Quantcast
Are you the publisher? Claim or contact us about this channel


Embed this content in your HTML

Search

Report adult content:

click to rate:

Account: (login)

More Channels


Showcase


Channel Catalog



Channel Description:

Sapere aude! Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!

older | 1 | .... | 65 | 66 | (Page 67) | 68 | 69 | .... | 108 | newer

    0 0

    .

    killerbee

    .

    Es gibt im Moment eine mMn ziemlich wirre These, die besagt, der Putsch in der Türkei sei real und von den Amerikanern geplant worden, um Erdogan zu beseitigen.

    Ich halte das für kompletten Humbug.

    Der wichtigste Grund:

    Die Amerikaner haben ihren Sun Tzu gelesen und verstanden!

    Wenn man sich mal anschaut, in wie vielen Ländern die USA ein „Regime-Change“ herbeigeführt oder unterstützt haben, ist die Liste recht lang:

     

    Korea, Iran, Vietnam, Panama, Chile, Guatemala, Honduras,

    und in neuerer Zeit: Rumänien, Jugoslawien, Afghanistan, Venezuela, Irak, Libyen, Ägypten, Syrien, Ukraine

    .

    Elmar Brok

    SO sieht es aus, wenn der Westen einen Putsch vorbereitet: links Andrej Parubij vom „Rechten Sektor“ in der Ukraine, in der Mitte Elmar Brok (CDU, MdEP), rechts Paul Ronzheimer (Springer Hetzpresse)

    .

    Auffällig ist dabei eines: die USA haben ihr Ziel IMMER erreicht, nur in Venezuela kam es zu einem Gegenputsch, der mit der Befreiung und Wiedereinsetzung von Chavez endete.

    Die Vorgehensweise der USA war immer dieselbe:

    a) Der abzusetzende Staatschef wird von den Medien als Diktator, Tyrann, schlimmer als Hitler, „bombardiert das eigene Volk“ etc. dargestellt

    b) Innerhalb des Staates werden NGOs aktiv, um Revolutionäre auszubilden (z.B. Konrad Adenauer Stiftung, Heinrich-Böll Stiftung, Soros „Open Society“, etc.)

    c) Es kommt oft zu False Flag Sniper-Aktionen, also daß Scharfschützen bei Demos auf beide Seiten feuern, um die Stimmung anzuheizen (belegt für Venezuela und die Ukraine)

    d) Plätze werden belagert und rechtlose Räume etabliert (der Maidan in der Ukraine)

    e) Das Land wird wirtschaftlich und politisch isoliert, um die Unzufriedenheit der Bürger zu steigern (Nordkorea, Kuba, Iran)

    .

    Diese Strategien haben sich als extrem wirkungsvoll erwiesen.

    Welche davon wurden bei der Türkei gefahren?

    Keine.

    Erdogan wird nicht verteufelt, sondern der Westen erklärte sich sofort solidarisch mit ihm.

    Es gab keine nennenswerte Bürgerbewegung, die einen Sturz Erdogans forderte.

    Es gab keine Demos, keine rechtlosen Räume während des Putsches.

    Die Türkei unter Erdogan wird weder politisch noch wirtschaftlich isoliert, sondern im Gegenteil von USA und EU mit endlosen Geldmitteln gepampert.

    .

    Glaubt ihr wirklich, wenn die USA Erdogan stürzen wollten, würden die das so stümperhaft machen?

    Mit 2 Panzern und 3 Helikoptern?

    Ohne Massendemos, um dann Erdogan vorwerfen zu können, er würde auf das eigene Volk schießen?

    Völlig ausgeschlossen.

    .

    Die These, daß Erdogan sich näher an Russland orientiert und einen wirklichen Putsch der Angelsachsen abwehren konnte, ist für mich komplett unglaubwürdig.

    Wenn jemand Erfahrung mit Putschen hat, dann die Amerikaner.

    Und die machen keine halben Sachen.

    Mal im Ernst: wenn die USA Erdogan wirklich loswerden wollten, müssten sie bloß leaken, daß die „Dönermorde“ in Wirklichkeit vom türkischen Geheimdienst begangen wurden und das vor irgendeinem „Menschenrechtsgerichtshof“ zur Sprache bringen.

    Werden sie natürlich nicht machen, weil dann nämlich nicht nur Erdogan fällt, sondern Merkel gleich mit.

    Aber mir ist ehrlich gesagt schleierhaft, warum die USA Erdogan überhaupt stürzen sollten?

    Erdogan ist nach wie vor ein williger Komplize der Amerikaner und Israels, er unterstützt weiter fleißig den IS, alles in Butter.

    .

    clinton erdogan

    .

    Meine beiden Hauptargumente gegen einen Putsch der Amerikaner lauten also:

    Es gibt keinen Grund.

    Der Putsch war für amerikanische Verhältnisse viel zu stümperhaft geplant und ausgeführt.

    .

    Es spricht viel mehr dafür, daß Erdogan den Putsch selber inszeniert hat, um noch rigoroser aufräumen zu können, z.B. mit der „Gülen-Bewegung“.

    Ich glaube den Soldaten, die behaupten, sie hätten das alles nur für eine Übung gehalten.

    Obwohl es natürlich auch so gewesen sein kann, daß die Putschisten die teilnehmenden Soldaten über ihre Rolle im Unklaren gelassen haben.

    Aber wer würde einen Putsch mit Soldaten durchführen, die überhaupt nicht hinter der Sache stehen?

    Das ist doch auch ein Risiko!

    Nein, für mich ist das alles ein Fake; dieser Putsch ist das Äquivalent zu 9/11, allerdings nicht, um einen externen Krieg zu legitimieren, sondern ausschließlich aus innenpolitischen Gründen.

    .

    LG, killerbee

    .

    .



    ki11erbeekillerbeeElmar Brokclinton erdoganki11erbeekillerbeeElmar Brokclinton erdogan

    0 0
  • 07/19/16--14:00: Jobcenter-Maßnahmen
  • .

    Volk füttert Politiker

    .

    Vielleicht habt ihr bereits von den sogenannten „Maßnahmen“ von Jobcentern gehört, aber was für Schweinereien dort in Wirklichkeit ablaufen, das versteht man erst, wenn man einen Betroffenen im engeren Bekanntenkreis hat.

    Die Maßnahmen dienen primär dazu, die Arbeitslosenstatistik zu schönen, weil Leute, die sich in einer Maßnahme befinden, nicht mehr als arbeitslos gelten.

    Wie sie ablaufen, ist durchaus unterschiedlich.

    Beliebt ist es, wenn man das übliche Trara um Bewerbungsunterlagen macht, in der Jobbörse nach Angeboten sucht und in Rollenspielen Bewerbungsgespräche nachspielt.

    Ist im Einzelfall durchaus angebracht, aber das kann man systematisch locker in wenigen Stunden erledigen.

    Da es jedoch Ziel der Maßnahme ist, die sowieso kaum vermittelbaren Langzeit-Arbeitslosen möglichst lange aus der Statistik zu entfernen, werden die Teilnehmer dort wochen- oder gar monatelang zwangsbeschäftigt.

    .

    Am ehesten kann man sich die Situation wie bei der Bundeswehr vorstellen.

    Es ist nicht so, daß es sonderlich viel zu tun gäbe.

    Es ist so, daß die Leute einfach 8 Stunden täglich beschäftigt werden müssen.

    Ob man seine Arbeit schnell oder langsam erledigt, ist irrelevant.

    Im Gegenteil: wer schnell fertig ist, kann trotzdem nicht früher gehen, sondern langweilt sich dann umso mehr, bis endlich Dienstschluss ist.

    .

    Bis jetzt kannte ich nur Jobcenter-Maßnahmen, bei denen die Teilnehmer 2 oder 3 Tage die Woche für zwei Monate eingebunden waren.

    Seit dem 1. Juli gibt es in Sachsen-Anhalt jedoch Maßnahmen, die 6 Monate VOLLZEIT gehen.

    Die Maßnahmen-Teilnehmer haben eine 40 Arbeitsstunden-Woche (die Anwesenheit ist noch länger, weil Frühstück und Mittagspause abgerechnet werden) und erhalten lediglich ihren üblichen Hartz IV-Satz zuzüglich evtl. Fahrgeld.

    Das ist an sich schon schlimm genug, denn wenn man lediglich zum Mindestlohn dieselbe Zeit regulär arbeiten würde, hätte man einige Hundert Euro mehr in der Tasche, als bei der Maßnahme.

    Aber es kommt noch schlimmer:

    Während der Maßnahme werden die Teilnehmer dazu gezwungen, Reinigungsarbeiten und sonstige Hilfstätigkeiten (z.B. in der Kantine) zu übernehmen.

    Für den Maßnahmen-Anbieter eine doppelte Gewinnsituation:

    a) Er bekommt erstmal vom Jobcenter für jeden Teilnehmer einen Geldbetrag

    b) Er kann sich die Anstellung von Reinigungskräften und sonstigen Hilfsarbeitern in seinem Betrieb sparen

    .

    Ihr werdet jetzt sagen:

    „Hey, lass doch die Hartzer sich langsam wieder an die Arbeit gewöhnen!“ und ich gebe euch Recht.

    Aber dann sollte man die Arbeitszeit auf Grundlage des Mindestlohnes regeln.

    Jemanden dazu zu verpflichten, 40 Stunden zu arbeiten und ihn dann lediglich mit HartzIV abzuspeisen, während der Maßnahmenanbieter doppelten Gewinn macht, ist eine Schweinerei.

    Man könnte demjenigen stattdessen vorrechnen:

    „Das Amt zahlt Ihnen monatlich X €uro, bei Mindestlohn entspricht das Y Stunden, also sollten Sie auch solange gemeinnützige Arbeit verrichten, um der Gesellschaft einen Gegenwert zurückzugeben“

    .

    Laut meinem glaubwürdigen Informanten stellte sich die Situation am ersten Tag der Maßnahme so dar, daß auf der einen Seite die Jobcenter-Mitarbeiter saßen, die ihre „Kunden“ durch Androhung einer 30%igen Kürzung des Existenzminimums zur Teilnahme gezwungen haben,

    während auf der anderen Seite die Maßnahmen-Anbieter saßen.

    Besser kann man den faschistischen Charakter dieser Aktion nicht darstellen:

    Die Jobcenter-Mitarbeiter besorgen durch Drohung/Nötigung Arbeitskräfte für die Wirtschaft, die noch nicht einmal bezahlt werden müssen; im Gegenteil:

    man wirft dem Ausbeuter nicht nur Arbeitskräfte, sondern zusätzlich noch Steuergeld dafür in den Rachen, daß er diese Maßnahme anbietet und dadurch hilft, die Statistik zu schönen.

    .

    Ich habe weiter gehört, daß derzeit in Magdeburg jede Woche fast 40 neue Teilnehmer in diese neuartige „6-Monats-Maßnahme“ gezwungen werden.

    Komischer Zufall, daß das genau mit den derzeit forcierten Meldungen zusammenfällt, in Deutschland gäbe es sowenig Arbeitslose wie nie zuvor.

    Ja, warum?

    Weil die seit 1. Juli alle in diese Maßnahmen gesteckt werden!

    .

    Der CDU-Ministerpräsident hat also sein Wort gehalten, als er „Mehr Arbeit und Beschäftigung“ für Sachsen-Anhalt versprach.

    Er hat weder versprochen, daß die Arbeit bezahlt würde, noch daß die Beschäftigung sinnvoll sei.

    Achja, und falls ihr glaubt, daß die Maßnahmenteilnehmer sich nach den 6 Monaten vielleicht zur „Küchenhilfskraft“ oder „Reinigungshilfskraft“ qualifiziert hätten, muss ich euch enttäuschen.

    Pustekuchen, das wird überhaupt nicht anerkannt.

    Wenn sie Pech haben, wird die Maßnahme sogar verlängert und sie können sich noch länger zum Hartz IV-Satz ausbeuten lassen, damit das Steuergeld weiter zu den Bonzen fließt.

    .

    Ihr seht: am Anfang von allem steht die Lüge.

    Nämlich die Lüge der Regierung, Arbeitslose in Maßnahmen nicht mehr als solche zu zählen.

    Ohne diesen Betrug gäbe es gar nicht die Notwendigkeit, die Arbeitslosen zur Teilnahme zu zwingen.

    Und wenn es um „die Wirtschaft“ geht, so richten die Maßnahmen doch doppelten Schaden an:

    a) Ohne Maßnahmen zahlt der Staat HartzIV an die Arbeitslosen.

    Mit Maßnahmen zahlt der Staat HartzIV an die Arbeitslosen und zusätzlich noch Geld an denjenigen, der die Maßnahme durchführt

    .

    b) Dadurch, daß die Maßnahmenteilnehmer zu Hilfsarbeiten und Praktika herangezogen werden, werden echte Jobs vernichtet und die Firmen können noch mehr Lohnkosten einsparen.

    .

    .

    Zum Schluß ein Ausblick.

    Das HartzIV-System muss dringend reformiert werden.

    Es ist tatsächlich ungerecht, daß HartzIV gezahlt wird für:

    Leute, die gar nicht arbeiten

    Leute, die Teilzeit arbeiten

    Leute, die Vollzeit arbeiten

    .

    Dadurch hat das faschistische CDU-Regime die totale Entwertung von Arbeit erreicht.

    Mein Vorschlag ist daher die Einführung einer „allgemeinen, gemeinnützigen Arbeitspflicht“ und die Abschaffung jeglicher „Maßnahmen“, mit denen nur Steuergeld zugunsten der Bonzen umverteilt wird.

    Jeder HartzIV-Bezieher sollte dazu verpflichtet werden, täglich 2 Stunden zu arbeiten: Laub fegen, Müll aufsammeln, Kinderbetreuung, bei der Tafel mithelfen, etc.

    Damit würde man nämlich den faschistischen Hetz-Blättern wie „Bild“, „Welt“ und ähnlichem Dreck den Wind aus den Segeln nehmen, die immer von den „faulen Hartzern“ reden.

    Das Problem in Deutschland ist nämlich nicht der „faule Hartzer“, sondern ein ganz anderes:

    es gibt schlicht keine Arbeit mehr!

    Wir haben 600.000 freie Stellen, aber mit Sicherheit 6 Millionen Arbeitslose.

    Soviel Rechnen müsste doch jeder beherrschen, um da das Problem zu erkennen, oder?

    .

    Ein weiterer guter Schritt wäre, daß vor allem Alleinerziehende mit einem Kind unter 12 Jahren völlig aus der Statistik gestrichen werden; die sollten nur arbeiten, wenn sie es wollen.

    Ein liebevoll und gut erzogenes Kind ist ein viel besserer Beitrag zu einem lebenswerten Land, als wenn man das Kind in die Kita/Ganztagsschule  steckt und die Mutter dazu verpflichtet, an einer „Maßnahme“ teilzunehmen oder jeden beschissenen Job anzunehmen.

    Außerdem muss das Rentenalter auf 60 Jahre reduziert werden, bei körperlich anstrengenden Berufen gerne auch 55.

    .

    Ein guter Staat bemüht sich, die Arbeit möglichst so zu verteilen, daß jeder in gleichem Maße zeitlich belastet wird.

    Ein faschistischer Staat hingegen verteilt nicht nur das Geld, sondern auch die Arbeit ungleich, so daß es möglichst viele Arbeitslose gibt, die dann als Drohpotential für die Arbeiter dienen.

    Zusätzlich sorgt er für weitere Ungerechtigkeiten (siehe oben), so daß die Menschen immer mit schlechten Gedanken wie Neid, Missgunst und dergleichen herumlaufen und die wahre Ausbeutung durch die Bonzen gar nicht auf dem Schirm haben.

    .

    LG, killerbee

    .

    PS

    Außerdem bin ich dafür, langsam aber sicher die 30 Stunden Woche anzustreben, bei vollem Lohnausgleich.

    Wer das finanzieren soll?

    Nun, wie wäre es, wenn man mal die Arbeiter an den Gewinnen beteiligt, statt die Aktionäre?

    Es wird auch Zeit, sich vom Dogma des „ewigen Wachstums“ zu verabschieden.

    Wie soll das funktionieren, auf einem Planeten mit endlichen Ressourcen?

    Nirgendwo gibt es „ewiges Wachstum“, nur zeitweise: bei Krebszellen.

    Aber selbst da hört das Wachstum auf, wenn der Erkrankte gestorben ist.

    Man kann sagen:

    Eine Wirtschaft, die auf ständiges Wachstum ausgerichtet ist, verhält sich zum Staat

    wie eine Krebszelle zum Organismus.

    Die kapitalistische, gewinn- und wachstumsorientierte Wirtschaft ist der Todfeind eines gesunden Volkes.

    .

    .



    ki11erbeeVolk füttert Politikerki11erbeeVolk füttert Politiker

    0 0
  • 07/21/16--09:31: Fazit zu „Maßnahmen“
  • .

    Feudalismus

    .

    Ich möchte erst einmal allen danken, die sich im letzten Kommentarbereich beteiligt und vielleicht sogar ihre persönlichen Erlebnisse mitgeteilt haben.

    Meiner Quelle bei der Maßnahme und mir ist erst beim gemeinsamen Gespräch die völlige Perversion der Situation bewusst geworden.

    Ein Arbeitgeber stellt einen Hartzer zum Praktikum oder für Hilfsarbeiten in seinem Betrieb ein,

    der Hartzer bekommt keinen Cent für die verrichtete Arbeit,

    stattdessen bekommt der Arbeitgeber vom Jobcenter Geld in den Rachen geschmissen.

    .

    Ist das nicht irre?

    Es ist eigentlich so irre, daß ein normaler Mensch es nicht mehr begreifen kann.

    Der ARBEITGEBER

    erhält in Deutschland vom Jobcenter Steuergeld dafür,

    daß jemand bei ihm arbeitet!

    .

    Das ist doch ein super Geschäftsmodell!

    Stellt euch nur die Möglichkeiten vor!

    Ihr macht zum Beispiel ein Geschäft auf namens: „Ferdis Autowäsche“

    Als Angestellte nutzt ihr Arbeitslose, die unter Androhung von Sanktionen dazu gezwungen werden, bei euch zu arbeiten.

    Die Arbeit in eurem Geschäft deklariert ihr als „Maßnahme“.

    Für eine Autowäsche verlangt ihr 10 €uro.

    .

    Nun geht das große Reibach-Machen los:

    Erstens müsst ihr eure Einnahmen überhaupt nicht mit euren Arbeitern teilen, weil deren „Lohn“ ja vom Amt kommt.

    Und zweitens ist es überhaupt nicht nötig, daß das Geschäft tragfähig ist, weil ihr euren hauptsächlichen Gewinn über die „Maßnahme“ macht.

    Ist doch ein Traum!

    .

    merkel-lacht

    („Ich nehme den Arbeitern das Geld weg, gebe es den Reichen und die Deutschen wählen mich, um einen LINKS-Ruck zu verhindern! Einen LINKS-Ruck! Solange die Deutschen so doof sind, habe ich wirklich nichts zu befürchten…“)

    .

    Um es nochmal in einem Satz zu verdeutlichen:

    Wir leben in einem Staat, der Arbeitgebern Steuergeld dafür bezahlt, daß er Arbeitslose kostenlos bei sich arbeiten lässt,

    die vom Staat unter Androhung der Kürzung des Existenzminimums dazu gezwungen werden.

    .

    Was man noch nachvollziehen könnte, wäre:

    Das Jobcenter besorgt für Langzeitarbeitslose Hilfsjobs,

    wenn der Arbeitslose diesen ablehnt, wird er gekürzt,

    aber wenn er ihn annimmt, erhält er vom Jobcenter zumindest den Mindestlohn für seine abgeleisteten Stunden, zusätzlich zum Existenzminimum.

    Der Benefit für den Maßnahmenträger wäre dann, daß er eine Arbeitskraft vom Jobcenter bekommen hat, die er nicht bezahlen muss.

    Und den Steuerzahler käme es immer noch günstiger als die jetzige Praxis, weil der Maßnahmenträger kein zusätzliches Steuergeld, sondern bloß die Arbeitskräfte erhält.

    .

    Aber die jetzige Situation in diesem Arbeitslager namens Deutschland ist so bizarr, bei deren Schilderung hätte selbst Kafka einen Lachanfall bekommen.

    Geht nen Chef zum Amt und fragt: „Haben Sie Leute für Hilfstätigkeiten?“

    Sagt der Mann vom Amt: „Ja, im Moment jede Menge!“

    Fragt der Chef: „Und was zahlen Sie mir, wenn ich welche einstelle?“

    Mann vom Amt: „????????!!!????!!!!!!“

    .

    hammer kopf

    .

    Der allergrößte Witz in diesem Land ist, daß keiner lacht.

    Dabei ist es doch zum Lachen!

    Am allerbesten sind die sogenannten „Konservativen“, die ständig schwallen, „die Linken“ hätten die Macht und die CDU sei „nach links gerutscht“ und Merkel sei „Sozialistin“.

    Die ganze Palette, ihr kennt ja den Schwachsinn, den Rechte von sich geben.

    Jeder Mensch müsste sich doch da an den Kopf fassen und fragen:

    „Ein Staat, der Arbeitgebern Steuergeld zahlt, daß sie Hartzer ausbeuten und die Hartzer unter Androhung von Sanktionen dazu zwingt, sich ausbeuten zu lassen, soll „links“ sein?

    Demnach müsste ja ein Staat, der unter Androhung von Sanktionen Arbeitgeber zwingt, Hartzer einzustellen und ihnen anständige Löhne zu bezahlen, rechts sein, oder?

    Merkst du es noch?“

    .

    Bei den ganzen Gedanken um dieses Thema ist mir übrigens eine weitere „diabolische“ Wortverdrehung aufgefallen.

    Nehmt mal die Begriffe „Arbeitgeber“ und „Arbeitnehmer“.

    Sind die nicht eigentlich genau falsch herum?

    Ist es in Wirklichkeit nicht so, daß der Arbeiter seine Arbeit gibt

    und der Chef die Arbeit nimmt?

    Müsste man also die Chefs von Novartis, BASF, Bayer, Daimler, Porsche, etc. also nicht richtigerweise als

    Arbeitnehmer und die Angestellten als Arbeitgeber bezeichnen?

    .

    Idee

    .

    Als nächstes sollte man überlegen, warum diese Wortverdrehung etabliert wurde.

    Psychologische Gründe.

    Wenn ich jemandem etwas gebe, tue ich ihm einen Gefallen.

    Und derjenige, der es annimmt, steht in meiner Schuld.

    Indem man also die Chefs als Arbeitgeber bezeichnet, wird den Arbeitern unbewusst suggeriert, sie stünden nun in seiner Schuld, weil er ihnen etwas gegeben hätte, und zwar:

    Arbeit!

    Doch das ist falsch.

    Um es ganz präzise auszudrücken:

    Der Chef gibt mir lediglich einen Arbeits-Platz.

    Aber er nimmt dort meine Arbeit.

    .

    „Weil ich so großmütig bin, dich für 8,50 € plus unbezahlte Überstunden in meiner tollen Firma schuften zu lassen, bist du mir verpflichtet“

    Und der dumme deutsche Arbeiter so:

    „Jawohl Chef, danke Chef, ohne dich hätte ich keine Arbeit Chef!“

    .

    Businessman Kneeling to Superior

    .

    Wäre es nicht genauso richtig, wenn der Arbeiter denkt:

    „Weil ich dir meine Arbeit zur Verfügung stelle, kannst du produzieren und Leute sind bereit, ihr Geld für diese Waren/Dienstleistungen auszugeben. Ohne meine Arbeit hättest du keine Kunden.“

    .

    Ihr seht aber, das gesamte System in Deutschland ist bis zum Anschlag „rechts“.

    Arbeiter sind eh schon entrechtet, man macht sie durch Drohungen (Kürzung des Existenzminimums ist Folter, bei genügend langer Dauer sogar Mord) gefügig, zwingt sie zu unbezahlter Arbeit und pampert die armen Bonzen noch mit Steuergeld.

    Und während die gesamte Welt nur noch den Kopf über die Zustände in diesem Land schüttelt, laufen die Konservativen durch die Gegend und schwallen davon einen imaginären „Linksruck“ der faschistischen CDU bekämpfen zu wollen.

    Es bewahrheitet sich mal wieder die Beobachtung, daß Menschen in ihrer Umwelt immer nur ein Spiegelbild ihrer eigenen Fehler sehen.

    Und so wirft der AfD-wählende PI Leser den Grünen vor, wegen ihrer ideologischen Brille die Realität nicht erkennen zu können,

    während er den „Linksruck“ in Deutschland bekämpfen will.

    .

    Clement

    maschmeyer Gauck

    flaschenpfand

    (Wow, ist dieses Land hier links! Ein echtes Paradies für Arbeiter!)

    .

    LG, killerbee

    .

    .



    ki11erbeeFeudalismusmerkel-lachthammer kopfIdeeBusinessman Kneeling to SuperiorClementmaschmeyer Gauckflaschenpfandki11erbeeFeudalismusmerkel-lachthammer kopfIdeeBusinessman Kneeling to SuperiorClementmaschmeyer Gauckflaschenpfand

    0 0

    .

    .

    Gedanken dazu im folgenden Artikel.

    .

    LG, killerbee

    .

    .



    ki11erbeeki11erbee

    0 0

    .

    gedankenspiel

    .

    Ich habe keine Ahnung, was dort passiert ist.

    Ich weiß nur, daß ich keinem deutschen Polizisten, Politiker, Journalisten auch nur ein Wort glaube, weil die gewohnheitsmäßig lügen.

    Der Kommentarbereich gehört euch.

    False Flag, Hoax (Übung), MIHOP, LIHOP…

    „LIHOP“ steht sowieso außer Frage, denn wer erstmal 1 Million Ausländer unkontrolliert in Deutschland ansiedelt und sich weigert, die Asylantenheime auf Waffen zu untersuchen, der ist natürlich der Komplize der Täter.

    Erst Hornissen ins Schlafzimmer des Nachbarn werfen und dann so tun, als sei man überrascht, daß er gestochen wurde…

    .

    LG, killerbee

    .

    PS

    Kann natürlich auch sein, daß der Täter ein „Neonazi“ ist.

    Dann steht völlig außer Frage, daß es ein False Flag war, weil kein Deutscher sich unbemerkt Waffen besorgen kann; zudem ist die Neonazi-Szene vollständig vom Verfassungsschutz unterwandert.

    Die können nicht mal Husten, ohne daß es registriert würde.

    Grundsätzlich gilt: im „Westen“ ist jeglicher Terror Staatsterror; wurde also von Gruppen ausgeführt, die letztlich vom Staat kontrolliert wurden.

    Das war bei den Brigate Rosse so, beim Oktoberfest-Anschlag, bei der RAF und über den „NSU“ brauchen wir wohl gar nicht zu reden…

    Ich zitiere einen italienischen Zeugen zur sogenannten „Strategie der Spannung“, die übrigens in Italien von der CHRISTLICH-DEMOKRATISCHEN Partei vorangetrieben wurde:

    .

    Der Weg des Terrors wurde von getarnt agierenden Personen verfolgt, die zum Sicherheitsapparat gehörten, oder die durch Weisung oder Zusammenarbeit mit dem Staatsapparat verbunden waren.

    Jede einzelne der Gewalttaten nach 1969 passte genau in ein einheitliches, organisiertes Schema […]

    Diese entstammte nicht etwa staatsfernen Institutionen, sondern dem Staatsapparat selbst, genauer gesagt dem Bereich der Verbindungen des Staates zur NATO. […]

    Man musste Zivilisten angreifen, Männer, Frauen, Kinder, unschuldige Menschen, unbekannte Menschen, die weit weg vom politischen Spiel waren.

    Der Grund dafür war einfach.

    Die Anschläge sollten das italienische Volk dazu bringen, den Staat um größere Sicherheit zu bitten. […]

    Diese politische Logik liegt all den Massakern und Terroranschlägen zu Grunde, welche ohne richterliches Urteil bleiben […]

    .

    .



    ki11erbeegedankenspielki11erbeegedankenspiel

    0 0

    .

    killerbee

    .

    Man sollte Ähnliches miteinander vergleichen und ich meine, daß die gestrigen Ereignisse Parallelen mit dem Amoklauf von Winnenden („Tim K.“) aufweisen.

    Zuerst vielleicht einige Details zu Winnenden, die wenig bekannt sind:

    Zeugen sprachen von mindestens 2 verschiedenen Schützen; einer war eher unerfahren, während der zweite äußerst effizient war und auch schwierige Ziele punktgenau erfassen und töten konnte.

    Der zuständige Gerichtsmediziner war derselbe, der auch Michele Kiesewetter obduzierte.

    Die Opfer des Amoklaufs von Winnenden wurden NICHT obduziert!

    (Angeblich aus Respekt oder irgendso eine Lüge)

    .

    Die „smoking gun“ von Winnenden ist die fehlende Obduktion der Opfer.

    Da dort etwas herauskäme, was die offizielle Version vom „verrückten Einzeltäter“ ins Wanken bringen würde.

    Merke:

    Wer die Wahrheit sagt, braucht Nachforschungen nicht zu fürchten.

    Bzw. umgekehrt:

    Wer Nachforschungen verhindert, lügt!

    .

    Würde man ganz unvoreingenommen die Zeugenaussagen von Winnenden betrachten, so lassen sie sich am besten damit erklären, daß dort zwei Schützen ihr blutiges Werk verrichteten.

    Einer war eventuell Tim K., der zweite jedoch ein Profi, der im Auftrag des faschistischen CDU-Regimes handelte und darum von ihm gedeckt wird.

    Eventuell war Tim K. unter Drogen oder sonstigem Einfluss.

    Und eventuell war die einzige Aufgabe von Tim K., der Sündenbock zu sein, während die eigentlichen Morde von deutschen Polizisten/SEKs verübt wurden.

    .

    Gehen wir mit dieser Hypothese an die gestrigen Ereignisse.

    Wie klingt die These, daß die Morde von versteckt agierenden Snipern oder sonstigen Professionellen ausgeführt wurden, während der „Deutsch-Iraner“ vielleicht nicht Herr seiner Sinne war und nur als Sündenbock missbraucht wurde, den man anschließend ebenfalls ermordete?

    Dazu passen würde, daß in frühen Meldungen von drei Tätern mit Langwaffen gesprochen wurde.

    Das lässt sich einfach nicht unter einen Hut bringen mit einem Schüler, der mit einer Pistole schießt.

    Die Menschen mögen zwar in Schocksituationen verwirrt sein, aber den Unterschied zwischen einer Pistole und einem Gewehr erkennt jeder.

    Ebenso, ob da einer oder 3 Leute schießen.

    Mir kann auch keiner erzählen, daß man mit einem Gewehr ein McDonalds betritt, ohne daß jemand die Polizei ruft.

    Wer also sind die ominösen „Leute mit Langwaffen“, die offenbar gesehen wurden?

    .

    Die nächste Merkwürdigkeit ist das Video vom Parkhaus.

    Da ist soviel „komisch“, daß ich gar nicht weiß, wo ich beginnen soll.

    Erstens das Verhalten des Bayern, der den Mann als „Arschloch“, „Wichser“ und „Kanacke“ beschimpft; außerdem brüllt er ihn sogar an, noch bevor die Schüsse fallen.

    Man hat das Gefühl, er wollte ihn regelrecht provozieren.

    Warum?

    Der Mann auf dem Parkdeck tut doch gar nichts.

    Warum muss er auf ihn schimpfen?

    Wäre es nicht viel normaler, er würde einfach in seinem Zimmer bleiben und der Polizei den Aufenthaltsort des Täters mitteilen, so daß diese dann mit Hubschraubern das Dach stürmt, als selber auf dem Balkon zu stehen und den anderen zu beleidigen?

    .

    Als nächstes ist mir aufgefallen, daß die Tonspur falsch sein könnte; eventuell handelt es sich hier um ein hochgeladenes „Hörspiel“, das gar nicht die Realität wiedergibt.

    Ich meine insbesondere die Zeit 1:07 bis 1:17.

    Man hört bei 1:15 eindeutig einen Schuß, aber der vermeintliche Schütze geht einfach umher und schießt gar nicht.

    Woher kommt dann das Schußgeräusch?

    .

    .

    Kommen wir als Letztes zum Schützen.

    Derjenige, der das Video aufnimmt, ist ziemlich weit entfernt.

    Und während er selber fast durchgängig brüllt, klingt die Stimme des „Schützen“ relativ normal.

    Müsste der nicht auch schreien, damit das Mikro ihn überhaupt aufnimmt?

    Außerdem ist der vermeintliche Schütze alles andere als aggressiv; er ist eher passiv und fast entschuldigend.

    Er sagt, er sei Deutscher und daß er sich „eine Waffe kaufen müsse“.

    Häh?

    Der hat doch eine Waffe, wieso soll er sich jetzt noch eine kaufen?

    Warum spricht er davon, daß er in einer HartzIV-Gegend aufgewachsen sei?

    Daß er in stationärer Behandlung sei?

    Und vor allem:

    Warum sagt er, er habe nichts gemacht?

    (Bei 0:57)

    .

    Wäre er wirklich der Amokläufer, würde er nicht vielmehr sagen:

    „Alter, halts Maul, sonst knall ich dich auch noch ab!“

    Und warum läuft er auf dem Parkdeck umher wie bestellt und nicht abgeholt?

    Ihm müsste doch klar sein, daß die Polizei ihn umstellt hat und mit Scharfschützen da ist; da läuft man doch nicht deckungslos auf nem Parkdeck hin und her!

    Ist es möglich, daß die Videoaufnahmen einen geistig verwirrten Mann zeigen, der vielleicht tatsächlich dorthin „bestellt und nicht abgeholt“ wurde?

    Daß die Tonaufnahmen gar nichts mit der Situation zu tun haben und künstlich zusammengestellt wurden?

    Wichtig wäre, daß man den Macher dieses Videos mal ausfindig macht und ihn befragt.

    .

    Auch das „McDonalds“-Video ist komisch, insbesondere die Tatsache, daß kurz bevor der Täter das Lokal verließ, auf die Tür gezoomt wurde.

    Zufall oder Vorwissen?

    .

    Diese Frage können wir nicht beantworten, aber eine weitere Person sticht aus dem ganzen Plot heraus:

    Richard Gutjahr

    Vor einer Woche hielt er sich zufällig in Nizza auf, als dort ein LKW angeblich in eine feiernde Menschenmenge fuhr,

    und gestern twitterte er Bilder vom Polizeieinsatz vor dem „Olympia Einkaufszentrum“, weil er sich zufällig dort aufhielt.

    Vielleicht ist Richard Gutjahr so eine Art deutscher „Clark Kent“?

    .

    gutjahr Superman

    .

    Was wikipedia weiß:

    Richard Gutjahr ist mit einer gewissen Einat Wilf verheiratet.

    Zufällig handelt es sich dabei um eine ehemalige israelische Knesset-Abgeordnete, die sich selber als Zionistin beschreibt.

    (Quelle)

    .

    Natürlich ist es ein Verschwörungstheorie, daß Richard Gutjahr seine Position als Journalist dazu benutzen würde, um zionistische Interessen zu fördern.

    😀

    .

    .

    So, nun habt ihr die Wahl:

    Ihr glaubt, daß die Polizei die Wahrheit sagt und daß gestern ein verwirrter Einzeltäter 9 Menschen und anschließend sich selber erschoss.

    Oder

    Ihr glaubt, daß da irgendwas nicht stimmt und daß eventuell noch andere Leute beteiligt waren (die mit den Langwaffen), die jedoch aus bestimmten Gründen vom Staat gedeckt werden.

    Vielleicht, weil diese Leute selber Bedienstete des Staates sind?

    Aber hey, das würde ja bedeuten, daß der Staat seine eigenen Bürger ermordet, nur um die Bedrohungssituation zu erhöhen und das Volk an Ausnahmezustand und Ausgangssperren zu gewöhnen!

    Traut ihr dem Staat ein solches Vorgehen zu?

    Ich sage nur drei Worte:

    BAYERN

    CSU

    OKTOBERFESTANSCHLAG

    .

    Staatsterrorismus

    .

    Da hatten die scheiß CSU-Bayern ja auch kein Problem damit, Frauen und Kinder in die Luft zu sprengen!

    Ach, ich Dummchen.

    Ich habe mich vertan.

    Das war ja damals der verwirrte Einzeltäter™ Gundolf Köhler; der Staat hatte damit gar nichts zu tun.

    Auch nichts damit, daß immer wieder Beweismittel verschwanden™, die die Einzeltäterhypothese hätten kippen können:

    Dutzende Zigarettenstummel, die in Köhlers Auto lagen oder die Fragmente einer abgesprengten Hand.

    Ach, kann ja mal vorkommen.

    Der eine verliert immer seine Schlüssel und die Polizei verliert halt mal ne Hand oder schreddert aus Versehen Akten.

    .

    shrug

    .

    LG, killerbee

    .

    .



    ki11erbeekillerbeegutjahrSupermanStaatsterrorismusshrugki11erbeekillerbeegutjahrSupermanStaatsterrorismusshrug

    0 0
  • 07/24/16--01:00: Abschließend zu München
  • .

    münchen

    (Womit wurde das gefilmt? Mit einer Kartoffel? Und wo sind die Aufnahmen aus dem Inneren des McDonalds?)

    .

    Gefährder schreibt:

    Wo ich mich hier ganz besonders aufhänge sind die psychischen Probleme des vermutlichen Täters sowohl die Waffe. […]

    Wenn man unter Depressionen leidet ist man akut nicht in der Lage irgendwas zu tun. Einfache Dinge wie Hygiene oder Kochen sind nicht möglich, geschweige denn sich eine Waffe auf dem Schwarzmarkt besorgen und einen Amoklauf planen. […]

    Nun ist das Bedürfnis nach Sicherheit eines der Grundbedürfnisse eines Menschen also startete ich eine abenteuerliche Reise um eben eine Waffe zu organisieren.

    Einfach nur damit man im Notfall eben nicht wehrlos ist.

    Also tauchte ich ein in das kriminelle Milieu, zunächst nur im Dark Net später auch in der Realität.

    Mittlerweile bin ich z.B. in der Lage jede X Beliebige Droge zu organisieren und zwar nicht über die allgemeinen Dark Web Handelsplätze sondern über direkt Kontakt zu diversen Händlern.

    Waffen sind nach wie vor eine der am schwersten zu beschaffenen Dinge.

    Die Medien lügen wie gedruckt wenn sie jetzt behaupten der Junge habe sich die Glock 17 aus dem Dark Net beschafft.

    Zunächst einmal ist es durchaus möglich sich teure Exoten zu besorgen, gängiger sind aber alte Ostblock Waffen wie etwa Togarev, Makarov oder alte Walther P1, Luger Modelle usw.

    Auch automatische Waffen etwa vz. 61 Skoprion oder auch mal UZI Varianten sind durchaus erhältlich.

    Richtung Langwaffen wird es dann schon schwerer.

    Könnte aber durchaus auch an eine Kalaschnikov (allerdings ohne Munition) ran kommen.

    Waffen wie man sie aus den Medien kennt sprich: Heckler & Koch, Glock, Armalite, FN, Browning, Colt, SIG sind alle sehr viel teurer und nur von Profis zu beziehen.

    Diese verkaufen schonmal grundsätzlich nicht an 18 Jährige Möchtegerne weil deren Job schwerer wird wenn einer mit so einem Ding Unfug macht.

    Die verwendete Glock ist auf dem Schwarzmarkt einen 4 stelligen Betrag Wert.

    Ich bezweifle, daß der Junge die Energie und das Geld hat eine nötige Verbindung aufzubauen um sowas zu beziehen.

    Was ich ihn bisher auf Facebook hab schreiben sehen passt da einfach nicht dazu.

    Er ist schlichtweg nicht intelligent genug um eben einen dieser Händler zu kontaktieren, geschweige denn ihn davon zu überzeugen mit ihm Geschäfte zu machen.

    Man sollte sich darauf konzentrieren wo er die Waffe her hat.

    Irgendwer hat ihm das Ding besorgt und ich vermute diese Person hat ihn auch zu der Tat angestiftet.

    Diese Person sitzt jetzt irgendwo und lacht sich ins Fäustchen.

    Ich halte es nicht für ausgeschlossen das er die Waffe durch unsere Regierung bekommen hat.

    Auch für ISIS ist eine Glock eher untypisch.

    Nochmal zusammen fassend:

    Depressionen rauben einem den Antrieb und Energie.

    Eine Glock 17 mit 300 Schuss Munition zu besorgen ist eine Aufgabe die so kosten- und aufwandsintensiv ist, dass es einfach nicht vereinbar ist.

    Kann sein, daß er durch eventuelle Medikation plötzlich den Antrieb hatte das alles durchzuziehen, dafür aber attestiere ich unserem lieben Ali nicht genug Intelligenz.

    Irgendwer MUSS ihm geholfen haben.

    Wir aus dem Deep Web waren das sicher nicht.

    Jeden Tag kommt ein neues Kind vorbei und will eine Waffe aus seinem Lieblings-Computerspiel haben.

    Die Polizei wird auch die weggeschliffene Waffe zurückverfolgen können, die Metallurgie ist sehr mächtig.

    Ob sie uns die Wahrheit sagen werden, ist allerdings ein anderes Thema.

    .

    Und auf vitzlis blog meint Frankstein:

    […] 18-jährige Dumpfbacken, die mit Militärwaffen rumballern und treffsicher in kurzer Zeit Kopfschüsse verteilen?

    Hat überhaupt hier jemand schon mal mit einer Glock auf ne Scheibe geschossen ?

    300 Schuß 9mm-Munition im Rucksack mitgeschleppt ?

    Eine Glock mit 15 Schuß wiegt 1,1 Kg , eine leergeschossene 800g ; die Gewichtsdifferenz muss vom Schützen ausbalanciert werden.

    Nur geübte Schützen treffen hintereinander zweimal ein Ziel.

    300 Schuß in Magazinen wiegen 4 Kg im Rucksack. […]

    Zwei Männer mit Langwaffen (!) wurden während der ersten Schüsse beobachtet; klar das waren Zivilfahnder.

    Wieso rufen Zeugen = Kanacken, wenn es sich nur um einen handelt ?

    Und wieso sprechen Medien unisono von einem Einzeltäter, haben die an einem Tag ganz München durchsucht?

    Und Oberbayern dazu ?

    .

    Mir tun natürlich die Opfer leid und ich wünsche den Verletzten rasche und vollständige Genesung.

    Aber ich glaube wenig von dem, was die Medien/Polizei/Politik mir als offiziellen Tathergang verkaufen will.

    Einfach, weil diese Leute bekanntlich notorische Lügner und Betrüger sind, die auch gerne mal Sachen passend „nachfinden“, wenn es so gewollt ist.

    Zum Beispiel die „Paulchen Panther-Bekenner-DVDs“ beim „NSU“, die auf einmal in einem Rucksack auftauchten, der vorher schon durchsucht wurde.

    Oder bei der Brandruine in Zwickau, als die Spürhunde am Tag des Brandes kein Benzin entdeckten, aber dafür zwei Tage später gleich an mehreren Stellen.

    Sollte ich eine Liste erstellen, wo das BRD-Regime Beweise erfunden hat, manipulierte oder verschwinden ließ, würde das eine sehr lange Liste werden.

    Auffällig oft übrigens in CDU-regierten Ländern (Ba-Wü, Hessen, Thüringen, Sachsen, Niedersachsen) und natürlich im größten Drecksloch überhaupt: BAYERN

    .

    Seehofer Ude

    (Leute, die solchen Politikern hinterherlaufen, sind eh unrettbar verloren. Darum bin ich dafür, eine Sezession zwischen Ost-und Westdeutschland herbeizuführen, nur um endlich diese widerlichen Bayern aus Deutschland zu bekommen! Ebenso NRW, Hessen und die versifften Stadtstaaten.)

    .

    Solange das faschistische CDU-Regime hier die Macht hat, wird keiner die Wahrheit über die sogenannten „Terroranschläge“ erfahren, die gerade vor allem in Deutschland/Frankreich „passieren“.

    In der Politik muss man meist die kausale Verkettung der offiziellen Version umdrehen, um zur Wahrheit zu kommen.

    Also statt:

    Weil wir so viele Flüchtlinge haben, müssen wir Gesetze „ruhen lassen“.

    Weil wir bestimmte Gesetze ruhen lassen wollen, haben wir so viele Flüchtlinge hergeholt.

    .

    Weil so viele Flüchtlinge da sind, steigen die Kosten für den Staat.

    Weil wir den Umsatz der Konzerne steigern wollen, siedeln wir hier Ausländer an und finanzieren ihren Konsum über Steuermittel.

    .

    Und aktuell:

    Weil wir so viele „Terroranschläge“ haben, müssen wir uns langsam an den Ausnahmezustand gewöhnen.

    Weil wir den Ausnahmezustand einführen wollen, passieren gerade so viele Anschläge.

    .

    Schon der Visionär George Orwell hat diese Diskrepanz zwischen offizieller Begründung und Wahrheit thematisiert.

    Im Bezug auf den Stalinismus sagte er:

    „Niemand errichtet eine Diktatur, um eine Revolution zu schützen.

    Man macht eine Revolution, um eine Diktatur zu errichten.“

    .

     

    LG, killerbee

    .

    .



    ki11erbeemünchenSeehofer Udeki11erbeemünchenSeehofer Ude

    0 0

    .

    Detektiv

    .

    Ich wollte eigentlich mit dem Thema „Münchener Amoklauf“ abschließen, aber mir wurde im Kommentarbereich ein so grandioses Video gepostet, daß ich nochmal darauf eingehen muss.

    Der Macher des folgenden youtube-Videos beweist eindeutig, daß der Täter NICHT aus dem McDonalds kommt und daß das Video bearbeitet wurde.

    Dies erklärt völlig zwanglos, warum

    a) die Qualität so grottig ist (um die Spuren der Bearbeitung zu verwischen)

    b) wir kein Video aus dem Inneren von McDonalds zu sehen bekommen

    Hier nun das entscheidende Video (danke an Pawel Pipowitsch), das ihr möglichst sichern und teilen solltet, denn ich habe das Gefühl, es wird bald verschwinden…

    .

    .

    Die Faschisten von der CDU/CSU führen Krieg gegen uns.

    Mit Terroranschlägen von Leuten, die man gezielt unkontrolliert einreisen lässt,

    mit Kriminellen, die zigmal freigelassen werden,

    mit Schandurteilen der Justiz,

    mit ihren Komplizen bei der Polizei,

    aber vor allem:

    MIT LÜGEN!

    .

    Glaubt niemals einem deutschen Polizisten!

    .

    LG, killerbee

    .

    .



    ki11erbeeDetektivki11erbeeDetektiv

    0 0

    .

    .

    Sigurd Debus gehörte angeblich der „Rote Armee Fraktion“ an und saß im Jahr 1978 in Celle im Knast.

    Am 25. Juli 1978 wurde ein Loch in die Außenmauer des Celler Gefängnisses gesprengt.

    Bei einer Durchsuchung der Zelle von Sigurd Debus fand man dann Ausbruchswerkzeug.

    Außerdem tauchte das sogenannte „Dellwo Papier“ auf; ein angebliches Bekennerschreiben der RAF.

    Klarer Fall, oder?

    .

    Ja, klarer Fall von „false flag“. Die gesamte Aktion wurde aufgeklärt und ich zitiere nun aus wikipedia:

    .

    Der Verfassungsschutz präparierte einen gestohlenen Mercedes SL mit Munition und gefälschten Pässen, darunter auch ein Pass mit dem Foto von Debus. Vordrucke und Dienstsiegel stammten aus Einbrüchen bei Behörden.

    .

    Zur Durchführung des Anschlags hatte der Verfassungsschutz zwei Kriminelle – Klaus-Dieter Loudil und Manfred Berger – angeworben. Loudil wurde später den Medien als Tatverdächtiger präsentiert.

    .

    Der Verfassungsschutz hatte Ausbruchswerkzeug in Debus’ Zelle schmuggeln lassen, das bei der dem Anschlag folgenden Durchsuchung gefunden wurde und die Tatbeteiligung von Debus beweisen sollte.

    .

    Als involviert und informiert gelten die GSG 9 des Bundesgrenzschutzes, die Niedersächsische Landesregierung unter Ernst Albrecht (CDU) sowie die Anstaltsleitung. Das Bundesinnenministerium als vorgesetzte Behörde der GSG 9, das Bundesamt für Verfassungsschutz, die Bundesregierung und die Landespolizei sollen vorab nicht informiert worden sein.

    .

    ——————————-

    .

    Wie ihr seht, muß man sich von dem Gedanken verabschieden, daß der Verfassungsschutz eine schöne, brave, gesetzestreue Organisation sei.

    In Wirklichkeit ist der Verfassungsschutz eine hochkriminelle Organisation, die im Auftrag von Landes- bzw. Bundesregierung Straftaten verübt, oft über angeworbene Kriminelle, die dann missliebigen Personen in die Schuhe geschoben wird.

    Beweise für den erwünschten Tathergang werden nachträglich platziert und natürlich darf das obligatorische „Bekennerschreiben“ nicht fehlen, das selbstverständlich ebenfalls gefälscht war.

    .

    NSU schwarzweiß

    .

     

    Die Parallelen zwischen dem Vorgehen beim „Celler Loch“ und beim „NSU“-Phantom dürften auf der Hand liegen:

    .

    *rrringgg*

    „Hallo, Verfassungsschutz hier.“

    „Jo, hier is Ändschie.“

    „Wie können wir helfen?“

    „Ich hab da so eine Idee. Erinnert ihr euch an die Dönermorde?“

    „Sie meinen die vom türkischen Geheimdienst ermordeten Kurden?“

    „Genau. Habt ihr da schon einen Täter?“

    „Sie wissen ja: geht nicht! Weil wenn wir die wahren Täter präsentieren, bekommt unser NATO-Partner Türkei Riesenärger und das kann ja nun keiner wollen.“

    „Sagt mal, könntet ihr es irgendwie deichseln, daß man die Dönermorde mit Neonazis ausm Osten in Verbindung bringt?“

    „Hmm, in Thüringen haben wir noch son Trio mit vier Fäusten; Uwe Mundlos, Uwe Böhnhardt und Beate Zschäpe. Sind alles V-Leute von uns, die wir in den Untergrund geschickt haben, um die rechte Szene auszuforschen. Wir könnten die beiden Uwes erschießen, unsere Spuren mit Feuer verwischen und die ganzen benötigten Beweise dann in nem Campingwagen und in der Brandruine platzieren. Die Beate lassen wir überleben und zwingen sie dann dazu, vor Gericht unsere Version zu „gestehen““

    „Klingt gut. Ihr müsst aber auf jeden Fall noch ne Bekenner-DVD in Umlauf bringen und die Gefahrenlage aufbauschen, daß jeder doofe Deutsche denkt, das 4. Reich würde vor der Tür stehen.

    „Solange Friede Springer mit ihrem Bums-und Busenblättchen mitmacht, dürfte das das geringste Problem sein.“

    „Könnte man da vielleicht noch ein paar unaufgeklärte Verbrechen endlagern? Ich meine: wenn wir schon unsere eigenen V-Leute ermorden, dann sollte sich das schon lohnen.“

    „Hmm, wir könnten noch ein paar „Beweise“ für den Polizistenmord an Michele Kiesewetter platzieren. Die Täterschaft für ein paar Bankraube und diverse Bombenanschläge können wir auch noch in die von uns fabrizierte „Bekenner-DVD“ einbauen. Da schlagen wir gleich einige Fliegen mit einer Klappe.“

    „Vielen Dank Jungs, ihr seid die Besten! Auf Wiederhören!“

    „Tschüß Ändschie!“

    .

    LG, killerbee

    .

    PS:

    Die Aktion fand auf Anordnung oder zumindest mit Wissen der niedersächsischen Landesregierung unter dem Ministerpräsidenten Ernst Albrecht (CDU) statt. Und jetzt ratet mal, wer seine Tochter ist?

    .

    .

    Schön, wie sich wieder die Kreise schließen.

    .

    .



    ki11erbeecellerlochNSU schwarzweißzensursulaki11erbeecellerlochNSU schwarzweißzensursula

    0 0
  • 07/27/16--12:00: Bayern
  • .

    Seehofer Ude

    .

    Der Amoklauf war in München, und meiner Meinung nach stimmt da Einiges nicht.

    Interviewte Personen gaben an, sie hätten Schüsse aus mehreren Positionen gehört, aber letztlich war es mal wieder der verrückte Einzeltäter™; ein rechtsextremer Halb-Iraner.

    .

    ROFL

    (Rechtsextremer Halb-Iraner… OMG)

    .

    Der Sprengstoff-Anschlag ein paar Tage später war wieder in Bayern und auch da schrillen bei mir die Alarmglocken.

    Erste Frage: Wie kommt man an Sprengstoff?

    Zweite Frage: Wie bastelt man eine Zündvorrichtung?

    Dritte Frage: Wie testet man deren Funktionsfähigkeit?

    Vierte Frage: Welche Anstrengungen (z.B. Durchsuchungen) werden von Seiten des faschistischen Merkel-Regimes unternommen, um ähnliche Vorfälle zu vermeiden?

    Achso, keine? Stattdessen geht der Staat mit SEKs gegen „Hasskommentare“ bei Facebook vor?

    Na, da sieht man ja mal wieder, daß die Bonzen in Deutschland Krieg gegen das eigene Volk führen, und die kriminellen Ausländer sind ihre Soldaten.

    .

    Sprengstoff-Anschläge werden NIE von Laien gemacht.

    NIE.

    Sprengstoff-Anschlag = Geheimdienstarbeit.

    IMMER.

    Den einzigen Sprengstoffanschlag, den man als Normalo vielleicht hinbekommt, wäre ein richtig großer „Polen-Böller“.

    Dann hörts aber schon auf.

    .

    Wer sagt mir denn, daß die Angaben zu dem Anschlag dort stimmen?

    Woher habe ich denn die Informationen?

    Bayrische Polizisten.

    Deutsche Polizisten sind ja schon Abschaum, aber bayrische Polizisten… das ist nochmal ne Ecke härter.

    Da braucht man gar nicht mehr zu überlegen, die lügen IMMER.

    Ist es also nicht möglich, daß der Selbstmord-Attentäter gar keiner war?

    Vielleicht wurde er vom Verfassungsschutz/BND kontrolliert und man hat ihm nur gesagt, er solle eine Aufgabe erledigen.

    Dann hat man ihm das Zeug übergeben und als er an der richtigen Stelle war: „BUMM“

    Fernzündung.

    Derjenige wäre dann so eine Art „Gundolf Köhler“ auf syrisch.

    .

    Wenn man sich einfach mal anschaut, wieviel Schlechtes aus Bayern kommt, dann kann man wirklich nur fordern, dieses eitrige Geschwür mit Lederhose aus einem gesunden Restdeutschland herauszuschneiden: Sezession.

    Die Bayern wollen mit uns nichts zu tun haben und kein anständiger Mensch will irgendwas mit Bayern zu tun haben.

    Da ist es doch wirklich das beste, man trennt sich.

    Hier eine kurze Liste der Sachen, die ich mit Bayern verbinde:

    Schlimmster Terroranschlag in der Geschichte Deutschlands (Oktoberfestanschlag);

    wahrscheinlich verübt von deutschen NATO-Leuten im Rahmen der „Strategie der Spannung“

    .

    Staatsterrorismus

    .

    Erster Mord der „Dönermordserie“: in Bayern

    NSU-Prozess: in Bayern

    Schandrichter Götzl (NSU, Böhringer Mord, Notwehrkriminalisierung): in Bayern

    .

    NSU Götzl

    .

    Fall Mollath (7 Jahre in der forensischen Psychiatrie eingesperrt und keinerlei Bestrafung der Verantwortlichen): in Bayern

    Der mutige Polizist, der eine Frau erst ans Bett fesseln musste, bevor er sich traute, sie zu verprügeln: ein Bayer

    .

    polizeigewalt

    (Wo lebt ein dermaßen degenerierter Abschaum, der so etwas zustande bringt? Nur in Bayern)

    .

    .

    Die einzige Sache, wo Bayern in Sachen Kriminalität nicht Spitzenreiter ist, betrifft Kinderschändung.

    Der größte Kinderschänder-Skandal in der BRD ist der „Sachsensumpf“, unter Biedenkopf (CDU) als Ministerpräsident und de Maiziere (CDU) als damaligem Landes-Innenminister.

    Das wiederum ist der Beweis, daß die Sachsen hinter den Bayern die zweitdümmsten Menschen in der BRD sind und mehrheitlich über keinerlei Ehre verfügen.

    Ich kann doch nicht auf der einen Seite sagen, daß Kinderschändung ein schlimmes Verbrechen ist und dann andererseits weiter CDU wählen!

    Schaut euch an, wie die Sachsen gewählt haben:

    .

    Erststimmen Sachsen

    .

    Also wirklich: wie ist sowas möglich?

    Eben nur dadurch, daß die Sachsen mehrheitlich vollkommen verblödet sind.

    Sie HALTEN sich zwar für schlau, aber das muss ja nichts heißen.

    Die größten Dummköpfe erkennt man immer daran, daß sie sich für besonders schlau halten.

    .

    Ihr fragt: wie ist es dann möglich, daß gerade in Sachsen die Hochburg des Widerstandes zu finden ist?

    Ich habe ja nicht gesagt, daß ALLE Sachsen ehrloses Dummköpfe sind.

    Aber die meisten; wie die Wahlergebnisse unwiderlegbar beweisen.

    Kein Mensch mit Ehre wählt CDU!

    Wenn jetzt also in Sachsen 30% der Menschen anständig sind,

    aber in NRW nur 3%,

    dann können Sachsen natürlich 10 mal soviel Leute mobilisieren.

    Das ändert aber nichts daran, daß die Mehrheit der Sachsen überwiegend Kriminelle wählen (Kinderschänder von der CDU oder korrupte Verräter von der SPD),

    oder aber die Kriminalität der Herrschenden durch Nichtwählen legitimieren.

    .

    misere Kinderschänder

    (Kinderschänder wählen CDU/CSU)

    .

    Würde man sich bei der Suche nach den kriminellsten Gebieten Deutschlands nicht nach geographischen Gesichtspunkten (Bayern, Sachsen, etc.), sondern nach Parteien richten, wird das Bild noch eindeutiger.

    TERROR = CDU/CSU

    Immer.

    .

    Jeder CDU/CSU-Wähler trägt also die volle Verantwortung für alle Toten, die durch den Terror des faschistischen Merkel-Regimes hervorgerufen wurden und werden.

    Die Hände der CDU/CSU-Wähler sind eh schon besudelt mit dem Blut der Opfer aus Afghanistan, Syrien, der Ukraine.

    .

    Kristina1

    Kristina3

    (Jedem sterbenden CDU/CSU-Wähler sollte man dieses Foto vors Gesicht halten und ihm sagen: daran bist DU schuld. Nur damit er sich nicht wundert, warum er nach seinem Tod in die Hölle kommt)

    .

    Und nun kommen noch die eigenen Landsleute hinzu.

    Glückwunsch, habt ihr gut gemacht.

    Karma ist eine Schlampe.

    Aber nur, wenn du eine bist.

    .

    LG, killerbee

    .

    .

     



    ki11erbeeSeehofer UdeROFLStaatsterrorismusNSU GötzlpolizeigewaltErststimmen Sachsenmisere KinderschänderKristina1Kristina3ki11erbeeSeehofer UdeROFLStaatsterrorismusNSU GötzlpolizeigewaltErststimmen Sachsenmisere KinderschänderKristina1Kristina3

    0 0
  • 07/28/16--13:10: Demokratie und Volkswille
  • .

    direkte_Demokratie

    .

    Die Antidemokraten benutzen einen ganz einfachen, aber höchst effektiven Trick, um euch vorzugauckeln,  daß es“den Volkswillen“ nicht gäbe.

    Um diesen Trick zu erläutern, werde ich ihn euch vorführen:

    .

    Merkel stellt sich vor eine Menschenmenge von mehreren Tausend Leuten.

    Sie fragt: „Wer von euch ist dafür, daß die BW aus Afghanistan abzieht?“

    Als Resultat werden sich zwei Gruppen bilden.

    .

    Als nächstes fragt sie: „Wer von euch ist für den Austritt aus der EU?“

    Als Resultat werden sich diese zwei Gruppen in zwei weitere Gruppen aufteilen, so daß sie nun schon 4 Gruppen hat.

    .

    Als nächstes fragt sie: „Wer von euch ist für verpflichtende Ganztagsschulen?“

    Die vier Gruppen von eben werden sich nochmal in zwei Gruppen aufteilen, so daß es nun schon 8 Gruppen gibt.

    .

    Als nächstes fragt sie: „Wer von euch ist für die Einführung der Sterbehilfe?“

    Nun werden die 8 Gruppen sich nochmals in zwei Grüppchen aufteilen, so daß es jetzt 16 Gruppen gibt.

    .

    Merkel stellt sich hin und sagt:

    „Schaut her, was für ein kopfloser Haufen Hühner ihr doch seid!

    Ich habe euch vier einfache Fragen gestellt und nichtmal dazu habt ihr eine einheitliche Meinung!

    Nein, wenn man das Volk befragt, ist eine handlungsfähige Regierung nicht möglich, der Wille des Volkes ist überhaupt nicht zu bestimmen!

    Besser, ihr lasst mich für euch entscheiden.

    Ich verspreche euch, daß ich immer zu eurem Besten handeln werde.“

    .

    merkel-lacht

    („Hihi, die Deutschen sind so doof, die kann man ganz leicht verarschen…“)

    .

    ——————————-

    Cut.

    Abtritt Merkel, Auftritt killerbee.

    .

    killerbee

    .

    Selbe Ausgangslage, ich frage:

    „Wer ist dafür, daß die BW aus Afghanistan abzieht?“

    Es bilden sich zwei Gruppen, ich notiere mir die Mehrheit.

    Nun lasse ich die Menschen wieder zusammenkommen.

    .

    Zweite Frage:

    „Wer ist für den Austritt aus der EU?“

    Es bilden sich wieder zwei Gruppen, ich notiere mir die Mehrheit.

    Nun lasse ich die Menschen wieder zusammenkommen.

    .

    Dritte Frage:

    „Wer ist für verpflichtende Ganztagsschulen?“

    Es bilden sich wieder zwei Gruppen, ich notiere die Mehrheit.

    Nun lasse ich die Menschen wieder zusammenkommen.

    .

    Vierte Frage:

    Dasselbe Spielchen, ihr habt es bestimmt verstanden.

    .

    Nach diesen vier Fragen kann ich sehr wohl den Willen des Volkes zu den einzelnen Fragen verkünden:

    Das Volk will mehrheitlich aus Afghanistan raus,

    das Volk will mehrheitlich aus der EU austreten,

    das Volk ist mehrheitlich gegen verpflichtende Ganztagsschulen,

    das Volk ist mehrheitlich für die Legalisierung der Sterbehilfe.

    .

    Nanu?

    Was stimmt denn jetzt?

    Was habe ich anders gemacht als Merkel, wieso ist bei mir auf einmal der Wille des Volkes ganz einfach zu bestimmen,

    während sich bei Merkel lediglich ein Hühnerhaufen aus 16 rivalisierenden Untergruppen gebildet hatte?

    .

    Die Antwort ist einfach: Ich habe die Menschen nach jeder Frage wieder zusammenkommen lassen und die jeweiligen Mehrheiten

    nacheinander und unabhängig voneinander bestimmt.

    Merkel hingegen hat einfach nur eine Frage nach der anderen gestellt, die Menschen getrennt gehalten

    und konnte dadurch die Zahl der Gruppen mit jeder Frage um den Faktor 2 vergrößern.

    Während ich also eine Unabhängigkeit der einzelnen Themengebiete annehme und darum die Mehrheiten für jede Frage einzeln ermittele,

    geht es Merkel bloß darum, möglichst viele Untergruppen zu erzeugen, die sich aufgrund ihrer Differenzen bekämpfen und so leicht regierbar werden.

    Hätte Merkel statt vier noch zwei weitere Fragen gestellt (z.B. Russlandsanktionen und Atomausstieg), hätte sie bereits 64 Untergruppen erzeugt!

    .

    Ihr seht, mithilfe dieses einfachen Tricks kann man 80 Millionen Menschen mehrere Jahrhunderte verarschen!

    .

    Fazit:

    Natürlich gibt es den Volkswillen.

    Um ihn zu ermitteln, muss man das Volk einfach nacheinander zu den einzelnen Themen befragen und die jeweilige Mehrheitsmeinung ermitteln.

    Man muss sich als Bürger einfach daran gewöhnen, daß man mit seiner Meinung nicht immer zur Mehrheit gehören kann.

    Man wird aber auch nicht immer zur Minderheit gehören.

    Mit ein bisschen Toleranz ist das alles kein Problem.

    .

    Idee

    .

    LG, killerbee

    .

    .



    ki11erbeedirekte_Demokratiemerkel-lachtkillerbeeIdeeki11erbeedirekte_Demokratiemerkel-lachtkillerbeeIdee

    0 0
  • 07/29/16--23:14: „Der große Plan“
  • .

    gedankenspiel

    .

    Alexander Wagandt hat in der letzten „Tagesenergie“, die ich mir eher sporadisch anschaue, ein so gutes Gleichnis verwendet, daß ich es hier gleich wiedergebe.

    Viele Menschen fragen sich ja nach dem „großen Plan“, der hinter den ganzen jetzt ablaufenden Ereignissen steckt.

    Meiner Meinung nach gibt es mehrere Pläne, weil es verschiedene Gruppen mit verschiedenen Interessen gibt.

    Doch auffällig bei der Siedlungspolitik des kapitalistisch-faschistischen CDU-Regimes ist die Tatsache, daß die gesamte „Elite“ mitzieht:

    die Kirche

    die Wirtschaft

    die Politik

    die „Bildungsbürger“

    .

    Polizei, Justiz und Medien habe ich als Teilnehmer mal ausgeklammert, weil sie als Staatsorgane in hierarchische Strukturen eingebunden sind.

    Der Staatsanwalt/Polizist etc. hat mit Sicherheit keinen Plan ausgeheckt, sondern er befolgt einfach Befehle.

    Das ändert natürlich nichts daran, daß er der wichtigste Komplize der Planer ist, denn die Realität verändert sich nicht dadurch, daß irgendwelche Leute zusammenkommen und etwas planen.

    Sie verändert sich erst, wenn Leute diesen Plan durch ihre Handlungen in die Tat umsetzen.

    Der NSU wurde nicht erschaffen, weil die Faschisten von der CDU den Plan austüftelten, Beweise für bestimmte Verbrechen (Kiesewetter, Dönermorde, Bankraube, Sprengstoffanschläge, etc.) bei ihren toten V-Leuten Mundlos und Böhnhardt zu deponieren.

    Der NSU wurde erst erschaffen, weil die beiden Uwes ermordet wurden und Polizisten vom BKA/LKA/Verfassungsschutz oder sonstwer diese Beweise dort platzierten.

    Man sieht also die übliche Aufgabenteilung bei Verbrechen:

    Die, die etwas planen, tun nichts.

    Die, die es tun, haben keinen Plan.

    (bzw. brauchen keinen Plan zu haben, sondern es reicht, wenn sie bloß gehorsam Befehle ausführen)

    .

    An dieser Stelle soll es wie gesagt um die „Planer-Ebene“ gehen, und die Antwort sollt ihr euch selber erarbeiten.

    Dazu versetzt ihr euch jetzt gedanklich ins alte Rom, wo ihr und eure Familie ein Dasein als Sklaven fristen.

    Es ist gar nicht so schlecht:

    Ihr arbeitet für euren Herren z.B. als Hauslehrer, als Erzieher für seine Kinder, auf dem Feld, in der Küche oder dergleichen.

    Es gibt genug zu Essen für euch, euer Zimmer ist schön und euer Herr beschützt euch sogar.

    Ihr habt eigentlich alles, was ihr zum Leben braucht, außer eurer Freiheit.

    Aber weil ihr vielleicht sogar in die Sklaverei geboren wurdet, vermisst ihr sie gar nicht.

    .

    Auf einmal jedoch ändert sich eure Lage.

    Die Herren in ganz Rom beginnen nun damit, ausländische Sklaven, vor allem aus Afrika und dem Nahen Osten, herzuholen.

    Diese sind verglichen mit euch überdurchschnittlich kriminell, verprügeln euch, treten euch ins Koma, stechen euch Messer in den Bauch, belästigen oder vergewaltigen eure Frauen und sogar eure Kinder.

    Ihr bekommt Angst.

    Ihr geht zu euren Herren und bittet sie um Schutz.

    Die jedoch weisen euch schroff zurecht und sagen:

    „Ach, es sind doch nicht alle so.

    Die einheimischen Sklaven begehen auch Verbrechen.

    Wenn du ein Problem mit der jetzigen Situation hast, dann bist du einfach ein Rassist“

    .

    Die Ordnungshüter im alten Rom stehen von nun an grinsend dabei, wenn ein „alter“ Sklave von den „neuen“ Sklaven totgeschlagen wird und „können leider auch nichts machen“,

    aber wenn die alten Sklaven sich über die jetzigen Zustände beschweren, kommt gleich eine Division mit gezückten Schwertern angelaufen und bestraft sie wegen „Rassismus“ mit Gefängnis oder empfindlichen Geldstrafen.

    .

    Außerdem findet ihr nun in Rom überall Plakate, die auf die Wichtigkeit dieser neuen Sklaven hinweisen

    und in den aufgeführten Theaterstücken sind die einheimischen Sklavenfrauen grundsätzlich in einer Beziehung mit den neuen.

    .

    Familie

    .

    Frage:

    WAS IST DER PLAN?

    Was könnte der Grund für das Verhalten euer Herren sein?

    Stellt euch diese Frage in Gedanken immer wieder.

    .

    Ihr hört irgendwann eine Stimme die Antwort sagen.

    Erst leise, dann immer lauter.

    Das ist „der große Plan“.

    .

    LG, killerbee

    .

    .



    ki11erbeegedankenspielFamilieki11erbeegedankenspielFamilie

    0 0

    .

    Idee

    .

    Als ich mich in Gedanken ins alte Rom als Sklave versetzte und die im letzten Artikel beschriebene Situation analysierte, kam mir ein Satz ins Bewusstsein.

    Erst leiser, dann immer lauter:

    Die Herren wollen uns los werden

    Die Herren wollen uns los werden

    Die Herren wollen uns los werden

    .

    Es gibt keine andere Erklärung.

    Dann hielt ich inne und fragte mich, ob ich nicht übertreibe.

    Wollen sie uns wirklich „los“ werden, also den Anteil der alten Sklaven wirklich auf Null setzen?

    Glaube ich nicht.

    Das heißt, die Aussage: „Die Herren wollen uns los werden“ ist so nicht ganz richtig.

    Es soll auch in 50 oder 100 Jahren immer noch Deutsche in Deutschland geben.

    Nur sollen diese nicht mehr die Mehrheit stellen, sondern bloß noch eine Volksgruppe von vielen sein, die in Deutschland lebt.

    .

    Auch die Propagierung der Rassen-Vermischung passt in dieses Konzept; dabei ist auffällig, daß es immer ein Mann aus Afrika mit einer deutschen/weißen Frau ist.

    Niemals sieht man einen deutschen Mann mit einer Frau aus Afrika.

    Ist ja auch logisch:

    die im letzten Jahr vom faschistischen CDU/CSU-Regime in Deutschland angesiedelten Ausländer waren überwiegend Männer im Alter zwischen 20-35 Jahren.

    Männer, die es in ihrem eigenen Land zu nichts gebracht hatten, die keine Familie haben oder gründen können und die durch ihre Auswanderung nur gewinnen konnten.

    Darum musste man von Seiten der Propaganda-Abteilung erstmal dafür sorgen, diese am besten durch Partnerschaft mit deutschen Frauen vor eventueller Abschiebung zu schützen.

    .

    Familie

    .

    Das führt aber logischerweise zu Problemen.

    Das Verhältnis von Männern zu Frauen in jedem Land ist ungefähr 50:50.

    Wenn man nun eine Million Männer aus Afrika nach Deutschland übersiedelt und deutsche Frauen diese als Partner nehmen,

    dann gehen logischerweise in Deutschland 1 Million Männer „leer“ aus,

    während in Afrika 1 Million Frauen keinen Partner finden.

    Das Problem mit überschüssigen Frauen in Afrika und dem Nahen Osten ist leicht zu lösen, weil die Gesellschaften dort oft polygam sind.

    Haben die Sultans bzw. Paschas halt ein paar Frauen mehr für ihren Harem.

    .

    In Deutschland jedoch, wo die Gesellschaft eher monogam ist, gibt es natürlich gewaltige Verwerfungen, wenn auf einmal eine Million deutsche Frauen in der Altersgruppe 20-35 für deutsche Männer ausfallen, bzw. wenn eine Million Männer in dieser Altersgruppe keine Partnerin mehr finden können.

    Vielleicht muss man in diesem Zusammenhang die „Früh-Homosexualisierung“ deutscher Kinder betrachten.

    Salopp gesagt:

    die deutschen Frauen sollen sich mit Schwarzen vermehren, während die deutschen Männer am besten schwul werden sollen

    Das ist doch genau das Gesellschaftsideal, das in den Soap-Operas propagiert wird.

    Die deutsche Frau hat 3 Kinder von drei verschiedenen Vätern, alle Kinder jedoch sind Mischlinge und von den deutschen Männern sind gefühlt 30% schwul.

    Problem gelöst.

    .

    schwul

    .

    Doch ich bin vom Thema abgekommen.

    Ich glaube wie gesagt nicht, daß die Eliten uns „wegmischen“ wollen, weil das sowieso nicht funktioniert und weil dadurch auch die Differenzen verschwinden.

    Wo es keine Differenzen mehr gibt, da kann man auch keine Energie erzeugen.

    Nehmt einfach die jetzige Situation, wo man Kurden gegen Türken, Moslems gegen Christen, Ausländer gegen Deutsche, etc. aufhetzen kann.

    So, und nun stellt euch vor, die Elite hätte in 100 Jahren mit ihrem Projekt Erfolg gehabt, so daß es sich bei allen Bewohnern um Mischlinge handelt, ohne kulturelle, ethnische oder religiöse Identität.

    Wie will man die noch gegeneinander hetzen?

    Geht nicht.

    .

    Vergesst also den Schwachsinn von wegen: „Die Elite will eine Mischrasse mit IQ 90“

    Nein.

    Will sie nicht!

    Weil diese Mischrasse als geschlossener Block gegen die Elite stehen würde und sich nicht mehr untereinander aufhetzen ließe.

    .

    shintaro-kago_menschenmuehle-stadt

    (Wo haben wir mehr Vielfalt: oben oder unten? Und was, wenn die Leute unten auf einmal geschlossen gegen die Obrigkeit kämpfen würden, weil sie mehr Gemeinsamkeiten als Unterschiede haben?)

    .

    Was will die Elite also stattdessen?

    Das, was sie sagt:

    DIVERSITY

    Vielfalt.

    Also am besten sollten in Deutschland:

    20% Einheimische, 20% Türken, 30% Afrikaner, 10% Naher Osten, 20% Mischlinge

    sein.

    DAS erzeugt Energie.

    DAS ist beherrschbar.

    Durch diese Gemengelage hat man ständig kleine Konflikte am schwelen, die dem Staat die Legitimation für ständigen Ausnahmezustand und quasi-Kriegsrecht geben.

    Wenn die Arbeiter zum Beispiel gegen die wachsende Ausbeutung oder Sozialabbau demonstrieren: zack, ein „islamistischer“ Terroranschlag, Ausnahmezustand und Ausgangssperre.

    Ist doch für den Staat viel praktischer, wenn er viele radikale und kriminelle Gruppierungen hat, als wenn alle friedliche, integrierte Vorzeigebürger wären!

    Damit kann man keinem Angst machen, damit lässt sich kein „Global War On Terror“ legitimieren.

    .

    choudary

    (Seht ihr auf dem Bild auch, was ich sehe? Ich sehe Mitarbeiter des britischen Geheimdienstes, die im Auftrag der Regierung „Islamisten“ spielen, damit so der Imperialismus des Westens als „Verteidigung gegen den Terror“ gerechtfertigt werden kann)

    .

    Klar, meinetwegen können sich auch ein paar Leute vermischen.

    Aber daß sich ALLE vermischen, nein, das ist nicht gewollt.

    Es muss schon noch Unterschiede und Reibungspunkte geben.

    .

    Durch „Diversity“ lassen sich auch die Unterschiede in den europäischen Ländern angleichen, denn dann sieht es in den Niederlanden oder in Frankreich genauso aus:

    20% Einheimische, 20% Türken, 30% Afrikaner, 10% Naher Osten, 20% Mischlinge

    .

    .

    Wichtig ist aber erst einmal, diesen Plan zu verstehen.

    Die Eliten sind dabei, die ethnische Bevölkerungsstruktur in Europa umzubauen.

    Die Völker sind die Grundlage der Nationalstaaten.

    Sind die konstituierenden Völker nur noch eine Minderheit im Staat (in meinem Beispiel nur noch 20%), dann fehlt die Legitimation für den Staat.

    Mit welchem Recht kann man in 30 Jahren noch von „Deutschland“ sprechen, wenn nur noch 20% Deutsche dort leben und die restlichen 80% sich nicht mehr mit Deutschland identifizieren bzw. gar kein Interesse an einem Deutschland als Heimat der Deutschen haben?

    Mit welchem Recht kann man noch von einem „Frankreich“, „England“ oder „Italien“ sprechen, wenn sich einem dort dasselbe Bild bietet?

    .

    Ich habe durch diese Interpretation bereits einen Grund für diese beschriebene Änderung der Bevölkerungsstruktur geliefert:

    die endgültige und irreversible Abschaffung der Nationalstaaten

    Das ist die EU-politische Ebene.

    Es gibt natürlich noch andere Ebenen, z.B. die wirtschaftliche, innenpolitische und militärische.

    Es gibt also nicht „DEN Grund“, warum die Eliten gerade die Völker Europas zur Minderheit im eigenen Land machen wollen,

    sondern jede Gruppe hat verschiedene Gründe.

    Es soll auch nicht verschwiegen werden, daß gerade die mittlere und untere Schicht lediglich Mitläufer sind, die niemals einen Plan hatten, sondern bloß aus Angst vor Jobverlust oder ideologischer Verblendung/Schuldkomplex (Antifa) an der Völkermordpolitik des kapitalistisch-faschistischen Merkel-Regimes teilnehmen.

    .

    freiwillige

    (Glaubt ihr, die blonde Tussi, die freiwillig Turnhallen für Illegale herrichtet, hatte irgendeinen „Plan“?)

    .

    .

    Die Frage nach „dem Grund“ ist sowieso sekundär, solange die Leute noch gar nicht verstanden haben, was gerade passiert.

    Erst mal muss man sich klarmachen, daß die Faschisten von der CDU/CSU gerade einen Völkermord verüben, der zu stoppen ist.

    Nachdem man ihn gestoppt hat, aber keinen Moment früher, kann man sich gerne von den Verursachern die jeweiligen Gründe erklären lassen.

    Vorher jedoch nicht!

    Es ist ein beliebter Trick dieser Verbrecher, euch in irgendwelche „Warum sollten wir das denn tun?“-Diskussionen zu verwickeln, weil es ihnen Zeit verschafft.

    Nur darum geht es.

    Denn in der Zeit, in der wir mit nutzlosen Diskussionen beschäftigt sind, haben die Faschisten von der CDU/CSU schon wieder ein paar Hundert Söldner mehr in Deutschland stationiert, die uns in Angst und Schrecken versetzen und uns quasi Ausgangssperren am Abend auferlegen.

    .

    virginia

    .

    LG, killerbee

    .

    .



    ki11erbeeIdeeFamilieschwulshintaro-kago_menschenmuehle-stadtchoudaryfreiwilligevirginiaki11erbeeIdeeFamilieschwulshintaro-kago_menschenmuehle-stadtchoudaryfreiwilligevirginia

    0 0
  • 08/01/16--12:22: Kurzfassung „NSU“
  • .

    NSU schwarzweiß

    („I am just a patsy!“)

    .

    Zuerst sollte ich meine „Arbeitsthese“ zum NSU noch einmal klarstellen.

    Ich gehe davon aus, daß das Trio Uwe Böhnhardt, Uwe Mundlos und Beate Zschäpe (kurz „BMZ“) vom Staat seit seinem geplanten „Abtauchen“ bis zur Ermordung der beiden Uwes und der Inhaftierung Beate Zschäpes im November 2011 als „Aushorchzelle“ des Staates in der rechten Szene benutzt wurde.

    Der Staat wusste jederzeit über die Aktivitäten und den Aufenthalt von BMZ Bescheid.

    Dies erklärt zwanglos die „echten falschen Papiere“, daß man sie unbehelligt über mehr als 10 Jahre „im Untergrund“ ließ und das Überwachungsequipment.

    Ebenso die angeblichen „Schredderorgien“, denn als man BMZ zu den Sündenböcken für die „Dönermordserie“ machte, da mussten natürlich alle Beweise verschwinden, daß es sich bei ihnen um V-Leute handelte; ich gehe außerdem davon aus, daß in den angeblich geschredderten Akten Alibis für das Trio zu finden sind, die die Anklagen gegen sie sofort ad absurdum führen würden.

    .

    Nochmals übersichtlich die BMZ zur Last gelegten Verbrechen:

    a) die sogenannten „Dönermorde“ (2001-2006)

    b) die Ermordung der Polizistin Michele Kiesewetter in Heilbronn (2007)

    c) diverse Bankraube

    d) Sprengstoffanschläge (unter anderem 2x in Köln)

    .

    Ich gehe weiterhin davon aus, daß BMZ nicht die Täter waren, die diese Verbrechen begangen haben.

    Zu diesem Schluß kommt vermutlich jeder, der sich einfach mal die „Pros und Contras“ zu der Täterschaft anschaut.

    Zum Beispiel bei den Dönermorden sind insgesamt mehr als 4200 Spuren gesichert worden: DNA, Fingerabdrücke, Zeugenaussagen, etc.

    Ergebnis: Es gibt keine einzige Übereinstimmung mit BMZ.

    Keine einzige.

    Und das sage nicht ich als mittelmäßig bekannter Blogger, das kann jeder im Protokoll der „Politischen Untersuchungsausschüsse“ nachlesen:

    Wir haben keinerlei Erkenntnisse, keine Fakten. -Das Problem war halt – das habe ich in der Form auch so noch nie erlebt-, dass in neun Mordfällen keine DNA, kein Sachbeweis war, nicht einmal sozusagen im Umfeld der 20 Zeugen.” (PUA-Protokoll Nr. 36)

    Landespolizeipräsident Waldemar Kindler

    .

    Ganz ähnlich sieht es bei den anderen ihnen zur Last gelegten Verbrechen aus; man muss ehrlicherweise sogar zugeben, daß viele Beweise sie eindeutig entlasten.

    Als Beispiel sollen die Spuren bei den Bankrauben genannt werden.

    “Aber für mich war es eben von Interesse, weil auch der Abgleich heute – das ist dann der zweite Überfall – mit Mundlos und Böhnhardt leider nicht übereinstimmt.”

    Clemens Binninger

    .

    Weiter gab es DNA auf dem Hemdsärmel eines Bankangestellten, der sich eine körperliche Auseinandersetzung mit dem Räuber lieferte.

    Dem Mann wurde von dem einzelnen Mann in den Bauch geschossen.

    Der Überfall ereignete sich am 5.10.2006 in Zwickau.

    “Laut Ergebnis der kriminaltechnischen Untersuchung konnten keine DNA-Spuren von Uwe MUNDLOS und Uwe BÖHNHARDT auf dem Hemdsärmel nachgewiesen werden.”

    .

    Auch bei einem anderen Überfall kommt heraus:

    Bei dem Banküberfall in Chemnitz, Johannes-Dick-Straße 4, 30. November 2000, da konnten wir den Akten entnehmen, dass ein Fingerabdruck gesichert wurde, und dieser Fingerabdruck wurde zwischenzeitlich auch abgeglichen mit Mundlos und Böhnhardt, mit dem Ergebnis: Er passt für beide nicht.“

    Clemens Binninger

    .

    .

    Cut.

    Man muss sich das einmal vorstellen.

    Da wird ganz frech behauptet, BMZ hätten die Dönermorde begangen, obwohl es dafür keinen einzigen Beweis an den Tatorten gibt.

    Bei den Banküberfällen werden teilweise Fingerabdrücke und DNA der Räuber gesichert, auch dort kann sicher ausgeschlossen werden, daß  BMZ die Täter waren und das offizielle Credo der Staatsanwaltschaft lautet:

    „Die waren das aber trotzdem!“

    Dito bei den Sprengstoffanschlägen.

    .

    keupstraße1

    (Anschlag in der Keupstraße)

    .

    Der Grund, warum sich jeder Deutsche mit dem NSU befassen muss, sind seine weitreichenden Konsequenzen.

    Das faschistische Merkel-Regime hat im Bereich der Justiz Fakten geschaffen, die dagegen sogar die Inquisition als rechtsstaatlich erscheinen lassen.

    Jeder sollte sich klar machen, daß der Staat sich seit dem NSU über alles hinwegsetzen kann, was ihm nicht genehm ist.

    Es könnte also morgen bei jedem von uns klingeln und man kann uns vorwerfen, eine Bank in Hamburg überfallen zu haben.

    Und jeder von uns könnte dafür in den Knast wandern, weil es im faschistischen Merkel-Deutschland schlicht keine Möglichkeit der Rechtfertigung mehr gibt!

    Die Fingerabdrücke des Täters stimmen nicht mit euren überein? Egal.

    Die DNA stimmt nicht mit eurer überein? Egal.

    Die Aufnahmen der Kamera stimmen nicht mit eurem Aussehen überein? Egal.

    Ihr habt ein Alibi? Egal. Die Zeugen befragt man halt nicht.

    Man braucht lediglich einen registrierten Geldschein aus der Bank bei euch zu deponieren, zusätzlich noch ein paar Hitleraufkleber in der Garage zu verstecken und schon ist klar, daß ihr Teil des „bundesweiten NSU-Unterstützernetzwerkes“ seid.

    Die gleichzeitig anlaufende Schmierenkampagne der Lügenpresse wird dann ihr übriges dazu tun, daß ihr eher zugebt, der Bankräuber gewesen zu sein, als Energie in einen sinnlosen Kampf zu stecken.

    So am Arsch ist Deutschland mit einer CDU-Kanzlerin und einem CDU-Innenminister.

    .

    misere Kinderschänder

    .

    Es geht beim „NSU“ also nicht nur darum, daß hier der Doppelmord an den beiden Uwes vertuscht und instrumentalisiert wird.

    Es geht darum, daß mit dem „NSU“ alles, was einen Rechtsstaat ausmacht, von der CDU beiseite gewischt wurde; zum Beispiel die Unschuldsvermutung oder eine objektive Auswertung von Spuren.

    Man kann nicht einen Fingerabdruck des Täters sichern, ihn mit jemandem vergleichen, feststellen, daß er nicht passt und dann zum Ergebnis kommen:

    „Der wars“

    Wenn die Politik in diesem Land bestimmen kann, wer der Täter war, dann können wir uns doch in Zukunft die Spurensicherung gleich sparen.

    Wozu soll man denn noch Fingerabdrücke oder DNA am Tatort sichern, wenn sich am Ende doch kein Schwein dafür interessiert?

    .

    Letztlich hat der NSU gezeigt, daß die ganzen tollen „demokratischen Institutionen“, die unseren Rechtsstaat verteidigen sollten, einen Dreck wert sind.

    Sie haben alle versagt.

    Ausnahmslos.

    Weil sie durchweg von egoistischen Feiglingen besetzt sind, die gar kein Interesse daran haben, einen Rechtsstaat zu verteidigen, sondern jede Schweinerei mitmachen, um ihre Pöstchen und Pensionen zu sichern.

    Weil sie durchweg von egoistischen Feiglingen besetzt sind, die gar kein Interesse daran haben, einen Rechtsstaat zu verteidigen, sondern jede Schweinerei mitmachen, um ihre Pöstchen und Pensionen zu sichern.

    (Das kann man gar nicht oft genug schreiben).

    .

    Den ultimativen Beweis dafür liefert die Tatsache, daß die Akten zum NSU ausgerechnet an Fatalist geleakt wurden, der sich in Kambodscha aufhält.

    Gäbe es in Deutschland einen funktionierenden Rechtsstaat, hätte der „Whistleblower“ die Akten doch auch an den Stern, Spiegel, die taz, die Thüringer Allgemeine leaken können.

    Oder, noch viel einfacher: er hätte sie einfach bei der nächsten Polizeidienststelle abgeben können und dann würden sich Staatsanwälte um die Aufarbeitung kümmern.

    Aber genau das hat der Whistleblower eben nicht getan.

    Weil er nicht doof ist.

    Er ist Teil des Systems, er weiß wie es funktioniert und darum weiß er genau, daß Deutschland nicht innerhalb des jetzigen Systems reformiert werden kann.

    Die Medien sind gleichgeschaltet und wenn er mit seinen explosiven Daten zur Polizei gehen würde, würde man ihn bestenfalls ein paar Tage später wegen „Geheimnisverrats“ einsperren oder gleich ein SEK vorbeischicken, das ihm eine Kugel in den Kopf jagt.

    Selbstmord.

    .

    Doch ich bin vom Thema „NSU“ abgewichen.

    Wenn es also keine wirklichen Beweise an den Tatorten für die Täterschaft von BMZ gibt, sondern sogar Entlastungsbeweise vorliegen, wie begründet man dann eigentlich diesen „NSU“?

    Es gibt letztlich nur eine handvoll „Beweise“, mit denen die Staatsanwaltschaft herumwedelt:

    1) eine Ceska mit Schalldämpfer

    2) die angeblichen Dienstwaffen von Kiesewetter und Arnold

    3) die „Bekenner-DVDs“

    4) eine Jogginghose mit dem Blut von Kiesewetter und einem Taschentuch mit Mundlos-DNA

    .

    Ceska

    .

    Der Rest ist „Gedöns“. Gelaber vom Schlage von „da kennt jemand jemanden, der jemanden gesehen haben will, der gesagt hat, daß laber laber“

    Letztlich bleibt es jedem selbst überlassen, sich aufgrund der Fakten zwischen zwei Thesen zu entscheiden.

    a) Die Verbrechen wurden tatsächlich von BMZ verübt und weil Nazis bekanntermaßen „Übermenschen“ sind, hinterließen sie niemals DNA und konnten sogar ihre Fingerabdrücke und ihre DNA bei Bedarf verändern.

    b) Die Verbrechen wurden von ganz anderen Leuten verübt und man hat lediglich die paar oben angegebenen „Beweise“ im Umfeld von BMZ platziert, um ihnen die Täterschaft aus politischen Gründen in die Schuhe zu schieben.

    .

    Ich gehe aufgrund der Beweislage davon aus, daß es sich bei den „Dönermorden“ in Wirklichkeit um Morde des türkischen Geheimdienstes gegen PKK-Strukturen auf deutschem Boden handelte, die vom deutschen Staat gedeckt wurden und werden.

    In Analogie zu den mindestens 28 Morden des jugoslawischen Geheimdienstes auf deutschem Boden, die ebenfalls vom deutschen Staat geduldet und gedeckt wurden.

    Wohlwissend, dass Tito seine Geheimdienstagenten in einem „Spezialkrieg“ auch im Ausland auf seine Gegner hetzt, wurde dem Diktator auf Betreiben von Kanzler Brandt von Bundespräsident Gustav Heinemann bei seinem Staatsbesuch in der Bundesrepublik 1974 der höchste deutsche Orden verliehen: die Sonderstufe des Großkreuzes des Verdienstordens.

    Soviel zur BRD und dem Wert ihrer Orden.

    Wenn das deutsche Volk seine Ehre wieder erlangen will, sollte es die Kadaver aller deutschen Kanzler seit 1945 ausgraben, verbrennen, ihre Asche in die Kanalisation kippen und ihre Namen für immer aus den Büchern und Hirnen tilgen.

    .

    Beim Fall Kiesewetter habe ich noch kein klares Bild im Kopf, aber fest steht, daß auch dort die ermittelnden „Kollegen“ der Ermordeten vom ersten Tag an betrogen und gelogen haben.

    Daraus können zwei Sachen folgen:

    a) Die Mörder sind so mächtig, daß die Politik auch hier den Polizisten Anweisungen gegeben hat, zu lügen

    b) Die Polizei und die Mörder von Kiesewetter arbeiteten zusammen oder sind teilweise identisch

    .

    Die These, daß es sich bei den Dönermorden um Morde des türkischen Geheimdienstes handelt, ist übrigens alles andere als neu.

    Noch am 19.02. 2011, also ein halbes Jahr bevor das Merkel-Regime durch Platzierung von „Beweisen“ den „NSU“ erschuf, findet man im Spiegel folgenden Artikel, aus dem ich zitiere:

    Bei Ermittlungen zu den sogenannten Döner-Morden, denen von 2001 bis 2006 acht türkische und ein griechischer Kleinhändler zum Opfer fielen, stießen Fahnder immer wieder auf eine rechtsnationalistische türkische Allianz. Mehrere Zeugen schilderten, dass ein Netzwerk aus Grauen Wölfen, Organisierter Kriminalität und türkischem Geheimdienst für die Morde verantwortlich sei. Die Angst der Türken vor dem „tiefen Staat“ erkläre die Mauer des Schweigens, auf die deutsche Ermittler bei Angehörigen und Freunden der Opfer stießen. Auch gegenüber dem SPIEGEL schildern Informanten, wie das Netzwerk in Deutschland agiert, und gaben Geldwäsche und Schulden als Motiv für die Morde an.

    .

    Der Clou bei den Dönermorden ist übrigens die Beteiligung der „Grauen Wölfe“.

    Da die „Grauen Wölfe“ durchaus als „nationalistische“ Gruppierung definiert werden kann, müssen weder Politiker noch Hinterbliebene lügen, wenn sie behaupten, daß die Dönermorde von/durch „NAZIS“ begangen wurden.

    Sie „vergessen“ nur zu erwähnen, daß es sich bei diesen „Nazis“ nicht um Mundlos und Böhnhardt, sondern um türkische Nazis handelte.

    Lügen verbreiten, ohne die Unwahrheit zu sagen.

    Ganz großes Kino.

    .

    Junge Tuerkinnen schwenken am Sonntag, 4. Nov. 2007, vor dem Hohen Dom in Koeln eine tuerkische Staatsflagge. Sie nehmen dort am einer Protestveranstaltung von rund 3.000 Tuerken gegen die Aktivitaeten  der PKK-Terrorgruppe aus dem Nord-Irak gegen die Tuerkei teil.   (AP Photo/Hermann J. Knippertz) --- Round 3.000 Turkish people take part on a protest against the terror of Kurdish terror group PKK from North Iraq against Turkey, in front of the Cathedral (Koelner Dom) in Cologne, Germany, on Sunday, Nov. 4, 2007. (AP Photo/Hermann J. Knippertz)

    .

    LG, killerbee

    .



    ki11erbeeNSU schwarzweißkeupstraße1misere KinderschänderCeskaJunge Tuerkinnen schwenken am Sonntag, 4. Nov. 2007, vor dem Hohen Dom in Koeln eine tuerkische Staatsflagge. Sie nehmen dort am einer Protestveranstaltung von rund 3.000 Tuerken gegen die Aktivitaeten  der PKK-Terrorgruppe aus dem Nord-Irak gegen die Tuerkei teil.   (AP Photo/Hermann J. Knippertz) --- Round 3.000 Turkish people take part on a protest against the terror of Kurdish terror group PKK from North Iraq against Turkey, in front of the Cathedral (Koelner Dom) in Cologne, Germany, on Sunday, Nov. 4, 2007. (AP Photo/Hermann J. Knippertz)ki11erbeeNSU schwarzweißkeupstraße1misere KinderschänderCeskaJunge Tuerkinnen schwenken am Sonntag, 4. Nov. 2007, vor dem Hohen Dom in Koeln eine tuerkische Staatsflagge. Sie nehmen dort am einer Protestveranstaltung von rund 3.000 Tuerken gegen die Aktivitaeten der PKK-Terrorgruppe aus dem Nord-Irak gegen die Tuerkei teil. (AP Photo/Hermann J. Knippertz) --- Round 3.000 Turkish people take part on a protest against the terror of Kurdish terror group PKK from North Iraq against Turkey, in front of the Cathedral (Koelner Dom) in Cologne, Germany, on Sunday, Nov. 4, 2007. (AP Photo/Hermann J. Knippertz)

    0 0
  • 08/03/16--10:22: Karma
  • .

    Karma

    .

    Unfaßbare Tat in Kiel: Polizist zusammengeschlagen

    Ein Kieler Polizist wird krankenhausreif geschlagen – und alle schauen zu – und die Gaffer filmten mit!

    Knapp 30 Gaffer sollen die brutale Tat mit angesehen haben. Teilweise hätten die Schaulu­s‍tigen den Angriff sogar mit ihren Smartphones mitgefilmt, sagt die Polizei.

    Quelle

    .

    Tja, da kann ich leider auch nichts machen *shrug*

    .

    shrug

    .

    Vielleicht hätte sich der Polizist an die Ratschläge halten sollen, die der Bevölkerung erteilt werden:

    a) Reker`sche Armlänge™ Abstand

    b) Bunte Armbändchen tragen, auf denen „Nein heißt Nein“ steht

    c) Deeskalierende Körperhaltung einnehmen:

    .

    Gewaltprävention

    (Aus einer Berliner Polizeibroschüre, wie man sich als Opfer richtig verhält)

    .

    d) Weitere Tipps der Polizei sind:

    Verblüffen Sie Täter mit überraschenden Aktionen.

    Täuschen Sie z. B. Telefonate mit dem Handy vor.

    Simulieren Sie Krankheiten, Übelkeit oder fangen Sie laut an zu singen, um dadurch die Täter aus dem Konzept zu bringen.

    (Bei einem Angriff von gewalttätigen Türken empfehle ich z.B. die kurdische Nationalhymne und vice versa)

    .

    Aber der ultimative Ratschlag ist natürlich diesem Video zu entnehmen (man beachte vor allem das stolze Kopfnicken bei Sekunde 11):

    .

    .

    Also wirklich, ich kann mir keinerlei Reim darauf machen, wieso in Deutschland ein Polizist verprügelt werden kann, obwohl er doch ein echter Profi im Vermeiden von Kämpfen ist.

    Und noch rätselhafter ist für mich das Verhalten der Bevölkerung, die dem armen Polizisten gar nicht zur Hilfe kommt!

    Ich mein, die Polizei steht doch auf unserer Seite, nicht wahr?

    .

    Oligarchie

    .

    Das hat doch mittlerweile jeder von uns erlebt, wie die tapferen Polizisten z.B. in Köln oder Stuttgart die deutschen Frauen und Kinder beschützt haben.

    Die oberste Priorität der deutschen Polizei ist die zeitnahe Aufklärung von Verbrechen; so hat zum Beispiel die Münchener Polizei schon nach acht Monaten dieses außerordentlich hilfreiche Fahndungsfoto veröffentlicht, mit dem nach einer Person gesucht wurde, die eine Frau ohnmächtig geprügelt hat:

    .

    gepixelt

    (Originalunterschrift: Wer kennt diesen Mann?)

    .

    Polizisten sind immer hilfsbereit und fälschen auch keine Statistiken!

    Sie platzieren auch keine Beweise, sagen vor Gericht immer die Wahrheit und lassen ihre Wut nicht an wehrlosen Unschuldigen aus.

    .

    polizeigewalt

    .

    Sie setzen sich dafür ein, daß die Menschen von ihren Grundrechten (z.B. Demonstrationsfreiheit, Versammlungsfreiheit) ungestört Gebrauch machen können und behandeln den Bürger immer respektvoll.

    .

    pegidax

    .

    Woher also rührt der Hass des Volkes gegen Polizisten?

    Ich stehe vor einem Rätsel…

    .

    LG, killerbee

    .

    .



    ki11erbeeKarmashrugGewaltpräventionOligarchiegepixeltpolizeigewaltpegidaxki11erbeeKarmashrugGewaltpräventionOligarchiegepixeltpolizeigewaltpegidax

    0 0

    .

    münchen

    .

    Hier der Link.

    MMn sehr gut zusammengestellt und es verdichten sich die Anzeichen dafür, daß es sich um einen FalseFlag/Hoax handeln könnte.

     

    Auch das sogenannte Parkdeckvideo wird für mich immer komischer.

    Der Täter erzählt, er müsse eine Waffe kaufen…häh?

    Der hat doch eine und angeblich schon mehrere Leute erschossen!

    Außerdem ganz klar: „Ich habe nichts getan“ (0:56 min)

    Jedes Mal, wenn der „Täter“ hinter der Wand verschwindet, brüllt ihn der andere an: „Hey!“ etc.

    Statt zu de-eskalieren, ist alles auf Eskalation ausgerichtet; der „Täter“ sagt: „Halten Sie die Schnauze“ und der andere schreit ihn wieder an.

    Daß es eine Diskrepanz zwischen Bild- und Tonspur gibt, ist offensichtlich.

    Schaut bitte auf die Zeit bei etwa 1:05 min bis 1:20 min;

    man hört zwar deutlich Schüsse, aber der „Täter“ macht teilweise überhaupt keine dazugehörigen Schießbewegungen (Zielen, Rückschlag, etc.), sondern geht einfach nur auf dem Parkdeck auf und ab.

    Während des Schusses bei 1:14, der definitiv nicht vom „Täter“ kommt, hört ihr auch eine Stimme „Jetzt!“ rufen (Danke an Moni).

    .

    .

    LG, killerbee

    .

    .



    ki11erbeemünchenki11erbeemünchen

    0 0
  • 08/06/16--11:20: Polizisten bei der Arbeit
  • .

    .

    Hier sieht man den wahren Charakter des faschistischen CDU/CSU-Regimes.

    Dank der CDU/CSU-Wähler und der Nichtwähler haben wir schwer bewaffnete und vermummte Schlägertypen in Polizeiuniform, die harmlose Rentner unter Einsatz unverhältnismäßiger Gewalt aus ihrer Wohnung werfen.

    .

    .

    Ich habe vor Kurzem ein wenig über meinen blog und die Artikel nachgedacht, weil mir ein bedenkenswertes Video untergekommen ist.

    Dort hieß es, daß man immer versuchen sollte, das Positive zu sehen.

    Die Nachrichtenlage im faschistischen Arbeitslager „BRD“ ist natürlich in der Lage, vor allem die negativen Gefühle zu befeuern:

    Wut, Hass, Rachegelüste, Gewalt und dergleichen.

    Das Problem:

    Davon lebt das System.

    Indem wir dagegen kämpfen, versorgen wir es mit Energie.

    Um es tatsächlich zu besiegen, müssen wir ihm diese entziehen, es also am besten ignorieren.

    .

    Leichter gesagt als getan, denn wenn man mit Ungerechtigkeiten oder Lügen konfrontiert wird, will man diese natürlich bekämpfen und richtigstellen.

    Vielleicht sollte man den Tip eher so verstehen, daß man durch die jetzige Lage nicht resignieren sollte, sondern stattdessen negative in positive Energie umwandeln.

    Statt sich also darüber aufzuregen, daß die Medien Lügen verbreiten, sollte man lieber die Wahrheit sagen.

    Und statt sich über Ungerechtigkeiten zu beschweren, sollte man durch sein eigenes Handeln dafür sorgen, daß es hier ein wenig gerechter zugeht.

    .

    Versuchen wir also mal, das Positive aus obigem Video zu extrahieren.

    a) Durch solche Aktionen fällt die Maske des Regimes. Nicht einmal Honecker oder Ceaucescu haben sich getraut, Rentner mit derartigen SEKs aus ihren Wohnungen zu werfen; aber die ach so humanistische und christliche CDU, die gar nicht genug für „Möntschen“ tun kann, ist diesbezüglich völlig skrupellos.

    Inwiefern ist das positiv?

    Schaut euch bitte nochmal die Pyramide des Kapitalismus an:

    .

    Kapitalismus Pyramide

    .

    Die unterste Stufe ist die der Arbeiter und Bauern, dort steht: „We work for all“ und „We feed all“; also „Wir arbeiten für alle“ und „Wir ernähren alle“.

    Auf den Stufen darüber steht: „We eat for you“ („Wir essen für euch“)

    „We shoot at you“ („Wir schiessen auf euch“)

    „We fool you“ („Wir halten euch zum Narren“) und

    „We rule you“ („Wir herrschen über euch“).

    .

    Nun macht in Gedanken einen Strich zwischen die Arbeiterklasse und den Rest.

    Fragt euch, welche Gruppierung mächtiger ist!

    Die Arbeiter und Bauern sind natürlich völlig autark, denn sie stellen alles her, was sie zum Leben brauchen.

    Alle Gruppen darüber sind ausschließlich Parasiten, die die Erzeugnisse der Arbeiter benutzen, aber selber keinen Beitrag zu einer gesunden Gesellschaft leisten.

    Der lügende Bonze, der verräterische Politiker und der kriminelle Polizist brauchen alle die Erzeugnisse der Arbeiter.

    Aber wozu braucht ein Arbeiter die anderen?

    Ist er nicht viel besser ohne sie dran?

    .

    Natürlich kann man sich über das Vorgehen der Polizisten aufregen, aber das füttert nur das System.

    Man sollte sich viel eher vor Augen halten, daß die Polizisten sich durch solche Aktionen immer mehr vom Volk entfernen.

    Vor 20 oder 30 Jahren waren Polizisten noch genauso angesehen wie Ärzte und man glaubte ihnen, daß sie auf der Seite des Volkes stehen.

    Doch wie sieht es nun aus?

    Glaubt ihr dem, was Polizisten sagen?

    Wollt ihr Polizisten in eurem Bekanntenkreis haben?

    Wenn ein Polizist verprügelt wird, habt ihr Mitleid oder könnt ihr „leider auch nichts machen“?

    .

    shrug

    .

    Ein anderer positiver Aspekt ist die Ausrüstung der Polizei.

    Ihr seht, daß sie natürlich durchaus in der Lage sind, mit einem Rudel gefährlicher Krimineller fertig zu werden.

    Nur, daß sie das natürlich nicht tun, weil die kriminellen Ausländer und die fetten deutschen Polizisten auf dem Revier beide auf derselben Seite stehen:

    beide führen Krieg gegen das deutsche Volk!

    Gegen Frauen und Kinder, die von deutschen Polizisten absichtlich nicht geschützt werden, weil die Polizisten genauso wie die Politiker ein verängstigtes Volk bevorzugen, um es leichter manipulieren zu können.

    .

    Und noch eine andere wichtige Information ist in dem obigen Video enthalten; in der Beschreibung steht:

    Ich betone, dass sich Manfred bereits aus dem bestehenden Rechtssystem getrennt hat, und juristisch als Mensch zu betrachten ist.

    Trotzdem wurde gegen ihn (vermutlich wegen mangelnder Ausbildung der, und auch vermutlich deshalb Vermummten), Gewalt angewendet, was schweren Vergehen gegen die Genfer Konventionen entspricht

    .

    Was lernen wir?

    Das, was ich schon immer schreibe.

    Daß sich die Reichsdeppen ihre Verfassungen von anno Tobak, ihr Handelsrecht, ihre Haager Landkriegsordnung, ihr Völkerrecht, ihre Genfer Konvention und ihre gelben, grünen, blauen oder pinken Staatsangehörigkeitsurkunden alle in die Haare schmieren können.

    Die Faschisten von der CDU/CSU geben einen Dreck auf Völkerrecht, aufs Grundgesetz und auch auf alle anderen Gesetze.

    Es interessiert das SEK nicht, ob ihr formal im Recht seid, sondern in einem faschistischen Staat zählt bloß das Recht des Stärkeren.

    Das ist eine wichtige Erkenntnis, denn sie erspart euch Zeit und Energie.

    Welchen Sinn macht es, irgendwelche Papiere zu beantragen oder irgendwelche Paragraphen zitieren zu können, nach denen sowieso keiner fragt?

    Das SEK hat Rammböcke, Maschinenpistolen, Äxte, Schlagstöcke und ist auch sonst bestens ausgerüstet.

    Und alles, was der Rentner hatte, sind Papiere, auf denen steht, daß er Recht hat.

    Was nützen die nochmal?

    .

    .

    Seht ihr, so haben wir es also geschafft, aus dem an sich total negativen Video oben doch noch viele für uns positive Aspekte herauszuholen.

    Wissen, was in diesem Staat effektiv ist und was nicht.

    Wissen, daß sich die Faschisten von der CDU/CSU nicht mehr an Gesetze halten und keinerlei Skrupel/Moral mehr haben.

    Wissen, daß die Polizisten unsere Feinde sind und ihr ständiges Gelaber von wegen „Wir stehen auf eurer Seite“ nichts weiter als Lügen und Heuchelei.

    Wissen, daß die Polizisten durchaus über die Ausrüstung verfügen, das Volk zu schützen; es aber trotzdem nicht machen, weil die Polizisten das deutsche Volk hassen.

    Und das Wissen, daß die Polizisten sich durch ihr Verhalten immer mehr vom Volk entfernen.

    Wir werden ja sehen, wer wen mehr braucht…

    .

    Denkt immer daran, daß das System von unserer Energie lebt.

    Mit Hass, Wut und Gewalt kann es umgehen, damit wird es sogar stärker.

    Mit Ignorieren kann es nicht umgehen.

    Einfaches Beispiel:

    100.000 Leute, die „Merkel muss weg“ brüllen, pfeifen, schreien und jammern, daraus bezieht Merkel Kraft.

    Nun stellt euch mal vor, Merkel macht eine Wahlkampfveranstaltung und wirklich kein Schwein ist da!

    Die Polizeihundertschaften stehen sich die Beine in den Bauch, die verlogenen Schleimer an den Wahlkampfständen haben keine Besucher und die emotionale Rede Merkels verhallt völlig ungehört.

    Die einzigen, die klatschen, sind die Polizisten und andere ehrlose Lakaien, die sich aber irgendwann auch doof vorkommen.

    .

    Kämpft nicht gegen die Systembüttel, denn für den Kampf sind sie gerüstet und den Kampf können wir nicht gewinnen.

    Aber gegen Ignorieren können sie nichts machen.

    Um jeden Polizisten muss ein mindestens 10 Meter großer menschenleerer Kreis sein und alle Menschen in der Umgebung machen beim Anblick eines Polizisten ein Gesicht, als wären sie in einen Haufen Hundescheiße getreten.

    Nur so kann man mit den Dienern dieses Staates umgehen; ebenso mit CDU/CSU-Wählern, Jobcenter-Mitarbeitern, Staatsanwälten, „Bundeswehr“-Söldnern und dem ganzen anderen kriminellen Abschaum, der dieses Land hier durch seine Verbrechen gegen die Wand gefahren hat.

    .

    volk macht

    .

    LG, killerbee

    .

    .



    ki11erbeeKapitalismus Pyramideshrugvolk machtki11erbeeKapitalismus Pyramideshrugvolk macht

    0 0
  • 08/06/16--23:58: Chemtrail-Videos
  • Nur 2 Minuten lang, unbedingt zu empfehlen:

    .

    .

    Hier ein etwas längerer Vortrag, den ich mir nur stückweise angesehen habe.

    Das Video beginnt bei Min. 47:00, denn da beschreibt er genau das Phänomen, das mir auch aufgefallen ist:

    .

    .

    Im 2. Teil des Vortrages habe ich diese schöne Gegenüberstellung gefunden, wo man ganz deutlich die Unterschiede zwischen Verkehrsflugzeugen und Sprühflugzeugen erkennt (für bessere Lesbarkeit Bildschirmzoom mit Strg+Mausrad vergrößern):

    .

    trails1

    .

    LG und einen schönen Sonntag mit blauem Himmel!

    killerbee

    .

    .



    ki11erbeetrails1ki11erbeetrails1

    0 0
  • 08/07/16--08:56: killerbee rettet die Welt!
  • .

    franz revolution und killerbee

    .

    Zuerst einmal die Fakten über Frankreich:

    – Frankreich hat etwa 66 Millionen Einwohner

    – Frankreich hat eine Bevölkerungsdichte von 98 Einwohnern pro qkm

    – Frankreich ist wie alle Industrieländer verschuldet

    – Frankreich könnte wirtschaftlich sicherlich besser dastehen

    .

    .

    Nun nehmen wir als Vergleich die Fakten über Deutschland:

    – Deutschland hat etwa 81 Millionen Einwohner

    – Deutschland hat eine Bevölkerungsdichte von 226 Einwohnern pro qkm

    .

    .

    So. Das sind die Fakten, die ich gerade aus wikipedia entnommen habe.

    Ebenso dürfte bekannt sein, daß die Deutschen vor einem „demographischen Wandel“ stehen, dem man laut unseren „Experten“ nur dadurch begegnen könne, indem man ständig neue, junge Menschen ansiedelt.

    Kurz gefasst:

    Damit die Deutschen als Volk überleben, müssen sie Tunesier, Eritreer, Nigerianer, Irakis, Syrer, etc. ansiedeln und andererseits die Deutschen durch Praktika und Einjahresverträge an der Vermehrung hindern.

    Auch hat irgendein Wirtschaftsinstitut gerade herausgefunden, daß die Zuwanderung ein absoluter Gewinn für den aufnehmenden Staat ist, denn die Flüchtlinge zahlen viel mehr in die Sozialkassen ein, als sie entnehmen.

    Und da die deutsche Presse völlig integer, unkorrumpierbar und stets wahrheitsgetreu berichtet, würde nur ein Verschwörungstheoretiker diese Fakten anzweifeln!

    .

    pinocchio

     

    .

    Wisst ihr, wenn ich mir so die Bevölkerungsdaten von Frankreich anschaue, so sieht es dort doch noch viel schlimmer aus als in Deutschland.

    Wenn die Deutschen bereits am Aussterben sind, dann sind die Franzosen praktisch schon tot!

    Denn es gibt absolut 15 Millionen weniger Franzosen als Deutsche und die Besiedelungsdichte ist sogar weniger als halb so hoch wie die in Deutschland.

    Frankreich ist eine menschenleere Wüste!

    Also kam mir, als gutem Europäer und ausgewiesenem Franzosenfreund, der rettende Einfall, um unseren westlichen Nachbarn brüderlich zur Seite zu stehen:

    .

    Man sollte einfach alle Flüchtlinge, die nach Europa wollen, in Frankreich ansiedeln; mindestens aber 60 Millionen!

    .

    Frankreich hat viel Platz und sogar nach der Aufnahme von 66 Millionen Flüchtlingen wäre seine Besiedelungsdichte immer noch geringer als die von Deutschland.

    Die Flüchtlinge aus aller Welt helfen, dem demographischen Wandel in Frankreich vorzubeugen und bewahren das französische Volk so vor dem Aussterben;

    denn wenn die Flüchtlinge erstmal den französischen Pass haben, sind sie ja auch Franzosen!

    .

    Idee

    .

    Auch ist es so, daß alle Flüchtlinge mindestens Gehirnchirurg sind, also einem Fachkräftemangel in Frankreich wirksam begegnen.

    Das wichtigste Argument ist aber finanzieller Natur:

    Denn da die Zuwanderung laut den Berechnungen von deutschen Wirtschaftsinstituten zu einem satten Plus in den Sozialkassen führt, ist Frankreich dadurch in der Lage, seine Schulden abzubauen und Wohlstand für alle zu schaffen!

    .

    Ich finde, es ist ein Akt der Nachbarschaftsliebe, Frankreich mit mindestens 66 Millionen Flüchtlingen zu versorgen!

    Alle Probleme Frankreichs werden so auf einen Schlag gelöst.

    Kurze Info:

    Syrien hat 23 Mio Einwohner,

    der Irak 34 Mio Einwohner

    Wie wäre es, wenn man also einfach alle Syrer und Iraker nach Frankreich verfrachtet; das wären doch ungefähr 60 Millionen.

    Und das dann unbewohnte Gebiet könnte man doch den Juden schenken, die so ihrem Traum von „Eretz Israel“ ein wenig näher gekommen wären.

    .

    groß israel

    .

    Der Traum der Juden seit Jahrtausenden: ein Israel in den Grenzen der heiligen Schriften; zwischen Euphrat und Nil. Würde man die Syrer und Iraker einfach nach Frankreich umsiedeln, könnte sich Frankreich durch den Fachkräfteschub vor Wohlstand gar nicht mehr retten, während die Juden sich das Land, welches ihnen ja eh von Gott versprochen wurde, unter den Nagel reißen könnten! Wenn ihr mich fragt: klassische Win-Win-Situation.

    .

    Ich erwarte für meinen genialen Vorschlag mindestens das Bundesverdienstkreuz, einen Orden von Hollande, sowie den Friedens- und Wirtschaftsnobelpreis!

    Warum kommt eigentlich außer mir keiner auf solche genialen Problemlösungen?

    Und da soll nochmal jemand behaupten, ich sei ausländerfeindlich oder gar antisemitisch!

    Ich will für alle Menschen nur das Beste!

     

    .

    Shalom, killerbee

    .

    .



    ki11erbeefranz revolution und killerbeepinocchioIdeegroß israelki11erbeefranz revolution und killerbeepinocchioIdeegroß israel

    0 0

    .

    wahrheit1

    („… und zwar von mir!“)

    .

    Zitat:

    Uns erreichten nun Informationen eines Insiders, die es sich haben.

    Während zunächst noch Sonderzüge und Busse bereitgestellt wurden, um Illegale zielgerichtet aus dem Ausland nach Deutschland zu bringen, soll es nun eine ganz neue Dimension des Schleppertums geben.

    Ein Insider berichtete uns, dass am Flughafen Köln-Bonn seit einiger Zeit ab ca. 1:00 Uhr nachts regelmäßig im Minutentakt Flugzeuge landen sollen , die jeweils einige Hundert Illegale in unser Land bringen.

    Diese Unregelmäßigkeit im Flugverkehr ist angeblich auch Anwohnern aufgefallen, die sich zurecht darüber wunderten, da in der Vergangenheit der Flughafen eher weniger stark frequentiert war. […]

    .

    Quelle ist der folgende Artikel; aber ersetzt dort bitte die Begriffe Invasion durch Siedlungspolitik

    und Invasoren durch Terroristen im Auftrag des CDU/CSU-Regimes.

    Auch Kopp-online berichtet über diese Aktionen des faschistischen CDU/CSU-Regimes:

    Link.

    Ihr könnt gerne hier im Kommentarbereich weitere Informationen zu dem Thema weitergeben.

    .

    Mittlerweile dürften die meisten Leute verstanden haben, daß das faschistische CDU/CSU-Regime beabsichtigt, die Bevölkerungsstruktur in Deutschland durch Ansiedlung möglichst vieler Ausländer nachhaltig zu verändern.

    Ich mache dabei den Ausländern nicht den geringsten Vorwurf; was können die denn dafür, daß die CDU sie herholen lässt?

    Klar, sie brauchen darum nicht kriminell zu werden.

    Aber was allein den Vorwurf des „Herkommens“ angeht, ist es falsch, nur die Ausländer zu sehen.

    .

    Ich halte es ehrlich gesagt sogar für Heuchelei, von „Invasoren“ zu sprechen und sachlich falsch ist es außerdem.

    Eine Invasion zeichnet sich dadurch aus, daß die Invasoren unter Waffengewalt in ein Land eindringen und dort rauben/plündern/brandschatzen.

    Eine Invasion, bei der

    das „überfallene“ Land die Leute auf eigene Kosten einfliegt,

    das „überfallene“ Land freiwillig Turnhallen/Schulen etc. leerräumt und herrichtet,

    das „überfallene“ Land freiwillig die eigenen Leute aus ihren Wohnungen wirft,

    das „überfallene“ Land sich weigert, Kriminalität von Seiten der Ausländer zu verfolgen,

    das „überfallene“ Land die Ausländer mit mehr Geld versorgt als bedürftige Einheimische

    und das mit aller Gewalt gegen Einheimische vorgeht, die diese Vorgänge kritisieren,

    IST KEINE.

    Es ist Siedlungspolitik.

    .

    Lübbecke1

    Nix Invasion. Siedlungspolitik.

    .

    Dann drängt sich eine Frage auf:

    Warum benutzen so viele sonst so intelligente Leute das falsche Wort?

    Warum bezeichnen sie die Siedlungspolitik nicht einfach als solche, sondern labern die ganze Zeit von einer „Invasion“?

    Weil PI, Ulfkotte und viele andere „alternative Medien“ in Wirklichkeit vom System unterwandert sind bzw. für das System arbeiten.

    Ihre Aufgabe besteht darin, die Aufmerksamkeit der Menschen auf Strohfeuer zu richten und so von den wahren Tätern abzulenken.

    .

    Als Parabel:

    Euer Nachbar wirft euch jeden Morgen ein Hornissen-Nest in euer Schlafzimmer.

    Euer Freund würde euch sagen: „Du, ich habe gesehen, wie Nachbar Schulze dir das Nest in die Wohnung geworfen hat“

    Euer Feind jedoch sagt:

    „Eine Invasion! Eine Hornissen-Invasion! Wie furchtbar!

    Wenn es doch wenigstens Schmetterlinge wären, aber nein, es sind Hornissen!

    Da, Hornisse 12 hat dich gerade gestochen! Und da, jetzt hat Hornisse 47 es auch versucht!

    Hornisse Nummer 4 sieht auch ziemlich gewaltbereit aus!

    Da, Hornisse 113 summt schon so komisch!

    Achtung, in Deckung! Hornisse Nummer 9 im Anflug!

    Es gibt so viele Hornissen und täglich werden es mehr!“

    .

    Warum labert euer Feind so viel über die Taten einzelner Hornissen?

    Um euch von der wichtigen Frage abzulenken, wer sie euch jeden Morgen ins Schlafzimmer wirft.

    .

    Gerade einfach gestrickte Menschen fallen auf dieses Desinfo-Bombardement der Medien rein und verpulvern ihre ganze Energie im Kampf gegen „den Islam“, Moscheen und Kopftücher.

    Mit einem Wort: sie kämpfen gegen Gespenster.

    Um das Paradoxon in wenigen Sätzen auf den Punkt zu bringen:

    a) Die CDU siedelt unter Bruch von zig Gesetzen (kriminelle) Ausländer in Deutschland an.

    b) Die CDU hat kriminellen Ausländer de fakto eine Immunität ausgestellt und sorgt so dafür, daß die Menschen abgelenkt/wütend/verängstigt sind.

    c) Die Medien richten die Aufmerksamkeit der Menschen auf die Kriminalität, aber nicht auf die Deutschen, die sie überhaupt erst durch Freisprüche/Untätigkeit erschaffen haben (Politik, Polizei, Justiz)

    d) Die verängstigten Menschen laufen nun allen Ernstes zu den Verursachern der Krise und erwarten, daß diese die Krise beseitigen.

    .

    ROFL

    .

    Einfache Frage:

    Warum sollte derjenige, der die Krise erschaffen hat, ein Interesse daran haben, sie zu bekämpfen?

    Wäre ihm die Krise nicht nützlich, hätte er sie doch gar nicht erst erschaffen, oder?

    Wenn sie ihm aber nützlich ist, warum sollte er sie bekämpfen?

    .

    LG, killerbee

    .

    PS

    Merkel hört nicht auf.

    Sie wird weiter Gesetze brechen und niemand aus dem System (Polizei/Justiz/Medien/Bundeswehr) wird sie daran hindern, weil sie alle kriminell sind und aus Angst vor der Rückkehr zu rechtsstaatlichen Verhältnissen lieber Deutschland in ein bürgerkriegsähnliches Chaos stürzen wollen.

    Jeder Terror-Akt geht direkt auf die Kappe der CDU/CSU-Wähler:

    jede vergewaltigte Frau, jeder verprügelte Lehrling, jeder Einbruch.

    Das Einzige, was Merkel stoppen kann, ist das Volk.

    Ist das Volk nicht in der Lage, Merkel zu stoppen, indem es ihr seinen Gehorsam verweigert, so hat das deutsche Volk auch kein Recht mehr, weiter zu existieren.

    Was soll das für ein minderwertiges Volk sein, wo 80 Millionen noch nicht einmal den Mut zusammen bekommen, einer kriminellen Frau den Gehorsam zu verweigern?

    .

    Ast

    („Merkel hat mir gesagt, ich solle an dem Ast sägen. Wenn ich runterfalle und mir das Genick breche, ist sie schuld! Ätschibätsch!“)

    .

    Der Herrgott hat noch niemals einem Faulen geholfen, er hilft auch keinem Feigen.

    Er hilft auch keinem Volk, das sich nicht selber helfen will.

    Deutsches Volk, hilf dir selbst!

    (der bekannteste deutsche Reichskanzler)

    .

    .



    ki11erbeewahrheit1Lübbecke1ROFLAstki11erbeewahrheit1Lübbecke1ROFLAst

older | 1 | .... | 65 | 66 | (Page 67) | 68 | 69 | .... | 108 | newer