Quantcast
Are you the publisher? Claim or contact us about this channel


Embed this content in your HTML

Search

Report adult content:

click to rate:

Account: (login)

More Channels


Showcase


Channel Catalog



Channel Description:

Sapere aude! Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!

older | 1 | .... | 19 | 20 | (Page 21) | 22 | 23 | .... | 108 | newer

    0 0

    .

    fuchs

    (Die Freiheit des Einen ist die Unfreiheit des Anderen)

    .

    Ich bin immer extrem vorsichtig, wenn sich irgendjemand als “liberal” oder “freiheitlich” bezeichnet, weil der Wert “Freiheit” kein Wert an sich, sondern standpunktabhängig ist.

    Ganz salopp gesagt:

    Wenn ein Fuchs und eine Gans “mehr Freiheit” fordern, so benutzen zwar beide dasselbe Wort.

    Aber jeder hat eine völlig andere Vorstellung davon, wie diese freiere Welt denn nun aussehen soll.

    Die Gans stellt sich eine Welt vor, in der es keine Füchse oder sonstigen Freßfeinde mehr gibt, so daß sie frei umherlaufen kann, ohne sich vor irgendetwas fürchten zu müssen.

    Der Fuchs stellt sich eine Welt vor, in der es keine Wachhunde, keine Zäune und keine Bauern mehr gibt, so daß er sich nach Herzenslust an den Gänsen bedienen kann, ohne Angst haben zu müssen, daß ihn jemand davon abhalten könnte.

    Die Freiheiten von Fuchs und Gans schließen sich gegenseitig aus, es können nicht beide frei sein, sondern die Freiheit des einen wird mit der Unfreiheit des anderen erkauft.

    .

    Kapitalismus Pyramide

    (Freiheit, Reichtum und Macht nehmen in der Hierarchie von unten nach oben zu)

    .

    Wenn jemand Freiheit fordert, so ist davon auszugehen, daß er die eigene Freiheit meint.

    Nehmen wir als historisches Beispiel den Feudalismus:

    Die Bauern waren teilweise Leibeigene, mussten für den Besitzer des Landes arbeiten, mussten die Ernte an ihn abtreten und waren ihm völlig ausgeliefert.

    Es gab auch keine unabhängige Justiz, die irgendwelche Rechte des Leibeigenen gegenüber dem Feudalherren durchgesetzt hätte, sondern oft war der Feudalherr zugleich der Richter.

    Jeder würde den Feudalismus als eine ungerechte, völlig unfreie Staatsform bezeichnen.

    Sagte ich “Jeder”?

    Das ist natürlich ein Irrtum. Die Großgrundbesitzer und überhaupt die herrschende Schicht im Feudalismus wird euch bestätigen, daß sie niemals mehr Freiheit genoss, als im Feudalismus.

    Die Freiheit der Herrschenden wird erkauft durch die Unfreiheit der Beherrschten!

    .

    Ich muss darum immer lachen, wenn irgendwelche Leute, die das nicht verstehen, fordern, Deutschland solle “freiheitlicher” werden.

    Wie soll das funktionieren?

    Der Grad an Freiheit in einem Land ist eine Konstante, wenn die Arbeitnehmer mehr Freiheiten bekommen, wächst im selben Maße die Unfreiheit der Arbeitgeber.

    Nimmt die Freiheit der Arbeitgeber zu, wächst im selben Maße die Unfreiheit der Arbeitnehmer.

    Es gibt keine Freiheit zum Nulltarif!

    Man kann höchstens formulieren, daß die Freiheit Vieler Vorrang vor der Freiheit Weniger hat.

    Aber auch das ist keine Lösung, sondern in einem wirklich gesunden Staat erkennen die Mitglieder, daß es am besten ist, wenn beide Seiten (z.B. Arbeitnehmer und Arbeitgeber) ihre egoistischen Positionen aufgeben und GEMEINSAM zum Wohle ALLER arbeiten.

    Klingt utopisch, wurde aber schon einmal umgesetzt.

    Deutschland, 1933-1939.

    Das ist auch der eigentliche Grund, warum der Nationalsozialismus so verteufelt wird:

    Es ist die einzige Staatsform, in der das “Teile und Herrsche” überwunden wurde und eine Volksgemeinschaft Wohlstand für alle erschuf.

    .

    Hitler Gemeinnutz

    (Ich würde sogar soweit gehen zu behaupten: “Gemeinnutz IST Eigennutz”)

    .

    Betrachtet man unter der Prämisse, daß Freiheit stets eine Frage des Standpunktes ist, die Situation in Deutschland, so kann man mit Recht sagen, daß die Freiheit der herrschenden Klasse seit Merkel quasi unbegrenzt ist und selbst die Verhältnisse im Feudalismus völlig in den Schatten stellt.

    Mir ist kein Land der Welt bekannt, in dem die Bürger einer größeren Willkür von Seiten der Herrscher ausgeliefert sind, als die BRD.

    Wenn ihr darüber nachdenkt und euch in die Lage der “Würdenträger” hineinversetzt, müsst ihr mir Recht geben, hier nur ein paar Beispiele:

    .

    Meine Sachbearbeiterin auf dem Arbeitsamt sagte mir “Normalerweise müssen Mütter in den ersten soundsoviel Monaten nach der Geburt keine Arbeit suchen, aber ICH lasse das nicht gelten!”

    Wollt ihr etwa abstreiten, daß diese Sachbearbeiterin die totale Freiheit in ihrem Beruf hat?

    Sie sitzt nach Gutsherrenart vor den Bürgern und entscheidet nach Lust und Laune, ob sie Gesetze gelten lässt oder nicht.

    Ihre Freiheit aber wird erkauft durch die Unfreiheit der von ihr Betreuten, die sich ihren Launen unterwerfen müssen, um nicht bestraft zu werden.

    .

    Nehmen wir als nächstes einen weiteren Fall aus meinem Bekanntenkreis, wo jemand von seinem Nachbarn mit der Pistole bedroht wurde, dies bei der Polizei meldet und der Polizist sagte:

    “Ach, das war nur ne Spielzeugpistole”

    Wollt ihr abstreiten, daß dieser Polizist auf der Bochumer Polizeiwache in seinem Beruf frei ist?

    Er sitzt an seinem Schreibtisch und entscheidet, ob er Bock hat, eine Anzeige aufzunehmen oder nicht.

    Ist es mit unangenehmer Arbeit verbunden, lässt er sich irgendeine dämliche Ausrede einfallen, um nichts tun zu müssen.

    Winkt eine Beförderung oder ist es profitabel (Geschwindigkeitskontrolle in der 30er Zone), dann macht er es.

    Nicht mehr die Gesetze sind entscheidend, sondern seine persönlichen Launen und Vorlieben.

    .

    Bleiben wir bei der Polizei und nehmen wir den Skandal um Florian Heilig, der am 16. September 2013 in seinem Auto verbrannte.

    Kommentar der Polizei: “Selbstmord aus Liebeskummer”

    Seine Eltern und sogar seine Freundin sagen, daß er in seiner Beziehung absolut glücklich gewesen ist und weisen auf viele Unstimmigkeiten in der Darstellung der Polizei hin.

    Trotzdem: “Selbstmord aus Liebeskummer”

    Wenn ihr also keine Lust habt zu ermitteln, sagt ihr einfach irgendwas und niemand kann euch zwingen, diesem Mord nachzugehen.

    Na, wenn das nicht die totale Freiheit für die Polizei und bestimmte Mörder ist, weiß ich auch nicht…

    .

    Polizeigewalt

    (Die BRD ist ein extrem freiheitlicher Staat, wenn man ein Polizist ist, der einer gefesselten Frau das Gesicht zertrümmert)

    .

    Nehmen wir als Nächstes das Milliardengrab Berliner Flughafen.

    Die Politiker kungeln mit irgendwelchen Firmen, so daß die Preise ins Astronomische steigen, weil sich jeder am Steuergeld bedienen will.

    Die Politiker ihrerseits haben keinerlei Skrupel, das Steuergeld zu verschleudern, weil sie selber ja keine Einbußen haben; eher im Gegenteil: sie bekommen später Vorstandsposten in den Firmen, denen sie die Steuergelder zugeschanzt haben.

    Was würde denn passieren, wenn irgendjemand herausfindet, daß beim Bau des Flughafens die totale Korruption geherrscht hat?

    Erstens würde sowieso keiner danach suchen.

    Und wenn jemand es herausfinden würde, würde es dennoch keine Konsequenzen nach sich ziehen; das Geld ist weg.

    Die deutschen Politiker sind frei, sie sind immun.

    .

    Je weiter man in der Hierarchie der BRD nach oben steigt, desto größer und unverschämter werden die Freiheiten.

    Am besten sieht man das am Verhalten der Kanzlerin und ihrer Komplizen im Bezug auf die derzeitige Hetze in Russland.

    Da stellt sich Merkel vor die Kameras und verkündet: “Deutschland verurteilt das Verhalten von Russland und spricht sich für Sanktionen aus!”

    Wie bitte?

    Ist Merkel jetzt “Deutschland”?

    Hat sie wirklich das Volk gefragt, wie es die Vorgänge in der Ukraine beurteilt?

    Hat sie das Volk gefragt, ob es Russland sanktionieren will?

    Merkel hat also im derzeitigen Staatssystem die Macht darüber zu entscheiden, ob 80 Millionen Deutsche sich im Krieg oder Frieden mit Russland befinden!

    Wenn das keine Freiheit ist!

    .

    Freiheit

    (Gauck sagt “Freiheit” und meint WILLKÜR)

    .

    Nachdem ich bisher nur Beispiele aus der Exekutiven und der Politik gebracht habe, im Schnelldurchlauf noch die Bereiche Wirtschaft (Banken), Justiz und Medien.

    Wollt ihr abstreiten, daß die Banken seit den ersten “Rettungsschirmen” die totale Freiheit genießen?

    Wovor soll denn eine Zockerbank Angst haben, wenn im Zweifel die Regierung einspringt und mit Steuergeld die Verluste ausgleicht und sogar noch die Boni der Banker garantiert?

    Auch das Freihandelsabkommen, welches besagt, daß Staaten für entgangene Gewinne von Firmen aufkommen müssen, bedeutet die totale Freiheit für die globalen Konzerne; nämlich sich nicht mehr im Geringsten um die nationale Gesetzeslage kümmern zu müssen.

    .

    Was die Justiz angeht, müsst ihr mir zustimmen, daß auch dort die totale Willkür, also “Freiheit”, Einzug gefunden hat.

    Nehmen wir den NSU-Prozess.

    Mit einem rechtsstaatlichen Prozess hat dieses Schmierentheater nichts mehr zu tun.

    Es geht der Justiz nur darum, eine gewisse von der Politik gewünschte Sichtweise offiziell festzulegen, indem ein Mensch mit Robe ein abschließendes Urteil fällt.

    Normalerweise sollte es die Aufgabe der Justiz sein, für Gerechtigkeit zu sorgen, doch die Justiz in der BRD ist wirklich nur noch “die Hure der Mächtigen”.

    .

    Götzl

    (Hört auf eure innere Stimme. Schaut euch diesen Menschen an und fragt euch, ob ihm wohl etwas an “Gerechtigkeit” liegt)

    .

    Was die Medien angeht, herrscht auch dort die totale Freiheit, solange die Medien im Sinne des herrschenden Systems operieren.

    Das Niveau und die Geschmacklosigkeiten sind mittlerweile so unterirdisch, daß sogar die Zuschauer sich darüber beklagen (Markus Lanz).

    Auch die Russland-Berichterstattung ist extrem “freiheitlich”:

    Die Journalisten haben die Freiheit, sich jede beliebige Lüge, Verleumdung und Propaganda aus den Fingern zu saugen und haben dennoch nichts zu befürchten.

    In einem Rechtsstaat wäre die gesamte Belegschaft von welt/bild/faz/etc. bis hin zum popeligen Lokalschmieranten des “Schwäbischen Tagblattes” im Gefängnis.

    Warum?

    Neben den Lappalien wie “Verleumdung” und “Lüge” natürlich die viel schwerwiegenderen Anklagepunkte: “Vorbereitung eines Angriffskrieges” und “Volksverhetzung”.

    Denn das, was im Moment in den Medien zu sehen und zu lesen ist, ist wirklich Volksverhetzung!

    Wenn §130 also überhaupt irgendeine Bedeutung haben soll, dann muss er genau JETZT zur Anwendung kommen.

    Aber in einem “freiheitlichen”, also willkürlichen Staat wie der BRD sind es natürlich die Mächtigen, die die Freiheit darüber haben zu entscheiden, welche Gesetze zur Anwendung kommen und welche nicht.

    Wie im Feudalismus.

    .

    Feudalismus

    .

    LG, killerbee

    .

    .



    ki11erbeefuchsKapitalismus PyramideHitler GemeinnutzPolizeigewaltFreiheitGötzlFeudalismuski11erbeefuchsKapitalismus PyramideHitler GemeinnutzPolizeigewaltFreiheitGötzlFeudalismus

    0 0
  • 04/23/14--04:15: Der “Islamkritiker”
  • .

    islamkritik

    (Wenn Merkel jedes Jahr 1 Million Ausländer in Deutschland ansiedelt, halten Deutsche Bauverbote für Moscheen für eine sinnvolle Lösung. Solche Schwachköpfe würden Malaria auch mit einem Fieberthermometer-Verbot bekämpfen!)

    .

    PI hat gestern in einem Artikel den offenen Brief der Pforzheimer Zeitung thematisiert.

    Das Problem besteht natürlich darin, daß es sich bei den PI-Lesern um “Islamkritiker” handelt, was im Endeffekt bedeutet, daß sie keine konstruktiven Lösungsvorschläge zu bieten haben.

    Der Islamkritiker hat einen “Islamtick”, genauso wie viele andere Spinner einen “Judentick” haben.

    Charakteristisch dafür ist, bei jedem Problem solange Verantwortlichkeiten hin und her zu schieben, bis man die jeweils verhasste Gruppe als Schuldigen ausgemacht hat.

    Um das Vorgehen dieser Idioten zu beschreiben, hier ein paar Beispiele, wie Islamkritiker “argumentieren”.

     

    1) Man geht zur Polizeiwache und sagt, daß man von einem Türken bedroht wurde. Der Polizist sagt “da kann ich leider auch nichts machen”, womit der Fall für ihn gelöst ist.

    Normaler Mensch: Der Polizist muss rausgeschmissen werden und wegen unterlassener Hilfeleistung einen Prozess bekommen. Sämtliche Pensionsansprüche verfallen.

    Islamkritiker: Der Bedroher ist ein Türke. Türken sind Moslems. Moslems folgen den Regeln des Islams. Wenn der Islam nicht so aggressiv wäre, gäbe es auch kein Problem.

    Ergo: Wenn ein Polizist keine Lust hat, seinen Job zu machen, ist in Wirklichkeit der Islam schuld!

    .

    2) Ein türkischer Totschläger bekommt vom Gericht zu Unrecht eine lächerlich niedrige Strafe, die Nachahmungstäter ermuntern soll.

    Normaler Mensch: Der Richter hat das Recht gebeugt und muss noch am selben Tag rausgeschmissen werden. Korrupte Richter kann sich ein Staat nicht leisten.

    Islamkritiker: Der Totschläger ist Türke. Türken sind Moslems. Moslems folgen den Regeln des Islams. Wenn der Islam nicht so aggressiv wäre, gäbe es auch kein Problem.

    Ergo: Wenn ein Richter in Deutschland korrupt ist, ist in Wirklichkeit natürlich der Islam schuld!

    .

    3) Die deutsche Regierung siedelt jedes Jahr eine Million Ausländer in der BRD an; vorwiegend Moslems. Ihnen werden unbegrenzt finanzielle Mittel zur Verfügung gestellt.

    Normaler Mensch: Diese Regierung muss sofort gestürzt werden.

    Islamkritiker: Die meisten Leute, die kommen sind Moslems. Moslems folgen den Regeln des Islams. Wenn der Islam nicht so inkompatibel zu europäischen Werten wäre, gäbe es mit den Ausländer auch weniger Probleme.

    Ergo: Wenn die BRD-Regierung jedes Jahr eine Million Ausländer ansiedelt und ihnen den Lebensunterhalt zu Lasten der Deutschen bezahlt, ist in Wirklichkeit natürlich der Islam schuld!

    .

    4) Der Richter spricht einen Kriminellen hundert Mal frei.

    Normaler Mensch: Der Kriminelle kann nur darum so viele Straftaten begehen, weil der Richter ihn so oft freigesprochen hat. Der Richter ist das Problem und muss sofort rausgeschmissen und bestraft werden.

    Islamkritiker: Der Kriminelle ist bestimmt Moslem. Moslems folgen den Regeln des Islams. Wenn der Islam andere Regeln hätte, gäbe es ja auch keine Kriminalität, also wäre es auch gar kein Problem, wenn es in Deutschland kriminelle Richter gibt!

    Ergo: Wenn eine korrupte Justiz durch ihr Verhalten die Kriminalität explodieren lässt und die Menschen sich abends nicht mehr aus ihren Häusern trauen, ist in Wirklichkeit der Islam schuld!

    .

    Etc.

    .

    Ihr habt die Denkweise dieser Leute mit Sicherheit verstanden; man kann genausogut irgendwelche anderen Sündenböcke kreieren, z.B. “de Joodn”, “die Linksrotgrünen” oder was auch immer; mit ein bisschen Übung könnt ihr dann beweisen, daß selbst die Hämorrhoiden von Onkel Fritz in Wirklichkeit auf eine Weltverschwörung der Juden zurückgehen (“Lest die Protokolle! Da steht alles drin! Lest die Protokolle!”).

    Islamkritiker sind also Schwachköpfe, die völlig irrationale Lösungsvorschläge haben, weil sie immer so lange rumlabern, bis sie glauben bewiesen zu haben, daß in Wirklichkeit der Islam hinter allem steckt.

    Als Parabel:

    Ein Mann schlägt riesige Löcher in ein Schiff, dieses geht unter und alle Passagiere ertrinken.

    Dennoch plädiert der Mann vor Gericht auf unschuldig.

    Warum?

    Naja, weil in Wirklichkeit natürlich der Ozean schuld ist!

    Wäre das Schiff nicht im Ozean geschwommen, wäre ja auch kein Wasser eingeströmt, als er die Löcher in den Rumpf geschlagen hat und die Leute wären auch nicht ertrunken.

    Was kann denn der Mann dafür, daß im Ozean Wasser ist?

    Übertragen:

    Was kann der Richter, der einen Kriminellen 100 Mal freispricht, dafür, daß der Kriminelle immer wieder rückfällig wird?

    .

    Die Antwort auf diese bescheuerte Frage lautet natürlich:

    Wenn der Richter den Kriminellen nach der 2. Straftat eingesperrt hätte, könnte der Kriminelle nicht noch 98 Mal rückfällig werden!

    .

    Richter

    .

    Ich habe geschrieben, daß ich PI-Leser für Schwachköpfe halte, doch es gibt auch eine andere Interpretation.

    Die Zustände verschlimmern sich zusehends und die Leute brauchen ein Ventil.

    Es ist gefährlich, wenn die Menschen erkennen, daß die Politiker, Richter, Polizisten und Journalisten des eigenen Landes für die Zustände verantwortlich sind.

    Also muss man einen Popanz aufbauen, irgendetwas Abstraktes, an dem sich die Wut der Bürger ohne Konsequenzen für die Obrigkeit entladen kann.

    Dieser Popanz ist wie gesagt “der Islam”.

    Er hat keine Anschrift, er hat keinen Körper, er kann somit nicht bekämpft werden.

    Stellt euch vor, ihr seid das faule korrupte Schwein auf der Polizeiwache, das immer “leider auch nichts machen kann”

    Wäret ihr nicht auch glücklich, wenn ihr seht, daß die Menschen, die ihr im Stich lasst, nicht auf euch wütend sind, sondern stattdessen mit einem Schild “Sure 12 ist doof” auf dem Marktplatz stehen?

    Angenommen ihr wäret Merkel.

    Jedes Jahr siedelt ihr eine Million Ausländer an und alles, was den Leuten als Kritik dazu einfällt, ist:

    “Die Moslems müssen die verfassungsfeindlichen Teile des Islams aus dem Koran streichen”

    .

    Stürzenberger1

    .

    Ganz ehrlich, es gibt auf der ganzen Welt kein so bescheuertes Volk wie die Deutschen.

    Als in Korea die Fähre sank, gab es eine ganz klare Verantwortungshierarchie im Volk: Kapitän, Steuermann, Regierung

    Würde in Deutschland eine Fähre sinken, würde es vermutlich Jahre dauern, bis die bekloppten Deutschen auf die Idee kämen, den Kapitän verantwortlich zu machen!

    Bestes Beispiel sind ja die Vorgänge um die Love-Parade in Duisburg.

    Wurde da auch nur ein einziger Verantwortlicher bestraft?

    Zum Beispiel die Polizisten, die den Platz überwachen sollten?

    Nö. Keiner.

    Hier verläuft immer alles im Sande.

    Das ist Deutschland.

    Die Leute hier sind solche Idioten, daß nicht einmal die einfachsten Verantwortlichkeiten erkannt werden und somit auch keine Konsequenzen für die Täter erfolgen.

    Wenn es jedoch keine Konsequenzen gibt, warum sollten Lügner, Mörder und andere Verbrecher etwas an ihrem Verhalten ändern?

    Ihnen passiert doch nix!

    Nur in Deutschland ist es möglich, daß die Leute mehrheitlich Frieden mit Russland wollen und Sanktionen ablehnen, zugleich aber die Parteien, die einen Weltkrieg vom Zaun brechen und Sanktionen gegen Russland verhängen bei der nächsten Europa-Wahl die absolute Mehrheit bekommen werden.

    Oder wer will ernsthaft dagegen wetten, daß CDU/SPD und Grüne zusammen mehr als 50% der Stimmen bekommen?

    .

    Handkuss

    .

    “Was soll man denn sonst wählen?”

    “Die anderen sind doch auch nicht besser!”

    Das würde ich ehrlich gesagt jedem Deutschen, der Opfer seines Wahlverhaltens wurde, auf seinen Grabstein meißeln oder über das Eingangstor jedes Friedhofes schreiben!

    Den Azubis, die einfach so ins Koma getreten oder mit dem Messer abgestochen wurden.

    Den Kranken, die keine vernünftige Versorgung erhalten, weil der Staat bei ihnen spart.

    Den Alten, die aus den Heimen geworfen werden,weil man dort gewinnbringender Asylanten versorgen kann.

    Den Arbeitslosen, die weiterhin die etablierten Parteien wählen.

    Den Vollidioten, die bei der Bundeswehr sind und bei imperialistischen Angriffskriegen mitmischen.

    .

    Es ist so, wie es ist:

    Über Spanien lacht die Sonne, über Deutschland die ganze Welt!

    .

    merkel-lacht

    (“Hihi! Die ganze Welt beneidet mich darum, was ich für ein bescheuertes Volk habe! Mit denen kann man wirklich ALLES machen!”)

    .

    LG, killerbee

    .

    .



    ki11erbeeislamkritikRichterStürzenberger1Handkussmerkel-lachtki11erbeeislamkritikRichterStürzenberger1Handkussmerkel-lacht

    0 0

    .

    Abstimmungen Ukraine

    .

    Nichts zeigt die Verlogenheit und Scheinheiligkeit des Westens besser als die unterschiedlichen Interpretationen von Ereignissen in der Ukraine.

    Ihr kennt sicherlich die Bilder von den maskierten Demonstranten auf dem Maidan und nun haben ebenfalls die pro-russischen Kämpfer in der Ostukraine Masken.

    Bei den Leuten in der Ostukraine wird getitelt: “Putins Maskenmänner”

    Warum hat man damals nicht gesagt: “Merkels Maskenmänner”? Oder “Klitschkos Maskenmänner”? Oder “Nulands Maskenmänner”?

    .

    Als die Demonstranten auf dem Maidan bewaffnet waren, haben die EU und die USA Janukowitsch gedroht, auf keinen Fall gegen “friedliche Demonstranten” vorzugehen, was dieser Vollidiot tatsächlich gemacht hat.

    Nun haben sich auch die Menschen im Osten der Ukraine bewaffnet und während die Putschisten sogar mit der Armee gegen ihr eigenes Volk vorgehen, hört man keinerlei Kritik vom verlogenen Westen!

    (Kleiner Tipp: Wer in einem Kampf immer genau das macht, was der Feind von einem verlangt, wird den Kampf logischerweise verlieren. Der Depp Janukowitsch hat vermutlich bis jetzt nicht verstanden, daß absolut ALLES nach Plan gelaufen ist und seine Naivität/Dummheit war der Grund dafür!)

    .

    Das fette, korrupte Schwein Gabriel hat davor gewarnt, daß Russland mit Panzern in der Ukraine einfallen werde.

    Dies ist NICHT passiert.

    Stattdessen hat keine 24 Stunden nach Gabriels Äußerung das Putschistenregime selber TATSÄCHLICH Panzer in Bewegung, um gegen das eigene Volk vorzugehen.

    Hier aber keine Kritik von Seiten Gabriels.

    Eine befürchtete russische Invasion mit Panzern ist also mehr Schlagzeile, als der tatsächliche Einsatz von Panzern von Seiten des Jazenjuk-Regimes!

    .

    Bild Jaz

    .

    Achja, die maskierten Leute auf dem Maidan haben Gebäude besetzt und Geiseln genommen.

    Dennoch sind es immer noch die “friedlichen Demonstranten”.

    Die Leute im Osten der Ukraine haben sich lediglich verbarrikadiert, nehmen aber keine Geiseln und üben auch keine Gewalt aus- außer in Selbstverteidigung.

    Und das sind jetzt natürlich “Terroristen”!

    Hätten die westlichen Hurenmedien auch von einem “Anti-Terror-Einsatz” gesprochen, wenn Janukowitsch mit denselben Mitteln den Maidan geräumt hätte?

    .

    Euch fallen sicherlich noch mehr “Doppelstandards” ein, wo dieselbe Handlung, von zwei verschiedenen Personen begangen, einmal so und einmal genau umgekehrt bewertet wird.

    Es heißt zum Beispiel, daß Putin sich den Osten der Ukraine “einverleiben” wolle.

    Kann man nicht mit viel mehr Recht sagen, daß die USA/EU/NATO sich zuvor die gesamte Ukraine einverleibt hat und daß erst diese Aggression des Westens den Ausschlag dafür gegeben hat, daß Putin in Zugzwang geriet und sich zumindest die Krim gesichert hat, um den Schwarzmeerhafen nicht zu verlieren?

    .

    Ebenso wird immer davon gesprochen, daß Putin die Krim annektiert und gegen Völkerrecht verstoßen habe.

    Er hat weder noch.

    96,7% der Bewohner der Krim haben sich für einen Anschluß an Russland ausgesprochen.

    Ich schätze, wenn man 1989 eine Volksbefragung in der DDR gemacht hätte, ob sich die DDR der BRD anschließen solle, wären nicht so hohe Zustimmungsraten zustande gekommen.

    Die deutsche Wiedervereinigung ist also vom Standpunkt der Legitimation auf wackeligeren Beinen als der Anschluß der Krim an Russland.

    Hier erkennt man aber wieder mal das typische “Demokratie”-Verständnis des Westens, der ja offensichtlich behauptet, daß es nur völkerrechtlich in Ordnung sei, wenn die Bewohner der Krim sich dem Regime in Kiew untergeordnet hätten.

    Würde also im Klartext bedeuten: Wenn man die Wünsche von 3,3% gegen die Wünsche von 96,7% durchsetzt, DAS ist westliche “Demokratie”.

    Nun, genau so sieht es im “demokratischen” Westen ja auch tatsächlich aus.

    Ich glaube, wenn der Westen “Demokratie” sagt, meint er in Wirklichkeit “Oligarchie”, also eine Staatsform, bei der ausschließlich Entscheidungen zugunsten einer verschwindend kleinen, profitierenden Minderheit getroffen werden.

    Als abschließende Bemerkung zum ganzen Komplex:

    Bei der Gründung des Kosovo gab es überhaupt kein Referendum und auf die serbische Regierung wurde nicht im geringsten Rücksicht genommen!

    Und DAS wird uns als “völkerrechtlich” einwandfrei präsentiert; ich glaub es hackt…

    Fazit:

    Der Krim-Anschluß geht völkerrechtlich völlig in Ordnung, ist demokratisch legitimiert und verlief zudem absolut friedlich.

    Nix “Annexion”!

    .

    Echte Soldaten

    .

    Besonders verlogen ist es, wenn mit Empörung darüber berichtet wird, daß die Proteste im Osten der Ukraine von Russland unterstützt, vielleicht sogar orchestriert seien!

    Will ich nicht bestreiten. Was soll Putin denn sonst machen, etwa seine Landsleute im Stich lassen und ihnen keine Tipps geben, wie sie sich verhalten sollen?

    Wichtig ist aber auch hier, Ursache und Wirkung zu trennen!

    Es ist doch absolut erwiesen, daß die Proteste auf dem Maidan vom Westen sowohl finanziell, als auch logistisch unterstützt worden sind!

    Medial sowieso!

    Die Partei vom Klitschko hat enge Beziehungen zur Konrad-Adenauer Stiftung, Nuland gibt zu, 5 Milliarden Dollar in diese Revolution gesteckt zu haben, der CIA-Chef war zu Besuch in Kiew, etc. und der verlogene Westen zeigt mit dem Finger auf Russland?

    Wo lebe ich hier eigentlich?

    .

    UKRAINE-UNREST-EU-RUSSIA

    (Victoria “Fuck the EU” Nuland: “Come to the dark side. We have cookies!”)

    .

    Als Parabel:

    Erst trete ich Fritzchen völlig ohne Grund mit aller Macht gegen das Schienbein.

    Fritzchen sagt dann: “Aua, das hat voll weh getan! Wenn du das nochmal machst, werde ich mich wehren!”

    Am nächsten Tag liest man dann als Titelschlagzeile: “Skandal! Fritzchen droht killerbee! Müssen WIR uns das bieten lassen?”

    .

    Ungefähr auf dem Niveau läuft die gesamte Ukraine-Berichterstattung ab.

    Der Westen provoziert, hetzt, lügt, betrügt, verdreht, mordet und wenn Russland dann irgendwann reagiert, heißt es sofort:

    “Seht, die bösen Russen wollen uns angreifen!”

    Echt zum Kotzen.

    .

    Glücklicherweise gibt es im Volk keine Mehrheit für den aktuellen Kriegskurs der Hetzer, aber ob das reicht?

    Merkel fragt das Volk nicht, ob es Sanktionen will, sie macht sie einfach.

    Merkel fragt nicht, ob wir Flieger, Soldaten und Schiffe nach Osten verlegen wollen, sie macht es einfach.

    Es reicht daher nicht, seinen Unmut durch Maulen kundzutun, sondern das Entscheidende ist, daß die deutschen Soldaten sagen:

    “Frau Merkel, Frau von der Leyen: machen Sie ihren Scheiß gefälligst alleine. Wenn Sie unbedingt gegen Russland kämpfen wollen, müssen Sie das schon selber tun.”

    Tun die deutschen Soldaten das nicht, sind es nur noch Söldner und wenn Söldner irgendwann abgeschossen werden, ist mir das scheißegal.

    Ich  habe sie nicht gezwungen, eine Söldnerlaufbahen einzuschlagen.

    Ich habe auch kein Mitleid mit einem Mafiakiller, der irgendwann von einem gegnerischen Clan erschossen wird.

    .

    Jetzt ergibt auch die Rekrutierung von Minderjährigen für die Bundeswehr einen Sinn:

    Die Mächtigen brauchen dummes Kanonenfutter.

    Die Mächtigen brauchen Armut, so daß die Menschen durch die Not gezwungen werden sollen, die Kriege der Mächtigen zu bestreiten.

    Echt, ich weiß nicht mehr, was diesen scheiß Staat noch vom Feudalismus unterscheidet!

    Höchstens, daß die gesamte Armut hier nicht auf einem Mangel an Produktivität beruht, sondern auf der gezielten Steuerung und Verknappung der Geldmenge.

    Die Lebensmittel werden zu Dumpingpreisen nach Afrika verschifft oder verschimmeln tonnenweise in verschlossenen Containern, während sich die Regierung weigert, den Menschen genug Geld zur Verfügung zu stellen, um die vom Volk hergestellten Waren/Dienstleistungen in Anspruch nehmen zu können.

    Aber Banken in Spanien werden selbstverständlich unverzüglich gerettet!

    .

    Das heutige Zeitalter ist grotesk.

    Damals sind Leute verhungert, weil die Ernte schlecht war.

    Heute produzieren wir mehr, als wir jemals konsumieren können und leiden dennoch Not, weil der Staat die Geldmenge verknappt.

    Und die allerdümmsten Menschen meinen ernstlich, daß es uns besser geht, wenn “der Staat spart”.

    Jau, klar!

    Wenn keiner mehr Geld hat, die hergestellten Sachen zu kaufen, wird das bestimmt den Konsum ankurbeln und Arbeitsplätze sichern…

    .

    LG, killerbee

    .

    .



    ki11erbeeAbstimmungen UkraineBild JazEchte SoldatenUKRAINE-UNREST-EU-RUSSIAki11erbeeAbstimmungen UkraineBild JazEchte SoldatenUKRAINE-UNREST-EU-RUSSIA

    0 0
  • 04/24/14--05:21: Die Taktik des Bösen
  • .

    Homer_gut-böse

    .

    Die Wenigsten von uns sind wirklich böse, und dennoch passiert soviel Böses auf der Welt.

    Wie ist das möglich?

    Einfach dadurch, daß es eine “Gewaltenteilung” gibt, die so viele relativ neutrale Einzelschritte auf so viele Menschen verteilt, daß sich die Menschen ihrer Bosheit nicht bewusst werden.

    .

    Nehmen wir dazu als Beispiel das schlimmste Massaker in der Geschichte der Menschheit, die Bombardierung von Dresden am 13. Februar 1945.

    Bei dem alliierten Terrorbombardement sind mindestens 250.000 Zivilisten ermordet worden, was die kombinierte Opferzahl der Atombombenabwürfe von Hiroshima und Nagasaki übersteigt.

    Waren die Mörder böse?

    Natürlich waren sie böse und sie werden für immer in der Hölle brennen.

    Aber ihnen selber kommt es nicht so vor, weil so viele Leute teilgenommen haben, daß die Tat des Einzelnen vernachlässigbar erscheint.

    Was macht der Bomberpilot denn schon groß?

    Er steigt in seine Maschine, fliegt nach Dresden, drückt auf einen Knopf und fliegt wieder zurück.

    Das soll “böse” sein?

    Was kann er denn dafür, daß auf Knopfdruck die Bomben aus den Schächten fliegen, er hat keine einzige gebaut!

    Was kann er dafür, daß es ausgerechnet Dresden sein sollte, er hat sich die Stadt nicht ausgesucht, das war sein Vorgesetzter.

    Und schließlich ist der Feuersturm ja nicht nur wegen seiner Bomben ausgelöst worden, sondern wegen den Bomben der anderen.

    .

    Derjenige, der die Bomben zusammengebaut hat, wird ähnlich argumentieren:

    “Gut, ich baue Bomben in der Fabrik zusammen, aber ich werfe sie nicht ab.

    Was kann ich dafür, daß sie ausgerechnet in Dresden, einer unbewaffneten Lazarettstadt, zum Einsatz kamen?

    Außerdem bin ich nicht der einzige, der Bomben baut, sondern viele tausend andere bauen auch Bomben!”

    .

    Ihr könnt dieses Spielchen bei jedem Beteiligten durchgehen und immer wieder entdeckt ihr dasselbe Motiv:

    “Ich mache doch gar nichts Schlimmes!”

    “Ich befolge doch nur Befehle!”

    “Die anderen machen das aber auch!”

    .

    Das ist die Taktik des Bösen. Wenn das Böse es geschafft hat, diese 3 läppischen Sätze als akzeptierte Argumente zu etablieren, ist ALLES möglich.

    Auch der Mord an mindestens 250.000 wehrlosen Frauen, Kindern und Flüchtlingen an einem Tag, ohne daß die Mörder auch nur das geringste Schuldbewusstsein entwickeln.

    .

    feuersturm

    .

    Neben dieser Taktik, Verbrechen immer kollektiv zu begehen, so daß der einzelne immer “Der aber auch!” quaken kann, gibt es noch einen anderen Schlüssel.

    Das Böse spielt euch vor, daß ihr keine Verantwortung für eure Handlungen tragt, wenn ihr einen Befehl befolgt.

    Der Bomberpilot sagt sich: “Ich bin unschuldig, ich habe nur Befehle befolgt. Die Verantwortung für mein Handeln trägt der Vorgesetzte, der mir den Befehl gegeben hat.”

    Doch das ist falsch.

    Keiner kann die Verantwortung für euer Handeln übernehmen, NUR IHR seid für eure Taten verantwortlich!

    Weil ihr Menschen seid, keine Werkzeuge.

    Wozu habt ihr ein Gewissen, wenn ihr zu feige oder zu bequem seid, darauf zu hören?

    Dieses “Komm, mach schon, ich trag auch die Verantwortung” ist lediglich ein Trick böser Menschen, euch zu absolut verantwortungslosen Werkzeugen zu machen.

    .

    Die Menschen, die wirklich böse sind, tun nichts.

    Die Menschen, die Böses tun, sind nicht wirklich böse.

    .

    Das ist der Grund dafür, wie es sein kann, daß selbst in der heutigen Zeit von ganz normalen Menschen die schrecklichsten Dinge verübt werden.

    Erst nach dem Tode, wenn sie in der Hölle brennen, wird ihnen klar, daß derjenige böse ist, der Böses tut.

    Ihr könnt euch sicher sein, daß es einen Satz gibt, den ihr immer häufiger hört, je tiefer ihr in die Hölle steigt:

    .

    “Ich habe doch nur Befehle befolgt!”

    .

    .

    abu ghraib

    .

    .

    Noch größer ist die Verwunderung der armen Seelen, wenn sie erkennen, daß ihre Auftraggeber nicht mit ihnen in der Hölle schmoren.

    Nehmen wir dazu ein repräsentatives Gespräch zwischen einem Verdammten und dem ihn quälenden Teufel:

    “Warum ist mein Chef nicht in der Hölle?! Der hat mir doch die Befehle gegeben!”

    “Das stimmt, aber wir bewerten hier nur die Taten, nicht das, was jemand sagt. Er hat nichts Böses getan.”

    “Ja, aber er hat mir doch GESAGT, daß ich das tun soll!”

    “Tja, da hättest du eben “NEIN” sagen müssen.”

    “….oh…. So ist das also…”

    “Genau. Eigentlich seid ihr Menschen nur auf der Welt, um im entscheidenden Moment “NEIN” zu sagen.”

    “Aber mein Chef hat gesagt, daß er die Verantwortung für meine Taten übernimmt!”

    “Ich fürchte, da hat er gelogen. Können wir jetzt weitermachen?”

    .

    .

    Es gibt theoretisch also genau zwei Möglichkeiten, wie diese Welt hier gerettet und das Böse besiegt werden kann.

    1) Die bösen Menschen an der Spitze hören auf, böse Befehle zu geben.

    Gut, dies ist natürlich die beste Variante. Ihr bekommt keinen Ärger wegen “Befehlsverweigerung”  und alles ist Friede, Freude, Eierkuchen.

    Es gibt nur ein Problem:

    Das wird nicht passieren!

    Böse Menschen sind böse, deswegen heißen sie so.

    Warum sollten böse Menschen aufhören, böse Befehle zu geben?

    Schaut euch doch die Berichterstattung und die Handlungen der Regierungen im Bezug auf die Ukraine-Krise an.

    Es ist völlig egal, wie oft man dem Journalistengeschmeiß die Lügen um die Ohren haut, 24 Stunden später kommen sie mit 10 neuen Lügen an.

    Es ist auch egal, wie viele Briefe man an Merkel oder Gabriel schreibt, die ordnen trotzdem Sanktionen gegen Russland an.

    Auch wenn 99,99% der Deutschen dagegen wären; das juckt die nicht die Bohne.

    Ebenfalls ist jedem Menschen klar, daß es die Amerikaner gerade auf einen Krieg abgesehen haben, dessen Ziel die Vernichtung Russlands ist.

    Ob dabei Westeuropa mit drauf geht, ist denen schnuppe; Hauptsache ist, daß sie selber überleben und Russland weg ist.

    Man sollte also aufhören darauf zu warten, daß die bösen Menschen aufhören böse zu sein.

    Das ist die letzten 5000 Jahre nicht passiert und das wird die nächsten 5000 Jahre nicht passieren.

    Genauso könntet ihr darauf hoffen, daß euer Dackel sich über Nacht in einen Goldfisch verwandelt; ist in etwa genauso wahrscheinlich.

    Da die erste Option für eine bessere Welt ausgeschieden ist, bleibt uns also nur die zweite.

    .

    2) Wir müssen aufhören, böse Befehle zu befolgen.

    Da die bösen Menschen selber überhaupt nichts tun und zwingend auf unsere Mitwirkung angewiesen sind, müssen wir uns ihnen entziehen.

    Das Zauberwort dafür lautet:

    TROTZDEM

    .

    “Herr Journalist, schreiben Sie mal, daß Russland uns angreifen wird!”

    “Nö. Stimmt doch gar nicht.”

    “Wenn Sie es nicht schreiben, schmeiß ich sie raus!”

    “Trotzdem.”

    .

    “Herr Pilot, beladen Sie Ihre Maschine und werfen Sie Bomben über Russland ab!”

    “Nö. Warum sollte ich das tun?”

    “Wenn Sie es nicht tun, kommen Sie vors Kriegsgericht!”

    “Trotzdem.”

    .

    “Hey, Soldaten, alle mal herhören! Wir marschieren jetzt nach Russland!”

    “Nö. Was sollen wir denn in Russland?”

    “Wenn ihr es nicht tut, werfe ich euch ins Gefängnis!”

    “Trotzdem.”

    .

    Etc.

    Es sind nicht die Befehle der “Mächtigen”, die über Krieg und Frieden entscheiden, sondern die Millionen, die einen freien Willen haben, darüber zu entscheiden, ob sie diese Befehle befolgen wollen oder nicht!

    Es liegt IMMER nur an uns, zu entscheiden, in welcher Welt wir leben.

    Und der Schlüssel zu einer friedlichen Welt liegt darin, eben NICHT den Befehlen der wahnsinnigen Kriegstreiber zu folgen.

    Und wenn sie uns drohen, müssen wir sagen:

    “Trotzdem”

    Was haben wir davon, NICHT ins Gefängnis geworfen zu werden, aber stattdessen den 3. Weltkrieg auszulösen, der Millionen Menschen tötet?

    Ist es nicht der viel bessere Deal, wenn ein paar Tausend ins Gefängnis geworfen werden und sie durch ihr Opfer den 3. Weltkrieg verhindert haben?

    Lasst euch niemals erzählen, ihr wäret nicht wichtig.

    Ihr seid wichtig!

    Ihr seid der Schlüssel dazu, ob es Krieg oder Frieden gibt, denn ohne UNS können DIE gar nichts machen!

    .

    volk macht

    .

    LG, killerbee

    .

    .



    ki11erbeeHomer_gut-bösefeuersturmabu ghraibvolk machtki11erbeeHomer_gut-bösefeuersturmabu ghraibvolk macht

    0 0
  • 04/25/14--09:14: Wie rette ich ein Volk?
  • .

    Sarrazin mit Buch

    (Sarrazin: Freund oder Feind? Feind)

    .

    Der Hype um das Buch von Sarrazin “Deutschland schafft sich ab” hat gezeigt, daß selbst die Deutschen ganz tief im Innersten keine Lust darauf haben, als Volk von der Erde zu verschwinden.

    Verständlich und natürlich.

    Leider sind die Schlußfolgerungen aus dem Buch extrem kontraproduktiv, was mich zu der Überzeugung gelangen ließ, daß Sarrazin dieses Buch nur geschrieben hat, um einen Vorwand zu liefern, die Ausrottung des deutschen Volkes noch zu beschleunigen.

    Doch der Reihe nach.

    Das deutsche Volk ist eine Ethnie, genauso wie die Iren, die Massai, die Koreaner, die Mongolen, etc. und man kann sie der Einfachheit halber mit Hunderassen vergleichen.

    Nehmen wir also an, der Hundezüchterverein der Bernhardiner kommt zusammen und teilt mit, daß die Zahl der Bernhardiner auf weltweit 5000 zurückgegangen ist.

    Und natürlich stellen sich die Züchter die Frage: “Was können wir tun, um die Zahl der Bernhardiner zu erhöhen?”

    Nun, die Antwort darauf ist trivial: Die Bernhardiner müssen mehr Welpen bekommen.

    (Das Beispiel ist natürlich irgendwie unpassend, weil der limitierende Faktor in der Berhardinerzucht die Nachfrage der Käufer ist und nicht das Vermehrungsverhalten der Tiere, aber drücken wir diesbezüglich mal ein Auge zu)

    Was würdet ihr zu jemandem sagen, der folgenden Vorschlag unterbreitet:

    “Also am besten paaren wir die noch verbliebenen 5000 Bernhardiner mit Schäferhunden, Pudeln, Chihuahuas, Collies, Dackeln, Terriern; etc.; einfach mit allem, was uns gerade in die Quere kommt! Damit erhöhen wir bestimmt den Nachwuchs!”

    Ihr würdet sicherlich sagen: “Mag sein, daß dadurch die Zahl der Nachkommen ansteigt, aber es gibt da ein Problem. Die Nachkommen sind keine Bernhardiner mehr, sondern nur noch Mischlinge. Wenn wir also auf deinen Rat folgen, haben wir im selben Moment die Bernhardiner als Rasse komplett und für immer ausgelöscht!”

    .

    Bernhardiner no more

    .

    Die wichtigste Erkenntnis aus dieser banalen Geschichte lautet, daß es nicht auf die bloße Zahl der Nachkommen ankommt, sondern auf die ART der Nachkommen!

    Ich kann nur dann die Anzahl der Bernhardiner vermehren, wenn sich zwei Bernhardiner paaren.

    Mit diesem Wissen im Hinterkopf ist auch die Frage “Wie rette ich das deutsche Volk am Aussterben?” zu beantworten:

    Indem die Deutschen genügend Kinder bekommen.

    Jede andere Antwort ist falsch.

    Die Antwort: “Indem ich die Grenzen aufmache und Rumänen, Türken, Araber, Afrikaner, Chinesen, Koreaner, etc. hereinhole” ist nicht nur falsch, sondern

    beschleunigt das Verschwinden des deutschen Volkes erheblich!

    Mag sein, daß die Zahl von Menschen auf deutschem Gebiet durch diese Aktion gleich bleibt oder sogar zunimmt.

    Nur: die Menschen, die dann auf deutschem Gebiet leben, haben mit dem deutschen Volk nichts mehr zu tun!

    .

    Die weitere Erkenntnis ist die, daß der Erhalt eines Volkes nicht an die bloße Zahl gekoppelt ist, sondern an dessen “Reinheit”.

    Beispiel: Wenn ich 1 Million Massai habe, die abgeschlossen leben und sich untereinander vermehren, dann wird es immer das charakteristische Volk “Massai” geben.

    Wenn ich jedoch anordnen würde, daß jeder Massai-Mann sich mit einer weißen Frau und jede Massai-Frau mit einem weißen Mann vermehren muss, dann mag die Nachkommenzahl konstant bleiben oder sogar ansteigen, aber es gibt nach einer Generation keinen einzigen Massai mehr. Und es wird auch nie wieder einen Massai geben, weil zwei Halb-Massai eben nur wieder einen Halb-Massai als Nachkommen haben; wenn ich zwei Husky-Mischlinge kreuze, bekomme ich daraus auch keinen reinrassigen Husky mehr, sondern immer nur einen Mischling!

    Was für Massai gilt, gilt analog für Kroaten, Griechen, Spanier, Türken, Deutsche, Koreaner, etc.

    Man kann also ein Volk für alle Zeiten ausrotten, ohne daß auch nur ein Tropfen Blut fließt:

    Indem man es durch Vermischung seiner ethnischen Eigenarten beraubt!

    .

    Zuletzt noch ein Wort zur jetzigen Situation.

    Viele selbst ernannte Propheten rennen herum und jammern: “Wir sterben aus, wir sterben aus!”

    Nun, diese Leute verwechseln zwei verschiedene Phänomene.

    Wenn die Deutschen die Grenzen zu machen und beschließen, sich von 80 Millionen auf 60 oder 40 oder 30 Millionen gesundzuschrumpfen, dann ist das deutsche Volk natürlich als solches immer noch da.

    Wenn die Deutschen auf 40 Millionen schrumpfen würden, wäre Deutschland übrigens genauso dicht besiedelt wie Polen oder Frankreich und ich höre nichts davon, daß diese Völker sich verdoppeln müssten, um überleben zu können.

    Wenn die Deutschen hingegen weiterhin eine derart offensive Siedlungspolitik betreiben wie jetzt, so daß die Deutschen in absehbarer Zeit eine Minderheit darstellen, so wird die Zahl von Menschen in Deutschland zwar konstant bleiben, aber ein deutsches Volk wird es dann nicht mehr geben, weil deutsche Männer und Frauen ihresgleichen nicht mehr finden.

    Wie soll denn ein deutsches Mädchen in Frankfurt noch deutsche Kinder zur Welt bringen, wenn in ihrer Altersgruppe 90% der Jungen keine Deutschen mehr sind?

    Geht zwar noch, aber wird immer unwahrscheinlicher!

    .

    gauckler-zuhause

    (Völkermörder bei der Arbeit)

    .

    Die sogenannte “Reproduktionsrate”, mit der dauernd argumentiert wird, ist keine Konstante, sondern eine Variable.

    Sie kann heute 1,4 sein, sie kann aber in 100 Jahren auch wieder bei 3 sein.

    Je nachdem, wie die Umstände sind.

    Wenn Sarrazin also den üblichen Schwachsinn labert:

    “Mit einer Geburtenrate von 1,4 Kindern pro Frau gibt es irgendwann bloß noch 60 Millionen, dann 40, dann 20, dann 10 und dann sind alle weg!”,

    hat er euch ABSICHTLICH nicht erzählt, daß diese 1,4 Kinder pro Frau natürlich nicht in Stein gemeißelt sind, sondern in 50 Jahren auch wieder auf Erhaltungsniveau, also 2,1 Kinder pro Frau, liegen können.

    Statt des “Oh Graus, wir sterben aus!”-Szenarios ist es genauso denkbar, daß das deutsche Volk die nächsten 50 Jahre auf 60 Millionen schrumpft und danach die Geburtenrate wieder steigert, um diese 60 Millionen konstant zu halten.

    Was spricht dagegen?

    Nichts.

    Und was spricht aus ökologischer Sicht dagegen?

    Noch weniger. Denn wenn hier alle schon Panik wegen “böses CO2″ schieben, dann sollte man sich klarmachen, daß der wichtigste Faktor der “anthropogenen Klimaveränderung” natürlich der anthropos, also der Mensch ist.

    60 Millionen heizen weniger als 80 Millionen, fahren weniger Autos, brauchen weniger Energie, essen weniger, konsumieren weniger.

    .

    Wenn die jetzige Situation mit niedriger Geburtenrate eigentlich überhaupt nicht schlimm ist, sondern im Gegenteil eher positive Auswirkungen durch eine Schrumpfung der Bevölkerung anzunehmen sind, warum dann diese widerliche Panikmache?

    Nun, was positiv für uns ist, ist negativ für eine auf Wachstum ausgelegte Wirtschaft.

    Die Wirtschaft will den schnellen Profit, sie will Konsumenten, Wegwerf-Arbeiter, Wegwerf-Menschen.

    Die Wirtschaft kann gar nicht genug Menschen auf diesem Erdball haben, denn der Wert einer Ware ist abhängig von dessen Verfügbarkeit.

    Für die Wirtschaftsbosse sind Menschen lediglich Waren, deren Wert sie durch Überproduktion drücken wollen.

    “Human Ressources”

    .

    Von Seiten der Machtelite kommt natürlich noch der Wunsch hinzu, die ethnisch definierten Völker durch Vermischung einander anzugleichen; der kapitalistische Globalist will den Einheitsmenschen schaffen.

    Und weil die Wünsche von Wirtschaftselite und Machtelite wieder mal Hand in Hand gehen, wird das Schreckgespenst “demographischer Wandel” und “Wer zahlt unsere Rente?” bedient, um damit die Ausrottung der Völker voranzutreiben.

    Fallt nicht darauf rein.

    Alle Gegenargumente, die mir eingefallen sind, findet ihr in diesem Artikel.

    Achja, was das Rentenzahlen angeht: Glaubt ihr im Ernst, Deutschland ist nicht fähig, die eigenen Rentner zu versorgen, wenn wir parallel Kriege führen und jedes Jahr 1 Million neu hereingeholte Siedler finanzieren können, die GAR NICHTS für das deutsche Volk geleistet haben und auch nichts leisten können, weil der Arbeitsmarkt sowieso dicht ist?

    Das einzige, was sich das deutsche Volk wirklich nicht mehr leisten kann, ist eine gefräßige, verräterische Politikerkaste, die eine Siedlungspolitik auf dem Rücken derjenigen betreibt, die ihr ganzes Leben lang für diesen Staat geschuftet haben!

    Dann wiederum muss man auch sagen, daß die Leute, die jetzt von der Politik wie Dreck behandelt werden, vermutlich ihr Leben lang CDU/SPD gewählt haben.

    Man erntet was man sät.

    Karma.

    .

    flaschenpfand

    .

    LG, killerbee

    .

    .



    ki11erbeeSarrazin mit BuchBernhardiner no moregauckler-zuhauseflaschenpfandki11erbeeSarrazin mit BuchBernhardiner no moregauckler-zuhauseflaschenpfand

    0 0
  • 04/26/14--02:31: Die deutsche “Unschuld”
  • .

    killerbee

    .

    Bei der Charakterisierung des deutschen Volkes versagen die Prinzipien “Gut und Böse”; zumindest auf den ersten Blick.

    Deutsche kann man am besten mit einem Hammer vergleichen.

    Ist ein Hammer gut oder böse?

    Weder noch, ein Hammer ist ein Hammer.

    Ich kann ihn nehmen, damit einen Nagel in die Wand schlagen und ein schönes Bild aufhängen. Gut.

    Ich kann ihn aber auch nehmen, meinem Nachbarn damit den Schädel einschlagen und ihn berauben.

    Ist der Hammer auf einmal böse geworden?

    Nein, der Hammer ist immer noch derselbe.

    Der Hammer hat keine Wahl, kein Gewissen, keinen Verstand, kein Bewußtsein.

    Er ist ein Werkzeug, ein Verstärker desjenigen, der ihn benutzt.

    .

    Dasselbe gilt für Deutsche.

    Wir alle wissen, daß die Angestellten in manchen Jobcentern von ihren Vorgesetzten die Anordnung bekommen haben, zu sparen.

    Und sparen tun die Angestellten natürlich bei denjenigen, die am wenigsten Gegenwehr leisten: beim alleinstehenden, staatsgläubigen Rentner, der das Amt nie hinterfragen würde.

    Natürlich sind diese Angestellten böse Menschen, weil sie Böses tun.

    Aber ich wette mit euch, daß wenn der Vorgesetzte ihnen sagen würde: “Kümmern Sie sich um Ihre Kunden, holen Sie das Maximum für sie heraus, seien Sie nett zu ihnen!”

    würden dieselben Arschlöcher 24 Stunden später zu supernetten, fürsorglichen Angestellten werden, die den Antragstellern persönlich dabei helfen, den Antrag auszufüllen.

    Deutsche sind also wie ein Hammer, wie ein Werkzeug:

    Sie machen das, was der Vorgesetzte ihnen sagt.

    Ist es böse, machen sie das Böse.

    Ist es gut, machen sie das Gute.

    Moralische Kategorien interessieren Deutsche nicht, sie sind tumbe Befehlsempfänger.

    .

    Nehmen wir als nächstes Beispiel die unerträgliche, einseitige Russenhetze.

    Angenommen, die Russen würden in einem konventionellen Krieg bis nach Frankreich vorrücken und Deutschland militärisch besetzen.

    Inklusive der Redaktionsgebäude.

    Der Chef der neuen russischen Verwaltung geht nun zum Chef von Welt.online oder Bild und sagt: “Schreiben Sie ab heute positiv über Russland und negativ über die USA.”

    Glaubt ihr, auch nur ein einziger Journalist würde kündigen?

    Nö.

    Die haben damit keine Probleme; “Gewissenskonflikte” setzen ein Gewissen voraus. Wer keines hat, bekommt auch keine Konflikte damit.

    Ich wette, 24 Stunden später würde man bei denselben Zeitungen, die nun massiv gegen Russland hetzen, eine massive USA-Hetze hören, während die Russen “schon immer unsere Brüder waren”.

    .

    Warum sind Deutsche so?

    Weil es widerliche Feiglinge sind, die Angst davor haben, Verantwortung zu übernehmen.

    Von klein auf werden Sie dazu erzogen, fraglos Befehle zu befolgen, nicht auf ihren Verstand zu hören, nicht auf ihr Gewissen zu hören.

    Kennt ihr das “Sandmännchen”?

    Nach dem Sandmännchen wurden die Kinder von vielen Eltern ins Bett geschickt.

    Egal, ob das Kind müde war oder nicht.

    Egal, ob es draußen hell oder dunkel war.

    Wenn das Sandmännchen vorbei war, mussten die Kinder ins Bett.

    Weil Papa und Mama das gesagt haben.

    .

    Mit einer solchen Erziehung, deren einfaches Prinzip lautet: “Du machst, was der Chef sagt, wenn nicht, bekommst du Ärger” erzeugt man Werkzeuge und tötet alles ab, was den Menschen ausmacht.

    Es endet natürlich nicht bei der Erziehung, sondern geht nahtlos weiter über Kita, Kindergarten, Schule, Uni, Beruf:

    “Nichts hinterfragen, einfach machen, sonst gibt es Ärger. Bloß nicht selber denken, bloß nicht auf das eigene Gewissen hören.”

    Im Gegensatz zu einem Hammer haben Menschen einen Verstand, ein Bewußtsein, ein Willen und ein Gewissen, welches uns dabei hilft, “Gut” von “Böse” zu unterscheiden.

    Aber welchen Sinn haben Verstand, Willen, Bewußtsein und Gewissen, wenn man in einem Kollektiv lebt, welches die Benutzung all dieser grandiosen Gaben systematisch aberzieht oder sogar unter Strafe stellt?

    Die Mehrzahl der Deutschen, die ich kenne, sind “Un-Menschen”, weil sie eben alles, was den Menschen so einzigartig macht, nicht benutzen.

    .

    Was sich bei normalen Menschen durch diese Vergewaltigung einprägt, ist die irrige Meinung:

    “Wenn ich das mache, was man mir sagt, bin ich UNSCHULDIG”

    Die Unschuld der Deutschen besteht also darin, mit dem Finger auf jemanden zu zeigen, der es ihnen GESAGT hat.

    Für einen Deutschen ist es also überhaupt nicht relevant, was er tut oder was die Konsequenzen dieser Taten sind, sondern einfach, daß es irgendjemand gesagt hat.

    Deutsche sind darum das perfekte Werkzeug für böse Menschen, denn wie ich bereits in einem anderen Artikel geschrieben habe, geht das Böse grundsätzlich arbeitsteilig vor:

    Die wirklich bösen Menschen tun NICHTS.

    Sie sagen nur, was ANDERE tun sollen und hoffen, daß jemand gewissenlos genug ist, die bösen Gedanken für ihn in die Tat umzusetzen.

    Und weil Deutsche eben diesen absolut gewissenlosen Charakter haben, wird sich für jede Schweinerei immer irgendwo ein Deutscher finden, der sie umsetzt.

    Konfrontiert man ihn damit, plädiert der Deutsche natürlich sofort auf “nicht schuldig, Euer Ehren!”

    Wie kann aber eine Person nicht schuldig für ihre Taten sein, wenn deren Konsequenzen offensichtlich sind?

    Einfach: “Weil der hat das gesagt!”

    .

    .

    Woher kennt man diese Verhalten?

    Natürlich aus dem Kindergarten. Auch dort findet ihr als Rechtfertigung, daß irgendjemand etwas gesagt hat oder gesagt haben soll.

    Ist es nicht erbärmlich, daß ein Volk selbst im Erwachsenenalter nichts weiter zu seiner Rechtfertigung aufzuweisen hat, als die “Argumente” von 4-Jährigen:

    “Herr Journalist, warum verbreiten Sie die Lügen über Russland? Sie wissen doch, daß es nicht stimmt!”

    “Ja, aber ich bin unschuldig. Weil mein Chef hat gesagt, daß ich das tun soll.”

    .

    “Herr Politiker, warum haben Sie dem ESM zugestimmt? Sie wissen doch, was dieser für das Volk bedeutet!”

    “Ja, aber ich bin unschuldig. Weil Merkel hat gesagt, daß ich so abstimmen soll.”

    .

    “Herr Richter, warum haben Sie den Kriminellen zum 10. Mal freigesprochen? Sie wissen doch, daß er wieder Leute verprügeln wird!”

    “Ja, aber ich kann nichts dafür. Das Justizministerium hat gesagt, daß ich so urteilen soll.”

    .

    “Herr Polizist, warum weigern Sie sich, Anzeigen aufzunehmen und präsentieren den Bürgern gefälschte Statistiken?”

    “Ich kann nichts dafür. Der Innenminister hat gesagt, daß wir das machen sollen.”

    .

    Etc., ich könnte noch seitenlang so weitermachen.

    Wer viel mit Deutschen zu tun hat, kommt sich vor, als wäre die BRD ein riesiger Kindergarten, nie ist irgendjemand schuld, weil er auf irgendjemanden zeigen kann, der es ja “gesagt” hat.

    Und derjenigen kann auch wiederum auf jemanden zeigen, usw.

    .

    Wenn wir ehrlich sind, ist doch dieses “Der hat es gesagt” nur ein Vorwand, und das wisst ihr auch.

    Ihr seid nicht blöde und ich weiß, daß ihr alle ein Gewissen habt, welches euch sagt, daß ihr seit Jahrzehnten Scheiße baut.

    Natürlich betäubt ihr euer Gewissen mit allerlei Ausreden, aber ganz zum Schweigen bringen könnt ihr es doch nicht.

    Was ist also der wahre Grund für euer Verhalten?

    Egoismus. Ihr wollt keinen Ärger mit eurem Chef, ihr wollt Karriere machen, ihr wollt nichts riskieren und der Rest ist euch eh scheißegal, weil “Ach, die Konsequenzen spürt man erst in 30 Jahren und da bin ich eh schon tot.”

    Selbst im Alter, das man eigentlich mit Weisheit gleichsetzt, sind die meisten immer noch hemmungslose Egoisten, die glauben, die Welt würde mit ihrem Tod ebenfalls aufhören zu existieren.

    In einem gesunden Volk ist es genau umgekehrt, da nutzen die Alten ihre Lebenserfahrung dafür aus, daß das Volk es besser hat.

    Aber so etwas wie Loyalität zum Volk von einem Egoisten zu erwarten, das ist natürlich zuviel verlangt.

    .

    Es interessiert den Richter nicht, ob der von ihm freigesprochene Täter gleich wieder den Nächsten ins Koma tritt, Hauptsache für ihn ist, daß er keinen Ärger mit dem Justizminister bekommt.

    Es interessiert den Journalisten nicht, ob seine Hetze zu einem Krieg mit Tausenden oder Millionen toten Zivilisten führt; Hauptsache, er bekommt weiter Geld von seinem Chef.

    Es interessiert den Polizisten nicht, ob die Stadt zu einem kriminellen Drecksloch wird, Hauptsache, er kann Karriere machen und hat keinen Ärger mit seinem Chef.

    Es interessiert den Politiker nicht, daß sein Volk seit Jahrzehnten geplündert wird, Hauptsache, die eigenen Diäten stimmen.

    .

    Der Grund für die jetzigen Probleme in Deutschland hat einen ganz einfachen Namen: Egoismus

    Jeder kümmert sich um sich selber, keiner denkt über die Konsequenzen seiner Handlungen für das Volk nach.

    Die Grundlage des VOLKES ist Solidarität; die Erkenntnis, daß Gemeinwohl und Eigenwohl dasselbe sind:

    Wenn ich jeden Tag mein Bestes für alle Menschen gebe, die mir begegnen, kann ich sicher sein, daß auch alle Menschen, die mir begegen, ihr Bestes für mich geben.

    Das ist die Grundlage eines gesunden Staates.

    Da Egoismus das Gegenteil von Solidarität ist, ist logisch, daß “ein Volk aus Egoisten” ein Widerspruch in sich ist.

    Im selben Moment, in dem die Mitglieder des Volkes egoistisch handeln, wird aus dem Volk eine Herde.

    Ihr zeigt alle Anzeichen einer Herde; die Schafe stehen auch teilnahmslos daneben, wie ein Mitglied von einem Rudel Wölfe zerfleischt wird und denken sich: “Na, gottlob ist MIR nichts passiert.”

    Ebenso feiern Gauck und Merkel in ihren Villen Feste, während mehrere 100.000 Menschen sich den Strom nicht mehr leisten können oder sich abends nicht mehr in ihre eigene Stadt trauen.

    .

    Wenn euch also ein geistig gesunder Ausländer fragt, warum es in eurem Land so beschissen aussieht, sagt wenigstens die Wahrheit:

    “Weil wir nur noch ein Haufen feiger, opportunistischer Egoisten sind, die ihr Land und ihr Volk für ein Leberwurstbrot verkaufen würden”

    Sollte ich jemals erleben, daß irgendein Deutscher sagt: “Wir können nichts dafür, da sind die Juden schuld, weil die haben das in ihren Protokollen geschrieben”,

    gibts von mir rechts und links eine geschallert.

    Wir sind hier nicht im Kindergarten, wo “der hat aber gesagt” eine gültige Entschuldigung für das Verhalten von egoistischen Arschlöchern ist!

    .

    LG, killerbee

    .

    .

     



    ki11erbeekillerbeeki11erbeekillerbee

    0 0
  • 04/26/14--14:41: History repeating
  • .

    wb

    .

    Die Angelsachsen haben sich seit über 100 Jahren nicht geändert, wer darum einmal verstanden hat, wie ihre Vorgehensweise ist, der kann jeden ihrer Schritte voraussagen.

    An dieser Stelle wieder ein kurzer Abriss über die Vorkriegsgeschichte zum 2. Weltkrieg, die mit dem Versailler Schandvertrag beginnt:

    Ostpreußen wurde durch die Schaffung eines polnischen Staates vom restlichen Deutschland abgetrennt.

    Viele Volksdeutsche (z.B. die Westpreußen oder die Sudetendeutschen) fanden sich auf einmal als Minderheit in neu geschaffenen Staaten vor.

    Die deutsche Stadt Danzig lag nun mitten in Polen,  stand zwar offiziell unter dem Schutz des “Völkerbundes”, aber die Polen hatten in Danzig weitreichende Rechte.

    .

    Wer mir erzählt, daß der Versailler Vertrag von Stümpern gemacht wurde, ist ein Dummkopf.

    Der Versailler Vertrag ist ein ausgeklügeltes Machwerk gewesen, damit die Siegermächte zu einem Zeitpunkt ihrer Wahl über das geschwächte Opfer Deutschland herfallen und es endgültig vernichten konnten.

    1) Der Vertrag enthielt Abrüstungsvorgaben für alle Kriegsbeteiligten und Deutschland sollte als erstes abrüsten. Die Deutschen taten dies und währenddessen rüsteten alle anderen AUF!!

    2) Der Vertrag enthielt irrwitzige Reparationszahlungen, um das deutsche Reich wirtschaftlich zu strangulieren.

    3) Ostpreußen liegt auf dem Silbertablett; es ist im Fall eines Krieges bereits vor dem ersten Schuss umzingelt.

    4) Die Alliierten haben die Volksdeutschen als Geiseln. Sie müssen nur den Terror gegen die Volksdeutschen in Polen oder Tschechien erhöhen, damit Deutschland zum Einmarsch zwingen und können so behaupten, das angegriffene Land vor den “wilden Hunnen” zu schützen.

    .

    Der Plan der Alliierten ging größtenteils auf. Allerdings gelang es Hitler, durch die Loslösung der Währung vom Goldstandard einen beispiellosen wirtschaftlichen Aufschwung zu initiieren und das deutsche Volk zum vermutlich ersten (und einzigen?) Mal in der Geschichte zu einem einzigen Volk zusammenzuschweißen. Der 2. Weltkrieg verlief also nicht ganz so reibungslos wie geplant, aber am Ende war Deutschland dennoch geschlagen, vernichtet, gedemütigt und bekommt nun seit mehr als 70 Jahren die schlimmste Gräuelpropaganda der Alliierten in offiziellen Schulbüchern aufs Brot geschmiert und als “Wahrheit” verkauft.

    Die Art jedoch, wie der Krieg begonnen wurde, war schon lange beschlossene Sache: Der angeblich “neutrale”, in Wirklichkeit jedoch natürlich von den Angelsachsen gelenkte Völkerbund, ließ den polnischen Mörderbanden freie Hand, die Deutschen zu terrorisieren.

    Wehrten sich die Deutschen, wurden beide Seiten ermahnt; Angreifer und Verteidiger wurden also ungerechterweise gleich behandelt.

    Ging Polen mit rücksichtsloser, viehischer Gewalt gegen Deutsche vor, stellte sich der Völkerbund entweder dumm oder lobte sogar das “besonnene Vorgehen” der Polen.

    .

    (Minute 3:42 bis 12:34)

    .

    Mit dem Wissen um diese wahren Zusammenhänge, die zum 2. Weltkrieg führten, drängen sich einem die Parallelen zur Ukraine-Krise geradezu auf!

    In diesem Fall sind es die “Volksrussen” im östlichen Teil der Ukraine, die von den Westmächten als Geiseln benutzt werden.

    Die Rolle des Provokateurs, die damals Polen ausfüllte, wird nun von den Ukrainern übernommen.

    Der “unparteiische” Völkerbund von damals entspricht der “unparteiischen” UN.

    Die Allianzen haben sich natürlich geändert, Deutschland ist heute nichts weiter als eine US-Kolonie und Merkel die Komplizin der Angelsachsen, die ohne mit der Wimper zu zucken das deutsche Volk in einem nuklearen Inferno verdampfen würde, wenn der Befehl dazu aus Washington käme.

    .

    Hier nun einige Auszüge aus der aktuellen G-7 Erklärung; es ist für einen politisch interessierten Menschen einfach UNERTRÄGLICH, so viel Verlogenheit auf so engem Raum zu sehen. Und wenn man nur ein paar Worte ändert, wette ich, daß die damaligen Erklärungen des Völkerbundes genauso verlogen waren!

    Wir begrüßten die positiven Schritte, die die Ukraine zur Erfüllung ihrer Verpflichtungen nach der Genfer Vereinbarung vom 17. April unternommen hat, die von der Ukraine, Russland, der Europäischen Union und den Vereinigten Staaten erzielt wurde. 

    Der Teufel liegt hier im Detail. Achtet darauf, daß die einzelnen Teilnehmerländer aus Europa nicht mehr namentlich genannt werden, sondern nur noch von der EU gesprochen wird; auf politischer Ebene ist die Transformation zu den “VSE” praktisch schon vollzogen. Achja, und von was für positiven Schritten ist da eigentlich die Rede? 

    Mit Panzern gegen das eigene Volk vorzugehen sind also für die Massenmörder aus den USA und Europa “positive Schritte”…

    .

    Diese Maßnahmen beinhalten Bemühungen um eine Verfassungsreform und Dezentralisierung, den Vorschlag für ein Amnestiegesetz für diejenigen, die die von ihnen besetzten Gebäude im Osten der Ukraine friedlich räumen, und die Unterstützung der Arbeit der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE).

    LOL! “Bemühungen” und “Vorschläge”. Unverbindlicher geht es echt nicht mehr. Ein “Amnestiegesetz vorschlagen” und wirklich eine Amnestie erlassen, sind zwei verschiedene Paar Schuhe! Und dem Westen würde ich sowieso kein Wort glauben, die Steinmeiers und Kerries lügen doch, wenn sie ihr Maul aufmachen; die sind schon gar nicht mehr fähig, die Wahrheit zu sagen!

    Wo waren eigentlich damals die Forderungen von Steinmeier an die Maidan-Putschisten, den gerade ausgehandelten Kompromiss zu beachten?

    Nirgendwo!

    Gibt es einen besseren Beweis dafür, daß das ganze nichts weiter als eine Falle für den Tölpel Janukowitsch war, um ihn abzulenken, während die bewaffneten Truppen vor dem Parlament in Stellung gingen?

    .

    Wir nehmen ferner zur Kenntnis, dass die ukrainische Regierung beim Umgang mit bewaffneten Banden, die illegal Regierungsgebäude besetzt und illegale Kontrollstellen errichtet haben, Zurückhaltung übt.

    Wenn die eigenen Schützlinge sich bewaffnen, Regierungsgebäude besetzen, Geiseln nehmen und Kontrollstellen errichten, ist das kein Problem.

    Aber wenn die Russen sich bewaffnen, Gebäude besetzen und Kontrollstellen errichten, sind das natürlich “bewaffnete Banden” und alles “illegal”.

    Echt, als wenn die Besetzung des Maidans legal gewesen wäre; was für elendige Heuchler.

    Außerdem kann ich mich noch gut erinnern, daß Janukowitsch ermahnt wurde, keinesfalls mit Gewalt gegen die friedlichen, unbewaffneten, bewaffneten Demonstranten auf dem Maidan vorzugehen!

    Aber wenn Jazenjuk tatsächlich Panzer gegen das eigene Volk einsetzt, nehmen diese Schmeißfliegen “die Zurückhaltung zur Kenntnis”, die die “ukrainische Regierung” übt.

    Seit wann ist eigentlich ein Haufen Putschisten, die von Nuland am Telefon in die jeweiligen Positionen beordert wurden, eine “Regierung”?

    Echt, es ist wirklich eine Kunst, in diesen relativ kurzen Satz so viele Lügen einzubauen; das kann nicht jeder!

    Man muss sich wirklich schämen, was für amoralischer, massenmordender Abschaum hier für “Deutschland” spricht und wenn ich mir vorstelle, daß bei der Europawahl CDU/SPD/Grüne und FDP bestimmt eine 2/3 oder sogar 3/4 Mehrheit bekommen, muss man sich nicht nur für die deutschen Politiker, sondern wirklich für das gesamte deutsche Volk schämen.

    Manchmal habe ich nicht übel Laune, ebenfalls “Bomber Harris do it again” zu brüllen, wenn ich mir diese ignoranten, selbstzufriedenen Vollidioten anschaue!

    .

    Maidan

    (So sieht esn übrigens aus, wenn die vom Westen unterstützten “friedlichen Demonstranten” Zurückhaltung üben: einem Berkut Polizisten, der von den Putschisten als Geisel genommen wurden, wurde der Kopf abgeschnitten. Kein Wunder, daß Merkel, Steinmeier, Rebecca Harms, Westerwelle, McCain, Nuland, etc. sich so gut mit Jazenjuk und Co verstehen; sind ja gewissermaßen Cousins: die einen Kopfabschneider, die anderen Halsabschneider!)

    .

    So, an dieser Stelle mach ich erstmal Schluss, damit der Artikel nicht zu lang wird.

    Lest euch diesen Lügenauswurf am besten selber durch.

    Es ist wirklich frustrierend, wenn man sich durch ein solches Machwerk durcharbeitet, das nur so vor Lügen und Boshaftigkeit trieft!

    Die Regierungschefs des Westens sind wirklich BÖSE, und damit meine ich abgrundtief böse.

    Niemand, der auch nur noch einen Funken Gutes in sich hat, wäre in der Lage, seine Unterschrift unter so eine Erklärung zu setzen!

    .

    Achja, noch eine letzte Anmerkung:

    Es WIRD Krieg geben.

    Ganz sicher.

    Noch in diesem Jahr.

    Wenn dem Westen wirklich an De-Eskalation gelegen wäre, hätte er in letzter Zeit beliebig viele Möglichkeiten dazu gehabt, aber jedes Entgegenkommen Russlands führte nur dazu, daß der Westen Russland weiter reizte.

    Die einzige Frage, die ich mir stelle, ist die nach den eingesetzten Waffen und der räumlichen Begrenzung des Krieges.

    Ist es ein konventioneller Krieg, der auf die Ukraine beschränkt bleibt?

    Ich glaube nicht, denn einen konventionellen Krieg können die USA nicht gewinnen.

    Also bleibt nur ein nuklearer Schlagabtausch.

    Die USA werden sich bemühen, diesen auf Europa zu begrenzen. Lässt sich Russland darauf ein, oder erfolgt ein Vergeltungsangriff auf amerikanischem Boden?

    Lauter interessante Fragen, deren Antwort ich aber ehrlich gesagt nicht selber erleben möchte.

    .

    Gute Nachrichten für die Prepper: Eure Klopapier und Konservendosen-Vorräte werdet ihr wohl nicht brauchen; ein nuklearer 3. Weltkrieg ist relativ schnell vorbei.

    Es gibt zwar noch die Alternative, daß ein Krieg einfach dadurch vermieden wird, daß die Soldaten sich weigern, bei dieser Harakiri-Geschichte mitzumachen, aber da habe ich wenig Hoffnung.

    Die sind nämlich nicht schlauer als der normale Bundesbürger, eher noch dümmer, und wenn schon der normale Bürger weiterhin CDU wählt und den Scheiß aus den Nachrichten glaubt, dann trifft das für den naiven 20-Jährigen gleich doppelt und dreifach zu.

    .

    Hoffen wir, daß ich schwarz male.

    Aber daß der Westen es auf eine Konfrontation abgesehen hat, die schon seit Jahren geplant ist, steht außer Frage.

    Dazu sind die Parallelen zum 2. Weltkrieg zu deutlich; man eskaliert nicht nach Leibeskräften, wenn man keinen Krieg will!

    Genießt die schönen Tage, in denen es noch “Frieden” gibt, es sind die letzten.

    .

    .

    LG, killerbee

    .

    PS

    Ich habe hier noch ein Schmankerl gefunden; ganz offiziell bei “Focus online”:

    .

    Geiseln

    .

    Das Geschrei über die vier Geiseln ist also heuchlerisch.

    Mir ist nämlich nicht bekannt, daß Steinmeier oder sonst irgendjemand von den “friedlichen Demonstranten” gefordert hätten, die 67 Polizisten, die sich damals ebenfalls in Geiselhaft befanden, freizulassen.

    Offenbar gibt es gute und böse Geiselnehmer.

    Nochmal: das, was der Westen derzeit abzieht, ist das widerlichste und verlogenste, was ich in meinem ganzen Leben “live” erlebt hat.

    Was für ein Abschaum!

    Die einfachste Lösung für dieses Problem wäre vermutlich, wenn alle, die nach Krieg schreien, ihn auch persönlich führen.

    Am besten schickt man also den gesamten Bundestag, Obama, Kerry, Nuland, Donald Tusk und das andere G7-Geschmeiß in Bundeswehr-Standardausrüstung in die Ukraine und gibt ihnen den Befehl, bis nach Moskau vorzustoßen.

    Ein paar Sekunden, nachdem dieser Haufen menschlicher Dreck die Grenze zu Russland überschritten hat, dürfte sich das Problem in Luft aufgelöst haben.

    .

    Doch leider funktioniert es so nicht.

    Die Leute, die am lautesten nach Krieg schreien, tun dies aus ihrem sicheren Wohnzimmer heraus.

    Krieg kann nur dadurch vermieden werden, daß WIR aufhören, diesen Leuten zu folgen, denn DIE werden immer nach Krieg schreien.

    Etwas anderes können die gar nicht mehr.

    .

    .



    ki11erbeewbMaidanGeiselnki11erbeewbMaidanGeiseln

    0 0

    .

    Oligarchie

    .

    Warum akzeptiert der Hund sein Herrchen?

    Weil sein Herrchen ihm Fresschen gibt.

    Würde Fresschen jeden Tag einfach so im Napf liegen, würde der Hund keinen Grund sehen, seinem Herrchen zu folgen.

    .

    In der Gesellschaft gibt es dasselbe Prinzip.

    Warum akzeptieren Menschen Herrschaft?

    Weil die Herrscher uns kostbares Geld zuteilen, mit dem wir schöne Waren kaufen können.

    Weil die Herrscher weise Entscheidungen über hochkomplexe Sachverhalte treffen.

    (z.B. ob ihre Diäten erhöht werden oder ob die Kinder von anderen in Kriegen sterben sollen)

    Weil die Herrscher uns die Verantwortung für unser Leben abnehmen.

    (Komischerweise tragen die Herrscher aber nie die Konsequenzen ihrer Entscheidungen)

    Weil die Herrscher uns vor den Gefahren des Terrorismus beschützen.

    .

    Ganz ehrlich: angenommen, ihr wäret der skrupellose Herrscher von Deutschland und wolltet eure Herrschaft sichern.

    Würdet ihr die Armut bekämpfen, selbst wenn ihr es könntet?

    Ich würde es nicht tun, denn man braucht ein Schreckgespenst, um Folgsamkeit beim Volk zu erzielen.

    “Beharre nicht zu sehr auf deinen Rechten, beklage dich nicht, rebelliere nicht, streike nicht, hinterfrage nicht.

    Falls doch: Schau auf die Obdachlosen, auf die Leute ohne Strom, auf die Leute ohne Krankenversorgung!

    Wenn du rumzickst, geht es dir so wie diesen Leuten!”

    .

    mongolei

    .

    Um die Frage: “Wie erzeuge ich im Volk Armut?” zu beantworten, muss man differenzieren.

    Es gibt zwei Gründe, wieso ein Volk arm sein kann, ich erkläre zunächst den einleuchtenderen:

    Warum sind die Menschen in der Mongolei arm? Weil sie ein einfaches Leben führen und Selbstversorger sind. Sie ziehen mit ihrer Herde durch die Gegend und haben nur soviel Besitz, wie sie zum Leben brauchen.

    Warum sind die Menschen im Kongo arm? Weil sich dort verschiedene Fraktionen in einem blutigen Bürgerkrieg bekämpfen und man jederzeit von irgendwelchen marodierenden Soldaten ausgeraubt werden kann. Auch dort sind die Menschen damit beschäftigt, selber über die Runden zu kommen. Es gibt keine spezialisierten Fabriken, keine Überproduktion, keine Märkte.

    .

    Dieses ist die klassische Armut, nämlich eine Armut durch WARENknappheit.

    Die Leute hatten oder haben einfach nichts und sind deshalb arm.

    Diese Leute haben auch nicht das geringste Interesse an Geld, warum sollten sie?

    Bleiben wir in einem vom Bürgerkrieg zerrütteten Land in Afrika.

    Angenommen, es gibt dort tatsächlich einen Supermarkt. Was wird wohl in diesem Supermarkt liegen?

    Vielleicht fünf Tiefkühlhühner und irgendein Ramsch, den irgendwelche Leute in Heimarbeit hergestellt haben.

    Was soll man mit so einem Müll?

    Ob ich nun 100 oder 100.000 Kongodollar habe, ist im Grunde egal; selbst wenn ich den ganzen Supermarkt kaufe, habe ich nichts weiter als fünf Tiefkühlhühner und Ramsch.

    .

    Vergleichen wir die Situation mal mit Europa. Es gibt keine Dürren mehr, weil wir in der Lage sind, die Felder zu bewässern.

    Ich verspreche euch, daß in Holland dieses Jahr genauso viele Erdbeeren geerntet werden, wie im Jahr zuvor.

    Haben wir einen Mangel an Kühen, Schweinen, Hühnern, Milch, Käse, Eiern?

    Wachsen vielleicht nicht genug Orangen, Äpfel, Kartoffeln, Mais, Birnen, Kirschen in Europa?

    Alles Schwachsinn.

    Es gibt in Europa, im Gegensatz zu Afrika, keinerlei Mangel.

    Im Gegenteil: wir verschiffen Milchseen und Butterberge nach Afrika. Die Geschäfte haben abschließbare Müllcontainer, damit die Lebensmittel auch ja verschimmeln und nicht etwa den Leuten zu Gute kommen, die hungern!

    .

    containern

    .

    Wenn ein Afrikaner also nach Europa kommt und hört, daß es hier Armut gibt, versteht er die Welt nicht mehr!

    Daß es in Afrika Armut gibt, das ist verständlich, denn es gibt dort nichts.

    Aber hier gibt es alles, wie kann es dann Armut geben?

    Wie kann es Hunger im Volk geben, wenn die Supermärkte bis an die Decke vollgestopft sind?

    Wie kann es Obdachlose geben, während wir die besten Handwerker der Welt haben?

    .

    Ihr alle ahnt vermutlich die Erklärung, denn es gibt eben zwei Wege, die für die Herrschenden wichtige Armut im Volk zu erzeugen.

    Der zweite Weg besteht darin, eine GELDknappheit im Volk zu erzeugen und das ist der Weg, den die kapitalistischen Länder gehen.

    .

    Ihr werdet instinktiv sagen: “Aber der Staat kann doch nicht einfach Geld drucken und es den Leuten geben, damit sich diese die Sachen kaufen können!”

    Dann frage ich euch: “Welchen Zweck sollen ein Staat und Geld denn sonst erfüllen?”

    Ist es etwa sinnvoller, die vom Volk produzierten Waren verschimmeln zu lassen, statt sie denjenigen zu geben, die hungern?

    Für wen geht ihr denn arbeiten, wenn nicht für euer Volk?

    Für wen erntet ihr denn Kartoffeln, wenn nicht für euer Volk?

    Für wen wollt ihr denn Häuser bauen, wenn nicht für euer Volk?

    Welchen Sinn haben all die schönen Sachen, die ihr herstellen könntet, wenn der Staat nicht genug Geld in den Kreislauf gibt, daß die Menschen sich diese Sachen kaufen können?

    .

    Viele Leute werden argumentieren, daß das Drucken von Geld eine Inflation auslösen werde, aber das ist falsch.

    Inflation bedeutet, daß die Warenmenge im Vergleich zur kursierenden Geldmenge abnimmt; klassisches Beispiel: Missernte oder Hungerblockaden während eines Kriegs.

    Wir haben aber in Europa keine Mangelsituation, sondern ein absolutes Überangebot!

    Wenn der Staat also die Sozialhilfe für die Ärmsten erhöhen würde, würde keine Inflation resultieren, weil mit dem Geld ja nur die Waren gekauft werden, die sonst verschimmeln würden.

    .

    Geldmenge und die Situation auf dem Arbeitsmarkt hängen natürlich auch unmittelbar zusammen; wenn der Staat die Geldmenge reduziert, reduziert er auch die Anzahl von Arbeitern, die von ihrem Gehalt leben können.

    Wenn in einem Stadtteil 20 Facharbeiter mit einem Gehalt von 2000 € wohnen, dann gehen die monatlich für 1500 € einkaufen und sichern damit die Arbeitsplätze vom Restaurant, vom Kino, der Eisdiele, dem Blumengeschäft, dem Spielzeuggeschäft, dem Sportgeschäft, etc.

    Verlieren die Facharbeiter ihren Job und sind irgendwann auf HartzIV, dann können sie all das nicht mehr tun und all die Geschäfte gehen kaputt.

    Was ist daran nicht zu verstehen?

    Vor diesem Hintergrund ist es an Dummheit nicht zu überbieten, wenn Arbeiter jetzt vom Staat fordern, doch bitte bei den Rentnern und Arbeitslosen zu kürzen.

    Genausogut könnten diese Vollspaten auch verlangen, doch bitte selber arbeitslos zu werden, denn verstehen die Arbeiter nicht, daß es die Nachfrage der Rentner und Arbeitslosen ist, die ihren Job erhalten?

    Wenn die deutschen Arbeiter mehr Hirn als Neid in ihrem Kopf hätten, würden sie fordern, daß der Staat den Arbeitslosen und Rentnern MEHR Geld geben soll, damit eben die Binnennachfrage erhalten bleibt und die eigenen Jobs gesichert werden!

    Wenn ich Kanzler wäre, würde meine erste Aufgabe darin bestehen, endlich wieder ein deutsches Volk zu erschaffen, das versteht, daß Gemeinnutz und Eigennutz dasselbe ist!

    Der Nutzen, den ich meinem Volksgenossen beschere, wirkt sich letztendlich auch positiv auf mich aus; während Neid und Geiz letztlich auch mich selber schädigt.

    Stellt euch vor, man würde den Rentnern, Arbeitslosen und Kindern, die staatlichen Hilfen in Form von Bargeld auszahlen und alle Scheine mit einem X markieren.

    Was glaubt ihr, wie häufig ihr solche Scheine bei euch im Portemonnaie finden werdet!

    Und dann macht euch klar, was es bedeutet, wenn der Staat diese Hilfen kürzt:

    Weniger Geld für euch!

    In einem Staat hängt eben alles zusammen, aber ein Haufen gieriger, neidischer, missgunstzerfressener Verräter kann so etwas natürlich nicht mehr verstehen.

    .

    altersarmut

    .

    Noch ein Denkanstoß: Wann genau hat denn die Verelendung des deutschen Arbeiters angefangen?

    Eben. Mit der Agenda 2010, mit HartzIV.

    Glaubt ihr, das ist Zufall oder könnte beides nicht viel eher kausal mit einandern verknüpft sein?

    Vorher hat der Staat den Arbeitslosen lange relativ viel Geld gezahlt, so daß die Binnennachfrage in etwa auf demselben Niveau blieb.

    Seit HartzIV aber hat der Staat die Arbeitslosenunterstützung so drastisch reduziert, daß die Binnennachfrage sank, was bei den betroffenen Firmen zu Entlassungen führte, was zu mehr Arbeitslosigkeit führte, wodurch nochmehr Leute auf HartzIV kommen, wodurch wieder die Nachfrage sinkt, wodurch wieder Leute entlassen werden, etc.

    Was ist das Ende vom Lied?

    Ist doch logisch:

    Wenn ihr euch nur noch leisten könnt, bei Lidl, Aldi und Penny einzukaufen und euch eure Klamotten beim Kik holt, dann werdet ihr natürlich irgendwann in einem Land leben, in dem es nur noch Lidl, Aldi, Penny und kik gibt!

    .

    Ich bin mir sicher, daß die HartzIV-Gesetzgebung zu unglaublichen Einsparungen im Staatshaushalt geführt hat.

    Wer also dem Irrglauben erliegt, daß es super sei, wenn der Staat Geld “spart”, müsste mir doch jetzt die blühenden Landschaften und den allgegenwärtigen Reichtum zeigen können, den dieses “Sparen” bewirkt hat.

    Stattdessen kann er mir aber nur Dönerläden, Aldis, kiks und Händyshops zeigen.

    Warum?

    Weil es nicht die Aufgabe des Staates ist, zu sparen, sondern dem Volk soviel Geld zur Verfügung zu stellen, daß das Volk seine Waren und Dienstleistungen untereinander austauschen kann.

    Was der Staat “Sparen” nennt, ist in Wirklichkeit ein Raub am Volkseigentum “Geld”, und hat genau die von mir oben beschriebenen Konsequenzen.

    Je mehr Geld der Staat aus dem Kreislauf entzieht, desto höher wird die Arbeitslosigkeit und desto mehr verelendet das Volk.

    .

    Wer sagt, der Staat müsse “Sparen”, hat wirklich NICHTS verstanden.

    Die ganzen “Sparaktionen” des Staates sind lediglich eine irreführende Beschreibung dafür, daß der Staat durch eine Verknappung der Geldmenge künstlich Armut im Volk erzeugt, um das Volk leichter beherrschbar zu machen.

    Es gibt nur einen einzigen logischen Grund, warum ein Volk hungern sollte: Weil es nicht genug gearbeitet hat.

    Wenn ein Volk jedoch genug geerntet hat und der Staat sich weigert, dem Volk genug Geld zu geben, um die von ihm produzierten Waren auch konsumieren zu können, läuft etwas ganz gewaltig schief!

    .

    Versteht das Geldsystem!

    Wer versteht, wie Geld funktioniert, versteht, wie unsere Feinde es gegen uns einsetzen.

    Geld MUSS Volkseigentum sein und es muss soviel Geld im Kreislauf sein, daß die von uns produzierten Waren auch von uns erworben werden können!

    Welchen Sinn soll Geld denn sonst haben, wenn nicht diesen?

    Sobald sich der Staat selber Geld gegen Zinsen von Privatbanken leihen muss, hat man es schon mit einer Perversion zu tun, denn nicht die Banken machen ja, daß Geld einen Wert hat, sondern wir, indem wir Waren/Dienstleistungen anbieten.

    .

    LG, killerbee

    .

    .



    ki11erbeeOligarchiemongoleicontainernaltersarmutki11erbeeOligarchiemongoleicontainernaltersarmut

    0 0

    .

    Deutsche Geisel

    .

    Erst einmal die Fakten zu den 4 festgenommenen deutschen Spionen in der Ostukraine:

    Der OSZE-Sprecher Claus Neukirch hat [...] bestätigt, dass die Festgenommenen in Slawjansk

    nicht im Rahmen der OSZE-Mission handelten

    und keine Beobachter sind.

    Bisher hatte die OSZE keinen Kontakt zu ihnen.

    Wie Neukirch erläuterte, handelt es sich nicht um OSZE-Militärexperten, sondern um

    Militärbeobachter, die unter dem Deckmantel des OSZE-Mandats unterwegs nach Slawjansk waren.

    .

    Damit erübrigt sich jede weitere Diskussion.

    Alle Medien, die irgendwas von OSZE-Mitgliedern faseln, lügen!

    Wenn Militärbeobachter in Zivil durch ein Gebiet fahren, um dort Aufklärungsarbeit zu leisten und diese Informationen dann an das Jazenjuk-Regime weiterleiten, dann hat dies einen ganz einfachen Namen:

    SPIONAGE

    .

    Entweder stellen sich die deutschen Gefangenen gerade dumm, oder sie sind wirklich so bescheuert, daß sie nicht einmal merkten, bei was sie da mitmachten (“Ich bin unschuldig, ich habe nur Befehle befolgt!”).

    Ich kann mir die bizarre Situation richtiggehend vorstellen. Die Leute, getarnt als Touristen, wurden von den Souveränisten festgenommen und zu Recht der Spionage beschuldigt, woraufhin der Deutsche sagt:

    “Wie, Spionage? Ne, also wir fahren nur durch die Gegend, markieren auf der Karte alle errichteten Straßensperren, die Anzahl der Bewaffneten, die Art der Bewaffnung, die Schichtwechsel und geben die Informationen dann an Kiew durch. Ist das etwa Spionage?”

    .

    Ja klar, du Vollidiot. Was denn sonst?

    .

    Deutsche Vollhansel als Spione im Auftrag des ukrainischen Terror-Regimes zu verwenden, hat natürlich noch eine weitere sinnvolle Komponente.

    Denn sogar wenn die Deutschen von den Souveränisten gefangen genommen werden, erfüllen sie eine wichtige Funktion; nämlich die Deutschen, die im allgemeinen keine Lust auf den Krieg haben, davon zu überzeugen, daß die Russen böse sind! Die nehmen sogar Geiseln, jawohl!

    Gut, die dämlichen Deutschen hätten zwar nicht für das faschistische Regime in Kiew arbeiten müssen, aber trotzdem:

    “Die armen, armen Deutschen! Die bösen, bösen Russen!”

    .

    Es ist sogar plausibel anzunehmen, daß dies der eigentliche Grund dafür war, Deutsche auf diese Mission zu schicken:

    Sie SOLLTEN gefangen genommen werden. Sie waren KÖDER.

    Die USA, die mit ihren Satelliten vermutlich jeden Quadratmeter der Region überwachen, brauchen nicht wirklich Spione, um ihnen Informationen zu liefern, die sie eh auf Knopfdruck abrufen können.

    Vielleicht haben die USA sogar darauf spekuliert, daß bei den Russen ein paar Sicherungen durchbrennen und sie die Deutschen als Spione abknallen.

    Das wäre, aus Sicht der Kriegstreiber, sogar die beste Variante:

    “Da, die bösen Russen! Schießen einfach auf friedliche, harmlose, unbewaffnete OSZE-Beobachter!”

    .

    Ich glaube, so war es.

    Die Deutschen waren ein Köder, Kanonenfutter, um die Stimmung in Deutschland zu kippen.

    Von der Leyen wusste mit Sicherheit davon, als sie ihre Lakaien in den Osten der Ukraine schickte.

    Ich bin sicher, in ihrer Schublade gibt es schon eine fertig geschriebene Rede, die sie gehalten hätte, wenn die Deutschen draufgegangen wären.

    .

    In den Augen der Mächtigen seid ihr nur Vieh.

    Gewöhnt euch daran.

    Die benutzen euch wie Figuren auf einem Schachbrett und wenn ihr ihnen tot mehr nützt als lebendig, schicken sie euch einfach in den Tod.

    Eure einzige Chance besteht darin, diese Befehle zu verweigern.

    Denn böse Menschen werden nicht aufhören, Böses zu befehlen.

    Aber WIR können und MÜSSEN aufhören, böse Befehle zu befolgen!

    .

    kissinger

    .

    (“Soldaten sind dämliche, bescheuerte Viecher, die man als Bauern in der Außenpolitik benutzt.”)

    Wie dumm muss man sein, um für solche Menschen seine Gesundheit und sein Leben zu riskieren?

    Es ist eine Frage der Ehre, eben NICHT beim jetzigen Söldnerhaufen “Bundeswehr” anzuheuern!

    .

    Münchner Sicherheitskonferenz

    .

    LG, killerbee

    .

    PS

    Hier ein Link zum Blog “Hinter der Fichte”.

    Seit der Ukraine-Krise gehört er zu meinen Standardquellen, wenn es um Berichterstattung und Analysen geht.

    .

    .



    ki11erbeeDeutsche GeiselkissingerMünchner Sicherheitskonferenzki11erbeeDeutsche GeiselkissingerMünchner Sicherheitskonferenz

    0 0
  • 04/29/14--01:00: 79 %
  • .

    klitschko merkel

    .

    Die CDU finanzierte über die Konrad-Adenauer Stiftung in der Ukraine die Partei von Klitschko.

    Merkel hat vor Kurzem schärfere Sanktionen gegen Russland gefordert.

    Auch Norbert Röttgen, der Vorsitzende des Auswärtigen Ausschusses im Bundestag, will schärfere Sanktionen.

    Erika Steinbach von der CDU twitterte dieses Bild:

    .

    steinbach putin

    .

    Und in der gesamten offiziellen CDU gibt es KEINEN EINZIGEN Politiker, der dieser Hetze öffentlich Paroli bietet!

    .

    Kommen wir zur SPD.

    Zuerst müssen wir uns daran erinnern, daß es Steinmeier war, der den Kompromiss mit Janukowitsch aushandelte.

    Dieser Kompromiss war jedoch schon nach wenigen Stunden hinfällig, weil etwa 20.000 bewaffnete Faschisten, u.a. von der global-kapitalistischen Swoboda Partei, das Parlament umstellt hatten.

    Nicht ein einziges Mal hat Frank-Walter Steinmeier die Forderung gestellt, daß die Putschisten sich an den von ihn ausgehandelten Kompromiss halten sollten.

    Nicht. Ein. Einziges. Mal.

    .

    Steinmeier in Kiew

    .

    Daraus folgt logischerweise, daß dieser Kompromiss nichts weiter als ein geschickt eingefädeltes Täuschungsmanöver war, um den Tölpel Janukowitsch abzulenken und in der Zwischenzeit mit Gewalt Fakten zu schaffen.

    Steinmeier hatte nie vor, seine Zusagen gegenüber Janukowitsch einzuhalten; er wollte ihm nur den Dolch in den Rücken stoßen.

    Nun hat auch Janukowitsch begriffen, was es mit dem seit 100 Jahre in Deutschland gültigen Spruch:

    “Wer hat uns verraten? Sozialdemokraten!” auf sich hat und daß der Wahrheitsgehalt der Aussage immer noch aktuell ist.

    .

    dolchstoss

    .

    Unvergessen auch die Aussage vom fetten Schwein Sigmar Gabriel, daß Putin Panzer durch die Ukraine rollen lassen werde.

    Nun, bisher hat noch kein russischer Panzer die Grenze zur Ukraine überschritten, aber dafür hat Jazenjuk die Panzer gegen das eigene Volk eingesetzt.

    Warum hört man nun nichts von Gabriel?

    .

    Bild Jaz

    .

    Achja, und wir müssen immer daran denken, daß auch der EU-Obermacker Schulz in der SPD ist und nur allzu geflissentlich übersieht, daß die EU mit kapitalistisch-faschistischen Elementen kooperiert.

    Doch das interessiert Schulz nicht großartig, weil er ja selber globalistisch, kapitalistisch, imperialistisch und faschistisch agiert.

    .

    martin schulz

    .

    Und gibt es irgendeinen SPD-Politiker, der der widerlichen Kriegshetze widerspricht?

    Goldene Regel in der Politik: Schweigen bedeutet Zustimmung.

    Wer Politik verstehen will, sollte immer auch auf die schauen, die nichts sagen.

    .

    Bei den Grünen tut sich besonders eine gewisse Rebecca Harms hervor, die persönlich mehrmals auf dem Maidan gewesen ist und die Menge betrunken geredet hat.

    Sie leugnet konsequent die Rolle, die die kapitalistisch-faschistische Swoboda-Partei in der Ukraine spielt; auch Katrin Göring-Eckardt, immerhin Vorsitzende der Bundestagsfraktion, bläst ins selbe Horn:

    .

    Göring eckardt maidan

    .

    Und auch bei den Grünen gilt, daß kein einziger Politiker öffentlich die Wahrheit über die Ereignisse in der Ukraine benennt.

    Gerade ist Wahlkampf und die Grünen, die sich ja gerne als “Friedenspartei” darstellen, hätten nun die Möglichkeit, für diesen Frieden zu kämpfen.

    Doch offenbar ist diese Zeit lange vorbei.

    Ich bin sogar im Gegenteil der Meinung, daß die Grünen im Moment die aktivsten sind, wenn es darum geht, amerikanische Forderungen umzusetzen!

    Die Grünen stehen der CDU, die ja die klassischen Erfüllungspolitiker Washingtons sind, in nichts mehr nach.

    Wer also erwartet, daß die Grünen bei der derzeitigen Eskalation auf die Bremse treten, ist schief gewickelt.

    Ich nehme eher an, daß sie Merkel sogar vorwerfen werden, nicht hart genug gewesen zu sein!

    .

    Die FDP spielt gottlob im Bundestag keine Rolle mehr, so daß sie vernachlässigbar ist.

    Es muss aber daran erinnert werden, daß Westerwelle ebenfalls persönlich auf dem Maidan gewesen ist und zu den Leuten gesprochen hat.

    Klar.

    Immer, wenn es darum geht, sich Volkseigentum durch Privatisierung (privare (lat): rauben) anzueignen, dürfen die Geier von der FDP nicht fehlen.

    Er hat bestimmt von “Freiheit” und “Demokratie” gesprochen, aber die Menschen dort haben ihn falsch verstanden.

    Als er von “Freiheit” sprach, meinte er die Freiheit der Oligarchen, sich willkürlich die besten Stücke aus der ukrainischen Volkswirtschaft zu reißen.

    Und als er von “Demokratie” sprach, meinte er, daß die Ukrainer in Zukunft alle 4 Jahre die Gesichter der Komplizen Washingtons wählen dürfen.

    Sie haben also das Recht, sich von der Person ausplündern zu lassen, die ihnen am sympathischsten ist!

    Wenn es irgendwo einen FDP-Politiker gibt, der sich offen mit Putin solidarisiert und den Mut hat, die Wahrheit zu sagen, lasst es mich wissen.

    .

    .

    Über die Position der AfD kann ich nichts sagen; ich persönlich sehe sie als ebenso globalistisch-kapitalistisch-faschistisch an wie den Rest der bundesdeutschen Parteienlandschaft, aber es gilt ja die Unschuldsvermutung “in dubio pro reo”.

    In der Linken gibt es wenigstens teilweise noch Leute, die mutig die Wahrheit sagen, auch wenn diese eventuell nur Alibifunktion haben.

    .

    Fazit:

    Wenn man also alle im Bundestag vertretenen Parteien aufzählt, die ganz offen und für jeden nachvollziehbar die Putschisten in der Ukraine unterstützt haben, eine Eskalation herbeiführen und Europa an den Rande eines Krieges gebracht haben, so sind dies:

    CDU

    SPD

    FDP

    Grüne

    .

    Diesen vier Kriegstreibern stehen nur die AfD und die Linke als ausgleichender Gegenpol gegenüber.

    Da die meisten Bunzelbürger sicherlich keinen Bock auf Krieg haben, würde man meinen, daß also die Linke und die AfD MASSIV an Stimmen gewinnen, während die offensichtlichen Kriegshetzer MASSIV an Stimmen verlieren.

    Also rief ich die Seite “Sonntagsfrage” auf und schaute, wie sich die Entwicklungen der letzten Monate auf das Wahlverhalten ausgewirkt haben.

    Die letzte stammt vom Institut “Emnid” und man sieht dort folgende Ergebnisse:

    CDU: 41 %

    SPD: 24 %

    Grüne: 10 %

    FDP: 4 %

    AfD: 5 %

    Linke: 10 %

    .

    Die Summe aller Parteien, die EINDEUTIGST einen Krieg herbeieskalieren, liegt bei sagenhaften 79%!!!

    NEUNUNDSIEBZIG PROZENT!!

    .

    Leute, erklärt mir das bitte mal!

    Alle sind gegen den Krieg, aber 79% aller Wähler geben ihre Stimme den Parteien, die einen Krieg wollen?

    .

    Es heißt ja, selbst die Deutschen in Dresden, die am 13. Februar 1945 von den feigen alliierten Drecksschweinen ermordet wurden, wären “schuldig”, weil sie die NSDAP gewählt hatten, oder keinen Widerstand geleistet haben.

    Nun, dazu ist zu sagen, daß bis zum Kriegsausbruch Hitler niemals große Ankündigungen gemacht hat, daß er demnächst einen Weltkrieg starten wollte.

    Außerdem ist den Menschen zugute zu halten, daß Hitler ja tatsächlich die Situation für die Menschen in den Jahre 1933-1939 MASSIV verbessert hat.

    Und trotz alledem hat die NSDAP niemals 79% aller Stimmen auf sich vereinigen können.

    .

    Propaganda Hitler

    .

    Vergleichen wir das mal mit den Deutschen von 2014.

    Wollt ihr mir wirklich erzählen, daß die heutigen Deutschen nicht wissen können, welchen Kurs die Parteien CDU/SPD/FDP/Grüne verfolgen?

    Haben die Deutschen irgendeinen Grund, die CDU/SPD/FDP oder Grünen zu wählen?

    Welche Verbesserungen haben diese Parteien denn herbeigeführt?

    Zählt mir nur 10 Sachen auf, die sich für euch konkret aufgrund einer Initiative der Bundesregierung in den letzten 20 Jahren VERBESSERT haben!

    .

    Wir halten also fest:

    Obwohl sich im Jahr 2014 die Deutschen mühelos politisch informieren könnten und die Absichten der Parteien offensichtlich sind,

    obwohl die Parteien seit Jahrzehnten NICHTS, GAR NICHTS für das deutsche Volk tun,

    bekommen sie trotzdem sagenhafte 79%!

    .

    Wisst ihr, ich bin eigentlich gegen Kollektivschuld, weil Schuld immer nur individuell ist.

    Aber falls man eine Kollektivschuld für ein Volk definieren sollte, so hat das deutsche Volk von 2014 einen Bombenholocaust mindestens 10x mehr verdient, als die armen Schweine von 1939-1945.

    Die konnten es nicht wissen und sind einem hinterhergelaufen, der tatsächlich etwas für sie getan hat.

    Aber die Deutschen 2014 könnten es wissen und laufen Leuten hinterher, die noch nie etwas für sie getan haben!

    .

    bomber-harries-do-it-again

    .

    LG, killerbee

    .

    PS:

    Ich werde bei der Auszählung im Wahllokal dabei sein, um mir noch einmal ein Bild über euer Volk zu machen.

    Dabei interessiert mich nicht, ob die scheiß AfD nun 4 oder 7 % bekommt.

    Mich interessiert auch der Verfassungsschutz-Ableger “NPD” nicht.

    Nein, alles, was mich interessiert, ist die Summe aus CDU/SPD/FDP und Grünen, denn diese Parteien sind OFFEN und für jeden nachvollziehbar für einen Krieg.

    Ist die Summe dieser 4 Parteien bei bis zu 20%, ist das tolerabel.

    Ist die Summe dieser 4 Parteien bei bis zu 40%, ist euer Volk bescheuert.

    Ist die Summe dieser 4 Parteien bei über 70%, dann solltet ihr euch nicht wundern, wenn ihr das bekommt, was ihr bestellt.

    Ihr bestellt gerade Bomber Harris.

    Und vom Standpunkt der Evolution gesehen: Ist es wirklich so schlimm, wenn ein Volk verschwindet, das sich zu 70% in einer freien Willensentscheidung für einen Krieg ausgesprochen hat?

    .

    .



    ki11erbeeklitschko merkelsteinbach putinSteinmeier in KiewdolchstossBild Jazmartin schulzGöring eckardt maidanPropaganda Hitlerbomber-harries-do-it-againki11erbeeklitschko merkelsteinbach putinSteinmeier in KiewdolchstossBild Jazmartin schulzGöring eckardt maidanPropaganda Hitlerbomber-harries-do-it-again

    0 0

    .

    PCR

    .

    Hier wieder eine Übersetzung von PCR’s neuestem Artikel:

    Das Obama Regime, das sich in seiner Arroganz und Anmaßung suhlt, hat die Krise in der Ukraine in unverantwortlicher Weise zu einer Krise mit Russland eskaliert.

    Entweder absichtlich oder aus Dummheit, treiben Washingtons Propagandalügen die Welt weiter in Richtung eines Krieges.

    Moskau, das nicht länger Washingtons sinnlose Drohungen hören will, akzeptiert keine Telefongespräche mehr von Obama oder anderen hochrangigen US-Offiziellen.

    .

    Die Krise in der Ukraine begann damit, daß Washington die gewählte Regierung stürzte und durch handverlesene Komplizen ersetzte (siehe Nuland Telefonat).

    Diese Komplizen gingen fortan in Wort und Tat gegen die Bevölkerung in ehemals russischen Territorien vor, die der Ukraine von sowjetischen Parteiführern zugeschlagen worden waren.

    Die Konsequenz dieser närrischen Bemühungen resultieren nun in dem Wunsch der russischsprachigen Bevölkerung, sich Russland anzuschließen.

    Die Krim hat diese Wiedervereinigung bereits vollzogen; die östlichen und südlichen Gebiete der Ukraine könnten diesem Beispiel folgen.

    .

    Statt seine Fehler einzugestehen, ermuntert das Obama Regime seine Komplizen in Kiew, Gewalt gegen die russischsprachigen Bevölkerung einzusetzen, die ein Referendum fordert, um sich Russland anschließen zu können.

    Das Obama Regime hat diese Gewalt trotz der klaren Ankündigung Putins ermuntert, nicht militärisch in der Ukraine intervenieren zu wollen, solange die russischsprachige Bevölkerung dort nicht bedroht ist.

    .

    Wir können daraus sicher den Schluss ziehen, daß Washington entweder nicht zuhört, wenn Putin etwas ankündigt, oder daß Washington durch die ausgeübte Gewalt einen russischen Einmarsch provozieren will.

    .

    Da Washington und die NATO zum jetzigen Zeitpunkt über keine nennenswerten Truppen in der Ukraine verfügen, mit denen sie sich dem russischen Militär stellen könnten, bleibt die Frage, warum Obama das russische Militär zu einer Aktion provozieren will?

    Eine Möglichkeit wäre die, daß nach dem Scheitern des Planes, Russland von seinem Schwarzmeerflottenstützpunkt auf der Krim zu vertreiben, der Rückzugsplan darin besteht, die Ukraine einer russischen Invasion zu opfern, um so Russland zu dämonisieren und die Rüstungsausgaben für die NATO bedeutend erhöhen zu können.

    .

    In anderen Worten besteht der US-amerikanische “Rückzugsplan” darin, einen neuen kalten Krieg hervorzurufen, der Washingtons militärisch/industriellem Komplex Profite in Billionenhöhe einbringen wird.

    .

    Die handvoll Truppen und Flugzeuge, die Washington in die immerwährenden Konfliktgebiete des Westens- Polen und das Baltikum- geschickt hat, um diese unfähigen Regimes zu “unterstützen” und die Kriegsschiffe, die es in das schwarze Meer geschickt hat, stellen nichts weiter als symbolische Provokationen dar.

    .

    Die ökonomischen Sanktionen, die gegen bestimmte russische Offizielle ausgesprochen wurden, zeigen nur Washingtons Unfähigkeit.

    Echte ökonomische Sanktionen würden den Komplizen Washingtons in Europa viel mehr Schaden zufügen als Russland.

    .

    Es ist klar, daß Washington kein Interesse daran hat, in irgendeiner Form mit der russischen Regierung zusammenzuarbeiten.

    Washingtons Forderungen machen diese Schlussfolgerung unausweichlich.

    Washington fordert von Russland, daß es seinen protestierenden Landsleuten im Osten und Süden der Ukraine den Teppich unter ihren Füßen wegzieht und sie dazu zwingt, sich dem kapitalistisch-faschistischem Regime in Kiew unterzuordnen. Washington verlangt weiterhin, daß die Krim sich wieder mit der Ukraine vereinigt, so daß der ursprüngliche Plan, Russland von seinem Schwarzmeerflottenstützpunkt zu vertreiben, voranschreiten kann.

    .

    Diese Forderungen sind so unrealistisch, daß sogar der Begriff “Arroganz” nicht ausreicht, um sie zu beschreiben.

    Der Narr im weißen Haus sagt Putin:

    “Leider ist mein Plan, deinen Vorgarten zu übernehmen, fehlgeschlagen. Ich möchte, daß du die Sache für mich in Ordnung bringst und den Erfolg, den ich mit meinen strategischen Drohungen in deinem Vorgarten erreichen wollte, garantierst.”

    .

    Die Hurenmedien des Westens und Washingtons Komplizen in Europa unterstützen diese unrealistischen Forderungen. Als Resultat dessen hat Russland jegliches Vertrauen in die Absichtserklärungen des Westens verloren, und so beginnen Kriege.

    .

    Die europäischen Politiker bringen ihre Staaten in große Gefahr und was können sie selber dabei gewinnen? Werden sie erpresst, bedroht, mit Säcken voller Geld bestochen oder sind sie es so gewohnt, Washington zu folgen, daß sie gar nicht mehr anders können? Welchen Nutzen haben England, Frankreich und Deutschland davon, von Washington in eine Konfrontation mit Russland geschickt zu werden?

    .

    Washingtons Arroganz ist beispiellos und kann zur Zerstörung der ganzen Welt führen. Wo ist Europas Selbsterhaltungstrieb? Warum gibt Europa keine Haftbefehle für jedes Mitglied des Obama-Regimes heraus? Ohne die Deckung, die Washington von Europa und seinen Hurenmedien gewährt wird, wäre es unmöglich, die Welt weiter in Richtung eines Krieges zu treiben.

    .

    ———————————

    .

    Ende der Übersetzung. Kann mich nur allem anschließen.

    Der Grund für das Verhalten der europäischen Spitzenpolitiker ist für mich einfach grenzenlose Machtgier.

    Das sind Verräter bis auf die Knochen, die können gar nicht mehr anders.

    Die sind schlicht geisteskrank.

    Aber noch geisteskranker sind natürlich die angeblich normalen, die ihnen alle 4 Jahre ihre Stimmen geben, obwohl die Politiker mittlerweile ganz offen ihre Absichten ankündigen.

    Kein Deutscher im Jahr 2014 kann glaubhaft erzählen, er hätte nicht wissen können, was die Politiker im Schilde führten.

    Hier nur ein paar Beispiele:

    .

    klitschko merkel

    .

    gauckler-zuhause

    .

    wahlheimat

    .

    flaschenpfand

    .

    dringend zuwanderer

    .

    UKRAINE-UNREST-EU-RUSSIA

    .

    Etc.

    .

    Nein, die Deutschen von 2014 können ALLES wissen.

    Es liegt offen für alle da; wer sehen will, kann sehen, wer hören will, kann hören.

    Aber solange es die Deutschen selber nicht betrifft, interessiert es sie einfach nicht; das ist doch die Wahrheit.

    Ein Volk von Egoisten jedoch wird untergehen; eigentlich ist es schon untergegangen, weil das entscheidende für ein Volk ja ist, Gemeinnutz über Eigennutz zu stellen.

    Oder zu erkennen, daß der größte Eigennutz im Gemeinnutz besteht.

    .

    LG, killerbee

    .

    .



    ki11erbeePCRklitschko merkelgauckler-zuhausewahlheimatflaschenpfanddringend zuwandererUKRAINE-UNREST-EU-RUSSIAki11erbeePCRklitschko merkelgauckler-zuhausewahlheimatflaschenpfanddringend zuwandererUKRAINE-UNREST-EU-RUSSIA

    0 0

    .

    killerbee

    .

    Warum arbeiten wir eigentlich?

    Weil alles, was wir um uns herum sehen, das Resultat von Arbeit ist.

    Der Monitor wurde von jemandem gebaut, die Rohstoffe dafür mussten hergestellt/gewonnen werden, der Monitor wurde dann zum Händler transportiert und seinen Job erfüllt er nur deshalb, weil Menschen Elektrizität erzeugen, Stromkabel verlegt haben, etc.

    Man arbeitet für die Gemeinschaft; nicht zum Selbstzweck.

    Die Arbeit muss einen Nutzen für die Gesellschaft haben; hat sie keinen, kann man genausogut zuhause bleiben.

    Wer jeden Tag 4 Stunden ein Loch gräbt und dasselbe Loch dann wieder zuschüttet, verrichtet zwar auch Arbeit, aber er leistet nichts.

    .

    Worum geht es eigentlich in einer gesunden Volkswirtschaft?

    Es geht darum, daß das Volk alles, was es zum Leben braucht, selber herstellt.

    Ist dies aufgrund der natürlichen Gegebenheiten nicht möglich, so muss das Volk mit anderen Völkern Handel treiben, um Leistungen auszutauschen:

    Wir verkaufen Mercedes-Automobile und bekommen dafür Oliven, Kaffee, Bananen, etc., die bei uns nicht wachsen.

    Liegt die Situation vor, daß wir weniger erzeugen, als das Volk verbraucht, macht das Volk Schulden.

    Um diese Schulden zu tilgen, müssen wir entweder die Produktivität steigern oder schrumpfen.

    .

    Betrachten wir den Aspekt “Produktivität”.

    Angenommen, ihr seid der König eines Südseevölkchens und dieses Volk ist produktiv genug, um sich selber zu erhalten.

    Jeder im Alter von 18-60 Jahren hat eine 35-Stunden Woche.

    Nun kommt die industrielle Revolution daher und Maschinen sorgen dafür, daß dieselbe Produktivität in der Hälfte der Zeit erreicht wird.

    Es gibt nun zwei Möglichkeiten, wie ihr als König auf diese Produktivitätssteigerung reagieren könnt.

    1) Ihr reduziert die Arbeitszeit des Volkes. Dies kann dadurch geschehen, daß die wöchentliche Arbeitszeit reduziert und das Renteneintrittsalter erniedrigt wird.

    Das Volk hat logischerweise immer noch genug zu Essen, aber nun viel mehr Freizeit!

    Vielleicht für Sport, für Bildung, für die Familie?

    .

    2) Ihr lasst alles so, wie es ist. Aber was macht ihr nun mit dem, was zuviel produziert wird?

    Naja, ihr könntet es gegen Devisen exportieren.

    Aber was, wenn alle Länder in der Umgebung nun ebenfalls mehr herstellen, als sie selber benötigen?

    Warum sollte die Nachbarinsel von euch Fische oder Kokosnüsse kaufen, wenn sie selber in Fischen und Kokosnüssen versinkt?

    Letztlich läuft es also darauf hinaus, daß die Hälfte der arbeitenden Bevölkerung arbeitslos wird.

    Nun habt ihr ein Problem:

    Es wird nach wie vor genügend hergestellt, damit das ganze Volk überleben kann.

    Aber nur die Hälfte der Werktätigen wird dafür benötigt.

    Wenn ihr nun den Arbeitern und den Arbeitslosen dasselbe gebt, werden die Arbeiter sich beschweren und sagen:

    “Hey, ich arbeite 8 Stunden, der Arbeitslose gar nicht, und trotzdem bekommen wir alle dieselbe Getreide und Fischration? Das ist doch nicht gerecht!”

    Was macht ihr?

    Ihr verringert die Ration für die Arbeitslosen und lasst einen Teil des Getreides und Fisches verschimmeln oder verbrennt ihn.

    .

    Beim ersten Umgang mit der Produktivitätssteigerung war der Volksbedarf das entscheidende Kriterium.

    Wenn also beispielsweise vor der Industrialisierung 10 Mio Arbeitsstunden benötigt wurden, um den Bedarf des Volkes zu decken und danach nur noch 5 Mio Arbeitsstunden, ja mei, dann ist das halt so.

    Die Leute haben mehr Zeit für sich und ihre Familie, können früher in Rente und alles ist super.

    .

    Beim zweiten Umgang mit der Produktivitässteigerung handelt es sich um die kapitalistische Sichtweise.

    Dort sind die 8 Stunden tägliche Arbeitszeit und der Renteneintritt festgelegt und eine Steigerung der Produktivität führt zu Arbeitslosigkeit, Hunger und Elend.

    Obwohl das Volk MEHR herstellt als früher, geht es ihm schlechter als früher.

    Die Industrialisierung, die dem Menschen Arbeit abnehmen sollte, wird durch die Gier der Kapitalisten in etwas Schlechtes verdreht.

    .

    Auch aus ökologischer Sichtweise ist der Kapitalismus zu verdammen.

    Der Kapitalismus ist auf Überfluss ausgerichtet, ohne Rücksicht auf Nachhaltigkeit.

    Anstatt zum Beispiel beim Fischfang auf den tatsächlichen Bedarf Rücksicht zu nehmen, fischt man einfach die Meere leer und lässt das, was man nicht verkauft hat, verschimmeln.

    Auch die Massentierhaltung und Auslaugung der Böden ist ein Resultat des Kapitalismus.

    Man produziert auf Teufel komm raus und schmeißt lieber tonnenweise Lebensmittel weg, statt die Produktion an den Bedarf anzupassen.

    Und obwohl das deutsche Volk viel mehr Lebensmittel herstellt, als das Volk braucht, lässt der Staat die Arbeitslosen und Rentner hungern!

    Denn nur mit hungrigen Arbeitslosen kann man ausgebeutete Arbeiter dazu zwingen, sich weiterhin ausbeuten zu lassen.

    Ein Arbeiter, der keine Angst vor Arbeitslosigkeit hat, ist gefährlich!

    Der könnte nämlich von seinem Chef mehr Gehalt fordern und wenn der Chef ihm mit Rauswurf droht, sagt er: “Mach doch!”

    Ganz ganz üble Situation…aus Sicht des Chefs.

    .

    Ich wollte euch mit diesem Text nur ein wenig zum Denken anregen.

    Arbeit ist ja schön und gut, aber Arbeit ist nicht alles.

    Und vor allem ist Arbeit nicht Selbstzweck.

    Was habt ihr davon, in einer Fabrik zu arbeiten, die etwas herstellt, aber der Staat hat die umlaufende Geldmenge durch Steuern so weit reduziert, daß sich keiner mehr eure Produkte leisten kann?

    Was nützt es euch, das beste Gyros in der Stadt anzubieten, wenn keiner mehr genug Geld für einen Besuch in eurem Restaurant hat?

    Was nützt es euch, wenn ihr die beste Phyisotherapeutin der Stadt seid, aber keiner kann sich euch leisten?

    .

    rothschild

    .

    Noch einmal: Versteht das Geldsystem!

    Es ist der Schlüssel zu allem.

    Wir sind ein Volk und können nur deshalb überleben, weil wir unsere Leistungen gegeneinander austauschen.

    Das Mittel, welches uns den Leistungsaustausch ermöglicht, ist das Geld, welches uns vom Staat kostenlos zur Verfügung gestellt werden muss und Volkseigentum ist.

    Die Deckung des umlaufenden Geldes erfolgt durch unsere Arbeit:

    Stellen wir nichts her/bieten wir nichts an, ist im selben Moment das Geld wertlos; WIR bestimmen den Wert des Geldes und niemand sonst!

    .

    Im Moment haben wir eine bizarre Situation:

    Wir haben genügend Handwerker und wir haben genügend Bedarf an ihren Leistungen.

    Wir haben genügend Lebensmittel und wir haben genügend Hungernde.

    Aber wir haben nicht genügend Geld im Kreislauf, daß die Waren/Dienstleistungen dorthin kommen, wo sie gebraucht werden.

    .

    Wo wäre das Problem, daß der Staat den Leuten Geld gibt, um die Leistungen zu kaufen, die sie benötigen?

    Nun, das Problem besteht darin, daß im jetzigen Zentralbanksystem der deutsche Staat nicht mehr selber Geld herausgibt, sondern sich bunt bedrucktes Papier gegen Zinsen von Privatpersonen ausleiht.

    Geld, das eigentlich Volkseigentum sein muss, weil es durch die Arbeit des Volkes gedeckt wird, ist im jetzigen System stattdessen Privateigentum.

    Was für eine Perversion.

    .

    LG, killerbee

    .

    PS:

    Habe heute einen Artikel gesehen, in dem der Deutsche Gewerkschafts Bund allen Ernstes wieder die Rente mit 67  fordert und die Arbeitnehmerfreizügigkeit (Codewort für die millionenfache Ansiedlung von Ausländern zum Zwecke der Ausrottung des deutschen Volkes durch Verdrängung) lobt.

    Naja, nichts Neues in der BRD.

    Hier hat man ein faschistisches Unrechtssystem, in dem die Wirtschaft, die Politik, die Justiz, die Exekutive und die Medien alle nur ein Ziel verfolgen:

    Die totale Ausbeutung des Volkes und ein sorgenfreies Leben für sich selber.

    Und diese Situation wird sich nicht eher verbessern, als bis die Ausgebeuteten endlich aufstehen und die Ausbeuter entmachten.

    Die nächsten Wahlen bieten dazu eine gute Gelegenheit; es gibt auf eurem Stimmzettel auch noch andere Parteien als die kapitalistisch/faschistischen.

    .

    Oligarchie

    .

    .



    ki11erbeekillerbeerothschildOligarchieki11erbeekillerbeerothschildOligarchie

    0 0

    .

    tshirt-ich-bin-nationalist

    .

    Weil es immer wieder Verwirrung um den Begriff Nationalist gibt, dieser teilweise sogar als Schimpfwort benutzt wird, möchte ich an dieser Stelle meine Definition erläutern.

    Am besten eignet sich dazu eine Reihenfolge folgender Begriffe:

    .

    1) Der Imperialist/Kolonialist/Rassist/National-Chauvinist

    Hierbei handelt es sich um die Einstellung, daß die eigene Kultur oder Ethnie anderen überlegen ist. Aus diesem Überlegenheitsgefühl heraus werden andere Länder besetzt, die Völker versklavt und ihre Arbeitskraft oder Rohstoffe ausgebeutet.

    Oft wird dieses Überlegenheitsgefühl religiös begründet, indem man selber sich als “Mensch” sieht, während alle anderen nur “Untermenschen” seien.

    Klassisches Beispiel für Imperialisten/Rassisten sind:

    Die Moslems während ihrer Eroberungsfeldzüge.

    Auch orthodoxe Juden sind klassische Rassisten, die für Nichtjuden den Begriff “Goyim” benutzen, was übersetzt soviel wie “Vieh” bedeutet.

    Die spanischen Conquistadores in Süd-und Mittelamerika.

    Die weißen Siedler in Nordamerika, die die Indianer ermordeten/vertrieben.

    Die Engländer, die z.B. Indien ausplünderten.

    Die Franzosen mit ihren Kolonien in Afrika.

    Die Belgier mit ihren Kolonien in Afrika; im Kongo haben die Belgier während ihrer Herrschaft etwa 10 Millionen Kongolesen abgeschlachtet. (<– Interessanter Link!)

    Die derzeit aktivste imperialistische Macht sind sicherlich die Vereinigten Staaten, die nach einem immer wiederkehrenden Schema Länder destabilisieren, in einen Krieg stürzen, besetzen und dann letztlich ausplündern, um ihren Rohstoffhunger zu befriedigen.

    .

    afghanistan

    (US-Marine bewacht den Mohnanbau in Afghanistan)

    .

    Wie man sieht, findet man Imperialisten in fast jeder Religionsgruppe; besonders häufig jedoch bei Christen, Moslems und Juden.

    Das ist leider Fakt.

    .

    2) Der friedfertige Patriot

    Einen Patrioten würde ich als jemanden beschreiben, der zwar sein Land mehr als alle anderen Länder liebt, jedoch andere Völker in Ruhe lässt.

    Das Problem beim Patrioten ist die Tatsache, daß ihn nur eine Haaresbreite vom Imperialisten trennt.

    So ist es kein Wunder, daß sich in den imperialistischen USA auch die meisten Patrioten befinden; man denke dabei an den ganzen “Stars and Stripes”-Fetischismus und die Nationalhymne, die bei jeder Gelegenheit rauf und runter gespielt und gesungen wird.

    Allgemein ist leider auffällig, daß Patrioten von Imperialisten leicht manipuliert werden können.

    Wer sein Land und sein Volk mehr liebt als andere, ist insbesondere anfällig für “False Flag”-Operationen, wie z.B. die vom 11. September.

    “Schaut her, die bösen Moslems! Die bringen einfach friedfertige Amerikaner um. Jetzt bomben wir aber Afghanistan in Klump!”

    “Ähm Moment, was hat denn Afghanistan mit dem 11. September zu tun?”

    “Was, du stellst Fragen? Willst du etwa dein Volk in Gefahr bringen! Mann, das sind doch nur Moslems, ist doch egal, ob wir jetzt Afghanistan oder Irak oder Libyen bombardieren!”

    .

    abu ghraib

    (Der Übergang vom Patrioten zum Imperialisten ist leider fließend. Der amerikanische Soldat, der gerade einen Gefangenen demütigt, würde sich nämlich selber als “pflichtbewussten Patrioten, der sein Heimatland beschützt” bezeichnen, obwohl er ganz klar Imperialist/Kolonialist ist)

    .

    3) Der Nationalist

    Der Nationalist sieht JEDES Land und JEDE Kultur als gleichwertig an. Er sieht, daß die Völker verschiedene Kulturen haben, bewertet sie aber nicht. Die Eskimos haben ihre Kultur, die Spanier haben ihre Kultur, die Basken haben ihre Kultur, etc.

    Jede Kultur ist anders, aber keine ist besser!

    Er will niemandem seine Kultur aufzwingen und respektiert die Grenzen der Staaten.

    Dem Nationalisten ist Aggression fremd, aber er verteidigt sich gegen Leute, die in seinen Staat eindringen und ihre Kultur aggressiv gegen den Willen der Bevölkerung verbreiten wollen.

    Ich bin Nationalist.

    Ich setze mich dafür ein, daß JEDES Volk das Recht dazu hat, auf seinem Gebiet seine Kultur auszuleben. Selbst wenn es Kannibalismus, Steinigung, die Sharia oder Beschneidung ist.

    Wo manche Leute also rumschreien: “Der Islam ist faschistisch!!”, da antworte ich ganz gelassen: “Solange die Moslems den Islam in ihren Ländern ausleben, geht mich das überhaupt nichts an.”

    Für mich als Nationalisten ist das Problem also nicht, daß der Islam nicht grundgesetzkonform ist, sondern schlicht und ergreifend die Tatsache, daß in Deutschland 15 Millionen Moslems wohnen, die hier nicht hingehören!

    Wenn mir die Kultur eines Landes nicht gefällt, dann gehe ich nicht dort hin.

    Gehe ich in ein Land, erkläre ich mich automatisch einverstanden, die dort gültigen Gesetze und Regeln zu beachten.

    Ich will, daß die kulturelle und ethnische Vielfalt erhalten bleibt und lehne daher eine staatlich durchgeführte Siedlungspolitik, die bestimmte Volksgruppen durch Verdrängung letztlich vernichten wird, rigoros ab.

    .

    multikulti

    (Ich als Nationalist liebe die kulturelle Vielfalt. Voraussetzung dafür ist aber, daß sie im jeweiligen Land gepflegt wird. Wenn Türken ihre Kultur in Deutschland ausbreiten, ist das genauso aggressiv und störend, wie wenn Deutsche ihre Kultur in der Türkei ausbreiten würden. Wer seine Kultur anderen Ländern aufzwingt, ist Imperialist)

    .

    4) Der wirtschaftsfreundliche PI-Leser aka Michael Stürzenberger

    Wenn ihr mal genau die Texte und Kommentare bei PI lest, so findet ihr heraus, daß die meisten dort sich gar nicht mit ihrem Volk identifizieren.

    Sie lassen keine Gelegenheit aus, um pauschal gegen Arbeitslose zu hetzen und fordern sogar die Abschaffung sämtlicher Sozialsysteme.

    Es gibt beim normalen PI-Leser keine Loyalität zum Volk, sondern oft findet man die unausgesprochene Botschaft:

    “Lieber ein fleißiger Chinese als ein ein fauler Deutscher”

    Wären sie wirklich loyal zu ihrem Volk, würden sie nicht so gehässig auf ihren Landsleuten rumhacken, sondern sich viel mehr um sie bemühen.

    Der Götze dieser Leute ist das Grundgesetz: alles und jeder kann kommen, solange sie sich ans Grundgesetz halten und arbeiten.

    Nun, ich als Nationalist, der eben die Vielfalt erhalten will und das Selbstbestimmungsrecht der Völker verteidigt, kann mit den PI-Leuten nichts anfangen.

    Ob ich eine Million grundgesetztreue, christliche Nigerianer in Deutschland ansiedele oder eine Million kriminelle, islamische Türken, kommt aufs selbe raus:

    Überall dort, wo ein Nigerianer wohnt, kann kein Deutscher mehr wohnen.

    Den Job, den ein Nigerianer macht, kann kein Deutscher mehr machen.

    Den Euro, den der Nigerianer vom Staat bekommt, kann kein Deutscher mehr bekommen.

    Den Kindergartenplatz, den der Nigerianer bekommt, kann kein Deutscher mehr bekommen.

    Etc.

    Es ist letztlich egal, ob die Deutschen von christlichen Nigerianern oder von islamischen Türken verdrängt werden, verdrängt werden sie in beiden Fällen.

    .

    Stürzenberger1

    .

    5) Der Antideutsche/Antifant

    Diese Menschen sind hochgradig geistesgestört; in normalen, gesunden Ländern machen sie maximal 1 Promille oder noch weniger aus, während sie in Deutschland meiner Meinung nach locker im zweistelligen Prozentbereich sind.

    Viele Leute denken irrigerweise, daß Antifanten “ausländerfreundlich” seien, doch das ist falsch.

    Sie sind in erster Linie antideutsch und erst als Resultat daraus “ausländerfreundlich”.

    Die erste Frage, die sich der Antideutsche stellt, lautet: “Wie kann ich meinem eigenen Volk am besten schaden?”

    Darum findet man sie dort, wo es beispielsweise um die Zerstörung von Deichen geht.

    Ihnen geht es nur dann gut, wenn sie dafür sorgen können, daß es einem Deutschen schlecht geht.

    Die typischen Bomber-Harris Brüller eben; die haben vom 2. Weltkrieg oder von Dresden keine Ahnung und wollen es auch gar nicht wissen.

    Sie sehen nur Deutsche, die in Würde trauern wollen und weil sie Deutsche an sich hassen, wollen sie sie verhöhnen.

    .

    Die “Ausländerfreundlichkeit” der Antifanten rührt daher, daß sie natürlich auch wissen, was die millionenfache Ansiedlung von Ausländern letztlich bewirken wird:

    Die Ausrottung des deutschen Volkes als Ethnie.

    NUR DARUM sind sie für Ausländer, weil sie eben für sie ein Mittel zum Zweck sind, die verhassten Deutschen loszuwerden.

    Ich wette mit euch, wenn die NPD fordern würde, daß man indische oder irakische Facharbeiter einführen sollte, um den Facharbeitermangel zu bekämpfen, würden die Antifanten in der ersten Reihe stehen und brüllen, daß keiner von denen reinkommen solle.

    Im Grunde sind Antifanten trotzige Kinder, die nur eine Richtschnur haben:

    “Was fordern die Deutschen? Was nützt den Deutschen? Wir wollen dann das Gegenteil!!”

    .

    ANtifa vergewaltigung

    .

    So, ich hoffe, daß ich damit ein paar Begriffe geklärt habe.

    Die meisten von euch sind hoffentlich friedfertige Patrioten oder vielleicht sogar Nationalisten; bitte bleibt so und übertretet nicht die gefährliche Schwelle zum bösen Rassisten/Imperialisten, wie die Leute bei “As der Schwerter”. Diese Leute sind ungerecht.

    Ich selber bin wie gesagt Nationalist; mich verbindet mit Deutschland überhaupt gar nichts, aber ich bin auch nicht euer Feind, weil ich euch niemals Vorschriften machen werde und eure Kultur und Gesetze in eurem Land respektiere. Ich behalte mir aber das Recht vor, alles zu hinterfragen.

    Eure Feinde sind in erster Linie die Antideutschen, die ironischerweise zu fast 100% ethnische Deutsche, jedoch in ihrem Hass völlig durchgedreht sind. Es ist grotesk, daß in Deutschland die ältere Generation dafür kämpft, das Land zu erhalten, während die Jugendlichen, die das Land einmal erben werden, es nach Kräften zerstören und sich selber zur Minderheit machen wollen.

    Die Leser von PI wiederum sind zwar nicht eure expliziten Feinde, aber auch nicht wirklich eure Freunde. Wie gesagt: für Deutsche haben die überhaupt nichts übrig. Denen macht es überhaupt nichts aus, wenn sie irgendwann in einem ethnischen Allerlei aufgegangen sind, solange es dort keinen Muezzinruf, keine Kopftücher und keine Minarette gibt. Wer erwartet, daß ein ethnisches Deutschland von den PI-Leuten gerettet wird, kann lange warten…

    .

    doofe Oma

    (Die AfD fehlt zwar auf dem Plakat, aber wenn sie im Landtag /Bundestag säße, wette ich mein gesamtes Hab und Gut, daß die sich auch auf dem Plakat verewigt hätten und bei jeder Aktion “Gegen Rechts” mitmachen würden!)

    .

    Achja: die Politiker aller großen Parteien sind Antideutsche. Man kann sagen, daß die AntiFa die Schlägertrupps der CDU/CSU/SPD/FDP/Grünen/AfD/Linken sind.

    Die einzigen, die zumindest programmatisch pro-deutsch und wirklich links sind, sind die Leute von der NPD.

    Hierbei handelt es sich allerdings um gesteuerte Opposition; die NPD wird niemals wirklich etwas reißen.

    Reißen kann es nur eine außerparlamentarische Bewegung von unten, so wie die Montagsdemos.

    .

    LG, killerbee

    .

    .



    ki11erbeetshirt-ich-bin-nationalistafghanistanabu ghraibmultikultiStürzenberger1ANtifa vergewaltigungdoofe Omaki11erbeetshirt-ich-bin-nationalistafghanistanabu ghraibmultikultiStürzenberger1ANtifa vergewaltigungdoofe Oma

    0 0

    .

    Russen hubschrauber

    .

    Im obigen Bild seht ihr, wie die russischen Souveränisten den verletzten ukrainischen Piloten eines Kampfhubschraubers abtransportieren und medizinisch versorgen.

    Wohlgemerkt: Das sind die bösen Russen, die “Separatisten”, “Putins Maskenmänner”.

    .

    Ukrainische Geiseln

    .

    In diesem Bild seht ihr, wie die ukrainische Armee ihrerseits mit Gefangenen umgeht.

    Wohlgemerkt, das sind nach offizieller Leseart “die Guten”. Die Armee, die böse russische “Terroristen” bekämpft.

    .

    Ich frage euch:

    Möchtet ihr lieber den “bösen russischen Separatisten” oder der “guten ukrainischen Armee” in die Hände fallen?

    Man sieht hier den Grund für die in vielen Religionen gepredigte “Feindesliebe”: Es ist keine Kunst, seine Freunde gut zu behandeln.

    Seinen wirklichen Charakter zeigt man im Umgang mit seinen Feinden!

    .

    Die Feindesliebe ist übrigens keine Aufforderung, in einem Kampf die Waffen zu strecken und sich dem Gegner auszuliefern!

    Natürlich muss man gegen seine Feinde, die einem Böses wollen, kämpfen; das ist doch selbstverständlich.

    Aber nachdem ihr den Feind besiegt habt und er euch keinen Schaden mehr zufügen kann, solltet ihr in ihm wieder den irregeleiteten Menschen sehen.

    Und den kann man viel eher wieder auf den richtigen Weg zurückbringen, indem man ihm Güte erweist.

    Wären die Russen einfach nur ein Haufen Wilde, hätten sie den verletzten Piloten auch über den Haufen schießen können.

    Indem sie das gerade nicht tun, sondern auch ihre Feinde menschlich behandeln, haben sie wirklich gewonnen.

    .

    Was in der Ukraine abläuft, ist wirklich zum Kotzen.

    Hier habt ihr einen Link zu einer hervorragenden politischen Seite, die objektiv über die Ereignisse in der Ukraine berichtet; auch die allermeisten Kommentare dort sind auf einem exzellenten Niveau.

    Vor 200 Jahren hätte man wahrheitsgemäß sagen können: “Das habe ich nicht gewusst”.

    Aber daß im Jahr 2014, wo die Wahrheit nur einen Mausklick entfernt ist, ein so offensichtliches Verbrechen vor den Augen der Weltöffentlichkeit stattfinden kann, das ist erschreckend.

    Vor nicht einmal 2 Jahren war dort die Fussball-Europameisterschaft und heute ist das Land ein Trümmerhaufen!

    .

    .

    Und am allermeisten widert mich an, daß die meisten Menschen noch nicht einmal das Mindeste tun, um diesen widerlichen Kriegstreibern im Westen das Handwerk zu legen!

    Keiner verlangt von euch, daß ihr jetzt in den Bürgerkrieg ziehen sollt, um die Jazenjuk-Clique zu entmachten.

    Keiner verlangt von euch, daß ihr einen Sturm auf den Reichstag ausführen und die widerliche Kriegstreiberin Merkel stürzen sollt.

    Nein, ich verlange von den Leuten nur das, was machbar ist und was jeder mit 5 Minuten Aufwand am Tag leisten kann.

    Und dazu gehört:

    Keine Zeitung zu kaufen, die einen permanent anlügt und die NATO-Hetzpropaganda verbreitet (Bild, welt, etc.).

    Im Bekanntenkreis oder bei den Arbeitskollegen einfach mal die Wahrheit zu sagen.

    Der ARD/dem ZDF eine email zu schreiben, daß wir ihre Lügen und Hetze satt haben.

    Und vor allem: am Tage der Europawahl mal einen 5 Minuten Spaziergang zum Wahllokal machen und sein Kreuz ABSEITS von CDU/SPD/FDP/Grüne zu machen, weil die ja nun wirklich für jedermann nachvollziehbar das ukrainische Volk für die geopolitischen Interessen der USA opfern wollen.

    Echt, daß dieses Politikergeschmeiß es überhaupt WAGT, dauernd das Wort “Menschenverachtung” in den Mund zu nehmen und mit dem Finger auf andere zu zeigen, ist eine bodenlose Unverschämtheit!

    Was kann menschenverachtender sein, als ein ganzes Volk in einen Bürgerkrieg zu hetzen?

    Denen soll die Zunge im Mund verdorren!

    .

    Bild Jaz

    .

    LG, killerbee

    .

    PS

    Ich selber war noch auf keiner Montagsdemo, aber wer von euch in der Nähe wohnt, sollte unbedingt hingehen.

    Und lasst euch um Himmels Willen nicht von irgendwelchen Hanswürsten Vorschriften machen, zu welchen Themen ihr sprechen dürft und zu welchen nicht!

    Ihr seid das Volk, ihr braucht keine Erlaubnis zu sprechen; von niemandem.

    Wenn ihr sprechen wollt, sprecht!

    Bürgerrechte nutzen sich durch Inanspruchnahme nicht ab, sondern im Gegenteil bleiben Bürgerrechte nur dann erhalten, wenn man regelmäßig von ihnen Gebrauch macht.

    .

    .



    ki11erbeeRussen hubschrauberUkrainische GeiselnBild Jazki11erbeeRussen hubschrauberUkrainische GeiselnBild Jaz

    0 0
  • 05/03/14--01:04: Das Massaker von Odessa
  • .

    Odessa Brandbomben

    .

    Wenn man mir vor der Krise in der Ukraine erzählt hätte, daß irgendwelche geisteskranken Massenmörder Menschen in einem Gebäude einsperren und dieses dann in Brand setzen würden, um sie darin lebendig verbrennen zu lassen, hätte ich das nicht geglaubt.

    Sowas ist Mittelalter, so etwas kann es im 21. Jahrhundert nicht mehr geben.

    Schon gar nicht in einem Land in Europa.

    In einem Land, in dem vor weniger als 2 Jahren die Fussball-EM stattgefunden hat und in dem absolut nichts darauf hingedeutet hat, daß die Menschen sich gegenseitig hassen würden.

    .

    .

    Doch gestern ist genau das passiert; in Odessa.

    Dort wurde das “Haus der Gewerkschaften” von irgendwelchen Verrückten angezündet und in dem Haus verbrannten oder erstickten Dutzende Menschen.

    Wer in der Not aus dem Fenster sprang und mit gebrochenen Knochen auf der Straße liegenblieb, wurde vom Mob totgeschlagen.

    (Hier der Bericht eines Überlebenden)

    In Europa.

    Im 21. Jahrhundert.

    Und der angeblich so zivilisierte Westen hat nichts getan, um das zu verhindern.

    Um ehrlich zu sein, ist es der zivilisierte Westen, der hinter dem Massaker von Odessa steckt.

    Auch der Begriff “geistige Brandstifter” für die Hurenschreiber bei welt und bild war niemals so treffend wie heute.

    .

    Als ob das nicht schon widerlich genug wäre, setzt die offizielle deutsche Berichterstattung dem allen die Krone auf.

    Da wird von einem “Brand” gesprochen, so als sei ein technischer Defekt die Ursache.

    Dabei waren es geworfene Molotov-Cocktails, die das Gebäude in Brand gesetzt hatten; es war also Brandstiftung.

    Und diese Brandstiftung war Teil eines bewusst und vorsätzlich geplanten Massenmordes.

    Hier die Twitter-Nachricht, die Erika Steinbach zu den Ereignissen in Odessa absetzte; wohlgemerkt eine Führungspolitikerin der CDU.

    .

    Steinbach Odessa

    .

    Das “C” steht für “christlich”.

    Wie christlich ist eine Person, die solche Nachrichten verbreitet?

    Wahrscheinlich genauso christlich wie diejenigen, die vor ein paar Hundert Jahren gefordert haben, daß man Frauen als Hexen auf dem Marktplatz verbrennen soll.

    Diese Erika Steinbach ist für mich keine “Elite”, sondern schlicht und einfach niederster Mob.

    Daran ändert auch ihre teure Kleidung nichts.

    .

    Ich empfehle als Lektüre zu den Ereignissen in Odessa die Artikel bei “Hinter der Fichte” und bei “chartophylakeion”.

    Ich Idiot habe tatsächlich in den letzten Tagen gedacht, daß sich die Situation in der Ukraine entspannen würde, doch offenbar ist das Gegenteil der Fall.

    Immer ist es das von USA/NATO gestützte Kiever Regime, welches an der Eskalationsschraube dreht.

    Vor einiger Zeit habe ich geschrieben, daß mich das Jazenjuk-Regime in seiner Vorgehensweise an das ebenfalls von den USA installierte Pinochet-Regime erinnert:

    Folter, Verschleppung, Morde.

    Und genau so ist es gekommen.

    Panzer gegen das eigene Volk und Menschen in Gebäuden bei lebendigem Leib verbrennen.

    Überall, wo die USA und ihre Komplizen auftauchen, hinterlassen Sie nur Leid, Terror, Leichen und verbrannte Erde.

    .

    Dazu kommt noch das Verhalten des Westens.

    Man muss sich mal diese Anmaßung vorstellen:

    Die vom Westen ausgerüsteten und kontrollierten Terroristen gehen mit der Armee gegen das eigene Volk vor, töten massenhaft russische Zivilisten, schieben die Schuld auf Russland und verhängen Wirtschaftssanktionen gegen das Opfer!

    .

    Und noch eine abschließende Bemerkung:

    Wer nach den Ereignissen von Odessa noch CDU/SPD/FDP oder Grüne wählt, der hat das Blut der Ukrainer an seinen Händen.

    Sich über die verschmorten Leichen zu empören und dann die Parteien zu wählen, die das angeordnet haben, unterstützen und sogar noch die Opfer verhöhnen (Erika Steinbach, CDU), ist heuchlerisch.

    Denn ohne die Stimmen des deutschen Volkes würden diese Leute nicht im Parlament sitzen!

    Auch wer nicht wählt, ist ein Mittäter, denn je weniger Stimmen insgesamt abgegeben werden, desto mehr wirken sich natürlich die Stimmen für die Falschen aus.

    Und mir soll bitte keiner erzählen, er hätte ernsthaft Interesse an Frieden oder Gerechtigkeit, wenn er nicht einmal einen 5 Minuten Spaziergang am Wahltag auf sich nehmen möchte!

    .

    Wie will das deutsche Volk ernsthaft behaupten, es sei friedlich, gerecht und wahrhaftig, wenn 80% der Wähler ihre Stimmen an Parteien geben, die für jedermann nachvollziehbar einen Krieg gegen Russland wollen?

    Und wie soll ich Mitleid mit einem Volk haben, das das bekommt, was es sich mehrheitlich wünscht?

    Man kann nicht für Parteien stimmen, die Krieg wollen und dann darüber jammern, daß “auf einmal” Krieg herrscht!

    Nein, wenn es einen Krieg geben sollte, dann trägt dieses Mal das deutsche Volk wirklich einen gewaltigen Teil der Mitschuld an dessen Ausbruch.

    Niemand soll mir erzählen, er habe es nicht wissen können!

    Es interessiert scheinbar nur keinen, solange es ihn selber nicht betrifft.

    Nun, das “betreffen” kann schneller kommen, als uns allen lieb ist und unsere Kinder werden diesmal zu Recht fragen können:

    “Warum habt ihr nichts getan?”

    Die korrekte Antwort in 90% der Fälle lautet:

    “Naja, Champions League war mir eben wichtiger als die Verhinderung eines Krieges, mein Kind!”

    .

    LG, killerbee

    .

    PS

    Wähnt euch nur nicht in Sicherheit.

    Auch die Leute in Odessa konnten sich vor 2 Jahren nicht vorstellen, was im Jahr 2014 passieren würde.

    Die Barbarei ist wieder da, was jetzt in der Ukraine passiert, kann schon bald in Deutschland passieren.

    Wer gibt euch die Garantie, daß die Antifanten nicht in 2 Jahren damit beginnen, ihre Mollis statt gegen Autos gegen Häuser zu richten?

    Achja, und die Polizei und die Feuerwehr kann “leider auch nichts machen”.

    Und schon ist Odessa mitten in Deutschland!

    .

    PPS

    Brief an welt.online:

    Liebe Lohnschreiber der NATO,

    schauen Sie sich ruhig die verschmorten Leichen von Odessa an.
    Die gehen nämlich auf Ihr Konto.
    Noch viel Spaß mit Ihrem Gewissen und Ihrer Verantwortung für den kommenden Krieg.
    Ich bin ja gespannt, was Sie irgendwann Ihren Kindern erzählen werden, wenn die Sie fragen, warum Sie den Krieg nicht verhindert, sondern im Gegenteil herbeigehetzt haben.
    “Ich konnte nichts tun, ich hätte sonst meinen Job verloren!”
    Kommt Ihnen dieses Argument nicht bekannt vor?
    Ist Ihr Job wirklich wichtiger als die Verhinderung eines Krieges in Europa?
    Gab es wirklich in ganz Deutschland keinen anderen Beruf, den Sie ausüben konnten?
    Nein, sie tragen die Verantwortung! Sie lügen deshalb, weil Sie gerne lügen. Sie hetzen deshalb den Krieg herbei, weil Sie es gerne tun.
    Niemand hat Sie gezwungen, es ist jeden Tag des Lebens Ihre eigene Entscheidung, das zu tun, was Sie gerade tun!
    Das Karma ist schnell unterwegs dieser Tage, Sie werden mit Sicherheit die Früchte Ihrer Taten noch in diesem Leben ernten.
    Ursache -> Wirkung
    Wenn sich das Chaos irgendwann gelegt hat, wird keine Berufsgruppe verhasster sein als die der Politiker und Journalisten.
    killerbee
    .
    .


    ki11erbeeOdessa BrandbombenSteinbach Odessaki11erbeeOdessa BrandbombenSteinbach Odessa

    0 0

    Ursprünglich veröffentlicht auf Elsässers Blog:

    2014_5_COMPACT_Cover_klein Schande über Obama, Merkel, die ganze Medienmeute: Für den schlimmsten Massenmord an Russen seit dem 2. Weltkrieg seid Ihr verantwortlich!

    Original ansehen noch 687 Wörter



    ki11erbeeki11erbee

    0 0

    .

    Opfer Odessa

    .

    Vielen Leuten ist aufgefallen, daß das Gebäude gar nicht “richtig” gebrannt hat, sondern nur die unteren Stockwerke betroffen waren.

    Ebenfalls zeigen die Fotos seltsame Teilverkohlungen der Leichen, die keinen Sinn ergeben.

    Besonders eigenartig ist das Foto einer toten (schwangeren?) Frau, die ganz offensichtlich weder verbrannt, noch erstickt ist.

    Ihr findet HIER einen englischen Artikel mit weiteren Fotos vom Ort des Geschehens, die sehr gut analysiert werden. (Achtung, grausam!)

    .

    Es ist unter diesen Gesichtspunkten die wahrscheinlichste Annahme, daß in diesem Gewerkschaftshaus noch etwas ganz anderes vorgefallen ist und daß das Feuer überhaupt nicht direkt für eine Vielzahl der Todesfälle verantwortlich war.

    Offenbar wurden die Opfer in den Räumen des Gebäudes gefoltert, ermordet und anschließend insbesondere Kopf und Hände mit brennbaren Flüssigkeiten übergossen, um die Spuren der Gewalteinwirkung zu verwischen und die Identifikation der Opfer zu erschweren. Die unteren Körperregionen weisen oft keinerlei Verbrennungen auf:

    .

    Odessa Opfer Kopfschuss

    .

    Das Bild dieses Opfers zeigt eindeutig, was im Gewerkschaftshaus wirklich passiert ist.

    Man erkennt zunächst zwei Blutlachen, die von der Gewalteinwirkung herrühren, an der das Opfer eigentlich starb.

    Anschließend wurde nur der Kopf des Opfers verbrannt, der Rest des Körpers und auch die Kleidung weisen keinerlei Verbrennungen auf.

    Außerdem ist das gesamte Mobiliar des Zimmers intakt; außer dem Kopf der Leiche hat dort offenbar nichts gebrannt.

    .

    Das Zeltlager der pro-russischen Aktivisten wurde also mMn nur als Ablenkungsmanöver angezündet, ebenso dienten die von der Menge an das Gebäude geworfenen Brandbeschleuniger nur der Show.

    Zum Zeitpunkt, als der Brand gelegt wurde, war das eigentliche Massaker im Inneren des Gebäudes schon vorbei und es ging nur darum, den im Nachhinein gelegten Brand als “offizielle” Ursache für die Opfer anzugeben.

    Vermutlich hatten die Mörder ursprünglich geplant und gehofft, daß das gesamte Gebäude in Brand gerät, so daß die Spuren ihrer Verbrechen verwischt werden.

    Dies würde auch erklären, warum die Feuerwehr so zögerlich und spät eintraf.

    Da das Gebäude aber offenbar zum großen Teil aus unbrennbaren Materialien (Beton, Stein, etc.) besteht, blieb das Feuer auf den untersten Bereich beschränkt und die Spuren der in den oberen Räumen begangenen Morde blieben erhalten.

    .

    Ich komme immer noch nicht darüber hinweg, wie ein derart vertiertes Verhalten in Europa möglich ist.

    Dort war vor nicht einmal 2 Jahren die Fussball-EM und jetzt laufen dort Dinge ab, die man eigentlich nur aus Afrika (Ruanda) oder Kambodscha (Killing Fields) kennt.

    Und immer daran denken:

    Wer CDU/SPD/FDP oder Grüne wählt, ist DIREKT für die Zustände in der Ukraine verantwortlich.

    Denn hätten diese Parteien Null Prozent, säße auch keiner von diesen amoralischen Politikern im Parlament.

    Wie um Himmels Willen soll ich ein gutes Wort für das deutsche Volk einlegen, wenn jeder doch die Wahlergebnisse sieht, bei denen CDU/SPD/FDP und Grünen zusammen über 80% aller abgegebenen Stimmen erhalten?

    .

    Sollten wir friedlich aus dieser ganzen Sache herauskommen, was ich mittlerweile bezweifele (siehe Panzerverlegungen in den Osten), dann werden uns unsere Kinder zu Recht fragen, warum wir nichts gemacht haben!

    Keiner soll mir bitte erzählen, daß er sich im Jahr 2014, wo die Wahrheit nur einen Mausklick entfernt ist, nicht informieren konnte und unbedingt die CDU wählen musste, obwohl auf dem Wahlzettel noch 20 andere Parteien standen…

    Hier nochmal der Tweet von Erika Steinbach zu den Vorfällen in Odessa, damit wirklich niemand behaupten kann, daß die CDU ihn hinsichtlich ihrer Absichten getäuscht habe.

    Das hat die CDU nicht mehr nötig, die sagen doch den Deutschen mittlerweile mitten ins Gesicht, was sie vorhaben, weil sie wissen, daß die Deutschen in ihrer Unmündigkeit ihnen dennoch ihre Stimme geben werden, um ihre eigene Verantwortung auf andere abzuwälzen:

    “Ich habe gar nichts gemacht, das waren alles die Politiker!”

    Richtig? Falsch. Die Deutschen haben diese Politiker mehrheitlich gewählt.

    .

    Steinbach Odessa

    .

    LG, killerbee

    .

    PS

    Einen weiteren Anhaltspunkt für meine These findet ihr auf diesem Foto:

    .

    Odessa Flucht

    .

    Man erkennt, wie Gerüste von außen an das Haus gestellt werden, um Leute aus dem Gebäude zu retten. Auch die “verknoteten Bettlaken” lagen mit Sicherheit nicht einfach so im Gebäude herum, sondern mussten vorbereitet werden.

    Ergibt es Sinn, daß dieselben maskierten Leute, die das Gebäude mit Brandsätzen bewerfen, auf einmal Gerüste vor die Fenster tragen, um die Leute zu retten, die sie verbrennen wollen?

    Nein.

    Die einzige sinnvolle Erklärung ist die, daß die Leute, die aus den Fenstern klettern, zum Killerkommando gehören, die nach getaner Arbeit ein Feuer gelegt haben und nun den Tatort verlassen.

    Der Brand war also nur zum Verwischen der Spuren da; das große Morden war zu diesem Zeitpunkt schon beendet.

    Kommt einem dieses Vorgehen bekannt vor?

    (Der “Selbstmord” der beiden Uwes im zeitgleich angezündeten NSU-Wohnmobil und auch der wichtige NSU-Zeuge Florian Heilig beschloss am 16. September 2013, sich in seinem Auto zu verbrennen. Die reinigende Kraft des Feuers wird offenbar sehr gerne von den Geheimdiensten in Anspruch genommen. Mich wundert eigentlich, daß sich Uwe Barschel, nachdem er in der Badewanne ertrunken war und Kirsten Heisig, nachdem sie sich erhängt hatte, nicht auch noch angezündet haben…)

    .

    .



    ki11erbeeOpfer OdessaOdessa Opfer KopfschussSteinbach OdessaOdessa Fluchtki11erbeeOpfer OdessaOdessa Opfer KopfschussSteinbach OdessaOdessa Flucht

    0 0

    .

    Abstimmungen Ukraine

    (Im Bild sieht man, wie die “demokratischen” Entscheidungen im ukrainischen Parlament zustande kommen. Jazenjuk ist der von Victoria “Fuck the EU” Nuland eingesetzte  Chef des derzeitigen Putschistenregimes)

    .

    Im Folgenden eine auszugsweise Übersetzung eines Artikels von Paul Craig Roberts (das englische Original könnt ihr hier abrufen):

    Es ist nun offensichtlich, daß die “Maidan Proteste” in Kiew nichts weiter waren, als ein von Washington organisierter Staatsstreich, um die demokratisch gewählte Regierung zu stürzen.

    Der Zweck dieses Umsturzes war es, weitere NATO-Basen an Russlands Grenzen zu verlegen und der Ukraine ein “Sparprogramm” des internationalen Währungsfonds (IWF) aufzuerlegen, welches in Wirklichkeit nur die Ausplünderung des Landes durch den Westen verschleiern soll.

    Die ehrenhaften Idealisten zu Beginn der ukrainischen Proteste, die ohne Bezahlung auf der Straße demonstriert haben, werden bald erkennen, daß sie nur Figuren in einem größeren Spiel waren, dessen eigentliches Ziel die Zerstörung der Ukraine war.

    .

    [...] Noch bevor die geographischen und politischen Probleme der Ukraine beigelegt sind, hat die Plünderung des Landes eingesetzt.

    Die westlichen Medien lügen über die “Rettungspakete” des IWF genauso, wie sie über alles andere lügen.

    Sie berichten, daß der IWF das Land “retten” werden, indem er ihm Milliarden und Abermilliarden zur Verfügung stellt, und viele Ukrainer glauben dies tatsächlich.

    .

    Die Ukrainer werden niemals auch nur einen Dollar dieses Geldes sehen!

    Der IWF wird lediglich die Schulden, die die Ukraine bei bestimmten Banken hat, übernehmen.

    Dadurch ändert sich natürlich nichts an der Höhe der Schulden, nur der Name des Gläubigers wechselt:

    Hatte die Ukraine vorher 50 Milliarden Schulden bei Bank X, Bank Y und Bank Z, so hat sie nun immer noch 50 Milliarden Schulden, aber eben beim IWF.

    .

    Sobald die Ukraine die Schulden beim IWF hat, wird die Plünderung beginnen.

    Der IWF wird der Ukraine neue Bedingungen stellen und die Regierung wird ein “Sparprogramm” verabschieden um Geld zu sammeln, mit dem sie die Schulden beim IWF tilgen will.

    Folgende Bedingungen des IWF werden dem ohnehin geschwächten ukrainischen Volk auferlegt werden (Blaupause Griechenland, Spanien, etc.):

    massive Kürzungen bei der Rente

    Kürzungen bei staatlichen Hilfeleistungen allgemein

    Entlassungen im Beamtensektor

    Streichung staatlicher Zuschüsse bei den Grundbedürfnissen (z.B. Gas)

    .

    Der ohnehin niedrige Lebensstandard in der Ukraine wird noch weiter sinken.

    Zusätzlich werden ukrainische Staatsbetriebe zu Schleuderpreisen privatisiert, also von westlichen Unternehmen übernommen.

    .

    [...] Man kann also sagen, daß die von der westlichen Propaganda verführten Protestanten auf dem Maidan letztlich Folgendes für ihr Land erreicht haben:

    ein niedrigerer Lebensstandard

    noch mehr Korruption

    der Verlust der staatlichen Kontrolle über die Volkswirtschaft

    und der Transfer von ukrainischem Staats- und Privateigentum in die Klauen des Westens

    .

    Wenn die Ukraine schließlich auch in die Hände der NATO fällt, wird sie sich in einer militärischen Allianz gegen Russland befinden und ist somit potentielles Ziel russischer Raketen.

    Dies ist eine Tragödie, weil viele Russen Verwandte in der Ukraine haben und umgekehrt!

    Die Geschichte von Russland und die Ukraine ist seit mehr als 200 Jahren miteinander verwoben.

    Diese beiden Länder wegen der Plünderungsabsichten des Westens und dem Streben nach weltweiter Vorherrschaft Washingtons auseinanderzureißen, ist eine Schande und ein großes Verbrechen.

    Die verführten Idioten, die auf dem Maidan protestierten, werden dies für den Rest ihres Lebens bereuen!

    .

    [...] Noch ein letztes Wort. Obwohl es unzählige und eindeutige Beispiele dafür gibt, daß der Westen mithilfe des IWF Länder plündert, machen die verschuldeten Länder bei diesem Spiel mit.

    Warum stimmen die Regierungen dieser Länder solchen Programmen zu, obwohl sie genau wissen, daß sie in der Plünderung der eigenen Bevölkerung resultieren?

    Weil sie dafür bezahlt werden!

    Verglichen mit dem Ausmaß der Korruption, welches sich nun über die Ukraine ausbreitet, war das Janukowitch-Regime hoch anständig.

    .

    (Ende der auszugsweisen Übersetzung)

    .

    Zum Schluß ein Denkanstoß von meiner Seite: Wozu braucht die Ukraine, Griechenland oder sonstwer überhaupt Geld vom IWF?

    Wenn jemand anders meine Schulden übernimmt, ist doch damit das eigentliche Problem nicht gelöst, sondern es hat sich nur verlagert.

    Die einzige Art, wie man Schulden reduziert und seine Währung stützt, besteht in der Steigerung der Produktivität.

    Ein Bürgerkrieg, wie er jetzt im Osten stattfindet, erreicht das genaue Gegenteil:

    Arbeitskräfte werden sinnlos verheizt, die Menschen sind in Angst, die Produktion kommt zum Erliegen.

    Wenn nichts mehr produziert wird, kommt es folglich zu Warenknappheiten, welche zu Preissteigerungen führen.

    Zugleich verringert der Staat durch seine “Sparmaßnahmen” die umlaufende Geldmenge.

    In Kürze:

    Alles wird teurer und keiner hat mehr Geld.

    Was soll sowas?

    Welche Probleme werden damit gelöst?

    Wie soll in der Ukraine die Arbeitslosigkeit bekämpft werden, wenn keiner mehr Geld hat, um sich das zu kaufen, was produziert wird?

    .

    Die Ukraine steuert direkt auf eine Katastrophe zu.

    Die Leute werden verhungern, obwohl die Früchte auf dem Feld verschimmeln.

    Einfach darum, weil der Staat soviel Geld aus dem Kreislauf entfernt hat, daß die produzierten Waren nicht mehr nachgefragt werden können.

    Das, was der Westen in Griechenland, Spanien, der Ukraine und teilweise auch in Deutschland anrichtet, ist schlicht und ergreifend Massenmord.

    Dazu braucht es keine Gewehre, keine Gulags, keine Lager.

    Alles, was man braucht, ist die Kontrolle über das Geld.

    Wer die Geldmenge steuert und die Geldflüsse kontrolliert, der bestimmt, wer lebt und wer stirbt.

    Man kann durch Kontrolle des Geldes Armut im Volk erzeugen, obwohl Waren im Überfluss produziert werden.

    .

    rothschild

    .

    Um dem entgegenzuwirken, MUSS der Staat die Kontrolle über seine Währung haben.

    Die Währung wird gedeckt durch die vom Volk produzierten Waren.

    Geld ist Volkseigentum und dem Staat kommt die Aufgabe zu, es durch Steuern so umzuverteilen, daß die Nachfrage gestärkt wird (also von oben nach unten).

    Wenn der IWF also an mich heranträte und mir anbieten würde, mir Dollars zu leihen, so würde ich antworten:

    “Danke, Papier bedrucken kriegen wir noch selber hin.”

    “Aber ihr habt Schulden!”

    “Nun, die werden aber nicht dadurch weniger, daß ich mich nun bei euch verschulde.”

    “Und wie wollt ihr die Schulden begleichen?”

    “Indem wir mehr produzieren. Wie denn sonst?”

    .

    Ganz einfach, nicht wahr?

    Dumm nur, daß Menschen, die sich nicht kaufen lassen, vom Westen permanent angegriffen und evtl. durch Putsche gestürzt werden (Allende).

    Aber das Beispiel Chavez in Venezuela zeigt, daß man diese Putsche des Westens verhindern kann, wenn man sich wirklich für das Volk einsetzt!

    Hätte Janukovich weniger für sich und mehr für die Ukrainer getan, hätte sich der Westen die Zähne ausgebissen.

    .

    LG, killerbee

    .

    PS

    Hört hier mal rein (die ersten 3 Minuten reichen eigentlich). Was PCR und ich sagen, ist nicht neu; das Schema, Länder über Schulden zu versklaven/übernehmen, wird seit Jahrzehnten erfolgreich von den USA mittels des IWF praktiziert:

    .

    .

    .



    ki11erbeeAbstimmungen Ukrainerothschildki11erbeeAbstimmungen Ukrainerothschild

    0 0

    .

    raketenwerfer grad

    .

    Ein Angehöriger der Volkswehr berichtet davon, daß die Ukraine im Raum zwischen Slawjansk und Kramatorsk Mehrfachraketenwerfer vom Typ “GRAD” stationiert hat (hier der Link zu “Hinter der Fichte”).

    Wenn diese Anlage eine Salve verschießt, ist auf einer Fläche von 42,000 Quadratmetern ALLES zerstört.

    Krankenhäuser, Schulen, Einkaufszentren, … alles.

    Was meint ihr?

    Ist es dem Regime in Kiew zuzutrauen, daß sie mit Raketen auf die Bewohner dieser Städte schießen?

    Auf Frauen, Kinder, Alte, wehrlose Zivilisten?

    .

    Ich weiß es nicht genau.

    Aber eines weiß ich:

    Sollten die verrückten Massenmörder es wirklich tun, so würden die deutschen Medien davon berichten, daß bei einer “Explosion” mehrere Dutzend Menschen getötet wurden.

    Die Verantwortlichen sind natürlich schnell gefunden: “Putins Maskenmänner”.

    Und als Antwort müssen unbedingt die wirtschaftlichen Sanktionen gegen Russland verstärkt werden.

    .

    Man macht sich gar nicht klar, wie leicht der Übergang vom Frieden zum Krieg ist.

    Die Leute in den bedrohten Städten wollen keinen Krieg!

    Sie versuchen, ihr Leben so normal wie möglich weiterzuleben; sie gehen zur Arbeit, schicken ihre Kinder in die Schule, gehen Einkaufen, etc.

    Aber auf einmal hängt über ihrem Leben eine unausweichliche Gefahr:

    Es müssen nur ein paar Leute auf Seiten des Putschistenregimes durchdrehen und schon fliegen die Raketen.

    Ohne, daß die Menschen etwas anderes gemacht hätten als noch vor einem halben Jahr.

    Und dann auf einmal sind sie tot.

    Einfach so.

    .

    Macht euch klar, daß die Leute, die jetzt von der Kiewer Junta bedroht werden, ganz normale Menschen sind.

    Menschen wie ihr oder ich.

    Menschen, die unsere Hilfe brauchen.

    .

    Slawjansk Kinder

    (Warum sieht man diese Bilder nicht in den staatlichen Medien? Achso, Mitleid mit Russen ist unerwünscht.)

    .

    Die größte Schande in diesem heuchlerischen Europa ist die, daß jeder immer gleich den Kampfbegriff “menschenverachtend” benutzt, um sein Gegenüber in den Dreck zu ziehen.

    Aber dann, wenn wirklich etwas Menschenverachtendes passiert, hört man von den Leuten kein Wort.

    Wo sind von der Lügen, Merkel, die Grünen, die Linken, die christliche Union, die SPD, wenn es darum geht, die Handlungen der Jazenjuk-Clique zu verurteilen?

    Wo ist die AntiFa?

    Kein Wort hört man von ihnen!

    Weil sie selber Teil der Jazenjuk-Clique sind; sie sind genauso Komplizen der USA.

    Den Mut, sich den USA zu widersetzen, hat niemand in der deutschen Politik.

    Vermutlich nicht einmal den Willen.

    Also muss es diesmal das Volk richten.

    Keine Stimme für CDU/SPD/FDP/Grüne!

    Selbst die Linken und die AfD würde ich nicht wählen, denn Schweigen bedeutet Zustimmung.

    Lieber wähle ich bei der Europawahl die Tierschutzpartei oder irgendeinen anderen Rotz, als den Kriegstreibern meine Stimme zu geben!

    Das ist das Mindeste, was man ohne großen Aufwand machen kann.

    .

    LG, killerbee

    .

    .



    ki11erbeeraketenwerfer gradSlawjansk Kinderki11erbeeraketenwerfer gradSlawjansk Kinder

    0 0

    .

    Veranstaltung der "Alternative fuer Deutschland"

    (Der deutsche Bonze ist der Feind des Volkes. Immer.)

    .

    Ich zitiere:

    AfD-Vize Alexander Gauland geht auf Konfrontationskurs zu Putin und fordert, die Annexion der Krim klar als völkerrechtswidrig zu verurteilen. “Der russische Bär hat immer noch Hunger. – Putin ist nicht an einer Lösung des Konflikts interessiert, sondern setzt weiter auf Eskalation.” [...]

    .

    Wer will, kann sich den Müll ja noch weiter durchlesen; mir reichen die beiden Sätze von GAUland und ein kurzes Überfliegen der Überschriften (“Putin will die Eskalation”), um mich mit Grauen von diesem unverträglichen Sud aus Lügen, Halbwahrheiten und offener Kriegshetze abzuwenden.

    Jetzt bleibt von den “größeren” Parteien wirklich nur noch die NPD als “wählbar” übrig, wenn man nicht das Blut der Ukrainer an seinen Händen haben will (hier ein Link zu ihrer Erklärung bezüglich des Massakers in Odessa. Ich stimme vollständig mit der Position der NPD überein).

    Alles andere ist offenbar derselbe Mist; von AfD über Links bis Grün.

    Naja, war ja auch nicht anders zu erwarten.

    Die Parteien in Deutschland zu unterscheiden ist in etwa so sinnvoll, wie Hundescheiße nach Geschmack zu sortieren.

    Es mag Unterschiede geben.

    Aber die muss ich nicht rausfinden…

    .

    LG, killerbee

    .

    .



    ki11erbeeVeranstaltung der ki11erbeeVeranstaltung der "Alternative fuer Deutschland"

older | 1 | .... | 19 | 20 | (Page 21) | 22 | 23 | .... | 108 | newer