leute wie die Demoteilnehmer für gefährlich hält?

    Schaut sie euch doch an!

    Die tun keiner Fliege was zuleide.

    Im ersten Bild im rechten Drittel die Omi mit der Handtasche im Hintergrund.

    Sieht die so aus, als ob von der irgendeine Gefahr ausgehen könnte?

    Warum wird die dann eingekesselt?

    .

    Man kann diese Situation auf zweierlei Art interpretieren: positiv und negativ.

    Positiv lässt sich sagen, daß ein Staat, der gegen solche Leute bereits derart starke Geschütze auffahren muss, sie also fürchtet, de fakto am Ende ist.

    Ein Riese auf tönernen Füßen.

    Negativ lässt sich jedoch festhalten, daß einem Staat, der noch nicht einmal Skrupel hat alte Omis mit Handtaschen von Polizisten einkesseln zu lassen, auch sonst jegliches Mittel Recht ist, um seine Macht zu erhalten.

    Daß die derzeit Regierenden grundsätzlich lügen, sobald sie ihr Maul aufmachen, wissen wir ja alle und die „Christdemokraten“ sind sicherlich der größte Abschaum seit Menschengedenken.

    Diese drei Bilder zeigen, daß ihnen nichts zu schäbig ist, um ihre Position zu behaupten.

    .

    Und auch die Frage, ob es sich bei den in schwarz gekleideten Personen um Menschen handelt, lässt sich nun zweifelsfrei beantworten.

    Was genau macht einen Menschen laut „Allgemeiner Erklärung der Menschenrechte“ aus?

    Im ersten Artikel steht:

    Alle Menschen sind frei und gleich an Würde und Rechten geboren.

    Sie sind mit Vernunft und Gewissen begabt und sollen einander im Geiste der Brüderlichkeit begegnen.

    .

    Was den Menschen also von allen anderen Lebewesen unterscheidet, ist der Besitz von Vernunft (Verstand) und Gewissen.

    Allerdings: Besitz alleine reicht nicht!

    Man muss diese beiden Sachen auch BENUTZEN!

    Was unterscheidet denn jemanden, der ein Gewissen hat, aber nicht darauf hört, von jemandem, der kein Gewissen hat?

    Nichts.

    Das heißt, daß der Mensch eine Wahl hat!

    Er hat die Wahl, seine Menschlichkeit zu verlieren, sie gleichsam abzulegen, indem er von den beiden Sachen , die ihn als Menschen ausmachen (Verstand und Gewissen), keinen Gebrauch mehr macht und „einfach Befehle befolgt“.

    .

    (Diese Blackwater-Söldner sind der Inbegriff eines Unmenschen: sie haben willentlich ihre Menschlichkeit abgelegt und sind bereit, jeden Befehl zu befolgen, solange man ihnen Geld dafür gibt. Es sind Huren, die Reste ihres Gewissens damit beruhigen, daß „andere das auch machen“ und „jemand anders die Verantwortung für das eigene Handeln trägt“. Oh, welch ein Irrtum…)

    .

    Solche Lebewesen sind gefährlich für uns Menschen.

    Denn äußerlich sehen sie zwar aus wie welche von uns, aber tatsächlich haben sie mit uns nichts mehr gemein.

    Wo wir auf unser Gewissen hören und darum bestimmte Sachen niemals machen würden, um unsere Menschlichkeit zu bewahren,

    hat das andere Lebewesen keinerlei Probleme, irgendwelche Anordnungen zu befolgen, weil es gelernt hat, weder Verstand noch Gewissen zu benutzen.

    Äußerlich lässt sich ein solcher Unmensch nicht von echten Menschen unterscheiden, aber es gibt bestimmte Äußerungen, anhand derer man sie leicht identifizieren kann.

    Sie rechtfertigen ihr Tun niemals moralisch (was ja auch gar nicht geht), sondern immer nur damit, daß es ja „ein Befehl“, eine „Anordnung“ sei und daß „andere das auch machen würden“.

    .

    Meine Regel, mit der ich bis jetzt immer gut gefahren bin, lautet daher, jeglichen Kontakt mit Leuten zu meiden, die so argumentieren!

    Sie mögen zwar so aussehen wie Menschen, aber es sind keine.

    Denn sie benutzen ihr Gewissen nicht, und ihren Verstand oftmals auch nicht.

    Es sind lediglich Werkzeuge aus Fleisch und Knochen; belebte Maschinen eines „Wirtschaftsstandorts“.

    Je nachdem, wer ihnen Geld bezahlt und Anordnungen gibt, können sie entweder Gutes oder Böses erschaffen.

    Aber sie selber wollen keinen Einfluß auf ihre Handlungen nehmen, weil sie ihren inneren moralischen Kompass, ihr Gewissen, willentlich abgestellt haben.

    (Ein Leben in Unmündigkeit ist so herrlich einfach. Aber was, wenn die Befehle, die man erhält, zum eigenen Untergang führen?)

    .

    Nach diesem eher theoretischen Exkurs zum Thema „Mensch und Unmensch“ zurück nach Dresden mit einer einfachen Fragestellung:

    Würde ein MENSCH diese Leute einkesseln?

    .

    Einfache Frage, einfache Antwort:

    Nein. Niemals!

    Ein Mensch, also jemand, der auf sein Gewissen hört, würde in 1.000 Jahren nicht einen Befehl oder eine Anordnung befolgen, die besagt, solche harmlosen Personen zu schikanieren.

    Es geht einfach nicht. Es ist un-möglich!

    Also kann man ohne jeglichen Zweifel sagen, daß es sich bei den schwarz gekleideten Lebensformen definitiv nicht um Menschen handeln kann.

    Auch wenn sie so aussehen wie wir, auch wenn sie unsere Sprache sprechen und im normalen Leben kaum von Menschen zu unterscheiden sind,

    genau in dem Moment haben sie sich als Nicht-Menschen entlarvt.

    .

    Was würden wir denn machen, wenn wir an Stelle der Polizisten wären?

    Ich hätte eine Gasse gebildet.

    Ich hätte den Leuten gesagt: „Kommen Sie hier durch, gehen Sie nach Hause!“

    Und wenn man mich bestraft hätte?

    Das wäre mir egal. Besser bestraft werden und Mensch bleiben, als seine Menschlichkeit verlieren.

    Wenn ich richtig wütend geworden wäre, hätte ich meine Polizeiuniform ausgezogen und gesagt: „Ich habe mit euch nichts mehr zu tun; ihr könnt euren Dreck alleine machen“

    Dann hätte man mich rausgeworfen!

    Ja und?

    Was soll ich denn in einem Verein, in dem ich meine Menschlichkeit aufgeben soll?

    Glaubt ihr, ich wollte Polizist werden, um alte Omis einzukesseln?

    Um Leute daran zu hindern, von den Rechten Gebrauch zu machen, die ihnen im GG garantiert werden?

    Besser arbeitslos und die nächsten 50 Jahre als Hartzer in Maßnahmen gesteckt werden, als seine Menschlichkeit verlieren!

    DANN könnte ich nämlich nicht mehr in den Spiegel schauen.

    .

    Und wenn ihr sagt: „Das bringt nichts! Wenn Du aus dem Kessel ausscherst, wird ein anderer Polizist diesen Platz einnehmen; da hast Du nichts gewonnen!“

    dann stimmt das nur teilweise.

    Es bringt MIR eine ganze Menge, denn ICH habe ein reines Gewissen!

    ICH habe meine Menschlichkeit nicht verloren.

    ICH bin nämlich nur für MEIN Verhalten verantwortlich, nicht für das meiner Kollegen.

    Dafür, daß meine Kollegen ihre Menschlichkeit verloren haben, kann ich nichts.

    Das war DEREN Entscheidung, damit habe ich nichts zu tun.

    Ich muss und kann nicht die Menschlichkeit anderer bewahren;

    ich muss meine eigene Menschlichkeit bewahren.

    Das ist in Zeiten wie diesen schon schwierig genug!

    .

    Beenden möchte ich den Artikel positiv.

    Gewiss: die Lebewesen in Uniform, die diese Menschen eingekesselt haben, sind selber keine Menschen.

    ABER:

    das muss nicht so bleiben!

    Es war/ist ihre Entscheidung, von ihrem Gewissen keinen Gebrauch zu machen, weil das im Moment für sie vorteilhafter ist.

    Gestern war gestern, heute ist ein neuer Tag!

    Wir entscheiden jede Minute, jede Sekunde aufs Neue.

    Und so kann es passieren, daß irgendeiner sein Gewissen wieder entdeckt und beim nächsten Mal sagt:

    „Nein. Sowas Schäbiges mache ich nicht mehr; das kannst Du selber machen.“

    Je mehr Leute sich nicht mehr für die Agenda böser Menschen benutzen lassen, desto besser wird diese Welt.

    Oder was glaubt ihr, wie viele Kriege es noch auf der Welt gäbe, wenn die Kriegshetzer selber kämpfen müssten?

    (Wenn die Bundeswehr so ein toller Club ist, warum ist dann keines der sieben Kinder der Verteidigungsministerin dort Mitglied? Weil sie nicht doof sind, darum.)

    .

    LG, killerbee

    .

    PS

    Hier ein Artikel der „Dresdener Neuesten Nachrichten Lügen“ inklusive einiger Video-Schnipsel.

    LINK

    Als besonderen Leckerbissen empfehle ich euch, auf das Video mit der Unterschrift „Die Versammlung der Rechtsextremn [sic!] wird unter wüsten Beschimpfungen beendet“ zu klicken, damit ihr mal seht, was für unflätige und wüste Schimpfworte diese verdammten Rechtsextremen benutzt haben!

    .

    .


    ki11erbeeki11erbee

    0 0

    .

    (Danke an Mitleser! Und @Emma Haasler: Was ist denn schlecht daran, endlich von jemandem ent-täuscht zu sein? Ist doch sehr gut! Hoffentlich bleibt das auch so.)

    .

    Das ist das Endstadium eines Staates Wirtschaftsstandortes, in dem das Volk lediglich die Aufgabe hat, für christliche deutsche Bonzen Profite zu erwirtschaften, ihm aber sonst keinerlei Mitentscheidung gewährt wird:

    die Staatsorgane machen, was sie wollen!

    Weil sie genau wissen, daß sie nichts zu befürchten haben.

    Eigentlich war bis zum Jahr 2015 alles ein großer Bluff; bei den Staatsdienern schwebte im Hintergrund die diffuse Angst, daß man für Rechtsbrüche bestraft werden könnte, weshalb man die Gesetze wenigstens im Groben einhielt.

    Seit dem Jahr 2015, als die christliche Pfarrerstochter Merkel und der Pfaffe Gauck zu Hunderttausenden Ausländer nach Deutschland holen ließen und sie hier ansiedelten,

    unter dem Bruch von unzähligen Gesetzen,

    ist diese „diffuse Angst“ verschwunden.

    Die Leute, angefangen vom Jobcenter-Fallmanager bis hin zum General-Bundesanwalt, haben im Jahr 2015 gelernt, daß ihnen absolut nichts passieren kann, wenn sie auf irgendwelche Gesetze pfeifen,

    solange sie die Wünsche der Regierung erfüllen.

    .

    War eigentlich vorhersehbar, denn die Justiz im christlichen Arbeitslager „BRD“ ist dank „weisungsgebundener Staatsanwaltschaft“ komplett ausgehebelt; ein zahnloser Löwe.

    Überlegt doch mal:

    Wenn Mitglieder der Regierung (z.B. die Kanzlerin, Justizminister, etc.) den Staatsanwälten sogar mündliche Weisungen geben dürfen, wann diese ermitteln sollen und wann nicht,

    dann folgt daraus doch logisch zwingend, daß niemals gegen die aktuelle Regierung ermittelt wird!

    Welcher Verbrecher ist denn so dämlich, erst ein Verbrechen zu begehen und dann zur Staatsanwaltschaft zu rennen und ihr zu sagen:

    „Ich wars! Ermittele mal!“

    .

    Natürlich ist das Gegenteil der Fall.

    Merkel und Consorten haben aufgrund ihrer Macht alle gegen sie gestellten Strafanzeigen im Sande verlaufen lassen, weil sie die Vorgesetzten der Staatsanwälte sind!

    Welcher Staatsanwalt ist denn so doof, gegen seine Vorgesetzten zu ermitteln?

    Wer beschützt denn den Staatsanwalt vor den Konsequenzen seiner Ermittlungen?

    Etwa derselbe Vorgesetzte, gegen den er gerade ermittelt?

    Das KANN doch gar nicht funktionieren und jeder mit ein wenig Verstand weiß das.

    .

    Deutschland ist eben KEIN Rechtsstaat; daß die Staatsanwaltschaft den Regierungschef einfach in Haft nimmt wie z.B. in Südkorea, ist hier einfach komplett ausgeschlossen, weil die Staatsanwaltschaft dazu den Auftrag vom Regierungschef haben müsste, den sie natürlich nie von ihm bekommen wird.

    Lediglich mithilfe von bezahlten Trollen und Dummköpfen wird die Illusion eines Rechtsstaates, der de fakto wegen fehlender Gewaltenteilung und fehlender Mitsprache niemals existierte, noch weiter aufrecht erhalten.

    Ein ganz wichtiges „Mem“, um den offenen Aufruhr gegen die Büttel des Arbeitslagers „BRD“ zu verhindern, ist:

    „Die Polizei steht auf unserer Seite“

    (Wer ist „uns“?)

    .

    Wenn es sich bei „uns“ um das Volk handeln sollte, so ist diese Aussage schlicht und einfach falsch.

    Ihr könnt 500, ihr könnt 1.000, ihr könnt 5.000 Jahre zurück in der Geschichte gehen, quer durch alle Länder und Kulturen der Welt.

    NIEMALS, nie, nie, nie stand die Polizei auf Seiten des Volkes.

    NIE.

    Es kommt einfach nicht vor.

    Höchstens indirekt, weil mal für ein paar Jahre ein volksnaher Herrscher regierte, weswegen auch die Polizei mal für das Volk da war.

    Aber ansonsten befinden sich bei der Polizei immer und ausschließlich Un-Menschen, also Leute, die eben kein Gewissen mehr haben, sondern bloß noch „Befehle befolgen“, wie immer die auch aussehen mögen, solange „der da vorne die Verantwortung übernimmt“.

    .

    Mag für manche schockierend sein, ist aber so.

    Sagt mir bitte EINE Revolution, eine einzige, die von der Polizei ausging!

    Geht nicht. Gibts nicht.

    Es kam relativ häufig zu Putschen, wo das Militär eine verbrecherische Regierung mit Gewalt entfernen musste und sich dann Soldaten und Polizisten als Feinde gegenüberstanden.

    Das stimmt.

    Aber daß die Polizei jemals geputscht hätte, weil die Regierung sich nicht mehr an Gesetze hielt?

    Nein, ist mir nicht bekannt.

    Schließlich sitzen Polizei und Regierung im selben Boot:

    die Regierung ordnet die Gesetzesbrüche an,

    die Polizisten führen sie aus.

    Welches Interesse sollten also die Polizisten haben, die Regierung wegen Gesetzesbrüchen anzuklagen; dann müssten sie im nächsten Schritt ja sich selber vor Gericht stellen, weil sie dieselben Gesetzesbrüche begangen haben.

    Nein, Polizei und Regierung, das sind IMMER Komplizen, wo der eine den anderen deckt, decken muss. Denn die Macht des einen ist der Garant dafür, daß dem anderen nichts passieren kann.

    Und je länger eine verbrecherische Regierung an der Macht ist, je mehr Verbrechen sie begangen hat, desto größer wird der Filz zwischen Regierung und Polizei, weil immer mehr Leute an den Verbrechen beteiligt sind.

    Nichts schweißt so sehr zusammen wie gemeinsam begangene Verbrechen.

    Darum ist eine verbrecherische Regierung grundsätzlich stabiler als eine gesetzestreue, weil die Leute stärker an der Macht festhalten (müssen).

    (Je verbrecherischer die Anordnungen des Regimes sind, desto mehr verbünden sich die Exekutivorgane mit ihr. Denn nur die Macht des Regimes gibt den Polizisten die Sicherheit, daß sie nicht für ihre Verbrechen zur Rechenschaft gezogen werden und weiter die schützende Hand der Regierenden über sie gehalten wird.)

    .

    Die Armee, gerade im Falle einer allgemeinen Wehrpflicht, ist letztlich eine sehr demokratische Organisation,

    weil im Idealfall alle, vom Kind eines Hartzers bis zum Kind des Verteidigungsministers, gleichberechtigt in derselben Struktur eingebunden sind.

    Wenn also 90% des Volkes von 10% unterdrückt werden, dann findet man in einer Wehrpflicht-Armee eben zu 90% Leute, die unterdrückt werden und somit eine massive Gefahr für den Machterhalt der Unterdrücker darstellen.

    Glaubt ihr, es war Zufall, daß ausgerechnet mit der Agenda 2010 und der immer weiter steigenden Ausbeutung durch deutsche Bonzen die allgemeine Wehrpflicht abgeschafft wurde?

    Und zwar ausgerechnet unter der CDU?

    Nein, das war natürlich kein Zufall; die denken mindestens 10 Jahre im Voraus.

    Die Politiker wussten, daß die Unzufriedenheit im Volk steigen würde, wenn sie ihre Pläne in die Tat umsetzen würden,

    und um das Militär als relativ demokratischen und bewaffneten (!!!) Gegenpol auszuschalten, haben die deutschen Faschisten der „demokratischen Parteien“ die Berufsarmee eingeführt, die ihnen die Sicherheit gibt, daß nur gewissenloser und geldgieriger Abschaum dort Mitglied ist.

    .

    .

    Doch zurück zum Eingangsbild.

    Was soll man denn dazu noch sagen?

    Das empörte Volk verlangt von den Polizisten, ihren Job zu tun.

    Und was antwortet die Polizei?

    „Wir machen, was wir wollen und wenn euch das nicht passt, könnt ihr euch verpissen!“

    Das einzige, was mir dazu einfällt:

    Shithole Country.

    Deutschland ist vierte Welt.

    Nichtmal in irgendwelchen Negerstaaten würde es sich die Polizei wagen, so offen dem Volk ins Gesicht zu rotzen; von ganz unten.

    Hier in Deutschland haben die Polizisten gelernt, daß das geht.

    Ihnen passiert ja nichts.

    Sogar wenn sie öffentlich Frauen und Kinder auf dem Marktplatz verbrennen würden, gäbe es genügend Systemhuren, die dann noch von „Selbstmord“, „kein Fremdverschulden“ und „die Polizei steht auf der Seite des Volkes“ schwafeln würden.

    Polizisten sind Huren.

    Die stehen immer nur auf einer Seite:

    desjenigen, der sie bezahlt und der sie beschützt.

    Aber Loyalität dem Volk gegenüber?

    Lächerlich.

    .

    LG, killerbee

    .

    PS

    Es gibt übrigens ein Mittel, ein einziges, mit dem ohne viel Blutvergießen rechtsstaatliche Verhältnisse hergestellt und die Polizei tatsächlich wieder auf die Seite des Volkes gestellt werden kann: bei einer vom Volk kontrollierten Militärdiktatur mit Generalamnestie für Staatsbedienstete.

    Problem: dafür braucht man die allgemeine Wehrpflicht, denn woher sonst soll die Kontrolle des Militärs durch das Volk kommen?

    Oder es müsste eine fremde, dem deutschen Volk wohlgesonnene Macht in das Arbeitslager „BRD“ einmarschieren, die über die nötige „Firepower“ verfügt, es mit den deutschen Geheimdiensten und Killerkommandos aufzunehmen, die das christlich-faschistische Regime schützen würden.

    Das deutsche Volk selber ist in der Beziehung völlig machtlos; wenn es um rohe Gewalt geht, zieht es immer den Kürzeren.

    Darum ist Gewalt auch niemals eine Option- für den Schwächeren.

    .

    .


    ki11erbeeki11erbee

    0 0

    .

    .

    Als Einleitung: dieser Artikel verwendet zwar reale Vorkommnisse/Personen, aber die Schlußfolgerungen daraus sind einfach Phantasie.

    Seht diesen Artikel also einfach als „der Unterhaltung dienend“; er hat absolut keinen Wahrheitsanspruch, sondern ist lediglich ein „metaphysisches Gedankenspiel“.

    .

    Beginnen wir mit dem Begriff „Vorsehung“.

    Adolf Hitler hat ihn oft benutzt, weil er durch bestimmte Ereignisse in seinem Glauben bestärkt wurde, daß ihn „irgendwer“ oder „irgendetwas“ für eine bestimmte Aufgabe vorgesehen hat,

    weshalb er quasi von einer „schützenden Hand“ oder „Hülle“ umgeben war, die Unheil von ihm fernhielt.

    Was manche Leute einfach als „Glück“ oder „Pech“ beschreiben, kann man mit einer bestimmten Geisteshaltung auch als Resultat einer „Vorsehung“ verstehen.

    Wenn man tatsächlich annimmt, daß wir nicht „einfach so“ auf der Erde sind, sondern eine bestimmte Aufgabe zu erfüllen haben, so ist das „Glück“ einer bestimmten Person eben dadurch zu erklären, daß sie ihre Aufgabe noch nicht erfüllt hat.

    Um zu Hitler zurückzukommen:

    es ist doch außerordentlich, wie viele Attentate er wegen kurzfristiger „Umplanungen“ oder Absagen oder anderweitiger Zufälle überlebte.

    Ich meine mich auch daran zu erinnern, daß er im ersten Weltkrieg einen Granattreffer, der ansonsten mit Sicherheit tödlich gewesen wäre, durch einen glücklichen Zufall überlebte (finde den Artikel nicht mehr im Internet).

    .

    Kommen wir nun zum „Volkslehrer“, denn mit dem Gedanken im Hinterkopf, daß es so etwas wie eine „Vorsehung“ geben könnte, ist er ein sehr aussichtsreicher „Kandidat“.

    (Kann natürlich auch sein, daß er vom Verfassungsschutz gezielt als „honey-pot“ aufgebaut wurde, aber vernachlässigen wir mal diese These)

    Die Auffälligkeiten um seine Person beginnen bereits bei seinem Namen.

    Ich bin durch vielerlei Erfahrungen zu der Überzeugung gekommen, daß der Name einer Person auch einen Einfluss auf ihre Eigenschaften hat; vielleicht genauso viel oder noch mehr als sein Geburtsort oder die Zeit seiner Geburt (Sternzeichen, Jahreszeit, etc.).

    Man wird ja täglich mehrere dutzend Male von seiner Umgebung mit seinem Namen angesprochen und da macht es natürlich einen Unterschied, ob dieser Leonardo, Detlev, Kevin oder „Bitchmaster“ ist.

    In jedem Namen schwingt etwas mit, was vielleicht Auswirkungen auf den Namensträger hat und ihn in eine gewisse Richtung beeinflusst.

    „Nikolai“ ist ein Name mit einer außergewöhnlich schönen Bedeutung:

    „Sieg des Volkes“ oder „Sieger des Volkes“

    .

    Eigentlich ist bereits der Name des Volkslehrers die Medizin, die Deutschland zum Gesunden braucht:

    da die ganze Misere hier ausschließlich darauf beruht, daß eine kleine Clique von vielleicht 1% christlicher Faschisten mit Gewalt und vielerlei hinterhältigen Tricks eine Mehrheit von 99% manipuliert, knechtet und ausbeutet,

    wird sofort eine Änderung zum Besseren eintreten, wenn die Masse des Volkes siegt und den 1% ihre Macht nimmt, indem es ihnen den Gehorsam verweigert.

    („Ne danke, mach selber…“)

    .

    Das Volk hat zwar die Masse, aber es braucht einen Kondensationspunkt und eine Richtung, um wirkungsvoll zu sein.

    Die Eliten wiederum verstehen es seit Jahrhunderten, vielleicht sogar seit Jahrtausenden, das Volk in viele kleine Einheiten zu spalten, die ihre Energie immer nur gegeneinander richten, so daß die Elite als lachende Dritte unangetastet bleibt:

    (Linke gegen Rechte, Männer gegen Frauen, Ausländer gegen Einheimische, etc. „Teile und Herrsche“)

    .

    Weiter geht es mit dem Datum, an dem der „Volkslehrer“ seinen youtube-Kanal eröffnete und an dem er sein erstes Video hochgeladen hat:

    Beitritt am 22. September 2017, erstes Video am 23. September 2017.

    Um dieses Datum gab es in „astrologischen Kreisen“ sehr viel Wirbel, weil die Planeten-/Sternenkonstellation mit ein wenig Phantasie genau dem entspricht, was in der Bibel beschrieben wurde:

    Und es erschien ein großes Zeichen im Himmel: ein Weib, mit der Sonne bekleidet, und der Mond unter ihren Füßen und auf ihrem Haupt eine Krone mit zwölf goldenen Sternen.

    Und sie war schwanger und schrie in Kindesnöten und hatte große Qual zur Geburt.

    Genau am 23. September 2017 trat der Fall ein, daß die Sonne das Sternzeichen Jungfrau „bekleidet“, über dem Kopf der Frau 12 „Sterne“ sind, unter ihren Füßen der Mond und daß Jupiter nach 9 Monaten quasi als „Kind“ aus ihrem „Becken“ austritt:

    .

    Ich bin kein Astrologe und interpretieren kann man viel.

    Nehmt es also einfach als „Denkanstoß“, der gesamte Artikel hier ist wie gesagt „fiktional“.

    Was mich beim Volkslehrer am meisten beeindruckt, ist seine „Aura“.

    Er ist einfach objektiv ein schöner Mensch.

    Ihr könnt z.B. mit diesem Foto hier durch die Welt gehen und Leute fragen, welche Person darauf denn eine besondere Ausstrahlung habe:

    .

    Und natürlich werden fast alle Leute auf Nikolai zeigen, weil er erstmal alle um mindestens einen Kopf überragt, er ansprechend gekleidet ist, seine Köperhaltung/Körpersprache sehr selbstbewusst ist und weil er auch einfach besser aussieht als die gedrungenen und fast schon aufgequollenen Typen, die ihn belagern und mit ihren Fragen zum Holocaust in die Ecke drängen wollten.

    Er hat außerdem auch eine angenehme Stimme, der man gerne zuhört, was ihn schon einmal ganz erheblich von den ganzen V-Leuten in der rechten Szene unterscheidet, die immer versuchen, wie Hitler oder Goebbels auf Amphetamin zu wirken, indem sie mit schneller, sich überschlagender Stimme ihre vorgegebenen Parolen in das Mikrofon brüllen.

    .

    Bis hierher kann jeder noch abwinken:

    Wir haben einen körperlich großen Mann, der rhetorisch begabt ist, dessen Name eine schöne Bedeutung hat und der sein erstes youtube-Video an einem Zeitpunkt hochlud, den manche Astrologen für etwas besonderes halten.

    Doch eine Sache gibt es, die selbst mich als ausgesprochenen Rationalisten ins Grübeln gebracht hat.

    Und zwar geht es um dieses Video:

    .

    Bei dieser Veranstaltung wurden von den christlichen Faschisten mal wieder die altbekannten Lügen verbreitet, daß Osama bin Laden und seine barfüssigen Kameltreiber mit Microsoft Flight-Simulator-Erfahrung 9/11 verursacht haben sollen, weshalb sich ja die ganze Welt seitdem im „globalen und immerwährenden Krieg gegen den Terrorismus“ befindet.

    Der Volkslehrer war auch da und hat während der Veranstaltung versucht, ein paar Zweifel zu säen, was jedoch mMn auf keinen fruchtbaren Boden fiel.

    Natürlich wissen de Maiziere, sämtliche Mitglieder des Bundestages, die Geheimdienste, etc., daß die offizielle Version von 9/11 eine Lüge ist.

    Aber sie leben von dieser Lüge, sie sind Vasallen der USA.

    Und sie werden nicht davon abrücken, nur weil jemand die Wahrheit kennt oder sagt.

     

    Von daher kann Aufklärung bei einem Lügner nichts erreichen, weil er gar nicht aufgeklärt werden muss.

    .

    Interessant ist jedoch die Frau, die diese Veranstaltung moderierte: Sylke Tempel.

    .

    Offensichtlich erfreute sie sich zum Zeitpunkt des Videos im September 2017 noch bester Gesundheit, doch nur wenige Tage später, am 5. Oktober 2017, wurde sie ein Opfer des Sturmtiefs „Xaver“, der einen Baum umriss, von welchem sie in ihrem Auto erschlagen wurde.

    Sie hinterließ ihre Lebensgefährtin.

    wikipedia

    .

    Wie groß ist die Wahrscheinlichkeit, daß ausgerechnet eine relativ einflussreiche Person wie Sylke Tempel während eines Sturms von einem Baum erschlagen wird?

    Laut wikipedia hat „Xaver“ in Deutschland 7 Todesopfer verursacht.

    Aber daß ausgerechnet jemand wie Sylke Tempel darunter ist, die noch wenige Tage zuvor ihre Lügen gegen den Volkslehrer vorgebracht hat, das ist einfach bemerkenswert.

    .

    Ob ihr an Vorsehung glaubt oder nicht, das ist eure Sache.

    Aber ist nicht der Gedanke erbaulich, daß es sich beim Volkslehrer um eine Person handeln könnte, die unter dem besonderen Schutz einer höheren Macht steht, die zugleich auch dafür sorgt, daß seine Feinde und Widersacher von umstürzenden Bäumen erschlagen werden?

    Wie heißt es doch?

    „Wo Gefahr ist, da wächst das Rettende auch“

    und

    „Wenn die Not am größten, ist die Rettung am nächsten“.

    .

    Zeit würde es!

    Ob der Volkslehrer also jemand ist, der von der „Vorsehung“ geschickt ist, kann wohl niemand beantworten.

    Aber eines weiß ich:

    Ob er (und somit letztlich auch wir) Erfolg haben, das hängt in erster Linie von der Unterstützung ab, die wir ihm angedeihen lassen.

    Der „Sieger des Volkes“ bzw. „Sieger für das Volk“ kann nur siegen, wenn das Volk hinter ihm steht.

    Jeder kann seinen Beitrag dazu leisten; sei es in Form von Geldspenden, Sachspenden, verlinken seiner Videos oder Verbreiten der Wahrheit im eigenen Bekanntenkreis.

    Selbst wenn sich eine als wahr geglaubte These im Nachhinein als falsch herausstellen sollte, so hat man die Menschen doch wenigstens dazu gebracht, mal selbständig von ihrem Verstand Gebrauch zu machen, statt wie ein Papagei die Phrasen der gestrigen Nachrichtensendung nachzuplappern, was schon eine Leistung in sich ist.

    .

    LG, killerbee

    .

    .


    ki11erbeeki11erbee

    0 0
  • 02/22/18--01:24: Meme (2)
  • .

    .

    Meme sind Gedanken, Überzeugungen, Dogmen, Werte, die unser Handeln und somit unser Leben bestimmen.

    Jeder Mensch hat irgendetwas, was ihn steuert, was seine Handlungen beeinflusst.

    Klar ist auch daß bestimmte Leute versuchen, bestimmte Meme in die Welt zu setzen und bei den Menschen zu verankern, um so bei ihnen Handlungen auszulösen, die ihnen nutzen.

    Einfaches Beispiel:

    .

    Was glaubt ihr, warum die Organisation „Brot für die Welt“ dieses Mem verbreitet?

    Damit wir uns schlecht fühlen und „Brot für die Welt“ ein paar Euro überweisen, in der Hoffnung, daß man den armen Kindern etwas zu Essen gibt und man uns in Zukunft nicht mehr mit solchen Horrorbildern in der Öffentlichkeit zusetzt.

    Doch eines kann ich euch versprechen:

    „Brot für die Welt“ und andere Hilfsorganisationen werden NIEMALS aufhören, diese Meme in die Welt zu setzen.

    Denn sie leben von Spendengeldern und diese trudeln umso zahlreicher ein, je mehr Leute ein „schlechtes Gewissen“ haben.

    Also werden diese „Hilfs“-Organisationen uns immer ein schlechtes Gewissen machen; das ist ihr Geschäftsprinzip.

    .

    Ich glaube, ihr habt nun sehr gut verstanden, was Meme sind, wer sie wozu in die Welt setzt und was sie bei uns bewirken sollen.

    Nun eine Aufgabe für euch, die der Selbstfindung dient.

    Stellt euch vor die Krabbe zu sein, die in ihrem Inneren vollkommen durchzogen ist von den Wucherungen eines Parasiten:

    krabbe-und-sacculina

    Diese Wucherungen sind allerdings in unserem Fall nicht materieller Natur, sondern geistiger.

    Unser Geist ist angefüllt mit Memen, die von fremden Organismen in uns hineingebracht wurden, um unser Verhalten zu ihren Gunsten zu verändern.

    Jetzt gehen wir auf die Suche, identifizieren sie und eliminieren sie, so daß sie keine Macht mehr über uns haben.

    Mit welchen beiden Memen wir beginnen, könnt ihr euch sicherlich vorstellen:

    TOLERANZ und ARBEIT

    Streicht diese Meme dick und fett durch!

    Toleranz und Arbeit

    .

    Wir machen uns nun klar, daß diese „Werte“ nicht unsere eigenen Überzeugungen sind, sondern daß unsere Feinde sie uns seit Kindesbeinen an eingeimpft haben, damit wir zu ihrem Vorteil funktionieren.

    Toleranz ist kein Wert, Wehrhaftigkeit ist ein Wert!

    Arbeit ist nötig, aber Arbeit ist sicher kein Wert an sich.

    Und das war nur der Anfang.

    Wenn ihr euch mal in Ruhe hinsetzt und auf einem Blatt Papier alle Gedanken aufschreibt, die euch in einer Stunde durch den Kopf gehen, so werdet ihr feststellen, daß 99% nicht eure eigenen Gedanken sind, sondern von außen in euch hineingetragene Meme, die ihr einfach aufgrund der schieren Menge noch nie hinterfragt habt.

    Ich gebe euch zur Einstimmung ein paar Beispiele typischer Meme, die man leicht als Lügen entlarven kann; bei manchen ist es schwieriger.

    Als Hilfe:

    Schaut bei einer Information immer auf den Sender!

    Und dann macht euch klar, daß dieser Sender die Information nicht aus Nächstenliebe in den Äther lässt, sondern höchstwahrscheinlich darum, um bei uns eine Änderung unseres Verhaltens auszulösen, von der ER profitiert.

    Es geht los mit den Memen:

    „Deutschland ist ein reiches Land“

    „Russland will expandieren; siehe Annexion der Krim“

    „China ist unser Konkurrent auf dem Weltmarkt“

    „Wenn man dich auf eine Wange schlägt, halte die andere hin“

    „Das Volk der Dichter und Denker“

    „Deutschland den Deutschen darf man nicht mehr sagen!“

    „Die Deutschen haben zwei Weltkriege angefangen“

    „Geld muss durch Gold gedeckt sein, sonst ist es wertlos“

    „Keine Gewalt!“

    „Es sind beim Holocaust 6 Millionen Juden umgekommen“

    „Die CDU hat Ahnung von Wirtschaft“

    „Die Sozis wollen immer nur Geld umverteilen“

    „Wenn Du arbeitest, hast Du auch Geld!“

    „Der 8-Stunden Tag“

    „Das Rentenalter muss unbedingt erhöht werden“

    „Die Rentner verprassen unser Geld“

    „Der Staat muss sparen“

    „Altersarmut ist unumgänglich“

    „Die Bundeswehr ist nicht verteidigungsfähig“

    „Flüchtlinge“

    „Der Islam hat eine Invasion nach Europa begonnen“

    „Merkel hat keine Ahnung, wie es auf der Straße aussieht“

    Etc.

    .

    Ich könnte ungelogen noch hundert Seiten weitermachen.

    Alles, was ich als Inspiration brauche, ist eine Tageszeitung, denn dort werdet ihr auf jeder Seite dutzende Meme finden, die alle von bestimmten Organisationen/Gruppierungen platziert wurden, um uns zu beeinflussen.

    Wir haben nun zwanglos verstanden, was der eigentliche Job von „Medien“ ist:

    Unser Verhalten durch bestimmte Informationen in eine bestimmte Richtung zu lenken.

    Logischerweise in eine solche Richtung, die denjenigen, die diese Information in die Welt gesetzt haben, nützlich ist.

    .

    .

    Ihr könnt euch wirklich mal selber beobachten, über eure Gedanken reflektieren.

    Auch ihr werdet hunderte Meme finden, die in eurem Kopf herumkreisen und immer wieder euer Verhalten beeinflussen: euch abbremsen, euch hindern oder euch ermutigen.

    Je nachdem.

    .

    Habt ihr euch schon einmal gefragt, warum alle „die Erleuchtung“ in der Einsamkeit, also insbesondere beim Meditieren, erlangten und nicht etwa in der Disco?

    Weil Meditation eben ein Zustand ist, bei dem man bewusst nicht denkt, sondern sich lediglich auf seinen Atem konzentriert.

    Man erreicht also ein Stadium, bei dem die Meme wirkungslos sind, weil man sie bewusst nicht beachtet.

    Denn unsere Gedanken, die Meme, das sind nicht wirklich wir.

    Unsere Gedanken sind oftmals vielmehr das genaue Gegenteil vom „Selbst“, sie sind ein parasitäres Geflecht, das seit Jahrzehnten in uns herangewachsen ist und uns zum Spielball der Interessen anderer gemacht hat.

    Meditation ist ein Mittel, um dieses Geflecht zumindest für ein paar Minuten mal abzuschalten.

    Im nächsten Schritt muss es natürlich darum gehen, diese schädlichen Gedanken aus uns heraus zu operieren.

    Fragt euch daher bei allen Gedanken:

    „Ist das wirklich MEINE Überzeugung, etwas was ICH will, was MIR gut tut,

    oder wurde mir dieser Gedanke von jemand anderem eingepflanzt, damit ich ihm nutze?“

    .

    Seid ruhig mal egoistisch, aber bitte nicht rücksichtslos, denn ihr wisst ja:

    Gemeinnutz ist Eigennutz!

    Wir sollten also ruhig hilfsbereit sein, denn indem wir anderen helfen, legen wir den Grundstein dazu, daß sie auch uns helfen, so daß wir alle profitieren.

    Aber wenn da jemand ist, der einem die ganze Zeit nur Angst macht, uns ständig ein schlechtes Gewissen einredet, uns ausnutzt und selber absolut nichts dazu beiträgt, daß es uns besser geht,

    dann müssen wir so jemanden aus der Gemeinschaft ausschließen.

    Und auf keinen Fall dürfen wir zulassen, daß diese Leute ihr Gedankengift in uns oder unsere Kinder spritzen können, denn es wird uns langsam vernichten.

    Als abschreckendes Beispiel für einen Menschen, der komplett von einem Mem durchwuchert ist, nochmal dieses Foto:

    .

    Schaut euch den rot umrandeten Mann mit der Mütze an.

    Sieht der gesund aus?

    Sieht der sympathisch aus?

    Sieht er energetisch aufgeladen aus?

    Nein, so sieht kein gesunder Mensch aus.

    So sieht jemand aus, der ganz vom „Holocaust-Schuld-Mem“ beherrscht wird.

    Sein ganzes Dasein („Leben“ kann man dazu nicht sagen) wird nur noch davon geleitet, für die Interessen Israels da zu sein und alle Leute zu bekämpfen, die etwa am Holocaust zweifeln könnten.

    Der normale Mensch hingegen findet höchste Befriedigung darin, eine gesunde, erfolgreiche Familie gegründet zu haben, die in Sicherheit und Wohlstand lebt.

    (Darum sind wir auf der Welt!)

    .

    Ich verspreche euch: das arme Wesen auf dem Bild hat mit Sicherheit keine Familie gegründet.

    Denn seine oberste Maxime ist nicht, sich zu vermehren, sondern Israel zu dienen, weil er so wenigstens für einen kleinen Moment das „Schuld-Mem“ betäuben kann, dessen Sklave er seit Jahrzehnten ist.

    .

    Auf der anderen Seite seht ihr den Volkslehrer als Gegenbeispiel.

    So sieht jemand aus, der es geschafft hat, wenigstens die schlimmsten und schädlichsten Meme aus sich herauszuwerfen.

    Ich möchte es nicht über-interpretieren, aber seine Aussage, daß mit dem „Aufwachen“ auch seine Rückenschmerzen verschwanden, passt ins Bild.

    Er hat die ganzen Meme, die ihn niedergehalten und zu gebückter Haltung gezwungen haben, entfernt und geht nun aufrechter.

    Also, wer wollt ihr sein?

    Der Linke oder der Rechte?

    .

    Wenn ihr wollt, schreibt doch mal diejenigen Meme in den Kommentarbereich, die ihr als klar „fremd-induziert“ erkannt habt und die ihr in Zukunft aus eurem Leben eliminieren wollt.

    Als Spielverderber, der ich bin, nenne ich euch neben „Arbeit“ und „Toleranz“ mal ein weiteres wichtiges Mem, das die meisten völlig im Griff hat:

    „Hauptsache, es geht der Wirtschaft gut!“

    Beginnt mit der „Gehirnwäsche“ im Wortsinne, spült euch den fremden Gedankendreck aus euren Gehirnwindungen!

    Wohlan! 😉

    .

    LG, killerbee

    .

    .


    ki11erbeekrabbe-und-sacculinaki11erbeekrabbe-und-sacculina

    0 0
  • 02/22/18--15:01: Seibert, Syrien
  • .

    .

    Schaut euch bitte dieses Video an, bzw. versucht es (ich habe nicht länger als 15 Sekunden ausgehalten).

    Das, was ich bis dahin gehört habe, hat mit völlig gereicht.

    Immer dasselbe Szenario wenn es darum geht, einen echten demokratischen Staat ins Chaos zu stürzen:

    man dämonisiert den Regierungschef,

    man lässt dort seine eigenen Kämpfer einsickern

    und behauptet dann, das Land versinke in einem „Bürgerkrieg“,

    weshalb man unbedingt mit „humanitäre Friedenstruppen“ helfen muss.

    Gerne auch das Ziehen von „roten Linien“, z.B. Einsatz von chemischen Waffen, welche dann von den eigenen Terroristen eingesetzt, aber „dem Regime“ angelastet werden.

    .

    In Wirklichkeit gab und gibt es in Syrien keinen Bürgerkrieg, sondern Juden, Angelsachsen und Deutsche haben dort mithilfe ihrer islamischen Proxy-Terroristen einen Stellvertreter-Krieg vom Zaun gebrochen.

    Im selben Moment, wo Israel und die NATO aufhören würden, diese Terroristen zu unterstützen, wäre der Krieg in Syrien vorbei!

    Es gibt keinen besseren und wahreren Cartoon als diesen hier:

    (Das ist einfach die Wahrheit, bloß daß es nicht nur „Uncle Sam“ ist, der den „IS“ als Sockenpuppe und Vorwand benutzt, um ein Land in Schutt und Asche zu bomben, sondern vor allem Israel und die NATO mit der „Bundeswehr“ vorneweg)

    .

    Was glaubt denn ihr, was es mit diesem Geschwätz über „Ost Ghouta“ auf sich hat?

    Glaubt ihr im Ernst, das faschistische deutsche CDU-Regime gibt einen Scheiß auf unschuldige Frauen und Kinder?

    Lächerlich.

    Wenn den gottverfluchten Christdemokraten unschuldige Frauen und Kinder in Syrien so sehr am Herzen liegen würden, hätten sie wohl kaum ihre Bestien nach Syrien einsickern lassen, oder?

    Nein, der springende Punkt ist, daß sich in Ghouta neben „IS-Terroristen“ wohl auch US-amerikanische und sonstige NATO-Söldner befinden sollen.

    Natürlich werden die Medien da den Deckel drüber halten.

    Aber trotzdem sollte man sich langsam mal fragen, wie diese ganzen Widersprüche zusammenpassen!

    Einerseits ist der IS eine ganz schlimme, islamistische, mittelalterliche Terror-Organisation, die den Westen hasst und ihn darum dauernd mit Anschlägen malträtiert.

    Warum arbeitet der IS dann in Syrien mit seinen Todfeinden zusammen?

    Anders herum wird es übrigens noch interessanter!

    Die westlichen Regierungen behaupten ja ständig, unter den Anschlägen des IS zu leiden und darum u.a. die Überwachung immer weiter ausbauen zu müssen,

    wie passt es dann zusammen, daß Soldaten der westlichen Regierungen dem IS in Syrien helfen?

    .

    .

    Ich sage euch, wie das zusammenpasst:

    Es ist alles ein Haufen Lügenscheiße!

    Den „IS“ gibt es als eigenständige Organisation genausowenig wie einen „NSU“, die „RAF“, die „Brigate Rosse“ oder „Al Qaida“.

    Das sind ALLES von westlichen Geheimdiensten kontrollierte Sockenpuppen (gewesen), die im Auftrag der eigenen Regierungen Anschläge verübt haben,

    bzw. die eigenen Regierungen haben mit ihren GLADIO-Strukturen Anschläge verübt und diese dann irgendwelchen „Terrorgruppen“ in die Schuhe geschoben, die teilweise gar nicht existierten (3. RAF-Generation) oder damit überhaupt nichts zu tun hatten.

    Wenn ihr also hört, daß „der IS“ sich zu einem „Anschlag bekannt hat“, dann handelte es sich höchstwahrscheinlich um einen FalseFlag oder einen Hoax, der vom Staat selber verübt wurde und dem Volk wird eine „Terror-Organisation“ als Schuldiger präsentiert, die es gar nicht gibt.

    (Der „Anschlag“ auf dem Weihnachtsmarkt vorletztes Jahr in Berlin wurde ganz sicher vom „IS“ verübt. Weil das haben die im Fernsehen gesagt und was im Fernsehen kommt, stimmt immer.)

    .

    Erinnert ihr euch auch noch an die „Sauerland-Bomber“?

    „Betreutes Bomben“ war da das Stichwort; das war alles nichts weiter als ein vom Verfassungsschutz inszeniertes Affentheater, damit die spießigen Wohnstuben der Deutschen mit einem wohligen Gruseln gefüllt werden!

    „Siehste Ernst, hab ichs Dir nich gesagt! Die Moslems wieder! Schnell, schick Claudia Roth noch nen Brief, daß der Islam nicht mit dem Grundgesetz vereinbar ist und darum in Deutschland verboten werden muss!“

    .

    Die gesamte Politik in Deutschland ist nichts weiter als eine Schmierenkomödie, weil der Staat hier alle „extremistischen Strukturen“ unterwandert hat, kontrolliert und je nach Bedarf übersteuert.

    PEGIDA: ein V-Mann Club, mit Tatjana Festerling und Lutz Bachmann vorneweg

    HoGeSa: gegründet von einem V-Mann

    Die Fußball-Hooligan und Rocker-Szene: Glaubt ihr, da hat der Verfassungsschutz keine Spitzel sitzen?

    Die Salafisten-Szene: Pierre Vogel und Sven Lau sind natürlich V-Leute.

    Die „Islamkritik-Szene“: Stürzenberger ist V-Mann des bayrischen Verfassungsschutzes, der den Protest der Bürger in nutzlose Bahnen lenken soll (den Politikern Briefe schreiben wo drin steht, daß Sure 08/15 ganz arg böse ist!)

    NPD: Entweder V-Leute oder Birnen mit dem IQ von Katzenkotze.

    (Schaut mal, die haben GAS sogar extra in Großbuchstaben geschrieben, damit es ja keiner übersieht und die Verknüpfung: „NPD = Menschen vergasen“ auch ja in den Köpfen bleibt)

    .

    AfD: kontrollierte Opposition, gegründet von CDU-U-Booten. Lucke, Gauland, Weidel, von Storch: wer diesen Leuten traut, ist nicht bei Trost.

    Und über Poggenburg habe ich ja schon geschrieben; gerade die ständigen Einbrüche in seine Wohnung und das Entführen seiner Schäferhündin, die dann Tage später überfahren auf der Autobahn gefunden wurde, spricht eine eindeutige Sprache, wer ihn da in der Hand hält und mit dem Zaunpfahl winkt.

    Antifa: wird natürlich auch vom Staat kontrolliert; daß Polizei und Antifa sich absprechen, um regimekritischen Protest zu unterdrücken, ist mittlerweile selbst für den Dümmsten offensichtlich geworden (Dresden beim Volkslehrer und Frauenmarsch in Berlin)

    .

    Aber das Paradebeispiel dafür, daß der Staat sich die „Buhmänner“ selber aufbaut, weil er einfach davon lebt, uns dauernd Angst zu machen, ist nach wie vor die Zusammensetzung des „Thüringer Heimatschutzes“, in dem auch Böhnhardt, Mundlos und Zschäpe Mitglieder waren:

    100 Mitglieder,

    40 davon arbeiteten für den Verfassungsschutz!

    .

    Was gibts denn bitteschön daran nicht zu verstehen?

    Spätestens da hat sich der Staat doch absolut enttarnt und tiefe Einblicke in seine Methodenkiste gegeben!

    Es gibt in Deutschland keine „Terrorgruppen“.

    Es gibt in Deutschland nur den Staat (vor allem die CDU), der mit drittklassigen Komparsen und false-flag Anschlägen die Illusion erschafft, es gäbe Terrorgruppen, vor denen der Staat uns dann beschützen müsste, wozu er aber mehr Vollmachten braucht:

    .

    Und beim IS ist es wie gesagt nicht anders!

    Schaut euch doch mal dieses Bild an, das angeblich einen „deutschen IS-Kommandanten“ zeigen soll, der damals vom Todenhöfer interviewt wurde:

    (Müsst ihr bei diesem Bild nicht lachen?)

    .

    Doch zurück zum Eingangsvideo, konkret zur Personalie Seibert.

    Ich bin wie gesagt ein extrem friedlicher, versöhnlicher Mensch, weshalb ich nach wie vor für einen Neuanfang mit Generalamnestie plädiere.

    Aber bei Leuten wie Seibert, da stoße ich an meine Grenzen.

    Ich glaube, dieser Mensch ist biologisch nicht mehr in der Lage, die Wahrheit zu sagen.

    Er kann nur noch lügen. In einer Tour.

    Wo normale Menschen Luft holen, um zu atmen, holt er Luft, um zu lügen.

    Da ist auch kein Anzeichen von Scham zu bemerken, weil er jegliches Ehrgefühl abgelegt hat.

    Ich glaube, die beste Bezeichnung für ihn lautet:

    MAUL-HURE

    Der würde morgen genauso überzeugend erzählen, der Himmel sei lila mit grünen Punkten, wenn man es ihm anordnen würde, so ein ehrloser Wurm ist das.

    Ganz ehrlich:

    Leute wie Seibert, die würde ich ausweisen.

    Am liebsten nach Amerika, damit die ganzen Lügner beisammen sind.

    Vielleicht hat Donald Trump ja Interesse an einem guten Lügner; Seibert kann bestimmt auch Englisch.

    Ich weiß nur, daß ein gesundes Volk mit Leuten wie Seibert nichts anfangen kann und sie in einem Staat, der auf den Werten Mut, Ehre, Wahrheit und Gerechtigkeit aufgebaut ist, nichts verloren haben und darin auch nicht leben könnten, weil sie genau diese Werte aus tiefstem Herzen verachten.

    Darum wäre es wirklich besser, wenn all diese Leute sich langsam aus Deutschland verziehen,

    oder aber daß die anständigen Deutschen dieses Land verlassen.

    Je nachdem, wie die Mehrheitsverhältnisse sind.

    Anders geht es nicht; man muss das Gute und das Böse trennen.

    .

    LG, killerbee

    .

    .


    ki11erbeeki11erbee

    0 0
  • 02/24/18--03:37: V-Mann Land
  • .

    (Dauer: 44 Min)

    .

    .

    Und als besonderes Schmankerl:

    Zitat daraus:

    Ich hatte vorgeschlagen, eine Gruppe von zwei oder drei Mitarbeitern zu etablieren, die als Terrorgruppe aufgebaut werden sollte, im Parallelgang zu bestehenden terroristischen  Vereinigungen. […]

    Und wenn sie [die Terrorgruppe] bekannt genug ist in den Kreisen, dann werden sich von selbst Kontakte zu anderen Gruppen ergeben.

    Und von da an kann man von der Seite einsteigen.

    .

    Aha. Da hat also Herr Winfried Ridder vom Verfassungsschutz vorgeschlagen, man solle eine Gruppe von 3 Leuten betreut in den „Untergrund“ abtauchen lassen, damit diese dann „unter ihresgleichen“ als Spitzel arbeiten kann.

    Hmmm…

    .

    Könnte das eine Erklärung für das Überwachungs-Equipment sein, das man beim „NSU-Trio“ fand?

    Könnte das eine Erklärung für ihre „echten falschen Papiere“ sein (also von der Bundesdruckerei ausgestellte Papiere mit falschen Personalien)?

    Könnte das eine Erklärung für „13 Jahre unerkannt und unbehelligt im Untergrund leben“ sein?

    Könnte das eine Erklärung für die angeblichen „Schredder-Aktionen“ bei den Verfassungsschutzämtern sein?

    Könnte das eine Erklärung dafür sein, daß bei den ganzen „parlamentarischen Untersuchungsausschüssen“ zum Thema nie etwas Substanzielles herauskommt, die entscheidenden Fragen nicht gestellt werden und stattdessen nur um den heißen Brei gelabert wird, bis auch der letzte den Durchblick verliert, sich in den Details verheddert und schließlich entnervt aufgibt?

    Und bei wem ist „das Trio“ nochmal „untergetaucht“ im Jahr 1998? Achso, bei V-Leuten.

    Passt.

    V-Mann Land.

    Klingt zwar ein bisschen nach „Verfolgungswahn“, aber ich glaube wirklich, daß der Staat überall seine Leute positioniert hat, wo es ihm nützlich ist.

    Vermutlich ist das meiste im „Westen“, insbesondere die „Terroranschläge“, nichts weiter als ein einziges Affentheater, inszeniert von den eigenen Geheimdiensten, um uns zu veralbern, zu empören, zu verängstigen; kurz: um uns zu emotionalisieren und anschließend zu instrumentalisieren.

    .

    LG, killerbee

    .

    .


    ki11erbeeki11erbee

    0 0
  • 02/25/18--01:02: Das große Experiment
  • .

    .

    … ist lange im Voraus geplant und veröffentlicht worden.

    Immer wieder wurde es von verschiedenen Leuten zu verschiedenen Zeiten formuliert; seien es nun Rathenau, Hooton, Coudenhove-Kalergi oder wie sie alle heißen mögen.

    Ist doch auch logisch:

    Es geht bei der Politik um MACHT, um die Errichtung von Imperien.

    Also letztlich um die Frage:

    „Wie beherrsche ich ein möglichst großes Gebiet mit möglichst vielen Menschen, die mir gehorsam sind?“

    .

    Ein Teil der Antwort ist offenbar, daß man das Herrschaftsgebiet ethnisch vereinheitlichen muss, wenn man nicht will, daß es wieder in seine Teilstaaten auseinander fällt.

    Österrich-Ungarn, Jugoslawien, UdSSR, Tschecho-Slowakei… all diese Konstrukte sind wieder in ihre Bestandteile zerfallen, weil es eben noch Österreicher und Ungarn gab, weil es noch Serben und Kroaten gab, etc.

    Hätte man es geschafft, daß die Einheimischen in diesen Konstrukten zur Minderheit werden, z.B. indem man dort massenhaft Ausländer ansiedelt oder sie sich vermischen,

    dann wären sie nicht zerbrochen.

    Der Grund für das Scheitern dieser Konstrukte waren Interessenkonflikte und die Tatsache, daß man seine eigene Kultur nur in Nationalstaaten ausleben kann, während man in multi-kulturellen Staaten immer zu Kompromissen gezwungen wird.

    Aktuelles Beispiel: Schweinefleisch in Kindergärten/Schulen

    Vor 40 Jahren hätten einen die Deutschen ausgelacht, wenn man ihnen gesagt hätte, daß sie keine Salami mit in die Schule nehmen sollten.

    Heute machen sie es freiwillig nicht.

    Weil sich in Deutschland die ethnische Zusammensetzung massiv geändert hat; vor allem in den Schulen/Kindergärten!

    .

    .

    Wenn also irgendjemand über das „große Experiment“ der Eliten entsetzt ist,

    so bin ich höchstens entsetzt darüber, daß es denjenigen überrascht.

    Das war doch klar!

    Darüber schreiben wir hier doch schon seit 5 Jahren!

    Es geht natürlich um die Errichtung der „VSE“, der „Vereinigten Staaten von Europa“ und die Vereinigung dieser Staaten soll nicht nur auf wirtschaftlichem (Einheitswährung Euro), sondern vor allem auch auf ethnischem Gebiet vorangetrieben werden.

    Und teilweise muss man doch konstatieren, daß diese Agenda bereits aufgegangen ist.

    Ob nun Brüssel, Köln, Amsterdam, Berlin, London, Paris:

    die meisten europäischen Großstädte sehen doch ziemlich gleich aus!

    Korrupte, kriminelle vierte Welt Dreckslöcher, in denen oft islamische Bevölkerungsmehrheiten herrschen, die Polizei „leider auch nichts machen kann“ und an der Spitze steht IMMER ein weißer Christ(demokrat).

    IMMER!

    .

    Der Clou bei der Geschichte ist eben, daß es keine „Invasion“ ist, wo irgendwelche Moslems die christlichen Länder Europas mit Waffengewalt überrennen,

    sondern daß weiße Christen aus machtpolitischen Gründen die Bevölkerungszusammensetzung ihrer Heimat durch die Ansiedlung von (kriminellen) Ausländern so verändern,

    daß ihre eigene Macht/Position sich verbessert.

    Zum Beispiel indem mir das den Vorwand für striktere Gesetze, bessere Bewaffnung meiner Leibwächter (Polizei) oder mehr Möglichkeiten für Überwachung liefert.

    Die Christenbonzen selber sind hingegen durch die importierte und zugelassene Kriminalität sicher wie in Abrahams Schoß, denn von den einheimischen Ausgebeuteten traut sich ja abends keiner mehr aus dem Haus!

    .

    (Man sollte Wahlplakate aufmerksam lesen, denn oft sagen die Politiker auch die Wahrheit! Die meisten Leute verstehen sie nur falsch.)

    .

    Wenn ich jemanden einlade und ihn mit eigenen Flugzeugen/Bussen/Schiffen unter dem Schutz der eigenen Armee in mein Land hole und ihm dann Wohnungen/Häuser beschaffe,

    dann ist das mit Sicherheit keine Invasion.

    Es ist Siedlungspolitik.

    Und alle, die im Jahr 2018 noch von einer „Invasion“ schwafeln, sind entweder extrem dumm oder extrem bösartig.

    Denn durch diesen Begriff gerät bei den Leuten völlig aus dem Fokus, daß nicht die Moslems, sondern WIR die Verantwortlichen für die Vorgänge sind!

    Wo wären denn die Moslems, wenn WIR sie nicht mit Bussen/Schiffen/Zügen abholen würden?

    Wo wären denn die Moslems, wenn WIR sie nicht versorgen würden?

    Wie viele kriminelle Ausländer gäbe es, wenn WIR einfach mal unsere Gesetze umsetzen würden?

    Was wäre denn gewesen, wenn WIR nicht die Turnhallen/Containerdörfer hergerichtet hätten?

    Glaubt ihr, Merkel/de Maiziere/etc. hätten das dann gemacht?

    .

     

    .

    Wenn also irgendein „Harvard-Politiker“ davon erzählt, daß „WIR“ ein Experiment gewagt hätten, und mit „WIR“ meint er natürlich „die Elite“ und nicht Tante Emma in Buxtehude,

    so ist das einfach falsch!

    Es mag sein, daß die Elite dieses Experiment schon lange geplant hat.

    Aber die Durchführung dieses Experiments, die lag nicht in ihrer Hand.

    Keiner aus der Elite hat Schiffe/Züge/Busse gesteuert,

    keiner aus der Elite hat die Klos in den Erstaufnahmeeinrichtungen geputzt,

    keiner aus der Elite hat auch nur ein Brötchen für die Ausländer gebacken,

    keiner aus der Elite hat dabei geholfen, Betten aufzustellen,

    etc.

    Das waren alles Einheimische, teilweise sogar Freiwillige.

    .

    Das Experiment hat also nicht die Elite durchgeführt,

    das hat die eigene Bevölkerung durchgeführt!

    Teilweise aus Dummheit/Gruppenzwang (Freiwillige),

    teilweise aus rassistischen Motiven (Antifa),

    teilweise aus Gier (deutsche Wirtschaftsbonzen),

    aber die überwiegende Zahl hat wohl aus Feigheit einfach „Befehle befolgt“, weil ja jemand anders „die Verantwortung übernimmt“.

    Wie lächerlich!

    „Spring mal ausm Fenster, ich übernehm auch die Verantwortung!“

    „Säg mal am Ast, auf dem Du sitzt, ich übernehme die Verantwortung!“

    .

    Wer muss denn am Ende in den kriminellen Dreckslöchern wohnen und seine Kinder großziehen?

    Der doofe Busfahrer/Zeitsoldat/Arbeiter, der „nur Befehle befolgt hat“

    oder

    der Politiker, der „die Verantwortung trägt“?

    Wie viele Politiker oder ihre Kinder sind denn bereits Opfer von kriminellen Ausländern geworden?

    NULL

    Ihr werdet sagen: „Und was ist mit Maria Ladenburger?“

    Was soll mit der sein?

    Ich weiß gar nicht, ob es die gibt; kann nichts weiter als ein Märchen sein, erzählt von Polizei und Medien.

    Genauso wie der Ruß in der Lunge von Uwe Mundlos, die 20.000 Toten in Dresden, der Anschlag vom Breitscheidplatz, der „verbrannte“ Oury Jalloh oder die russische Annexion der Krim!

    Warum soll die Geschichte einer vergewaltigten Politikertochter glaubwürdiger sein als die anderen Lügen, die mir tagtäglich aufgetischt werden?

    Es kommt doch von denselben Leuten!

    Ich glaube denen GAR NICHTS mehr, ich glaube nur noch langjährigen Freunden/Bekannten!

    Aber etwas für wahr zu halten, nur weil man es in der Zeitung gelesen oder im Fernsehen gesehen hat?

    LOL!

    („Das stimmt bestimmt, das stand in der Zeitung!“)

    .

    Zum Abschluß möchte ich wieder die Brücke zum Anfang schlagen.

    Daß Leute wie Barbara Lerner-Spectre, Coudenhove-Kalergi und Hooton durch Ansiedlung/Vertreibung und diverse andere subtile Mittel die Einheimischen zur Minderheit in Europa machen wollen, war unter den etwas Informierteren schon lange bekannt.

    Doch wie passt ein Walter Rathenau, nach dem in Deutschland Schulen, Straßen, Plätze etc. benannt sind, in diese Reihe?

    Frankreich ist heute politisch sehr stark: Durch eine große und siegreiche Armee und durch mächtige Bündnisse.

    Aber auch wenn die Bündnisse fünfhundert Jahre lang mit Italien, England, Amerika standhalten, ohne sich auch nur einen Augenblick zu lockern, wird jeder weitsichtige Mensch Frankreich dennoch nur einen Rat geben können:

    Verlaßt Euch nicht darauf!

    Vernichtet Deutschland im eigentlichen Sinne, tötet seine Menschen, besiedelt das Land mit anderen Völkern….

    Rathenau, Walter, deutscher Außenminister, Brief an Frankreich, 6. Februar 1920

    .

    Es ist ein Zeichen für absolute Dummheit und Ehrlosigkeit, wenn ein Volk ausgerechnet diejenigen ehrt, die seine Todfeinde waren/sind.

    In einem gesunden Deutschland gibt es mit Sicherheit nichts, was den Namen Rathenau trägt und mit Sicherheit würde man keinem Winston Churchill, gespuckt sei auf den Namen und die Kreatur, Orden oder Medaillen umhängen.

    .

    LG, killerbee

    .

    PS

    Wenn man verstanden hat, daß nicht „die Elite“ ein Experiment durchführt, sondern WIR diejenigen sind, die das Experiment durchführen, ist bereits die Lösung vorgegeben.

    Vor allem was das sogenannte „Aussterben“ der Deutschen betrifft.

    Erstens sterben die Deutschen nicht dadurch aus, daß sie weniger werden; es gibt nur 60 Mio Franzosen, nur 40 Mio Polen, es gibt sogar nur rund 10 Mio Griechen und die sind schon seit Jahrtausenden nicht ausgestorben!

    Warum sollen also die Deutschen aussterben, nur weil ihre Zahl von 80 Mio auf sagen wir 60 oder 40 oder 30 Mio abnimmt?

    Ihre Zahl kann ja auch in Zukunft wieder ansteigen, oder?

    Und was das Verschwinden durch „Wegmischen“ angeht: nun, das liegt doch an jedem selber, mit wem er Kinder bekommt, oder?

    Wenn deutsche Frauen lieber mit Türken/Arabern/Negern Kinder kriegen wollen als mit deutschen Männern, würde ich nicht darüber schimpfen, sondern mir mal Gedanken machen, woran das liegen könnte!

    Und ob eine Deutsche, die für jeden hergelaufenen Idioten die Beine breit macht, wirklich so einen großen Verlust für einen gesunden deutschen Volkskörper darstellt.

    Meine Meinung:

    wer solchen Weibern hinterhertrauert, der ist ohnehin schon am Ende; jedes andere Volk wäre froh, wenn er die los ist und die sich nicht mit einheimischen Männern vermehren!

    .

    Dortmund-Nordstadt

    (Seid ihr wirklich traurig darüber, daß dieses Mädchen keinen deutschen Mann hat? Ich als deutscher Mann wäre froh, wenn dieses Mädchen möglichst großen Abstand zu mir hält; mir tut eher der arme Neger leid…)

    .

    .


    ki11erbeeDortmund-Nordstadtki11erbeeDortmund-Nordstadt

    0 0
  • 02/26/18--06:54: Sockenpuppen
  • .

    .

    Ich habe heute einen Artikel bei „journalistenwatch“ gelesen und musste dabei gleich an eine Sockenpuppe denken.

    Konkret geht es darum, daß uns die Christdemokraten, vor allem die aus Bayern, Glauben machen wollen, sie würden sich in Koalitionsverhandlungen für eine „Obergrenze“ einsetzen.

    Vielleicht erinnert ihr euch nicht mehr deutlich daran, aber dafür gibt es ja das Internet, das (fast) nichts vergisst:

    So deutlich wie nie hat CSU-Chef Horst Seehofer eine Obergrenze für neu eintreffende Flüchtlinge zur Bedingung für eine Regierungsbeteiligung der CSU nach der Bundestagswahl gemacht.

    „Es wird eine Regierungsbeteiligung der CSU ohne eine Obergrenze von 200 000 für die Bundesrepublik Deutschland bei der Zuwanderung nicht geben“, so Seehofer am Mittwoch in einem Interview der Deutschen Presse-Agentur in München.

    In der anschließend aufgezeichneten ARD-Sendung „Farbe bekennen“ sagte er zudem, die CSU werde ansonsten im Bundestag in die Opposition gehen.

    (Quelle: FAZ vom Dezember 2016)

    .

    In der FAZ-Überschrift hieß es damals reißerisch:

    Seehofer: Obergrenze oder Opposition

    .

    Doch Tatsache ist, daß Horst Seehofer schlicht und ergreifend ein LÜGNER ist.

    Er wird nicht „überstimmt“ oder „ändert seine Meinung“ oder „wird bedroht“ oder blablabla..

    Nein, der hat einfach gelogen!

    Von Anfang an.

    So wie viele Politiker einfach lügen.

    Schließlich ist Seehofer ja Katholik, der hat mit Lügen (und Ehebruch) ja nun gar keine moralischen Probleme: einfach beichten und schon ist sein Gewissen wieder sauber, so daß er gleich wieder lügen kann.

    Eine hervorragende Religion für notorische Verbrecher, dieses Christentum, weshalb ja auch die italienische Mafia erz-katholisch ist.

    .

    Konkret geht es im Artikel von Journalistenwatch darum, daß praktisch die gesamten Unionspolitiker im EU-Parlament einem Gesetzentwurf zugestimmt haben, nach dem „Flüchtlinge“ eben nicht im ersten EU-Land, in dem sie ankommen, ihren Asylantrag stellen müssen,

    sondern sie gleich dorthin können, wo bereits Verwandte/Bekannte von ihnen leben.

    Ihr seht hier wieder, wie perfekt und perfide Angela Merkel, mMn die beste Politikerin der Weltgeschichte, vorgeplant hat!

    Es ging ihr darum, im Auftrag der deutschen Wirtschaftsbonzen möglichst viele Menschen, nach Möglichkeit auch kriminelle, nach Deutschland zu holen.

    Im Jahr 2015 geschah dies unter massivem Bruch der bestehenden Gesetzeslage.

    Doch mit dieser Gesetzesänderung ist es den faschistischen Christdemokraten möglich, völlig legal die Ansiedlung von Hunderttausenden Ausländern in Deutschland zu ermöglichen und so quasi Dublin/Schengen komplett auszuhebeln.

    .

    (Die deutschen Konservativen können sich freuen: die Wirtschaft forderte schon seit Jahren mehr Menschen in Deutschland und wenn es der Wirtschaft gut geht, geht es doch allen gut, oder?)

    .

    Wie komme ich nun auf die Überschrift „Sockenpuppe“?

    Nunja, es ist doch wieder ein altbekanntes Prinzip, das hier zum Einsatz kommt.

    Zuhause in Deutschland/Bayern erzählt die CSU einen von „Obergrenze, sonst Opposition“, aber im EU-Parlament stimmt kein CSU-Politiker gegen diesen Gesetzentwurf.

    KEIN EINZIGER!

    Und da EU-Recht Landesrecht bricht, kann die CSU wieder ihre Masche abziehen, daß sie ja total FÜR eine Obergrenze sei, aber sich leider, leider den Gesetzen aus „Brüssel“ fügen müsse.

    Die Lüge erkennt man daran, daß aber auch in Brüssel kein brennender Busch die Gesetze erlässt, sondern sie von Politikern, insbesondere Christdemokraten, beschlossen werden.

    Wie passt es also zusammen, daß dieselbe CSU, die hier angeblich die „unkontrollierte Zuwanderung“ bekämpfen will,

    es zulässt, daß CSU-Europaabgeordnete für Gesetzesentwürfe stimmen, die dieser Absicht absolut entgegen gerichtet sind?

    Nun, es passt natürlich gar nicht zusammen.

    Natürlich haben die Europaabgeordneten ihre Weisungen zur Abstimmung aus der CSU-Parteizentrale bekommen, denn die entscheidet auch darüber, wer zur nächsten EU-Wahl aufgestellt wird und einen extrem lukrativen Posten im EU-Parlament bekommt.

    Also ist die Erklärung die, daß die CSU-Politiker in Deutschland uns einfach anlügen, während ihre wahre Agenda beim Abstimmungsverhalten sichtbar wird.

    .

    (So sehen Rivalen aus)

    .

    Man kann sich also die CDU/CSU-Abgeordneten im Europaparlament als „Sockenpuppen“ vorstellen, die von der CDU/CSU in Deutschland gelenkt werden.

    Und diese Sockenpuppen werden nun von den Christdemokraten in Deutschland als Vorwand benutzt, um ihre wahre Agenda durchziehen zu können.

    Also das sogenannte „Dreiecks-Schema“ in Aktion, wo die CSU in Deutschland wieder behaupten kann, das böse „Brüssel“ würde sie zu irgendetwas „zwingen“.

    In Wirklichkeit zwingt die CSU in Deutschland die CSU-Abgeordneten in Brüssel, nicht umgekehrt.

    Der Puppenspieler zwingt die Puppe;

    nicht die Puppe den Puppenspieler.

    .

    Hier seht ihr die EU-Sockenpuppen der Christdemokraten, die für das Gesetz gestimmt haben:

    .

    Andere haben sich enthalten oder sind gar nicht erst erschienen, was natürlich als Zustimmung zu werten ist; wer nicht explizit dagegen ist, ist dafür.

    Nen EU-Abgeordneter erhält laut Frau Prof. Dr. Niebler monatlich netto 4.100 Euro im Monat; sie „vergisst“ dabei nur leider zu erwähnen, daß es auch noch sonstige Zuschläge wie z.B. Tagegeld für die Teilnahme an Sitzungen in Höhe von 304 Euro pro Tag gibt und sonstige „Pauschalen“.

    Ich finde durchaus, daß man bei dieser fürstlichen Bezahlung von den „CSU-Widerstandskämpfern“ erwarten kann, zu einer so wichtigen Abstimmung zu gehen und mit „NEIN“ zu stimmen, wenn sie es ernst meinen.

    Daß sie das nicht getan haben beweist eben explizit, daß sie es nicht ernst meinen, sondern uns als Christen, die sie sind, anlügen.

    .

    LG, killerbee

    .

    PS

    Hier der Artikel von „journalistenwatch“.

    Der Artikel ist extrem schlecht und manipulativ, weil er von „Asyl-Irrsinn“ spricht, also den teilnehmenden Leuten „Irresein“ attestiert.

    „Irre“ bedeutet aber, daß die Handlungen sinnlos sind, planlos.

    Die Christdemokraten sind aber alles andere als planlos!

    Im Gegenteil; sie geben doch schon seit Jahren, bald Jahrzehnten offen zu, daß sie die „Vereinigten Staaten von Europa“ anstreben, ein Aufgehen Deutschlands in derselben und daß es schon recht bald keine ethnisch deutsche Mehrheit in Deutschland geben solle.

    Wieso soll jemand „irre“ sein, der einen für ihn nützlichen Plan umsetzt?

    Ist ein Wolf, der ein Schaf frisst, irre?

    Genauso wenig „irre“ ist ein Christdemokrat, der nichts so sehr hasst wie das eigene Volk und dessen ganzer Lebenszweck darin besteht, uns zu belügen, auszubeuten und zu verarschen.

    Eben „den Nutzen des deutschen Volkes“ zu mehren: für ihn und seine Kollegas aus der deutschen Wirtschaft.

    .

    .


    ki11erbeeki11erbee

    0 0
  • 02/26/18--22:51: Kramp-Karrenbauer: 98%
  • .

    (Dauer 1:58 Min, danke an Leser)

    .

    Interessant an den Aussagen von KK und anderen finde ich ihren sehr hohen Wahrheitsgehalt.

    Hier sind sie unter ihresgleichen und können relativ offen sprechen.

    Vor allem können die Leute hier die Begriffe „uns“ und „wir“ gebrauchen, ohne daß sie sich missverstanden fühlen müssen.

    Es ist doch klar, daß wenn eine Person auf einer geschlossenen Veranstaltung von „uns“ spricht, sich dieses „uns“ auch nur auf die dort anwesenden Personen bezieht und nicht auf Tante Erna in Buxtehude.

    Hört also ruhig genau hin!

    Wenn KK also erzählt, daß „uns diese Partei am Herzen liegt“ und sie „uns Sicherheit gibt“, dann ist das natürlich absolut korrekt.

    Natürlich liegt diesen Leuten ihre Partei am Herzen; sie ist doch der Grund für ihr Einkommen, ihre Macht, ihre Pensionen, etc.

    Und natürlich gibt die Partei diesen Leuten Sicherheit, z.B. Personenschutz durch die Polizei, finanzielle Sicherheit durch ihre Posten und sogar Sicherheit vor Strafverfolgung; z.B. Immunität für Abgeordnete und die Kanzlerin kann Staatsanwälten mündliche Weisungen erteilen, ob sie bei einem bestimmten Fall ermitteln dürfen.

    .

    Natürlich gibt die CDU ihren Mitgliedern Sicherheit;

    genauso wie auch die Mafia ihren Mitgliedern Sicherheit gibt.

    In beiden Fällen handelt es sich um (katholische) kriminelle Organisationen, wo die Mitglieder durch das gemeinsame Begehen von Verbrechen zu einer Interessengemeinschaft zusammengeschweißt sind, wo es zum Eigeninteresse gehört, die Verbrechen eines anderen zu decken.

    Denn wenn der eine auffliegt, könnte es sein, daß man selber auch auffliegt.

    So ist das halt bei Netzwerken: einerseits bieten sie Schutz,

    aber andererseits führen sie zu Abhängigkeiten.

    Ich sage nur: NSU.

    Es ist nur eine Frage der Zeit, bis herauskommt, daß die beiden ermordeten Uwes V-Leute der Regierung waren, mit den ihnen zur Last gelegten Verbrechen nichts zu tun hatten und sämtliche Beweise auf Anordnung der CDU/CSU/FDP-Regierung von der Polizei im Umfeld der ermordeten Uwes platziert wurden.

    Wie viele Leute müsste man als Beteiligte bei diesem organisierten Verbrechen einsperren?

    Schon ein paar Tausend.

    Und mit Sicherheit Leute wie Merkel, de Maiziere, Klöckner, etc.; denn die kannten die Wahrheit, haben uns aber von Beginn an angelogen.

    .

    (Lügner)

    .

    Doch zurück zum „uns“ des Parteitages.

    Die Aussagen der dortigen Redner sind allesamt zu 100% korrekt.

    Falsch wird es erst, wenn die Reden dieser Personen im TV gezeigt werden, Omma Erna sie hört und dann sagt:

    „Wie jetzt: die Partei sorgt für UNSERE Sicherheit? Ich fühle mich überhaupt nicht sicher!“

    Tja, und da kann man Omma Erna nur sagen:

    „Na, Du warst ja auch gar nicht gemeint.

    Oder glaubst Du im Ernst, die faschistischen Christdemokraten geben einen Dreck auf Dich, Dein Leben oder Deine Sicherheit?

    Im Gegenteil; die beziehen ihre Stimmen ja daraus, daß Du Dich unsicher fühlst!“

    .

    .

    Rechts unten bei den Plakaten steht doch ganz klar, wer dieses „wir“ ist, die in Deutschland gut und gerne leben: CDU

    Ist das etwa falsch? Nein, ganz und gar nicht.

    Oder habt ihr das Gefühl, den Leuten auf dem folgenden Foto ginge es schlecht?

    .

    LG, killerbee

    .

    .


    ki11erbeeki11erbee

older | 1 | .... | 86 | 87 | (Page 88) | 89 | 90 | .... | 108 | newer