Quantcast
Are you the publisher? Claim or contact us about this channel


Embed this content in your HTML

Search

Report adult content:

click to rate:

Account: (login)

More Channels


Showcase


Channel Catalog



Channel Description:

Sapere aude! Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!

older | 1 | .... | 12 | 13 | (Page 14) | 15 | 16 | .... | 108 | newer

    0 0
  • 01/06/14--06:03: “Deutscher Soldat e.V.”
  • .

    Josef Wende

    (Das war wirklich ein deutscher Soldat)

    .

    Ich bereite gerade eine email für einen Hauptmann vor, der sich darüber echauffiert, daß deutsche “Soldaten” so einen schlechten Ruf haben.

    “Soldat” deshalb in Anführungszeichen, weil es sich bei der Bundeswehr natürlich nur um amoralisches Söldnergeschmeiß handelt, die einfach für Geld Befehle befolgen.

    Mit einem echten Soldaten hat dieser Abschaum bei der Bundeswehr wirklich nichts zu tun; ein “schwarz-rot-senf”-Aufnäher macht aus einem Auftragsmörder und Besatzer noch lange keinen integren Soldaten!

    Die letzten echten deutschen Soldaten, die ich respektiere, waren die der Wehrmacht und die liegen jetzt in geschändeten Gräbern!

    .

    Schändung

    .

    Bei der Suche nach einer Kontaktadresse stieß ich auf seinen Verein:

    “Deutscher Soldat e.V.”

    Geht bitte einfach auf die Seite und schaut euch mal ganz oben die deutschen Soldaten an!

    Auch der Name des Vorstandsvorsitzenden ist Realsatire.

    .

    Immer, wenn man meint, man ist schon ganz unten, beweist einem die BRD, daß man immer noch tiefer fallen kann.

    Ganz ehrlich: Selbst wenn ich im sicheren Ausland lebte, ich würde immer noch täglich deutsche Tageszeitungen lesen und die Propaganda zum Spaß verfolgen.

    Einfach um zu sehen, was das Volk sich noch gefallen lässt.

    .

    LG, killerbee

    .

    PS

    Wenn ich die mail an den Hauptmann fertig habe, stelle ich sie hier ein. Es gibt ja selbst in meinem Leserkreis noch Leute, die die deutschen Söldner in der Bundeswehr verteidigen und allen Ernstes für “Soldaten” halten.

    LOL!

    Nein.

    .

    .



    ki11erbeeJosef WendeSchändungki11erbeeJosef WendeSchändung

    0 0
  • 01/07/14--01:53: Erkennt euch selbst
  • .

    killerbee

    .

    Ich kann mich ganz genau daran erinnern, als ich zum ersten Mal verstand, was Deutsche für einen Charakter haben.

    Das Arbeitsamt hatte mich dazu verpflichtet, bei einem Bewerbertraining mitzumachen und so saß ich da mit 10 anderen Deutschen und hörte mir irgendwelche Vorträge an. Irgendwann kam man auf das Gesprächsthema, daß der Arbeitnehmer eine “Gehorsamspflicht” gegenüber seinem “Chef” habe.

    Ich stellte daraufhin die provokante Frage: “Und wenn der Chef mir jetzt sagt, ich soll verschimmeltes Brot verkaufen, muss ich das wohl auch tun, was?” und hatte erwartet, daß mir die anderen nun beistehen.

    Nichts dergleichen. Die schauten mich alle nur entgeistert an.

    Nach ein paar Sekunden meldete sich einer der Deutschen zu Wort und sagte: “Also, ich mache einfach, was mir gesagt wird. Dann habe ich nämlich keine Probleme!”, woraufhin er von allen anderen heftigstes Kopfnicken erntete.

    In diesem Moment machte es bei mir “Klick”. Ich dachte: “Ah, nun wird mir alles klar. Jetzt habe ich verstanden, was “der Deutsche” ist. Ich weiß alles über ihn.”

    .

    In einem normalen Land mit Menschen, würden die Leute auf meiner Seite stehen und sagen: “Wenn dein Chef dich dazu auffordert, die Kunden zu betrügen oder zu schädigen, hat er natürlich sofort sämtliche Rechte verloren und du musst ihm nicht mehr gehorchen. Stattdessen musst du zur Polizei gehen und ihn anzeigen.”

    In Deutschland hingegen ist es andersrum. In Deutschland befolgt man Befehle und darum schauen mich die Deutschen so an, als sei ICH der Irre, wohingegen in einem normalen Land SIE die Irren wären.

    Aber weil in Deutschland eben ALLE irre sind, halten sie sich für normal!

    .

    Wenn man als Essenz des “Deutschseins” formuliert:

    “Der Deutsche ist ein gewissenloses Werkzeug, der Befehle befolgt, ohne sich über deren Konsequenzen Gedanken zu machen”

    dann wird einem ALLES klar!

    Deutsche sind keine Menschen, denn Menschen haben die Wahl. Sie haben ein Gewissen. Sie haben Verstand.

    Menschen verstehen, daß es ihr Job ist, auf ihr Gewissen zu hören.

    Deutsche hingegen denken, es sei ihr Job, ihr Gewissen abzutöten, damit sie umso besser Befehle befolgen können.

    .

    Zudem gibt es zu bedenken, daß man immer zu zwei Seiten eine Verpflichtung hat:

    Der Polizist gegenüber seinem direkten Vorgesetzten, aber natürlich auch gegenüber den Bürgern!

    Der Journalist gegenüber seinem Vorgesetzten, aber natürlich auch gegenüber seinen Lesern!

    Der Richter gegenüber seinem Vorgesetzten, aber natürlich auch gegenüber dem Volk!

    Der Lehrer gegenüber seinem Vorgesetzten, aber natürlich auch gegenüber den Schülern!

    .

    Auffällig ist nun, daß Deutsche IMMER nur ihrem direkten Vorgesetzten gegenüber gehorsam sind, aber NIE NIE NIE gegenüber ihrem Volk!

    Das ist keine These, das ist ein Fakt.

    Denn nur wegen dieses Fakts sieht die BRD so aus, wie sie das tut!

    .

    Nehmen wir als Beispiel “verpixelte Fahndungsfotos”, die erst 8 Monate nach der Tat veröffentlicht werden.

    Glaubt ihr, die Polizisten wissen nicht, daß sie Scheiße bauen? Natürlich!

    Aber sie befolgen halt einfach die Befehle ihres Vorgesetzten, gegenüber ihrem Volk empfinden sie keinerlei Loyalität.

    .

    Nehmen wir als Beispiel die Artikel, die in euren Tageszeitungen erscheinen. Nur noch Lügen, nur noch Propaganda, nur noch Hetze!

    Glaubt ihr, die Journalisten wissen nicht, daß sie lügen? Natürlich!

    Aber sie befolgen einfach Befehle, gegenüber ihren Lesern empfinden sie keinerlei Loyalität.

    .

    Nehmen wir als Beispiel die Weigerung von Polizisten, in no-go-areas Präsenz zu zeigen oder Anzeigen aufzunehmen.

    Glaubt ihr, die wissen nicht, was das für die Bürger in den Stadtvierteln bedeutet?

    Natürlich. Aber es ist ihnen scheißegal. Die Bürger dürfen die Polizisten gerne bezahlen, aber deshalb ist ein Polizist doch nicht verpflichtet, seinen Job zu machen und sie zu schützen!

    .

    Nehmen wir als anderes Beispiel die neuere Methode, Schulkindern mittels “Schreiben nach Gehör” die Rechtschreibung beizubringen.

    Man bekommt dann als Eregebnis: „Liba Fata ales gute zum Fatatak Ich hab dich lib“

    Wollt ihr mir allen Ernstes erzählen, die Grundschullehrer hätten die letzten Jahre nicht bemerkt, was diese Methode anrichtet?

    Natürlich haben sie das. Aber sie setzen halt die Vorgaben des Kultusministeriums um, was mit den Kindern passiert, interessiert die Lehrer nicht.

    Gehorsam gegenüber den Vorgesetzten, keine Loyalität gegenüber ihren Schülern.

    .

    Nehmen wir als Beispiel die Ermordung von Florian Heilig.

    Wie kann es passieren, daß man in der BRD einfach so Leute ermorden kann, ohne daß die zuständigen Stellen ermitteln?

    Nun, ganz einfach: Die Gerichtsmediziner befolgen Befehle, die Polizisten befolgen Befehle, die Journalisten befolgen Vorgaben, die Staatsanwaltschaft befolgt Befehle.

    Schon kann man ungestraft Leute ermorden!

    .

    .

    Ein Land entwickelt sich dem Charakter des Volkes entsprechend.

    Ein Volk, dessen Charakter lautet:

    “Ich mache einfach das, was mein Chef mir sagt, ungeachtet der Konsequenzen”, wird IMMER in einer Diktatur landen, einem Unrechtsregime, in dem Menschen sterben.

    IMMER, IMMER, IMMER!

    Es gibt gar keine andere Möglichkeit!

    .

    .

    Ihr könnt jede beliebige Diktatur auf der Welt nehmen und analysieren. Wenn man fassungslos ist, wie solche Schweinereien/Verbrechen passieren konnten, stellt man fest, daß es lediglich ein paar Hundert Leute brauchte, die wirklich böse waren.

    Die haben aber nie irgendwas gemacht!

    Alles, was das Böse macht, ist ein Angebot. Das ist schon immer so gewesen.

    Und die, die es getan haben, waren einfach zu schwach, dieses Angebot abzulehnen.

    Sie waren nicht böse, sie waren gewissenlos.

    Aber jemand, der das Böse tut, ist böse.

    Ob er es auf Befehl oder aus Überzeugung tut, ist für das Opfer belanglos.

    .

    .

    Immer wieder werde ich gefragt: “Was sollen wir denn tun?” und man erwartet, daß ich euch “die Drahtzieher” nenne.

    Ihr wollt gerne hören: die Juden, die Moslems, der Islam, die Protokolle von Zion, die Bilderberger, die Illuminati, die Satanisten, die Linksrotgrünen, Claudia Roth, die Türken, laber laber

    Dann habt ihr etwas, auf das ihr schimpfen könnt und das macht Spaß!

    .

    Ich aber sage euch: Es gibt keine Drahtzieher.

    Ihr seid Menschen, ihr habt ein Gewissen, ihr habt Verstand.

    Das, was ihr seht, haben nicht irgendwelche Geheimbünde heimlich über Nacht erschaffen, sondern das habt IHR über Jahrzehnte mit eurem widerlichen Gehorsam gegenüber Verbrechern erschaffen!

    Wenn ihr also wissen wollt, was ihr tun sollt:

    Hört auf euer Gewissen. Wenn euch bewusst ist, daß eure Tat zu Leid und Unheil führen wird, tut sie nicht.

    Auch dann nicht, wenn es euch befohlen wird. Ihr seid Menschen, keine Puppen aus Holz mit Fäden!

    Bedenkt, daß ihr auch eine Loyalitätspflicht gegenüber dem Volk habt, das Volk vertraut auf euch.

    .

    Mir ist klar, daß Menschen den Weg des geringsten Widerstandes gehen.

    Wenn also der Polizist die Wahl hat, sein Volk zu schützen und zeitnah präzise Fahndungsfotos herauszugeben, was ihm Ärger einbringt,

    oder einfach Befehle zu befolgen und einen stressfreien Job zu machen,

    dann wird er sich zu 99,99% für die 2.Option entscheiden.

    Denn der Vorgesetzte kann ihn bestrafen, das Volk nicht (direkt).

    Aber es geht so nicht mehr weiter!

    Schaut euch doch euer scheiß Land an!

    Wer mit der Situation in Deutschland unzufrieden ist und wirklich etwas ändern will, kann nicht so weitermachen wie bisher!

    Es müssen Opfer gebracht werden, die Deutschen müssen verstehen, daß sie VOR ALLEM ihrem Volk gegenüber loyal sein müssen!

    .

    Natürlich könnt ihr auch weitermachen wie bisher. Wer bin ich schon, nur ein blogger!

    Dann aber müsst ihr damit leben, daß ich weiterhin die Wahrheit über euer Volk sagen:

    Ihr seid ein Volk von Huren und Verrätern.

    Blinder Gehorsam gegenüber euren Vorgesetzten, sogar bei Kapitalverbrechen, aber KEINERLEI Loyalität gegenüber eurem Volk.

    .

    Und sagt bitte in meiner Gegenwart niemals, daß ihr nicht schuld an der jetzigen BRD seid!

    Ihr seid schuld, ihr wisst es ganz genau, aber weil ihr zu feige und zu bequem seid, euch eure Fehler einzugestehen, lauft ihr immer durch die Gegend, zeigt auf andere und wenn man euch die Wahrheit sagt, antwortet ihr: “Wir lassen uns nicht beleidigen! Hau doch ab!”

    Nun, vielleicht werde ich abhauen.

    Aber ihr nicht.

    Ihr werdet bleiben.

    Und schön die Suppe auslöffeln, die ihr euch selber mit eurem Charakter eingebrockt habt!

    .

    LG, killerbee

    .

    .



    ki11erbeekillerbeeki11erbeekillerbee

    0 0
  • 01/08/14--00:40: Schlimm!
  • .

    Empörend

    .

    Den ganzen Artikel dazu findet man bei PI.

    Darauf gibt es nur eine angemessene Reaktion:

    .

    zentralrat der luden

    .

    LG, killerbee

    .

    PS:

    Ich weiß, daß während des 3. Reiches Menschen aufgrund ihrer Herkunft/Religion/politischen Meinung/etc. in Arbeitslager interniert wurden, dort teilweise umgekommen sind und heiße das mit Sicherheit nicht gut!

    Man muss aber mittlerweile unterscheiden zwischen echter Trauer/Verantwortung und einer “Holocaust-Industrie”, bei der ein Ereignis quasi-religiös benutzt wird, um jemanden bis in alle Ewigkeit moralisch unter Druck zu setzen.

    Es ist verlogen, sich gegen Sippenhaft auszusprechen und diese andererseits bis ins Extrem zu praktizieren.

    Ebenso verdient jeder Wahrheit und über die Ereignisse in den KLs ist das letzte Wort noch lange nicht gesprochen; die kritiklose Übernahme der Gräuelpropaganda der Siegermächte halte ich für völlig unzureichend, um die historische Wahrheit abzubilden.

    Die größte Verhöhnung der tatsächlichen Opfer des Holocausts stellt es dar, wenn man einfach noch ein paar Millionen dazuerfindet, Lügengeschichten verbreitet und diese dann benutzt, um Geld oder sonstige Leistungen zu erpressen!

    Denn DAS ist die wirkliche Relativierung, gegen die man vorgehen muss!

    .

    .



    ki11erbeeEmpörendzentralrat der ludenki11erbeeEmpörendzentralrat der luden

    0 0
  • 01/08/14--05:08: Lügen, Lügen, Lügen
  • .

    DIGITAL CAMERA

    .

    Es sind harte Zeiten angebrochen für Satiriker.

    Beliebte Stilmittel sind Übertreibungen oder das Bloßstellen von Lügen, allerdings hat sich die Situation in der “BRD” dermaßen verschärft, daß die Realität nicht mehr übertrieben werden kann.

    Wie soll man denn einem normal denkenden Menschen klarmachen, daß es in Deutschland z.B. Verbrecher gibt, die mehr als 100 Vorstrafen haben und trotzdem frei herumlaufen?

    Er hält es doch schon für eine Übertreibung, wenn jemand mit 5 oder 6 Vorstrafen noch auf freiem Fuß ist!

    Aber gleich HUNDERT? Nein, niemals! Das kann nicht sein.

    Ist aber so. In der BRD.

    .

    In einem normalen, gesunden Land fällt das Kranke und Schlechte auf.

    Aber wenn das ganze Land krank und schlecht ist, wenn es nur noch Korruption, Lüge, Verrat, Betrug, Raub, etc. gibt, sieht man die einzelnen Verbrechen nicht mehr.

    Es erscheint “normal”, weil man gar nichts anderes mehr kennt.

    Wenn man heutzutage auf die Polizeiwache geht und sagt: “Ich wurde bedroht, bitte helfen Sie mir!” und der Polizist sagt: “Fick dich du Arschloch, das ist doch nicht mein Problem!”, würde das in der BRD im Jahr 2014 keinen mehr schocken.

    Ist doch normal!

    War es jemals anders?

    .

    Schaut euch zum Beispiel den Artikel an, den ich gerade gefunden habe.

    Kategorie: BEVÖLKERUNGSZUWACHS

    Artikelüberschrift: Arbeitslose aus ganz Europa kommen nach Deutschland

    Und im Artikel steht: “[...] von Armutsmigration kann dabei allerdings keine Rede sein.”

    .

    Versteht ihr das? Nein?

    Gut, dann bin ich ja nicht der einzige, der das nicht versteht.

    Es kommen also aus ganz Europa arbeitslose Menschen nach Deutschland, aber von Armutsmigration kann keine Rede sein!

    DAS ist die Logik von Diktaturen.

    Die Leute haben zwar nix zu Fressen, aber von Hunger kann keine Rede sein!

    Die Regale sind leer, aber von einem Mangel kann keine Rede sein!

    Die Panzer der Sowjets stehen zwar schon in Berlin, aber der Endsieg steht kurz bevor!

    “Sie haben bösartige Tumoren im Hirn, im Darm, in der Leber, im Magen, in den Knochen und in der Niere. Von “Krebs” kann aber keine Rede sein!”

    .

    Hammer

    .

    Ich schrieb erst vor wenigen Tagen, daß sich die Lügen des BRD-Regimes in immer kürzeren Abständen ändern müssen, weil sie an der nicht mehr zu leugnenden Realität zerbrechen.

    Da lag zwischen den Artikeln, die sich widersprachen, wenigstens noch 24 Stunden.

    Mittlerweile findet sich der Widerspruch schon zwischen Artikelüberschrift und den ersten beiden Sätzen…

    .

    Bin gespannt, wann das noch getoppt wird!

    Ich bin sicher, die BRD schafft das. Wie wäre es mit folgendem Artikel, liebe welt.online Redakteure:

    Es gibt eine Zuwanderung in die deutschen Sozialsysteme, aber keine Zuwanderung in die deutschen Sozialsysteme

    .

    LG, killerbee

    .

    PS:

    Wir können sie nicht dazu zwingen, die Wahrheit zu sagen. Aber wir können sie zwingen, immer unverschämter zu lügen.

    Ulrike Meinhof

    .

    .



    ki11erbeeDIGITAL CAMERAHammerki11erbeeDIGITAL CAMERAHammer

    0 0

    .

    Alterung

    .

    Der Artikel hat mich dazu veranlasst, eine email an Herrn Dr. Kamann zu schreiben:

    .

    Guten Tag Herr Kamann,

    Sie haben völlig Recht. Zuwanderung kann die Alterung der Gesellschaft nicht aufhalten.
    Ich bin zum Beispiel heute einen Tag älter als gestern. Und in einem Jahr werde ich ein Jahr älter sein als heute.
    Egal, wie rapide die Siedlungspolitik des BRD-Regimes in Zukunft noch vorangetrieben wird, nichts kann die Alterung der Gesellschaft aufhalten.
    Jetzt mal im Ernst: Wollen Sie uns eigentlich verarschen?
    Und Ihre Lügen von wegen “Arbeitsmigranten” können Sie sich sonstwohin schieben. Wie viele Arbeitsmigranten haben Sie eigentlich bei sich aufgenommen?
    Sie wissen ja: Willkommenskultur!
    Nicht, daß die hochqualifizierten Rumänen noch einen Bogen um die BRD machen!
    Sie wollen doch bestimmt auch von rumänischen Ärzten behandelt werden, oder?
    viele Grüße,
    killerbee
    .
    .
    PS:
    Ihr seht wieder meine Aussage von den immer schnelleren Widersprüchen bestätigt.
    Heute morgen noch hieß es, daß die Arbeitslosen aus Europa nach Deutschland kommen,
    heute abend sind es schon “Arbeitsmigranten”.
    .
    Ehrlich, wer heutzutage noch Geld für Zeitungen ausgibt oder die billige Lügenpropaganda von “heute” und “Tagesschau” für “objektive Informationen” hält, dem kann keiner mehr helfen!
    .
    .


    ki11erbeeAlterungki11erbeeAlterung

    0 0

    .

    maschmyer

    (Die Bonzen und die BRD-Politiker. Wenn man dieses Bild sieht, ist alles vorhersehbar)

    .

    [...]Im Zeitalter des Facharbeitermangels fordert Arbeitgeberpräsident Ingo Kramer in unserer Zeitung eine Willkommenskultur: “Zuwanderung führt zu mehr wirtschaftlicher Dynamik”, sagt er.

    Der Wandel geht tiefer, wie unsere vierseitige Titelgeschichte “Ausländer rein” mit Beispielen von Firmen wie SAP und Bosch belegt. Der Andere ängstigt uns nicht mehr, sondern inspiriert. Er bedroht nicht unseren Wohlstand, er rettet ihn. Nur eine Minderheit wünscht sich ein “Deutschland den Deutschen” – in der Geldbörse D-Mark, auf dem Teller Eisbein mit Quetschkartoffel und im Radio ein Medley von Heino, Herbert Grönemeyer und Udo Lindenberg. Wahrscheinlich würde diese “Community of Horror” schon nach wenigen Wochen in Brüssel ein Gnadengesuch stellen.

    (laut PI-Leser Voldemort ist dies ein Zitat aus dem “Handelsblatt Morning Briefing”)

    .

    Es beginnt schon mit dem Namen der Quelle: Handelsblatt Morning Briefing.

    Offenbar ist es heutzutage gar nichts Schlimmes mehr, wenn die Leser schon morgens gebrieft werden!

    Woher sollen denn die Deutschen im Jahr 2014 wissen, was sie denken sollen, wenn man es ihnen nicht schon morgens mitteilt?

    Und schon bekommt der Michel den Phrasenbaukasten geschenkt, der mal wieder alle Schlüsselworte abdeckt-egal, wie hirnrissig diese sind.

    Beachtet bitte zuerst den Absender: Das Geschwätz kommt vom Arbeitgeberpräsidenten, sein Propagandaorgan ist das Handelsblatt und die Firmen SAP und Bosch lieferten gerne Beispiel für die Titelgeschichte “Ausländer rein”.

    .

    Ich frage mich, wieviel klarer es noch geht!

    Es ist doch nicht mehr zu übersehen, daß die Urheber der BRD-Siedlungspolitik in den Reihen der Wirtschaft und ihrer Komplizen bei den Parteien zu suchen sind!

    Angesichts dessen ist es an Irrwitzigkeit nicht mehr zu überbieten, wenn dauernd von einer “linken” Agenda gesprochen wird; so als ob täglich Hunderttausende Arbeiter/Bauern/Angestellte in der BRD nichts besseres zu tun hätten, als ihre Arbeit niederzulegen und dafür zu streiken, daß ihre Löhne sinken, ihre Arbeitsplätze unsicherer werden und die Mieten durch die Decke gehen.

    Nein, es muss jedem klar werden, daß es sich bei der Umsetzung der Siedlungspolitik um eine RECHTE, kapitalistische, globalistische Agenda handelt.

    Die Wirtschaft braucht Lohndrücker, sie will das Sozialsystem durch Überlastung vernichten, sie will alle Leistungen des Staates privatisieren, sie will das leicht zu lenkende europäische Mischlingsvolk.

    .

    Und da die Politik ebenfalls ein Interesse daran hat, die europäischen Völker auszurotten, so daß die EU nicht mehr entlang ihrer Ethnien in souveräne Nationalstaaten zerbrechen kann, gehen die Interessen von Wirtschaft und Politik Hand in Hand:

    Es müssen von überall her Menschen angesiedelt werden, um für die Wirtschaft Wachstum zu sichern und die ethnischen Völker durch Verdrängung auszurotten.

    Der Plan liegt offen sichtbar vor den Augen aller Europäer; keiner kann sagen, er habe es nicht sehen oder wissen können!

    .

    Ansonsten findet man dieselben gleichgeschalteten Lügen, denen man nicht mehr entkommen kann, wenn man sich den BRD-Medien aussetzt:

    1) Facharbeitermangel

    Nun, wenn es um die Beseitigung eines Facharbeitermangels ginge, würde es viel bessere Möglichkeiten geben, diesen gezielt zu bekämpfen. Ich als Kanzler würde folgende Regelung vorschlagen: Es steht einer Firma frei, einen Ausländer einzustellen. Allerdings muss sie beweisen, daß es unter den Millionen deutschen Arbeitslosen keinen einzigen gibt, der diesen Job auch machen könnte.

    Kann eine Firma diesen Beweis nicht erbringen, bekommt der Ausländer keine Arbeitserlaubnis.

    Und selbstverständlich hat kein Nichtdeutscher Anrecht auf irgendwelche Leistungen des Staates!

    Wo leben wir denn? Zahlt Katar einem deutschen Touristen irgendwann Wohngeld oder Kindergeld?

    Warum sollte Deutschland es dann tun?

    Achja, des Weiteren würde ich Strafzahlungen für Firmen verhängen, die von einem Facharbeitermangel sprechen.

    Dieser kann nämlich nur deshalb existieren, weil die Firmen ihrer Ausbildungspflicht nicht nachkommen.

    In der Praxis: Wenn der Arbeitgeberpräsident das Wort “Fachkräftemangel” in den Mund nimmt, werden seine Konten eingefroren und er für 6 Monate auf HartzIV gesetzt.

    Nimmt er das Wort nochmal in den Mund, bekommt er eine Gefängnisstrafe.

    Dann werden wir ja sehen, wie lange sich der deutsche Bonze noch erlauben wird, die deutschen Arbeitslosen zu verhöhnen!

    Es ist Zeit, den deutschen Bonzen als Todfeind des deutschen Volkes klar zu benennen und endlich auch entsprechend zu behandeln.

    Selbst 100.000 Zigeuner richten nicht soviel Schaden an wie ein deutscher Bonze, denn dieser sorgt zusammen mit seinen Komplizen in der Politik dafür, daß mehr als 100.000 Zigeuner reinkommen!

    .

    2) Willkommenskultur

    Wer selber Mist baut, läuft durch die Gegend und muss mit dem Finger auf andere zeigen. Typisches Ablenkungsmanöver.

    Anstatt, daß sich die Wirtschaft also für ihre irrwitzige Siedlungspolitik rechtfertigen muss, soll sich das deutsche Volk darum bemühen, eine “Willkommenskultur” zu etablieren.

    Dem Opfer der Maßnahme werden weitere Opfer abverlangt.

    So unverschämt ist nur der Todfeind des deutschen Volkes: der deutsche Bonze.

    .

    3) Mehr wirtschaftliche Dynamik

    Ja, die Löhne fallen, die Gehälter im Vorstand steigen.

    Das ist es, was sich die Bonzen unter “wirtschaftlicher Dynamik” vorstellen: Umverteilung von unten nach oben

    .

    4) Die Ausländer retten unseren Wohlstand

    Völlig korrekt. Es wurde nur wieder vergessen, das “Wir” zu definieren, auf das sich das “unseren” bezieht.

    Der Leser denkt, mit “unseren” sei die Gesamtheit des deutschen Volkes gemeint.

    LOL!

    Was für ein Irrtum!

    Wenn ein deutscher Bonze sagt, daß irgendetwas “unseren” Wohlstand rettet, dann meint er natürlich den Wohlstand von “uns Bonzen”.

    Oder glaubt ihr im Ernst, diese Leute fühlen sich ihrem Volk verpflichtet?

    Schaut euch doch die Wirtschaftsbosse und ihre Komplizen in der Politik an!

    Die setzen sich bald in die Schweiz oder irgendwelche Gated Communities auf Mallorca ab.

    Was interessiert es denn die Arbeitgeber, unter welchen Umständen die Arbeiter deren Profit erwirtschaften?

    Die würden auch ganz Deutschland zu einer Mondlandschaft verwandeln, wenn es ihnen 5% mehr Gewinn bringt!

    .

    Es ist Zeit, die Wahrheit zu sagen:

    Die Ausländer sind das Ärgernis, aber sie sind nur deshalb da, weil sie von Deutschen reingeholt, benutzt, versorgt und beschützt werden.

    Sie erfüllen die Aufgaben von Lohndrückern, Gewinnmaximierern, Terrorschwadronen.

    Sie halten das Volk in einem Zustand der Apathie, so daß es sich jeden Abend ängstlich in seinen eigenen vier Wänden einschließt und immer wieder nach der Politik ruft, um die Probleme zu lösen, die von ihr geschaffen wurden.

    Die Politik hört die Rufe gerne, genehmigt sich mehr Rechte (Überwachung), aber die Probleme werden nicht beseitigt.

    Warum sollten sich die Politiker die Legitimation für ihre Machtbefugnisse entziehen?

    Die sind doch nicht blöde!

    .

    Der wahre Todfeind der Deutschen sind die Bonzen des eigenen Volkes.

    Eine Clique von internationalen, wurzellosen Verbrechern und Verrätern.

    .

    (Hitlers Rede ist immer noch aktuell, aber der Zwischenruf des Zuhörers, der “die Juden” als diese internationalen Elemente identifiziert hat, ist nicht mehr zeitgemäß. Vielleicht waren es damals Juden. Heute sind es die Röslers, die von der Leyens, die Schröders, die Guttenbergs, die die Völker ausplündern, gegeneinander aufhetzen und “überall und nirgends zuhause sind”. Rösler in der Schweiz, Fischer in den USA, Schröder in Russland, Guttenberg in den USA, etc.)

    .

    LG, killerbee

    .

    .



    ki11erbeemaschmyerki11erbeemaschmyer

    0 0

    .

    Michael Knipper

    (Michael Knipper)

    .

    Hier noch so ein Paradebeispiel dafür was gesagt und was gemeint ist!

    Beispiel Michael Knipper, Hauptgeschäftsführer des Hauptverbands der Deutschen Bauindustrie (HDB)

    Überschrift:

    “Wirtschaft will mehr Bulgaren und Rumänen als Fachkräfte” 

    Vor allem die Bauindustrie ist interessiert an Arbeitskräften aus diesen Ländern..

    Gesagt wird:

    „Wir sind stark interessiert an Fachkräften aus Rumänien und Bulgarien und werden uns diesem Thema öffnen“, sagte Michael Knipper, der Hauptgeschäftsführer des Hauptverbands der Deutschen Bauindustrie (HDB) der “Welt am Sonntag”. „Die Leute sind gut ausgebildet, motiviert und haben eine faire Chance verdient.” Die Bundesvereinigung der Arbeitgeber weist darauf hin, dass Zuwanderung angesichts des Fachkräftemangels “ein zentraler Baustein der Arbeitsmarktpolitik“ sei. Nötig sei eine umfassende Willkommenskultur.

    .

    Gemeint ist:

    Wir sind stark interessiert an billigen Lohnsklaven, die für ein paar Euro jede noch so schwere Arbeit verrichten. Die Leute sind nicht in irgendwelchen Gewerkschaften organisiert, werden als Tagelöhner gebraucht und können nach dem Prinzip heuern und feuern beliebig eingesetzt und rausgesetzt werden. Eine prima Sache für unsere Gewinne und sollte deshalb als zentraler Baustein der Arbeitsmarktpolitik umgesetzt werden.

    Nötig sei eine umfassende Veränderung der Gegebenheiten um unbegrenzt billige Lohnsklaven hierher zu locken.

    Nachzulesen hier:
    https://www.focus.de/finanzen/news/arbeitsmarkt/zuwanderungsdebatte-alarmiert-industrie-wir-sind-stark-interessiert-an-fachkraeften-aus-rumaenien-und-bulgarien_id_3518745.html

    (Text bis hierhin von Mitleser)

    Danke dafür!

    .

    ——————————

    .

    Ich komme mir ehrlich gesagt die letzten Tage vor, als befände ich mich in einer Zeitschleife.

    Egal wo ich lese, immer dasselbe Schema: Irgendein scheiß deutscher Bonze reißt sein Maul auf und man bekommt die gleichgeschalteten Begriffe zu hören:

    Hochqualifizierte aus Rumänien/Bulgarien

    Fachkräftemangel

    demographischer Wandel

    Willkommenskultur

    .

    Bin ich der einzige, dem das so geht?

    Erst der Innenminister von Sachsen-Anhalt, Holger Stahlknecht

    Dann das ganze neoliberale Autorengeschmeiß bei welt.online im Akkord.

    Dann das DIW.

    Dann der BDI.

    Jetzt noch das Arschloch von der Bauindustrie.

    Immer dasselbe: Fachkräftemangel, Willkommenskultur, Fachkräftemangel, Willkommenskultur, demographischer Wandel, Fachkräftemangel, Willkommenskultur

    .

    Ich habe die Schnauze voll.

    Ihr habt die Schnauze voll.

    ALLE haben die Schnauze voll.

    Warum hören die nicht auf?

    .

    Nun, ganz einfach: Sie haben nichts zu befürchten.

    Ihr kennt euch doch selber! Wann ändert man seine Verhaltensweisen?

    Bei Druck. Entweder von innen oder von außen.

    Ohne Druck keine Änderung.

    Solange diese Leute, die den deutschen Arbeitslosen täglich ins Gesicht spucken, in ihren feinen Villen wohnen, mit ihren paar zigtausend Euro monatlich, mit ihren Bodyguards, mit ihrem Ferienhäuschen in Spanien…warum sollten die damit aufhören?

    Was passiert denn, wenn sie uns täglich anlügen und uns ihre Siedlungspolitik aufzwingen?

    NICHTS!

    Die Leute sind zwar stinkend wütend, aber es passiert nichts.

    Klar, es werden ein paar Kommentare geschrieben, na und?

    Glaubt ihr, diese Leute interessieren sich dafür, ob irgendwo in den unendlichen Weiten des Internets ein paar Hundert Leute einen bitterbösen Kommentar geschrieben haben?

    .

    Es wird ewig so weitergehen.

    Die hören nicht auf.

    Erst, wenn diese Leute wieder vor dem Volk Respekt haben, könnte sich etwas ändern.

    Aber wie sollen die Leute vor dem Volk Respekt bekommen können, wenn sie mit dem Volk nichts mehr zu tun haben?

    Wenn ich in der Schweiz wohne und die Deutschen sind wütend auf mich, was interessiert mich das?

    Ich bin ihrem Zugriff entzogen.

    .

    Parteien werden in Deutschland nichts mehr reißen.

    Entweder das Volk steht auf, der Sturm bricht los, oder das wars.

    Die Bonzen und ihre Komplizen, die Politiker, werden die Siedlungspolitik durchziehen, bis zum bitteren Ende.

    .

    maschmeyer und Freunde

    (Wer sich dieses Bild anschaut und danach noch ernstlich behauptet, es gäbe in der BRD eine echte Demokratie, bei der die Politiker die Wünsche des Volkes umsetzen, sollte in die Irrenanstalt gehen. Die beiden links sind in der Schweiz, Schröder in Russland und Westerwelle auf Mallorca. Die interessiert Deutschland oder das deutsche Volk einen Scheiß!)

    .

    LG, killerbee

    .

    .



    ki11erbeeMichael Knippermaschmeyer und Freundeki11erbeeMichael Knippermaschmeyer und Freunde

    0 0

    .

    HartzIV-Ausländer

    .

    Stellt euch vor, ihr seid ein Indianer und lebt zu der Zeit, als die weißen Siedler das Land übernahmen.

    Ihr seht, wie jeden Tag ein Schiff landet und die Weißen ihre Häuser/Äcker auf dem Gebiet bauen, das seit Generationen euch gehörte.

    Euer Häuptling will sich beschweren und die Weißen haben eine Institution, die man “Gericht”nennt.

    Dort wird entschieden, was Recht und was Unrecht ist.

    Der Häuptling geht also zum Gericht und fragt:

    “Ist es OK, wenn ihr uns einfach das Land wegnehmt? Wovon sollen wir denn leben?”

    Der Richter trägt eine ehrwürdige rote Robe, hat eine Perücke, sitzt auf einem erhöhten Pult und hat einen Hammer.

    Er denkt kurz nach und sagt:

    “Das geht schon in Ordnung. Ihr müsst einfach mehr Willkommenskultur zeigen. Das habe ich als Recht entschieden!”

    .

    Die Zahl der Siedler nimmt immer weiter zu und es kommt auch zu Übergriffen von weißen Männern gegenüber den Mädchen eures Stammes.

    Immer, wenn ihr einen solchen Übeltäter gefangen habt, bringt ihr ihn zum Gericht.

    Der Richter sagt:

    “Ihr müsst bedenken, der Mann kommt aus einer anderen Kultur. Bewährungsstrafe!”

    “Aber er hat doch schon 5 Bewährungsstrafen!”

    “Trotzdem. So habe ich als Richter entschieden.”

    .

    Es kommt zu immer mehr Gewalt. Die Männer eures Stammes werden einfach so von den Weißen erschossen; oft reicht ein Blick aus.

    Ihr nehmt die Täter gefangen und bringt sie zum Gericht.

    Der Richter sagt:

    “Es ist nicht ausgeschlossen, daß der Tod durch den Sturz eingetreten ist. Es handelt sich nur um eine Körperverletzung. Außerdem ist der Täter erst 30 Jahre alt, also noch ein Kind. Wir wollen ihm nicht seine Zukunft verbauen. Bewährungsstrafe.”

    “Aber er hat doch schon 20 Bewährungsstrafen!”

    “Trotzdem. So habe ich als Richter entschieden.”

    .

    Ein strenger Winter bricht an. Die Siedler haben nicht genug Nahrungsmittel, um diesen Winter zu überstehen. Also gehen sie zu eurem Stamm, nehmen euch die Nahrungsmittel weg, während ihr und eure Kinder vor Hunger wahnsinnig werden.

    Der Häuptling geht zum Gericht und sagt:

    “Wir halten das nicht mehr aus! Wir haben Hunger, es ist kalt, wie sollen wir denn überleben? Warum dürfen sich die Siedler, die nichts angebaut haben, das nehmen, was wir angebaut haben?”

    Der Richter sagt:

    “Auch die Siedler sind Menschen. Alle Menschen haben die gleichen Rechte. Ihr müsst lernen zu teilen; denkt daran, daß ihr eine Willkommenskultur etablieren müsst!

    Schaut euch nur an, wie wenige ihr bloß noch seid. Bald, wenn es so weitergeht, seid ihr ganz ausgestorben!

    Um als Volk zu überleben, müsst ihr Immigration zulassen, nur so bleibt euer Volk und euer Wohlstand erhalten.”

    .

    The End

    .

    Richter

    .

    Welchen Fehler haben die Indianer gemacht?

    Einfach. Sie sind zum falschen Gericht gegangen und haben seine Autorität akzeptiert.

    Es ist klar, daß ein Gericht der Weißen logischerweise das als gerecht ansieht, was den Weißen nutzt.

    Ein Indianer, der zum Gericht der Weißen geht und Gerechtigkeit erwartet, ist dumm.

    Die Gerechtigkeit ist nicht bei Männern mit Roben und Perücken, die auf einem hohen Schreibtisch sitzen und mit dem Hammer auf ihr Pult schlagen.

    Die Gerechtigkeit ist in den Menschen! Ihr seid doch nicht dumm; ihr wisst selber, ob etwas gerecht oder ungerecht ist!

    Die Gerichte sind bloß Institutionen der Mächtigen, mit denen sie ihre Handlungen für sakrosankt erklären.

    .

    “Das herrschende Gesetz ist immer das Gesetz der Herrschenden”

    .

    Verlassen wir die Indianer und kehren zurück in die BRD bzw. nach Europa.

    Ihr habt Augen, Ohren und einen Verstand.

    Ihr seht, daß die Ausländer nicht mit Panzern und Flugzeugen kommen, sondern in Reisebussen.

    Ihr seht, daß die Ausländer ihren Lebensunterhalt nicht durch Raub finanzieren, sondern ganz legal Zahlungen von den hiesigen Ämtern erhalten.

    Zugleich wisst ihr, daß es Deutsche gibt, die obdachlos sind.

    Die Pfandflaschen sammeln müssen, um über die Runden zu kommen.

    Die nicht wissen, wie sie ihre Medikamente bezahlen sollen.

    Die ihre Stromrechnung nicht mehr bezahlen können.

    .

    flaschenpfand

    .

    Wenn ihr bedenkt, wieviel Geld die BRD für die Ausländer ausgibt, so ist leicht ersichtlich, daß man in der Vergangenheit genausogut den Rentnern oder Arbeitslosen mehr hätte zahlen können.

    Aber das war nicht gewollt.

    Das Ziel der EU ist die Ausrottung der indigenen Völker und die Schaffung eines einheitlichen “Völkerbreis”, so daß die EU nicht mehr entlang ihrer “ethnischen Sollbruchstellen” zu souveränen Nationalstaaten zurückkehren kann.

    Wenn in Deutschland noch 90% Deutsche leben, kann man ein neues Deutschland erschaffen.

    Aber wenn in Deutschland 10% Rumänen, 20% Türken, 10% Bulgaren, 10% Ghanaer, 10% Somalis, etc. leben, wer soll denn da noch ein “Deutschland” definieren?

    Und wenn in Italien dasselbe Bild herrscht, ebenso in Spanien, Österreich, etc., DANN ist die EU perfekt!

    .

    gauckler-zuhause

    (Gauck: Wenn ich mich so umschaue, dann fühle ich mich in meinem Land zu Hause“. Welchen Teil seines Satzes habt ihr nicht verstanden? Wollt ihr euren Kindern wirklich erzählen, ihr habt nicht gewusst, was hier passiert?)

    .

    Ihr seht, es geht in Wirklichkeit um Siedlungspolitik. Die Mächtigen der EU sind wie Generäle, die sich am Reißbrett schon vor Jahrzehnten überlegt haben, wie sie ihr Monstrum stabilisieren.

    Die Antwort war: Mischen

    Wenn Staatenbünde wieder in ethnische Nationalstaaten zerfallen, dann müssen wir eben die Ethnien, die Völker, ausrotten und alles angleichen.

    Darum ist alles in der EU darauf ausgelegt, die Ansiedlung von Fremden zu fördern.

    Woher diese Fremden kommen, ist völlig egal, Hauptsache, sie nehmen einem Einheimischen etwas weg!

    In der Wohnung, in der ein Zigeuner wohnt, kann kein Deutscher mehr wohnen.

    Dieselben 100 €, die ein Ghanaer bekommt, kann kein Deutscher mehr bekommen.

    Den Platz in der Schule, den ein Zigeunerkind einnimmt, kann kein deutsches Kind mehr einnehmen.

    .

    Zigeuner in Duisburg

    .

    Das ist der Grund, warum eine Cecilia Malmström kein Wort sagt, wenn ein Grieche stirbt, weil er sich ein Krankenhaus nicht leisten kann, aber warum sie selbst nach Griechenland fährt, um sich über die Lage der Ausländer zu informieren.

    Sie will die Einheimischen ausrotten und Ausländer ansiedeln.

    Die Ausländer sind wertvoll, denn sie sind die neue Bevölkerung.

    Die Einheimischen sind Störfaktoren und je mehr von ihnen verschwinden, desto besser!

    .

    Ihr findet Stalin schlimm. Ich auch.

    Aber verglichen mit der EU ist Stalin ein Fliegenschiss.

    Wir sind gerade Zeuge des größten Völkermordes in der Geschichte der Menschheit.

    Aber: er ist so leise!

    Keine Gulags, keine Maschinengewehre, keine Soldaten!

    Alles geht so geordnet, unblutig vonstatten.

    Er geschieht hinter verschlossenen Bürotüren, wo der deutsche Sachbearbeiter dem deutschen Antragssteller sagt:

    “Sie sind leider nicht berechtigt”

    während er der 8 köpfigen Zigeunerfamilie sagt:

    “Nächste Woche müsste das Geld auf ihrem Konto sein”

    .

    LG, killerbee

    .

    PS

    Natürlich ist die Indianerparabel in einem wichtigen Punkt unzutreffend. Dort war es tatsächlich eine Invasion.

    Hier ist es Siedlungspolitik, die von den eigenen Leuten befohlen und umgesetzt wird!

    Welche Lösung für das derzeitige Problem gibt es?

    Keine. Solange sich Deutschland in der EU befindet und sich den Urteilen eines Europäischen Gerichtshofes unterwirft, wird es weitergehen.

    Es gibt nur eine schmerzhafte Lösung:

    Raus aus der EU.

    Souveränität.

    Rückkehr zur eigenen Währung.

    Was immer Brüssel von uns will, interessiert uns nicht.

    .

    EU Ring

    .

    Dann wird Brüssel schimpfen. Es wird uns sanktionieren. Vielleicht wird es versuchen, einen Krieg vom Zaun zu brechen.

    Dann ist es an uns:

    Wir müssen hart bleiben. Und wir dürfen uns nicht aufhetzen lassen. Die Völker stehen auf unserer Seite, wir müssen ihnen nur die Hand reichen.

    Das griechische Volk, das spanische Volk, das französische Volk, das italienische Volk, hat nichts gegen das deutsche Volk.

    Das muss uns klar sein.

    Und die Griechen sind im Moment unsere größten Verbündeten, darum werde ich stinkwütend, wenn irgendso ein fetter, bescheuerter Deutscher sagt:

    “Die faulen Griechen nehmen uns das Geld weg!”

    .

    “Falsch. Merkel nimmt euch das Geld weg.

    Und die Griechen sind die besten Freunde, die du im Moment hast.

    Aber weißt du, wenn alle Deutschen so widerlich sind wie du, dann ist es wohl besser, du und dein scheiß Volk werden für immer ausgerottet!”

    .

    Denkt ihr immer noch, die Politiker seien dumm?

    Glaubt ihr, es war Zufall, daß die CDU vor ein paar Jahren die Wehrpflicht abgeschafft und aus der Bundeswehr eine “bunte” Söldnertruppe gemacht hat?

    Warum sollte ein Tunesier in der BW für die Rückkehr zu einem souveränen Deutschland kämpfen?

    Ihr seht, die Politiker waren nicht dumm.

    Die sind dem Volk mit ihren Planungen 5-10 Jahre voraus!

    .

    .



    ki11erbeeHartzIV-AusländerRichterflaschenpfandgauckler-zuhauseZigeuner in DuisburgEU Ringki11erbeeHartzIV-AusländerRichterflaschenpfandgauckler-zuhauseZigeuner in DuisburgEU Ring

    0 0
  • 01/11/14--01:58: Intensivtäterin
  • .

    Intensivtäterin

    .

    Es ist ein Zeichen von Intelligenz, die Herausforderungen des Lebens meistern zu können.

    Anpassungsfähig zu sein, Probleme zu lösen.

    .

    Dieser Anpassungsfähigkeit stehen Gesetze gegenüber, die vielleicht zum Zeitpunkt ihrer Entstehung sinnvoll gewesen waren, in der heutigen Zeit aber überholt sind.

    Es war im Jahr 1940 oder 1960 der Normalfall, daß die Kinder bei ihrer Mutter wohnten und diese den ganzen Tag für die Kinder da war.

    Sie erzog die Kinder, vermittelte ihnen ihre Werte, die Sprache etc.

    Ein Kind, das mit mehreren Geschwistern in einer engen Dorfgemeinschaft aufwächst, kommt eigentlich fast immer auf die “richtige Bahn”, denn die Gemeinschaft hat selber ein Interesse daran, daß aus den Kindern später einmal vollwertige Mitbürger werden.

    .

    Heutzutage ist Vieles anders. Die Menschen sind nur noch eine Ansammlung von Egoisten, die in anonymen Städten wohnen. Die Eltern haben meist nur ein Kind, das vergöttert wird und alles darf, weil es schließlich besser ist als alle anderen Menschen auf der ganzen Welt: die nächste Generation von Egoisten steht also schon in den Startlöchern!

    Und zu allem Überfluss haben wir nun auch noch die Gruppe der Ausländer, die in ihren eigenen Gesellschaften leben und gar kein Interesse daran haben, sich in Deutschland zu integrieren.

    Warum auch?

    In der türkischen Gemeinschaft gibt es Zusammenhalt, Rache, Mitleid, Beziehungen, Freundschaft, Macht durch Masse.

    In der deutschen Gemeinschaft gibt es Feiglinge, auf die man sich nicht verlassen kann und Freunde, die sofort abhauen, wenn man sie wirklich braucht.

    Auch “Ehre” ist für die Deutschen ein Fremdwort!

    Sagt man einem Deutschen: “Deine Mutter ist eine Hure!”, sagt der Deutsche: “Na und?”

    Sagt man einem Türken: “Deine Mutter ist eine Hure!”, wird bald die ganze Sippe vor der Haustür stehen und eine Entschuldigung verlangen- wenn man Glück hat.

    .

    Zu den anständigen Ausländern kommen noch die kriminellen, die genau wissen, wo die Schwachstellen des Systems sitzen.

    Hier sollten insbesondere die Zigeuner nicht unterschätzt werden, die seit Jahrhunderten mit ihrer Kinderschar auf Beutezug gehen.

    Die Kinder werden von klein auf dressiert und bestraft, wenn sie nicht erfolgreich sind.

    Ihren Eltern bedeuten die Kinder nichts; wenn ein Kind sich als Versager entpuppt, hat man ja noch fünf andere!

    So bekommt man harte, selbständige Menschen.

    Und diese Menschen lachen über das deutsche Rechtssystem!

    .

    Das deutsche Rechtssystem wurde für harmlose, schwache Deutsche gemacht, die anfangen zu weinen, wenn der Polizist mit ihnen spricht.

    Zigeuner, Libanesen, Türken, Syrer, etc. lachen über deutsche Gesetze und deutsche Strafen.

    Darum ist es unfähig, die Probleme zu bekämpfen.

    .

    Das wäre nun alles gar kein so schlimmes Problem, denn Gesetze werden nicht mehr von brennenden Büschen diktiert, sondern von Menschen gemacht.

    Menschen haben einen Verstand und können darum die Gesetze/Maßnahmen derart ändern, daß die Probleme effektiv bekämpft werden.

    Aber der Wille zur Veränderung muss gegeben sein!

    Das Problem ist, daß Politiker nichts ändern wollen. Wenn wir als Beispiel die 13-jährige Intensivtäterin nehmen, warum sollte irgendein Politiker mit ihr Probleme haben?

    Er wohnt nicht im Slum, seine Kinder gehen nicht auf öffentliche Schulen, er hat Leibwächter, … was interessiert ihn also, ob eine 13-jährige stiehlt, schlägt, spuckt, kratzt, raubt, mit Drogen dealt?

    Es ist sogar besser für die Politik, denn jeder Intensivtäter liefert ihnen den Vorwand, die Rechte der Bürger stärker einzuschränken und die Überwachung auszuweiten.

    .

    Die Intensivtäter werden natürlich nicht überwacht, sondern nur die Bürger!

    Der Intensivtäter tut genau das, was die Politik von ihm will; er macht seinen Job gut.

    .

    Die Lösung kann nur darin bestehen, daß die Altersgrenze aufgehoben wird.

    Natürlich muss ein Kind anders erzogen/bestraft werden als ein Erwachsener, aber ich kann nicht hunderte Kinder unter einem Kind leiden lassen, nur weil es noch nicht volljährig ist!

    Dafür haben wir doch Erziehungsheime!

    .

    Gefängnisse erfüllen primär eine Schutzfunktion; der “Strafaspekt” ist nebensächlich.

    Denn wenn die Verbrecher von den normalen Menschen getrennt sind, sind die Bürger vor ihnen geschützt.

    Warum sperrt der Zoodirektor einen Löwen ein?

    Um den Löwen zu bestrafen?

    Nein, um die Zuschauer und andere Tiere vor dem Löwen zu schützen!

    Natürlich empfindet es der Löwe als “Strafe”, aber das ist nicht der eigentliche Grund für den Käfig.

    .

    Wir müssen Gefängnisse also nicht primär als “Strafeinrichtungen” sondern als “Schutzeinrichtungen” begreifen.

    So verstehen wir dann auch die wahre Intention der Politiker!

    Wenn also die Politik sagt: “Wir können doch die Kriminellen nicht einfach einsperren!”,

    dann meinen sie in Wirklichkeit: “Wir wollen das Volk nicht vor Kriminellen schützen!”

    .

    Die “Intensivtäterin” ist also das Werk von Deutschen, die ein verängstigtes Volk brauchen und darum weder die Gesetze anpassen, noch die ihnen zur Verfügung stehenden Möglichkeiten nutzen, um ihr Volk zu schützen!

    Ich beende den Artikel mit einem interessanten Kommentar, den ich auf PI gefunden habe:

    .

    Was soll die Aufregung?
    Ich als Berliner habe mich daran gewöhnt, ignoriert zu werden und finde es inzwischen normal, weniger “wert” zu sein, als ein hier einfallender Zigeuner, der mir Beulen ins Auto tritt, wenn ich mir nicht die Scheibe putzen lassen will.
    PS: Der Versuch einer Anzeige (Zuwanderer hat mir eine Beule ins Auto getreten, weil ich ihn nicht für unerwünschtes Scheiben-putzen bezahlen wollte) wurde von der Polizeiwache Sonnenallee/Wildenbruchstrasse nicht entgegen genommen. Begründung (wörtlich): “wer hier lebt, muss damit leben.”

    .

    Man erkennt hier alle Probleme, über die ich immer schreibe:

    1) Der Kommentator versteht gar nicht, daß die Zigeuner nicht “einfallen”, sondern daß sie geholt, beschützt und versorgt werden.

    Von Deutschen.

    Von denselben Deutschen, die Deutsche ohne Probleme wegen Propagandadelikten lebenslang einsperren können oder der deutschen Oma sagen, der Staat habe “kein Geld” um ihre Medikamente zu zahlen.

    .

    2) Der Kommentator hat sich mit seinem Schicksal abgefunden. Die Polizisten machen ihren Job nicht und seine Reaktion auf diese Unverschämtheit ist: Nichts

    Warum sollten die Polizisten das Volk anders behandeln, wenn sich das Volk alles bieten lässt?

    Wenn man sich wie ein Wurm benimmt, wird man eben getreten!

    Kein normaler Mensch mit gesundem Selbstbewußtsein würde folgenden Satz schreiben:

    Ich als Berliner habe mich daran gewöhnt, ignoriert zu werden und finde es inzwischen normal, weniger “wert” zu sein [...]

    Meint ihr immer noch, meine Beschreibung der Deutschen als Kriecher sei zu hart?

    Was ist denn ein Kriecher anderes, als ein Mensch, der es “normal” findet, weniger wert zu sein als andere?

    .

    henkel Berlin CDU

    (Frank Henkel (CDU), Innensenator von Berlin. Mitschuldig und verantwortlich für u.a. die Ermordung von Jonny K, zigtausende verprügelte und gemobbte deutsche Schüler, Sozialhilfebetrug in Milliardenhöhe, Strafvereitelung im Amt und Hunderttausende verängstigte Bürger, die sich nicht mal mehr trauen, nachts durch ihre eigene Stadt zu gehen. Aber da die Bürger ihn immer wieder wählen und sich nicht bei ihm beschweren, müsst ihr kein Mitleid mit den Opfern haben. Wer feige ist, hat ein Leben als Sklave verdient!)

    .

    3) Die Polizisten sind die Komplizen der Zigeuner. Strafvereitelung im Amt; in einem normalen Staat wären die nach 30 Minuten selber im Knast. Aber wir alle kennen Polizisten: die machen nichts ohne die Rückendeckung von ihrem Vorgesetzten, die wiederum die Rückendeckung ihrer Vorgesetzten haben, usw.

    Und wer steht ganz oben in der Hierarchie? Frank Henkel (CDU), Innensenator von Berlin.

    Vielleicht könnt ihr euch ja bei dem beschweren?

    Ihr müsst allerdings damit rechnen, daß das System dann mit seinen Mitteln zurückschlägt und auf eure Anzeige hin mit einer Gegenanzeige wegen Verleumdung reagiert.

    Fazit: Ein korruptes System lässt sich mit den Mitteln des Systems nicht bekämpfen.

    .

    4) Nun wissen wir auch, was wir von den Statistiken zu halten haben, die uns beweisen, daß die Kriminalität ständig zurückgeht!

    Wenn sich die Bullen weigern, Anzeigen aufzunehmen, geht natürlich auch die Kriminalität zurück…

    .

    Gerade solche Berichte beweisen mir, daß in der BRD ein Reinigungsprozess erfolgen muss.

    Viele denken: “Die Menschen sind böse, weil der Staat böse ist”

    Ich sage: “Der Staat ist böse, weil die wichtigsten Stellen von  bösen Menschen besetzt sind”

    .

    LG, killerbee

    .

    .



    ki11erbeeIntensivtäterinhenkel Berlin CDUki11erbeeIntensivtäterinhenkel Berlin CDU

    0 0
  • 01/11/14--04:55: Der totale Schwachsinn
  • .

    Hong-Kong1

    (Skyline von Hongkong)

    .

    Der demographische Wandel betrifft nicht nur Deutschland: Die Bevölkerung in Hongkong gehört zu den am schnellsten alternden in Asien [...]

    lesen wir heute bei yahoo.

    .

    Ich war vor dieser Meldung der Meinung, daß alle Menschen genau gleich schnell altern:

    Einen Tag pro Tag, ein Jahr pro Jahr und alle zehn Jahre werden sie zehn Jahre älter.

    Offenbar ein Irrtum, denn seit heute weiß ich, daß es schneller und langsamer alternde “Bevölkerungen” gibt!

    Danke yahoo!

    .

    Daraus ergeben sich natürlich für einen Naturwissenschaftler ein Haufen Probleme:

    Wieviel schneller altern die Menschen denn in Hongkong, verglichen mit einem Schweden oder Brasilianer?

    Anderthalb mal so schnell? Doppelt so schnell? Dreimal so schnell?

    Altern sie vielleicht in den ersten 20 Jahren normal und erst danach schneller?

    Oder umgekehrt?

    Werden Hongkong-Chinesen schon mit 3,5 Jahren eingeschult, weil sie aufgrund ihrer schnellen Alterung dann schon 7-Jährige sind?

    Wie lange dauert eine Schwangerschaft in Hongkong?

    Schließen die Schüler die Schule und Uni in der Hälfte der Zeit ab?

    Gehen die Uhren in Hongkong mit höherer Geschwindigkeit, um der schnelleren Alterung Rechnung zu tragen?

    Dürfen die Menschen dort mit 35 in Rente gehen, weil sie aufgrund ihrer schnellen Alterung dann schon 67 Jahren alt sind?

    Wie alt werden die Menschen in Hongkong überhaupt?

    Wenn sie schneller altern als andere Menschen, dürften sie ja kaum älter als 50 Jahre werden, weil das ja bestimmt schon einem 100-jährigen normal alternden Menschen entspricht!

    .

    Wirklich, man kann diesen hirnlosen Müll nicht mehr ertragen.

    Ab und zu lese ich zur Entspannung mal deutsche Zeitungsartikel aus den Jahren 1933-1945, die ja die schlimmsten Jahre des gesamten bekannten und unbekannten Universums sind.

    Ihr glaubt nicht, was das für eine Wohltat ist!

    Kein Klatsch (Norwich-Coach Chris Hughton hat mit seinen beiden Toptalenten ein Problem. Das hat er nun auf kuriose  Weise gelöst…)

    Deutsch mit Dativ und Genitiv

    Vollständige Sätze (Auto gegen Baum. Beide tot. Skandal!)

    Fakten statt Meinungen

    .

    Interessant

    .

    Kein Wunder, daß in dieser Verblödungsrepublik die gesamte Erinnerung an diese Jahre ausgelöscht werden muss, denn andernfalls würde es den Menschen vielleicht in den Sinn kommen, daß es durchaus Alternativen zu diesem “Staat” BRD gibt, der gerade in den letzten Zügen liegt und sich nur noch mit wildem Terror gegenüber dem eigenen Volk und der totalen Verdummung seiner Leibeigenen über Wasser halten kann!

    Die objektive Information in obigem Artikel ist doch lediglich, daß in Hongkong die Geburtenrate zurückgeht, so daß es irgendwann logischerweise zu einem temporären Übergewicht bei den Älteren kommen wird.

    Und?

    Wenn wir weitere 30 Jahre warten, sind die alle tot und die Bevölkerungsverteilung hat sich wieder ausgeglichen!

    Problem gelöst.

    .

    Übrigens, wisst ihr, wie hoch die Bevölkerungsdichte in Hongkong ist?

    6.396 Einwohner pro qkm!

    SECHSTAUSEND DREIHUNDERT SECHSUNDNEUNZIG !

    Etwa DREISSIG MAL so dicht besiedelt wie die BRD!

    .

    Daß ein Ehepaar in einem Gebiet mit dieser Bevölkerungsdichte nicht dazu tendiert, 7 oder 8 Kinder in die Welt zu setzen, dürfte eigentlich klar sein.

    Und das ist nicht “schlimm”, sondern im Gegenteil SEHR SEHR GUT!

    .

    LG, killerbee

    .

    .



    ki11erbeeHong-Kong1Interessantki11erbeeHong-Kong1Interessant

    0 0
  • 01/12/14--01:27: Über die Juden (1)
  • .

    Schmulchen

    .

    Bevor ich den eigentlichen Artikel veröffentliche, zunächst ein typischer Judenwitz:

    .

    Iwan möchte sich besaufen und zu diesem Zweck einen Gulden beim Dorfjuden leihen.

    Sie machen die Bedingungen aus: Iwan will erst im Frühling zurückzahlen, und zwar das Doppelte. Inzwischen deponiert er sein Beil als Pfand.

    Als Iwan weggehen will, ruft ihm der Jude nach: “Iwan, warte noch, mir ist etwas eingefallen. Im Frühling wird es dir schwerfallen, zwei Gulden aufzutreiben. Ist es nicht besser, wenn du die Hälfte jetzt anzahlst?”

    Das leuchtet Iwan ein, er gibt den Gulden zurück.

    Ein Weilchen geht er sinnend vor sich hin, dann murmelt er:

    “Merkwürdig: der Gulden ist weg, das Beil ist weg, einen Gulden bin ich obendrein schuldig- und der Jude hat doch Recht!”

    .

    LG, killerbee

    .

    .



    ki11erbeeSchmulchenki11erbeeSchmulchen

    0 0
  • 01/12/14--07:11: In eigener Sache
  • .

    geld

    .

    Wie ihr vielleicht schon gesehen habt, habe ich seit neuestem einen Spendenbutton in meiner Seitenleiste, mit dem ihr mir über PayPal einen Geldbetrag zukommen lassen könnt.

    Alle zwei Monate weise ich in einem kleinen Erinnerungsartikel darauf hin; wer also meint, daß meine Artikel ihm jeden Monat einen Euro wert sind, kann dann jeweils zwei Euro spenden.

    Oder weniger.

    Oder mehr.

    Oder gar nichts.

    Ich finde diese Form der Finanzierung besser als die ganzen blinkenden Buttons bei PI und vielleicht werde ich ja der erste nationale Blogger, der sich über Spenden finanziert?

    .

    LG, killerbee

    .

    PS:

    Es ist reiner Zufall, daß mir der Spendenbutton nach dem Artikel über die Finanztüchtigkeit der Juden eingefallen ist ;-)

    .

    .



    ki11erbeegeldki11erbeegeld

    0 0
  • 01/12/14--14:38: Über die Juden (2)
  • .

    RNPS IMAGES OF THE YEAR 2009 MEA

    .

    Ich glaube, der wahre Grund für den deutschen Antisemitismus ist Neid.

    Die Juden zeigen den meisten anderen Völkern ihre Unzulänglichkeiten auf; vor allem den Europäern.

    Es wird immer von jüdischen Verschwörungen gesprochen, die es im klassischen Sinne mMn nicht gibt.

    Was es aber bei Juden gibt, ist eine extrem starke Gruppenloyalität, ein “Wir”-Gefühl.

    Ein mächtiger Jude in NewYork, Paris oder Berlin fragt sich mithin bei seinen Entscheidungen nicht primär, was gut für Amerika, Frankreich oder Deutschland ist, sondern was gut für sein Volk ist!

    Insgesamt resultiert so nach außen das Bild einer komplexen”jüdischen Welt-Verschwörung”, obwohl von den Juden nur die einfach Regel: “Tu im Zweifel das, was den Juden nutzt” befolgt wird.

    Genauso, wie ein extrem komplizierter Insektenstaat auch nur nach einer einfachen Regel funktioniert: “Benutze deine Fähigkeiten zum Wohle des Staates”

    .

    Diese unbedingte Loyalität zum eigenen Volk ist der größte Unterschied zu den meisten anderen Völkern, vor allem aber zu den Europäern.

    Schaut euch zum Beispiel von der Leyen, Schäuble, Guttenberg und all die anderen BRD-Politiker an.

    Oder BRD-Sportler/Prominente wie Beckenbauer, Steffi Graf, Til Schweiger, Marlene Dietrich, etc..

    Sie sind zwar ethnische Deutsche, aber wir wissen alle, daß sie dem deutschen Volk gegenüber keine Loyalität empfinden.

    Der jüdische Industrielle macht sein Geld auf der ganzen Welt und setzt es in Israel zum Wohl seines Volkes ein.

    Der jüdische Politiker sammelt Geld auf der ganzen Welt und bringt es nach Israel.

    Der deutsche Politiker/Prominente/Industrielle verhält sich genau umgekehrt; siehe Bankenrettungen:

    Er nimmt deutsches Steuergeld und rettet damit spanische Banken!

    So etwas würde einem jüdischen Politiker nicht mal im Traum einfallen…

    .

    Dieses “Wir-Gefühl” der Juden, ihre starke Loyalität, macht sie gegenüber einem Volk aus Egoisten unbesiegbar.

    Es ist zu vergleichen mit einem 5-köpfigen Wolfsrudel, das eine Schafherde mit 10.000 Mitgliedern überfällt.

    Die Schafe haben trotz ihrer numerischen Überlegenheit keine Chance, weil sie nicht kooperieren.

    Ich zeige euch nun ein eindrucksvolles Beispiel dieses jüdischen Zusammenhalts:

    .

    .

    Was empfindet man als Deutscher, wenn man so etwas sieht?

    Gebt es zu: NEID

    Nach diesem Video wisst ihr, daß man sich besser nicht mit einem Juden in Israel anlegen sollte, denn sonst hat man innerhalb von 10 Minuten die ganze Stadt gegen sich.

    Man spürt instinktiv, daß man es hier mit einem Kollektiv zu tun hat.

    Es wird daher dort NIEMALS türkische Messerstecher geben, denn wenn es sie gäbe, würden die Juden ihnen die Haut vom Körper ziehen.

    Egal, wohin der Mörder eines Juden geht, der Mossad wird ihn finden und erledigen. Als Warnung für andere.

    .

    Das ist übrigens ein gutes Stichwort: europäische Geheimdienste und im Vergleich dazu der Mossad

    Der Mossad dringt offenbar problemlos in fremde Länder ein und tötet dort nach Belieben Leute, die jüdischen Interessen im Wege stehen (Barschel).

    Was machen im Gegensatz dazu deutsche Geheimdienste wie der BND, Verfassungsschutz, MAD, etc.?

    Töten im eigenen Land Deutsche um die Interessen fremder Länder zu schützen!

    .

    staatsterrorismus (1)

    (Im Jahr 1980 hat der BND im Auftrag der NATO deutsche Frauen und Kinder in die Luft gesprengt, um im Volk die Angst vor den Kommunisten zu schüren. Auch in Italien haben Italiener Terroranschläge gegen ihr eigenes Volk verübt, mit dem Wissen italienischer Politiker, um die Interessen der NATO durchzusetzen. Auch in den USA ist es üblich, das eigene Volk zu ermorden, um es in einen Krieg zu treiben (Pearl Harbor, Lusitania, 9/11, etc.). Es gibt aber meines Wissens aber keinen einzigen Terroranschlag in Israel, der vom israelischen Geheimdienst gegen Juden verübt wurde. Weil es einfach undenkbar ist)

    .

    Beispiele für Morde, aber vor allem Vertuschungsaktionen von deutschen Geheimdiensten gibt es viele:

    Eigentlich überall, wo die Polizei/der Staat sich weigert, trotz eindeutiger Mordmerkmale aktiv zu werden, sind offenbar höhere Interessen im Spiel.

    Als Stichworte nur: Tron, Heisig, Barschel, Rudolf Heß, Richard Baer, Haider, Möllemann, etc.

    Israel hat also offenbar einen Geheimdienst, der israelische Interessen mit Gewalt durchsetzt.

    Und Deutschland hat Geheimdienste, die auf deutschem Gebiet nichtdeutsche Interessen mit Gewalt durchsetzen.

    Was ergibt mehr Sinn?

    .

    Ja, man kann die Juden schon beneiden. Es ist unvorstellbar, daß fünf halbwüchsige Türken einen Juden in einer U-Bahn in  Tel Aviv ins Koma treten, während die Fahrgäste auf ihr Handy glotzen.

    Ebenso ist es unvorstellbar, daß ein jüdischer Richter die Täter mit einer Bewährungsstrafe davonkommen lässt und jüdische Abgeordnete in jüdischen Zeitungen verlautbaren lassen, das Opfer hätte halt das Abteil wechseln sollen.

    Jüdische Politiker vertreten die Interessen der Juden.

    Jüdische Richter vertreten die Interessen der Juden.

    Jüdische Polizisten vertreten die Interessen der Juden.

    Jüdische Journalisten vertreten die Interessen der Juden.

    etc.

    SO, WIE ES IN EINEM GESUNDEN STAAT SEIN MUSS!

    .

    Wisst ihr, wie schön es in diesem Land sein könnte, wenn jeder Deutsche auch nur 1% der Loyalität eines Juden gegenüber seinem Volk aufbringen würde?

    Die deutschen Bonzen würden nicht nach Immigration schreien.

    Die deutschen Politiker wären unbestechlich.

    Die Beamten würden Zigeuner auslachen, die deutsches Steuergeld für ihre Kinder fordern.

    Die deutschen Journalisten würden die Wahrheit schreiben.

    Es gäbe keine Messerstecher.

    Keine prügelnde Polizisten.

    Keine Schandurteile mehr.

    .

    Das, was die Europäer gerade erleben, ist eine ethnische Säuberung durch Verdrängung.

    Glaubt ihr, eine derartige Siedlungspolitik wäre in Israel umzusetzen?

    Natürlich nicht, dort passiert das Gegenteil!

    Dort werden die Palästinenser aus ihrem Land vertrieben, damit sich JUDEN dort ansiedeln können und die Mieten dort sind spottbillig, weil man sie dort haben will.

    In Deutschland das genau Gegenteil: Die Deutschen vertreiben ihre eigenen Leute aus den Wohnungen, erhöhen die Miete und quartieren dort Zigeuner ein.

    .

    doofe Oma

    (Ja, solange, bis sie selber aus dem Heim geschmissen wird, weil der Heimbetreiber gemerkt hat, daß es mehr Profit bedeutet, wenn er es zu einem Asylantenheim umfunktioniert…)

    .

    Ich sage übrigens nicht, daß dies nur die Deutschen betrifft. In jedem Volk gibt es Verräter, in Österreich, Griechenland, Schweden, Norwegen, Frankreich etc. sieht es leider genauso aus.

    Aber in Israel sieht es eben NICHT so aus!

    Weil das Volk es nicht zulassen würde.

    Ein jüdischer Politiker, der eine derartige Politik gegen die Juden vorantreiben würde wie z.B. Angela Merkel gegenüber den Deutschen, würde gegen Mossad, Armee, Polizei, Journalisten und Volk zugleich antreten müssen; es gäbe mit 100% iger Sicherheit einen Putsch oder ein Attentat.

    Schaut in die Geschichte!

    Sehr viele politisch motivierte Attentate wurden von Juden ausgeführt, weil Juden sich für ihr Volk opfern.

    .

    Das bedeutendste und wichtigste Zeichen der jüdischen Überlegenheit ist aber zweifellos die Tatsache, daß es sie noch gibt!

    Die Zahl der Juden ist vergleichsweise winzig, sie hatten über Jahrtausende kein eigenes Land, lebten als Minderheiten über die ganze Erde verstreut und dennoch ist es ihnen gelungen, als Volk zu überleben.

    Warum?

    Weil das Überleben eines Volkes nichts mit einem Land zu tun hat, nichts mit der absoluten Zahl und auch nichts mit der Bevölkerungsdichte.

    Es hat etwas damit zu tun, ob das Volk überleben WILL.

    Eine Jüdin heiratet einen Juden und sie bekommen jüdische Kinder. Punkt.

    Und diese Juden pflegen ihre Kultur, ihre Religion, ihre Sprache und ihre Gebräuche auch dann, wenn es in dem Land keine jüdischen Fernsehsender, keine jüdischen Kindergärten, keine jüdischen Zeitungen gibt!

    Israel war über Jahrtausende IN den Menschen, in den Juden, darum war es unsterblich und hat sich irgendwann in der Realität als Land manifestieren können.

    .

    Nun nehmen wir im Vergleich dazu das deutsche Volk:

    Achtzig Millionen als Mehrheit in ihrem eigenen Land, mit deutschen Zeitungen, deutschen Schulen, etc.

    Trotzdem sage ich euch, daß diese achtzig Millionen Deutschen in weniger als 100 Jahren RESTLOS weg sein werden, weil Deutschland nicht mehr IN ihnen ist!

    Die deutsche Mutter hat keine Lust, ihrem Kind deutsche Werte beizubringen.

    Den deutschen Mädchen/Frauen ist es egal, ob ihr Freund Deutscher oder Türke ist.

    Die deutschen Eltern haben keine Lust, auf die Sprache ihrer Kinder zu achten.

    Keiner in Deutschland interessiert sich für sein Land oder seine Geschichte.

    Und so manifestiert sich auch diese Realität, bloß eben umgekehrt wie bei den Juden.

    Wo kein Deutschland IN den Menschen mehr ist, wird es auch bald kein Deutschland mehr auf der Landkarte geben.

    Ein Volk überlebt nicht wegen seines Landes, sondern ein Volk überlebt, weil es hart ist.

    Ein schwaches Volk wird sein Land einfach verlieren, egal wie groß es ist.

    .

    DIGITAL CAMERA

    .

    Fazit:

    Statt über die Juden zu schimpfen und sie zu hassen, sollte man von ihnen lernen, wo es angebracht ist.

    Wenn die Juden ihre Macht über das Geldsystem ausüben, warum etabliert ihr nicht ein eigenes Geldsystem, das nicht von Juden kontrolliert wird?

    Wenn die Juden die Macht der Medien für sich nutzen, warum kriegen das die Europäer nicht gebacken?

    Wenn die Juden über Jahrtausende trotz widrigster Umstände als Volk überlebt haben, warum schaffen das die Europäer nicht, obwohl sie viel bessere Voraussetzungen haben?

    Wenn der Erfolg der Juden ihre bedingungslose Loyalität zum Volk ist, warum imitiert ihr ihr Verhalten nicht?

    Wenn die Juden erkannt haben, daß Zusammenhalt Macht bedeutet, warum lauft ihr immer noch allein durch die Straßen eurer Stadt?

    Wenn die Juden, oder irgendwer, Lügen verbreiten, die zu ihren Gunsten sind, warum bekämpft ihr die Lügen nicht?

    Wenn ihr seht, daß deutsche Politiker euch verraten, warum wählt ihr sie wieder?

    Was hindert euch daran, nach demselben Kodex vorzugehen, wie die Juden: “Im Zweifel entscheidet man sich für die Option, die dem deutschen Volk nutzt!”

    .

    LG, killerbee

    .

    PS:

    Es gab eine Zeit, da haben die Deutschen es geschafft, die besten Eigenschaften der Juden selber zu zeigen.

    In diesen 6 Jahren haben sie die Arbeitslosigkeit um 6 Millionen verringert, jedes Land auf der Erde wirtschaftlich überholt, den höchsten Lebensstandard überhaupt gehabt, sichere Straßen und glückliche Menschen.

    Die Formel für diesen Erfolg ist die Formel jedes funktionierenden Staates:

    “Gemeinnutz geht vor Eigennutz”

    Leider hatte sich das deutsche Volk durch diesen Erfolg viele Feinde gemacht und auch unnötige Verbrechen begangen, für die es bitter büßen musste.

    Die Herausforderung besteht also darin, den Erfolg von damals friedlich zu wiederholen, aber die Fehler zu vermeiden.

    Der Kapitalismus ist am Ende und wir müssen uns daran machen, einen Gegenentwurf zu leben.

    .

    .



    ki11erbeeRNPS IMAGES OF THE YEAR 2009 MEAstaatsterrorismus (1)doofe OmaDIGITAL CAMERAki11erbeeRNPS IMAGES OF THE YEAR 2009 MEAstaatsterrorismus (1)doofe OmaDIGITAL CAMERA

    0 0
  • 01/13/14--08:56: CDU in Sachsen
  • .

    .

    Ein paar Aussagen diese Volksverräters aus dem Video,
    -”Und dann versuche ich auch den Menschen im Freistaat Sachsen “zu helfen”,
    äh die Chancen für die “Bereicherung” die aus der äh der dem Zustrom von
    ausländischen Mitbürgern und Mitbürgerinnen kommt “zu erkennen und zu nutzen”.2:05

    -”Das interessante ist, wenn wir uns diese Gruppe anschauen,dann
    erkennen wir das die durchschnittliche Bildung der Ausländer in Sachsen höher ist als die durchschnittliche Bildung der Sachsen selbst .” 2:55

    -”Wieviel d. Bildung kostet ist “schwer zu sagen, aber, äh es kostet durchaus Geld die Menschen bei uns unterzubringen.” 4:50

    “Ich denke, was wir davon haben ist, daß wir bereichert werden durch Menschen die neue Perspektiven und Wertvorstellungen mitbringen.
    Sie bringen Talente mit die wir nicht kennen.” 7:07

    “…äh in den sag mal bei den Flüchtlingen mit den anfänglich ungebetenen Gästen, auch die “Schätze erkennen” die diese mitbringen.” 8:40

    “Das heißt es wäre wichtig für uns, das wir uns die Mühe machen die gegenseitigen Kulturen besser kennenzulernen… ” 10:50

    Kurz vor Ende noch die Aussage über den türkischen Deutschen
    (nicht zu verwechseln mit dem deutschen Türken).

    UNERTRÄGLICH.

    Das Wahrheitsministerium informiert. (Gequirlte Sch… pur !)

    (Interpretation von smnt)

    .

    Es wäre in Israel auch undenkbar, dass sich ein lokaler Abgeordneter (siehe nächster Absatz) schon darauf freut, wenn sein eigenes Volk in wenigen Jahrzehnten eine Minderheit in eigenen Land sein wird. Man würde so einen Politiker mit dem nassen Fetzen verjagen!

    Hier ein kleiner Auszug aus einem Artikel vom 30.01.2012 von einem Mitglied des sächsischen Landtages – Martin Gillo von der CDU:

    “[...] Ab 2035 beginnt ein neues Zeitalter! Es wird ein Zeitalter sein, in dem wir Herkunftsdeutschen in unserem Land die Minderheit darstellen werden. Wie werden wird dann behandelt sein wollen? Freundlich, höflich und dazugehörig zu den Zukunftsdeutschen? Oder werden wir uns damit zufriedengeben, als geschützte Minderheit zumindest geduldet werden? [...]”
    http://www.martin-gillo.de/aktuell.asp?mid=0&uid=0&iid=247null

    Dieser CDU-Politiker tut gerade so, wie wenn die Zurückdrängung und in letzter Konsequenz Auslöschung der indigenen Deutschen durch Zuwanderer aus aller Herren Länder ein unumstößliches Naturereignis wäre, dem die Regierungspolitiker machtlos gegenüber stünden! Das Gegenteil ist der Fall. Die deutschen Regierungs-Politiker der letzten Jahrzehnte (CDU/CSU/FDP/SPD/Grüne) und deren Wähler sind einzig und allein verantwortlich für die Zurückdrängung der indigenen Deutschen, sodass sie bald eine Minderheit im eigenen Land sein werden.

    Daher würde ein Fingerschnipp der Regierungs-Politiker genügen, um die Zuwanderung nach Deutschland sofort auf praktisch Null zu reduzieren. Das wäre ganz einfach durch Abhaltung eines Volksentscheides über den Stopp der Zuwanderung nach Deutschland möglich, sodass die Politiker, die die Absicht hätten, die Zuwanderung stoppen zu wollen, nicht einmal selbst unter Druck gesetzt werden könnten. Wenn das Volk entscheidet, dass die Zuwanderung gestoppt wird, auf wenn sollten dann die Befürworter der Zurückdrängung und schlussendlich Vernichtung der indigenen Deutschen Druck ausüben?

    Man sieht am Beispiel des schweizer Minarettverbots, dass so ein Volksentscheid nicht angreifbar ist. Ich kann mich noch erinnern, als im ORF Omar-Al-Rawi (muslimischer SPÖ-POlitiker syrischer Herkunft) mit Roger Köppel (Chefredakteur der Weltwoche) über das Minarettverbot in der Schweiz diskutierte. Dieser Omar-Al-Rawi meinte doch wirklich mit vollem Ernst, die schweizer Regierung möge die Entscheidung des schweizer Volkes einfach ignorieren und das Minarettverbot aufheben. Roger Köppel hat ihn nur ausgelacht und ihm gesagt, dass das natürlich nicht möglich ist.

    Aber ich befürchte, dass sich die Deutschen bei einem Volksentscheid über einen Zuwanderungsstopp sogar mehrheitlich für die eigene Ausrottung entscheiden würden :-(

    (Kommentar von AVier)

    .

    —————————

    .

    Ich denke, man sieht hier deutlich, daß es sich bei der ganzen in der BRD ablaufenden Siedlungspolitik um eine rechte Agenda handelt.

    Die Befürworter sind allesamt im Bürgertum zu verorten; es gibt wohl keinen “rechteren” als einen promovierten, habilitierten Politiker, der bereits jetzt ausgesorgt hat.

    Die Pension, die dieser Politiker später bekommt, erhält ein deutscher Arbeiter doch niemals!

    Es zeigt sich hier auch wieder, daß die Argumentation: “Wenn wir den Politikern viel Geld zahlen, vertreten sie auch die Interessen des Volkes” völlig falsch ist.

    Geld ändert den Charakter nicht.

    Wenn man einem Dackel 5 € gibt, ist es immer noch ein Dackel.

    Wenn man einem Arschloch 1000 € gibt, ist es immer noch ein Arschloch.

    Und ein Verräter, der vom Volk 5000€ im Monat bekommt, nimmt das Geld und verrät sein Volk trotzdem!

    .

    Die einzige Art, wie man Korruption verhindern kann, sind HARTE STRAFEN!

    Und zwar so hohe und so empfindliche Strafen, daß sich die Politiker 5x überlegen, ob sie sich korrumpieren lassen.

    Außerdem muss die Immunität für Politiker abgeschafft werden und daß ein Rösler sich einfach so in die Schweiz absetzen kann, ist ja wohl ein Witz!

    Selbst ein 6-jähriges Kind erkennt doch die Mängel des jetzigen Systems, es wird nämlich folgende zwei Fragen stellen:

    .

    1) Wenn die Politiker keine Verbrechen begehen wollen, warum wollen sie dann Immunität vor den Gesetzen?

    2) Wenn ein Politiker nach seiner aktiven Laufbahn ins Ausland geht, warum sollte es ihn interessieren, was seine Entscheidungen für Deutschland bewirken?

    .

    Und, was antwortet ein Erwachsener auf diese Fragen?

    Man muss doch ganz klar sagen, daß die Mängel des jetzigen politischen Systems mittlerweile so offen zu Tage treten, daß nur ein Wahnsinniger der Meinung sein kann, es bedürfe keiner Änderung!

    .

    Ihr werdet sagen: “Aber dann will ja keiner mehr Politiker werden!”

    Falsch.

    Ich schon. Und es gibt auch einen ganz einfachen Weg, wie man sich vor den Strafen schützen kann; AVier hat ihn oben beschrieben:

    Volksentscheide.

    So kann ich sagen: “Ich habe den Wunsch der Mehrheit erfüllt, das ist mein Job und dafür kann mich keiner strafen”

    Hier sieht man übrigens neben dem moralischen auch den praktischen Nutzen der Volksentscheide:

    Ein ganzes Volk ist nicht korrumpierbar!

    .

    Das ist der eigentliche Grund, warum man die “repräsentative Demokratie” als Regierungsform eingeführt hat:

    es ist billig und einfach, wenige Entscheidungsträger zu bestechen/erpressen

    Aber niemand kann sich leisten, ein ganzes Volk zu bestechen oder hat die Macht, ein ganzes Volk zu erpressen!

    .

    LG, killerbee

    .

    PS:

    Die Niederländer hatten martialische Methoden, um gegen korrupte Beamte vorzugehen, weil sie wussten, wie gefährlich ein korrupter Staat ist!

    .

    Cambyses

    .

    Ich kann mir vorstellen, daß ein Richter in der damaligen Zeit ordentliche Urteile gesprochen hat, selbst wenn man ihm viel Geld geboten hätte.

    Denn was nützt einem Toten Geld?

    .

    .



    ki11erbee:-(Cambyseski11erbee:-(Cambyses

    0 0

    .

    zschäpe

    .

    Der folgende Beitrag stammt von sleepwell, danke an fatalist für den Tipp!

    .

    Das erste Jahr NSU-Prozess ist durch – Shit happens

    Am 2.09.2013 erhob sich der Bundestag in seiner Sondersitzung und sprach Recht in der Sache NSU. Bundestagspräsident Lammert entschuldigt sich für eine Mordserie und ihre Täter, die noch gar keine rechtsstaatliche Beweisprüfung vor einem unabhängigem Gericht erfahren hatte.
    Das ist in der Verfassung nicht unbedingt vorgesehen, genauer gesagt, es ist ein klarer Verfassungsverstoß, aber das sind jetzt Details, die ohnehin keinen interessieren. Verfassungsverstöße sind das täglich Brot der Regierenden, alle Nasen lang müssen sie Entscheidungen korrigieren, weil nicht verfassungskonform.
    Wir können also festhalten, die Verfassung ist einfach zu kompliziert für die Regierenden und ihr Beamtenheer.
    Aber dem Rechtsstaat soll im Fall NSU im Nachgang genüge getan werden.
    Am OLG in München wurde Richter G. eine Bühne eingerichtet, um zu beweisen, was bereits beschlossen wurde.
    Zumindest hat man nach 71 Tagen Verhandlung den entsprechenden Eindruck.

    Die Strategie der Verhandlungsführung besteht bisher darin, alles Nebensächliche zuerst zu behandeln. Erst wenn der Blick frei von Kleinkram ist, will man sich wohl den Schwerpunkten widmen.
    Nennen wir die Strategie mal den längsten möglichen Weg zur Wahrheit.
    Das man dabei oft nicht ankommt, sei erwähnt. Mordprozess Schmücker (V-Mann der Geheimdienste) dauerte 15 Jahre und endete ergebnislos.
    Vielleicht will Richter G. den Rekord knacken?

    Wir wissen es nicht, wir wissen aber was wichtig ist. Und dazu gibt es folgende Wasserstandsmeldung nach 71 Verhandlungstagen.

    Zum einen lautet die Anklage auf Beihilfe/Mittäterschaft zum Mord.
    Damit das greift, bedarf es zunächst grundsätzlich einer entsprechenden Haupttat mit entsprechendem Täter. Der Jurist nennt das den objektiven Tatbestand. Wir haben zwei Tatverdächtige, bedauerlicher Weise sind die ohne Gerichtsurteil zu Täter ernannt, weil schon tot. Trotzdem muss ihre Tat nachgewiesen werden, um dem Angeklagten den konkreten Bezug zu beweisen.
    Nichts leichter als das, wir haben die Tatwaffe.
    Ja, haben wir?
    Die Beweisprüfung, dass mit der gefundenen Waffe neun Menschen getötet wurden, gehört an den Anfang der Verhandlung. Nicht bei Richter G. Er zäumt das Pferd ohne Not von hinten auf. Er will den Weg der Waffe zuerst klären. Die gefundene Waffe wird dafür als Tatwaffe als gesetzt gewertet. Beweisprüfung später. Ist sie dann doch nicht so sicher die Tatwaffe, also nur so ungefähr (denn darauf scheint es hinauszulaufen), was soll es, war der erste Schritt eben fürs Hausschwein, ab in den Müll.
    Nur, auch das Manöver misslang. Der Wanderweg der Waffe und welche Waffe es überhaupt war, blieb im Dunkel der Erinnerungskatakomben der Befragten.
    Logisch, denn eine Waffe kann niemals durch Zeugen visuell konkret bestimmt werden. Die Waffe kann immer nur ähnlich oder gleichen Typs sein, aber nie mit Sicherheit konkret. Der Höhepunkt dieser Beweiswürdigung auf Basis von Erinnerungsakrobatik war, dass eine Waffe in einem Gebäude zu einem Zeitpunkt angeblich übergeben wurde, wo das Gebäude noch gar nicht existierte. Es wurde deutlich später errichtet und eröffnet. Ein klarer Fall von Erinnerung an die Zukunft.
    So enttäuscht, wurde die eigentliche Frage, ist die Fundwaffe überhaupt die Tatwaffe, vom Gericht im weiteren gar nicht erst aufgegriffen, der Gaul wurde weder von hinten noch von vorne aufgezäumt, dieser Gaul kam gleich in die Box. Bis auf weiteres Reitverbot.

    Macht nichts, wir haben ja noch den Basisbeweis der Mordserie, die immer gleiche Waffe bei allen Morden.
    Und was wissen wir da nach 71 Verhandlungstagen?
    Richtig, auch nichts.
    Es gab einen Alibiversuch des Gerichts und dann nie wieder.
    Der bestellte Gutachter wurde zunächst nur zu fünf von neun Mordfällen einer Serie(!) eingeladen. Offensichtlich ist das Gericht Anhänger der Interpolation, in unserem Fall fünf reicht für unendlich. Spielt aber keine Rolle, denn im Verlauf der Zeugenbefragung verstanden alle Beteiligen nur Bahnhof und Richter G. als Chef im Stellwerk brachte auch keinen einzigen Zug aufs richtige Gleis. Er gab auf.
    Der Zeuge und damit ein weiterer Basisbeweis, wurde auf unbestimmte Zeit zur Wiedervorlage verabschiedet.

    .

    Götzl

    .

    Damit fehlt der Beihilfe nach 71 Tagen Verhandlung nach wie vor der notwendige Grund, der Tatbezug (objektiver Tatbestand).
    Die Beweiswürdigung zum subjektiven Tatbestand, Förderungshandlung des Beschuldigten fehlt ebenfalls. Laut Anklage ist die Förderungshandlung im gelieferten Schalldämpfer begründet.
    Die Kausalität Schalldämpfer gleich Tötungsabsicht gibt es aber nicht!
    Sie ist überhaupt kein justiziables Argument, da Waffe und Schalldämpfer in der Schweiz frei verkäuflich waren. Im Vordergrund des Schalldämpfeinsatzes steht die geräuscharme Übung im sportlichen Schussgebrauch der Waffe. Das gilt dann selbstverständlich auch für die zu würdigende Motivannahme eines Beschaffers hinsichtlich Anwendung durch den Auftraggeber.
    Bei Schießübungen keinen Lärm machen, für Untergetauchte schon mal trivial plausibel.
    Das Beschaffen der Waffe selber ist als Delikt längst verjährt.
    Richter G. hat daher den subjektiven Tatbestand vorsichtshalber bisher nicht zum Thema einer Beweiswürdigung gemacht. Verfahrenstechnisch ein No-Go, aber offensichtlich sucht er über das Verfahren nach Argumenten. Die Argumentation der Anklage glaubt er anscheinend selber nicht. Dumm nur, mit dem bisherigen Stand läuft die Zeit für die U-Haft weg. Soviel Rechtsstaat haben wir noch, dass die in absehbarer Zeit mangels Masse kassiert wird. Die Verteidigung könnte längst zuschlagen, wenn sie denn wollte.

    Und was wissen wir sonst so über die Beweislast, dass die behaupteten Täter auch in Frage kommen, als Basis einer objektiven Tatsache für eine Unterstützungshandlung laut Anklage?

    Spuren der Tatverdächtigen an den Tatorten, wie Fingerabdrücke oder DNA, sowie an den Waffen der Munition oder wenigsten Alibiprüfung oder ähnlich Triviales? Nichts. Das Gericht war nicht in der Lage auch nur ansatzweise eine Beweiswürdigung für den notwendigen objektiven Tatbestand zu liefern. Das ist schon grenzwertig.

    Das Gericht hat dafür andere Kaliber ans Licht der Öffentlichkeit gezerrt. Wir wissen jetzt beispielsweise, dass ein verdächtigter Täter auf eine Zigeunerin beim verlassen der Bäckerei ein Stück Torte abgefeuert hat. Nach langer Diskussion zwischen Kopf- oder Brusttreffer wurde die Brust ermittelt. Gut und wofür?
    Tortenschmeißer gleich Serienkiller?
    Nun, wenn es diese Kausalität gibt, sollten sich die Angehörigen der Leinwandhelden Dick und Doof warm anziehen. Da könnte postum noch einiges kommen, den Tortenschmeißen war bei den zwei an der Tagesordnung. „ Als Lachen Trumpf war“ könnte entsprechende Indizien liefern.
    Apropos als Lachen Trumpf war …

    Dem Gericht scheint auch zu entgehen, dass Untersuchungsausschüsse, besondere der Thüringer, Informationen produziert haben und produzieren, die immer mehr Fragezeichen bezüglich der Grundlagen der Anklage aufwerfen. Auch da kommt keine Erleuchtung aus München.
    So steht beispielsweise die ganze Geschichte Bombenbauergarage, Ausgangspunkt des abtauchen der mutmaßlichen Täter, in einem immer schrägeren Licht. Offensichtlich ist das TNT durch einen V-Mann beschafft worden, wenn es denn überhaupt TNT war. Auf die Frage an einen Zeugen im TUA, warum die Spürhunde zwar Schwarzpulver, aber kein TNT (immerhin 1,4 kg) in der Garage erschnüffelt haben, was später trotzdem gefunden wurde, kam nach kurzem überlegen die Antwort, na dann hatten die Hunde vielleicht einen schlechten Tag.
    Tierfreunde können aufatmen, eine böse Wuffiverleumdung. Inzwischen gibt es Hinweise, dass das TNT gar keins war. Da kann der Wuffi auch nicht bellen. Es war ein Pseudogemisch, damit nichts passiert. Wie gesagt, als Beschaffer haben wir einen V-Mann, Sauerlandbomber Fake lässt grüßen. Ein V-Mann von ca. 40 die im THS, der Quelle des angeblichen NSU, von diversen deutschen Geheimdiensten platziert wurden. Inklusive Chef des THS.
    Bei ca. 140 Mitgliedern des THS sind 40 geheimdienstgesteuerte selbstverständlich ein Hauch von Nichts, was dann auch den Bundesanwalt Diemer zur Aussage veranlasste, es gibt keine Hinweise auf Verstrickungen staatlicher Stellen mit dem NSU. Die These wird gestützt durch über 300(bekannte), vernichtete Akten zum NSU, vornehmlich Akten zu V-Leuten mit T, das sind die in Thüringen. Das ging gleich nach dem Tod der zwei Mordverdächtigen los und lief parallel zur Arbeit des UA des Bundestags. Dank dieser Archivoffensive brauchte der PUA weniger lesen und war schneller fertig. Das Glück wollte es, dass gleich mehrere Geheimdienste völlig unabhängig voneinander, zufällig aber gleichzeitig bemerkten, dass sie keinen Platz mehr im Archiv haben. Besonders groß war der Notstand in Köln, da wurde sogar zum Fasching geschreddert.

    Doch wir wollen uns nicht verlieren, wir haben ja auch noch den Vorwurf der Brandstiftung.
    Die Angeklagte soll Beweismittel vernichtet haben wollen.
    Was wissen wir da jetzt mehr?
    Richtig, auch nichts.
    Würde die Angeklagte verlauten lassen, sie hatte seinerzeit einen Anruf bekommen, schleunigst die Wohnung zu verlassen, sonst ist ihre nächste Geburtstagsfeier mit einem großen Rums gestrichen, so dass sie in Panik ihre Katzen geschnappt hat und abgehauen ist, wer wollte nach 71 Tagen OLG Beweiswürdigung, das entkräften können?

    Die Verhandlungsführung versteift sich in der Annahme, das die Angeklagte am Brandtag ständig zwischen Beweisvernichtung und Beweislieferung, schizophren hin und her schwankte. Sie rannte mit Kanistern durch die Wohnung, unterbrochen von der Absicht, nun doch alles in die Welt zu schreien und dafür Umschläge mit Videos anzufertigen (das aber in Vollmontur a la Taucherglocke da keine DNA oder Fingerabdrücke auf den Postsendungen waren), raus aus den Klamotten, zurück zu den Kanistern, dann wieder Umschläge, immer im Zweifel fürs Richtige, um dann letztendlich beides zu tun.
    Beweise vernichten und gleichzeitig Beweise liefern. Na da!
    Das sie nach der Benzinpanscherei wie ein Wiedehopf beim verlassen der Wohnung stinken musste, es aber kein Zeuge roch, kein Zeuge Briefumschläge sah, der Sachverständige zum Brand keine Antwort hat, wie das ganze überhaupt gezündet wurde, die Angeklagte also auch noch überlegener Zündungsexperte ist, neben Berechnungsexperte, wie Benzin zu verteilen ist und wie viel, damit die Bude in die Luft fliegt, dass alles hat die Vorzugswürdigung des Gerichtes. Abgeleitet aus einer Benzinsocke.
    Das nennen wir mal wasserdichte schlüssige Beweiswürdigung.
    Eine alternative zu diesem Kino, Beweise zu vernichten, wäre die Kernkompetenz von Frauen gewesen: Koffer packen. Für Waffen, Geld und Festplatte braucht auch eine Blondine nur zehn Minuten. Schminken, Taxi rufen und fertig.
    Ok, ist zu abwegig als Plausibilitätserwägung. Der zwanghafte Hang zu komplizierten technischen Lösungen ist Frauen eigen.
    Bisher ein ernüchterndes Ergebnis der OLG Show. Im Sinne der Anklage wurde nichts erhellt.

    Und die Verteidigung?
    Deren Strategie ist noch nebulöser als die Verhandlungsführung durch Richter G.
    Die Verteidiger hätten genügend einfache Punkte gehabt, wirkungsvoll einzuhaken, um der ausweichenden Verhandlungsführung des Gerichtes und den offensichtlichen Widersprüchen der Zeugen, zielführend zu begegnen.
    Sie können oder sie wollen nicht.
    Shit happens.

    .

    LG, killerbee

    .

    .



    ki11erbeezschäpeGötzlki11erbeezschäpeGötzl

    0 0
  • 01/14/14--04:42: Magdeburg ist voller Nazis
  • rebloggt von Karl Eduards Kanal:

    Klicke, um den Originalbeitrag zu besuchen

    deshalb organisiert das Magdeburger Bündnis die 6. Meile der Demokratie, um 18. Januar 2014 ein Zeichen zu setzen. Denn, der Magdeburger Toten des alliierten Bombenterrors zu gedenken, heißt, das Naziregime zu rehabilitieren, den Holocaust zu verharmlosen und den Vernichtungscharakter der deutschen Kriegsführung zu verschweigen. So kann man es allerorten unter dem Stichwort "Magdeburg Nazi frei" nachlesen. Ja, lieber Besucher, richtig geschaut, wer der unter alliierten Bomben Ermordeten gedenkt, und sei es nur durch einen Schweigemarsch, der sagt, Auschwitz hat es nie gegeben, deutsche Bombenflugzeuge warfen Rosinen ab, aus deutschen Maschinengewehrläufen quoll Zuckerwatte, und der bekennt sich  zu Adolf Hitler, Reichskanzler von 1933 bis 1945.

    Weiterlesen… noch 261 Wörter


    ki11erbeeki11erbee

    0 0
  • 01/14/14--11:00: Ein echter Soldat
  • .

    anders-kaergaard

    (Der Soldat Anders Kaergaard)

    .

    Ich unterscheide zwischen Soldaten und Söldnern:

    Soldaten sind tapfere, ehrenhafte Menschen, die für die Verteidigung ihres Volkes ihr eigenes Leben riskieren/opfern.

    Söldner sind bewaffnete Leute, die gewissenlos Befehle befolgen, ohne sich um die Konsequenzen zu kümmern.

    .

    Mit dieser Definition ist klar, daß es sich bei den uniformierten Leuten bei der Bundeswehr oder den “Marines” lediglich um Söldner handelt, vor denen man sich zwar fürchten kann, denen man aber keinerlei Respekt entgegenbringen muss.

    Sie sind auf der selben moralischen Stufe wie Auftragsmörder oder Privatheere (“Blackwater” als Beispiel); sowas kann ich nicht respektieren.

    Helden sind für mich Menschen, die auch dann das Richtige tun, wenn sie dafür hart bestraft werden, z.B. Edward Snowden.

    Die Söldner bei der Bundeswehr hingegen befolgen einfach unter allen Umständen die ihnen gegebenen Befehle; sie sind lediglich extrem gehorsam.

    Viele Deutsche verwechseln Gehorsam mit Mut!

    Falsch.

    Der mutigste Mensch ist der, der zur richtigen Zeit den Gehorsam verweigert!

    .

    Das Gemeine ist, daß die kriminellen Staatsoberhäupter sich bei der Rekrutierung ihrer Söldner der Unschuld der Jugend bedienen.

    Sie halten das Volk durch ihre Propaganda dumm und belügen die Menschen, so daß aus imperialistischen Angriffskriegen “Friedenseinsätze” werden.

    So getäuscht glauben diese jugendlichen Tore, es sei “Verteidigung”, wenn sie ein tausende Kilometer entferntes Land besetzen und das dortige Volk terrorisieren!

    Und als weiße Salbe oben drauf schmiert man etwas “Brunnenbauen” und “Mädchenschule”; aber es ist klar, daß die Amis und die BRD nicht deswegen nach Afghanistan/Irak/Libyen/Syrien, etc. gegangen sind.

    .

    Ich bin darum geneigt, den deutschen Söldnern eine gewisse Naivität zu unterstellen… am Anfang.

    Aber ein Major/Hauptmann/etc., der seit mehreren Jahrzehnten in der Bundeswehr ist, dem unterstelle ich böse Absichten.

    Er weiß ganz genau, daß es in Afghanistan um den Drogenanbau geht und er lügt, wenn er etwas anderes behauptet.

    Von daher sehe ich auch keinerlei Grund darin, irgendwelche Dienstgrade der Bundeswehr auswendig zu lernen.

    Das interessiert mich genausowenig wie die internen Hierarchiebezeichnungen bei Blackwater; es ist und bleibt amoralisches Söldnergeschmeiß!

    Wären die USA tatsächlich ein Rechtsstaat, so würden sie private Armeen sofort auflösen/verbieten, weil sie eine echte Gefahr für die reguläre Armee darstellen können.

    Die Tatsache, daß die USA sich aber stattdessen selber dieser Privatarmeen bedienen zeigt, daß die Herrschenden dort einen Dreck auf Menschenrechte, Genfer Konvention, Haager Landkriegsordnung, etc. geben.

    Das war eigentlich schon immer so.

    .

    Ich habe hier einen Artikel gefunden, der die Situation und den moralischen Standard westlicher Armeen/Regierungen eindrucksvoll verdeutlicht.

    Fazit:

    Die Regierungen schrecken vor Mord und Folterungen nicht zurück.

    Erwischt man sie bei ihren Verbrechen, lügen sie einfach.

    Die Menschenrechte, wegen denen man angeblich kämpft, werden vom Westen mit Füßen getreten.

    Innerhalb dieser korrupten Systeme ist eine Korrektur nicht mehr möglich.

    Der Gerechte wird von der korrupten Justiz verfolgt und bestraft.

    Auf 100 Leute in der Armee kommen 99 Söldner/Verräter/sadistische Arschlöcher/Verbrecher und lediglich ein echter Soldat, der diesen Sauhaufen irgendwann frustriert verlassen muss.

    .

    Ab hier der Artikel:

    Am kommenden Wochenende wird Anders Kaergaard auf der XIX. Internationalen Rosa-Luxemburg-Konferenz darüber sprechen, wie der imperialistische Krieg aus der Sicht eines Soldaten aussieht. Dieser öffentliche Auftritt markiert einen Höhepunkt seiner Entwicklung von einem ranghohen Offizier zu Dänemarks bekanntestem Whistleblower. Als das Land 2004 in den von den USA geführten Krieg gegen Irak eintrat, gehörte Kaergaard als einer der obersten Geheimdienstoffiziere im Rang eines Hauptmanns dem Militärischen Nachrichtendienst des 4. Bataillonsverbandes der Königlich Dänischen Armee an. Mit seinen Enthüllungen über Menschenrechtsverletzungen bei einer Militäroperation im Irak löste er in seiner Heimat einen Skandal aus.

    »Operation Green Desert«

    In den frühen Morgenstunden des 25. November 2004 marschieren 1000 dänische, britische und irakische Soldaten in die kleine irakische Ortschaft Al-Zubair etwa acht Kilometer südlich von Basra ein. Die »Operation Green Desert« (Operation Grüne Wüste) nimmt ihren Lauf. Die größte Militäraktion unter dänischem Befehl wird von Bataillonskommandeur Oberst John Dalby geführt. Der Angriff geschieht auf Anforderung der von Schiiten dominierten irakischen Armee und gilt vier Zielobjekten im Ort. Als leitender Nachrichtenoffizier im dänischen Abschnitt hatte Anders Kaergaard die Informationen der irakischen Seite vorab erhalten und ausgewertet. Er maß ihnen die denkbar geringste Glaubwürdigkeit bei. Dem dänischen Bataillonskommandeur empfahl er deshalb nachdrücklich, die Operation nicht durchzuführen.

    »Angeblich sollten sich in dem kleinen Ort auf vier Bauerngehöften neben hohen Anführern von Al-Qaida auch Issad Al-Douri, Führer der irakischen Aufständischen, weitere Aufständische aus Falludscha und Verantwortliche für Sprengfallen aufhalten. Die Zusammenstellung las sich wie eine Wunschliste der internationalen Streitkräfte. Passenderweise sollten sich die Gesuchten auch noch in der Nähe des dänischen Lagers aufhalten«, erklärt Kaergaard gegenüber junge Welt. »Einfach zu schön, um wahr zu sein. Wer die Gegend und die Spannungen zwischen der schiitischen irakischen Armee und den sunnitischen Einwohnern von Al-Zubair kannte, mußte mißtrauisch sein.«

    In seinem Geheimdienstbericht über die Operation beschreibt Kaergaard als wahrscheinlichstes Szenario, daß die Soldaten auf wehrlose Zivilisten stoßen würden. Er warnt davor, daß auf den Bauernhöfen große Familien leben, was bedeuten könnte, daß viele Gefangene gemacht werden, darunter viele Frauen und Kinder. Trotz der Warnungen besteht der dänische Bataillonskommandeur darauf, die Operation durchzuführen. Um 3.34 Uhr am Morgen des 25. November übernimmt er den Befehl und führt die multinationale Truppe nach Al-Zubair. Die Operation läuft so ab, wie Kaergaard es in seinem Bericht vorhergesagt hat. In den vier Zielobjekten gibt es keine feindlichen Kämpfer, nur irakische Zivilisten.

    Die dänischen und britischen Soldaten umzingeln die Häuser, während die irakischen Soldaten die Türen eintreten, die Bewohner auf die Straße zerren und sie in das berüchtigte Al-Jamiat-Gefängnis nach Basra bringen. Dort werden sie bis zu 70 Tage lang erniedrigenden Verhörmethoden und schwerer Folter mit Fausthieben, Tritten und Elektroschocks ausgesetzt, bevor sie einer nach dem anderen freigelassen werden, ohne je angeklagt oder einem Richter vorgeführt worden zu sein. Ein dänischer Arzt, der die Folterfolgen untersucht, bestätigt später die Angaben der Zivilopfer.

    Trotz des Fehlschlags der Operation schickt das dänische Bataillon eine Presseerklärung nach Dänemark. Darin heißt es:

    »Die Operation verlief planmäßig und mit großer Effizienz. Obwohl die Personen am Zielort höchstwahrscheinlich zu unseren härtesten Gegnern gehören, hat niemand Widerstand geleistet. Die irakischen Einheiten gaben eine gute Vorstellung ihres Könnens.«

    Auch in seinem Bericht an den Führungsstab in Kopenhagen bestätigt der Bataillonskommandeur den Erfolg der Operation.

    Anders Kaergaard verfügt über zwei belastende Beweismittel: Seinen Bericht, der belegt, daß er den Bataillonskommandeur vor der Operation über das Risiko gewarnt hatte, daß sie sich rein gegen Zivilisten richten werde. Und noch wichtiger: Ein Video der dänischen Einheit über ein Zielobjekt der Operation. Darin ist zu sehen, wie dänische Soldaten tatenlos dabei zusehen, wie irakische Soldaten die vor ihnen knienden und gefesselten Zivilisten schlagen und treten.

    »Das war ein klarer Bruch internationaler Konventionen, und wir wußten das. Ich zeigte John Dalby das Video nach der Operation und uns beiden war klar, daß die dänischen Truppen aus dem Irak abgezogen würden, wenn das Video an die Öffentlichkeit gelangte«, sagt Anders Kaergaard.

    Er fungierte im Irak als sogenannter PSYOPS-Offizier, der mittels psychologischer Kriegführung Unterstützung für den Krieg gewinnen sollte. Nach seinen Angaben war die »Operation Green Desert« ursprünglich als Presseoffensive geplant, um in der Heimat den Beweis für die Notwendigkeit der Präsenz der dänischen Streitkräfte im Irak zu erbringen.

    »Wir brauchten eine erfolgreiche Operation, deshalb sollte dabei auf irakische Zivilisten keine Rücksicht genommen werden.«

    Skandal enthüllt

    Acht Jahre nach dem Einsatz trifft Anders Kaergaard eine Entscheidung, die sein Leben verändern sollte. Inzwischen haben 23 von 36 Zivilopfern der »Operation Green Desert« Klage gegen die dänische Regierung eingereicht und machen sie für die erlittene Folter verantwortlich. Im Vorverfahren weist die dänische Armee die Verdächtigungen zurück und behauptet, es existierten keine Filmaufnahmen.

    Im Oktober 2012 hat Kaergaard genug von diesen Lügen und Verschleierungen. Er veröffentlicht das Video von der Operation, während die linke Tageszeitung Arbejderen eine Reihe militärischer Geheimdokumente abdruckt, darunter Kaergaards Geheimdienstbericht über die Operation. Sie zeigen, daß das Militär gelogen hat, weil intern bekannt war, daß die während der Operation gemachten Gefangenen Zivilisten waren.

    Kaergaard dazu:

    »Ich hatte versucht, meine Bedenken innerhalb des Systems zu äußern – sowohl gegenüber der Verteidigungsbürokratie, dem militärischen Nachrichtendienst, dem Obersten Militärstaatsanwalt als auch dem Verteidigungsministerium. Aber nichts passierte. Niemand im System wollte, daß diese Informationen an die Öffentlichkeit gelangten.«

    Die Enthüllungen lösten einen Skandal im dänischen Militärsystem aus. Sie führten zu intensiven Debatten im Parlament, und der Chef des dänischen Verteidigungskommandos mußte zugeben, daß die Behauptung, es gebe kein Video von der Operation, eine Lüge war. Weniger als 24 Stunden nach Veröffentlichung der Arbejderen-Artikel sah sich die Armee gezwungen, den Geheimdienstbericht über die Operation, der 18 Monate unter Verschluß gehalten worden war, offenzulegen. Der Report wird zu einem wichtigen Dokument im Klageverfahren der inhaftierten irakischen Zivilisten.

    Der dänische Verteidigungsminister bekennt, es sei niemals untersucht worden, ob die während der Operation Inhaftierten nun Zivilisten oder Topterroristen waren. Der Zusammenarbeit mit dem irakischen Militär sei höhere Priorität eingeräumt worden als der Sicherheit der Zivilisten. Im Ergebnis des Skandals werden jedoch weder der Verteidigungsminister, der Chef des Verteidigungskommandos noch die verantwortlichen Offiziere angeklagt. Nur Anders Kaergaard wird strafrechtlich verfolgt. Die Armee sperrt ihn für sechs Monate ein, und das Verfahren wird nach Zahlung einer Geldstrafe von 2000 Euro eingestellt.

    Kein Bedauern

    Bis heute wurde die Klage der irakischen Zivilopfer der »Operation Green Desert« nicht zur Verhandlung vor einem dänischen Gericht zugelassen.

    »Anstatt diesen wichtigen Fall zu untersuchen, hat die Armee ihre Energien darauf verwandt, den Enthüller zu verfolgen und das Verfahren ansonsten niederzuschlagen«, sagt Kaergaard.

    Für ihn persönlich hatte die Sache jedoch größere Konsequenzen.

    Er verlor seinen Job, und Menschen aus seinem sozialen Umfeld und seiner Familie wandten sich von ihm ab.

    Außerdem wird er bedroht, auch aus dem Kreis seiner früheren Kameraden.

    Das trifft ihn besonders hart, weil er wie viele dänische Soldaten nach Kriegseinsätzen an einem postraumatischen Belastungssyndrom leidet. Anders Kaergaard bedauert aber nicht, seine Stimme gegen den Krieg erhoben zu haben.

    »Hunderttausende irakische Zivilisten haben in diesem Krieg einen viel höheren Preis gezahlt. »Es war an der Zeit, daß auch ich meinen Preis zahlte«, sagt er.

    Jetzt setzt er sich weiter dafür ein, daß die irakischen Zivilopfer ihren Fall vor ein dänisches Gericht bringen können. Außerdem kämpft er für die Rechte von Whistleblowern in der dänischen Armee. Mit Erfolg: In einer von Arbejderen und Amnesty International im November 2013 veranstalteten Anhörung sagte die dänische Regierung die Einsetzung eines Ausschusses zu, der dafür sorgen soll, die Enthüller von Skandalen gesetzlich zu schützen.

    .

    LG, killerbee

    .

    .



    ki11erbeeanders-kaergaardki11erbeeanders-kaergaard

    0 0
  • 01/15/14--05:46: Albert Leo Schlageter
  • .

    schlageter

    .

    Hier der dazugehörige Artikel bei metapedia.

    Absolut lesenswert!

    .

    Eine Schande für dieses Land, daß ich in meinem ganzen Leben noch nie etwas von diesem Mann gehört habe.

    In einem gesunden Land wäre er ein Nationalheld und wenn man Deutsche fragen würde, auf wen sie besonders stolz sind, würde man an erster Stelle seinen Namen hören, statt irgendwelcher Sportler, die schon lange in der Schweiz oder den USA wohnen!

    Dann wiederum passt es ins Bild eines “Staates BRD”, bei dem die Jugend mit “Deutschland verrecke” durch die Gegend läuft.

    In dem die Bushaltestellen und Spielplätze demoliert, Kriegerdenkmäler geschändet und die deutschen Opfer des alliierten Bombenholocausts relativiert werden.

    Vom eigenen Volk, den eigenen Nachkommen!

    .

    Vielleicht würde ein Schlageter, wenn er das deutsche Volk des Jahres 2014 sieht, gar nicht mehr wollen, daß man sich an ihn erinnert.

    Ob er sein Leben auch dann geopfert hätte, wenn er gewusst hätte, was irgendwann auf diesem Boden umherkriecht?

    Ich glaube: Ja. Sogar dann.

    Das ist die eigentliche Tragödie.

    .

    LG, killerbee

    .

    .



    ki11erbeeschlageterki11erbeeschlageter

    0 0
  • 01/15/14--10:34: SPD vs NPD
  • .

    .

    Ich stelle euch dieses Video einfach ein, damit ihr beide Seiten seht.

    Herr Dahlemann bekommt bestimmt bald eine email von mir, die ich auch hier auf meinem blog veröffentliche.

    Ebenso wie seine Antwort.

    Ich gehe allerdings nicht davon aus, daß ich eine erhalten werde…

    .

    LG, killerbee

    .

    PS:

    Es bereitet mir physische Schmerzen, die Lügen und Floskeln von Herrn Dahlemann anzuhören!

    Ich habe gerade zufällig einen schönen Artikel gefunden, der genau zeigt, daß die “SPD” mit zweierlei Maß misst.

    .

    .



    ki11erbeeki11erbee

    0 0
  • 01/15/14--23:00: Dr. h.c. Carsten Maschmeyer
  • .

    Die "Wulff-Affaere"

    .

    maschmeyer rürup

    (Maschmeyer mit Bert Rürup und Gattin. Könnten aber auch vier Dämonen sein, die den Vorhof zur Hölle bewachen)

    .

    maschmyer

    .

    maschmeyer Köhler

    .

    maschmeyer steinmeier1

    .

    maschmeyer gabriel

    (Gerhard Schröder, Carsten Maschmeyer, Rechtsanwalt Götz-Werner von Fromberg, TUI-Chef Michael Frenzel, Sigmar Gabriel und Ex-VW-Personalvorstand Peter Hartz)

    .

    maschmeyer von der Leyen

    .

    maschmeyer Gauck

    .

    maschmeyer und Freunde

    .

    maschmeyer kicker

    .

    .

    Immer wenn ich Maschmeyer auf einem Foto sehe, denke ich, es ist der Leibhaftige.

    Seine Taktik ist seit zweitausend Jahren dieselbe; er macht ein Angebot:

    Wieder nahm ihn der Teufel mit sich und führte ihn auf einen sehr hohen Berg; er zeigte ihm alle Reiche der Welt mit ihrer Pracht und sagte zu ihm: Das alles will ich dir geben, wenn du dich vor mir niederwirfst und mich anbetest.

    .

    Lehnt das Angebot ab und er hat verloren.

    Nehmt das Angebot an und ihr werdet reich, aber ihr könnt irgendwann nicht mehr in den Spiegel blicken.

    .

    Die Leute auf den Fotos haben übrigens alle “Ja” gesagt; die “Christen” als erste.

    Und der Pfaffe war am billigsten.

    .

    LG, killerbee

    .

    PS

    Die wichtigste Connection ist sicherlich: Hartz, Maschmeyer, Rürup, Schröder.

    Peter Hartz entwarf ein Gesetz, das die völlige Verelendung des deutschen Arbeiters zur Folge haben sollte.

    Schröders SPD und die Grünen brachten das Gesetz durch (“Agenda 2010″).

    Und die ganzen privaten Zusatzrenten-Modelle (“Riester”, “Rürup”) machten dann die Bonzen reich.

    Steuerfinanzierte Sozialleistungen abschaffen und privatisieren.

    Umverteilung von unten nach oben.

    Ironisch, daß gerade die angebliche “Arbeiterpartei SPD” den größten Anschlag auf den Sozialstaat umgesetzt hat!

    Und dann wiederum logisch, denn in der BRD ist eben alles “dia-bolisch”, also verdreht, umgekehrt.

    .

    .



    ki11erbeeDie ki11erbeeDie "Wulff-Affaere"maschmeyer rürupmaschmyermaschmeyer Köhlermaschmeyer steinmeier1maschmeyer gabrielmaschmeyer von der Leyenmaschmeyer Gauckmaschmeyer und Freundemaschmeyer kicker

older | 1 | .... | 12 | 13 | (Page 14) | 15 | 16 | .... | 108 | newer